Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.192 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | ... 77
qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.11.2008 21:44
#1451 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Ich wollte nicht schon wieder den Vorwurf hören: Du liest doch nur in der ZJ-Bibel...

Nun, den Vorwurf wirst Du von mir wohl kaum hören
Eher schon, wenn es das Symbol der Lilith ist, warum dann 'harmlose Eule'...
Im Zusammenhang liest sich die Szenerie nicht unbedingt so harmlos:
Zitat von Buber
Gesträuch steigt durch seine Paläste hin,
in seinen Bollwerken Nessel und Distel,
eine Heimat der Schakale wirds,
den Straußen ein Gehöft,
der Wüstenspuk stößt auf den Küstenspuk da,
ein Bocksfüßer ruft seinem Genossen zu,
nur dort rastet die Lur,
eine Ruhestatt findet sie sich...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

10.11.2008 22:30
#1452 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Casmiel

"Wir sprechen doch von Gott, und mit dem Richtergott ist doch nach dem AT Schluss oder nicht ?"

Nein das ist zwar die landläufige Meinung aber Gott ändert sich nicht.


"Also glaubst du an ein reinigendes Fegefeuer ?
Schmerz tilgt die Sünde nach Gottes Strafmaß ?
Dann wär die Hölle aber wieder zeitbezogen "

Nein das ist absoluter Quatsch. Der Zustand kann nur in diesem Leben geändert werden, die Hölle erfüllt diese Funktion in keinster weise.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

10.11.2008 22:33
#1453 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Eher schon, wenn es das Symbol der Lilith ist, warum dann 'harmlose Eule'...
naja nicht jeder Gelehrte folgt der akkadisch-sumerischen Tradition .... Manche belassen es auch einfach bei dem Tier an sich...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

blob Offline



Beiträge: 128

10.11.2008 22:33
#1454 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Ist nicht auch die Bibel

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
basierend auf irgendwelchen jüdischen märchen und sagen
--------------------------------------------------------------------------------



jaein.da ich kaum fähig bin ein fundiertes urteil darüber abzugeben halte ich mich da lieber agnostisch bedeckt

ausserdem hinkt der vergleich ein klein wenig,da gewisse teile der bibel teilweise historisch belegt sind,wohingegen der midrasch völlig auf der auslegung irgendwelcher rabbiner basiert.

ich möchte aber klarstellen,dass ich absolut kein "freund" der bibel bin,da viele dinge äusserst widersprüchlich sind und nicht in mein gottesbild passen wollen.aber wenn man schon die ganzen szenarien der bibel so kritisch hinterfragt,ist es dann nicht auch angebracht,einer solchen (doch ziemlich absurden) adam-lilith-theorie mit grosser skepsis zu begegnen???

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

10.11.2008 22:35
#1455 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Der Zustand kann nur in diesem Leben geändert werden, die Hölle erfüllt diese Funktion in keinster weise.
Welchen Sinn macht dann die Hölle? Welchen Nutzen hat Bestrafung, wenn keine Umkehr möglich ist?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

10.11.2008 22:37
#1456 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

"Und mir geht es darum, dass die Bibel die Hölle als den Zustand ewiger Nichtexistenz im Sinne von Prediger 9 beschreibt."

Nein das ist keine Beschreibung der Bibel sondern deine persönliche Auslegung von Prediger 9 die du allen anderen Stellen die was anderes sagen voranstellst.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

10.11.2008 22:44
#1457 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Snooker

Tausche Strafe gegen Resultat.^^

Selbst wenn man davon ausgeht, dass dieumscshreibungen ganz oder teilweise bildlich gemeint sein sollten, so sind doch entsetzliche Wirklichkeiten erkennbar: Gottesferne, Finsternis und quälende Schmerzen. Die drastischen Hinweise auf quälende Schmerzen in der Gehenna lassen sich m.E. nicht mit einer Auslöschung oder Vernichtung der Existenz vereinbaren.

Würde der Mensch bei seinem irdischen Tod wirklich ausgelöscht, dann wäre der Hinweis auf das "ewige" oder "unauslöschliche Feuer" (to pyr to asbeston), den "nicht sterbenden Wurm" (ho skolex ou teleuta) und die damit verbundene Qual überflüssig, ja unverständlich. Nirgends in der Heiligen Schrift findet sich ein klarer Beleg dafür, dass dieses "Feuer" ein einmaliger Vernichtungsakt sei, welcher die Existenz des Menschen beende, sondern es wird im Gegenteil seine ewige Dauer (aionios; s.u.) betont.
Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.11.2008 23:17
#1458 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:

Nein das ist zwar die landläufige Meinung aber Gott ändert sich nicht.



Das ist nicht landläufig sondern anerkannte theologische Position.
Nicht nur bei Christen, auch für manche Juden gab es Probleme mit ihrem Gottesbild nach den Vernichtungslagererfahrungen.

In Antwort auf:

Nein das ist absoluter Quatsch. Der Zustand kann nur in diesem Leben geändert werden, die Hölle erfüllt diese Funktion in keinster weise.


Dann musst du dich besser ausdrücken, denn genau so kommt es rüber

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

10.11.2008 23:30
#1459 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Casmiel

"Das ist nicht landläufig sondern anerkannte theologische Position.
Nicht nur bei Christen, auch für manche Juden gab es Probleme mit ihrem Gottesbild nach den Vernichtungslagererfahrungen."

Das ist Gott doch egal. Wie hat er sich genannt: Ich bin.

Die Worte von Theologieprofesoren und Gelehrten sind leider auch nicht in der Lage die Realiätt zu ändern so überzeugt diese Leute auch klingen mögen.

"Dann musst du dich besser ausdrücken, denn genau so kommt es rüber"

Danke fürs Nachfragen.^^ Ich vergesse manchmal das nicht alle die gleichen Schlüsse ziehen wenns sei meinen Text lesen.

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.11.2008 23:42
#1460 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
die Realiätt zu ändern so überzeugt diese Leute auch klingen mögen.


Du stellst aber hohe Ansprüche an deinen Glauben. Du bist sicher dass du da nicht schon auf der Wissen-Ebene bist ?

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

andre Offline



Beiträge: 261

11.11.2008 00:17
#1461 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

an snooker


Welchen Sinn macht dann die Hölle? Welchen Nutzen hat Bestrafung, wenn keine Umkehr möglich ist?



snooker dann habe ich eine frage:wofür dann überhaupt eine konsequenz, wenn nach bestrafung sowieso das recht gebogen wird? und das unrechte recht wird, das böse gut wird, was wird dann aus satan?auch gutes? wofür dann das leiden und der tod jesus? wäre doch alles überflüssig,oder? ich hoffe ich habe das richtig verstanden und unterstelle dir jetzt hier nichts falsches.


in liebe andre

GLD888 Offline



Beiträge: 321

11.11.2008 01:03
#1462 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

11.11.2008 07:12
#1463 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Der Zustand kann nur in diesem Leben geändert werden, die Hölle erfüllt diese Funktion in keinster weise.
Welchen Sinn macht dann die Hölle? Welchen Nutzen hat Bestrafung, wenn keine Umkehr möglich ist?

Einfach - Bis in Jüngste Zeit konnten Christliche Kirchen die meisten Menschen mit jener Drohung, Im Ewigen Höllenfeuer zu Brennen, prima Missionieren und Bei der Stange und gefügig halten.

Der Vatikan und Luther und andere Sekten wussten eben die Menschen zu nehmen.

Auch der Islam hat neben der Scharia heute noch die Drohung vom Ewigen Flammensee :

Die Bibel und der Koran lehren beide, dass jeder nach dem Tod von Gott beurteilt wird, und entweder Recht auf ein eine traumhafte Belohnung („Paradies“) haben wird, oder zu einer ewigen Strafe („Hölle“) gehen wird. Das Kriterium für das Paradies oder die Hölle ist nicht das Werk, das man in seinem Leben gemacht hat, sondern der Glaube. Nach dem evangelikalen Glauben hilft es überhaupt nicht, ein guter Mensch zu sein, und sich zu bemühen, aus seinem Leben das beste zu machen, denn jeder Mensch ist ein Sünder und verdiene schon ab der ersten Sünde die Hölle. Die einzige Möglichkeit, diesem schrecklichen Schicksal zu entweichen sei... zu glauben, dass Gott seinen Sohn Jesus geschickt hat, dass er unsere Sünden auf sich genommen hat und dafür bezahlt hat, in dem er auf dem Kreuz gestorben ist, und dass er auferstanden ist, heute lebt, und irgendwann zurückkommen wird. All dies wird in der Bibel erzählt, deshalb setzt der Glaube daran zuerst den Glauben, die Bibel sei „Gottes Wort“, also „die absolute Wahrheit“, voraus. Nach der evangelikalen Lehre ist der jenige, der daran glaubt, der davon fest überzeugt ist, gerettet: der wird ins Paradies gehen. Der jenige dagegen, der anders glaubt, der, der ehrlich zugibt, dass er nichts mit Sicherheit über Gott weiss, oder der, der gern daran glauben würde, der aber nicht sicher ist... ist verloren! Ganz egal, was sein Werk war, falls er in diesem Zustand stirbt, wird er in die Hölle gehen. Die Überzeugung, dass die evangelikale Lehre die Wahrheit ist, ist das einzige Kriterium, um der schrecklichen ewigen Strafe zu entgehen. Erstaunlich, dass die Evangelikalen ihre Botschaft „gute Nachricht“ nennen. Das wäre eher eine „schlechte Nachreicht“.
http://www.anti-religion.net/zweifel.htm

@ Snooker Für den Abrahamitischen Gott selbst (diesen Sinn meinst du ja) täte das auch Sinn machen, davon ausgehend dass Er das gleiche Anliegen wie die Kirchen hat (was diese Kirchen ja gerne bestätigen) nämlich soviele Menschen wie möglich zu Getauften Sklaven zu machen, und sie somit mit dem grässlichen Heiligen Geist zu VERSEUCHEN !


euer ergebener

Regens Küchl
GLD888 Offline



Beiträge: 321

11.11.2008 12:48
#1464 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Erstaunlich, dass die Evangelikalen ihre Botschaft „gute Nachricht“ nennen. Das wäre eher eine „schlechte Nachreicht“.


Eine schlechte Nachricht waere es, wenn Gott uns alleine nach seiner Gerechtigkeit richten wuerde. Denn dann waeren wir alle verdammt, denn wir alle sind Suender, und haben nichts anderes, als die Hoelle verdient. Gott jedoch hat einen Ausweg gesucht, denn er wollte, dass der Mensch ein Leben haben kann, wie er es sich vorstellte, als er den Menschen schuf. Er will, dass wir ein Leben im Ueberfluss haben. Dieses Leben erhalten alle, die an ihn glauben, und MIT ihm leben, ihm vertrauen. Ich habe Gottes Treue und Liebe unzaehlige male in meinem Leben erfahren, deswegen bezeuge ich mit freimut, dass ich keine bessere Entscheidung in meinem Leben gemacht habe, als Jesus Christus als meinen persoehnlichen Herrn und Erloeser anzunehmen. Und ich wuenschte, dass alle Menschen diese Entscheidung machen wuerden.

Regens Küchl

da du meine Frage nicht beantwortet hast, nehme ich einfach mal an, dass du die Person in den obig genannten links bist.

Du bist meiner Meinung nach ein lebendiges Beispiel, wie die katholische Kirche geistlich komplett versagt hat.
Nach Wikipedia warst du :

# 1972–1976 Pfarrer in Waldkirchen und Reibers
# 1976 Ernennung zum Propst des Kollegiatstiftes Eisgarn
# 1976–2008 Pfarrer in Eisgarn, Eggern und Reingers
# 1996 Ernennung zum Kaplan Seiner Heiligkeit
# 1998–2004 Bischofsvikar für Kunst und Kultur in der Diözese St. Pölten
# 2001–2004 Regens des Priesterseminars St. Pölten
# 2003 Ernennung zum Ehrenprälat Seiner Heiligkeit

nicht schlecht. Scheint eine nette Bilderbuchkarriere zu sein. Trotzdem legst du hier reinste antichristliche Ueberzeugungen zu tage. Hast du dich erst , nachdem du dich als katholischer Regens zurueckgezogen hast, in deinen persoehnlichen Meinungen dem christlichen Glauben gegenueber gewandelt, oder war dies der Fall, als du noch Pfarrer warst ? In dem Fall, wie kann jemand Priester ausbilden, der einen solchen Unglauben zu tage legt ?
Ich kann mich erinnern, als ich katholischen Religionsunterricht in der Schule erhielt, der war so schlecht, anstelle ueber die Bibel und den Glauben zu reden, wurden Videofilme wie Holocaust gezeigt, und dann darueber diskutiert.... Wenn ich daran denke, aergert mich das. Die katholische Kirche wird dereinst fuer den unglauben vieler vor Gott verantwortung tragen.....
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2008 13:28
#1465 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Ich bezeuge mit Freimut, mit Offenheit und auch voller Stolz:

Erst durch das Fliegende Spaghetti Monster ist mir klar geworden, was die Welt im Innersten zusammenhält.
Durch ES habe ich so viel erfahren, so viele Freunde gefunden, so viel neue Lust am Leben gewonnen.

Ich habe hier die wichtigste und größte ideelle Erfahrung in meinem Leben gemacht. Sie hat mich befreit und befähigt, glücklich und zufrieden im Jetzt zu leben und den Tod nicht zu fürchten. Ich habe mich richtig entschieden und ich wünschte, alle Menschen würden sich so entscheiden und durch ES ihr Glück und ihre Zufriedenheit finden.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

11.11.2008 13:40
#1466 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Tausche Strafe gegen Resultat.^^
Was würde sich denn dadurch ändern?

In Antwort auf:
Nein das ist keine Beschreibung der Bibel sondern deine persönliche Auslegung von Prediger 9 die du allen anderen Stellen die was anderes sagen voranstellst.

Dass in Prediger 9 davon die rede ist, dass sich die Toten nicht des Geringsten bewusst sind, ist nicht meine persönliche Auslegung - das steht da wortwörtlich im Vers 5.

Was soll denn daran Auslegung sein, und inwiefern sagen andere Stellen was anderes?

Hast du dir schonmal die Frage gestellt, was Jesus bei dem Begriff Gehenna im Sinn hatte? Wie stellten sich die Juden damals die Gehenna vor?

In Antwort auf:
Würde der Mensch bei seinem irdischen Tod wirklich ausgelöscht, dann wäre der Hinweis auf das "ewige" oder "unauslöschliche Feuer" (to pyr to asbeston), den "nicht sterbenden Wurm" (ho skolex ou teleuta) und die damit verbundene Qual überflüssig, ja unverständlich.


Du sagst es ja selbst - das Feuer ist ewig und unauslöschlich. Der Wurm stirbt nicht. Von einer ewigwährenden gequälten Seele ist da nicht die Rede. Und warum ist das Feuer ewig: Weil die Vernichtung, d.h. die Nichtexistenz, für die das Feuer als Symbol dient, ewig ist. Im Gegensatz dazu gibt es aus dem adamischen (ersten) Tod eine Auferstehung, die durch Christi Opfertod ermöglicht wurde. Der Feuersee wird in Offenbarung ja als der zweite Tod beschrieben, aus dem es keine Auferstehung geben kann.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

11.11.2008 13:51
#1467 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Einfach - Bis in Jüngste Zeit konnten Christliche Kirchen die meisten Menschen mit jener Drohung, Im Ewigen Höllenfeuer zu Brennen, prima Missionieren und Bei der Stange und gefügig halten.
Und genau gegen eine solchen Glauben aus Angst spricht das Bibelwort seit mehreren tausend Jahren.

Warum die kirche das nötig hatte, ist mir schon klar. Deine Einstellung zur Kirche kenne ich mittlerweile ja auch, weshalb ich nun mit einer Äußerung Eleasars rechnete...

In Antwort auf:
Die Bibel und der Koran lehren beide, dass jeder nach dem Tod von Gott beurteilt wird, und entweder Recht auf ein eine traumhafte Belohnung („Paradies“) haben wird, oder zu einer ewigen Strafe („Hölle“) gehen wird.
Und es geht darum, ob das mit erlebten Qualen zu tun hat, oder ob es lediglich um die Gegenüberstellung von Leben und Tod geht.

In Antwort auf:
das Paradies oder die Hölle ist nicht das Werk, das man in seinem Leben gemacht hat, sondern der Glaube.
Nach Jakobus sind eben doch Werke entscheidend. Werke des Glaubens, denn auch Glaube muss sich demnach in Werken ausdrücken. Allein die Aussage: Ich glaube! wird die Rettung nicht erwirken können, wenn keine entsprechenden Taten folgen.

In Antwort auf:
@ Snooker Für den Abrahamitischen Gott selbst (diesen Sinn meinst du ja) täte das auch Sinn machen, davon ausgehend dass Er das gleiche Anliegen wie die Kirchen hat (was diese Kirchen ja gerne bestätigen)
Die Kirchen können ja erzählen, was sie wollen. Wer sich aber so wie die Kirchen es taten und noch tun derart dem Willen Gottes widersetzt, kann man Gottes Segen und Zustimmung wohl kaum rechnen. Behaupten kann man ja bekanntlich viel.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

11.11.2008 13:57
#1468 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
snooker dann habe ich eine frage:wofür dann überhaupt eine konsequenz, wenn nach bestrafung sowieso das recht gebogen wird?
Ich verstehe nicht ganz, worauf du hinaus willst... Was meinst du damit, dass das Recht gebogen würde - von wem und für wen?

In Antwort auf:
und das unrechte recht wird, das böse gut wird,
Davon war nicht die rede. Böses bleibt Böse und Gutes Gut. Was sich ändert kann ist der Mensch (um den es ja geht). Ein böser Mensch kann Zeit seines lebens von seinem Weg - sei er gut oder schlecht umkehren.

In Antwort auf:
was wird dann aus satan?auch gutes?
Er selbst wird ewig nichtexistent wie in der Offenbarung nachzulesen ist. Für die dann lebenden Menschen ist das wohl wirklich was Gutes.

In Antwort auf:
wofür dann das leiden und der tod jesus?
Um die Verfehlung Adams auszugleichen und den Menschen dieses besondere Verhältnis zu Gott wiederzugeben. Anders ausgedrückt. Durch das Loskaufsopfer Jesu kann der Mensch wieder das werden, was er ursprünglich werden sollte: Mensch


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

11.11.2008 14:18
#1469 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Kleine Ergänzung

In Antwort auf:
Erstaunlich, dass die Evangelikalen ihre Botschaft „gute Nachricht“ nennen


Eu-angelion ist griechisch und heißt schon so viel wie gute-Botschaft

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

11.11.2008 14:22
#1470 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Eu-angelion ist griechisch und heißt schon so viel wie gute-Botschaft


Und offensichtlich bestehen zwischen der Substanz des Evangeliums und dem wie einigenfalls rübergebracht wird, ernste Bedenken und Zweifel...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

11.11.2008 14:42
#1471 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

Strafe ist wenn ich meinen Bruder haue weil er mir die Schokolade geklaut hat.

Resultat ist wenn du ein Streichholz anzündest und eine Flamme entsteht.

"Gehenna" Es gab ein Tal wo früher Kinder dem Gott Moloch geopfert wurden ein König es verunreinigen lassen und in eine Müllverbrennungsanlage umgewandelt. Es brannten ständig Feuer und die Kadaver waren von Würmern zerfressen.


Diese Argumentation stimmt nicht mit dem neutestamentlichen Gebrauch des Begriffes "aionios" überein, der eine unaufhörliche Dauer zum Ausdruck bringt. Ferner lässt sich darauf antworten, dass das gleiche griechische Wort "aionios", welches im Neuen Testament für die "ewige Verdammnis" gebraucht wird, auch auf Gott und seine Segnungen Anwendung findet. René Pache hat errechnet, dass das Neue Testament "aionios" "vierundsechzigmal auf himmlische und selige Wirklichkeiten der anderen Welt" anwendet: "der ewige Gott, Seine ewige Macht, der ewige Geist, das ewige Leben, das ewige Evangelium....

Siebenmal findet es Anwendung auf Kennzeichen der Verdammnis: Mt 18,8; die ewige Pein; das ewige Gericht; das ewige Verderben.

Bei den Kennzeichnungen Gottes und der Eigenschaften der Seligkeit steht außer Frage, dass "aionios" "ewig" im Sinne einer Dauer ohne Ende meint, nicht nur eine andere "Daseinsqualität". Wie kann ein Wort, das vierundsechzigmal ´ewig` bedeutet, sieben andere Male einen anderen Sinn haben? Wenn die Bibel somit von einer ewigen Qual der Dämonen und gottlosen Menschen spricht, folgt daraus, dass sie nicht einfach vernichtet werden.

Quelle: http://www.bible-only.org

GLD888 Offline



Beiträge: 321

11.11.2008 16:00
#1472 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Erst durch das Fliegende Spaghetti Monster ist mir klar geworden, was die Welt im Innersten zusammenhält.
Durch ES habe ich so viel erfahren, so viele Freunde gefunden, so viel neue Lust am Leben gewonnen.

Ich habe hier die wichtigste und größte ideelle Erfahrung in meinem Leben gemacht. Sie hat mich befreit und befähigt, glücklich und zufrieden im Jetzt zu leben und den Tod nicht zu fürchten. Ich habe mich richtig entschieden und ich wünschte, alle Menschen würden sich so entscheiden und durch ES ihr Glück und ihre Zufriedenheit finden.


der einzige Vorteil, den ich in deinem fliegenden Spaghettimonster sehe, ist, dass ich mich nicht an die Arbeit machen muss, die Gabel in den Spaghettiteller tauchen muss, die Spaghettis einrollen, und dann die Gabel in den Mund fuehren muss. Der Vorteil ist, dass dein Spaghettimonster fliegen kann. Deswegen musst du nur den Mund aufmachen, und es fliegt direkt in deinen Mund herein. Somit ist dir die Bewegung deines Armes, und das aufrollen, erspart.
Das ist besonders fuer fettleibige Spaghetti verzehrer von vorteil, die nach jahrelangem Spaghettiverzehr so dick sind, dass es ihnen schwerfaellig wird, ihren Arm zu heben. Also : alle Achtung, Hut ab, dein Moster erleichtert dir dein Leben sehr !!

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

11.11.2008 16:42
#1473 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Aber so richtig interesant zu wissen wäre:

Vervielfältig sich dein Spagetti-Monster den auch?

Es ist ja gut immer Nachschub zu haben.

Genial wäre, wenn es seine Soße und Würzung währen dem kauen ändern würde.
Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

11.11.2008 17:10
#1474 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Ich will auch nicht wissen wie viele Kg vom Leib Christi schon verteilt wurden Oo Und wo der das ganze Blut bekommt `?
Also Ball flach halten

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

11.11.2008 18:31
#1475 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
der eine unaufhörliche Dauer zum Ausdruck bringt.
Dass der Zustand indem sich die Verurteilten dann befinden ewig ist, ist ja nicht Gegenstand der Betrachtung... Die Bibel spricht ja von ewiger Vernichtung. Das ist also klar.

In Antwort auf:
Wenn die Bibel somit von einer ewigen Qual der Dämonen und gottlosen Menschen spricht, folgt daraus, dass sie nicht einfach vernichtet werden.
Wenn in der Offenbarung 20:14 und 21:8 vom zweiten Tod die Rede ist, und wir aus rediger wissen, dass die Toten ohne Bewusstein sind, dann folgt das sehr wohl daraus.

Aber da wir gerade bei Sprachforschung sind:
Die Bibel gebraucht, wenn sie sich auf den endgültigen Zustand der Verdammnis bezieht, häufig Wörter für "Vernichtung" — das griechische "Verb apóllymi (vernichten) und das Substantiv apṓleia (Vernichtung)". Deuten diese Wörter auf Qualen hin? Der Gelehrte Stott macht darauf aufmerksam, dass das aktive und transitive Verb „apóllymi“ „töten“ bedeutet (Matthäus 2:13; 12:14; 21:41). Wenn z.B. die Elberfelder Bibel daher in Matthäus 10:28 sagt, Gott vernichte ‘sowohl Seele als Leib in der Hölle’, ist der Kerngedanke eine Vernichtung durch den Tod, nicht etwa durch ewige Qual. Auch die Stier-Übersetzung spricht von einer vollständigen Vernichtung, wenn sie sagt, dass Gott Leib und Leben(Seele) in der "Hölle" zugrunde richten kann.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz