Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.588 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | ... 77
Eleasar ( Gast )
Beiträge:

12.11.2008 16:56
#1501 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:

Ich stell mich zum Gasablesen drauf !



Das ist ja Klasse das Forum hat seinen eigenen Troll.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

12.11.2008 17:23
#1502 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Na ! Na ! Ich stell mich sogar abwechseld auf das Neue und auf das Alte Testament ! Weil es langweilig ist wenn man zum Gasablesen immer auf demselben Buche steht !


euer ergebener

Regens Küchl

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

12.11.2008 17:29
#1503 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Meine Bedenken bei dieser Stelle sind, das sich diese Beschreibung nur auf das Leben hier bezieht und auf sowas wie Ewigkeit und Gericht überhaupt kein Bezug genommen wird.
Das muss es auch nicht. Die Stelle zeigt auf, dass dem Menschen nichts innewohnt, was nach seinem Tod in irgendeiner Form bewusst weiterlebt. Wäre dem so, wäre die Aussage in Prediger glatt gelogen.

In Antwort auf:
Alle Menschen müssen demnach sterben. Laut deiner Auslegung verlieren sie dann aber ihr Bewusstsein und das unbhängig davon ob sie Gottes Kinder sind oder nicht.

Was ist daran verkehrt? Wenn man stirbt, verliert man nun mal das Bewusstsein. Das trifft Gläubige wie Nicht-Gläubige gleichermaßen...Dass es ein Gericht geben wird ist klar, deshalb spricht die Bibel ja auch von einer Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten (Apog 24:15), die es ja nicht nötig hätte, wenn es eine unsterbliche Seele gäbe. Wozu auferwecken, was nicht sterben kann? .. Also auch hierin ergäbe sich - deine Auslegung angewandt - ein Widerspruch.

Der Text aus dem Joh. Evangelium bestätigt das sehr schön.

Aber wo soll jetzt der Widerspruch in meiner Aussage sein?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

12.11.2008 17:47
#1504 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleazar
Man soll die Bibel ernst nehmen.Niemand soll jedes Wort wörtlich nehmen. Man muss aber unterscheiden wie die Worte zu verstehen sind.
Und das ist mit unserem eigenem Grips nur schlecht möglich.

Zitat von Casmiel
Wenn ich jetzt Christ wäre, würde ich für die Bibelinterpretation auf die von meinem Schöpfer gegebenen Fähigkeiten und Intuitionen vertrauen.
Wenn wir sie nicht verstehen, wer dann ?

Das frage ich mich auch - erklärt denn die Bibel sich selbst
Und wenn nein, auf wessen Erklärung vertraust Du?
Auf die der Theologen [welcher?] oder auf das,
was Gott Dir höchstpersönlich mitteilt -
und wie unterscheidest Du das von Illusionen
oder gar teuflischen Einflüsterungen?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

12.11.2008 21:54
#1505 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:

^^ Finde ich nicht, er ist voll dabei. Aber du meinst sicher einen ziemlich direkten Eingriff, wie Sinnflut oder?


Ein Geistesblitz wär schon ein direktes Eingreifen.
Von einer Präsenz an sich spreche ich nicht, sondern von konkreten Aktionen

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2008 21:56
#1506 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Und das ist mit unserem eigenem Grips nur schlecht möglich.

Woraus schlichtweg folgt, die Bibel ist für uns völlig sinnlos.
Habs ja schon immer gewusst.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

13.11.2008 01:02
#1507 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

NEIN - Ist Sie Nicht ! Ohne die Bibel könnt Ich meine Gasabrechnung nicht korrekt ausfüllen !


euer ergebener

Regens Küchl

GLD888 Offline



Beiträge: 321

13.11.2008 04:55
#1508 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Regens Küchl

ich schliess ich mich dem Kommentar an :

deine Beitraege werden immer trolliger. Da mach ich mir langsam Sorgen. Stimmt was nicht ? Wo drueckt der Schuh ?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.11.2008 07:46
#1509 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wieso trollig? Es gibt ja wohl mehr als nur eine Bibel. Jedes Buch kann eine Bibel
werden. Meine "Paris-Bibel" ist z. B. die sog. "Baguette-Bibel", denn ein echter
Papst hat dieses Buch geschrieben und ich mag nunmal kein trockenes Baguette essen.

Ich denke vielleicht hat RK ja dieses Buch als seine Bibel entdeckt: Link

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Eleasar ( Gast )
Beiträge:

13.11.2008 18:00
#1510 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

BS

Tja für dich tifft das ja zu. Aber Gottes Wort kann am besten der Autor selbst erklären.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

13.11.2008 18:11
#1511 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Qilin

Tim 3 ,16

Jede Schrift ist von Gottes Geist eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, 17damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werke ausgerüstet.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

13.11.2008 18:32
#1512 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Das muss es auch nicht. Die Stelle zeigt auf, dass dem Menschen nichts innewohnt, was nach seinem Tod in irgendeiner Form bewusst weiterlebt. Wäre dem so, wäre die Aussage in Prediger glatt gelogen.


Es kann aber auch sein das du einige Dinge nicht in Betracht gezogen hast.

Von wem und zu welchem Zweck wurde Prediger geschrieben?

Das sollte man überdenken und am besten noch das ganze Buch LESEN mehrmals wenn es nötig ist um genau zu wissen worum es überhaupt geht, bevor man anfängt Verse auszulegen.

Ich habe Prediger gelesen. Kurzer Abriss

Dies sind die Reden des Predigers, des Sohnes Davids, des Königs zu Jerusalem.

Ich, der Prediger, war König zu Jerusalem (Salomo)

Dies sind die Reden des Predigers, des Sohnes Davids, des Königs zu Jerusalem. 13und richtete mein Herz zu suchen und zu forschen weislich alles, was man unter dem Himmel tut. Solche unselige Mühe hat Gott den Menschenkindern gegeben, daß sie sich darin müssen quälen. 14Ich sah an alles Tun, das unter der Sonne geschieht; und siehe, es war alles eitel und Haschen nach dem Wind.

Er forschte also und stellte Beobachtungen auf.

Da wandte ich mich, zu sehen die Weisheit und die Tollheit und Torheit. Denn wer weiß, was der für ein Mensch werden wird nach dem König, den sie schon bereit gemacht haben?

Weiter sah ich unter der Sonne Stätten des Gerichts, da war ein gottlos Wesen, und Stätten der Gerechtigkeit, da waren Gottlose.

Und kommt unter anderen zu folgenden Schlussfolgerungen.

da sah ich bezüglich des ganzen Werkes Gottes, daß der Mensch das Werk nicht ergründen kann, welches unter der Sonne getan wird. Wiewohl der Mensch sich Mühe gibt, es zu erforschen, so kann er es nicht ergründen; und wenn auch der Weise behauptet, er verstehe es, so kann er es nicht finden.

Wer auf den Wind achtet, sät nicht, und wer auf die Wolken sieht, erntet nicht. 5Gleichwie du nicht weißt, welches der Weg des Windes ist, noch wie die Gebeine im Mutterleib bereitet werden, also kennst du auch das Werk Gottes nicht, der alles wirkt.

Hier sieht Salomo ein das unsere Menschliche Weisheit und Wissenschaft begrenzt ist.

Denn Gott wird jedes Werk ins Gericht bringen, samt allem Verborgenen, es sei gut oder böse.

Salomo hat die Welt und das wirken der Menschen aus menschlicher Sicht betrachtet, das merkt man beim lesen sofort.

Freue dich, Jüngling, in deiner Jugend, und dein Herz sei guter Dinge in den Tagen deines Jünglingsalters; wandle die Wege, die dein Herz erwählt und die deinen Augen gefalle..

Zum Vergnügen backt man Brot, und der Wein erfreut die Lebendigen, und das Geld gewährt alles...

Wenn man das Beachtet haben die Verse in Kapitel 9 nicht die Bedeutung die du ihnen zuschreibst.

Am Schluss von Prediger steht:

Denn Gott wird jedes Werk ins Gericht bringen, samt allem Verborgenen, es sei gut oder böse.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

13.11.2008 18:51
#1513 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleasar

Am Schluss von Prediger steht:
Denn Gott wird jedes Werk ins Gericht bringen, samt allem Verborgenen, es sei gut oder böse.

Das Gasablesen auch


euer ergebener

Regens Küchl

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.11.2008 19:08
#1514 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleasar
Das sollte man überdenken und am besten noch das ganze Buch LESEN mehrmals wenn es nötig ist um genau zu wissen worum es überhaupt geht, bevor man anfängt Verse auszulegen.
Das absolut geringste, worüber man sich sorgen machen muss ist, dass Snooker womöglich die Bibel nicht oft genug gelesen hat

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.11.2008 19:57
#1515 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

@ Eleasar

Ich warte immer noch auf deine Belege für deine Behauptungen zum Relgionsunterricht.
Oder kannst du das gar nicht weil du da einfach frisch,frech, fröhlich, frei das Grüne von den Bäumen heruntergelogen hast als
Eleasar, der Lügner.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

13.11.2008 21:20
#1516 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

BS

Wozu den Aufstand? Ich habe meine Belege doch genannt.

Wenn du das nicht als Beleg ansiehst kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.11.2008 21:23
#1517 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Sorry, eleasar. Solche Belege habe ich auch nicht gefunden. Bitte poste
sie doch erneut. Dann ist auch a ruah...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

13.11.2008 22:50
#1518 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Ich habe Prediger gelesen.
Ich auch ... Mehrmals. Zudem alles weitere, was er geschrieben hat und was über ihn in der Bibel geschrieben ist. Das musst du mir also nicht erzählen.

In Antwort auf:
Wenn man das Beachtet haben die Verse in Kapitel 9 nicht die Bedeutung die du ihnen zuschreibst.
Warum nicht? Gerade durch das Betrachten des Kontextes ergibt sich doch die Ansicht, die ich vertrete.

Welches dieser Zitate weißt in irgendeiner Form auf eine unsterbliche Seele hin, die den menschlichen Körper beim Tod verlässt und in der Lage ist, ewige Feuerqualen bewusst zu erleben? Dass vom Gericht die rede ist, reicht für eine solche Annahme wohl kaum aus.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

13.11.2008 23:03
#1519 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Warum nicht? Gerade durch das Betrachten des Kontextes ergibt sich doch die Ansicht, die ich vertrete.


Eben nicht.

In Antwort auf:
Welches dieser Zitate weißt in irgendeiner Form auf eine unsterbliche Seele hin, die den menschlichen Körper beim Tod verlässt und in der Lage ist, ewige Feuerqualen bewusst zu erleben?


Warum sollten sie? Weder das noch das Gegenteil sollen sie bezeugen.

Der Autor hatte gar nicht die Absicht darauf hinzuweisen weil er nur das irdische Leben betrachten und beurteilen wollte.

Er trifft Aussagen über den Tod aber nicht was nach dem Tod geschieht.

Die Aussage die deiner Meinung nach von Prediger 9,5 ausgeht wird dort gar nicht ausgesagt.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.11.2008 04:57
#1520 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Eben nicht.

Eben doch. (und das ich mal einem Zeugen die Stange halten würde... )

Prediger ist voll von dem, was ich im allgemeinen "Kellogg´s Kornflakes Weisheiten"
nenne. Ein einziges Memento Mori sozusagen.

ABER, in Prediger 9, im Vers 5 heisst es ganz deutlich:
In Antwort auf:
Denn die Lebendigen wissen, daß sie sterben werden; die Toten aber wissen nichts, sie haben auch keinen Lohn mehr, denn ihr Gedächtnis ist vergessen,


Soll heissen: Wenn Du tot bist, dann biste tot und basta.

Wo sind aber Bibelstellen, die genauso deutlich von der Unsterblichkeit einer
Seele reden? Ich kenn da keine. Es wird immer nur davon gesprochen, das der
Mensch eine Seele wird. Es wird nicht davon gesprochen, das der Mensch
eine Seele hat.

Jetzt hab ich aber echt keine Lust mehr einem Zeugen die Stange zu halten.
Aber, eines mag ich noch sagen: Snooker hat von Euch beiden, meiner Meinung
nach, die Bibel echt verstanden.

(*räusper* und ich glaube immer noch nicht an diesen Schinken!!!!!!!)

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2008 05:45
#1521 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Wozu den Aufstand? Ich habe meine Belege doch genannt.

Wo?
Wann?

Bisher hast du nicht mal ansatzweise Belege genannt. Die einzigen Belege, die da relevant sind, wären entsprechende Auszüge aus dem Relilehrplan. Davon kam hier noch gar nichts.
Also ran an die Arbeit.

Oder gib zu, dass du bloß ein Schätzer bist der das, was er sich so denkt, als Tatsachen behauptet.
Dir ist doch klar, wenn du bei solch ner eindeutigen Sache schon kläglich scheiterst, bist du hier völlig unglaubwürdig geworden.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 06:03
#1522 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

Eleasar, der Lügner.

Wieso ? Ich dachte Eleasar war Hohepriester .

Oder ist das dasselbe ? *Grübel*


euer ergebener

Regens Küchl

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 06:17
#1523 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

Oder gib zu, dass du bloß ein Schätzer bist der das, was er sich so denkt, als Tatsachen behauptet.


Das Hier ist rhetorisch interessant. Wahrscheinlich wolltest Du schreiben : "Schwätzer". Aber "Schätzer" gibt dem Satz denselben gewollten Sinn, nur blumiger und schöner ausgedrückt.

Mit "Schätzer" wäre in diesem Fall gemeint : Einer der Dinge und Sachverhalte willkürlich einschätzt und jene seine Einschätzung dann als Wahre Tatsache Präsentiert.


euer ergebener

Regens Küchl

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2008 06:32
#1524 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Deine Weisheit ist unübertroffen.

Wer mag da wohl meine Hand geführt haben, als ich das schrieb?

emporda ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 10:49
#1525 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Ich habe meine Belege doch genannt.
Wenn du das nicht als Beleg ansiehst kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
---------------
Vielleicht geht Dir irgendwann auf, dass man die Bibel nicht mit der Bibel beweisen kann oder die Echtheit einer Fälschung mit einer anderen Fälschung. Das ist sinnlose zirkuläre Logik.

Die textlichen Beweise zu den biblischen Mythen sind so dünn wie Seidenpapier, dagegen gibt es ausreichend alte Beweise welche die Bibelgeschichte als Phantasie ausweisen. Keine der Funde beweist die biblische Geschichte. Zwar hat es die Orte oft gegeben, aber zu einer anderen Zeit mit anderen Volksgruppen und anderer Handlung. Orte wie Nazareth oder Kapernaum exitierten zur Zeit der biblsichen Handlung nicht, wohl aber zu Zeit der Schreiber 150 Jahre später als die als "Augenzeugen" berichteten.
Seiten 1 | ... 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz