Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.204 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | ... 77
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2008 11:03
#1526 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Stimme ich voll zu.

Aber im konkreten Fall ging es um den Nachweis einer Behauptung zur Art der Durchführung des Religionsunterrichtes aus nem anderen Thread. Weil nie, auch auf heftige Nachfragen, ne Antwort kam, habe ich halt überall wo Eleasar gepostet hat, nachgestoßen.
Das war auch erfolgreich.

Leider habe ich dich damit aber wohl auf die falsche Fährte gesetzt.

GLD888 Offline



Beiträge: 321

14.11.2008 13:10
#1527 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Die textlichen Beweise zu den biblischen Mythen sind so dünn wie Seidenpapier, dagegen gibt es ausreichend alte Beweise welche die Bibelgeschichte als Phantasie ausweisen. Keine der Funde beweist die biblische Geschichte. Zwar hat es die Orte oft gegeben, aber zu einer anderen Zeit mit anderen Volksgruppen und anderer Handlung. Orte wie Nazareth oder Kapernaum exitierten zur Zeit der biblsichen Handlung nicht, wohl aber zu Zeit der Schreiber 150 Jahre später als die als "Augenzeugen" berichteten.


Wie willst du denn das so genau wissen ? Wo sind denn DEINE Beweise, um deine Behauptungen zu untermauern ?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.11.2008 14:39
#1528 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Wo sind denn DEINE Beweise, um deine Behauptungen zu untermauern ?

Moses hat niemals gelebt. Meine Beweise? Ganz einfach: Niemals ist auch nur ein
Stäubchen von Otto gefunden worden.

Und jetzt zu einer Behauptung, die sicher nicht so alt ist, wie Jesus.
Ich habe neulich das fliegende Spaghettimonster gesehen. Mit eigenen Augen.

Wiederlege mal bitte diese Behauptung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2008 14:54
#1529 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Warst du da gerade in Hamburg?

http://www.youtube.com/watch?v=f-IX0BsKVxc

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.11.2008 14:57
#1530 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Dort in der Nähe lebt mein Meister. Wir sind beide erleuchtet worden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

14.11.2008 15:08
#1531 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Warum sollten sie? Weder das noch das Gegenteil sollen sie bezeugen.
Zu welchem Zweck bringst du dann diese Zitate? Dass es auch generell keinen Hinweis auf eine unsterbliche Seele gibt, ist mir schon klar...

In Antwort auf:
Der Autor hatte gar nicht die Absicht darauf hinzuweisen weil er nur das irdische Leben betrachten und beurteilen wollte.
Logisch, denn: Menschen haben nun mal nur das irdische Leben. Von mehr ist eben nicht die Rede.

In Antwort auf:
Er trifft Aussagen über den Tod aber nicht was nach dem Tod geschieht.

Die Aussage die deiner Meinung nach von Prediger 9,5 ausgeht wird dort gar nicht ausgesagt.



Hmm immerhin sagt er, dass sich die Toten nicht des Geringsten bewusst sind... Es fällt schwer, das nicht als Aussage über den Zustand der Toten und deren Bewsstsein zu verstehen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 15:24
#1532 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Eben doch. (und das ich mal einem Zeugen die Stange halten würde... )


Das erinnert mich an: Der Feind meines Feindes ist mein Freund.^^

Die Betrachtungen von Prediger sind vorrangig irdischer Natur. Und Tote haben kein Wissen das sie mitteilen können.
Sie haben auch keinen Einfluss mehr am Weltgeschehen und ziehen daraus auch keinerlei Profit mehr. Zu guter letzt wird sich bald niemand mehr an sie erinnern.


In Antwort auf:
Wo sind aber Bibelstellen, die genauso deutlich von der Unsterblichkeit einer
Seele reden? Ich kenn da keine. Es wird immer nur davon gesprochen, das der
Mensch eine Seele wird. Es wird nicht davon gesprochen, das der Mensch
eine Seele hat.


In Prediger wirst du da auch nicht wirklich fündig.

Ist jetzt nicht abwertend gemeint ich finde deine Behauptung nur etwas vorschnell.
Jetzt kommt der Teil den ich an Disskusionen mit "Bibelunkundigen" Leuten besondes spaßig finde.^^


Psalmen 84,3: Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des HERRN; mein Leib und Seele freuen sich in dem lebendigen Gott.

Matthaeus 10,28: Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, und die Seele nicht können töten; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.

1 Thessalonicher 5,23: Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, und euer Geist ganz samt Seele und Leib müsse bewahrt werden unsträflich auf die Zukunft unsers HERRN Jesu Christi.



In Antwort auf:
Snooker hat von Euch beiden, meiner Meinung
nach, die Bibel echt verstanden.


Der Punkt indem ich so ziemlich jedem Zeugen Jehovas hinterhinke ist das auswendiglernen von Bibelversen, darin sollen sie spitze sein. Das ist das einzige Zugeständniss das ich Snooker bis jetzt geben kann.^^




Eleasar ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 15:30
#1533 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Zu welchem Zweck bringst du dann diese Zitate? Dass es auch generell keinen Hinweis auf eine unsterbliche Seele gibt, ist mir schon klar...



Ich interpretiere ja nichts in Prediger was er nicht aussagt. Andere dagegen schon.


In Antwort auf:
Logisch, denn: Menschen haben nun mal nur das irdische Leben. Von mehr ist eben nicht die Rede.


Was könnte Salomo den über das Leben nach dem Tod herausfinden solange er noch am Leben ist?

Du erwartest Aussagen von Prediger die er gar nicht geben kann und will.

In Antwort auf:
Hmm immerhin sagt er, dass sich die Toten nicht des Geringsten bewusst sind... Es fällt schwer, das nicht als Aussage über den Zustand der Toten und deren Bewsstsein zu verstehen.


Besser gesagt du interpretierst diesen Vers so.

Klüger wäre es Bibelstellen zu untersuchen die auch tatsächlich über das Leben nach dem Tod berichten wollen.

Und auf die Worte von Menschen zu hören die auch wirklich Auskunft geben können Gott und Jesus.

Prediger gehört auch zur Bibel und somit zu Gottes Wort aber die Lehre die wir daraus ziehen sollen ist eine andere.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

14.11.2008 15:54
#1534 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Psalmen 84,3: Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des HERRN; mein Leib und Seele freuen sich in dem lebendigen Gott.

Matthaeus 10,28: Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, und die Seele nicht können töten; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.

1 Thessalonicher 5,23: Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, und euer Geist ganz samt Seele und Leib müsse bewahrt werden unsträflich auf die Zukunft unsers HERRN Jesu Christi.
Solche Texte gibt es in der Bibel zuhauf. Wie aber kommst du beim Studium dieser Texte auf den Gedanken, die Seele sei zum einen vom Körper getrennt und zum anderen unsterblich?

Weißt du, welche Wörter der Urtext da gebraucht und was sie bedeuten?

Welche Literatur gebrauchst du für dein Textstudium?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

14.11.2008 15:58
#1535 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Was könnte Salomo den über das Leben nach dem Tod herausfinden solange er noch am Leben ist?
Und was kann Gott dann vom Tod wissen? Der kennt diesen Zustand überhaupt nicht...

In Antwort auf:
Besser gesagt du interpretierst diesen Vers so.

Und nocheinmal. Ich habe hier nicht interprettiert - sondern schlichtweg wiedergegeben und zwar das was Salomo über den zustand der Toten aussagte. Mehr nicht. Ich halte mich schon an die Aussage der texte, über die ich rede


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 16:29
#1536 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Solche Texte gibt es in der Bibel zuhauf. Wie aber kommst du beim Studium dieser Texte auf den Gedanken, die Seele sei zum einen vom Körper getrennt und zum anderen unsterblich?

Weißt du, welche Wörter der Urtext da gebraucht und was sie bedeuten?

Welche Literatur gebrauchst du für dein Textstudium?


Die Verse habe ich als Beleg dafür genommen das wir bereits eine Seele HABEN was Tao Ho ja bestritten hat.

Wenn es darum geht eine Lehre zu verdeutlichen und auszuarbeiten werde ich mich natürlich ausführlicher ausdrücken.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 16:53
#1537 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Und was kann Gott dann vom Tod wissen? Der kennt diesen Zustand überhaupt nicht


Gott hat die Menschen geschaffen da sollte er doch wissen wie es nach dem Tod weiter geht bzw. was danach passiert.


In Antwort auf:
Und nocheinmal. Ich habe hier nicht interprettiert - sondern schlichtweg wiedergegeben und zwar das was Salomo über den zustand der Toten aussagte. Mehr nicht. Ich halte mich schon an die Aussage der texte, über die ich rede


Deine Aussage ist aber etwas "ausufernd" wenn ich mal so sagen darf.^^

Kein lebender Mensch kann dir von sich aus informationen über irgendwelche Zustände nach dem Tod gebenk, weil er dazu ja mindestens einmal gestorben sein muss.

Du Erwartest zu viel von diesem Vers. Wenn du daraus eine Lehre erstellst die die Ewigkeit betrifft kann sie nur falsch sein.

Mich würden deine wiedergaben von Jesu Worten interesieren:
Matt 25 ,46
Und sie werden in die ewige Pein gehen, aber die Gerechten in das ewige Leben.

Ps: Ist mir zufällig unter die Augen gekommen jetzt sind es schon drei : Leib Geist und Seele.

Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer denn kein zweischneidig Schwert, und dringt durch, bis daß es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

14.11.2008 17:51
#1538 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Gott hat die Menschen geschaffen da sollte er doch wissen wie es nach dem Tod weiter geht bzw. was danach passiert.

Und du meinst, er hätte Salomo darüber im Unklaren gelassen? Dass Gott die Menschen geschaffen hat, und ihnen keine Seele gab, sondern sie zu Seelen werden ließ, ist mir schon klar.

In Antwort auf:
Kein lebender Mensch kann dir von sich aus informationen über irgendwelche Zustände nach dem Tod gebenk, weil er dazu ja mindestens einmal gestorben sein muss.

Du Erwartest zu viel von diesem Vers. Wenn du daraus eine Lehre erstellst die die Ewigkeit betrifft kann sie nur falsch sein.
Wenn das mit Bezug auf die Bibel stimmen würde...

In Antwort auf:
Matt 25 ,46
Und sie werden in die ewige Pein gehen, aber die Gerechten in das ewige Leben.
wäre diese Aussage Jesu ebenfalls unsinnig, denn zu dem Zeitpunkt, als Jesus dieses sagte war er auch noch nicht gestorben.

Zu dem Text an sich ist ganz interessant zu wissen, was das an der Stelle für "Pein" wiedergegebene Wort kólasin bedeutet. Auch hier wird dem ewigen leben auf der einen Seite, die ewige Nichtexistenz auf der Andren Seite gegenübergestellt. kólasin bedeutet Abscheidung und bezieht sich in diesem zusammenhang auf die Abschneidung vom Leben. Was abgeschnitten ist, lebt nicht irgendwo weiter - es vergeht.

Folgender Kommentar aus der Empathic Diaglott erklärt dazu: kólasin . . . wird von kolazoo abgeleitet, das folgende Bedeutungen hat: 1. Abschneiden; zum Beispiel das Abhauen von Ästen, beschneiden. 2. Einschränken, zügeln. . . . 3. Züchtigen, bestrafen. Jemanden vom Leben oder von der Gesellschaft abzuschneiden oder ihn [in seiner Freiheit] einzuschränken wird als Strafe angesehen. Daraus entstand dieser dritte bildliche Gebrauch des Wortes. Die erste Bedeutung wurde gewählt, weil sie besser zum zweiten Satzteil paßt und somit die Kraft und Schönheit des Gegensatzes gewahrt bleibt. Die Gerechten gehen ins Leben, die Bösen in die Abschneidung vom Leben, das heißt in den Tod. Siehe 2. Thes. 1:9.“)

In Antwort auf:
Ps: Ist mir zufällig unter die Augen gekommen jetzt sind es schon drei : Leib Geist und Seele.
Nun mal langsam mit den jungen Pferdchen ... lass uns doch zunächst mal bei der Klärung des Begriffes Seele im biblischen Gebrauch bleiben, bevor wir fortfahren...



In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

14.11.2008 17:57
#1539 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Die Verse habe ich als Beleg dafür genommen das wir bereits eine Seele HABEN was Tao Ho ja bestritten hat.

Warum du das tatest und warum das in deinen Augen auch zulässig ist, weiß ich. Trotzdem darf ich doch mal fragen, wie du dazu kommst anzunehmen, der Mensch hätte eine Seele...

Ich wies ja schon darauf hin, dass es solche texte zuhauf gibt, Und eine ganz reihe von diesen sprechen auch von toten Seelen, oder verstorbenen Seelen. Das im Hinterkopf zu behalten, ist wichtig, um den Begriff Seele richtig einordnen zu können.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.11.2008 20:10
#1540 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Das erinnert mich an: Der Feind meines Feindes ist mein Freund

Mit Sicherheit nicht. Aber Snooker hat nun mal ein fundiertes Bibelwissen und
er ist (wenn ich auch seinen Glauben zum köttern finde) ein guter Diskussionspartner.

In Antwort auf:
jedem Zeugen Jehovas hinterhinke ist das auswendiglernen von Bibelversen

Falsch, denn Zeugen Jehovas lernen nicht nur stupide Bibelverse auswendig. Sie
versuchen sie zu verstehen. Dass das auf eine andere Weise ist, wie es z. B. bei
mir ist, lassen wir mal hier ausser Acht.

Zeugen lernen nicht Bibelstellen auswendig, sie wissen wo sie suchen müssen, wenn
sie über ein Thema mit der Bibel diskutieren wollen. Habe ich bei denen gut
gelernt.

In Antwort auf:
das wir bereits eine Seele HABEN was Tao Ho ja bestritten hat.

Ich habe das nicht bestritten - ich meine es zu wissen. Und wenn wir uns die Bibel
anschauen, so steht immer nur, das der Mensch eine Seele IST. Sein und Haben sind
zwei Paar Schuhe.

In Antwort auf:
Matt 25 ,46

Dort wird auf das sog. himmlische Gericht Bezug genommen. Schau Dir in diesem
Zusammenhang einmal Johannes 5, Vers 29 und Jakobus 2, Vers 13 an, bitte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

15.11.2008 08:14
#1541 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Und du meinst, er hätte Salomo darüber im Unklaren gelassen? Dass Gott die Menschen geschaffen hat, und ihnen keine Seele gab, sondern sie zu Seelen werden ließ, ist mir schon klar.


Nein aber in Prediger steht ja nicht alles drin was Salomo wusste oder von Gott erfahren hat, sondern nur das was er auf der Erde beobachtet hat und seine Schlussfolgerungen und Warnungen.


In Antwort auf:
Wenn das mit Bezug auf die Bibel stimmen würde...

In Antwort auf:Matt 25 ,46
Und sie werden in die ewige Pein gehen, aber die Gerechten in das ewige Leben.

wäre diese Aussage Jesu ebenfalls unsinnig, denn zu dem Zeitpunkt, als Jesus dieses sagte war er auch noch nicht gestorben.


Wozu den auch?! Er kam ja aus dem himmlischen Reich und fing nicht erst auf unserer Erde an zu exestieren.
Er hat doch alles geschaffen? Er wird doch wissen WAS er da geschaffen hat.


In Antwort auf:
...Folgender Kommentar aus der Empathic Diaglott erklärt dazu: kólasin . . . wird von kolazoo abgeleitet, das folgende Bedeutungen hat: 1. Abschneiden; zum Beispiel das Abhauen von Ästen, beschneiden. 2. Einschränken, zügeln. . . . 3. Züchtigen, bestrafen. Jemanden vom Leben oder von der Gesellschaft abzuschneiden oder ihn [in seiner Freiheit] einzuschränken wird als Strafe angesehen. Daraus entstand dieser dritte bildliche Gebrauch des Wortes. Die erste Bedeutung wurde gewählt, weil sie besser zum zweiten Satzteil paßt und somit die Kraft und Schönheit des Gegensatzes gewahrt bleibt. Die Gerechten gehen ins Leben, die Bösen in die Abschneidung vom Leben, das heißt in den Tod. Siehe 2. Thes. 1:9.“)



Also ich komme da auf bzw. kolasis und dazu penal infliction: - punishment, torment.

Das gleiche Wort wird auch hier verwendet.

1Jn 4:18 In der Liebe gibt es keine Furcht, denn Gottes vollkommene Liebe vertreibt jede Angst. Wer noch Angst hat, rechnet mit Strafe.


Eine Trennung wird stattfinden stattginden aber ich sehe das ganze eher im Zusammenhang mit Math 13, 49.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

15.11.2008 08:52
#1542 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Warum du das tatest und warum das in deinen Augen auch zulässig ist, weiß ich. Trotzdem darf ich doch mal fragen, wie du dazu kommst anzunehmen, der Mensch hätte eine Seele...

Ich wies ja schon darauf hin, dass es solche texte zuhauf gibt, Und eine ganz reihe von diesen sprechen auch von toten Seelen, oder verstorbenen Seelen. Das im Hinterkopf zu behalten, ist wichtig, um den Begriff Seele richtig einordnen zu können.


Klar manchmal ist damit einfach vitalität an sich gemeint.

Bei Math 10, 28 steht

psuchē und psoo-khay'

Und in 1 Chro 2,11

pneuma pnyoo'-mah

Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen ist,
als der Geist des Menschen, der in ihm ist?
Also auch weiß niemand, was in Gott ist, als der Geist Gottes.

Das selbe Wort steht hier:

Luk 23:46 Und Jesus rief laut und sprach: Vater, ich
befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt, verschied er.

und hier: Mat 3:16 Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald von dem Wasser herauf; und siehe, die Himmel wurden ihm aufgetan, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herniederfahren und auf ihn kommen.

Jetzt kannst du einordnen.




Eleasar ( Gast )
Beiträge:

15.11.2008 09:14
#1543 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Dort wird auf das sog. himmlische Gericht Bezug genommen. Schau Dir in diesem
Zusammenhang einmal Johannes 5, Vers 29 und Jakobus 2, Vers 13 an, bitte.


Das ist mir bewusst. Ich bin bewusst etwas aus dem Thema ausgeschert.

Das Resultat dieses Gerichts ist auch so ein Punkt wo die Ansichten von Snooker und mir sich teilen.


Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

16.11.2008 05:44
#1544 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Vielleicht hilft euch das da weiter :

2. Kapitel des 1. Mosebuches:
„Es war zu der Zeit, da Gott der Herr Erde und Himmel machte. Und alle die Sträucher auf dem Felde waren noch nicht auf Erden, und all das Kraut auf dem Felde war noch nicht gewachsen, denn Gott der Herr hatte noch nicht regnen lassen auf Erden, und kein Mensch war da, der das Land bebaute; aber Quellwasser stieg auf von der Erde und feuchtete alles Land. Da machte Gott der Herr den Menschen aus Staub vom Acker und blies ihm den Atem des Lebens in seine Nase. Und so war der Mensch ein lebendiges Wesen. Und Gott der Herr pflanzte einen Garten in Eden gegen Osten hin und setzte den Menschen hinein, den er gemacht hatte. Und Gott der Herr ließ aufwachsen aus der Erde allerlei Bäume, verlockend anzusehen und gut zu essen, und den Baum des Lebens mitten im Garten und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen. Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.“

Also Atem und Acker durch die Nase, und schon rennste wie ein Hase .


euer ergebener

Regens Küchl

andre Offline



Beiträge: 261

16.11.2008 23:01
#1545 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
an regens

wenn es geschrieben steht das GOTT uns menschen sich ähnlich gemacht hat was hälst du dann von der überlegeung das auch wir 3 in eins sind Körper,Geist und seele,und doch ein mensch.

in liebe andre


der geist GOTTes offenbart
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

17.11.2008 01:29
#1546 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Das Problem haben wir vergangene Woche in einem anderen Thread gewälzt. Die alten Juden, sowie die alten Ägypter glaubten an so etwas ähnliches.

Wenn aber von einem Bibelvers heute eine diesbezügliche Betrachtung abgeleitet werden soll, ist es mangels Christlicher Orientierung nicht so ganz meine Baustelle.

Darum sei die Frage Hiermit an Angelo, Snooker und Eleasar weitergereicht.


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.11.2008 08:45
#1547 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
wenn es geschrieben steht das GOTT uns menschen sich ähnlich gemacht hat was hälst du dann von der überlegeung das auch wir 3 in eins sind Körper,Geist und seele,und doch ein mensch.

Wenn ich ehrlich bin: Nichts.

Gott hat uns evtl. nach seinem Ebenbild geschaffen - aber er hat uns
(wir gehen ja kurz mal davon aus, dass diese Bibelgeschichte stimmt)
etliches vorenthalten.

Der Mensch konnte nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden. Er hat
ja noch nicht vom Baum gegessen. Er war wie ein Kind. Immer angewiesen
auf Hilfe von Oben.

Selbstständig ist anders und Du willst doch nicht sagen, dass Gott
unselbstständig ist. DANN und nur dann wären wir Gottes Ebenbild.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

18.11.2008 13:47
#1548 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Jetzt kannst du einordnen.
Wenn ich es nicht schon getan hätte ... Gerade der Text aus Lukas verdeutlicht den untrennbaren Bezug der Seele zu dem Menschen selbst. Der Mensch hat keine Seele - er selbst ist die Seele. Wenn er aufhört zu atmen, wenn er - so wie Jesus - aus dem Leben scheidet, hört er auf, eine lebende Seele zu sein. An diesem tag, vergehen laut Prediger seine Gedanken und Empfindungen.

Eine Auferstehung Jesu nach drei Tagen wäre - folgt man deiner Ansicht - auch gar nicht nötig bzw. möglich gewesen. Wozu jmd. auferwecken, dessen Seele ohnehin unsterblich ist?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

18.11.2008 14:03
#1549 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Nein aber in Prediger steht ja nicht alles drin was Salomo wusste oder von Gott erfahren hat, sondern nur das was er auf der Erde beobachtet hat und seine Schlussfolgerungen und Warnungen.


Da der Mensch für ein leben auf der Erde konzipiert wurde, sollte dieser Umstand nicht weiter verwundern. Im Prediger steht - wie in den anderen Bibvelbüchern auch - das, was uns hilft, Gott näher zu kommen. Und von einer unsterblichen Seele habe ich bisher nur im Zusammenhang mit der griechischen, römischen, germanischen, etc und letztlich babylonischen Philosophie gehört, nicht aber, wenn ich die Bibel studiere. Du wirst wohl verstehen, wenn ich mich beim Bibelstudium auf die Bibel und ihre Aussagen selbst berufe.

In Antwort auf:
Wozu den auch?! Er kam ja aus dem himmlischen Reich und fing nicht erst auf unserer Erde an zu exestieren.


Das weiß ich auch. Bitte Eleasar, wir sind hier nicht in der theologischen Krabbelgruppe . Mir ging es um den Unterschied den du offensichtlich zwischen dem Leben Jesu und seinen Aussagen einerseits und andererseits zwischen dem leben und den Aussagen Salomos machst. Beide waren zum Zeitpunkt als sie ihre Aussagen machten Menschen und noch nicht gestorben. Entsprechend deiner Aussage, auf die ich bezug nahm, hätte Jesus dann ebenfalls keine Aussagen über ein etwaiges Leben nach dem tod machen können. Mir ging es um die Folgen deiner Argumentation, denkt man diese konsequent weiter.

In Antwort auf:
Er hat doch alles geschaffen? Er wird doch wissen WAS er da geschaffen hat.
Da muss ich dir ebenfalls widersprechen. Der Tod kam durch die Sünde ins dasein, und Gott ist sündenlos. Ebensokam der Verursacher allen leids nicht durch Gott ins Dasein. Gott hat also mitnichten alles geschaffen...

Wo findest du denn in der Bibel einen Hinweis zu dieser Annahme, dass Gott den Tod geschaffen hat? Und vor allem: Wozu?

In Antwort auf:
Also ich komme da auf bzw. kolasis und dazu penal infliction: - punishment, torment.

Das gleiche Wort wird auch hier verwendet.

Dass die Abschneidung vom Leben eine Strafe ist, sollte eigentlich klar sein. Darum ging es hier auch nicht. Vielmehr darum, verständlich darauf hinzuweisen, dass diejenigen, die diese Strafe erleiden, in Ewigkeit kein Existenzrecht mehr haben. Das schließt natürlich ein, dass sie keine buchstäblichen Qualen erleben.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

GLD888 Offline



Beiträge: 321

18.11.2008 14:27
#1550 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

die Bibel klaert uns in unzaehligen Bibelstellen auf, was passiert, wenn wir den TOD passieren. Dabei ist der Tod eher ein passieren von einer Existenz zu einer anderen. Wie wenn man einen Vorhang passieren wuerde, und sich im nachhinein in einer voellig anderen REalitaet wiederfinden wuerde. Gott hat der Bibel gemaess nicht bloss einen Plan fuer unser Leben hier und jetzt, sondern auch fuers nachhinein. Dabei werden die Erloesten nicht Harpenspielen wie die Engel, sondern Gott in verschiedensten, beglueckenden Aktivitaeten dienen. Die Bibel lehrt uns, dass es ein Auferstehen geben wird. Fuer die Unglaeubigen wird es ein Strafgericht geben. Jeder wird gemaess dem, was er auf dieser Erde erwirkt hat, gerichtet werden. DAbei wird es auch verschiedene Grade der Strafe geben. Letztendlich werden jedoch alle Unerloesten in die ewige Pein gehen. Den erloesten aber verheisst Gott ein Leben in absoluter Glueckseligkeit, wo sie Gottes Praesenz immerdar haben werden. Bei der Auferstehung werden die Glaeubigen einen neuen Koerper erhalten, mit Jesus Christus zusammengefuehrt werden, und ewig mit ihm Herrschen.

Seiten 1 | ... 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz