Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.608 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | ... 77
qilin Offline




Beiträge: 3.552

18.11.2008 15:50
#1551 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Angelo,

Du erklärst hier Deine Ansicht so wie einem völlig Unbeleckten - als wenn Snooker diese
Lehrmeinung zum ersten Mal hören würde. Hast Du noch nicht mitbekommen, dass er,
auf Grund seines eigenen Studiums und der Lehre seiner Gemeinschaft, zu seiner Ansicht
gekommen ist? Glaubst Du wirklich, dass er die Meinung der Mehrzahl der christlichen
Denominationen noch nie gehört und sich damit auseinandergesetzt hat? Wenn ich ihm
vorwerfe, dass er die nicht ernster nimmt, wie viel mehr muss man dann Dir vorwerfen,
dass Du seine Meinung, die Du ja oft genug hier gelesen hast, schlicht und einfach
ignorierst und ihn wie ein kleines Kind 'aufklären' willst 'wie es wirklich ist'...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.11.2008 16:04
#1552 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo GLD888,

In Antwort auf:
die Bibel klaert uns in unzaehligen Bibelstellen auf, was passiert, wenn wir den TOD passieren

Dann nenne mir bitte einige der Bibelstellen, welche Du meinst. Danke.

In Antwort auf:
Bei der Auferstehung werden die Glaeubigen einen neuen Koerper erhalten, mit Jesus Christus zusammengefuehrt werden, und ewig mit ihm Herrschen.

Laut Bibel ist das Falsch, denn die spricht in der Offenbarung nur von 144.000 Personen, welche zusammen
mit Jesus im Himmel herrschen werden.

Was stimmt nun? Und auch hier bitte eine Bibelstelle, die das Gegenteil sagt. Danke.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 17:29
#1553 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker


In Antwort auf:
Wenn er aufhört zu atmen, wenn er - so wie Jesus - aus dem Leben scheidet, hört er auf, eine lebende Seele zu sein. An diesem tag, vergehen laut Prediger seine Gedanken und Empfindungen.


Ok wenn das so ist habe ich heute viel zu tun, da müssen einige Bibelstellen rausgeschnitten werden.^^

Mit dieser Logik hat Jesus also vor seiner Geburt auf der Erde gar nicht existiert. Er hatte ja keinen Menschlichen Körper und konnte demzufolge nicht atmen..

Joh 10:18 Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir selber. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wiederzunehmen. Solch Gebot habe ich empfangen von meinem Vater.

Nachdem er also gestorben ist in der Lage etwas zu tun. Er kann seine Macht gebrauchen.

Luk 23:42 Und er sprach zu Jesu: HERR, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst!
Luk 23:43 Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradiese sein.

Wiso hat er den armen Kerl nicht darauf hingewiesen, das er nach dem Tod seine Gedanken und Empfingungen verliert?

Und nach deiner Theorie kommt man ja erst nach dem Weltgericht ins Paradies den dazu werden alle Toten ohen Bewusstsein auferweckt.

In Antwort auf:
Eine Auferstehung Jesu nach drei Tagen wäre - folgt man deiner Ansicht - auch gar nicht nötig bzw. möglich gewesen. Wozu jmd. auferwecken, dessen Seele ohnehin unsterblich ist?



Ich bezweifele das du meiner Anischt folgst.^^ Was heißt für dich den Auferstehen?

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 18:00
#1554 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Beide waren zum Zeitpunkt als sie ihre Aussagen machten Menschen und noch nicht gestorben. Entsprechend deiner Aussage, auf die ich bezug nahm, hätte Jesus dann ebenfalls keine Aussagen über ein etwaiges Leben nach dem tod machen können. Mir ging es um die Folgen deiner Argumentation, denkt man diese konsequent weiter.


Natürlich kann Jesus Aussagen machen zu denen Salomo nicht in der Lage war, außer Gott selbst hätte sie ihm diktiert.
Und Jesus war auf jeden Fall mehr als ein Mensch.
Wo wir gerade dabei sind: Ich lese gerade Kolosser 2 da wird ja auch über Jesus gesprochen in Verbindung mit einer Irrlehere die da aufgetaucht ist. Weißt du vieleicht was das für eine Gruppierung war ich vermute die Gnosis oder eine Vorstufe davon.


In Antwort auf:
Da muss ich dir ebenfalls widersprechen. Der Tod kam durch die Sünde ins dasein, und Gott ist sündenlos. Ebensokam der Verursacher allen leids nicht durch Gott ins Dasein. Gott hat also mitnichten alles geschaffen...


Ich rede hier vom Menschen und Gott wird wissen was der Mensch ist und was mit ihm passiert.

In Antwort auf:
Dass die Abschneidung vom Leben eine Strafe ist, sollte eigentlich klar sein. Darum ging es hier auch nicht. Vielmehr darum, verständlich darauf hinzuweisen, dass diejenigen, die diese Strafe erleiden, in Ewigkeit kein Existenzrecht mehr haben. Das schließt natürlich ein, dass sie keine buchstäblichen Qualen erleben.


Luk 16:23 Als er nun in der Hölle und in der Qual war, hob er seine Augen auf und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß.

basanos bas'-an-os

horaō hor-ah'-o

Was ergab eigentlich die Wortstudie von 1Kor 2:11?




Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.11.2008 19:40
#1555 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Lukas 16, Vers 23 ist ein Beispiel welches Jesus nannte, um eine Situation
zu verdeutlichen. Er brauchte oft solche Beispiele, um Menschen etwas zu
verdeutlichen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 20:55
#1556 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Lukas 16, Vers 23 ist ein Beispiel welches Jesus nannte, um eine Situation
zu verdeutlichen. Er brauchte oft solche Beispiele, um Menschen etwas zu
verdeutlichen.



Ich kann mir gut vorstellen was er verdeutlichen wollte.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 22:11
#1557 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleasar

Wo wir gerade dabei sind: Ich lese gerade Kolosser 2 da wird ja auch über Jesus gesprochen in Verbindung mit einer Irrlehere die da aufgetaucht ist. Weißt du vieleicht was das für eine Gruppierung war ich vermute die Gnosis oder eine Vorstufe davon.


Sehr einfach - Das waren die CHRISTEN ! *Kicher* *Kicher* *Glucks* *Hust* *Prust*
Zitat von SnookerRI

theologischen Krabbelgruppe

Geniale Wortschöpfung - muss Ich mir einprägen
Zitat von Eleasar

Ebensokam der Verursacher allen leids nicht durch Gott ins Dasein. Gott hat also mitnichten alles geschaffen...

Bitte eine Kurzerklärung hierzu. Da ist doch der gefallene Engel, der Teufel bzw die Paradiesschlange gemeint ?
Nach welcher Lehrmeinung und warum ward der nicht vom Abrahamitischen Gott erschaffen ? Das ist mir Neu!
Zitat von Tao-Ho
Lukas 16, Vers 23 ist ein Beispiel welches Jesus nannte, um eine Situation
zu verdeutlichen. Er brauchte oft solche Beispiele, um Menschen etwas zu
verdeutlichen.

Hey-Das ist aber mal ne B i l l i g e Deutung von dir! Pfui! Erstens sagt man da Gleichnis und nicht Beispiel
Und zweitens wäre dieses Gleichnis, dir folgend, ein Unikat. Alle anderen Gleichnisse Jesu sind zwar auch gemeint als möglicherweise hypothetische Geschichten. Diese sind aber immer plausibel dass sie wirklich Buchstabengetreu so passieren hätten KÖNNEN . Also alle Situationen und Elemente in den Gleichnissen sind als BUCHSTABENGETREU wirklich EXISTENT zu verstehen gemeint


euer ergebener

Regens Küchl

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.11.2008 22:20
#1558 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Natürlich kann Jesus Aussagen machen zu denen Salomo nicht in der Lage war, außer Gott selbst hätte sie ihm diktiert.
Die Bibel ist nicht wortwörtlich diktiert, solltest du das meinen. Im Allgemeinen sind sich Christen aber einig, dass es Gottes Wort - also seine Gedanken wiedergibt. Warum sollte er dem Salomo wichtige Punkte zum Verständnis seines Vorsatzes vorenthalten wollen?

In Antwort auf:
Und Jesus war auf jeden Fall mehr als ein Mensch.
Während seiner Existenz hier auf Erden war er ein Mensch - vollkommen und mit großem Wissen zwar, aber ein Mensch. Das musste er auch sein, wollte er doch das Äquivalent zu Adam bringen, welcher ebenfalls vollkommen war.


In Antwort auf:
Ich rede hier vom Menschen und Gott wird wissen was der Mensch ist und was mit ihm passiert.
Hier bezog ich mich lediglich auf deine Aussage Gott hätte alles geschaffen. Natürlich weiß Gott, dass Menschen sterben. Und er weiß auch, dass er gerechtigkeitsleibende menschen zu einem irdischen Leben in Ewigkeit unter seiner Führung auferwecken wird...Aber darum geht es hier ja noch nicht.

Luk 16:23 Als er nun in der Hölle und in der Qual war, hob er seine Augen auf und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß.

Fasst du dieses Gleichnis buchstäblich auf?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 22:24
#1559 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Regens

In Antwort auf:
Hey-Das ist aber mal ne B i l l i g e Deutung von dir! Pfui! Erstens sagt man da Gleichnis und nicht Beispiel
Und zweitens wäre dieses Gleichnis, dir folgend, ein Unikat. Alle anderen Gleichnisse Jesu sind zwar auch gemeint als möglicherweise hypothetische Geschichten. Diese sind aber immer plausibel dass sie wirklich Buchstabengetreu so passieren hätten KÖNNEN . Also alle Situationen und Elemente in den Gleichnissen sind als BUCHSTABENGETREU wirklich EXISTENT zu verstehen gemeint


Da gebe ich dir Recht; gut erkannt. Das ich hätte nicht gedacht das mich ein Post mal so überraschen würde.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.11.2008 22:33
#1560 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Mit dieser Logik hat Jesus also vor seiner Geburt auf der Erde gar nicht existiert.
Darf ich bitte erfahren, woraus du das schließt?

In Antwort auf:
Er hatte ja keinen Menschlichen Körper und konnte demzufolge nicht atmen..
Er konnte vorher nicht als Mensch existiert haben, da ein Mensch nur dann zweckmäßig lebt, wenn er atmet. Dass jesus ein vormenschliches Dasein hatte, habe ich in dieser Diskussion ja bereits schon erwähnt; insofern erschließt sich mir die logik in der Vermutung nicht ganz.

In Antwort auf:
Nachdem er also gestorben ist in der Lage etwas zu tun.
Für die Phase seiner Nichtexitenz gilt das nicht. Nachdem er auferweckt wurde, konnte er seine Macht gebrauchen. Dennoch starb er, wie ein Mensch nun mal stirbt.

In Antwort auf:
Wiso hat er den armen Kerl nicht darauf hingewiesen, das er nach dem Tod seine Gedanken und Empfingungen verliert?
Musste er das denn? Wo steht denn, dass sich dieser Mann dessen nicht sicher war? Ihm ging es darum, dass Jesus sich an ihn erinnerte, wenn er in Königreichsmacht kommen würde, und die Segnungen, die das für die Menschen auf der Erde hätte, etablierte.

In Antwort auf:
Was heißt für dich den Auferstehen?
Was man im Allgemeinen damit verbindet: Dass das Persönlichkeitsmuster einen neuen Körper erhält. Wer im Buch des lebens eingeschrieben ist: An dessen Persönlichkeitsmuster kann Gott sich erinnern und diese wird er gemäß seiner Verheißung wieder zu Leben bringen. Das schließt dann aber logischerweise ein, dass die Betreffenden nicht unsterblich sind.






____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 22:50
#1561 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Die Bibel ist nicht wortwörtlich diktiert, solltest du das meinen. Im Allgemeinen sind sich Christen aber einig, dass es Gottes Wort - also seine Gedanken wiedergibt. Warum sollte er dem Salomo wichtige Punkte zum Verständnis seines Vorsatzes vorenthalten wollen?


Das was Perdiger uns sagen will sagt er uns auch da wurde uns nichts vorenthalten.

In Antwort auf:
Während seiner Existenz hier auf Erden war er ein Mensch - vollkommen und mit großem Wissen zwar, aber ein Mensch. Das musste er auch sein, wollte er doch das Äquivalent zu Adam bringen, welcher ebenfalls vollkommen war.


Joh 8:58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ehe denn Abraham ward, bin ich.

Ich bin überzeugt Jesus hatte den Menschen schon einiges voraus.


In Antwort auf:
Hier bezog ich mich lediglich auf deine Aussage Gott hätte alles geschaffen. Natürlich weiß Gott, dass Menschen sterben. Und er weiß auch, dass er gerechtigkeitsleibende menschen zu einem irdischen Leben in Ewigkeit unter seiner Führung auferwecken wird...Aber darum geht es hier ja noch nicht.


Es geht darum das du dich auf Aussagen beziehst die nicht ausgesagt wurden.^^ Richtig?

Ein irdisches Leben soso...das ist auch so ein Punkt...

In Antwort auf:
Fasst du dieses Gleichnis buchstäblich auf?


Es lebe die Hermeneutik. Die Erklärung von Regens finde ich richtig gut. Aber wenn du mich persönlich nochmal herausforderst. Ich werde mich informieren.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.11.2008 23:24
#1562 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Das was Perdiger uns sagen will sagt er uns auch da wurde uns nichts vorenthalten.
Richtig. Wenn es also eine unsterbliche Seele gäbe, müsste sie auch bei Salomo Erwähnung finden, denn immerhin sagt er ja, dass sich die Toten nicht des geringsten bewusst sind. Wer nichts weiß, weiß auch nicht, dass er Qualen hat. Wofür dann also Feuerqualen?

In Antwort auf:
Ich bin überzeugt Jesus hatte den Menschen schon einiges voraus.
natürlich. Aber Zeit seines Lebens hier auf der Erde war er ein Mensch.

In Antwort auf:
Es geht darum das du dich auf Aussagen beziehst die nicht ausgesagt wurden.^^ Richtig?
Yo, muss ich ja wenn ich mit dir diskutieren möchte...

In Antwort auf:
Ein irdisches Leben soso...das ist auch so ein Punkt...

Und zwar ein sehr schöner... Wenn ich da nur an die Worte des Schreibers des 37. Psalms denke...

In Antwort auf:
Aber wenn du mich persönlich nochmal herausforderst. Ich werde mich informieren.
Tu das. Lies bitte den Zusammenhang und frage dich dann, ob Regens´ Erklärung zutreffen kann oder nicht.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

19.11.2008 15:19
#1563 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Hallo RK,

In Antwort auf:
Hey-Das ist aber mal ne B i l l i g e Deutung von dir! Pfui! Erstens sagt man da Gleichnis und nicht Beispiel

Wenn Du so gut Französisch (unter anderem) sprichst, wie ich Deutsch, dann kannst
Du anfangen an meinem oft noch fehlerhaften Deutsch zu kritisieren. Vorher halte
Dich mal bitte ein bisschen zurück. Danke.

In Antwort auf:
Also alle Situationen und Elemente in den Gleichnissen sind als BUCHSTABENGETREU wirklich EXISTENT zu verstehen gemeint

Super, dann ist das Himmelreich also wirklich einem Senfkorn gleich, welches von
einem Menschen gesät wird? Oder ist es doch eher wie ein Sauerteig, der dem gleich
ist, wenn ich Brot backe?

Ich bitte Dich. Wo ist das denn wörtlich zu verstehen?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

19.11.2008 17:00
#1564 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Tao-Ho

Wenn Du so gut Französisch (unter anderem) sprichst, wie ich Deutsch, dann kannst
Du anfangen an meinem oft noch fehlerhaften Deutsch zu kritisieren. Vorher halte
Dich mal bitte ein bisschen zurück. Danke.

In diesem Fall MUSSTE Ich im Dienste Meiner Beweisführung dich in deiner Wortwahl Zurechtweisen. Vorausgehend meiner einleuchtenden Bibelkundlichen Informationsaussage MUSSTE der Unterschied zwischen BEISPIEL und GLEICHNIS genau festgestellt werden, deren Beide ja in der Bibel vorkommen.
Ein BEISPIEL für ein BEISPIEL sind zum BEISPIEL des Abrahamitischen Gottes Worte zu Abraham :
"Ich schwöre bei mir selbst, sagt Jahwe: Weil du das getan und mir deinen einzigen Sohn nicht verweigert hast, 17werde ich dich mit Segen überschütten und deine Nachkommen überaus zahlreich machen, so, wie die Sterne am Himmel und die Sandkörner am Strand. Sie werden ihre Feinde besiegen und ihre Städte erobern. 18Und durch deine Nachkommen werden alle Völker der Erde gesegnet sein, weil du mir gehorcht hast."

Von Christus Lippen kamen jedoch Normalerweise stets GLEICHNISSE!
http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Biblisches_Gleichnis
http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichnis
http://www.bibelkommentare.de/index.php?...article_id=2407

Und wo wir schon mal dabei sind : Du verfremdest andauernd die Heilige Bezeichnung indem du ständig fälschlich "Abrahamischer Gott" schreibst! Einen abrahamischen Gott gibt es nicht! DAS HEISST : "DER ABRAHAMITISCHE GOTT" ! KLAR?
Zitat von Tao-Ho

Super, dann ist das Himmelreich also wirklich einem Senfkorn gleich, welches von
einem Menschen gesät wird? Oder ist es doch eher wie ein Sauerteig, der dem gleich
ist, wenn ich Brot backe?
Ich bitte Dich. Wo ist das denn wörtlich zu verstehen?

Du und deine Kochrezepte! Mit dem Kochlöffel kann man nun mal leider keine Exegese betreiben!


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

19.11.2008 17:07
#1565 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Bei mir wird der abrahamische Gott immer der abrahamische Gott bleiben
und wie und in welcher Form ich mit meinen Kochrezepten Exegese betreibe
musst Du schon mir überlassen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

19.11.2008 17:35
#1566 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
In Antwort auf:Das was Perdiger uns sagen will sagt er uns auch da wurde uns nichts vorenthalten.

Richtig. Wenn es also eine unsterbliche Seele gäbe, müsste sie auch bei Salomo Erwähnung finden, denn immerhin sagt er ja, dass sich die Toten nicht des geringsten bewusst sind. Wer nichts weiß, weiß auch nicht, dass er Qualen hat. Wofür dann also Feuerqualen?


Falsch. Nur weil etwas von Prediger nicht erwähnt wird , heist das nicht das es nicht existiert.


In Antwort auf:
natürlich. Aber Zeit seines Lebens hier auf der Erde war er ein Mensch.


1Ti 3:16 Und kündlich groß ist das gottselige Geheimnis: Gott ist offenbart im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt von der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

19.11.2008 18:14
#1567 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Darf ich bitte erfahren, woraus du das schließt?


Tu ich doch gar nicht.^^

In Antwort auf:
Er konnte vorher nicht als Mensch existiert haben, da ein Mensch nur dann zweckmäßig lebt, wenn er atmet. Dass jesus ein vormenschliches Dasein hatte, habe ich in dieser Diskussion ja bereits schon erwähnt; insofern erschließt sich mir die logik in der Vermutung nicht ganz.



Dann formulier deutlicher und man versteht dich auch besser.

In Antwort auf:
Für die Phase seiner Nichtexitenz gilt das nicht. Nachdem er auferweckt wurde, konnte er seine Macht gebrauchen. Dennoch starb er, wie ein Mensch nun mal stirbt.


Wieder Falsch. Er sagt selbst das niemand sein Leben nehmen kann.

Und das mit der Nichtexistenz musst du mir auch noch mal genau erklären wie funktioniert das den bei Jesus?

Jesus hat nie aufgehört zu existieren. Er hat sich uns hier auf der Erde offenbart unsere Schuld beglichen und ist zurück zum Vater.

Mi 5,1 Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

In Antwort auf:
Ihm ging es darum, dass Jesus sich an ihn erinnerte, wenn er in Königreichsmacht kommen würde, und die Segnungen, die das für die Menschen auf der Erde hätte, etablierte.


Heute wirst du mit mir im Paradies sein. Darauf solltest du dein Augenmerk richten.

In Antwort auf:
Wer im Buch des lebens eingeschrieben ist: An dessen Persönlichkeitsmuster kann Gott sich erinnern und diese wird er gemäß seiner Verheißung wieder zu Leben bringen. Das schließt dann aber logischerweise ein, dass die Betreffenden nicht unsterblich sind.



Gott wird das Buch des Lebens nicht aufschlagen lassen um sich an irgendwas zu erinnern.

Die Menschen die er richten will stehen bereits vor ihm wenn die Bücher aufgeschlagen werden.






Eleasar ( Gast )
Beiträge:

19.11.2008 18:19
#1568 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Tao Ho

Die einfachsten Sachen muss man dir erklären.^^

Bei einem Gleichniss nimmt Jesus etwas was die Leute kennen : Ein Bauer der Sät ; ein Same der Gepflanzt wird. Und vermittelt damit eine geistliche Wahrheit.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

19.11.2008 19:04
#1569 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Tu ich doch gar nicht.^^
Na, irgendwie bist du ja zu deiner meinung gekommen, es sei denn du greifst dir deine Ansichten aus der luft.. Ich frage ja gerade nach der Grundlage für deine Überlegungen. Das ist schon wichtig, wenn du hier verstanden werden willst.

In Antwort auf:
Dann formulier deutlicher und man versteht dich auch besser.
Wiiiiiird gemacht, Chef!


In Antwort auf:
Wieder Falsch. Er sagt selbst das niemand sein Leben nehmen kann.

Auf welche Bibelstelle beziehst du dich hier, und inwieweit kannst du sicher sein, welches Leben Jesus meinte? Seine Hinrichtung überlebte er jedenfalls nicht. Die Römer wussten wohl sehr genau, wann ein Verurteilter nicht mehr lebte -

In Antwort auf:
Und das mit der Nichtexistenz musst du mir auch noch mal genau erklären wie funktioniert das den bei Jesus?

Jesus hat nie aufgehört zu existieren. Er hat sich uns hier auf der Erde offenbart unsere Schuld beglichen und ist zurück zum Vater.

Natürlich ist er zurück zum vater. Nachdem er von Gott wieder auferweckt wurde, also wieder ins Leben gebracht wurde. In deisen drei Tagen nach seiner hinrichtung war der mensch Jesus tot, gemäß dem, was allen Menschen zustoßen kann. Er musste ja sterben, um das Loskaufsopfer überhaupt bringen zu können. Wie betrachtest du in diesem Zusammenhang die Aussage jesu aus Math. 20:28. Dazu die vielen Aussagen des Apostels Paulus in der Apostelgeschichte, dass es für Jesus nötig war zu sterben, damit der Loskauf von der Sünde ermöglicht würde. Lies doch bitte mal 1.Korinther 15

In Antwort auf:
Heute wirst du mit mir im Paradies sein. Darauf solltest du dein Augenmerk richten.
Oh, das hab ich getan. Mir sind unterschiedliche Wiedergaben dieses Textes bekannt, die nicht den gleichen Gedanken vermitteln, wie Luther das gerne gehabt hätte.

In Antwort auf:
Gott wird das Buch des Lebens nicht aufschlagen lassen um sich an irgendwas zu erinnern.
Wozu schreibt er die Namen denn dann auf?

In Antwort auf:
Die Menschen die er richten will stehen bereits vor ihm wenn die Bücher aufgeschlagen werden.

Ja, weil sie dann, wenn das Gericht stattfindet, auferweckt worden sind.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

19.11.2008 19:09
#1570 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Anders herum wird ein Schuh draus...

In Antwort auf:
1Ti 3:16 Und kündlich groß ist das gottselige Geheimnis: Gott ist offenbart im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt von der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.
Was ändert das an der Aussage, dass jesus auf Erden ein vollkommener Mensch war?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.11.2008 19:11
#1571 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleasar
Heute wirst du mit mir im Paradies sein. Darauf solltest du dein Augenmerk richten.

Ich vermute dass die ZJ das als Übersetzungsfehler betrachten - mir hat jedenfalls mal
einer die Stelle so zitiert: "Ich aber sage dir heute, du wirst mit mir im Paradiese sein."

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andre Offline



Beiträge: 261

19.11.2008 22:59
#1572 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
an qilin


Heute wirst du mit mir im Paradies sein. Darauf solltest du dein Augenmerk richten.


du solltest nicht dein augenmerk auf diesen satz richten sondern auf den anderen der am kreuz hing und eben nicht von jesus angesprochen wurde das er ins paradies kommt,weil er eben nicht jesus als den sohn GOTTes und als erlöser annahm.im gegenteil es gibt beschreibungen indem dieser dritte noch am kreuz von vögel geschändet wurde indem er die augen ausgestochen bekam.das alles sollte dir zudenken zu geben.


in liebe andre

der geist GOTTes offenbart
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

19.11.2008 23:12
#1573 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
natürlich. Aber Zeit seines Lebens hier auf der Erde war er ein Mensch.

Und was ist er jetzt? (ist eine ernst gemeinte frage)

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Eleasar ( Gast )
Beiträge:

19.11.2008 23:19
#1574 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Auf welche Bibelstelle beziehst du dich hier, und inwieweit kannst du sicher sein, welches Leben Jesus meinte? Seine Hinrichtung überlebte er jedenfalls nicht. Die Römer wussten wohl sehr genau, wann ein Verurteilter nicht mehr lebte -



Sein Körper war tot das bestreite ich ja nicht.


Joh 10:17 Darum liebt mich mein Vater, daß ich mein Leben lasse, auf daß ich's wiedernehme.
Joh 10:18 Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir selber. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wiederzunehmen. Solch Gebot habe ich empfangen von meinem Vater.

Für Leben steht :

psuchē
psoo-khay'
From G5594; breath, that is, (by implication) spirit, abstractly or concretely (the animal sentient principle only; thus distinguished on the one hand from G4151, which is the rational and immortal soul; and on the other from G2222, which is mere vitality, even of plants: these terms thus exactly correspond respectively to the Hebrew [H5315], [H7307] and [H2416]: - heart (+ -ily), life, mind, soul, + us, + you.


In Antwort auf:
Natürlich ist er zurück zum vater. Nachdem er von Gott wieder auferweckt wurde, also wieder ins Leben gebracht wurde. In deisen drei Tagen nach seiner hinrichtung war der mensch Jesus tot, gemäß dem, was allen Menschen zustoßen kann. Er musste ja sterben, um das Loskaufsopfer überhaupt bringen zu können. Wie betrachtest du in diesem Zusammenhang die Aussage jesu aus Math. 20:28. Dazu die vielen Aussagen des Apostels Paulus in der Apostelgeschichte, dass es für Jesus nötig war zu sterben, damit der Loskauf von der Sünde ermöglicht würde. Lies doch bitte mal 1.Korinther 15


Willst du mir jetzt den Heilsplan erklären?!

In Antwort auf:
Ja, weil sie dann, wenn das Gericht stattfindet, auferweckt worden sind.


Seltsam ich dachte er muss erst die Bücher aufschlagen um sich an die Persönlichkeitsstruktur zu erinnern die er dann mit einem Körper verbinden will?!?!

In Antwort auf:
Rev 20:15 Und so jemand nicht ward gefunden geschrieben in dem Buch des Lebens, der ward geworfen in den feurigen Pfuhl.


Da ich kein Eschatologie-Experte bin werde ich mal sehen was ich über das Buch in Erfahrung bringen kann.

andre Offline



Beiträge: 261

19.11.2008 23:20
#1575 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
an herzimaus

er ist bei dem vater im himmel und von dort wird er bald kommen mit all seinen Engelherrscharen.


in liebe andre


der geist offenbart
Seiten 1 | ... 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz