Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.120 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | ... 77
Eleasar ( Gast )
Beiträge:

19.11.2008 23:59
#1576 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

andre

Er hat gefragt WAS nicht Wo.^^

Und soweit ich das mitbekommen habe hat er Snooker gefragt, ich gehe mal davon aus das er die Ansicht von "Evangelikalen" kennt.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.11.2008 04:00
#1577 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von andre

er ist bei dem vater im himmel und von dort wird er bald kommen mit all seinen Engelherrscharen.
in liebe andre
der geist offenbart

Da kannst du lange warten! Am besten du verlierst Heute noch deinen Glauben - Dann kannst du schon Morgen einen Ganz anderen Glauben annehmen! Stelle dir Beispielweise Statuen der Altrömischen Götter auf, und werfe dich ihnen zu Füssen!
Das ist das beste was man tun kann! Also fang an!


euer ergebener

Regens Küchl

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

20.11.2008 14:16
#1578 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleasar
andre
Er hat gefragt WAS nicht Wo.^^

Huhu.. bin eine Sie
richtig habe gefragt was und nicht wo.
Bei uns heisst es das er weder gekreuzigt ist noch ähnliches. Er wurde empor gehoben bis er wiederkehrt,er ist der einzigste Prophet der nicht verstorben ist und lebendig emporgehoben.
Für uns ist er ein Mensch und ein Prophet wie all die anderen.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.223

20.11.2008 17:38
#1579 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Über die Heilsgewissheit im Islam, und meinetwegen auch bezüglich irgendwelcher Legenden über Muhammad wird an entsprechender Stelle weiterdiskutiert..
Heilsgewissheit im Islam


Hier gehts entweder mit Angelo und seinen Ansichten weiter oder eben christlich querbeet. (ist ohnehin schon der Fall)

grüße,
Snooker


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.223

20.11.2008 17:54
#1580 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Zitat von Eleasar
Wieder Falsch. Er sagt selbst das niemand sein Leben nehmen kann.

Jesus hat nie aufgehört zu existieren.


Zitat von Eleasar
Sein Körper war tot das bestreite ich ja nicht.


ich mag mich ja irren, aber ganz widerspruchslos erscheinen mir deine Aussagen weniger...

In Antwort auf:
Willst du mir jetzt den Heilsplan erklären?!
Wenn du das möchtest, tu ich das gerne . Scheinbar gibt es da für dich noch ein paar Ungereimtheiten. Was du mir aber erklären könntest, ist die Bedeutung der G-Zahlen und H-Zahlen deines Zitates aus dem Wörterbuch.

In Antwort auf:
Seltsam ich dachte er muss erst die Bücher aufschlagen um sich an die Persönlichkeitsstruktur zu erinnern die er dann mit einem Körper verbinden will?!?!

Wen will er denn richten, wenn keiner auferweckt ist? Erst nachdem die Auferstehung stattfand beginnt das Gericht. Dein Einwand geht an meiner Aussage vorbei.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

20.11.2008 18:26
#1581 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
ich mag mich ja irren, aber ganz widerspruchslos erscheinen mir deine Aussagen weniger...


Nein du irrst dich nicht sie erscheinen dir tatsächlich wiedersrpüchlich.

In Antwort auf:
Scheinbar gibt es da für dich noch ein paar Ungereimtheiten. Was du mir aber erklären könntest, ist die Bedeutung der G-Zahlen und H-Zahlen deines Zitates aus dem Wörterbuch.


Das sind Strong-Nummern sie veweisen auf Griechische oder Häbreische Wörter. Ich habe "E-Sword" leider nur in Englisch.

Deine Beschreibung betrifft G5590 hier zwei verweise, die darin vorkommen.


G5594:
psuchō
psoo'-kho
A primary verb; to breathe (voluntarily but gently; thus differing on the one hand from G4154, which denotes properly a forcible respiration; and on the other from the base of G109, which refers properly to an inanimate breeze), that is, (by implication of reduction of temperature by evaporation) to chill (figuratively): - wax cold.

G4151:

pneuma
pnyoo'-mah
From G4154; a current of air, that is, breath (blast) or a breeze; by analogy or figuratively a spirit, that is, (human) the rational soul, (by implication) vital principle, mental disposition, etc., or (superhuman) an angel, daemon, or (divine) God, Christ’s spirit, the Holy spirit: - ghost, life, spirit (-ual, -ually), mind. Compare G5590.


In Antwort auf:
Wen will er denn richten, wenn keiner auferweckt ist? Erst nachdem die Auferstehung stattfand beginnt das Gericht. Dein Einwand geht an meiner Aussage vorbei.


Finde ich seltsam erst hören die Menschen auf zu existieren dann werden alle nochmal auferweckt und zuletzt wird ein großteil wieder dazu verdonnert "nicht zu existieren". Da soll mal einer draus schlau werden.^^

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.11.2008 21:27
#1582 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleasar
Nein du irrst dich nicht sie erscheinen dir tatsächlich wiedersrpüchlich.
Ähm, nicht nur ihm...
Logik halte ich nicht für eine Ansichtssache, da kommt beim gleichen Ausgangspunkt auch das gleiche Produkt raus.
Tot zu sein ist im allgemeinen die Abwesenheit von Leben, was Jesus ja nun offensichtlich ist. Also ist die Aussage
In Antwort auf:
Er sagt selbst das niemand sein Leben nehmen kann.
eindeutig Unwahr.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.223

20.11.2008 22:19
#1583 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Nein du irrst dich nicht sie erscheinen dir tatsächlich wiedersrpüchlich.
Na dann bin ich ja beruhigt.

In Antwort auf:
Da soll mal einer draus schlau werden.^^

Hmm, schwieriger ist es wahrscheinlich, sich einen liebevollen Gott vorzustellen, der Menschen, die ihm nicht gehorchen wollen, ewiglich im Höllenfeuer zu braten, aus welchem es keine Befreiung geben kann. Letztlich erfreute sich ein solcher Gott also am Leid der gepeinigten Seelen, wie auch diejenigen, die dann im Himmelreich dieses Gottes ihr Dasein fristen.

In Antwort auf:
Ich habe "E-Sword" leider nur in Englisch.
hab auch noch keine deutsche Version davon gefunden...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

20.11.2008 23:33
#1584 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Xeres

In Antwort auf:
Er sagt selbst das niemand sein Leben nehmen kann.


Tztz wenn du dich schon einmischt Frag was gemeint ist.

Joh 10:17 Darum liebt mich mein Vater, daß ich mein Leben lasse, auf daß ich's wiedernehme.
Joh 10:18 Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir selber. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wiederzunehmen. Solch Gebot habe ich empfangen von meinem Vater.


Sein Leben hat er gelassen aber seine Existenz hat nie aufgehört.

andre Offline



Beiträge: 261

20.11.2008 23:54
#1585 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

an alle


jesus ist nicht tot,er ist in den himmeln,und von dort wird er kommen zu richten die lebenden und die toten, so steht es geschrieben.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

21.11.2008 00:00
#1586 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker


In Antwort auf:
Hmm, schwieriger ist es wahrscheinlich, sich einen liebevollen Gott vorzustellen, der Menschen, die ihm nicht gehorchen wollen, ewiglich im Höllenfeuer zu braten, aus welchem es keine Befreiung geben kann. Letztlich erfreute sich ein solcher Gott also am Leid der gepeinigten Seelen, wie auch diejenigen, die dann im Himmelreich dieses Gottes ihr Dasein fristen.


Nö gar nicht schwierig. Mann muss nur die Denkfehler beseitigen. Ich kann nachvollziehen warum du darin so ein großes Problem siehtst.

Ich halte es aber für den Falschen Weg die Hölle umzudeuten nur um Gott besonders liebenswert und Gütig dastehen zu lassen. Das ist eine klare Überbetonung.

Joh 1:29 Des andern Tages sieht Johannes Jesum zu ihm kommen und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, welches der Welt Sünde trägt!

Isa 53:6 Wir gingen alle in der Irre wie Schafe, ein jeglicher sah auf seinen Weg; aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.

Mat 27:46 Und um die neunte Stunde schrie Jesus laut und sprach: Eli, Eli, lama asabthani? das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Jesus trug die Sünde und das Resultat war das der Vater sich von ihm abwendete. Sünde trennt uns klar von Gott.

Wenn man das nicht erkennt und was unternimmt werden wird man nicht die Möglichkeit haben die Ewigkeit mit Gott zu verbringen. Die Alternative wäre ein Ort der gar nicht vorgesehen war für Menschen:

Mat 25:41 Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Gehet hin von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!

Gott wird sich nicht am Leid erfreuen, den in der Hölle ist man ohne Gott.

Und für die die bei Gott sein werden gilt das Gegenteil: Rev 21:4 und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.

"Ihr Dasein firsten" hört sich ja mehr nach Gefängniss an als nach Paradies.^^







Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.11.2008 08:55
#1587 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Nein du irrst dich nicht sie erscheinen dir tatsächlich wiedersrpüchlich.

Sorry, aber es erscheint auch mir wiedersprüchlich. Ich meine, einerseits kann er
nicht getötet werden und andererseits ist er tot??? Wie soll das den gehen?

In Antwort auf:
Da soll mal einer draus schlau werden

Wie sagst Du es immer schön? Die Wege des Herrn sind unergründlich und wir Menschen
sind nicht dazu geeignet Seinen Willen zu verstehen oder zu deuten. Wir müssen nur
Vertrauen und alles wird rosarot...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.11.2008 08:56
#1588 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo andre,

In Antwort auf:
jesus ist nicht tot,er ist in den himmeln,und von dort wird er kommen zu richten die lebenden und die toten, so steht es geschrieben

Toll, aber wer im Himmel ist, der ist doch tot? Oder kommen dort auch lebende
Menschen einfach mal so hin?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.223

21.11.2008 13:50
#1589 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Das ist eine klare Überbetonung.
Klar, für den Gott der sich im 1. Johannes-Brief als die Personifikation der Liebe vorstellt wäre das eine klare Überbetonung... So ein bisschen Höllenqualen tut diesem Anspruch ja keinen Abbruch . Meines Erachtens zeugt das schon rein verstandesgemäß von einem völlig pervertierten Begriff von Liebe und einem ebenso perversen Gottesbild...

In Antwort auf:
Mat 27:46 Und um die neunte Stunde schrie Jesus laut und sprach: Eli, Eli, lama asabthani? das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Jesus trug die Sünde und das Resultat war das der Vater sich von ihm abwendete. Sünde trennt uns klar von Gott.

Eine sehr sonderbare Auslegung: Wenn Gott sich tatsächlich von Jesus abgewandt hätte, wie kommt es denn, dass er ihn drei Tage später auferweckte? Welche Sünden trug er denn und nur wann wendet sich Gott von einem Menschen ab...?

Vielleicht hast du ja mal Interesse den Kontext zu erforschen... Vergleiche doch mal bitte Psalm 22:7, 8 — Matthäus 27:39, 43; Psalm 22:15 — Johannes 19:28, 29; Psalm 22:16 — Markus 15:25 und Johannes 20:27; Psalm 22:18 — Matthäus 27:35. Darauß erschließt sich, dass es Jesus um die Erfüllung biblischer Prophetie ging, wie er es seinen Jüngern oft sagte, alles werde so geschehen, wie über ihn geschrieben stehe.

In Antwort auf:
Wenn man das nicht erkennt und was unternimmt werden wird man nicht die Möglichkeit haben die Ewigkeit mit Gott zu verbringen.
Was hat Jesus in dieser Situation, in der er gemäß deiner Auslegung von Gott getrennt war, getan? Immerhin teilt er ja auch nach deinem Verständnis nicht das gleiche Schicksal, welches du ungehorsamen Menschen zugestehen willst.:

In Antwort auf:
Gehet hin von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!

Ich fragte dich ja schon, inwieweit der Tod und das allgemeine Grab der Menschheit (Hades) Schmerzen empfinden könnten. Hierbei kommt mir jetzt ausserdem der Gedanke, welche Auswirkungen Feuer auf Geistwesen wie den Teufel und seine Dämonen haben kann....

Feuer ist heute wie damals ein merkmal vollständiger Vernichtung und nicht ewiger, physischer Qualen.

In Antwort auf:
Gott wird sich nicht am Leid erfreuen, den in der Hölle ist man ohne Gott.
Gerade deshalb freut sich dein Gott doch über das Leid dieser armen Seelen, weil sie ja nicht auf ihn hörten und jetzt ohne ihn und bis in alle Ewigkeit von ihm gequält werden. Vielleicht werden sie die Engelchen im Himmel singen hören: Lobet unseren Herrn, den liebevollen Gott.

In Antwort auf:
Und für die die bei Gott sein werden gilt das Gegenteil: Rev 21:4 und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.

"Ihr Dasein firsten" hört sich ja mehr nach Gefängniss an als nach Paradies.^^



Siehst du, du bestätigst meine Befürchtung... Es wird keinen Grund zur trauer über die Bösen geben. Man wird sich wegen ihres Leids, dass sie nun erfahren, freuen - und zwar ewig...denn schließlich brennen die Seelen ja ewig...

Zum Glück gibt die Bibel das eben nicht her, sonst wäre ich der mit Abstand eifrigste Atheist - ohne den hier Anwesenden zu nahe treten zu wollen...

In Antwort auf:
Sünde trennt uns klar von Gott.
Natürlich tut sie das. Gemäß Römer 6:23 ist der Lohn für die Sünde aber der Tod, und nicht ewige Feuerqualen. Für was soll man also nachher noch büßen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.11.2008 14:41
#1590 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

@Eleasar:
Niemand schließt jeden aus, auch einen Selbst.
Davon abgesehen dachte ich, Selbstmord wäre eine Sünde...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

21.11.2008 16:39
#1591 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Wie sagst Du es immer schön? Die Wege des Herrn sind unergründlich und wir Menschen
sind nicht dazu geeignet Seinen Willen zu verstehen oder zu deuten. Wir müssen nur
Vertrauen und alles wird rosarot...


Damit willst du sagen das du es mir in den Mund legst...^^

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.11.2008 16:47
#1592 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wieso, denkt ihr Christen nicht alle so - ich meine mehr oder weniger?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

21.11.2008 16:53
#1593 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Klar, für den Gott der sich im 1. Johannes-Brief als die Personifikation der Liebe vorstellt wäre das eine klare Überbetonung... So ein bisschen Höllenqualen tut diesem Anspruch ja keinen Abbruch . Meines Erachtens zeugt das schon rein verstandesgemäß von einem völlig pervertierten Begriff von Liebe und einem ebenso perversen Gottesbild.


Du solltest mal nachforschen was Liebe in der Bibel überhaupt bedeutet.

Mit schwülstiger Gefühlsdusselei bestimmt nicht.

In Antwort auf:
Eine sehr sonderbare Auslegung: Wenn Gott sich tatsächlich von Jesus abgewandt hätte, wie kommt es denn, dass er ihn drei Tage später auferweckte? Welche Sünden trug er denn und nur wann wendet sich Gott von einem Menschen ab...?


Für den Moment wo die Sünde der Welt auf ihn lastete traf das zu.


In Antwort auf:
Was hat Jesus in dieser Situation, in der er gemäß deiner Auslegung von Gott getrennt war, getan? Immerhin teilt er ja auch nach deinem Verständnis nicht das gleiche Schicksal, welches du ungehorsamen Menschen zugestehen willst.:


Du kannst Jesus auch schlecht mir dir und mir vergleichen.

Isa 53:4 Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.

2Co 5:21 Denn er hat den, der von keiner Sünde wußte, für uns zur Sünde gemacht, auf daß wir würden in ihm die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt.


In Antwort auf:
Zum Glück gibt die Bibel das eben nicht her, sonst wäre ich der mit Abstand eifrigste Atheist - ohne den hier Anwesenden zu nahe treten zu wollen.


Im gewissen Sinne trifft das auch zu.

Zubi (Christ) Offline




Beiträge: 22

21.11.2008 16:54
#1594 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Sorry mir ist nen Fehler unterlaufen.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.11.2008 17:02
#1595 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Glaub ich nicht, Zubi. Hier im Forum zu sein ist sicher kein Fehler.

Hallo Eleasar,

In Antwort auf:
Du solltest mal nachforschen was Liebe in der Bibel überhaupt bedeutet

Das glaube ich tut Snooker jeden Tag. Er ist Zeuge Jehovas und die starten
den Tag zumeist mit einem Bibeltext und jeder in der Familie darf was dazu
sagen.

Und, nur zur Info: Die Zeugen nannten sich früher auch "Bibelforscher".

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

21.11.2008 17:06
#1596 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Snooker


Wie siehst du folgende Verse:

2Co 5:8 Wir sind aber getrost und haben vielmehr Lust, außer dem Leibe zu wallen und daheim zu sein bei dem HERRN.

Php 1:23 Ich werde aber von beidem bedrängt, indem ich Lust habe, abzuscheiden und bei Christo zu sein, [denn] es ist weit besser;
Php 1:24 das Bleiben im Fleische aber ist nötiger um euretwillen.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.11.2008 18:16
#1597 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo Eleasar,

Du hast noch nicht meine Frage beantwortet: Denken alle Christen so oder tun
sie es nicht? Wenn Du so nicht denkst, warum ist das so?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

21.11.2008 18:38
#1598 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Tao Ho


In Antwort auf:

Du hast noch nicht meine Frage beantwortet: Denken alle Christen so oder tun
sie es nicht? Wenn Du so nicht denkst, warum ist das so?


Meinst du im Hinblick auf die Liebe Gottes? Und was Snooker dazu geschrieben hat?

Ich muss gleich los, deshalb musst du dich vorerst mit einer Kurzantwort begnügen:
Ich spiele die Eigenschaften Gottes nicht gegeneinander aus.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

21.11.2008 20:38
#1599 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Eleasar

In Antwort auf:
Zum Glück gibt die Bibel das eben nicht her, sonst wäre ich der mit Abstand eifrigste Atheist - ohne den hier Anwesenden zu nahe treten zu wollen.

Im gewissen Sinne trifft das auch zu.

Ich habe schon mal geschrieben dass man die Bibel NICHT erforschen, sondern nur DEUTEN kann.

ERFORSCHEN kann man Z.B. ob es in der Arktis Eisbären gibt oder nicht.

Aber Wiedersprüchliche alte Verse und Texte einer Gesamtauslegung zu unterziehen, das kann immer nur DEUTUNG sein.

Nun ist es aber Verführerisch für jeden, so ZU DEUTEN wie man es gerne hätte. Was man herauslesen WILL, das ENTDECKT man ANGENEHMERWEISE.
Zumindest gibt die Bibel in ihrer inhaltlichen Vielfältigkeit dazu jede Chance.

Wer sich ein Hölleniferno(für andere) wünscht, wird eines entdecken. Wer das nicht will, wird eine Ausrede finden dessen Existenz laut Bibel zu leugnen.

Angelo Z.B. Skandiert mit sichtlicher Begeisterung in gewissen Foren davon, wie Satan und seine Dämonen in der Hölle alle Nichtevangelikalen raffiniert foltern werden.
Was man gerne hätte, DAS GLAUBT MAN aus der Bibel zu wissen!


euer ergebener

Regens Küchl

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.223

21.11.2008 22:41
#1600 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Mit schwülstiger Gefühlsdusselei bestimmt nicht.
Warum nimmst du an, ich würde Liebe mit schwülstiger Gefühlsduselei in Verbindung bringen? Weil ich die Hölle als unbiblsiche lehre ablehne? Und sie als das bezeichne, was sie in Wahrheit ist: Eine babylonische Lehre!?. Frage dich doch mal, in welcher Kultur die Vorstellung eines Totenreiches mit höllischen Qualen für die Seelen zuerst aufkam.

In Antwort auf:
Für den Moment wo die Sünde der Welt auf ihn lastete traf das zu.
Dann könntest du ja meine Fragen diesbezüglich beantworten...


In Antwort auf:
Isa 53:4 Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.

Das ist mir schon klar. Jesus hätte aber eigene Sünden begehen und diese nicht bereuen müssen, damit Gott sich von ihm abwenden könnte.

In Antwort auf:
Im gewissen Sinne trifft das auch zu.


Ja, mit Bezug auf dein Gottesbild bin ich sehr gerne Atheist.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz