Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.604 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | ... 77
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

29.11.2008 13:59
#1751 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Tja-Das Evangelium ist halt trotz des Namens keine "Gute Nachricht" sondern eine "Sehr Schlechte Nachricht"
Was hat denn das Evangelium bitte Eleasars Meinung zu tun? Er hat ja gar nicht das Evangelium verkündet, sondern eine Lehre, die seit ihrer Existenz ein Mittel war, Menschen seelisch, moralisch und nicht selten auch körperlich zu foltern.

Hätte es sich bei Eleasars Aussagen tatsächlich um die Kunde vom Evangelium gehandelt, hätte ihm dieses wohl kaum widersprochen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

29.11.2008 19:29
#1752 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Die Bibel und der Koran lehren beide, dass jeder nach dem Tod von Gott beurteilt wird, und entweder Recht auf ein eine traumhafte Belohnung („Paradies“) haben wird, oder zu einer ewigen Strafe („Hölle“) gehen wird. Das Kriterium für das Paradies oder die Hölle ist nicht das Werk, das man in seinem Leben gemacht hat, sondern der Glaube. Nach dem evangelikalen Glauben hilft es überhaupt nicht, ein guter Mensch zu sein, und sich zu bemühen, aus seinem Leben das beste zu machen, denn jeder Mensch ist ein Sünder und verdiene schon ab der ersten Sünde die Hölle. Die einzige Möglichkeit, diesem schrecklichen Schicksal zu entweichen sei... zu glauben, dass Gott seinen Sohn Jesus geschickt hat, dass er unsere Sünden auf sich genommen hat und dafür bezahlt hat, in dem er auf dem Kreuz gestorben ist, und dass er auferstanden ist, heute lebt, und irgendwann zurückkommen wird. All dies wird in der Bibel erzählt, deshalb setzt der Glaube daran zuerst den Glauben, die Bibel sei „Gottes Wort“, also „die absolute Wahrheit“, voraus. Nach der evangelikalen Lehre ist der jenige, der daran glaubt, der davon fest überzeugt ist, gerettet: der wird ins Paradies gehen. Der jenige dagegen, der anders glaubt, der, der ehrlich zugibt, dass er nichts mit Sicherheit über Gott weiss, oder der, der gern daran glauben würde, der aber nicht sicher ist... ist verloren! Ganz egal, was sein Werk war, falls er in diesem Zustand stirbt, wird er in die Hölle gehen. Die Überzeugung, dass die evangelikale Lehre die Wahrheit ist, ist das einzige Kriterium, um der schrecklichen ewigen Strafe zu entgehen. Erstaunlich, dass die Evangelikalen ihre Botschaft „gute Nachricht“ nennen. Das wäre eher eine „schlechte Nachreicht“.

Eine der Bibelstellen über das Verderben der Ungläubigen findet man zum Beispiel in Johannes 3:18

Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.
http://www.anti-religion.net/zweifel.htm


euer ergebener

Regens Küchl

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

29.11.2008 20:31
#1753 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Exakt den gleichen Text (ja sogar der Rechtschreibfehler in einem der letzten Sätze ist identisch) hast du am 11.11.2008 um 7:12 schon einmal hier im Thread gepostet. Um 13:51 hab ich dir darauf geantwortet. Bist du mit meiner Antwort nicht zufrieden, oder warum bringst du den Text nochmal?

Dass ich die evangelikale Lehre - wie sie von einigen Usern verbreitet wird (wofür wir hier ja nun einige Beispiele haben) ablehne und anhand der Schrift selbst die Widersprüchlichkeit dieses menschlichen Einflusses aufgreife - wird dir hoffentlich nicht entgangen sein. Ansonsten wären einige hundert Beiträge an dir vorbei gegangen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

andre Offline



Beiträge: 261

29.11.2008 22:18
#1754 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

an snooker


Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen, je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, in denen er vorkommt. Im heutigen Sprachgebrauch ist oft die Gesamtheit aller Gefühlsregungen und geistigen Vorgänge beim Menschen gemeint. In diesem Sinne ist „Seele“ weitgehend mit dem Begriff Psyche gleichbedeutend.



das habe ich unter wikipedia gefunden,weil hes.18.4 da steht etwas,was nicht mit der seele zu tun hat.


in liebe andre

andre Offline



Beiträge: 261

29.11.2008 22:27
#1755 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
an regens küchl


Der jenige dagegen, der anders glaubt, der, der ehrlich zugibt, dass er nichts mit Sicherheit über Gott weiss, oder der, der gern daran glauben würde, der aber nicht sicher ist... ist verloren!


das sehe ich nicht so,denn die bibel sagt ganz klar,wer etwas von jesus christus gehört hat und ihm nicht mit dem herzen gefolgt ist, wird nicht unweigerlich "sterben".aber wer von ihm gehört hat und den heiligen geist verhöhnt und beleidigt,der wird "sterben".denn wer noch nie etwas von gott gehört hat und stirbt,der wird dann auf die probe gestellt wenn jesus wiederkommt,und alle toten gerufen werden,und aus ihren gräbern auferstehen.denn GOTT sieht in die herzen der menschen, es geht also um die ablehnung im herzen,denn von da kommt die sünde von uns menschen. es steht nur geschrieben,das wer heute schon glaubt und jesus nachfolgt,der erlebt schon heute die herrlichkeit GOTTes auf erden.


in liebe andre
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

30.11.2008 08:50
#1756 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

@ andre Du musst dir erstmal selber zugeben dass der Heilige Geist ein gefährlich destructiver Succubus ist
Danach kannst du darangehen Ihn auszutreibenDer heilige Geist ist vergleichbar mit einer Blutaussaugenden ZeckeNur halt immens zerstörerischer als dieses Natürliche Tier
Ich rate dir : Schnell Weg mit dem Heiligen Geist


@ Snooker Die Beiträge dieses Threads habe Ich immer alle Studiert, aber weil Ich deine Auslegung lese muss Ich
Mich dieser ja nicht in logischer Folge anschliessen. Ich beachte die Bibelworte, aber genauso deren Kontext zum damaligen Zeitgeist, zu Kultur und Volksvorstellungen.
Zur damaligen Zeit waren Metapher unmodern - Reale Vorstellungen etwa vom Hades aber waren verbreitet

Die Lehrmeinung die du vertrittst versucht deswegen vieles Biblische, das heutzutage nicht mehr gut ankäme, als Metapher zu verkleiden weil sich die ZJ wohl als KUSCHELEVANGELIKALISTEN präsentieren möchten um ergiebiger missionieren zu können
Da habt Ihr euch wohl die Katholische Kirche zum Vorbild auserkorenDie versuchen aus Strategischen Gründen und als Mittel gegen all die Kirchenaustritte seit geraumer Zeit sich mit Schleim und sogar mit Verleugnung der eigenen Lehrmeinung überall einzuschmeicheln, anstatt vom Höllenfeuer für Harry-Potter-Leser zu predigen

Deine Lehrmeinung versucht eben durch Vergewaltigung der Heiligen Schrift die "ewigen Folterqualen" in "ewige Vernichtung" UMZUBUCHENAber das Prinzip ist dasselbe : DROHUNG für die UNGLÄUBIGEN - BELOHNUNG für Jene die sich dem Jüdischen Aberglauben anschliessenAuch ist nicht gesagt dass nicht für viele Menschen die absolute Vernichtung den grösseren Schrecken darstellt als etwas Saunagang


euer ergebener

Regens Küchl

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

30.11.2008 10:10
#1757 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Zur damaligen Zeit waren Metapher unmodern - Reale Vorstellungen etwa vom Hades aber waren verbreitet
Das sehe ich nicht so. In den Evangelien wird oft genaug von ihm berichtet, dass er in Gleichnissen zu den Menschen sprach. Allein die Bergpredigt ist voller rhetorischer Stilmittel. Unmodern war der Gebrauch dieser also kaum.

Abseits der christlichen Lehre gab es natürlich auch "höllische" Vorstellungen. Deren Ursprung ist aber nicht christlich, was im Rahmen dieses Threads und auch in anderen Threads einschlägig durch entsprechende Literatur belegt ist.

In Antwort auf:
Die Lehrmeinung die du vertrittst versucht deswegen vieles Biblische, das heutzutage nicht mehr gut ankäme, als Metapher zu verkleiden weil sich die ZJ wohl als KUSCHELEVANGELIKALISTEN präsentieren möchten um ergiebiger missionieren zu können


Höllendrohungen, wie sie die Kirche aussprach kommen heute wie damals nicht gut an, weil sie schlicht un ergreifend der biblischen lehre widersprechen. Dass du das als Verkleidung betrachtest, und Personen, die die Bibel jeden tag erforschen als Kuschelevangelisten bezeichnest, macht uns doch nur allzudeutlich, dass die Bibel für dich einfach ein verabscheuungswürdiges Buch sein muss, wie auch der hlg. Geist für dich abscheulich sein muss. Anderslautende Meinungen lässt du diesbezüglich wohl kaum zu. Da frage ich mich doch, warum du das in dieser Form brauchst...

In Antwort auf:
Da habt Ihr euch wohl die Katholische Kirche zum Vorbild auserkorenDie versuchen aus Strategischen Gründen und als Mittel gegen all die Kirchenaustritte seit geraumer Zeit sich mit Schleim und sogar mit Verleugnung der eigenen Lehrmeinung überall einzuschmeicheln, anstatt vom Höllenfeuer für Harry-Potter-Leser zu predigen
Offensichtlich wäre es sachdienlicher, sich als Institution, die vorgibt christlich zu sein, auf das Christentum zu berufen und die Lehren der Bibel wiederzugeben. Da die Kirche das aber partout nicht will, wird sie auch der zunehmenden Areligiösität nichts entgegensetzen können. Insofern frage ich mich, wie du auf den Gedanken kommst, ZJ hätten sich die kath. Kirche als Vorbild genommen ..

In Antwort auf:
Deine Lehrmeinung versucht eben durch Vergewaltigung der Heiligen Schrift die "ewigen Folterqualen" in "ewige Vernichtung" UMZUBUCHEN
Weder bedarf es einer Vergewaltigung noch einer Umbuchung. Lediglich aufrichtiges Schriftsudium ist notwendig, um die Lehre der Bibel zu erfassen.

In Antwort auf:
DROHUNG für die UNGLÄUBIGEN - BELOHNUNG für Jene die sich dem Jüdischen Aberglauben anschliessen

Deine Meinung! Meiner Meinung nach handelt es sich dabei schlicht um die Konsequenzen, die eine bestimmte Denk- und Handlungsweise mit sich bringt. Die Bibel warnt vor den Konsequenzen, die es hat, wenn man sich gegen Frieden und Gerechtigkeit entscheidet.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.11.2008 11:14
#1758 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von andre
das sehe ich nicht so,denn die bibel sagt ganz klar,wer etwas von jesus christus gehört hat und ihm nicht mit dem herzen gefolgt ist, wird nicht unweigerlich "sterben".

Auch diese Leutz sterben und verrotten in der Erde.

Zitat von andre
es steht nur geschrieben,das wer heute schon glaubt und jesus nachfolgt,der erlebt schon heute die herrlichkeit GOTTes auf erden.

Wo steht in der Bibel, das Menschen nach dem Tod in einen Himmel oder
in eine Hölle gehen? In der Bibel steht, das die Menschen ALLE und das
ausnahmslos in einen bewustlosen Zustand gehen. Sie fühlen nichts, sie
sehen nichts, sie schmecken nichts usw.

Und der Ausspruch, das Menschen die an Gott glauben schon jetzt die
Herrlichkeit Gottes auf Erden haben ist einfach nur falsch. Frag mal
die armen Menschen in Afrika und die Menschen, welche an Krankheiten
leiden, was sie davon halten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

03.12.2008 12:18
#1759 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Na na, dann ist mein thread also wieder eroeffnet worden ? wie nett

Bruder Spaghettus, es scheint, viel Spaghetti essen tut dir doch nicht so schlecht....

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.12.2008 13:03
#1760 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Tao-Ho
Wo steht in der Bibel, das Menschen nach dem Tod in einen Himmel oder
in eine Hölle gehen? In der Bibel steht, das die Menschen ALLE und das
ausnahmslos in einen bewustlosen Zustand gehen. Sie fühlen nichts, sie
sehen nichts, sie schmecken nichts usw.

In der Bibel stehen [auch zu diesem Punkt] alle möglichen Aussagen,
die von verschiedenen Leuten verschieden interpretiert und gewertet
werden - und für Jeden ist natürlich seine Interpretation die richtige
- zu diesem Thema gab's ja schon einige threads...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 14:41
#1761 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Ist mir wohl bekannt, lieber qilin. Aber mich interessiert diesbezüglich
die Antwort von andre am Meisten, weil er ja so drauf pocht, das in der
Bibel so deutlich steht, das Menschen nach ihrem Tod direkt und ohne
Umschweife in einen Himmel oder in eine Hölle kommen.

Was mich dazu noch interessieren würde (ausser meiner schon vorher
gestellten Fragen) ist, wie er die Hölle mit einem gütigen Gott verbinden
kann und damit, das es Menschen gibt, die nicht an Gott oder die Bibel
glauben und trotzdem viel Gutes leisten. Kommen die auch in die Hölle?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.12.2008 14:53
#1762 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Tao-Ho
mich interessiert diesbezüglich die Antwort von andre am Meisten,
weil er ja so drauf pocht, das in der Bibel so deutlich steht, das
Menschen nach ihrem Tod direkt und ohne Umschweife in einen
Himmel oder in eine Hölle kommen.
Pochst Du hier nicht genau so heftig auf's Gegenteil?

In Antwort auf:
Was mich dazu noch interessieren würde (ausser meiner schon vorher
gestellten Fragen) ist, wie er die Hölle mit einem gütigen Gott verbinden
kann
Das frag' ich mich natürlich ebenso - nur schließe ich daraus nicht, dass
die eine Aussage der Bibel falsch und die andere richtig [verstanden] ist,
sondern nehme einfach zur Kenntnis, dass darin eben widersprüchliche
Aussagen vorkommen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 14:55
#1763 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Pochst Du hier nicht genau so heftig auf's Gegenteil

Natürlich tu ich das. Solange mir keiner bewiesen hat, das der Mensch
sofort nach seinem Tod in einen Himmel oder einer Hölle kommt, werde
ich das auch weiterhin tun.

Lass mich die Frage anders stellen: Wo in der Bibel steht wortwörtlich
das ein Mensch nach seinem Ableben direkt in eine Hölle kommt?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

03.12.2008 15:02
#1764 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zu jeder möglichen Antwortform ist natürlich folgendes zu bemerken : Es ist ein Antwortbeeinflussender Unterschied ob jemand Die Bibel als "Heiliges Buch" sieht in dem also im Ernstfall Tatsächliche Orte (Himmel und Hölle) beschrieben werden, oder ob jemand an die Bibel als Religionsgrundlage gar nicht glaubt
Im letzteren Fall wird man die Bibelworte eher im historischen als im theologischen Kontext Deuten


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 15:09
#1765 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Ich will ja nur von andre eine Bibelstelle in der bewiesen wird, das Gott
Menschen direkt nach dem Tod in einen Himmel einlässt oder sie in die
Hölle schickt. Was ich danach selber glaube ist doch hier nun wirklich
nicht auf dem Trapez.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.12.2008 15:21
#1766 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Nun, zumindest eine drängt sich auf:
Lk 23,43 Jesus antwortete ihm: Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein.
Nur in der Neuen Welt-Übersetzung wird der Doppelpunkt anders gesetzt - dort heißt es
"Amen, ich sage dir heute: du wirst mit mir im Paradies sein."

Beweis ist das, wie RK sagt, natürlich nur für den, der die Bibel Wort für Wort als unfehlbar richtig sieht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 15:58
#1767 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nö, ist so nicht ganz richtig, qilin.

In der Schlachter Bibel (Ausgabe 1951) steht: Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir, heute wirst du mit mir im Paradiese sein!
Allerdings in der Elberfelder Bibel (Ausgabe 1905) steht: Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradiese sein.

Ist also nicht nur eine Auslegungssache - ist auch eine Sache welche Bibel ich
häufiger nutze.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.12.2008 16:15
#1768 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Tao-Ho
ist auch eine Sache welche Bibel ich häufiger nutze.

Natürlich - in der Einheitsübersetzung steht ein 'noch', einmal ein Beistrich,
einmal ein Doppelpunkt, aber der Sinn ist derselbe - bis auf die der ZJ...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 16:17
#1769 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

LOL, momentan erinnerst Du mich stark an meinen Deutschlehrer. Der hat auch
immer an meinen Kommata usw. gekrittelt...

Aber, in diesem Fall gebe ich Dir Recht. Könnte so sein. ABER: Ich fragte
nach einer Hölle.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.12.2008 16:24
#1770 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
ABER: Ich fragte nach einer Hölle.


Du fragtest
In Antwort auf:
Ich will ja nur von andre eine Bibelstelle in der bewiesen wird, das Gott
Menschen direkt nach dem Tod in einen Himmel einlässt oder sie in die
Hölle schickt.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 16:36
#1771 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

O.K. lieber qilin (der Du heute Nacht auf der Couch schlafen darfst...):

Zitat von Tao-Ho
Lass mich die Frage anders stellen: Wo in der Bibel steht wortwörtlich
das ein Mensch nach seinem Ableben direkt in eine Hölle kommt?

...war meine erste gestellte Frage, die ich dann eben auf Dein Anfragen
erweitert habe.

Wie sieht es mit einer Bibelstelle aus, die wörtlich sagt das ein Mensch
nach seinem Ableben direkt in die Hölle kommt.

Übrigens steht in der von Dir genannten Bibelstelle nicht wörtlich,
das JEDER Mensch direkt in den Himmel kommt. Es ist nur von einem
die Rede. Wie schaut es mit Atheisten aus? War ja auch eine Frage
von mir.

Zitat von Tao-Ho
Was mich dazu noch interessieren würde (ausser meiner schon vorher
gestellten Fragen) ist, wie er die Hölle mit einem gütigen Gott verbinden
kann und damit, das es Menschen gibt, die nicht an Gott oder die Bibel
glauben und trotzdem viel Gutes leisten. Kommen die auch in die Hölle?


Hab mich nur schnell selber zitiert, lieber qilin. Damit Du Dir da nicht
auch so viel Arbeit machen musst...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.12.2008 16:50
#1772 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
...war meine erste gestellte Frage, die ich dann eben auf Dein Anfragen
erweitert habe.
Stimmt nicht - schau diesen thread nochmal an...

In Antwort auf:
Wie sieht es mit einer Bibelstelle aus, die wörtlich sagt das ein Mensch
nach seinem Ableben direkt in die Hölle kommt.
Unfair - wenn's für den Himmel stimmt, warum stimmt's dann nicht für die Hölle?

In Antwort auf:
Übrigens steht in der von Dir genannten Bibelstelle nicht wörtlich,
das JEDER Mensch direkt in den Himmel kommt.
Wäre ja auch nicht im Sinne des Erfinders, nicht wahr...

In Antwort auf:
Wie schaut es mit Atheisten aus? War ja auch eine Frage von mir.
Muss ich hier jede Frage von Dir beantworten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 19:58
#1773 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Du nicht. Aber meine Frage galt ja auch andre - nicht Dir, meine Lotusblume.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

03.12.2008 22:46
#1774 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Was mich dazu noch interessieren würde (ausser meiner schon vorher
gestellten Fragen) ist, wie er die Hölle mit einem gütigen Gott verbinden
kann und damit, das es Menschen gibt, die nicht an Gott oder die Bibel
glauben und trotzdem viel Gutes leisten. Kommen die auch in die Hölle?


die Bibel selbst gibt die Antwort :

wie denn geschrieben steht: "Da ist nicht, der gerecht sei, auch nicht einer. {Psalm.14,1} 14,1
Die Toren sprechen in ihrem Herzen: Es ist kein Gott. Sie taugen nichts und sind ein Greuel mit ihrem Wesen; da ist keiner, der Gutes tue.{Psalm.53,2} 53,2
Die Toren sprechen in ihrem Herzen: Es ist kein Gott. Sie taugen nichts und sind ein Greuel geworden in ihrem bösen Wesen; das ist keiner, der Gutes tut. 11Da ist nicht, der verständig sei; da ist nicht, der nach Gott frage. 12Sie sind alle abgewichen und allesamt untüchtig geworden. Da ist nicht, der Gutes tue, auch nicht einer. 13Ihr Schlund ist ein offenes Grab; mit ihren Zungen handeln sie trüglich. Otterngift ist unter den Lippen; {Psalm.5,10}

Denn die mit des Gesetzes Werken umgehen, die sind unter dem Fluch. Denn es steht geschrieben: "Verflucht sei jedermann, der nicht bleibt in alle dem, was geschrieben steht in dem Buch des Gesetzes, daß er's tue." 11Daß aber durchs Gesetz niemand gerecht wird vor Gott, ist offenbar; denn "der Gerechte wird seines Glaubens leben."


Denn es ist hier kein Unterschied: sie sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, {Römer.5,2} 5,2
durch welchen wir auch den Zugang haben im Glauben zu dieser Gnade, darin wir stehen, und rühmen uns der Hoffnung der zukünftigen Herrlichkeit, die Gott geben soll.{Johannes.5,44} 5,44
Nun wir denn sind gerecht geworden durch den Glauben, so haben wir Frieden mit Gott durch unsern HERRN Jesus Christus,{2 Korinther.5,19} 5,19
Denn Gott war in Christo und versöhnte die Welt mit ihm selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung.{Epheser.2,8} 2,8
Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, 25welchen Gott hat vorgestellt zu einem Gnadenstuhl durch den Glauben in seinem Blut, damit er die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt, darbiete in dem, daß er Sünde vergibt, welche bisher geblieben war unter göttlicher Geduld;


qilin Offline




Beiträge: 3.552

04.12.2008 08:32
#1775 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Zitat von GLD888
die Bibel selbst gibt die Antwort :

Auch hier sind die Aussagen der Bibel nicht eindeutig - es gibt solche und solche,
und die Einen betonen dies mehr, die Anderen jenes...
Zitat von Röm2
11 Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott.
12 Alle, die ohne Gesetz gesündigt haben, werden auch ohne Gesetz verloren gehen;
und alle, die unter dem Gesetz gesündigt haben, werden durchs Gesetz verurteilt werden.
13 Denn vor Gott sind nicht gerecht, die das Gesetz "hören," sondern die das Gesetz "tun,"
werden gerecht sein.
14 Denn wenn Heiden, die das Gesetz nicht haben, doch von Natur tun, was das Gesetz fordert,
so sind sie, obwohl sie das Gesetz nicht haben, sich selbst Gesetz.
15 Sie beweisen damit, dass in ihr Herz geschrieben ist, was das Gesetz fordert, zumal ihr Gewissen
es ihnen bezeugt, dazu auch die Gedanken, die einander anklagen oder auch entschuldigen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | ... 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz