Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 2.723 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 10:18
#76 RE: Atheismus als Religion antworten

In Antwort auf:
Wer glaubt schon nichts? Jeder glaubt an irgenwas. Ob das jetzt unser heutiges Verständnis von spiritualität erfüllt ist doch eher zweitrangig.

OK - aber qualifiziert sich das dann Deiner Meinung nach als Religion

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

28.07.2008 10:21
#77 RE: Atheismus als Religion antworten

Zitat von Andreas
Es gibt keinen Zwang im Glauben.

Das ist gelogen. In den islamischen Ländern bekomt man massive Probleme und befindet sich tatsächlich leicht in Lebensgefahr, wenn man kein Muslim ist. Desgleichen ist es so in Nordirland, wo man als Katholik wie als Protestant erschlagen werden kann, wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Wenn man sich im amerikanischen Mittelwesten als Atheist zu erkennen gibt, wird man wohl nicht gerade erschossen, aber man merkt dann bald, daß man möglichst schnell möglichst weit wegziehen sollte.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 10:22
#78 RE: Atheismus als Religion antworten

Schafft sich nicht jeder seine Privatreligion? Da werden Tempel gebaut für Popstars, der schicke Wagen - die Reliquie der eigenen Lobhudelei, etc.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 10:36
#79 RE: Atheismus als Religion antworten

Mit eine so inflationären Religionsbegriff würde z.B. dieses Forum ziemlich sinnlos -
wenn Religion Alles sein kann, hat es wenig Sinn, über diesen speziellen Begriff zu reden.
Ist die Verehrung von Popstars für Dich tatsächliche 'Religion'

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 10:43
#80 RE: Atheismus als Religion antworten

In Antwort auf:
Mit eine so inflationären Religionsbegriff würde z.B. dieses Forum ziemlich sinnlos -


Nuja, unter dem Titel unter dem es läuft find ichs auch bissel sinnlos - habs aber unter bewußt provokant abgelegt.

In Antwort auf:
wenn Religion Alles sein kann, hat es wenig Sinn, über diesen speziellen Begriff zu reden.


Ich bin ohnehin dafür wneiger über Religion als mehr über Menschen zu reden, denn wenn wir wirklich nur über die Religion reden würden, dann wären 99% der Beiträge hier am Thema vorbei, da man dazu intensives Quellenstudium betreiben muß. Es ist ja schon ein Unterschied, ob da bei Moslems rumrennen, die meinen schlagen der FRau sei ok, weil steht ja im Koran, oder ob man sich die Quellen ansieht und herausfindet, daß man 1. nicht mit schlagen übersetzen muß, daß schlagen im Kontext uinsinn wäre, daß Ahadith belegen, daß schlagen jenseits eines symbolischen Sinnes kaum gemeint sein kann (interessanterweise ist das unter islam. Gelehrten Konsens, aber im Westen kaum bekannt).

Wir reden doch eigentlich immer nru über Menschen und suchen dann den Grund und meinen ihn in der Religion selber gefunden zu haben.

In Antwort auf:
Ist die Verehrung von Popstars für Dich tatsächliche 'Religion'


Trifft sicher nicht in jedem Fall zu, aber bei manchen trägt das in meinen Augen chon religiöse Züge. Bei meinen Eltern hängt Jesus, bei anderen hing damals Take That. Es gibt auch Erwachsene, die Pilgern zu jedem Grönemeyer-Konzeirt, andere Pilgern nach Mekka. Wie gesagt: das eine wirkt vielleicht nicht spirituell, ist aber doch irgendwo vergleichbar.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

21.08.2008 01:52
#81 RE: Atheismus als Religion antworten
In Antwort auf:
Es gibt keinen Zwang im Glauben.

Andreas, das ist gelogen!
Hör auf, solchen Schwachsinn zu verbreiten! Wie oft du das auch wiederholst, es wird nicht wahr davon. Und wenn du mal das Wort Allah durch Jahwe ersetzt, ist dein Zitat ebenso wahr oder unwahr wie vorher. Denn genau das behaupten die Christen ihrerseits auch von ihrem Gott.

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sicher-sten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.
Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Jahwe aber glaubt, der hat gewiss den sicher-sten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Jahwe ist Allhörend, Allwissend.
Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Wotan aber glaubt, der hat gewiss den sicher-sten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Wotan ist Allhörend, Allwissend.
Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Zeus aber glaubt, der hat gewiss den sicher-sten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Zeus ist Allhörend, Allwissend.
Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Jupiter aber glaubt, der hat gewiss den si-chersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Jupiter ist Allhörend, Allwissend.
Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Wischnu aber glaubt, der hat gewiss den si-chersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Wischnu ist Allhörend, Allwissend.
Wer will, kann weitermachen, es gibt mindestens 500 Götter.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor