Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 3.020 mal aufgerufen
 Grenzwissenschaften, Grenzerfahrungen
Qtipie Offline




Beiträge: 761

02.07.2008 15:21
Frage zu NDE bei Suizid antworten

Hallo! Ist es so, dass bei Suizid das NDE statistisch häufiger eine Höllenfahrt wird, während es bei "normalen" Unfällen häufiger eine himmlische Erfahrung wird? Danke für eure Hilfe.



--------------------------------
http://danielaexe.homepage24.de

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.07.2008 10:22
#2 RE: Frage zu NDE bei Suizid antworten
Mit absoluter Sicherheit nicht so der Fall, denn alle bekannten Aufzeichnungen von
Nahtoderfahrungen sind durchweg positiv.

Tibetanische Buddhisten sind übrigens der Meinung, dass man seine Erfahrungen nach
dem Tod selber bastelt, indem man sein Leben so oder so lebt. Man verlängert sozusagen
die kausalität seines Seins.

Macht in meinen Augen eher Sinn als ein geschwafel über Gott und seine Belohnungen bzw.
seiner Strafen. Und für mich ist die sog. Wiedergeburt mit Sicherheit etwas anderes, als
für einen tibetanischen Mönch.

P.S. Lies bitte zum Thema einige Bücher von Elisabeth Kübler-Ross. Wird hilfreich beim
Thema sein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kereng Offline




Beiträge: 310

04.07.2008 16:38
#3 RE: Frage zu NDE bei Suizid antworten

Zitat von Tao-Ho
alle bekannten Aufzeichnungen von
Nahtoderfahrungen sind durchweg positiv.
Zitat von Wikipedia
Weniger bekannt ist, dass ein Teil der klinisch Toten, die reanimiert werden konnten, nicht von Nahtod-Erlebnissen, sondern von negativen und angstvollen Wahrnehmungen sprechen. Einige Überlebende (z. B. Ivan G. Burnell) berichten zum Beispiel, dass sie einen Blick in eine Art „Hölle“ oder auf die Erde und das menschliche Elend getan hätten.

Aus der Diskussion bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:...Suizidversuchen

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.07.2008 09:45
#4 RE: Frage zu NDE bei Suizid antworten

Hallo kereng,

liegt vermutlich daran (hatte ich aber auch erwähnt), dass sich Mensch sein Karma aufbaut und
wohl (weiss ja keiner genau) weiterspinnt, wenn er gestorben ist.

Übrigens mag ich auch Dir diesbezüglich Elisabeth Kübler-Ross ans Herz legen. Die hat genug
gesehen und erlebt und wollte sich, wenns unerträglich wird, aufgrund dieser Erfahrungen
selbst Töten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

David83 Offline



Beiträge: 46

07.07.2008 22:14
#5 RE: Frage zu NDE bei Suizid antworten

Ivan G. Burnell
ja der hat vielleicht waehrend seines Lebens viele schlechte oder niedere Eigenschaften angenommen wie zu Arroganz oder Ignoranz. Ein Leben mit sollchen verhaltensmusstern bringt einem fuer gewoehnlich Gott nicht naeher sondern mann entfehrnt sich immer mehr davon. Obwohl das ist falsch ausgedrueckt da nichts ohne Gott existiert. Ein solcher Mensch wuerde jedenfalls von seinen Niederen Begehren bei seinem Tot schlagartig mit seiner Seele konfrontiert, Nach dem Tot hat mann nicht mehr sein Mentales Logisches Gefuehlsgedaechnis sondern Nur noch seine Seele, und die nimmt soweit ich das aus meinen Studien erfassen kann irgendwie alles direkt wahr, ganz anders als wir Menschendie ja ales nur so aufnehmen wie wir es wollen.

Was ich damit zum Ausdruck bringen moechte, wenns ueberhaupt einen Interresiert ist das unser IVAN sicher Angst bekommen hat als er in eine Bewustseinsstufe geschossen wurde von der er vermutlich nie etwas geahnt hat, unt wenn doch dann offensichtlich ignoriert hat.

Eine andere Ansicht waehre das er zu Lebzeiten fuer eine Suende, oder um mich meinem Vorredner anzuschließen, noch einen Ausgleich in seinem Karma vornehmen musste.
Was in seinem Fall ..Quasie zu negativ waehrend seines Lebens aufgeladen wurde durch nunmal ein schlechtes falsches Leben. Nun und eine Strafe oder sowas koennte es daher vielleicht auch sein. Keine von Gott oder sowas , vielleicht von seinem eigenen Unterbewustsein das einem erstmal vorhaelt was fuer Moeglichkeiten mann egendlich hatte , und wie schlecht mann sie umgesetzt hat.

Mehr kann ich auch nicht dazu sagen. Auser das das alles nur Vermutungen von mir sind, also nix von dem ich wirklich Ahnung habe.

hmm ich glaube ich habe grade ein und die Selbe Meinung auf Zwei verschieden Arten beschrieben...naja igal. Bin ich wohl vom rechten Weg abgekommen^^

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.07.2008 10:06
#6 RE: Frage zu NDE bei Suizid antworten

Gratulation, David83,

wieder mal nichts verstanden und doch weitergeplappert.

Karma bedeutet nichts anderes als die Kausalität, der wir im Leben
ausgesetzt sind. Sprich: Ich bade, also werde ich nass.

Auch ist es was ganz anderes, was die tibetanischen Buddhisten meinen,
wenn sie über das Bardo sprechen. Ich empfehle hierzu mal das tibetanische
Buch über Leben und Sterben.

In Antwort auf:
Quasie zu negativ waehrend seines Lebens aufgeladen wurde durch nunmal ein schlechtes falsches Leben

Ist also völlig falsch und ganz weit hergeholt. Wird von vielen Buddhisten
abgelehnt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2010 00:29
#7 RE: Frage zu NDE bei Suizid antworten

Zitat
Mit absoluter Sicherheit nicht so der Fall, denn alle bekannten Aufzeichnungen von
Nahtoderfahrungen sind durchweg positiv.



Und diese Behauptung ist leider falsch. Es wurden zwar mit Vorlieb nur wunderbar schöne Nahtodeserlebnisse veröffentlicht, aber das ist keine "Norm" aufgrund der Berichte, die von Nahtodespatienten gemacht werden. Die Selbstmordrate stieg eindeutig dadurch an und natürlich wurden daraufhin auch andersartige Erfahrungen nahe des Todes veröffentlicht, die nahezu höllenartig gewesen sind. Manche berichten auch in ein tiefes Loch der Ungewissheit zu fallen oder schreckliche Gesichter zu sehen.
Dabei ist aber zu beachten, dass nicht jede Erfahrung nahe des Todes gleich eine außerkörperliche Erfahrung oder eine astral-Reise sein muss. Vermutlich begegnen Individuen ihren menschlichen Ängsten bevor sie ihren Körper verlassen, weil die Andersartigkeit der nichtphysischen Natur forciert, nicht durch menschliche Ängste beeinflusst zu werden. Im tibetanischen Totenbuch wird ein solches Szenario als Selbst-Projektion des Geistes beschrieben, in welcher man die Ängste des animalschen Sub-selbst konfrontiert.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor