Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.191 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2008 20:21
#26 RE: Wehrpflicht Antworten

In Antwort auf:
Das Argument "Aber die Gleichbehandlung..." finde ich wie gesagt heulerisch, wenn es noch mannigfaltige tatsächliche (nicht-gesetzliche) Benachteiligung gibt.

Du wirfst mir also vor, zu heucheln?
Finde ich einfach unverschämt von dir.

Ich finde, du verstehst einfach den Unterschied zwischen Gleichbehandlung und Benachteiligung nicht. Benachteiligt werden sowohl Männer als auch Frauen auf diversen Gebieten des Lebens. Gleichbehandlung bezieht sich immer auf den gesetzlichen Rahmen. Wenn du also auf mein Argument der Ungleichbehandlung mit Benachteiligungen antwortest, ist das einfach falsch. Ob das nun als Unwissenheit, Verdummungsversuch, einfach so dahergeplappert oder sonst was ist, will und kann ich nicht urteilen. Das solltest auch du in Zukunft unterlassen.



Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.07.2008 10:05
#27 RE: Wehrpflicht Antworten

Hallo liebe mum,

das somanches Pflegepersonal gruselig handelt liegt eher daran, dass sie sich
den Beruf anders vorgestellt haben, als er ist. Die sind ausgebrannt und wollen
eigentlich nicht mehr.
Zivis sind frisch und offen. Sie lassen sich noch leichter auf Menschlichkeit ein,
als eine Frau, die schon seit 30 Jahren tagaus - tagein Sch*** von diversen Hintern
kratzen muss.

In Antwort auf:
Und in den Pflegebereichen siehts jetzt schon übel aus......

Richtig und das liegt am System. Wenn wir mehr Zeit hätten könnten wir oftmals
Menschlicher sein. Für einen Patienten ist die vorgegebene Zeit zum morgendlichen
Aufstehen (incl. Waschen) 15 Minuten. Dann muss der Patient gewaschen und angezogen
am Frühstückstisch sitzen, damit man noch Zeit hat die Patienten zu füttern, die
nicht mehr selber essen können. Die zu Bett Zeit liegt bei 10 Minuten, die der
Pflegende zur Verfügung hat.

Leider werden nun auch hier Langzeitarbeitslose in diese Berufe gezwungen, weil sie
in den Heimen Arbeitskräfte brauchen und die Arbeitslosen aus der Statistik rauskommen
müssen. Von daher gebe ich Dir schon recht. Aber, wenn sich das System ändert haben die
ausgebildeten Kräfte, die diesen Beruf eigentlich lieben, wieder Spass am Job und die
ganze Diskussion fällt weg, weil man die ganzen Langzeitarbeislosen und Zivis nicht mehr
benötigt.

Ist halt ein schwieriges Problem und nicht so einfach zu lösen. Ich bin nur froh, dass
ich evtl. doch noch die Chance haben werde wieder in ein Hospiz zu kommen, denn ich darf
mich nächstes Jahr noch mal für ein Stipendium bewerben. Hat ja diesmal nicht geklappt,
weil ich eine Ausländerin bin.


Hallo BS,

da gebe ich Dir unumwunden Recht. Die Gleichberechtigung steht fest in den Gesetzen verankert
und man kann, wenn man die Kraft, die Zeit und das Geld hat, diese auch durchsetzen.

Aber auch das ist ein Problem, was sich sicher nicht innerhalb einiger Wochen ändern wird.
Ist einfach zu komplex, das Ganze.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2008 16:32
#28 RE: Wehrpflicht Antworten

In Antwort auf:
B.S. schrieb: Du wirfst mir also vor, zu heucheln?
Finde ich einfach unverschämt von dir.


Ich schränke das ein: Wenn die Forderung nach einer Wehrpflicht für Frauen gefordert wird zielt das meiner Erfahrung nach auf eine Bekämpfung feministischer Emanzipationsbemühungen. Die nächste Aussage, die dann meist kommt, ist die Leugnung einer faktischen Benachteiligung, die Ablehung von gesetzlichen Diskriminierungsverboten und die Behauptung, das Geschlechterverhältnis habe sich schon lange umgekehrt und heute seien Männer die armen Unterdrückten. In einem solchen Zusammenhang kann ich da nur Heuchelei erkennen.

Sorry dass ich das nicht klarer gesagt habe.

In Antwort auf:
B.S. schrieb: Ich finde, du verstehst einfach den Unterschied zwischen Gleichbehandlung und Benachteiligung nicht.


Den verstehe ich schon; ich sehe dennoch keinen Sinn in einer Ausweitung der Wehrpflicht, und das war das Thema, zu dem ich mich entsprechend äußerte.

a. Halte ich die wie gesagt für falsch; wie kann ich dann zustimmen, dass noch mehr Menschen darunter leiden?
b. Frauen haben faktisch wesentlich stärker unter Diskriminierung zu leiden als Männer; daher finde ich die Forderung, zuerst einmal die gesetzliche Gleichbehandlung auf Kosten der Frauen durchzusetzen, während die faktische Benachteiligung geleugnet, verharmlost oder gar nicht thematisiert wird, weder progressiv noch unterstützenswert. Ist hier so nicht passiert; das man beim Thema Wehrpflicht schneller bei der Ungleichbehandlung ist als bei der Benateiligung im Restleben ist klar. Wie gesagt kann ich als Entschuldigung nur auf meine negativen Erfahrungen verweisen.


andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 10:51
#29 RE: Wehrpflicht Antworten

Wie siehts eigentlich damit aus, daß Frauen bei Versicherungen mehr zahlen müssen?
Anosnsten: ein Jahr in der Pflege täten den meisten Menschen eher gut - und wenn einer gar net mit Menschen kann: da gibt es auch Arbeit, wo man nichts mit Menschen direkt zu tun hat.
Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 11:34
#30 RE: Wehrpflicht Antworten

In Antwort auf:
Wie siehts eigentlich damit aus, daß Frauen bei Versicherungen mehr zahlen müssen?

Das ist ganz einfach, denke ich: Versicherungen sind Geschäftsunternehmen, die Risken versichern -
nach genauen mathematischen Regeln. Wenn die Risken höher sind (bei Frauen im Gesundheitsbereich,
bei Männern z.B. in den Kfz-Versicherungen ), dann werden auch die Beiträge höher - wäre sonst
entweder ungerecht den Anderen gegenüber, oder nicht finanzierbar.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.07.2008 11:52
#31 RE: Wehrpflicht Antworten

In Antwort auf:
Anosnsten: ein Jahr in der Pflege täten den meisten Menschen eher gut

Das muss man können - ich meine so emotional. Man kann nicht alle ins Büro stecken.
Dann wollen alle ins Büro und wir müssen trotzdem selber die Bettpfannen ausleeren.
Ist ein sehr sensibler Bereich, die Pflege.

Hm, mir ist es noch nicht passiert, dass ich bei einer Versicherung mehr als ein Mann
bezahlen musste.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:08
#32 RE: Wehrpflicht Antworten

In Antwort auf:
Das ist ganz einfach, denke ich: Versicherungen sind Geschäftsunternehmen, die Risken versichern -
nach genauen mathematischen Regeln. Wenn die Risken höher sind (bei Frauen im Gesundheitsbereich,
bei Männern z.B. in den Kfz-Versicherungen ), dann werden auch die Beiträge höher - wäre sonst
entweder ungerecht den Anderen gegenüber, oder nicht finanzierbar.


Dir ist klar, daß das ne ziemlich islamische Sichtweise ist?

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:11
#33 RE: Wehrpflicht Antworten

In Antwort auf:
Das muss man können - ich meine so emotional. Man kann nicht alle ins Büro stecken.
Dann wollen alle ins Büro und wir müssen trotzdem selber die Bettpfannen ausleeren.
Ist ein sehr sensibler Bereich, die Pflege.


Um das zu wissen muß man es aber erst mal machen. Bevor ich Zivi war, konnt ich damit auch nix anfangen, aber es hat mir dann doch gefallen. Also 1 Jahr hält das jeder durch und man muß ja auch nicht Komplettpflege leisten - das kann in der Tat nicht jeder!

In Antwort auf:
Hm, mir ist es noch nicht passiert, dass ich bei einer Versicherung mehr als ein Mann
bezahlen musste.


Ghe doch mal zu z.B, Cosmos und laß Dir online Beiträge brechnen für BU und LV. Bei BU bei Frauen zahlst Du - wenn Du so 30 bist und die bis 60 läuft ab dem 11. Jahr 80 Euro im Monat. Ich als Mann zahle ca 10 € weniger.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz