Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 434 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Qtipie Offline




Beiträge: 761

03.07.2008 13:17
Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten
Wenn wir Spuren eines Wesens suchen, dann ist angeblich immer derjenige wichtiger, der eine Spur gefunden hat, als der, der keine gefunden hat. Man kann nicht sagen: "Es gibt keinen weißen Raben", bloß weil man noch keinen gesehen hat. Aber der, der einen gesehen hat, kann sagen, daß es ihn gibt.


Wenn Gott ist, dann ist das das Wichtigste.

Gleiches kann nur von Gleichem erkannt werden.
Man würde Gott nicht suchen, wenn man Gott nicht schon irgendwie innerlich in sich hätte. Sonst gäb es kein Problem damit.

Eure Meinungen?

Es ist nun schon das zweite Mal, dass du tendenziell verleumdende Post startest. (1. die Umfrage, 2. die Überschrift hier).
Ich bitte dich, dass zukünftig zu unterlassen.
BS
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

03.07.2008 13:25
#2 Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten

In Antwort auf:
Wenn Gott ist, dann ist das das Wichtigste.
Was ist denn das für eine Schlussfolgerung? Was ist das Wichtigste? Für einen Durstigen ist das Wichtigste, bald was zum Saufen zu kriegen. Für einen Hungernden, bald was zum Futtern. Wer genügend zu trinken und zu essen hat, kann sich mit seinen sekundäreren Bedürfnissen befassen. "Das Wichigste" bestimmt die Relation deiner Bedürftigkeit. Und die ist nicht immer gleich.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.07.2008 13:28
#3 RE: Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten
Zitat von Qtipie
Man würde Gott nicht suchen, wenn man Gott nicht schon irgendwie innerlich in sich hätte.

Es hat auch Menschen gegeben, die Tatzelwürmer, Einhörner, die Weiße Schlange oder
das goldene Schüsselchen am Fuße des Regenbogens gesucht haben. Hatten die auch
all das irgendwie innerlich in sich?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

03.07.2008 16:36
#4 RE: Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten

Zitat von Gysi
Was ist das Wichtigste? Für einen Durstigen ist das Wichtigste, bald was zum Saufen zu kriegen. Für einen Hungernden, bald was zum Futtern. Wer genügend zu trinken und zu essen hat, kann sich mit seinen sekundäreren Bedürfnissen befassen. "Das Wichigste" bestimmt die Relation deiner Bedürftigkeit. Und die ist nicht immer gleich.

Das ist so allein nicht ganz richtig. Man könnte genauso sagen Das Wichtigste bestimmt jeder selbst im Kopf.
In Anlehnung an dein Beispiel möchte ich das Beispiel anführen dass bei Afrikanischen Ureinwohnern oft der Glaube an das "Tabu" vorkommt. Das Tabu kann zum Beispiel sein dass ein bestimmter Neger sich nicht selbst aus einer Quelle Wasser nehmen darf. Jemand anders muss es für ihn schöpfen und ihm geben.
Es kam schon vor dass so einem sein Tabu wichtiger war als den Durst zu löschen und zu überleben. Wenn niemand kam sind solche Leute schon vor sprudelnden Quellen verdurstet.
Der (Aber?)glaube kann also vom eigenen Bewusstsein als für wichtiger befunden werden als selbst das Überleben .


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.07.2008 10:11
#5 RE: Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten

Will mal den Post von qilin weiterspinnen.

Es gibt bis Heute Menschen, die glauben an den heiligen Gral und
suchen den. Gibt es den Gral und ist er nur im Menschen?

Diese Leute glauben übrigens auch an Feen und Elfen und Trolle...
Sind die alle in uns?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

04.07.2008 12:30
#6 RE: Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten

Naja das ist halt eine poetisch - philosophische Auslegung auf die ich nicht so stehe, die aber jedem freisteht. Sie ist ja auch nicht räumlich - real gemeint. Wer wirklich einen Kelch im Magen hätte müsste sich ja sofort operieren lassen.
Damit erhebt sich die Frage wie man die Auslegung auslegen soll. Hat man die Frage nach dem Kelch in sich ? oder die Möglichkeit alle Tugenden des Grals zu erlangen ?

Mir drängt sich das Gefühl auf dass hier geplantes Sackgassen - Denken im Spiele ist !


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.07.2008 13:11
#7 RE: Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten

In Antwort auf:
Mir drängt sich das Gefühl auf dass hier geplantes Sackgassen - Denken im Spiele ist !

Kann man so sehen - muss man aber nicht.

Ich persönlich bin keine gläubige Christin (oder was auch immer). Gläubig bin ich trotzdem, wenn ich
auch nicht an Gott glaube.

Ein Atheist ist für mich genauso wertvoll wie ein religiöser Mensch. So ist für mich die Frage an und
für sich schon unnötig.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

04.07.2008 14:16
#8 RE: Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten

In Antwort auf:
Mir drängt sich das Gefühl auf dass hier geplantes Sackgassen - Denken im Spiele ist !
Nö, denke ich auch nicht - eher Durchbrechen gewohnter Denkmuster wie in dieser Zen-Geschichte:

Zu irgendeinem Einsiedler [wasweißichwer] kam ein gelehrter Mönch und wollte ihn in ein
philosophisches Fachgespräch verwickeln - er explizierte ihm, dass alle Phänomene nur
im Geiste des Betrachters existieren würden. Der Alte fragte zweifelnd "Und der Felsen
da drüben - der existiert nur in Deinem Geist?" Als der Mönch bejahte, hakte der Alte
nach "Na, dann musst Du ja ganz schön was mit Dir herumschleppen - kein Wunder dass
Du hier heroben so keuchst..."

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.07.2008 23:18
#9 RE: Wer ist wichtiger: Atheist oder Religiöser Mensch? antworten

Nabend,

Wenn das Wörtchen >Wenn< nicht wär...

In Antwort auf:
Wenn Gott ist, dann ist das das Wichtigste.

Gleiches kann nur von Gleichem erkannt werden.
Man würde Gott nicht suchen, wenn man Gott nicht schon irgendwie innerlich in sich hätte. Sonst gäb es kein Problem damit.



Ich kenne keinen Menschen der Gott je gefunden hätte - also keinen der real existiert hat meine ich.

@ Qtipie
Wie soll man etwas suchen das man als Mensch nicht finden kann, außer das Gesuchte offenbart sich selbst?

«« Grün!
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor