Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 610 mal aufgerufen
 Islam
Muslim Offline

Mitglied

Beiträge: 2

29.12.2005 19:48
Der wahre Weg an Gott zu glauben antworten

Wie glauben wir Muslime an Gott und was unterscheidet uns in dieser Hinsicht von Juden und Christen ?

Wir Muslime glauben, dass der allmächtige Gott der Schöpfer, der Himmel ( 7 Himmel) und der Erde und was zwischen ihnen ist,ist.

Keinen Gott gibt es ausser Allah.

Nur er hat das Recht angebetet und um Hilfe angerufen(angebetet) zu werden.

Wir bitten den allmächtigen Gott direkt und ohne Vermittler um vergebung unsrer Sünden.

Wir dürfen Gott nicht beiseite gesellen,

keine Partner, Kinder oder Mütter.

Allah hört und sieht alles und er schaut in unser Herz.

112. Al-Ihlas ungefähre übersetzung des Korans.

Im Namen Allahs,
des Allerbarmers, des Barmherzigen
Sprich: "Er ist Allah, ein Einziger , [112:1]
Allah, der Absolute (Ewige Unabhängige, von Dem alles abhängt). [112:2]
Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden , [112:3]
und Ihm ebenbürtig ist keiner." [112:4]


Gottesglaube des Islam im vergleich zum Juden und Christentum

Wir muslime glauben, dass Allah die originalen Bücher der Thora,der Psalmen und der Evangelien den Propheten ( alaihum Salam ) offenbart hat.

Dann haben aber Menschen die ursprüngliche Botschaft verfälscht.

In der heutigen Version des alten Testamentes stehen Verse, die wir Muslime als Gotteslästerung empfinden.

Darunter sind :


Die Bibel
Genisis
Kapitel 32

Jakobs Kampf am Jabbok. Sein neuer Name
23Und Jakob stand auf in der Nacht und nahm seine beiden Frauen und die beiden Mägde und seine elf Söhne und zog an die Furt des Jabbok, 24nahm sie und führte sie über das Wasser, so daß hinüberkam, was er hatte, 25und blieb allein zurück. aDa rang ein Mann mit ihm, bis die Morgenröte anbrach. 26Und als er sah, daß er ihn nicht übermochte, schlug er ihn auf das Gelenk seiner Hüfte, und das Gelenk der Hüfte Jakobs wurde über dem Ringen mit ihm verrenkt. 27Und er sprach: Laß mich gehen, denn die Morgenröte bricht an. Aber Jakob antwortete: bIch lasse dich nicht, du segnest mich denn. 28Er sprach: Wie heißest du? Er antwortete: Jakob. 29Er sprach: cDu sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel; denn ddu hast mit Gott und mit Menschen gekämpft und hast gewonnen. 30Und Jakob fragte ihn und sprach: Sage doch, ewie heißest du? Er aber sprach: Warum fragst du, wie ich heiße? Und er segnete ihn daselbst. 31Und Jakob nannte die Stätte Pnuël; denn, sprach er, ich fhabe Gott von Angesicht gesehen, und doch wurde mein Leben gerettet. 32Und als er an Pnuël vorüberkam, ging ihm die Sonne auf; und er hinkte an seiner Hüfte. 33Daher essen die Israeliten nicht das Muskelstück auf dem Gelenk der Hüfte bis auf den heutigen Tag, weil er auf den Muskel am Gelenk der Hüfte Jakobs geschlagen hatte.

Dies ist doch wohl eine absolute Gotteslästerung,denn Allah wird nicht von seinen Geschöpfen besiegt.

Erhaben ist Allah darüber.

Desweiteren werden Allah in der heutigen Version der Thora(Altes Testament) Söhne zugeschrieben:
Die Bibel Genisis Kapitel 6
Gottessöhne und Menschentöchter
1Als aber die Menschen sich zu mehren begannen auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden, 2da sahen die aGottessöhne, wie schön die Töchter der Menschen waren, und nahmen sich zu Frauen, welche sie wollten. 3Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht immerdar im Menschen walten, denn auch der Mensch ist Fleisch. Ich will ihm als Lebenszeit geben hundertundzwanzig Jahre. 4Zu der Zeit und auch später noch, als die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren, wurden daraus die Riesen auf Erden. Das sind bdie Helden der Vorzeit, die hochberühmten.


Erhaben ist Allah über diese Lügen.

Weder Moses noch ein ander Prophet ( mögen Gottes Frieden und Segen auf ihnen allen seien) haben dies geschrieben, denn das alte Testamen wurde durch Menschen Hand verändert.

5. Al-Ma'ida

Im Namen Allahs,
des Allerbarmers, des Barmherzigen

13.

Deshalb, weil sie ihren Bund brachen, haben Wir sie verflucht und haben ihre Herzen verhärtet. Sie entstellten die Schrift an ihren richtigen Stellen und sie haben einen Teil von dem vergessen, woran sie gemahnt wurden. Und du wirst nicht aufhören, auf ihrer Seite - bis auf einige von ihnen - Verrat zu entdecken. Also vergib ihnen und wende dich (von ihnen) ab. Wahrlich, Allah liebt jene, die Gutes tun.

5:41 Al-Ma'ida O du Gesandter, es sollen dich nicht jene betrüben, die hastig dem Unglauben verfallen, die mit dem Munde sagen: "Wir glauben", jedoch im Herzen nicht glauben. Und unter den Juden sind solche, die auf jede Lüge hören; sie hören auf andere, die noch nicht zu dir gekommen sind. Sie rücken die Worte von ihren richtigen Stellen ab und sagen: "Wenn euch dies (, was wir gutheißen wollen,) vorgebracht wird, so nehmt es an, doch wenn es euch nicht vorgebracht wird, dann seid auf der Hut!" Und wen Allah in Versuchung führen will, dem wirst du mit keiner Macht gegen Allah helfen können. Das sind die, deren Herzen Allah nicht reinigen wollte; für sie ist in dieser Welt Schande, und im Jenseits wird ihnen eine große Strafe zuteil sein.

und auch in der heutigenVersion des Alten Testamentes steht

Die Bibel
Jeremia

Kapitel 8
8Wie könnt ihr sagen: «Wir sind weise und haben das Gesetz des HERRN bei uns»? Ist's doch lauter Lüge, was die Schreiber daraus machen. 9Die Weisen müssen zuschanden, erschreckt und gefangen werden; denn was können sie Weises lehren, wenn sie des HERRN Wort verwerfen?

Wenn etwas gutes in dem war was ich sagte ist es von Allah.

Wenn etwas schlechtes darin ist kommt es von mir selbst oder war Einflüsterung (ich suche Zuflucht zu Allah davor.)

Demnächt werde ich inschaAllah das Folgen der Propheten ( alaihum Salam ) erklären.

Bitte sendet diese Kettenmail weiter.

InschaAllah werdet ihr von Allah Belohnung Bekommen.

Assalamualaikum liebe Schwestern und Brüder im Islam.

Und alles Gute wünsche ich auch den Andergläubigen Mitmenschen.




Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

29.12.2005 20:37
#2  Der wahre Weg an Gott zu glauben antworten
In Antwort auf:
Demnächt werde ich inschaAllah das Folgen der Propheten ( alaihum Salam ) erklären.
Nein, das tue bitte nicht. Warte die Antworten auf diese Predigt hier ab. Hier hat es schon zu viele Mammutbeiträge in ähnlicher Form gegeben. Sehe doch bitte in den Threads nach den Themen, die dir zusagen und mische dich dort in die DISKUSSIONEN ein. Es hat doch keinen Sinn, wenn die Speicherkapazitäten von 100 Predigten gefüllt werden, die lang und sehr lang und dafür alle Nase lang in ihren Inhalten ähnlich sind. Hier soll doch DISKUTIERT werden, also alle miteinander.
Wenn ich jetzt so nicht einschreiten würde, liefen wir Gefahr, dass zu viele von euch die Wand anpredigen und sonst nichts. Wir wollen und doch austauschen. Auf gleicher Augenebene. Würde ich mir doch wünschen.

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

OPA Offline



Beiträge: 385

29.12.2005 20:44
#3 RE: Der wahre Weg an Gott zu glauben antworten

Ach Ja? Und warum glaubst du das alles? Von wem weißt du, das dein Glaube richtig ist?

Komm mir nicht mit allgemeinen, nichtssagenden Floskeln, sondern erkläre das ganz persönlich auf dich bezogen, von wem du vom Islam erfahren hast. Doch nicht etwa von Allah selbst?

ist_ja_interessant Offline

Mitglied

Beiträge: 65

29.12.2005 20:55
#4 RE: Der wahre Weg an Gott zu glauben antworten

Ich finde es immer wieder amüsant, wie sich manche Menschen auf bedrucktes Papier verlassen.
... wenn in selbigem wenigstens sowas wie "habt Spaß allen Formen der Liebe" als oberstes Gebot stehen würde - das wäre ja wenigstens noch amüsant.
aber diese Engstirnigkeit ... macht das Leben natürlich viel einfacher.

Jedenfalls lebt es sich ohne Papierhörigkeit deutlich leichter, der Horizont der Möglichkeiten wird weiter.
Endlich kann man etwas (gutes) tun, einfach weil man es möchte, und nicht weil irgend ein Gott etwas dafür/dagegen hat.

Eine Frage an den Verfasser: Wie verhält es sich mit dem Thema "Verhalten gegenüber anders/ungläubigen im Islam?".
Und dann gleich noch eine Frage: Was machen die Fundamentalisten, wenn der Westen "von heute auf morgen" eben dem Islam gehorcht und nur Allah anbetet? Wo ist dann das Feindbild?
Und wo sind die ganzen begeisterten Heerscharen von Frauen, die sich freuen, endlich wieder bei ungehorsam geprügelt zu werden, über die man verfügen kann wie einen Acker et cetera?

Ich sach euch eins: Wenn sich der Islam weltweit durchgesetzt hat, gibts nicht mehr und nicht weniger Unrecht, Kriege, Arbeitslosigkeit et cetera.
Oder weshalb gab's Krieg zwischen Iran/Irak? Waren doch alles Muslime?
Seit wann ermordet man seinen Glaubensbruder?
Da hätten doch alle Soldaten-Moslems alleine schon wg. Allah den Befehl verweigern müssen, oder?

Aber nein, der Islam ist natürlich die Lösung aller Probleme. Wirklich.

OPA Offline



Beiträge: 385

02.01.2006 00:19
#5 RE: Der wahre Weg an Gott zu glauben antworten

Msulim, ist ja toll dass du mir eine PN geschickt hast, aber bitte beantworte meine Frage, anstatt einfach ein Glaubensbekenntnis abzulegen.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor