Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 440 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2008 07:54
Keine Staatsbürgerschaft für Frauen in Burkas Antworten

Der französische Staatsrat hat als oberstes Verwaltungsgericht einer Burka-Trägerin die Einbürgerung verweigert. Die 32-Jährige könne die Staatsbürgerschaft nicht erlangen, weil sie im Namen einer radikalen Religionspraxis ein Verhalten zeige, das mit den Werten der französischen Gesellschaft nicht vereinbar sei.

http://www.welt.de/politik/article220902..._in_Burkas.html

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.07.2008 08:12
#2 RE: Keine Staatsbürgerschaft für Frauen in Burkas Antworten

Guter Artikel. Danke dafür.

Ich finde schon gut, dass der Dame die Einbürgerung verweigert wurde. In Frankreich ist
es ja wirklich so, dass man weder in Krankenhäusern, noch in Schulen oder sonst wo
religiöse Zeichen entdeckt. Kinder in Schulen, die Kreuze tragen werden genauso verwarnt, wie
Kinder, die eine Kippa tragen wollen oder ein Kopftuch. Gilt also für alle Religionen.

Es geht hierbei um die Gesinnung dieser Menschen. Die passt nicht, also kriegen die nichts
geschenkt. Nur regimetreue Bürger bekommen Zuckerlen. Alle anderen bekommen nichts.

Wenn sich ein moslemischer Bürger gut in Frankreich benimmt und anpasst, bekommt er sogar
ein moslemisches Begräbnis innerhalb von 24 Std.
Diese Dame und ihr Mann können davon ausgehen in einem Sarg nach drei Tagen beerdigt zu
werden (wahrscheinlich in christlich geweihter Erde).

So ist das in Frankreich. Nicht gut aber überschaubar.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2008 09:11
#3 RE: Keine Staatsbürgerschaft für Frauen in Burkas Antworten

Nein, so sehe ich das nicht. Es geht nicht um die totale Unterwerfung unter den Staat. Es geht darum, elementare Regeln des Staates nicht zu akzeptieren. Wer sich weigert sich identifizieren zu lassen, kann doch unmöglich erwarten, aufgenommen zu werden. Ich denke, der muss sogar froh sein, wenn er nicht abgeschoben wird.

Das Burkatragen an sich, auch wenn die Zeitung das als Aufhänger genommen hat, war nicht der Hauptgrund.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

14.07.2008 09:20
#4 RE: Keine Staatsbürgerschaft für Frauen in Burkas Antworten

In Antwort auf:
Wer sich weigert sich identifizieren zu lassen

- genau darum geht's, und genau das wird immer wieder versucht auszuloten und auszuhöhlen -
wie vor Kurzem in Wien, wo eine Angeklagte wegen der Vollverschleierung von der Teilnahme
am Prozess ausgeschlossen wurde, oder wie in den USA, wo immer wieder Muslimas versuchen,
einen Führerschein zu bekommen - mit einem Foto, das sie vollverschleiert zeigt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.07.2008 09:47
#5 RE: Keine Staatsbürgerschaft für Frauen in Burkas Antworten

In Antwort auf:
Das Burkatragen an sich, auch wenn die Zeitung das als Aufhänger genommen hat, war nicht der Hauptgrund.

Ich weiss. Franzosen können da sehr findig sein.
In Antwort auf:
Es geht nicht um die totale Unterwerfung unter den Staat.

Vielleicht nicht hier, aber ich kenne Frankeich mit all seine Vor- und
Nachteilen. Ein regimetreuer Franzose hat es echt gut und bekommt, wenn
er in Schwierigkeiten ist, auch schon mal nen Haus vom Staat, wenn er
Obdachlos geworden ist. Versuch das mal als nicht treuer Staatsbürger in
Frankreich. Da werden Dir solange Steine in den Weg gelegt, bis Du funktionierst.

Gerade Muslime bekommen in Frankreich diese Steine hart zu spüren. Glaub mir
das, denn ich kenne einige moslemische Franzosen, die echt nichts zum lachen
haben.

Na, wie dem auch sei: Ich finds gut, dass die Dame sich genausowenig durchsetzen
konnte, wie Christen, die in ihren eigenen Krankenhäusern Kreuze aufhängen wollten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

14.07.2008 16:13
#6 RE: Keine Staatsbürgerschaft für Frauen in Burkas Antworten

Hier noch mehr zur juristischen Entscheidung bei diesem Fall: http://www.heise.de/tp/blogs/6/110803

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz