Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 466 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

18.07.2008 13:17
Sklavenhaltung antworten

Was man von der Sklavenhaltung in islamisch geprägten Ländern hält wurde bereits an vielen Beispielen erörter. Was bedeutet es aber für Moslems aus arabischen Ländern, die Ihrer Kultur auch im Europa pflegen wollen?
Verschiedene Beispiele der religiösen Freiheit wurden bereits genannt, aber der aktuelle Fall fasst eigentlich die Situation der europäischen Haltung gut zusammen.
http://www.20min.ch/news/schweiz/story/19042604
Gaddafis Anwälte konnten den Richter überzeugen, dass man schließlich nicht nachweisen könne, woher die grünen und blauen Flecken und alten Schlagverletzungen der Sklaven kämen.
http://www.welt.de/vermischtes/article21...n_Bruessel.html
also auch hier: http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,530836,00.html und http://www.zeit.de/2002/47/SM-Sklavin u.s.w
Wieso knickt unsere Demokratie so schnell ein, wenn es darum geht dieser Art Kulturbereicherung in EU eine klare Genze zu setzen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.07.2008 18:03
#2 RE: Sklavenhaltung antworten

Die Frage lässt sich für Deutschland zumindest leicht beantworten.
Wegen dem Holocaust.
Im dritten Reich wurden Millionen von Menschen als Sklaven zur Arbeit in Deutschland
gehalten. Viele wurden auch als Hilfskräfte angeworben, führten aber de Facto ein Skalvendasein
bis zu ihrer Befreiung oder bis zu ihrem Tod.
Wir dürfen uns in diesem Fall nciht zu weit aus dem Fenster lehnen, denn auch
es bedurfte nur eines Wahnsinningen und einer Partei mit niedersten
Instinkten und einigen willfährigen Helfern und das Land versank in tiefster Barbarei.
Und das ist keine 70 Jahre her.
Aber es ist wichtig dass man dies in aktuellen Fällen wie oben bei den Links agezeigt
das ganze Publik macht. Denn egal wie arm ein Mensch ist es gibt niemandem das Recht ihn
seiner Freiheit und seiner Würde zu berauben.

Glaube ist Aberglaube

«« TV-Tipp
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor