Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 111 Antworten
und wurde 5.103 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.08.2008 08:38
#51 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Zitat von Snooker
In Antwort auf:
Nun, der wahre Gott sprach zu Adam und Eva noch viel direkter und deutlicher,
und trotzdem sind die der Schlange auf den Leim gegangen

Offensichtlich, weil sie nicht gehorchten - im gegensatz zu Abraham.
Nun, hauptsächlich hat er zu ihnen gesprochen, solange sie gehorchten - dann hat er ihnen
ja den Mietvertrag gekündigt und sie [und alle ihre Nachkommen bis heute] sterben lassen...


In Antwort auf:
Wieviele der Persönlichkeiten, die nur in der Bibel erwähnt wurden, sind im Laufe der zeit einwandfrei durch die Archäöologie bestätigt worden
Nicht so sehr viele - und das waren meist irgendwelche Könige oder sonst bekannte Personen,
die natürlich den Bibelschreibern auch bekannt waren.


Zitat von Eulenspiegel
Ich hatte hier eigentlich mit der Standardantwort "metaphorisch" gerechnet.
Daß Du die Taten dieser Herren auch noch verteidigst und rechtfertigst überrascht mich
ein wenig. Naja, wieder was gelernt.
Nun ja - wenn man die Bibel für von A-Z 100% wörtlich wahr hält, muss man mit dem
Argument 'metaphorisch' eben sehr sparsam umgehen, da sind 100.000 Erschlagene besser -
vorausgesetzt es waren nur grausame, kindermordende Götzendiener (und ihre Kinder)...


Zitat von Snooker
In Antwort auf:
Also hat er die Kinder umbringen lassen, damit sie keiner mehr schänden und verbrennen kann!
Sehr fürsorglich.
Schänden und verbrennen wären dir lieber...? Schade... aber naja; wieder was gelernt.
Nun, nach Adam Riese müssen wohl so ca. 32.000 Knaben von den Gottesstreitern abgeschlachtet
worden sein - macht zusammen 64.000 Kinder, die offenbar noch nicht umgebracht und geschändet
worden waren - das besorgten ja erst die strahlenden Helden der Geschichte

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

02.08.2008 17:14
#52 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten


In Antwort auf:
Andere Alternativen kannst Du Dir scheinbar nicht vorstellen!
Was du als Alternativen gelten lassen würdest, weiß ich tatsächlich noch nicht. Aber du kannst es uns ja gerne sagen...

In Antwort auf:
Es wurden aber sowohl die Bibel, als auch die Nazi-Ideologie als Grundlage für schreckliche
Verbrechen in der Gechichte der Menschen herangezogen.
Und weil sich diese Gewaltherrscher auf die Bibel berufen, hatten sie mit ihrer Auslegung recht? Warum? Wie kommst du darauf? Reicht es dir, wenn jemand behauptet sich auf die Bibel zu berufen, dass du dann sagen kannst: Jawohl, so wie er das ausfürhrt ist es in der Bibel gemeint?

Jede menschliche Kriegsideologie, die sich auf die Bibel stützt, kann in Sekunden bruchteilen von der selben in Stücke zerlegt werden.

In Antwort auf:
noch die Verbrecher noch die Ideologie, die diesen Verbrechen
zugrunde liegt (in diesem Fall der christliche Glaube, vertreten durch die katholische Kirche,
basierend auf der Bibel)


Ein hervorragender Widerspruch. "Christlicher Glaube, vertreten durch die kath.Kirche, die sich auf die Bibel beruft... Wann ist die Aufklärung endlich soweit, dass man erkennt, dass die Kirche und das Christentum inhaltlich nicht das Mindeste miteinander zu tun haben.... Das fängt ja schon beim Gottesbild selbst an... Dass selbst Atheisten diesem Pferd immer noch aufsitzen zeigt doch sehr deutlich, wie groß die Macht der Kirchen leider noch ist.


In Antwort auf:
Im Gegensatz zu dir tue ich das nicht.
Und was gibt dir die Sicherheit, dass dein Eindruck definitiv der Richtige ist?

In Antwort auf:
Ich bin in erster Linie hier im Forum um zu lernen und das
tue ich nicht zuletzt auch bei dieser Diskusson.
Herzlichen Glückwunsch! Das ist ja auch der Sinn des Dialogs, um den wir uns hier bemühen...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

02.08.2008 18:37
#53 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Was du als Alternativen gelten lassen würdest, weiß ich tatsächlich noch nicht. Aber du kannst es uns ja gerne sagen...

Na, man hätte z.B. die gefangenen Frauen und Buben am Leben lassen können.
Das entspräche den Genfer Konventionen. Die sind freilich furchtbar rückschrittlich im Vergleich
zu "Göttlichem Recht".
In Antwort auf:
Und weil sich diese Gewaltherrscher auf die Bibel berufen, hatten sie mit ihrer Auslegung recht? Warum? Wie kommst du darauf? Reicht es dir, wenn jemand behauptet sich auf die Bibel zu berufen, dass du dann sagen kannst: Jawohl, so wie er das ausfürhrt ist es in der Bibel gemeint?
Jede menschliche Kriegsideologie, die sich auf die Bibel stützt, kann in Sekunden bruchteilen von der selben in Stücke zerlegt werden.

In der Bibel steht:"Die Zauberer sollt ihr nicht am Leben lassen". Das war die Rechtfertigung für
die Hexenverfolgungen. Zehntausende Menschen fielen diesem Religions-Wahn zum Opfer.
In der Bibel steht: "Die Frauen sollen in der Versammlung schweigen". Damit wurde begründet warum
man den Frauen das Wahlrecht bis ins 20. Jhdt. verweigerte. (Schweiz: Frauenwahlrecht seit 1971)
In der Bibel stehen ausführliche Anweisungen zur Slavenhaltung. Das war die Rechtfertigung für die
Sklavenhaltung im Britischen Empire, in Süafrika und den USA.
Sicher willst Du mir jetzt erklären, daß all die Menschen, die hierfür verantwortlich waren, zu
dumm waren, die Bibel richtig zu lesen, nur Du kannst das?
In Antwort auf:
Wann ist die Aufklärung endlich soweit, dass man erkennt, dass die Kirche und das Christentum inhaltlich nicht das Mindeste miteinander zu tun haben....Das fängt ja schon beim Gottesbild selbst an...

Hihi, dafür wärst Du vor ein paar Jahrhunderten noch als Ketzer zum Tod verurteilt worden.
Höchstwahrscheinlich hättest Du nach ein paar "peinlichen Befragungen" auch gestanden, daß Dir diese
götteslästerlichen Aussagen vom Teufel eingeredet wurden.
In Antwort auf:
zeigt doch sehr deutlich, wie groß die Macht der Kirchen leider noch ist.

Ja leider! Die Macht der Kirchen beruht übrigens in erster Linie auf den Gläubigen, die sie
unterstützen.
In Antwort auf:
Hälst du deine Überlegung zum jetzigen Zeitpunkt für abgeschlossen und unzweifelhaft?
--------------------------------------------------------------------------------
Im Gegensatz zu dir tue ich das nicht.
--------------------------------------------------------------------------------
Und was gibt dir die Sicherheit, dass dein Eindruck definitiv der Richtige ist?

Die Tatsache, daß Du Deine Weisheit aus einem Buch beziehst, das 2000 Jahre alt ist, und daß
Du Dir Vorbilder nimmst, die heutzutage allesamt als Schwerverbrecher verurteilt werden würden,
zeigt mir, daß Deine Überlegungen schon vor 2000 Jahren abgeschlossen waren. Du betest sie
nur unreflektiert nach.
Ich überlege mir genau hier und jetzt, was ich sage.

Grüsse
Till

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

02.08.2008 20:36
#54 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Na, man hätte z.B. die gefangenen Frauen und Buben am Leben lassen können.
In einem anderen Beispiel, was du selbst anführtest, beschwerst du dich ebenfalls über diese Art und Weise der Gefangenenpolitik...Egal, wie man es macht: Man kann es euch nicht recht machen...

In Antwort auf:
In der Bibel steht:"Die Zauberer sollt ihr nicht am Leben lassen". Das war die Rechtfertigung für
die Hexenverfolgungen. Zehntausende Menschen fielen diesem Religions-Wahn zum Opfer.
In der Bibel steht: "Die Frauen sollen in der Versammlung schweigen". Damit wurde begründet warum
man den Frauen das Wahlrecht bis ins 20. Jhdt. verweigerte. (Schweiz: Frauenwahlrecht seit 1971)
In der Bibel stehen ausführliche Anweisungen zur Slavenhaltung. Das war die Rechtfertigung für die
Sklavenhaltung im Britischen Empire, in Süafrika und den USA.

Für wen und zu welcher Zeit galten diese Regeln? Wenn man den Kontext ausser Acht lässt, darf man sich nicht wundern, wenn man zu falschen Ergebnissen kommt, die zu Recht Entrüstung auslösen.
Ich wiederhole mich: Nur weil man behauptet sich auf die Bibel zu berufen, hat man sie noch lange nicht hinter sich.

Vor allem der Zusammenhang zwischen dem Frauenwahlrecht und dem Gebot, dass eine Frau in der Versammlung schweigen solle, ist an Abstrusität kaum noch zu überbieten.

Hätten sich die Imperealisten an die Anweisungen der Bibel bezüglich Sklavenhaltung gehalten, wäre es den Sklaven wesentlich besser ergangen. Nimm z.B. nur mal die "Jubeljahrregelung", nach der alle Sklaven nach Ablauf einer bestimmten Zeit frei wurden, und es einige gab, die sich danach freiwillig weiter verpflichteten. Egal, was ich da anführen mag, es wird deine Haltung gegenüber der Bibel in keiner Weise beeinflussen, also kann ich es auch direkt lassen. Zu schade um die schöne Zeit...

In Antwort auf:
Sicher willst Du mir jetzt erklären, daß all die Menschen, die hierfür verantwortlich waren, zu
dumm waren, die Bibel richtig zu lesen, nur Du kannst das?



Wären sie nur zu dumm gewesen, dann hätten sie jetzt keine schwere Blutschuld auf sich geladen. Im gegenteil, die meisten haben im völligen Bewusstsein ihrer Falschheit gehandelt, Personen, die ihnen in ihrer Macht-und habgier widersprachen gefoltert und verbrannt. Kann man alles in den großen Enzyklopedien dieser welt anchlesen...

Ich persönlich habe noch längst nicht alles verstanden, was die biblische Lehre betrifft. Ich befinde mich auf einem Weg dahin und denke, dass ich mehr als die Zeit meines Lebens dafür brauchen werde.

In Antwort auf:
Hihi, dafür wärst Du vor ein paar Jahrhunderten noch als Ketzer zum Tod verurteilt worden.
Na und? Wahre Anbeter Gottes sind zu jeder zeit wegen ihrer Ansichten verspottet, verfolgt und getötet worden. Das sollte mich also nicht wundern. Und agnz ehrlich: Ich stelle mich in Zukunft auf genau so ein Szenario ein. Geschichte wiederholt sich eben - und der Spott ist mir in diesem Forum schon mal sicher - nicht nur von deiner Seite
In Antwort auf:

Höchstwahrscheinlich hättest Du nach ein paar "peinlichen Befragungen" auch gestanden, daß Dir diese
götteslästerlichen Aussagen vom Teufel eingeredet wurden.


Und nocheinmal stell ich dir die Frage: Warum bist du dir da so sicher?... Was macht es höchstwahrscheinlich, dass ich so reagieren würde, wie du es beschreibst?

In Antwort auf:
Die Tatsache, daß Du Deine Weisheit aus einem Buch beziehst, das 2000 Jahre alt ist, und daß
Du Dir Vorbilder nimmst, die heutzutage allesamt als Schwerverbrecher verurteilt werden würden,
zeigt mir, daß Deine Überlegungen schon vor 2000 Jahren abgeschlossen waren. Du betest sie
nur unreflektiert nach.




Dann mach ich dir folgenden Vorschlag: Da ich ja aufgrund der Vorbilder, die ich mir nehme, ein potentieller, gemeingefährlicher und vor allem unverbesserlicher (da ich ja Glaubensangelegenheiten unreflektiert nachbete ) Verbrecher bin, solltest du zunächst mal einen Verbotsantrag für dieses Forum stellen (kannst dich da mit Tao-Ho, Lukrez, qilin und vielen anderen zusammenschließen), ferner solltest du auch vor einem hohen Gerichtshof dieser Welt mit deiner Klage vorstellig werden. Also, tu mal Butter bei die Fische, und mach deinem Frust mal so richtig Dampf!




In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

02.08.2008 20:52
#55 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
dann hat er ihnen
ja den Mietvertrag gekündigt und sie [und alle ihre Nachkommen bis heute] sterben lassen...
Dieser Konsequenz und ihrer Verantwortung waren sie sich vollumfänglich bewusst. Der Mesnch hat mit seiner Abwendung von Gott Leid und Tod über seine Nachkommen gebracht und nicht umgekehrt... Auch wenn du das gerne so hättest.

In Antwort auf:
Nicht so sehr viele - und das waren meist irgendwelche Könige oder sonst bekannte Personen,
die natürlich den Bibelschreibern auch bekannt waren.


Und weil es nicht so viele sind, wie es für dich annehmbar erschiene, stellt das die Glaubwürdigkeit des Bibelberichtes hinsichtlich der erwähnten Personen infrage?


In Antwort auf:
das besorgten ja erst die strahlenden Helden der Geschichte

Völker, die die besprochenen Riten an ihren Kindern vollzogen als Alternative gelten zu lassen - nach dem Motto: Lasst sie halt machen... Ist ja deren Zeitgeist... ist eine der übelsten Formen der Menschenverachtung. Fakt ist. Wir waren alle nicht dabei, und können daher auch nur begrenzt Beurteilungen verfassen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.08.2008 21:09
#56 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Wären sie nur zu dumm gewesen, dann hätten sie jetzt keine schwere Blutschuld auf sich
geladen. Im gegenteil, die meisten haben im völligen Bewusstsein ihrer Falschheit gehandelt

Wenn ich mir das so durchlese kommt mir erst einmal der Gedanke, warum das massenhafte Töten von
Kindern (nur weil sie die falschen Eltern haben) keine schwere Blutschuld ist. Gibt es
also doch sowas wie einen legalen (Massen-)Mord der vor Gottes Augen Gnade findet?

Den meisten geht es da so wie mir: Kinder ermorden ist definitiv falsch.

In Antwort auf:
Und agnz ehrlich: Ich stelle mich in Zukunft auf genau so ein Szenario ein.

Snooker, Du bist sicher nicht unser zukünftiger Märtyrer. In Europa gibt es kein Szenario,
wo diverse Glaubensgruppen mit dem Tode bestraft werden. Die Zeiten sind vorbei und kommen
sicher nicht wieder.

In Antwort auf:
Und nocheinmal stell ich dir die Frage: Warum bist du dir da so sicher?

Wenn es denn so wäre (was sicher nicht sein wird!), dann kann Folter, so wie sie im
Mittelalter vollzogen wurde sicher auch Deine Zunge lösen. Es sei denn Du stehst drauf
unter Folter zu sterben. Dann weisst Du sicher nicht was wahre Schmerzen sind. Ich gebe
zu, dass ich Schmerzen gut kenne und ich würde denen sicher sagen was sie hören wollen.
Und ich bin sicher kein Bangehäschen.

In Antwort auf:
ferner solltest du auch vor einem hohen Gerichtshof dieser Welt mit deiner Klage vorstellig
werden. Also, tu mal Butter bei die Fische, und mach deinem Frust mal so richtig Dampf!

Warum sollte Eulenspiegel das tun? Damit Du Dein befriedigendes AHA-Erlebnis hast und Dich
noch mehr in Deiner etwas verdrehten Meinung bestätigt fühlst? (das jeder gegen ZJ ist, weil
Gott es vorhergesagt hat so als Vorbote von Harmageddon)
Wenn Du schon Dein zwanghaft gewordenes Verhalten bewahren willst: Bitte schön. Ist ein freies
Land. Aber bitte lass die Mituser in Frieden mit Deinem ewigen "Macht ihr nur so, weil es so
in der Bibel vorhergesagt wurde" in Ruhe. Sowas halten die Meisten für kontraproduktiv.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

02.08.2008 21:57
#57 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten
In Antwort auf:
keine schwere Blutschuld ist. Gibt es
also doch sowas wie einen legalen (Massen-)Mord der vor Gottes Augen Gnade findet?

Mord hat immer etwas mit Ungerechtigkeit zu tun. Und so gibt es Menschen, die Gottes Eingreifen als Mord bezeichnen, weil sie es ungerecht finden, Kriegstreiber, Menschenschänder dauerhaft aus der Gesellschaft zu entfernen, und welche, die sich genau eine solche Ziet des Friedens wünschen. Ist eben eine Sache des Standpunktes.

In Antwort auf:
In Europa gibt es kein Szenario,
wo diverse Glaubensgruppen mit dem Tode bestraft werden. Die Zeiten sind vorbei und kommen
sicher nicht wieder.

Was macht dich da so sicher? Unsere momentane Situation? Wäre Hitler gewählt worden, wenn jede seiner handlungen für jedermann bis ins letzte vorhersehbar gewesen wären? Wenn du meinst eine solche Aussage derartig treffen zu können - bitte - tu dir keinen Zwang an, aber akzeptiere die Ansichten derer, die es anders sehen als du.


In Antwort auf:
Wenn es denn so wäre (was sicher nicht sein wird!), dann kann Folter, so wie sie im
Mittelalter vollzogen wurde sicher auch Deine Zunge lösen.

Woher willst du das wissen? Kennst du mich so gut, dass du diese Aussage treffen kannst? Wohl kaum!

In Antwort auf:
Es sei denn Du stehst drauf
unter Folter zu sterben.
Ich stehe darauf, meine Ansichten, die ich durch mein Studium erhalten habe unter allen Umständen und vor jedermann zu verteidigen. Von welcher Kraft und Qualität wäre meine Überzeugung, wenn ich mich durch Folter bis in den Tod davon abbringen ließe? Wenn mir mein Leben wichtiger wäre, als die Vermittlung und Anwendung gesellschaftsfördernder Werte?

In Antwort auf:
Ich gebe
zu, dass ich Schmerzen gut kenne und ich würde denen sicher sagen was sie hören wollen.
Meinetwegen. Schließe aber bitte nicht von dir auf andere. Andere menschen können in solchen Situationen eben ganz andere Kräfte entfalten als du...

In Antwort auf:
Warum sollte Eulenspiegel das tun? Damit Du Dein befriedigendes AHA-Erlebnis hast und Dich
noch mehr in Deiner etwas verdrehten Meinung bestätigt fühlst? (das jeder gegen ZJ ist, weil
Gott es vorhergesagt hat so als Vorbote von Harmageddon)

Um mich geht es hier überhaupt nicht, liebe Tao-Ho! Eulenspiegel wirft mir vor, Vorbilder ganz unreflektiert zu wählen, die heute als Schwerverbrecher verurteilt würden. Dann soll er gefälligst auch konsequent an die Sache herangehen, wie alle anderen hier im Übrigen auch, die sich seiner Meinung anschließen. Ansonst sind das alles nämlich nur hohle Phrasen mit Null Aussagekraft.

Auf ein AHA-Erlebnis dieser Güte käme es mir überhaupt nicht an. Wenn ich auf derartige Bestätigung angewiesen wäre, wäre ich ein ziemlich armseliger Wicht. (für den du mich anscheinden hälst )

In Antwort auf:
Aber bitte lass die Mituser in Frieden mit Deinem ewigen "Macht ihr nur so, weil es so
in der Bibel vorhergesagt wurde" in Ruhe. Sowas halten die Meisten für kontraproduktiv.


Jetzt wird es ja beinah lächerlich: Dass Atheisten so ziemlich alles was Theisten von sich geben "kontraproduktiv" finden ist doch wohl keine Überraschung. An den Dialog wird sich aber trotzdem jeder gewöhnen müssen, der sich hier am Forum beteiligen möchte. Auch jeder Atheist.

Wer "in Ruhe gelassen" werden will, soll sich hier raushalten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

02.08.2008 22:31
#58 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
In einem anderen Beispiel, was du selbst anführtest, beschwerst du dich ebenfalls über diese Art und Weise der Gefangenenpolitik...Egal, wie man es macht: Man kann es euch nicht recht machen...

Das kann sich wohl nur auf die 16000 jungfräulichen Mädchen beziehen...
Versetze Dich doch mal in die Lage dieser Mädchen. Ihre Väter, Mütter und Brüder wurden
ermordet, bei ihnen wurde nachgeprüft, ob sie denn noch Jungfrauen seien, dann wurden sie schön
gerecht auf das jüdische Volk verteilt, wie gesagt 32 Stück für den "Herrn" persönlich, dann durften sie sich von den Mördern ihrer Familie entjungfern lassen
und durften für die Israeli Kinder gebären. Möglicherweise wäre es für diese Mädchen angenehmer
gewesen, wenn wenigstens ihre Mütter und Brüder am Leben geblieben wären.
In Antwort auf:
Für wen und zu welcher Zeit galten diese Regeln? Wenn man den Kontext ausser Acht lässt, darf man sich nicht wundern, wenn man zu falschen Ergebnissen kommt, die zu Recht Entrüstung auslösen.
Ich wiederhole mich: Nur weil man behauptet sich auf die Bibel zu berufen, hat man sie noch lange nicht hinter sich.

Aha, auf die Zeit und den Kontext kommt es also an? Dann gilt also gar nicht mehr alles, was in der
Bibel steht heutzutage wortwörtlich? Wie ist das dann z.B. mit de Homosexuellen heutzutage. Gelten
die Gesetze der Bibel in diesem Fall immer noch oder sind die auch kontextabhängig?

Allgemeiner gefragt: Wie beurteilst Du, ob eine konkrete Aussage der Bibel noch Gültigkeit hat, oder
nicht? Gibt es da klare Regeln, wie man die Bibel zu lesen und zu verstehen hat?
In Antwort auf:
Hätten sich die Imperealisten an die Anweisungen der Bibel bezüglich Sklavenhaltung gehalten, wäre es den Sklaven wesentlich besser ergangen

Das mag schon sein, wobei wir ja alle nicht dabei waren und das nur schwer beurteilen können, gell?
Prinzipiell entspricht die Sklavenhaltung aber Gottes Wille, sonst hätte er Moses sicher keine
Anweisungen gegeben, wie diese ablaufen soll, stimmt´s?
In Antwort auf:
Im gegenteil, die meisten haben im völligen Bewusstsein ihrer Falschheit gehandelt,

Das ist doch reine Spekulation, oder kennst Du einen Machthaber von damals, der zugegeben hat, daß
er im vollen Bewusstsein falsch gehandelt hat?
In Antwort auf:
Ich persönlich habe noch längst nicht alles verstanden, was die biblische Lehre betrifft. Ich befinde mich auf einem Weg dahin und denke, dass ich mehr als die Zeit meines Lebens dafür brauchen werde.


Das ist aber schade, denn dann wirst Du bis an Dein Lebensende nicht wissen, was wirklich richtig ist.
In Antwort auf:
Wahre Anbeter Gottes sind zu jeder zeit wegen ihrer Ansichten verspottet, verfolgt und getötet worden

Man weiss halt nur nicht, wer die "wahren Anbeter Gottes" eigentlich sind und ob´s die überhaupt
gibt.
In Antwort auf:
Und nocheinmal stell ich dir die Frage: Warum bist du dir da so sicher?... Was macht es höchstwahrscheinlich, dass ich so reagieren würde, wie du es beschreibst?

Weil so gut wie jeder, der gefoltert wurde das Blaue vom Himmel herunter gestanden hat.
In meinem Heimatort gab es um 1615 herum eine Hexenverfolgung. Von 1600 Einwohnern (einschließlich
Kindern) wurden 450 als Hexen angeklagt, verurteilt und hingerichtet. Alle die angeklagt wurden,
wurden auch zum Tode verurteilt, alle haben gestanden mit dem Teufel im Bunde gewesen zu sein,
keiner wurde freigesprochen. Du wärst da keine Ausnahme, ich im übrigen auch nicht.
In Antwort auf:
solltest du zunächst mal einen Verbotsantrag für dieses Forum stellen

Warum, ich finde es sehr aufschlussreich mit Dir zu diskutieren, und manch ein Mitleser wird
erkennen, wie Religion auf Menschen wirken kann.
In Antwort auf:
ferner solltest du auch vor einem hohen Gerichtshof dieser Welt mit deiner Klage vorstellig werden

Das Problem mit der Gesetzgebung ist, daß extreme Ansichten, sofern sie als Religion getarnt sind,
vom Gesetz sogar geschützt sind. Wenn sich jemand Adolf Hitler, Josef Stalin oder Wolfgang Priklopil
als Vorbild nehmen würde, wäre die Sachlage eine andere.
Solange Du nicht gegen Gesetze verstösst, ist ein Gerichtshof auch nicht nötig. Es reicht hoffentlich,
wenn man Dir vor Augen fürt, daß Du Dich in die falsche Richtung orientierst.

Grüsse
Till

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.08.2008 22:38
#59 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

@Eulenspiegel
Bei Stalin muss ich dir widersprechen, es gibt genügend Leute die sich den zum Vorbild nehmen.
Werf mal einen Blick hier rein.
http://www.forum.stalinwerke.de
Wer den NS verherrlicht wird bestraft da gebe ich die recht, beim Stalinismus Maoismus und was es da sonst noch für eine Kommunistische Strömung gibt sieht das schon anders aus.
Ich kenne genügend Leute die mit KPD Fahnen auf Demos herrum laufen und Leute wie Stalin oder Mao Tse Tung verherrlichen ohne dafür belangt zu werden.

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

02.08.2008 23:08
#60 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Bei Stalin muss ich dir widersprechen, es gibt genügend Leute die sich den zum Vorbild nehmen.


Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß er ein Verbrecher war.
In Antwort auf:
Bei Stalin war jedes Verbrechen möglich, denn es gibt kein einziges Verbrechen, das er nicht begangen hätte. Mit welchem Maß wir ihn auch messen wollen, ihm wird jedenfalls… der Ruhm zufallen, der größte Verbrecher der Geschichte zu sein…“
– Josip Broz Tito: 1962

Meiner Meinung nach waren sehr viele Berühmtheiten der Geschichte, die heute bewundert werden in erster
Linie Verbrecher, z.B. Alexander der Große, Julius Cäsar oder Napoleon.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

03.08.2008 00:04
#61 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Versetze Dich doch mal in die Lage dieser Mädchen.
Wie kommst du darauf, dass ich das nicht tue? Nur weil ich die Sachlage anders bewerte als du?

In Antwort auf:
Wie ist das dann z.B. mit de Homosexuellen heutzutage. Gelten
die Gesetze der Bibel in diesem Fall immer noch oder sind die auch kontextabhängig?

Die Texte, die in diesem Zusammenhang genannt werden beziehen sich auf die Homosexualität. Es wird darauf hingewiesen, dass homosexuelle keinen Anteil am Königreich Gottes haben werden. Aber das wollen sie ja auch gar nicht. Deswegen kann ich die ganze Aufregung nicht ganz nachvollziehen. Diese texte beinhalten aber weder damals noch heute irgendwelche Anweisungen für Menschen, Homosexuellen mit Hass und Gewalt zu begegnen. Im Gegenteil: Es gilt der Rat, gegenüber allen das Gute zu wirken. Würde in dieser Weise differenziert werden, gäbe es weitaus weniger Verständnisprobleme. Alleridngs will sich kaum jemand diese Arbeit machen.
In Antwort auf:

Gibt es da klare Regeln, wie man die Bibel zu lesen und zu verstehen hat?
Hab ich doch schon erwähnt: Kontext und Zeitbezogen - Vielfach reicht schon einfaches LESEN völlig aus.


In Antwort auf:
Das ist doch reine Spekulation, oder kennst Du einen Machthaber von damals, der zugegeben hat, daß
er im vollen Bewusstsein falsch gehandelt hat?

Ich kann die Wortmeldungen der Bischöfe gerne nochmal heraussuchen und hier rein posten... Habe das vor einiger zeit in einem anderen Forum schon mal gemacht. An deiner Meinung wird das aber ohnehin keinen Deut ändern.
In Antwort auf:

Das ist aber schade, denn dann wirst Du bis an Dein Lebensende nicht wissen, was wirklich richtig ist.

Das ist ja schon wirklich missionarischer Eifer, Eulenspiegel. Warten wir es doch einfach ab. Ich habe die Zeit - du auch?

In Antwort auf:
Man weiss halt nur nicht, wer die "wahren Anbeter Gottes" eigentlich sind und ob´s die überhaupt
gibt.
Man könnte es wisssen, wenn man es wollte; oder man spricht halt allen, die zu dieser Erkenntnis gelangt sind, die Denkfähigkeit ab. Ist bequem und einfach, so wie "man" es liebt!

In Antwort auf:
Weil so gut wie jeder, der gefoltert wurde das Blaue vom Himmel herunter gestanden hat.
Mag schon sein - so gut wie jeder heißt aber eben noch lange nicht - alle oder jeder! Was kannst du also mit dieser Aussage bezwecken wollen?

In Antwort auf:
Du wärst da keine Ausnahme, ich im übrigen auch nicht.
Das kannst du ruhig weiter so glauben

In Antwort auf:
Warum, ich finde es sehr aufschlussreich mit Dir zu diskutieren, und manch ein Mitleser wird
erkennen, wie Religion auf Menschen wirken kann.
Das Kompliment gebe ich gerne zurück, und setze für Religion - Atheismus ein. Wobei ich froh bin, dass nicht jeder Atheist so denkt.

In Antwort auf:
Das Problem mit der Gesetzgebung ist, daß extreme Ansichten, sofern sie als Religion getarnt sind,
vom Gesetz sogar geschützt sind.
Och ja, jetzt ist es wieder die Gesetzgebung schuld.... Warum nicht mal konsequent zu einer Ansicht stehen? Ist das denn so schwierig?

In Antwort auf:
Es reicht hoffentlich,
wenn man Dir vor Augen fürt, daß Du Dich in die falsche Richtung orientierst.
Noch einmal: Mit welchem Recht willst du für mich festlegen, was richtig und was falsch ist, was ich wie zu denken habe und was nicht? Ich lass mir meine Meinung nicht vordiktieren, so gerne du das auch hättest

Dass ich deiner Meinung nach in die falsche Richtung tendiere ist doch klar! Daran wird sich erst dann etwas ändern, wenn ich Atheist geworden bin. Wozu aber dann noch Dialog? Wenn alles für dich so eindeutig ist, was willst du dann hier im Dialog mit Gläubigen noch lernen? Hälst du nur nach weiterer Bestätigung für deine persönlichen Eindrücke Ausschau?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

03.08.2008 00:07
#62 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Das Stalin ein Verbrecher war bestreite ich ja nicht, aber ich wollte nur auffzeigen das es Stalin Huldigung erlaubt ist.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.08.2008 09:35
#63 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Zitat von Snooker
Wenn man den Kontext ausser Acht lässt, darf man sich nicht wundern, wenn man zu falschen Ergebnissen kommt, die zu Recht Entrüstung auslösen.
Ich wiederhole mich: Nur weil man behauptet sich auf die Bibel zu berufen, hat man sie noch lange nicht hinter sich.
Das gilt aber selbstverständlich nur für Diejenigen, die nicht Deiner Meinung sind bzw. der der ZJ - wenn die zu falschen
Ergebnissen kommen, die zu Recht Entrüstung auslösen, dann liegt das natürlich am falschen Verständnis aller Anderen...


In Antwort auf:
Das Kompliment gebe ich gerne zurück, und setze für Religion - Atheismus ein. Wobei ich froh bin, dass nicht jeder Atheist so denkt.
Hm - wie wirkt denn 'Atheismus' auf Menschen - ist für Dich JedeR, der hier nicht Deiner Meinung ist, ein böser Atheist


In Antwort auf:
In Antwort auf:
dann hat er ihnen ja den Mietvertrag gekündigt und sie [und alle ihre Nachkommen bis heute] sterben lassen...
Dieser Konsequenz und ihrer Verantwortung waren sie sich vollumfänglich bewusst. Der Mesnch hat mit seiner Abwendung von Gott Leid und Tod über seine Nachkommen gebracht und nicht umgekehrt... Auch wenn du das gerne so hättest.
Der Mensch - welcher Jeder Einzelne Und wo steht, dass Adam und Eva
sich dieser Konsequenz und ihrer Verantwortung vollumfänglich bewusst waren


In Antwort auf:
In Antwort auf:
Nicht so sehr viele - und das waren meist irgendwelche Könige oder sonst bekannte Personen,
die natürlich den Bibelschreibern auch bekannt waren.
Und weil es nicht so viele sind, wie es für dich annehmbar erschiene, stellt das die Glaubwürdigkeit des Bibelberichtes hinsichtlich der erwähnten Personen infrage?
Nein, darum ging es ja gar nicht - es ging um Diejenigen, die nicht historisch belegt sind, und die Du mit Hinweis auf die Anderen auch gleich mit
'gesichert' siehst...


In Antwort auf:
Völker, die die besprochenen Riten an ihren Kindern vollzogen als Alternative gelten zu lassen - nach dem Motto: Lasst sie halt machen... Ist ja deren Zeitgeist... ist eine der übelsten Formen der Menschenverachtung. Fakt ist. Wir waren alle nicht dabei, und können daher auch nur begrenzt Beurteilungen verfassen.
Ach so Deine Beurteilungen auf den letzten paar Seiten waren aber nicht gerade zurückhaltend - Gutheißen der Todesurteile für ganze Völker z.B...
In Antwort auf:
Mord hat immer etwas mit Ungerechtigkeit zu tun. Und so gibt es Menschen, die Gottes Eingreifen als Mord bezeichnen, weil sie es ungerecht finden, Kriegstreiber, Menschenschänder dauerhaft aus der Gesellschaft zu entfernen, und welche, die sich genau eine solche Ziet des Friedens wünschen. Ist eben eine Sache des Standpunktes.
Richtig - und [nicht nur] ich stehe auf dem Standpunkt, dass es ungerecht und ein Genozid ist, ein ganzes Volk auszurotten, nur weil dort auch
Kriegstreiber und Menschenschänder vorkommen. Was Letzteres anlangt, dürfte ja kein Volk, keine Religion verschont bleiben, auch nicht die ZJ
- darüber hatten wir ja schon mal einen thread...


In Antwort auf:
Es wird darauf hingewiesen, dass homosexuelle keinen Anteil am Königreich Gottes haben werden. Aber das wollen sie ja auch gar nicht.
Absoluter Mumpitz - wie heißt da Deine Gegenfrage immer - "Hast Du schon mit Allen gesprochen?"
Hast Du schon mit allen Homosexuellen gesprochen, dass Du das behaupten kannst


In Antwort auf:
Diese texte beinhalten aber weder damals noch heute irgendwelche Anweisungen für Menschen, Homosexuellen mit Hass und Gewalt zu begegnen. Im Gegenteil: Es gilt der Rat, gegenüber allen das Gute zu wirken. Würde in dieser Weise differenziert werden, gäbe es weitaus weniger Verständnisprobleme. Alleridngs will sich kaum jemand diese Arbeit machen.
Nun, Psychologen und Soziologen und alle möglichen Leute machen sich diese Arbeit - im Gegensatz zu den Schreibern der Bibel - dort ging es nicht
um Verständnisprobleme, sondern da heißt es "steinige", "verbrenne", "erschlage mit der Schärfe des Schwertes" etc.


In Antwort auf:
Noch einmal: Mit welchem Recht willst du für mich festlegen, was richtig und was falsch ist, was ich wie zu denken habe und was nicht? Ich lass mir meine Meinung nicht vordiktieren, so gerne du das auch hättest
Dass ich deiner Meinung nach in die falsche Richtung tendiere ist doch klar! Daran wird sich erst dann etwas ändern, wenn ich Atheist geworden bin. Wozu aber dann noch Dialog? Wenn alles für dich so eindeutig ist, was willst du dann hier im Dialog mit Gläubigen noch lernen? Hälst du nur nach weiterer Bestätigung für deine persönlichen Eindrücke Ausschau?
Und das gilt umgekehrt für Dich nicht? Du nimmst für Dich in Anspruch, Deine Meinung zu den Dingen [und zu den Meinungen der Anderen]
abgeben zu können, und die Anderen sollten das nicht


Dass ich deiner Meinung nach in die falsche Richtung tendiere ist doch klar! Daran wird sich erst dann etwas ändern, wenn ich ZJ geworden bin.
Wozu aber dann noch Dialog? Wenn alles für dich so eindeutig ist, was willst du dann hier im Dialog mit Ungläubigen noch lernen? Hältst du nur
nach weiterer Bestätigung für deine persönlichen Eindrücke Ausschau?



Aber es ist schon interessant, dass sich der thread "Wer hat die einzig wahre Religion?" nur mehr um die Frage "ZJ oder Atheismus" dreht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.08.2008 12:40
#64 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Wie kommst du darauf, dass ich das nicht tue? Nur weil ich die Sachlage anders bewerte als du?

Mord ist Mord und wie meinst Du haben sich die Mädchen gefühlt, als sie mitansehen mussten wie man ihre
Familien ermordet und unter Umständen ein kleines Brüderchen, was nicht mal laufen konnte, nur um danach
evtl. dem Mörder genau dieses Brüderchens zu Willen sein zu müssen? Also kommt Vergewaltigung auch noch
mit auf den Speiseplan. Oder meist Du die haben sich alle in die Mörder ihrer Familien verliebt und waren
glücklich?

In Antwort auf:
Es wird darauf hingewiesen, dass homosexuelle keinen Anteil am Königreich Gottes haben werden. Aber das wollen sie ja auch gar nicht

Woher willst Du das denn wissen? Immerhin gibt es auch ZJ mit homosexuellen Neigungen. Die wollen also alle
in die Vernichtung gehen? Ich kenne Homosexuelle die gläubiger sind als Du es je sein könntest. Die Leiden
unter ihrer Neigung und die sind alle gegen Gott?

In Antwort auf:
Man könnte es wisssen, wenn man es wollte;

Dann mach uns mal schlau, Snooker. Wer hat nun den einzig wahren Glauben? Die Adventisten, die Mormonen, die
Moslems, die Amishpeople... wer ist mit dabei im grossen Topf der einzig wahren Gläubigen? Oder seid es wirklich
nur ihr ZJ?

In Antwort auf:
Mit welchem Recht willst du für mich festlegen, was richtig und was falsch ist, was ich wie zu denken habe und was nicht?

Weil Dein Denken laut Gesetzgeber falsch ist. Wenn jemand denkt das ein Homosexueller ein fehlgeleiteter Mensch ist
und die Vernichtung verdient (weil er es so will ), dann ist das falsch. Wenn ein Homosexueller wegen
seiner Neigung benachteiligt wird, so ist es falsch und gesetzeswiedrig. Würdest Du einen homosexuellen Ältesten
akzeptieren, wenn er sich an die Gebote hält, die von Euch propagiert werden und wenn er es sich verkneift mit einem
Mann zu leben und mit ihm Sex zu haben? Nein? FALSCH!!!

Wie steht es mit dem Gesetzgeber und dem Fakt, dass es verboten ist seinem Kind eine Behandlung zu verweigern, wenn
diese ihm das Leben retten kann? Du denkst es ist besser sein Kind verrecken zu lassen, als ihm zu helfen. Wieder
falsches Denken!

Wie steht es mit dem Recht auf geistige Unversehrtheit? Da hast Du das denken, dass man Kindern ruhig schon die
frohe Botschaft erzählen soll. Klasse, denn sie wachsen in dem Bewusstsein auf entweder diesem Weg zu folgen, bis
zum bitteren Ende, oder sie werden vernichtet und nur aus dem Grund, weil sie nicht leben wollen? Falsches denken!

Gibt sicher noch mehr solche Beispiele, wo Du falsches Denken und somit automatisch falsches Handeln hast (oder
wann warst Du zuletzt mit einem bekennend Schwulen, der sich an Eure Regeln hält und somit von Männern fern) im
Predigtdienst?

In Antwort auf:
Wozu aber dann noch Dialog?

Ist das der Grund warum Du gestern diese Worte an mich gerichtet hast?
In Antwort auf:
Wer "in Ruhe gelassen" werden will, soll sich hier raushalten.

Ich werde hier weiterhin die Frage stellen wer die richtige Religion hat und wer nicht.
Wenn es Dir nicht passt und Du in Ruhe gelassen werden willst musst Du das ja nicht
beantworten wollen. Kannst ja noch in den anderen Forenteilen Deinen Zeugen Jehovas
Kram loswerden. Nur, glauben wird Dir sicher keiner hier.
In Antwort auf:
Hälst du nur nach weiterer Bestätigung für deine persönlichen Eindrücke Ausschau?

Und wie steht es mir Dir, Snooker? Du schaust hier doch nur nach der Bestätigung für
Deine Theorie, dass auch hier ZJ verfolgt werden, so wie es in der Bibel steht. Wenn
es Dir hier nicht hart genug ist, geh ruhig in ein moslemisches Land. Da kannst Du
ja auch gleich ausprobieren wie es sich anfühlt, wenn man gefoltert wird und herausfinden
ob Du wirklich einer Folter standhalten kannst.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

03.08.2008 14:47
#65 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Zitat von qilin

Aber es ist schon interessant, dass sich der thread "Wer hat die einzig wahre Religion?" nur mehr um die Frage "ZJ oder Atheismus" dreht...


Find ich ja so aufregend !
Da kommt dann bald der Endkampf zwischen unseren beiden Finalisten !
Und dann wissen wirs und könnens Forum schliessen !


euer ergebener

Regens Küchl

hellmaster Offline




Beiträge: 12

03.08.2008 14:58
#66 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Find ich ja so aufregend !
Da kommt dann bald der Endkampf zwischen unseren beiden Finalisten !
Und dann wissen wirs und könnens Forum schliessen !


Hallo zusammen.

... and the winner is...

http://de.youtube.com/watch?v=PLnSJo3Z-Iw

Die müssen es ja wissen

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

03.08.2008 15:58
#67 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten
In Antwort auf:
Hallo zusammen

Halloooo ersmaaaa!
In Antwort auf:
... and the winner is...

Fein, dann wäre das auch geklärt!

Grüsse
Till
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.08.2008 16:13
#68 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Hallo Regens Küchl,

die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Es gibt so viele Religionen die den Anspruch auf
alleinige Wahrheit und Glückseligkeit haben. Darum habe ich oben einige genannt. Snooker soll
ja auch auswählen dürfen, wen er ausserhalb der ZJ noch für die Christen hält, welche vor Gottes
Augen bestand haben. Es hat sich ja bis jetzt noch keiner so heftig gewehrt wie Snooker (und sich
auch noch dabei toll und im Glauben bestätigt gefühlt )

In Antwort auf:
Und dann wissen wirs und könnens Forum schliessen !

Nö, können wir sicher nicht, denn es gibt auch verschiedene Formen des Atheismus und, wenns ganz
eng wird, sind ja auch noch die Agnostiker da (sorry, die Satanisten wollen wir nicht vergessen).

Hallo hellmaster,

klasse Film. Nur, wo ist denn das goldene Buch hin? Und die Brille, mit der man dieses Buch lesen
konnte ist ja auch verschwunden. Fair ist das auch nicht wirklich...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

hellmaster Offline




Beiträge: 12

03.08.2008 16:51
#69 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Hallo hellmaster,

klasse Film. Nur, wo ist denn das goldene Buch hin? Und die Brille, mit der man dieses Buch lesen
konnte ist ja auch verschwunden. Fair ist das auch nicht wirklich...


Tja, dieser "liebe" Gott hat anscheinend viel Spaß daran, die Menschen zu verwirren, damit es ja keiner leicht haben wird, um an ihn zu glauben

Und was kommt dann dabei raus? Die Leute schlagen sich die Köpfe ein, weil jeder der Meinung ist, sein Glaube ist der Richtige. Muss ziemlich viel Spaß machen da "oben", das ganze mit seinen Kumpels im Pay-TV auf Kanal "Heaven 7 TV" anzuschauen

gruß,

hellmaster

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

03.08.2008 16:53
#70 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

In Antwort auf:
Versetze Dich doch mal in die Lage dieser Mädchen.
--------------------------------------------------------------------------------
Wie kommst du darauf, dass ich das nicht tue? Nur weil ich die Sachlage anders bewerte als du?


Weil Du, wenn Du in der Lage eines solchen Mädchens wärst, Dir Moses sicher nicht als Vorbild
nehmen würdest.
In Antwort auf:
Aber das wollen sie ja auch gar nicht.

Woher weisst Du so genau, was Homosexuelle wollen? Hast Du regelmäßig Kontakt mit ihnen?
In Antwort auf:
Vielfach reicht schon einfaches LESEN völlig aus.

Offensichtlich nicht, denn die Inquisitoren und Hexenverfolger und Päpste haben sie auch
gelesen. Martin Luther hat sie nicht nur gelesen, er hat sie auch gleich ins Deutsche übersetzt.
Man kann davon ausgehen, daß er sich intensiv mit der Bibel (auch mit den ursprünglichen
Sprachen) beschftigt hat. Luther kam zu dem Schluss, daß Frauen minderwertig sind, daß Juden
verfolgt und daß Hexen verbrannt werden sollen.
Mir scheint, Du hast die Bibel nicht richtig gelesen, immerhin sagst Du ja selbst, daß Du sie
bis an Dein Lebensende nicht richtig verstehen wirst.
In Antwort auf:
Ich kann die Wortmeldungen der Bischöfe gerne nochmal heraussuchen und hier rein posten...

Sehr gerne, interessiert mich brennend. Ich vermute jedoch, daß die Bischöfe zugegeben haben, daß
früher Fehler gemacht wurden?! Mich interessiert, ob jemand zugegeben hat, daß er selbst bei
vollem Bewusstsein falsch gehandelt hat, wie Du behauptest.
In Antwort auf:
An deiner Meinung wird das aber ohnehin keinen Deut ändern

Ist das einer Deiner Lieblingssätze? Meine Meinung lässt sich durch vernünftige Argumente
beeinflussen. Darauf warte ich noch.
In Antwort auf:
Das ist aber schade, denn dann wirst Du bis an Dein Lebensende nicht wissen, was wirklich richtig ist.
--------------------------------------------------------------------------------

Das ist ja schon wirklich missionarischer Eifer, Eulenspiegel.

Was ist daran missionarisch, wenn ich Dich bedaure, weil Du mir erklärst, daß Du die Bibel wohl
nie richtig verstehen wirst. Das ist Mitleid, weiter nichts.
In Antwort auf:
Ich habe die Zeit - du auch?

Carpe diem
In Antwort auf:
Man weiss halt nur nicht, wer die "wahren Anbeter Gottes" eigentlich sind und ob´s die überhaupt
gibt.
--------------------------------------------------------------------------------

Man könnte es wisssen, wenn man es wollte; oder man spricht halt allen, die zu dieser Erkenntnis gelangt sind, die Denkfähigkeit ab.

Nur mal angenommen, ich würde Dir jetzt die Denkfähigkeit zusprechen, dann müsste ich sie doch
all den anderen absprechen, die sich zwar auch bemüht haben, aber dennoch zu anderen Überzeugungen
oder gar zu einer anderen "wahren" Religion gekommen sind.
In Antwort auf:
Atheismus ein. Wobei ich froh bin, dass nicht jeder Atheist so denkt.

Das schöne am Atheismus ist ja, daß da jeder denkt (was er für richtig hält),
und nicht glaubt was Menschen vor mehr als 2000 Jahren gedacht haben.
In Antwort auf:
Warum nicht mal konsequent zu einer Ansicht stehen?

Ich stehe so konsequent zu meiner Ansicht, daß Du schon die ganze Zeit am Jammern bist, weil ich
sie ja doch nicht ändern werde.
In Antwort auf:
Noch einmal: Mit welchem Recht willst du für mich festlegen, was richtig und was falsch i

Mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung und mit der Ansicht, daß Abraham, Moses und Jephtah keine
guten Vorbilder für Dich (oder irgendwen) sind.
In Antwort auf:
Ich lass mir meine Meinung nicht vordiktieren, so gerne du das auch hättest

Vielleicht lässt Du Dich ja überzeugen? Denk nochmal über die armen Mädchen nach!
In Antwort auf:
Wozu aber dann noch Dialog?

Um zu lernen
In Antwort auf:
Hälst du nur nach weiterer Bestätigung für deine persönlichen Eindrücke Ausschau?

Es kommt, wie es kommt. Manchmal bestätigen sich meine Ansichten, manchmal lerne ich etwas dazu.
Beides ist interessant.

Grüsse
Till

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

03.08.2008 17:21
#71 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Will nur kurz vermelden dass ich dieses, leider nicht sehr belebte, dafür aber zum Thema passende Forum aufgespürt habe : http://96889.forum.onetwomax.de/
Scheinen Interessannte Threads dabei zu sein. Zum Beispiel der :
http://96889.forum.onetwomax.de/topic=100774564276


euer ergebener

Regens Küchl

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

03.08.2008 18:08
#72 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Hallo Regens Küchl

Ich war früher mal für kurze Zeit in diesem Forum. Da hiess es noch "Offenes Christlich-
Islamisches Dialogforum und war bei Parsimony. Ich war da der einzige Atheist, aber weil
das Forum offen war, kamen ab und zu Gäste und sorgten für "Auflockerung".
Du hast wohl den "spannendsten" Thread herausgesucht, nehme ich an?

gunter maria michel (katholischer als der Papst):
"Vorab: Daß auch unmündige Kinder getauft werden können und getauft werden sollen, ist Dogma. Also unfehlbare Glaubenswahrheit, nicht Gegenstand freien Meinens. Die Ablehnung eines Dogmas ist eine gravierende Angelegenheit. Wer ein Dogma leugnet, ist vom katholischen Glauben ganz und gar abgefallen."

Johanna war damals die Beste im Forum (positiv gemeint)

Grüsse
Till

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

03.08.2008 18:32
#73 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Hallo
Ich habe gerade in dem von Regens Küchl verlinkten Forum ein Zitat von Joseph Ratzinger
gefunden, das indirekt auch die Frage "Wer hat die einzig wahre Religion?" berührt, eigentlich
geht es um die Frage ob Religionen friedlich koexistieren können:

In Antwort auf:
Inzwischen hat sich in breiten Kreisen, besonders auch der katholischen Theologie, eine säkularistische Umdeutung des Reichsgedankens entwickelt, die eine neue Sicht des Christentums, der Religionen und der Geschichte im Allgemeinen entfaltet und mit dieser tiefgehenden Umgestaltung die angebliche Botschaft Jesu wieder aneignungsfähig machen will. Es wird gesagt, vor dem Konzil habe Ekklesiozentrik geherrscht, die Kirche sei als der Mittelpunkt des Christentums hingestellt worden. Dann sei man zur Christozentrik übergegangen und habe Christus als die Mitte des Ganzen gelehrt. Aber - so sagt man - nicht nur die Kirche trennt, auch Christus gehört eben nur den Christen. So sei man von der Christozentrik zur Theozentrik aufgestiegen und sei damit schon näher an die Gemeinschaft der Religionen herangerückt. Aber noch sei damit das Ziel nicht erreicht, weil ja auch Gott trennend zwischen den Religionen und zwischen den Menschen stehen kann.
Deshalb müsse nun der Schritt zur Regno-Zentrik, zur Zentralität des Reiches getan werden. Das sei ja schließlich die Mitte von Jesu Botschaft gewesen, und das sei der richtige Weg, um endlich die positiven Kräfte der Menschheit im Zugehen auf die Zukunft der Welt zu bündeln. "Reich" - das bedeute einfach eine Welt, in der Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung herrschen. Um nichts anderes gehe es. Dieses "Reich" müsse als das Ziel der Geschichte hergestellt werden. Und das sei der wahre Auftrag der Religionen: für das Kommen des "Reiches" zusammenzuarbeiten... Sie könnten im Übrigen durchaus ihre Traditionen bewahren, jede ihre Identität leben, aber sie müssten mit ihren je verschiedenen Identitäten zusammenwirken für eine Welt, in der Friede, Gerechtigkeit und Respekt vor der Schöpfung bestimmend sind.

Das klingt gut: Auf diesem Weg scheint es möglich, dass Jesu Botschaft endlich universal angeeignet wird, ohne dass man die anderen Religionen missionieren muss; nun scheint sein Wort endlich einen praktischen Inhalt gewonnen zu haben und so die Verwirklichung des "Reiches" zur gemeinsamen Aufgabe zu werden und damit in die Nähe zu rücken. Aber wenn man näher hinsieht, wird man doch stutzig: Wer sagt uns eigentlich, was Gerechtigkeit ist? Was in der konkreten Situation der Gerechtigkeit dient? Wie Friede geschaffen wird? Bei näherem Hinsehen erweist sich das alles als utopistisches Gerede ohne realen Inhalt, sofern man nicht im Stillen Parteidoktrinen als von jedermann anzunehmenden Inhalt dieser Begriffe voraussetzt.
Vor allem aber zeigt sich: Gott ist verschwunden, es handelt nur noch der Mensch. Der Respekt vor den religiösen "Überlieferungen" ist nur scheinbar. Sie werden in Wirklichkeit als eine Menge von Gewohnheiten angesehen, die man dem Menschen lassen soll, obwohl sie im Letzten überhaupt nicht zählen. Der Glaube, die Religionen werden finalisiert auf politische Ziele hin. Nur das Einrichten der Welt zählt. Religion zählt so weit, wie sie dabei behilflich sein kann. Die Nähe dieser nachchristlichen Vision von Glaube und Religion zur dritten Versuchung Jesu ist beunruhigend.

[Joseph Ratzinger, Benedikt XVI.: Jesus von Nazareth. Erster Teil: Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung. Herder, Freiburg im Breisgau, 2007. S. 82-84.]


Was lernen wir daraus?

Grüsse
Till

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.08.2008 18:51
#74 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten

Auf den ersten Blick, dass der Papst entweder die Bibel nicht genau gelesen hat
oder er hat sie schlicht nicht verstanden.

In Antwort auf:
das indirekt auch die Frage "Wer hat die einzig wahre Religion?" berührt, eigentlich
geht es um die Frage ob Religionen friedlich koexistieren können:

Können sie sicherlich, wenn die einzelnen Religionen mal vom hohen Ross herunterkommen
und begreifen das es die ultimative und einzig wahre Religion nicht gibt.

Wird aber bei einigen Religionen schwer sein durchzusetzen. Versuch mal einen der
Fundis davon zu überzeugen...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.08.2008 19:20
#75 RE: Wer hat die einzig wahre Religion? Antworten
Ich finde da hat Ratzi völlig recht. Der erste Absatz ist eine interessante Idee, aber typischer Theologenslang.
Irgendwie muss das 'Reich' [erg. Gottes] universal gemacht werden - auf Teufel komm raus. Auch wenn man
Gott dazu erstmal in die Rumpelkammer verbannen müsste - auferstanden ist er ja schon einmal...
Der Mittelpunkt des Christentums ist aber Christus - deswegen heißt's ja so und nicht anders. Also empfindet
er die Idee als schäbigen Ausverkauf; klar doch - was denn sonst...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Obamania »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz