Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 593 mal aufgerufen
 Islam
Maryam Offline



Beiträge: 33

26.07.2008 13:02
Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten
Salamun aleikum liebe Geschwister!

... ein freundliches Hallo an die anderen unter uns!

Wie oft habe ich nun hier schon gelesen, dass der Islam eine frauenunterdrückende, gewaltsame Religion sei. Sehr oft kommen diese Kommentare von Christen - Nun hierzu mal etwas worüber ihr euch informieren solltet, bevor ihr so etwas beheuptet.

- Frau im Islam im Vergleich zum Christen - und Judentum.


Bismillah

Adam und Eva sind die Eltern aller - ob im Islam, Judentum oder Christentum. (Am Rande: Judentum und Christentum wurden beide nach einem Volk benannt - Judentum nach den Juden und Christentum nach den Christen - und diese leiteten den Begriff von einem Menschen ab - eine Religion die nach einem normalsterblichen Menschen benannt wurde! Islam bedeutet 'Hingebung' (zu Allah) was wiedermal einen Beweis der wahrhaftigkeit Allahs und seiner Religion darstellt). Im Christentum und Judentum wird Eva die Alleinschuld zugesprochen, Adam und sich selber versündet zu haben - und somit ist sie nach der Ansicht der Christen und Juden schuld an der heutigen Ansicht der Frau.

Rest (Haufenweise voreingenommene beleidigende Vergleichsversuche zw. Judentum/Christentum/Ilam) gelöscht von Madonna1, ich hatte dich gewarnt was die Mammutpostings betrifft
Liebe Grüße an alle.


Alhamdulillah

La ilah illah Allah

____لا اله إلا الله_____

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.07.2008 13:09
#2 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

In Antwort auf:
(dem wirklichen Heiligen Buch - der wirklich wahren Religion)
Klamauk pur...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

26.07.2008 14:32
#3 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

@Maryam, danke für die Informationen, wie zu Zeiten der Religionsbegründer die gesellschaftliche Moral der Unterdrückung aussah. Vergleichsweise schneidet Mohammed ähnlich schlecht ab, die das mittelalterliche D, mit Luther. Ich glaube hier will sich auch keiner damit beschäftigen ob das eine schlecht und das andere sehr schlecht war, oder andersrum.
Der Weg der http://de.wikipedia.org/wiki/Emanzipation fand später statt.
Der Islam verharrt aber in der Voremanzipatorischen Zeit, das Urteil eines erfahrenen Richter aus der Gegenwart beschreibt dieses sehr gut.
Zitat: Das Strafgericht verurteilte einen Moslem, der versucht hatte, seine Frau zu ermorden, zu acht Jahren Haft und zur anschließenden Deportation in sein Heimatland. Das wäre nicht der Erwähnung wert. Die Richter lieferten jedoch eine Urteilsbegründung, die es in sich hatte: sie nannten die islamische Religion und den islamischen Kulturkreis als Motov für den Mordversuch. Die Haltung des Moslems, der Frauen als minderwertige Wesen ansehe, sei eben entscheidend durch seine Religion und durch seinen islamsichen Kulturkreis geprägt. Und der sei gewalttätig.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kereng Offline




Beiträge: 310

26.07.2008 14:50
#4 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

In Antwort auf:
Noch was zur Gleichheit zwischen Mann und Frau im islam:

"Wer Böses getan hat, dem wird nur mit Gleichsam vergolten werden. Wer aber das Rechte getan hat, sei des Mann oder Frau, und gläubig ist, diejenigen werden in das Paradies eintreten, in dem sie über jedes Maß versorgt werden." (40:40)

43.70. Tretet in das Paradies ein, ihr und eure Gattinnen, (und seid) glückselig!

Angesprochen werden die Männer ("ihr"). Die Frauen dürfen mitkommen. Und wie sieht die übermäßige Versorgung aus? Obst, Wein und Kissen für alle, aber für die Männer auch noch Jungfrauen. Fraglich, ob die Gattinnen dabei glückselig sind.

2.228. Geschiedene Frauen sollen selbst drei Perioden abwarten, und es ist ihnen nicht erlaubt, zu verbergen, was Allah in ihrer Gebärmutter erschaffen hat, wenn sie an Allah und an den Jüngsten Tag glauben. Und ihre Ehemänner haben vorrangig das Anrecht, sie dann zurückzunehmen, wenn sie eine Versöhnung anstreben. Und den (Frauen) stehen die gleichen Rechte zu wie sie (die Männer) zur gütigen Ausübung über sie haben. Doch die Männer stehen eine Stufe über ihnen. Und Allah ist Allmächtig, Allweise.
Mann und Frau sind gleich, aber die Männer stehen eine Stufe über den Frauen.

4.34. Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß.

Wo ist der gleichberechtigende Vers, der den Frauen empfiehlt, ihre ungehorsamen Männer zu schlagen?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.07.2008 15:04
#5 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten
In Antwort auf:
Es werden beide gleichgestellt! Der Mann ist der jenige mit der Verantwortung gegenüber der Frau, daher auch wird er immer als erster genannt und nicht weil er der Frau bevorzugt wird!

Das ist es ja!
Keine Verantwortung ist gleichbedeutend mit kein Wert.
Die Frau hat also keinen Wert aus sich heraus - sie braucht die Gnade ihres Mannes und Allahs.
Der Mann braucht aber lediglich die Gnade Allahs.
Und die Lebenspraxis der meisten Muslimne bestätigt das doch vollkommen...
Der Islam ist die perfekte Unterleibsreligion für Männer.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.07.2008 16:40
#6 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

Zitat von kereng
Wo ist der gleichberechtigende Vers, der den Frauen empfiehlt, ihre ungehorsamen Männer zu schlagen?
Also ich hab' mal in einem anderen Forum gelesen, dass eine Frau zu Mohammed kam und ihn fragte, ob sie ihren Mann
(wenn der sich irgendwie gegen sie vergangen hätte) schlagen dürfe. Mohammed soll das bejaht, aber in der Nacht
darauf eine Offenbarung von Allah gehabt haben, dass das denn doch nicht rechtens wäre...

Also insofern scheint's mit der Gleichheit doch nicht so ganz zu stimmen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

26.07.2008 20:51
#7 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

In Antwort auf:
... ein freundliches Hallo an die anderen unter uns!

Hallo Maryam! Schön mal wieder von Dir zu hören.
In Antwort auf:
Islam bedeutet 'Hingebung' (zu Allah) was wiedermal einen Beweis der wahrhaftigkeit Allahs und seiner Religion darstellt)

Atheismus bedeutet "Kein Gott"(-Glaube) was wieder einmal ein Beweis für die Falschheit der Religionen
darstellt.
In Antwort auf:
Außerdem wird in der Bibel gesagt, dass Eva von einer Schlange - Ich bitte euch - einer schlange - verführt wurde. Im Qur'an steht geschrieben, dass es der Schaitan persönlich war und auch nicht zu Eva sondern zu Adam gesprochen hat! Nicht nur einleuchtender und logischer auch viel Glaubhafter - so wie alles im Qur'an!/quote]
Schlangen gibt es wenigstens offensichtlich und daß sie dem Menschen schaden können ist auch bekannt.
Ob eine Schlange schon mal einen Menschen zum Obstkonsum verleitet hat, ist eine andere Frage, doch
wer weiss?
[quote]Der Qur'an im Gegensatz dazu:
Doch der Saitan flüsterte ihm zu und sagte

Was ich gar nicht verstehe ist, warum so ein barmherziger gütiger allverzeihender Gott wi z.B. Dein
Allah den Menschen erschafft um ihm gleich darauf den Teufel an den Hals zu schicken?
In Antwort auf:
Offensichtliche PHANTASIEGESCHICHTEN

Du vergisst, daß Mohammed die Juden und die Christen als "Buchbesitzer" bzw. "Schriftbesitzer"
bezeichnet, d.h. er steht selbst zum Inhalt des alten Testaments. Für Mohammed ist Moses auch ein
Prophet, der die 5 Bücher Moses von Gott diktiert bekommen haben soll.
Mohammed konte allerdings nicht lesen, er hat also die Geschichte des ALten Testaments erzählt
bekommen, da können sich schon mal Verzerrungen einschleichen.

In Antwort auf:
Ich schwöre euch, auf dass ich zu jedem Vorurteil oder zu jeder negativen Aufstellung eine erklährliche Antwort habe was Islam und Qur'an betrifft.


Dann erkläre mir mal, warum im Islam Mohammed immer als "großes Vorbild" dargestellt wird, dem man
in allem nacheifern soll. Findest Du wirklich, das Mohammed in allem vorbildlich war?
In Antwort auf:
Gott kann kein Abbildhaben - Er ist vollkommen, Allwissend, Allhörend, Allsehend

Kennst Du zufällig das Buch "1984" von Georg Orwell ("Big Brother is watching you"? Das was Du
beschreibst ist viel schlimmer.
Glaube mir, das Leben ohne eine solche Überwachungsphobie ist viel angenehmer.
In Antwort auf:
dem wirklichen Heiligen Buch - der wirklich wahren Religion

Wenn etwas "wirklich wahr" ist, dann muß man das auch beweisen können. Solange man das nicht kann,
ist es nur eine Annahme, eine Hypthese oder eine persönliche Meinung! (Grün!)
In Antwort auf:
Nun fangt doch endlich an zu glauben!!!

Fang Du doch mal an, etwas selbstkritischer in Bezug auf Deinen Glauben zu sein.
Du findest mit Leihtigkeit jede Menge Kritikpunkte am Christentum.
Ein Christ findet ebenso leicht jede Menge Kritikpunkte am Islam.

Ich finde Religionen problematisch, weil es offensichtlich keinen wirklichen Frieden unter den
Menschen geben wird, solange Religionen das Denken der Menschen noch beherrschen.

liebe Grüsse
Till



Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

26.07.2008 22:01
#8 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten
Zitat von Maryam

Salamun aleikum liebe Geschwister!


Die Götter mögen dich beschützen, du Schwester die ich nie gehabt habe .
Zitat von Maryam

... ein freundliches Hallo an die anderen unter uns!


In welchem Stockwerk wohnst du denn ?
Zitat von Maryam

Wie oft habe ich nun hier schon gelesen, dass der Islam eine frauenunterdrückende, gewaltsame Religion sei.


Waaas ? Es gibt TATSÄCHLICH Leute die sich nicht schämen sowas zu behaupten ? Ein SKANDAL ist das !

Zitat von Maryam

Sehr oft kommen diese Kommentare von Christen - Nun hierzu mal etwas worüber ihr euch informieren solltet, bevor ihr so etwas beheuptet.
- Frau im Islam im Vergleich zum Christen - und Judentum.
Bismillah

Adam und Eva sind die Eltern aller - ob im Islam, Judentum oder Christentum. (Am Rande: Judentum und Christentum wurden beide nach einem Volk benannt - Judentum nach den Juden und Christentum nach den Christen



Christen sind kein Volk. Glaubensvolk(Gemeinschaft der Glaubensbrüder) wirst du ja nicht meinen . Haargenau diese Verwechslung hat Tao-Ho gestern auch geschrieben . Juden verstehen sich als "Auserwähltes Volk", aber wie nennt sich diese Religion eigentlich in ihrer eigenen Hebräersprache ? Und ist die korrekte Verdeutschung davon "Judentum"?

Zitat von Maryam

- und diese leiteten den Begriff von einem Menschen ab - eine Religion die nach einem normalsterblichen Menschen benannt wurde!



Nach katholischem und der meisten Christlichen Konfessionen(Ausnahme etwa die Arianer) ist\war Krestus Teil der heiligen Trinität, und kein normaler Mensch.
Mohammedaner aber, benennen sich nach einem Pädophilen, Zoophilen Analphabeten. Wie tief kann der Mensch sinken ?

<blockquote><font size="1">Zitat von Maryam
Islam bedeutet \\\\\\\\\'Hingebung\\\\\\\\\' (zu Allah) was wiedermal einen Beweis der wahrhaftigkeit Allahs und seiner Religion darstellt).
[/quote]

Polytheismus bedeutet "Glaube an mehrere Götter", was beweist dass Zeus mit seinen Blitzen, Thor mit seinem Hammer und Anubis mit seinem Gebell den Grössenwahnsinnigen Stammesgott Allah stets zurück in die Wüste treiben werden, wo er den wenigsten Schaden anrichtet !

<blockquote><font size="1">Zitat von Maryam

Im Christentum und Judentum wird Eva die Alleinschuld zugesprochen, Adam und sich selber versündet zu haben - und somit ist sie nach der Ansicht der Christen und Juden schuld an der heutigen Ansicht der Frau.
[/quote]

Schau mal : Das Problem ist eher dass Adam nach Kain und Abel keine Kinder mehr zeugen mochte oder konnte.
Entweder also hat Kain Inzest mit Eva gehabt, ODER ABEL TAT ES und das wäre gut möglich der wahre Grund gewesen warum Kain ihn erschlug.
Damit die menschliche rasse nicht sofort wieder ausstirbt hat Eva sich vom Sohn flachlegen lassen. Eine Frau, und gleich seine Mutter, wollte Kain aber nicht auch noch erschlagen. Sie hat nie saures gekriegt, und deshalb die Erbschuld weitergegeben.

In Antwort auf:
Rest (Haufenweise voreingenommene beleidigende Vergleichsversuche zw. Judentum/Christentum/Ilam) gelöscht von Madonna1, ich hatte dich gewarnt was die Mammutpostings betrifft


EINSPRUCH. Ich glaub dass Maryam dieses mal ein dreifaches ELEFANTENPOSTING schrieb ! Schade dass ich den Rest jetzt nicht kommentieren kann !

<blockquote><font size="1">Zitat von Maryam
Liebe Grüße an alle.
Alhamdulillah

[/quote]

Ja, bis zum nächsten mal, schöne Maryam. Ich freu mich schon !


euer ergebener

Regens Küchl
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

26.07.2008 23:13
#9 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten
Zitat von Regens Küchl
Rest (Haufenweise voreingenommene beleidigende Vergleichsversuche zw. Judentum/Christentum/Ilam) gelöscht von Madonna1, ich hatte dich gewarnt was die Mammutpostings betrifft
EINSPRUCH. Ich glaub dass Maryam dieses mal ein dreifaches ELEFANTENPOSTING schrieb ! Schade dass ich den Rest jetzt nicht kommentieren kann !
Wo bleibt der Rest!!!! Bisher war doch alles sachlich richtig!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.07.2008 09:01
#10 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

Also ich bin schon froh, dass diesen Mamutpostings der Riegel vorgeschoben wurde.
Ist doch echt mühsam immer und immer wieder den gleichen Missionierungskram lesen
zu müssen. Danke schön, liebe Madonna1.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

27.07.2008 10:36
#11 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten
Rest (Haufenweise voreingenommene beleidigende Vergleichsversuche zw. Judentum/Christentum/Ilam) gelöscht...Mammutpostings sind lästig, in der Kürze liegt die Würze, dennoch findet ein Ungläubiger fast alle religiösen Texte u. Zitate beleidigend. Und dennoch versucht der Ungläube mit unendlicher Tolleranz sich nicht ständig zu empören. Das der Islam, respektive Koran nun auch noch voll von diesem überheblichen, beleidigenden Äußerungen ist, muß aber genauso wenig von den Ungläubigen hingenommen werden. Wenn es keine Beleidigungen mehr geben darf, wäre der erste Schritt, das wird den Koran hier verbieten sollten. Weil wegeditiert weiß ich nicht was Küchl geschrieben hat, dennoch schätze ich Ihn als Kenner des religiösen Dialogs ein.
Das ReliForum ist für alle da. Was soll man mit der "elitären" Begrüßung -liebe Schwestern- anfangen, wenn man als Ungläubiger das gefühlt hat bereits jetzt schon von der Diskussion ausgenommen, ausgegrenzt zu werden.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.07.2008 18:55
#12 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

soso das Judentum wird nach dem Volk der Juden benannt..
genau so gut könnte man sagen die Mohamedaner werden nach Mohamed benannt
Ich würde eher von bnei Jisrael dem Haus Israel oder Jehudim sprechen.
Wobei die erstere Bezeichnung eher zutreffend ist da der Stamm bzw. das Königreich Juda
nur eine Teilgruppe der ursprünglichen Israeliten ausmacht.

Der Bedeutende Unterscheid zwischen Judentum und Islam ist, dass das Judentum nicht so
dogmatisch ist wie der Islam. Und wir wollen auch Niemanden zu unserem Glauben bekehren.
Ich für meinen Teil beurteile andere Mesnchen und deren Religion nach ihrer Lebensführung.
Und auch unter den Gojim (ich meine das jetzt nicht negativ behaftet)
sehe ich eine Menge Rechtschaffener Menschen.




Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

27.07.2008 19:50
#13 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

@ Regens Küchl

Bitte beachte doch in Zukunft das Rot die Farbe der Mods ist. Wenn du also was von mir kopierst/Zitierst das ich als Mod schrieb dann bitte in einer neutralen (nicht roten) Farbe. Das verwirrt sonst die Mituser.

@ Welfen: Ich habe nix von Regens Küchl beitrag editiert er hat meine Bemerkung aus Maryams Beitrag nur rauskopiert.


Der Ordnung halber ändere ich jetzt mal die Farben eurer Zitate dann ham wa wieder Ruhe im Schiff....

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

27.07.2008 22:02
#14 RE: Wollte mal was zum Thema 'Frau in der Religion' hinzufügen Antworten

achso

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz