Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 727 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.07.2008 15:22
Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

30.07.2008 16:15
#2 Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

Religionen sind durch Unwissenheit und Angst entstanden. Noch mehr Angst ist gewiss ein guter Nährboden für eine "bessere" Enfaltung von Religion. Aber die Headline-Frage ist natürlich zu verkürzt gegriffen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

30.07.2008 18:33
#3 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

Ich hatte schon überlegt den Artikel zu posten, aber fand ihn dann doch für eine Diskussion nicht reichhaltig genug.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

30.07.2008 22:09
#4 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

Also das sie daruch entstehen halte ich für Unfug, aber dass Krankheiten zu extremen Glauben führt haben wir ja in Europa durch die Pest mitbekommen.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

31.07.2008 18:40
#5 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten
Meinst du den Schwarzen Tod, oder jene Pest die sich Christentum nennt ?
Ich würde es begrüßen, Konstruktive Beiträge oder keine Beiträge zu lesen...
Xeres


euer ergebener

Regens Küchl
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

04.08.2008 11:00
#6 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten
zumindest der Hexenwahn wurde sicher durch Epedemien noch bestärkt.
Zumindest halte ich die Idee wenigstens im Ansatz für nicht ganz uninteressant.
auch wenn ich für das Entstehen von Religionen sicher noch andere Ursachen vermute.
Das Wesen einer Religion ist ja in erster Linie Antworten und Erklärungen für Dinge
oder Ereignisse zu bekommen die man sich selbst nicht erklären kann.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2008 12:29
#7 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

Ich finde den Artikel völlig plausibel.

Es geht doch gar nicht um Entstehung von Religion an sich sondern lediglich darum, dass durch Infektionskrankheiten kleinere Gruppen entstehen und dadurch die Art der Religion vielfältiger wird.

Wotan Offline




Beiträge: 179

04.08.2008 18:27
#8 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

In Antwort auf:
Es geht doch gar nicht um Entstehung von Religion an sich sondern lediglich darum, dass durch Infektionskrankheiten kleinere Gruppen entstehen und dadurch die Art der Religion vielfältiger wird


Sehe ich auch so. Was mir allerdings fehlt ist der Aspekt des Bildungsniveaus der verschiedenen Gesellschaften. In ärmeren Regionen sind Infektionskrankheiten stärker verbreitet als in reicheren. Ebenso weisen ärmere Regionen meist einen tieferen Bildungsgrad in der Gesellschaft auf - was imho einen erheblichen Einfluss auf Religionen hat.

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.08.2008 08:09
#9 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

Hallo Wotan,

auf das Mittelalter hin bezogen hast Du sicher zu 100 % Recht. Aber in der heutigen Zeit
sind selbst Bergbauern in den höchsten Höhen nicht mehr dumme Hascherl, die blind alles
fressen, was ihnen vorgesetzt wird.

Gläubig heisst nicht zwangsläufig dumm und in einer armen Gegend aufgewachsen. Jedenfalls
nicht in Europa.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Wotan Offline




Beiträge: 179

05.08.2008 19:38
#10 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

In Antwort auf:
Gläubig heisst nicht zwangsläufig dumm und in einer armen Gegend aufgewachsen. Jedenfalls
nicht in Europa.



Da gebe ich dir Recht - ich behaupte ja auch nicht, das Religiosität allein vom Bildungsgrad abhängt. Nur wurde dieser im Artikel nicht erwähnt und ich finde dieser Aspekt hätte auch berücksichtigt werden müssen.

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.08.2008 13:48
#11 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

so allgemein darf man das nicht darstellen.
Es gab auch viele Reiche und Gebildete Leute die zu religiösen Fanatikern geworden sind.
Das hängt aber im allgemeinen eher mit der "Bedrohungslage (egal ob Echt oder Eingebildet)
zusammen. Ab einem gewissen Punkt lässt sich fast jeder von einer massenhysterie mitreißen.
Ich habe ähnliches schon selbst miterlebt wie der Gesunde Geist in zunehmender Anzahl einer
Menschenmenge immer mehr abnimmt. Kommen dann noch Äußere Reize dazu wie Angst, Bedrohungen,
oder eine Erwartungshaltung usw. kann es sein dass der Mensch sich zu Handlungen hinreißen lässt
die er in einer anderen Situation niemals mitgemacht hätte.
Diese Art von Manipulation der Massen hat Hitler beispielweise gerne eingesetzt.
Und ähnlich werden auch die Prediger vorgegangen sein die im Mittelalter Menschen zu Kreuzzügen
verleitet haben. Da ließen sich sicher viele von der Begeisterung mitreißen, die dann später
feststellten "wo zum Teufel bin ich hier, und was mache ich hier, und warum bin ich hier?"

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2008 14:18
#12 RE: Religionen durch Infektionskrankheiten entstanden? Antworten

In Antwort auf:
so allgemein darf man das nicht darstellen.

Meinst du jetzt Wotans
In Antwort auf:
ich behaupte ja auch nicht, das Religiosität allein vom Bildungsgrad abhängt
?

Da sagt er doch schon, dass nicht nur Bildung Einfluss auf die Religiosität hat. Einen Zusammenhang scheint es aber doch zu geben. Irgendwo hatte wir doch gerade in der Diskussion festgestellt, dass in "gebildeten" Gesellschaften weniger Religion zu finden ist.
Da ist es dann erst mal egal, ob weniger Religion mehr Bildung bringt oder mehr Bildung weniger Religion.

In Bezug auf den Artikel von oben finde ich die Einbeziehung der Bildung aber nicht nötig. Eben, weil es nicht, wie der Threadtitel fälschlicher Weise annehmen lässt, um Entstehung von Religion geht, sondern nur darum, warum diese in unterschiedlichen Formen erfolgt.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz