Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 781 Antworten
und wurde 31.590 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.11.2009 14:49
#676 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

In Antwort auf:
Was verstehst du denn unter "Evolution"?



Siehe Wikipedia.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Christian Offline



Beiträge: 174

05.11.2009 14:53
#677 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Relix
"...Siehe Wikipedia."


http://de.wikipedia.org/wiki/Evolution_%...kl%C3%A4rung%29

Was meinst du denn nun, wenn du von "Evolution" sprichst?

Gruss
Christian

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

05.11.2009 14:56
#678 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Ein paar mehr Fakten was Evolution belegt, würde mich ebenfalls interessieren. Ich habe mir z.B. die Mühe gemacht herauszufinden warum u.a. die Theorie vom Urknall "sehr wahrscheinlich" (also somit wahr) ist. Fakten würden die Sache deutlich leichter machen.

Belege für die Makroevolution wären ebenfalls interessant, die Mikroevolution lehnen ja selbst die ZJ nicht ab. Nur wurde immer gesagt, das man von Mikro auf Makro wechselte und so argumentierte, obschon es für die Makroevolution lediglich anhaltspunkte gab, jedoch keine Beweise.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.11.2009 15:06
#679 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

In Antwort auf:
Was meinst du denn nun, wenn du von "Evolution" sprichst?



Wieso habe ich das, genau das, kommen sehen?

Glaubst du es macht mir Spaß, mich von dir verarschen zu lassen, du unsäglicher Kreationist?

Worüber haben wir gerade geredet?

Mathematik, Systemtheorie, Chemie, diesen gräßlichen Film?

Wenn du nicht einmal fähig bist, eine logische Verknüpfung zwischen einem Thema und dem Nächsten herzustellen, dann wundert es mich 1. nicht, dass du Kreationist bist, und 2. würde ich dich bitten, dich sogleich in irgendein Behindertenheim zu begeben - da ich fürchte, dass es an ein Wunder grenzt, dass du aufgrund deines Defekts "Rot" mit "Nicht-über-die-Ampel-gehen" in Verbindung zu bringen, nicht schon längst über den Haufen gefahren wurdest.

Aber weißt du was? Spielt auch gar keine Rolle, welchen Link ich jetzt genau meine.
Lies einfach alle - du hast bestimmt von keinen von ihnen eine Ahnung. (bis vielleicht von dem Film, aber das ist nichts positives...)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.11.2009 15:09
#680 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

In Antwort auf:
Ein paar mehr Fakten was Evolution belegt, würde mich ebenfalls interessieren. Ich habe mir z.B. die Mühe gemacht herauszufinden warum u.a. die Theorie vom Urknall "sehr wahrscheinlich" (also somit wahr) ist. Fakten würden die Sache deutlich leichter machen.



Kauf dir ein Buch. Oder auch hundert. (Geben tut's genug.) Gibt auch unzählige Webseiten dazu.

In Antwort auf:
Belege für die Makroevolution wären ebenfalls interessant, die Mikroevolution lehnen ja selbst die ZJ nicht ab. Nur wurde immer gesagt, das man von Mikro auf Makro wechselte und so argumentierte, obschon es für die Makroevolution lediglich anhaltspunkte gab, jedoch keine Beweise.



Wow, dir wurde echt übel mitgespielt.

Mikro- und Makroevolution sind ein und dasselbe. Makroevolution ist lediglich Mikroevolution über einen längeren Zeitraum hinweg.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.11.2009 15:22
#681 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Gestern oder Vorgestern habe ich schon den Vortrag von Jerry Coyne 'Why Evolution Is True' im Darwin-Jahr Thema gepostet; Der Vortrag von Lawrence Krauss 'A Universe From Nothing' ist ebenfalls sehr spannend.
Dazu sind nur ein paar Englischkenntnisse nötig.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.11.2009 19:03
#682 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Stan
Wenn ich mich als Zahnarzt über Fußpilz auslasse,dann muß man das auch nicht zwingend ernst nehmen.


Christian ist halt ein Christ. Und wenn der Papst sich über Ehe, Sexualität und Kinderkriegen ausläßt und Regeln für ein Spiel macht, für das er selber gesperrt ist, nehmen das die Christen ernst. Selig sind, die da geistig arm sind.

Zitat von Relix
Theologie und Religionswissenschaft sind zwei grundverschiedene Studienfächer und genauso sind Theologen und Religionswissenschaftler keinen Deut dasselbe.
Theologie ist entweder evangelisch, katholisch, islamisch, etc. , also dogmatisch, von innen, auf eine Religion fixiert(die großteils nach unwissenschaftlichen Kriterien beurteilt wird), Religionswissenschaft hingegen beschäftigt sich, von außen, mit allen Religionen und der Religion an sich, und hat den Anspruch nach wissenschaftlichen Kriterien zu arbeiten. (was in der Praxis allerdings auch nicht oft so rosig aussieht...)


Vielen Dank. Durchaus einleuchtend. Ich versuche, mir das zu merken.

Zitat von Xeres
Dazu sind nur ein paar Englischkenntnisse nötig.


Die hat Christian vermutlich auch nicht. Geht aber auch ohne. Zwei Bücher:
Frank Schätzing: "Nachrichten aus einem anderen Universum" Liest sich leicht und unterhaltsam.
Ernst Mayr: "Das ist Evolution" Schwierig, das wird Christian nicht so leicht kapieren, wenn überhaupt.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

05.11.2009 19:22
#683 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Relix
Mikro- und Makroevolution sind ein und dasselbe. Makroevolution ist lediglich Mikroevolution über einen längeren Zeitraum hinweg.

Wo nimmst du eigentlich deine Weisheit her, Relix? Denkst du dir das aus oder hast du Quellen anzubieten? Ich kenne und finde im Web völlig andere Erklärungen der beiden Begriffe, die mit deiner nicht das mindeste zu tun haben.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

05.11.2009 19:26
#684 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Queen of damned
Heißt die Bibel gut, dass er zur Restauration der Menschheit eine Menge Inzest begangen haben müsste?

Ich kenne die Bibel nicht auswendig, denke aber mal, dass sie darüber schweigt, genau wie sie über den zwingenden Inzest von Adam und Eva schweigt.

Vielleicht sind diese beiden Inzestfälle ja für die Verirrungen des Menschen verantwortlich zu machen, denn geistige Größen sollen ja bei Inzest nicht gerade gezeugt werden.


_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.11.2009 19:30
#685 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Es gibt nur einen Genetischen Code - daher ist die Klassifizierung in Mikro und Makro mehr oder minder obsolet...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

05.11.2009 19:48
#686 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Xeres
Es gibt nur einen Genetischen Code - daher ist die Klassifizierung in Mikro und Makro mehr oder minder obsolet...

Lies am besten hier oder hier oder bei wiki oder bei woanders was über Mikro- und Makroevolution.

MfG



_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.11.2009 19:58
#687 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Deine zweite Quelle, die Zeitschrift "Studium Integrale Journal" wird von der Studiengemeinschaft Wort und Wissen e.V. herausgegeben. Das würde ich nicht unbedingt als seriöse Quelle einstufen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

05.11.2009 20:54
#688 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Relix
Siehe Wikipedia.


sieh der Niedergang der Evolutionstheorie

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

05.11.2009 22:46
#689 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Relix
Universitätsprofessoren der Biologe


sind keine Propheten, deswegen fällst du ständig vom Baum runter.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.11.2009 22:55
#690 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

In Antwort auf:
sind keine Propheten, deswegen fällst du ständig vom Baum runter.



Erstens: Ist das erfreulich, da ich ihn ansonsten kein einziges Sterbenwörtchen abkaufen würde. (Wer sich Prophet nennt, will lediglich damit verschleiern, dass er weniger Wissen als ein Regenwurm hat - und noch weitaus weniger Nutzen.)

Zweitens: Nur Narren klettern auf Bäume, die zu hoch für sie sind. Ich bin keiner.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

05.11.2009 22:59
#691 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

ja ja Wertekiller du sagt es

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.11.2009 23:19
#692 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

-Values

I kill them every day
I say

Trust me,
cause I know what's good for you
yes I do

I kill them every day
if i may

Fear me,
cause I know what's bad for you,
yes I do

I kill them every day
on my way

Hear me,
cause regardless what you are doing
what you are moving
what you are craving for,
what you are looking for,
what you are fighting for,
I just, oh, I just know you look for more

I kill them every time
just to fucking make it ryhme
I make no sense whatsoever
I just keep killing till never

no need to cry
it's not your turn to die
only your visions
only your dreams
because all of that just seems
useless to me

useless
oh so
useless
too
useless

to live

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

05.11.2009 23:25
#693 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Ist das von dir? Ich nehme mal an, das lyrische ich ist Gott.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.11.2009 23:27
#694 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

In Antwort auf:
Ist das von dir?



Gerade aus den Fingern gesogen.

In Antwort auf:
Ich nehme mal an, das lyrische ich ist Gott.



Und ich nehme mal an, dass ich weiß, wovon du sprichst und stimme zu.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

05.11.2009 23:46
#695 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Ich finde es ziemlich gut :).

Lyrisches Ich: Die Person, aus deren Sicht das Gedicht abläuft :). Habe es heute mit lyrischen Ichs, habe ein wenig an Rammstein ruminterpretiert :).

Zitat von Relix

Und ich nehme mal an, dass ich weiß, wovon du sprichst und stimme zu.

Richtig *lob*

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

06.11.2009 10:43
#696 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Klimsch
Ich kenne die Bibel nicht auswendig, denke aber mal, dass sie darüber schweigt, genau wie sie über den zwingenden Inzest von Adam und Eva schweigt.


Nun ja, wenn man bibelgläubig ist, dann wurde Eva aus Adams Rippe geklont (Verwunderlich, daß die Kirche gegen das Klonen ist, wo doch der Liebe Gott es auch gemacht hat.). Und dann waren die beiden so eng miteinander verwandt, wie es auf natürlichem Wege gar nicht möglich ist, sie hatten beide exakt die gleichen Gene. Ihre Kinder müssen jedenfalls alle im Inzest gelebt haben.
Wenn man weiter der Bibel glaubt, wird es ganz dumm: Der Genpool der anfänglichen Menschheit war geradezu winzig klein, die ersten Generationen waren alle enge Blutsverwandte. Verwunderlich, daß die Menschen damals nicht ausgestorben sind.
Das zeigt einmal mehr, daß die Bibel ein ordentlicher Dünnpfiff ist. Und die von den Kreationisten so geliebte Schöpfungsgeschichte ist offensichtlich der größte Blödsinn in diesem Buch.
Erstaunlich ist, wie die Priester eines Viehzüchtervolkes so einen Unfug schreiben konnten. Die mußten doch wissen, was Inzucht ist.

@Relix:
Dies ist ein deutschsprachiges Forum. Foren für Gedichte gibt es einige. Vorausgesetzt, es sind eigene.



_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

06.11.2009 10:58
#697 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Ahriman
Nun ja, wenn man bibelgläubig ist, dann wurde Eva aus Adams Rippe geklont (Verwunderlich, daß die Kirche gegen das Klonen ist, wo doch der Liebe Gott es auch gemacht hat.). Und dann waren die beiden so eng miteinander verwandt, wie es auf natürlichem Wege gar nicht möglich ist, sie hatten beide exakt die gleichen Gene. Ihre Kinder müssen jedenfalls alle im Inzest gelebt haben.
Wenn man weiter der Bibel glaubt, wird es ganz dumm: Der Genpool der anfänglichen Menschheit war geradezu winzig klein, die ersten Generationen waren alle enge Blutsverwandte. Verwunderlich, daß die Menschen damals nicht ausgestorben sind.
Das zeigt einmal mehr, daß die Bibel ein ordentlicher Dünnpfiff ist. Und die von den Kreationisten so geliebte Schöpfungsgeschichte ist offensichtlich der größte Blödsinn in diesem Buch.
Erstaunlich ist, wie die Priester eines Viehzüchtervolkes so einen Unfug schreiben konnten. Die mußten doch wissen, was Inzucht ist.

Letztendlich glauben alle Christen an nichts anderes. Sie sind überzeugt - und das ist ihr Hauptargument gegen die Evolution - dass alles nach einem Plan entstanden sein muss. Sie lehnen den Zufall als Entstehungsursache ab. Sie übersehen dabei nur einiges. Etwa dass es den Zufall natürlich nur aus menschlicher Sicht gibt, dass schon alles irgendeine Ursache hat und selbst wieder Ursache für das Folgende ist.

Ein Plan aber setzt einen denkenden Geist voraus, und nicht nur Ursachen und Wirkungen. Und dieser Plan muss umgesetzt werden, wenn er Wirklichkeit werden soll, sonst bleibt es nur ein Plan. Und dies hat eine göttliche Schöpfung zur Folge oder zumindest einen so großen göttlichen Einfluss, dass auch alles nach eben diesem Plan abläuft. Und deswegen werden gläubige Christen niemals eine Naturwissenschaft wirklich und uneingeschränkt anerkennen können, die ihren diesbezüglichen Überzeugungen zuwiderläuft.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2009 12:11
#698 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Ich lese von dir teilweise eine gewisse Überheblichkeit heraus, auch anderen gegenüber.



Sagt DER KLimsch

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2009 12:14
#699 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Ahriman

Zitat von Klimsch
Ich kenne die Bibel nicht auswendig, denke aber mal, dass sie darüber schweigt, genau wie sie über den zwingenden Inzest von Adam und Eva schweigt.


Nun ja, wenn man bibelgläubig ist, dann wurde Eva aus Adams Rippe geklont (Verwunderlich, daß die Kirche gegen das Klonen ist, wo doch der Liebe Gott es auch gemacht hat.)..




Ja,eben. Das darf nur Gott. Wer sind wir Menschen denn Gott ins Handwerk zu pfuschen??
Lebenverlängernde Maßnahmen sind auch in den Augen Gläubiger völlig OK...Sterbehilfe ein absolutes Tabu.
Aber abtreiben, mit Stammzellen forschen und klonen darf nur Gott.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

07.11.2009 14:04
#700 RE: Wissenschaftler und die Bibel Antworten

Zitat von Stan
Wer sind wir Menschen denn Gott ins Handwerk zu pfuschen??


Jawohl, das sollte man mal wirklich erörtern!
Gott gab uns die Graspflanzen, wieso erfrechte sich der Mensch, daraus Roggen, Weizen, Gerste zu züchten? War ihm Gottes Gabe nicht gut genug?
Mit unglaublicher Anmaßung verbessern wir Gottes Schöpfung, unsere Hochleistungskühe sind heute fast doppelt so groß wie die um 1600 herum! Unsere Hühner legen jedes soviel Eier im Jahr wie damals ein ganzer Hühnerhof! Und mit unvergleichlicher Frechheit fliegen wir in Gottes Himmel hinauf! Wollte Gott, daß der Mensch fliegt, er hätte ihm Flügel gegeben. (Äh - der Papst reist auch im Flugzeug...?)

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor