Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 2.080 mal aufgerufen
 Islam
ist_ja_interessant Offline

Mitglied

Beiträge: 65

01.01.2006 09:08
Islamische Republik Deutschland? antworten

Es soll ja Mitbürger islamischen Glaubens geben,
die sich den Islam bzw. die Scharia als Staatsform herbeisehenen.

Es ist nicht auszuschließen, dass das jenen auch langfristig aufgrund größerer Geburtenraten gelingt.

Hier also meine Meinung zum Thema:

Sollte es eines Tages soweit sein, dass ich aufgrund meines Unglaubens benachteiligt werde, bin ich mit Sicherheit unter den ersten, die der Form halber dem Islam beitreten.
Natürlich besteht die Gefahr, dass man fremdes Gedankengut ohne großen äußeren Druck gerne als eigenes übernimmt, aber ich bin mir dessen bewußt.

Jene also, die gerne Dieben die Hände abgehackt sehen würden etc. sehen hoffentlich auch, dass es auch einmal ihre eigene Familie treffen könnte.
Und vielleicht bin dann ja ich der Scharfrichter ...

Natürlich regt sich bei solchen Worten sofort der Gedanke: "aber nein, das erlaubt die Scharia/der Koran doch aus ... und ... Gründen nicht".
Dazu entgegne ich: Wer von euch Fundamental-Islamisten wird denn so naiv sein, dass es innerhalb des Islam keine Untergruppierungen mit verschiedenen Meinungen über die Auslegung des Glaubens gibt?
Und wer sagt, dass nicht ausgerechnet Ihr zur Minderheit gehört?

Das hört sich zwar nach "teile und herrsche" an, aber was bitteschön ist die Welt anderes? Schubladendenken.
Wir sind alle Individuen, das weiß jeder. Aber die anderen sind natürlich gut/böse, gläubig/ungläubig, schwarz/weiss, ...

OPA Offline



Beiträge: 385

02.01.2006 00:22
#2 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

In Antwort auf:
Sollte es eines Tages soweit sein, dass ich aufgrund meines Unglaubens benachteiligt werde, bin ich mit Sicherheit unter den ersten, die der Form halber dem Islam beitreten.

Also ich werde meinen Besitz verkaufen, davon Waffen kaufen und ein wenig Real-Life-Counterstrike betreiben.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.148

02.01.2006 07:51
#3 Islamische Republik Deutschland? antworten

In Antwort auf:
Also ich werde meinen Besitz verkaufen, davon Waffen kaufen und ein wenig Real-Life-Counterstrike betreiben.

Du mit deinen Gewaltphantasien dauernd... Wir sollten uns besser schon die Jahre VORHER überlegen, was wir anstellen, um das zu VERHINDERN!

Gysi
____________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

OPA Offline



Beiträge: 385

02.01.2006 12:12
#4 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Grenzen schließen, Mauer bauen.
Dann alle Muslime ohne dt. Staatsangehörigkeit in die Heimat schicken ohne wenn und aber.
Danach alle Religionen für verfassungsfeindlich erklären und verbieten. Ihr Besitz wird konfisziert und an meistbietende nichtreligiöse Interessenten versteigert. Dürfte bestimmt eine halbe Milliarde bringen -> Schuldenabbau.
Anschließend jeden, der bei religiösen Handlungen erwischt wird, also Beten, Kreuze tragen etc. außer Landes bringen, dazu muss erstmal ein Zielort erworben werden, mein Vorschlag wäre Grönland, ist eh dünn besiedelt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

02.01.2006 13:06
#5 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

In Antwort auf:
Anschließend jeden, der bei religiösen Handlungen erwischt wird, also Beten, Kreuze tragen etc. außer Landes bringen, dazu muss erstmal ein Zielort erworben werden, mein Vorschlag wäre Grönland, ist eh dünn besiedelt

Das verschiebt das "Problem" doch auch nur. Umdenken begonnt im Kopf und dafür muss niemand des Landes verwiesen werden...

Nicht immer kann "Aus den Augen, aus dem Sinn" gelten.
De nihilo nihil (lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.148

02.01.2006 13:54
#6 Islamische Republik Deutschland? antworten

Die Menschen müssen schon überzeugt werden. Nicht nur die Machthaber. Und in einer Demokratie ist der Machthaber das Volk. Religionsunterdrückung ist ein despotischer Akt, und die Religionsunterdrückungen durch Stalin und Mao waren despotische Akte! Und wenn die Vertreter dieser Religionen zu Symbolfiguren der Unterdrückung und des Widerstandes werden, haben die nie verloren, sonder nur gewonnen! So funktioniert die Bekämpfung der Religion eben nicht!

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

20.02.2008 08:01
#7 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

hab mal in etwas älteren Threads gestöbert und dieses kleine Juwel der Menschenverachtung gefunden

....

da zeigt sich doch ein gewisses Potential dass sich Geschichte wiederholen kann.
In diesem Thread wurde der Vorschlag geäußert die Muslime aus Deutschland abzuschieben und deren
Besitz zu verkaufen....

Das hatten wir doch alles schon mal.....

Und von solchen Gedanken muss ich mich mal deutlich Distanzieren.
Ich bin um keinen Traurig der dieses Land freiwillig und aus freien Stücken verlässt,
weil er nicht unter den Ungläubigen leben möchte.
Aber ich bin nicht für ethnische Säuberungen wie auf dem Balkan.
Wenn ich mich manchmal etwas hart gegenüber fundamentalistischen Muslimen (oder auch Christen)
Äußere dann meine ich auch nur die Fundis... und nicht die gesamte Muslimische oder Christliche
Gemeinschaft. Diejenigen mit denen kein einvernehmliches Leben in der Gemeinschaft möglich ist,
können von mir aus ihr Bündel packen und abzwitschern. Je mehr von denen ihre Koffer packen,
desto besser. Aber es gibt auch eine ganze Menge Muslime mit denen man gut auskommen kann,
und die ihren Glauben leben ohne Hass in ihrem Herzen.
Gegen diese Menschen habe ich nichts.
Ich möchte nur vermeiden dass hier wieder Religionskonflikte in offene Gewalt ausarten.

Glaube ist Aberglaube

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

20.02.2008 09:37
#8 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Zitat von kadesch
Ich bin um keinen Traurig der dieses Land freiwillig und aus freien Stücken verlässt,


oder von Dir persönlich zum Bahnhof gefahren wird....

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

20.02.2008 10:37
#9 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Das nennt man Service. wir sind ja schliesslich eine Dienstleistungsgesellschaft

Glaube ist Aberglaube

Helfer Offline



Beiträge: 67

07.03.2008 15:49
#10 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Naja die meisten Gesetze der Schari'a sind nicht so schlimm, meines Empfindens nach. Sie setzt die Amputation einer Hand udn eines Fußes als Höchststrafe für Raub an. Der sogenannte "Mundraub" oder Diebstahl um sich dafür Nahrung zu besorgen oder dergleichen bildet nach der Schari'a eine Ausnahme.
Wie wäre ein einmal mit der Folgenden Logik: Stehle nicht, dann musst du auch nicht bestraft werden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2008 15:59
#11 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Das halte ich für eine gefährliche Meinung.

Es kommt doch überhaupt nicht darauf an, ob die Bestrafung dort schlimmer ist oder weniger, sondern vor allem darum, ob Gruppen auf Grund ihrer Religion rechtliche Sonderbehandlung erhalten sollen oder nicht.

Da kann es nur ein ganz klares NEIN geben. Den nach wie vor muss oberster Grundsatz bleiben: Gleiches Recht für alle.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.03.2008 16:20
#12 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Zitat:
Wie wäre ein einmal mit der Folgenden Logik: Stehle nicht, dann musst du auch nicht bestraft werden.


ich würde doch die Scharia auf auf Falschparken, Überhöhte Geschwindigkeit,
Steuerhinterziehung (ist ja auch Diebstahl) usw. rigoros anwenden.

Glaube ist Aberglaube

Helfer Offline



Beiträge: 67

07.03.2008 16:58
#13 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

@ Bruder Spaghettus: Genau deswegen kann man die Schari'a nicht in dem Sinne übernehmen. Die Schari'a beinhaltet unterschiedliche Regelungen für Moslems und Juden und Christen. Juden udn Christen werden an sich zwar nicht benachteiligt, aber alleins chon die Tatsache, dass sie unterschiedlich behandelt werden ist ein Streitpunkt. Man könnte also nur generelle Sachverhalte übernehmen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2008 17:18
#14 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Warum sollte man das? Wenn du die Rechtssprechung bei und betrachtest und in islamischen Ländern, wie kannst du dann auf den Gedanken kommen, wir könnten uns da ne Scheibe abschneiden?

Helfer Offline



Beiträge: 67

07.03.2008 19:11
#15 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Schari'a ist nicht die komplette Rechtsprechung der islamischen Staaten. Oder glaubst du, dass es im Quran vorgeschrieben ist, dass eine Frau kein Auto fahren dürfe, wie es die Saudis gesetzlich festlegten?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2008 19:44
#16 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Ach, Scharia bezieht sich nur auf das, was im Koran steht?

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.03.2008 20:02
#17 RE: Islamische Republik Deutschland? antworten

Im Koran steht nix von Auto, aber von Kamelen. Wenn man die Erkenntnisse des Korans in die Neuzeit transportieren möchte, würde der gläubige Mohammedaner das Beförderungsmittel Kamel/Pferd/Esel den heute üblichen Beförderungsmitteln gleichsetzten. Schon mal was von der "Kamel-Fatwa" gehört? Mohammed hätte seine Frauen nie alleine weiter wegfahren lassen als 81km und viele Moslems richten sich sehr wohl nach dem, was Mohammed auch getan hat. Heute.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor