Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 2.808 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.08.2008 17:24
#26 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Ein verrückter Mathematiker glaubt, dass es keine dreieckigen Vierecke gibt.
Vermutlich ist das Fehlen einer verbindlichen und auslegbaren Grundlage das Dilemma
dieses Irrglaubens. Deswegen hat das Ganze vermutlich auch keine wirkliche Zukunft...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

06.08.2008 17:25
#27 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Eine "verbindliche und auslegbare Grundlage" ist so ziemlich das unlogischste und unbrauchbarste was ich mir denken kann...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.08.2008 18:00
#28 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten
Nicht zu vergessen : Die Bibel ist zwar Grundlage des Christentums, aber gefüllt mit theologischen und Inhaltlichen Wiedersprüchen.
Lektüre derselben kann den Glauben daran also allzuleicht schädigen.

Somit ist es unlogisch sich etwas ebenbildliches für eigene Weltanschauungen zu wünschen !

Andererseits bin ich der Meinung dass gerade die Unlogik der Christlichen Lehre stark zu ihrer grossen weltlichen Machtergreifung beitrug .
Aber das ist eine andere Geschichte.


euer ergebener

Regens Küchl
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2008 08:02
#29 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

In Antwort auf:
Andererseits bin ich der Meinung dass gerade die Unlogik der Christlichen Lehre stark zu ihrer grossen weltlichen Machtergreifung beitrug .

Sehe ich auch so. Da konnte sich jeder einfach das raus greifen, was ihm am besten in seinen eigenen Kram passte und es als göttlichen Willen ausgeben. So ne ideale Grundlage muss sich doch jeder absolute Herrscher einfach wünschen.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2008 13:25
#30 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

In Antwort auf:
Lektüre derselben kann den Glauben daran also allzuleicht schädigen.


Eine eher unbewiesene These, bedenkt man, dass wohl mehr Christen als Atheisten die Bibel lesen... Und offensichtlich nicht mals jeder zweite nach der Lektüre augenblicklich aus der Kirche austritt...

Bisher ist es Theologen gelungen, so ziemlich jeden Widerspruch wegzuinterpretieren, ob dass die Ideologie nun glaubhafter macht.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

15.08.2008 16:36
#31 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Zitat von Qtipie
Warum gibt es keine Atheismus-Bibel?

Eine blöde Frage. Du hättest dich erst mal informieren sollen, was Atheismus ist. Dann hättest du nicht mehr fragen müssen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Qtipie Offline




Beiträge: 761

15.08.2008 19:45
#32 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Blöde Antwort. Hab mal gehört, es gäbe keine blöden Fragen, nur blöde Antworten. Aber da gibt es wohl noch überhebliche Antworter, die meinten, es gäbe blöde Fragen...

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

16.08.2008 11:12
#33 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Es ist und bleibt eine blöde Frage.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

21.08.2008 00:52
#34 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Hat euch das die Sprache verschlagen?
Nun denn: Eine "Bibel" im Sinne dieser Frage ist eine Schrift, die die Lehren einer Religion verkündet. Da nun der Atheismus keine Religion ist und keine sein kann, kann es auch keine Atheisten-Bibel geben.
Die Titelfrage dieses Threads zeigt, daß ihr Urheber keine Ahnung hat, was Atheismus ist - sonst hätte er das nicht gefragt.
Wenn, mal angenommen, jemand mich fragen würde: "Ich will Atheist sein. Was soll ich tun, um einer zu werden?" Dann könnte ich ihn auf Buddha verweisen:

In Antwort auf:
Glaube nichts auf bloßes Hörensagen hin; glaube nicht an Überlieferungen, weil sie alt und durch viele Generationen auf uns gekommen sind;
glaube nichts auf Grund von Gerüchten oder weil die Leute viel davon reden;
glaube nicht, bloß weil man dir das geschriebene Zeugnis irgendeines alten Weisen vorlegt;
glaube nie etwas, weil Mutmaßungen dafür sprechen, oder weil langjährige Gewohnheit dich verleitet, es für wahr zu halten;
glaube nichts auf die bloße Autorität deiner Lehrer und Geistlichen hin.
Was nach eigener Erfahrung und Untersuchung mit deiner Vernunft übereinstimmt und zu deinem eigenen Wohle und Heile wie zu dem aller anderen Wesen dient, das nimm als Wahrheit an und lebe danach.

Siddharta Gautama Buddha, 680 v.Chr.


Ich glaube nicht, daß dieser Text ausreichend für eine "Bibel" ist.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 12:06
#35 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Du brauchst dich doch nur hinzusetzen und "Die Bibel" so umzuschreiben dass die Endbotschaft immer ins Gegenteil verkehrt wird !

Etwa : Moses tritt vor den Pharao um die Freiheit der seines Volkes zu Fordern.
Aber der Pharao überzeugt Moses geduldig und gutmütig von der Irrigkeit seines Glaubens.
Darauf bleiben die Hebräer in Ägypten und baun noch ein paar Pyramiden.

Jesus steht vor Pilatus und gesteht ihm reumütig ein Gewitzter Betrüger zu sein.
Darauf lässt ihn Pilatus mit einer leichten Verwarnung davonkommen.
Er muss als Auflage nur die Bergpredigt in allen Punkten widerrufen. Das tut er gerne.

Saulus verfolgt die Christen und bekommt dafür das Bundesverdienstkreuz. Man lobt ihn für seine Vernunft.
Unter dem Pseudonym Paulus gibt er sogar auf Pergamentrollen Aleitungen zur Cristenverfolgung heraus :
"Wie werde ich Christenverfolger", "Christenverfolgung für Dummies" und "Christenverfolgung in sieben Schritten schnell erlernt"


euer ergebener

Regens Küchl



u.s.w.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 15:23
#36 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten
@ Regens

Was willst du uns damit sagen? Ich kann deiner Logik nicht ganz folgen.
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 15:59
#37 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Atheismus steht für Das Gegenteil von Glaube
Bibel steht für Glaube
Atheismus-Bibel soll wohl das Gegenteil des Glaubens verkünden
Stellt die Bibel auf den Kopf, und ihr habt eure heissersehnte Atheismus-Bibel - Und Ruhe ist !


Achja und da steht dann auch noch drin: Goliath reisst David die Schleuder aus der Hand :"Das ist doch kein Kinderspielzeug, Kleiner !"
Er verschont jedoch David, da er aus Prinzip niemanden haut der kleiner ist als Er .

Später als "König David" lässt sich David zum Glauben der Kanaaniter bekehren und führt diesem auch die Hebräer zu.
Sein Sohn Salomon danach wird oberster Hohepriester des Dagon. Als Horrorfigur wird er in späteren Zeiten von H.P.Lovecraft verwendet.


euer ergebener

Regens Küchl

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

23.08.2008 19:59
#38 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

In Antwort auf:
Atheismus steht für Das Gegenteil von Glaube
Bibel steht für Glaube
Atheismus-Bibel soll wohl das Gegenteil des Glaubens verkünden
Stellt die Bibel auf den Kopf, und ihr habt eure heissersehnte Atheismus-Bibel - Und Ruhe ist !

Die Anwendung der Logik führt oft in die Irre - das hier ist so ein typischer Fall.
Man könnte die Aussagen der Bibel größtenteils für richtig halten und trotzdem Atheist sein.
Eine bloße Umkehrung wäre kein Atheismus, sondern eine andere Religion!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2008 20:06
#39 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

In Antwort auf:
Man könnte die Aussagen der Bibel größtenteils für richtig halten und trotzdem Atheist sein.
Eine bloße Umkehrung wäre kein Atheismus, sondern eine andere Religion!

Find ich überaus logisch.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

24.08.2008 09:39
#40 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Zitat von Christian
Was willst du uns damit sagen? Ich kann deiner Logik nicht ganz folgen.

Kein Wunder. Regens verzapft völligen Unsinn, das hat mit Logik nichts zu tun.
Zitat von Lukrez
Man könnte die Aussagen der Bibel größtenteils für richtig halten und trotzdem Atheist sein.

Unmöglich. Wer ein Märchenbuch für die Wahrheit nimmt, ist auch dumm genug, um an Götter zu glauben. Also hast du recht,Lukrez, es wäre eine andere Form von Religion.
Die "Propheten" der Atheisten sind zahlreich, zu ihnen gehören unter anderem Darwin, Heisenberg, Planck, Einstein, Dawkins, Schmidt-Salomon, Feuerberg und etliche andere Physiker und Biologen.
Als "Bibel" für Atheisten könnte ich vorschlagen Ludwig Feuerbergs "Das Wesen der Religion". Ist zwar nicht so alt wie die Bibel, stammt von 1923. Der Unterschied ist der: Atheisten lesen die Bibel, Christen lesen niemals Werke die von Ateisten geschrieben wurden.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

24.08.2008 09:59
#41 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

In Antwort auf:
Christen lesen niemals Werke die von Ateisten geschrieben wurden.
Dann bin ich entweder kein Christ oder Deschner ist kein Atheist

Was man wohl mit solchen Argumenten, wie diesen zu erreichen vermag?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

24.08.2008 10:28
#42 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Zitat von Lukrez

In Antwort auf:
Atheismus steht für Das Gegenteil von Glaube
Bibel steht für Glaube
Atheismus-Bibel soll wohl das Gegenteil des Glaubens verkünden
Stellt die Bibel auf den Kopf, und ihr habt eure heissersehnte Atheismus-Bibel - Und Ruhe ist !

Die Anwendung der Logik führt oft in die Irre - das hier ist so ein typischer Fall.
Man könnte die Aussagen der Bibel größtenteils für richtig halten und trotzdem Atheist sein.
Eine bloße Umkehrung wäre kein Atheismus, sondern eine andere Religion!


Die Frage nach der AB ist schon deshalb an sich unlogisch, weil sie keinen Anhaltspunkt gibt was der Fragende darunter versteht.
Vielleicht "Bibel" als Synonym für "Heiliges Buch" ? Aber Heiligkeit in solchem Zusammenhang würde Theismus voraussetzen !

Man kann auf eine an sich unlogische Frage gar keine unangemessen unlogische Antwort geben ! Das geht logischerweise nicht !
Man kann aber versuchen sich auf den Gedankengang des Fragenden einzurichten um eine befriedigende Antwort zu erfinden .
Das habe ich gemacht .

Lukrez meint wohl dass man die Bibel Wort für Wort für wahr und wirklich passiert halten kann, unter dem Vorbehalt der Verleugnung jedes Gottes. D.h. : Selektiv alles diesbezüglich eindeutig feststellende zu negieren oder umzudeuten. Dadurch dennoch Atheist zu sein\bleiben.
Das wäre theoretisch möglich . Auch da könnte man eine entsprechend geänderte Bibel als Atheismus Bibel bezeichnen. DAS WAR JA MEINE IDEE ! Als nächstes wäre noch eine Atheistische Inquisition ein reizvoller Gedanke !


euer ergebener

Regens Küchl

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

24.08.2008 10:40
#43 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

In Antwort auf:
Aber Heiligkeit in solchem Zusammenhang würde Theismus voraussetzen !
Wieso ...? "Heilig" bedeutet doch lediglich: abgesondert für (oder zu) einem bestimmten Zweck.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

24.08.2008 11:02
#44 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Ganz genau . Deshalb betonte ich ja auch "In diesem Zusammenhang", und merkte vorher an dass Ich mir nicht klar bin was der fragende wohl als AB akzeptieren würde.
Ob er "Bibel" in jedem übertragenen Sinn, oder nur nach dem originalen "Monotheistisch Heiligen" Sinn im Sinn habe.

Ich sag ja : In der Frage ist der Wurm drin !


euer ergebener

Regens Küchl

qilin Offline




Beiträge: 3.552

24.08.2008 14:14
#45 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten
In Antwort auf:
"Heilig" bedeutet doch lediglich: abgesondert für (oder zu) einem bestimmten Zweck.
Also im heutigen Sprachgebrauch heißt 'heilig' was Anderes - sonst müsste jeder Knacki heilig sein.

Trotzdem bedingt 'heilig' nicht Mono- oder sonst einen Theismus - schließlich gibt's 'Heiligkeit'
auch im Buddhismus und Taoismus von Anfang an.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

24.08.2008 15:02
#46 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Zitat von qilin
sonst müsste jeder Knacki heilig sein.
Das ist er doch auch... allerdings nicht gemäß der (religiösen) Bedeutung, die man im Allgemeinen mit dem Begriff verbindet.

Zitat von Regens Küchl
Ob er "Bibel" in jedem übertragenen Sinn, oder nur nach dem originalen "Monotheistisch Heiligen" Sinn im Sinn habe.

Ich sag ja : In der Frage ist der Wurm drin !



Jo, bis hierhin gibt es tatsächlich noch Unklarheiten zu bewältigen. Mal sehen ob da der Verfasser des Threads noch Klarheit bringen kann.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

24.08.2008 19:20
#47 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

In Antwort auf:
Das ist er doch auch... allerdings nicht gemäß der (religiösen) Bedeutung, die man im Allgemeinen mit dem Begriff verbindet.
Nun ja - da passt genau das Argument, das ich bei 'Fundamentalismus' schon gebracht habe:
In Antwort auf:
Wenn jemand die Meinung vertritt "aber ich verstehe das Wort eben anders und verwende es auch so", ist er in der gleichen
Situation wie jemand der sagt "Ich liebe Kinder, also bin ich pädophil, denn das heißt kinderliebend", ohne zur Kenntnis zu nehmen
dass das Wort heute eine andere Bedeutung hat. Unangenehme Mißverständnisse sind in beiden Fällen vorprogrammiert...
'Heilig' wird heute eben in religiöser Bedeutung gebraucht und üblicherweise in keiner anderen [vgl. auch Wikipedia].

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

24.08.2008 22:00
#48 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Man sagt aber auch z.b. : "Mein Mittagsschläfchen ist mir Heilig !"
Das hat wohl keinen religiösen Sinn ! Und kann man denn ein Schläfchen für einen bestimmten Zweck absondern ? Wohl nicht so leicht !


euer ergebener

Regens Küchl

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

24.08.2008 22:39
#49 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Zitat von Snooker
Dann bin ich entweder kein Christ oder Deschner ist kein Atheist.

Keine Regel ohne Ausnahme. Wenn du Katholik bist und doch Deschner liest, sündigst du. Frag deinen Beichtvater.
Vor allem katholischen Christen wird von jeher abgeraten, atheistische Schriften zu lesen. Sie stellen eine "Anfechtung" dar und bringen dem Gläubigen Glaubenszweifel. Anders ist es, wenn ein Atheist die Bibel liest: Das wird seinen Unglauben nur noch verstärken.
"Heilig" bedeutet vor allem "unantastbar". Etwas Heiliges darf nicht angezweifelt werden, geschweige denn irgendwie angegriffen, beschädigt, beschmutzt, beleidigt: Das brachte früher die Todesstrafe mit sich. In diesem Sinne wird also das Adjektiv "heilig" auch für "profane" Dinge wie etwa ein Mittagschläfchen gebraucht. Und eben in diesem Sinne würde ich als "Heilige Schrift" für Atheisten die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" vorschlagen. Diese sollte man wirklich als unantastbar betrachten, wenn man nur ein bißchen Verstand hat. Lest sie mal:
http://www.unhchr.ch/udhr/lang/ger.htm
Da habt ihr die gesuchte Atheisten-Bibel. Und diese Erklärung ist der Christen-Bibel moralisch wie ethisch haushoch überlegen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

24.08.2008 22:44
#50 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? antworten

Nachtrag:
Einige der Artikel stehen im direkten Widerspruch zu dem, was die Bibel sagt. Zum Beispiel:

In Antwort auf:
Artikel 18

Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor