Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 2.956 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Qtipie Offline




Beiträge: 761

01.08.2008 17:49
Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Warum gibt es keine Atheismus-Bibel

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

01.08.2008 18:00
#2 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Zitat von Qtipie
Warum gibt es keine Atheismus-Bibel
Was soll der Unsinn? Wie sollte denn diese, deiner Meinung nach, aussehen?
Hast du schon mal über die Ursprünge und geschichtsträchtigen Interpredationen der Bibel nachgedacht?

Und wer sollte denn eine atheistische Bibel verfassen? Reiht sich dann das Buch Dawkins (Daw.1,0-45) an Mao (Ma 1,1-39) über Marx (Max 1,1-94), gefüllt mit den 'kleinen' atheistischen Propheten, wie P. Schulz (Schu 1-11), oder wie sollte das aussehen?

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

01.08.2008 18:00
#3 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Weil keine Druckerei einen Satz auf ein Blatt druckt und da dann 2 Buchdeckel drum rum macht.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

01.08.2008 18:13
#4 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Ich schließ mich dem an, eine Bibel des Atheismus wäre absoluter Nonsens, da es für den Atheismus keinen ersten udn einzigen Grund gibt. Wohl denke ich könnte man ruhig mal so etwas wie eine Kronik des Atheismus erstellen, wo sämmtliche große Persönlichkeiten, Ereignisse, auch Irrtümer festgehalten werden und die nach Möglichkeit alle paar Jahre aktualisiert wird.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2008 18:35
#5 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

"Die" atheistische Bibel gibt es tatsächlich nicht, da "der Atheismus" keine Weltanschauung ist; Kommunistisches Manifest & Kapital haben es aber als "eine" Art atheistischer Bibel ziemlich weit gebracht.

Ob dass jetzt im Interesse von Großväterchen Marx war ist eine andere Frage (Ich hör Gysi schon intervenieren "Marx war kein Marxist"; stimm ja auch, ändert aber nichts, wie in vielen Kreisen mit seinen Werken umgegangen wurde ).


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.452

01.08.2008 18:40
#6  Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Ich habe hier "Das Manifest des evolutionären Humanismus" hier herumstehen. Von Michael Schmidt-Salomon. Das hätte das Zeug dazu, als "atheistische Bibel" zu gelten. Weil nicht heilig und immer verbesserbar.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

01.08.2008 18:46
#7 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Es gibt zumindest ein 'Atheistisches Lexikon' http://www.denkladen.de/product_info.php...5e10ef34669b3f6

...und ein Wörterbuch des Atheismus: http://www.unglauben.net/

na also, muss ja nicht gleich 'ne Bibel sein.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2008 18:48
#8 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Ich persönlich mag (wie schon mal erwähnt) diese Bücher sehr gern. Beinhalten auch die Ansätze zu einer naturalistischen Welterklärung inkl einen Ausblick auf die "Fronten" der Naturwissenschaft, und sind außerdem sehr gut geschrieben:


Die Gelehrten der Scheibenwelt (The Science of Discworld). (mit Ian Stewart, Jack Cohen) Heyne, 2000 ISBN 3453173309; Neuauflage: Piper, 2004 ISBN 3-492-28521-X

Rettet die Rundwelt! – Mehr von den Gelehrten der Scheibenwelt (The Science of Discworld II: The Globe). (mit Ian Stewart, Jack Cohen) Heyne, 2003 ISBN 3453861744; Neuauflage unter dem Titel Die Philosophen der Rundwelt. Piper, 2004 ISBN 3-492-28522-8

Darwin und die Götter der Scheibenwelt (The Science of Discworld III: Darwin's Watch). (mit Ian Stewart, Jack Cohen) Piper, 2006 ISBN 3-492-26593-6

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Scheibenwel...er_Scheibenwelt

Qtipie Offline




Beiträge: 761

01.08.2008 21:02
#9 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Das ist alles viel zu schwammig. Hundert Bücher von sonstwievielen Autoren aus allen möglichen Epochen, die sich zum Teil auch noch wiedersprechen oder bereits von der Wissenschaft schon wieder längst überholt sind. Nicht mal einen Kanon. Keine Verbindlichkeiten, keine festgeschriebenen Lehrwahrheiten, kein Nichts. Wen wunderts, dass der Atheismus keine Zukunft hat.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

01.08.2008 21:05
#10 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Es scheint wohl auch Menschen zu geben die sich selbst gedanken machen können
und nicht alles zu 100% vorgepredigt brauchen.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.08.2008 21:29
#11 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

- Das ist alles viel zu schwammig. Nicht mal einen Kanon. Keine Verbindlichkeiten, keine festgeschriebenen Lehrwahrheiten,
kein Nichts. Wen wunderts, dass die Leugnung der Ranaunkerl keine Zukunft hat.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.08.2008 02:45
#12 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Zitat von Qtipie

Warum gibt es keine Atheismus-Bibel


Bibel = Heiliges Buch der Christlichen Religion .
Man tut dem Christentum zuviel Ehre an indem man eine Entgegengesetzte Heilige Schrift anfordert .
Aber bitte, wenn du durchaus willst - Hier ist sie :
Lesen : http://www.overthrow.com/creator/wmb/wmb.asp
Download : http://s3.amazonaws.com/word_secret_dire...FGYV5Q7TY85W4R2
Forum wo darüber diskutiert wird ( ANGELOOO, wo bist du denn nur ? )http://www.vnnforum.com/showthread.php?t=40053
Aussage des Buches :
Es ist eine durchaus einleuchtende Hypothese dass das Christentum eine andere Form des Judentums ist, und deshalb geht dieses Buch gegen beides vor . Robespierres Parlamentarischer Beschluss der den Gottesglauben diktierte und Aufzwang wird in diesen Seiten Ad Absurdum geführt .
World Church of the Creator stejt hinter "The White Mans Bible" http://en.wikipedia.org/wiki/World_Church_of_the_Creator


euer ergebener

Regens Küchl



Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

02.08.2008 11:30
#13 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten
In Antwort auf:
Qtipie schrieb: Das ist alles viel zu schwammig.


Könnte man von so mancher offenbarter Weisheit auch behaupten...

In Antwort auf:
Qtipie schrieb: Hundert Bücher von sonstwievielen Autoren aus allen möglichen Epochen, die sich zum Teil auch noch wiedersprechen(...) Keine Verbindlichkeiten, keine festgeschriebenen Lehrwahrheiten, kein Nichts.


Dieser Zustand (keine offiziös vorgeschriebene Lehr- oder Leermeinung, Widersprüche und intelektueller Streit) ist der Zustand, in dem Wissenschaft bzw. Naturwissenschaft am besten funktioniert. Díe Naturwissenschaften (und damit Atheismus und naturalistische Sichtweise) haben es genau wegen diesem kreativen Chaos weit gebracht (weiter als jede Religion übrigens), und werden uns noch viel weiter bringen. Die interessante Frage ist, wohin...
Qtipie Offline




Beiträge: 761

06.08.2008 10:20
#14 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Erinnere mich gerade, dass es damals in der DDR so eine Art Atheismus-Bibel zur Jugendweihe überreicht gab, nannte sich wohl "Vom Sinn unseres Lebens" (oder so ähnlich, könnte auch "Vom Sinn des Soldatseins" gehießen haben).

---> Hab gerade noch ein bissel gegoogelt:

Titel "Vom Sinn unseres Lebens"
Autor Lothar [Red.] Oppermann
Verlag Berlin : Verl. Neues Leben
VÖ 1983

Kann mich noch daran erinnern, wie wir die bunten Bildchen dann aus dem Buch ausgeschnitten und zur Illustration für irgendeine Hausarbeit verwendet haben - den Anschiss von der Staatsbürgerkundelehrerin für dieses Sakrileg könnt ihr euch denken...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2008 10:42
#15 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Wieso ist das für dich eine Art Atheismus-Bibel?

Qtipie Offline




Beiträge: 761

06.08.2008 11:04
#16 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Na weil die Jugendweihe ja als so ein Konkurrenz- oder Ersatz-Ritus zur Konfirmation ausgedacht war, und weil der Kommunismus ja atheistisch war, und weil es zur Konfirmation eine Bibel überreicht gibt. Deswegen gabs also eine Athesimus-Bibel zur Jugendweihe!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2008 12:25
#17 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Na, die Jugendweihe wurde nicht von der DDR erfunden und ob die kommunistisch war bezweifle ich sehr stark. Aber sicher war die Jugendweihe ne Gegenveranstaltung zur Kommunion und dergleichen. Das Buch selbst kenne ich nicht, bei mir gabs noch "Weltall, Erde, Mensch."

Eine Bibel für Atheisten kann und wird es nie geben. Was will man denn um das einzig gemeinsame der Atheisten, nämlich nicht an Götter zu glauben, ein Werk aus Ge- und Verboten ausbauen? Geht gar nicht. Weil Atheisten ansonsten in allen anderen Fragen völlig unterschiedlicher Meinung sein können und auch sind. Ne Atheisten - Bibel hätte also nur einen Satz: Götter gibts nicht.

Ich glaube nicht, das jemand für diesen Satz extra ein Buch druckt.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.08.2008 12:55
#18 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten
Es ist halt die Frage welche Erwartungen man hat, und was man als Atheismusbibel gelten lassen mag !

Z.B. war\ist die "Mao Bibel" das Buch der Bücher einer Ideell-Politisch Atheistisch ausgerichteten Supermacht deren Volk auch noch rassisch den grössten Erdbevölkerungsanteil ausmacht.


euer ergebener

Regens Küchl
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2008 13:41
#19 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten
Aber eben nicht die Bibel der Atheisten, sondern die der Maoisten. Nur weil die wohl zum größten Teil Atheisten sind, ist es deshalb noch längst keine Atheistenbibel, da umgekehrt von denen nur ein ziemlich kleiner Teil Maoisten sind (denn auch die Chinesen sind das wohl kaum noch in Masse).

Ist aber auch egal, denn selbst wenn die Mehrheit der Atheisten auch Maoisten wären, wäre es immer noch keine Atheisten - Bibel, also ein Buch, das für alle Atheisten verbindlich ist.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.08.2008 13:45
#20 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Zitat von BS
Atheisten - Bibel, also ein Buch, das für alle Atheisten verbindlich ist
- genau das ist der Punkt wo der Hund ins Wasser springt -
ein solches Buch wäre doch ein Widerspruch in sich...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Qtipie Offline




Beiträge: 761

06.08.2008 15:08
#21 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Wenn es ein Widerspruch in sich wäre, heißt dass dann nicht, dass es keine zwei identisch-gläubigen Atheisten gibt, dass es also den Atheismus (als Denkhaltung verschiedener Menschen) nicht gibt?

Na, jedenfalls bekommt der Spruch "Der Atheismus kennt keine Ewigkeit." irgendwie eine neue Bedeutung, finde ich.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2008 15:39
#22 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Glaubende Atheisten gibts überhaupt nicht.

Ob es zwei oder mehr identisch denkende Atheisten gibt ist unwichtig, denn es müsste ja für alle gelten, nicht nur für zwei.
Außer der Ablehnung von Göttern gibt es aber wirklich nicht eine einzige allen gemeinsame Denkhaltung, kein Dogma, Gebote oder Verbote. Deshalb hast du doch in so weit Recht, als es "den Atheismus" als Lebensanschauung wirklich nicht gibt.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.08.2008 15:41
#23 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten
Zitat von Qtipie
Wenn es ein Widerspruch in sich wäre, heißt dass dann nicht, dass es keine zwei identisch-gläubigen Atheisten gibt, dass es also den Atheismus (als Denkhaltung verschiedener Menschen) nicht gibt?
Wie kann man aus "es gibt kein Buch, das für alle Atheisten verbindlich ist" den Schluss ziehen, dass es keine zwei
identisch-gläubigen Atheisten gäbe??? [Du meinst wohl, die das Gleiche glauben?]
Und inwiefern würde das bedeuten, dass es den Atheismus (als Denkhaltung verschiedener Menschen) nicht gibt?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Qtipie Offline




Beiträge: 761

06.08.2008 16:20
#24 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

Vermutlich ist genau das (das Fehlen einer verbindlichen und auslegbaren Grundlage) das Dilemma des Atheismus. Deswegen hat das Ganze vermutlich auch keine wirkliche Zukunft.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

06.08.2008 16:30
#25 RE: Warum gibt es keine Atheismus-Bibel? Antworten

<Deswegen hat das Ganze vermutlich auch keine wirkliche Zukunft.<

Atheismus wird es immer geben solange es Theismus gibt

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor