Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 573 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2008 08:02
Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Angst vor Islamisten: Der US-Verlag Random House hat die Auslieferung eines Romans über die Schwester des Propheten Mohammed gestoppt. Jetzt protestieren Intellektuelle wie Salman Rushdie oder der dänische Karikaturist Kurt Westergaard gegen die "Zensur".

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,572935,00.html

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

20.08.2008 08:45
#2 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Ganz davon abgesehen, dass es ein Skandal ist, aus Angst vor Übergriffen oder Unruhen ein Buch nicht erscheinen zu lassen, soll der Roman selbst wohl grottenschlecht sein, zumindest laut einiger Rezensenten (neben Denise Spellberg), die ihn schon lesen konnten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

20.08.2008 10:00
#3 Die Fanatiker haben gewonnen Antworten
Klein beigeben empfinden die Muslime als Recht haben. Terror diktiert das Recht. Wollen wir es dabei belassen? Ob der Roman nun "grottenschlecht" ist oder nicht, ist nicht das Thema. Du weißt es nicht, maleachi 89. Warum erwähnst du das dann?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

20.08.2008 11:01
#4 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Durch diese Erwähnung wollte ich nicht das skandalöse an dem Vorgang puschen. Ich habe vor paar Tagen dementsprechendes in der Taz gelesen und finde es nicht schlimm, dies neben der Erwähnug des Verbotes anzufügen.
Gelesen habe ich das Buch nicht, nö, und wenn es sich so weiterentwickelt mit dem kuschen vor Fundamentalisten, werde ich es auch nicht können.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.08.2008 13:19
#5 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Dass in so einem Fall Pseodointellektuelle Rezensenten das Werk als Grottenschlecht kritisieren ist selbstverständlich, weil politisch korrekt. Solen sie etwa sagen : "Das Buch ist toll. Wir hams lesen dürfen und ihr nicht ! Ätsch !" ?
Und beim Islam einschleimen können sie sich noch so nebenbei. Und auf sich aufmerksam machen .
Mir wird bei JEDER Kritik solcher selbstzufriedenen Fettbäuche an irgendeinem Werk jedesmal speiübel .
DIE haben nicht zu entscheiden ob ein Werk gut oder schlecht ist !


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

20.08.2008 14:48
#6 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Ich würde mir auch gerne selber eine Meinung über den Roman bilden können. Geht aber nicht, wenn
das Teil nicht gedruckt wird.

Kann ja wohl nicht sein, dass man jetzt schon Bücher nicht drucken darf, nur weil man Angst vor
den Moslems hat. Da sollte man echt mal zusammen legen und das Buch selber drucken lassen. Wenn
es erst mal raus ist und einige es gekauft und gelesen haben, können die den Roman nicht mehr
stoppen.

Wenn es den Moslems nicht passt, brauchen die den Roman ja nicht lesen. Ich kauf mir auch nicht
alle Bücher, nur weil sie auf dem Markt zu haben sind.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2008 20:15
#7 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

In Antwort auf:
In Belgrad zog der Beobook-Verlag die schon veröffentlichte serbische Übersetzung als weltweit erste Auslandsausgabe des Buches allerdings zurück.

Er entschuldigte sich nach Protesten islamischer Organisationen für die "Provokation".


Es ist nichts Provokantes daran zu finden, wenn ein Autor sich eine Figur der Geschichte nimmt und einen Roman anhand seiner Lebensinhalte verfasst.

Es sind durchaus unangenehme Dinge damals passiert, die dem Islam bekannt sind und zumeist verherrlicht werden. Nichts was gross dazu gedichtet werden muss und dennoch hochgradig provokativ sein kann, je nachdem aus welchem Blickwinkel man es betrachtet.

Die Islamische Gemeinde kann und muss sich auch den unangenehmen Seiten ihrer Geschichte stellen. Eingeschnappt sein und andere Bedrohen oder gar Ermorden? Muslime werdet erwachsen. Der Westen will niemanden fertig machen, das macht ihr doch momentan selbst.

Sollte die Umma nicht wachsen und an Ansehen gewinnen? Warum verliert sie dann mittlerweile menschlich auf ganzer Linie?

Und gerade mit solchen Aktionen Disqualifiziert sich der Islam in meinen Augen immer wieder selbst.

Wo Bitte sind den hier die Selbstbewussten Islamverbände die sagen: Druckt dieses Buch! Wir haben nichts zu verbergen und nichts zu befürchten! Der Islam ist doch Friede?! ....oder wohl doch nicht...

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

20.08.2008 21:38
#8 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten
Zitat von mum1
Wo Bitte sind den hier die Selbstbewussten Islamverbände die sagen: Druckt dieses Buch! Wir haben nichts zu verbergen und nichts zu befürchten! Der Islam ist doch Friede?! ....oder wohl doch nicht...
Naja, Muslime sind von Natur aus sensibel und rasch in ihren Gefühlen verletzt. Die Angehörigen der Friedensreligion haben auch mächtig Angst vor Allah, dem Allerbarmer und der versteht schließlich auch keinen Spaß. Islamkritik ist für Muslime nunmal ein Angriff auf Ihre Ehre. Hast Du ein Mittel, wie der Kampf der Kulturen geführt werden kann, ohne das die Muslime beleidigt sind? Vielleicht mit Musik u. Akkordeon?
http://www.kunst-fuer-freiheit.de/v_selb...ttentaeter.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2008 21:48
#9 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Verständnisvoller Dialog ist ein gutes Mittel sich Gehör zu verschaffen.

Nur kriegt man damit nicht jeden. Man muss tüchtig aufpassen, das ist klar....

Obs am Ende gut gehen wird, wird sich zeigen. Aber eine Zukunftsprognose mag ich da lieber nicht stellen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

21.08.2008 10:28
#10 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Der Umstand dass die Muslime so leicht in ihrer (sogenannten) Ehre verletzt
sind ist sicherlich darauf zurück zu führen dass dass sie sich der Minderwertigkeit
ihrer Religion irgendwie bewusst sind. Und ein offenes Auseinander setzen mit ihrer
Religion würde ihnen ins Bewusstsein führen dass der Islam gegen alle echten Werte verstößt,
und sie durch Schein-Werte ersetzt.
Es gibt keine Freiheit, keine Gleichheit ud auch keine Brüderlichkeit.
Es gibt nur Zwang, Kontrolle, Gewalt, Unterdrückung und Lügen.

Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

21.08.2008 20:04
#11 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten

Ach so der Link

Joa der war witzig

Aber ich wollte dennoch deine Frage möglichst ernsthaft beantworten und nicht schon wieder mit dem Klamauk absaufen

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

24.08.2008 10:00
#12 RE: Die Fanatiker haben gewonnen Antworten
Zitat von kadesch

Der Umstand dass die Muslime so leicht in ihrer (sogenannten) Ehre verletzt
sind ist sicherlich darauf zurück zu führen dass dass sie sich der Minderwertigkeit
ihrer Religion irgendwie bewusst sind. Und ein offenes Auseinander setzen mit ihrer
Religion würde ihnen ins Bewusstsein führen dass der Islam gegen alle echten Werte verstößt,
und sie durch Schein-Werte ersetzt.
Es gibt keine Freiheit, keine Gleichheit ud auch keine Brüderlichkeit.
Es gibt nur Zwang, Kontrolle, Gewalt, Unterdrückung und Lügen.


Bei den Juden gabs auch noch nie Gleichberechtigung . Frauen dürfen ja nicht mal mit zu Steinigung . Schweinerei .
http://www.youtube.com/watch?v=SohMW2aa9IQ
http://www.youtube.com/watch?v=uUF1xRrHtUo&feature=related
Dafür waren die Römer immer seriös :
http://www.youtube.com/watch?v=eYeTy5OSKXw&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=xaI3CFhORss&feature=related

Christen kreischen, mitsamt offiziellem Klerus, auch jedesmal nach Zensur wenn ihnen ein Buch \ Film missfällt .


euer ergebener

Regens Küchl
TV-Tipp »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz