Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 428 Antworten
und wurde 14.425 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 18
SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.09.2008 21:20
#151 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

In Antwort auf:
vgl. nochmals Wikipedia - Haushund, Hauskatze, Hausrind, Kulturapfel... - und das
innerhalb weniger Jahrtausende. Was war dann in -zig Jahrmillionen möglich


Ich vergleiche ja...

Zitat von wiki
Durch Zuchtwahl entstehen grundsätzlich nur Varietäten innerhalb einer Spezies (taxonomisch Unterart/Subspezies, zoologisch Rassen, botanisch Sorten oder Sippen) im Sinne der Mikroevolution.
Das ist das was wir beobachten können. Was man nicht beobachtet hat ist, dass aus über diese Varietäten hinaus über Jahrmillionen völlig neue Arten enstehen, dass z.B. aus Lupus eben was völlig anderes wird, als Lupus.

Diesen gedanken führte ich im Übrigen auch schon in einem Beitrag an Tao-Ho etwas weiter unten an...

Zitat von wiki
Darüber hinaus wird Zuchtwahl in der Makroevolution als ein Grundmechanismus der Evolution postuliert, der über erdgeschichtlich längere Zeiträume auch zu völlig neuen Spezies führe.
Und das ist bisher reine Spekulation. Und wenn ich mir die Mutationsgeschichte des letzten Jahrhunderts und ihre mannigfaltigen Probanden anschaue, kommen mir rechte Zweifel an den Aussagen so mancher Evolutionisten.
In Antwort auf:

Und das wäre den alten Israeliten plausibler gewesen als Dir heute - dass sich aus
einer einzelnen Art das Känguru, das Walross und das Faultier entwickelt haben

Warum nicht? Wenn wir dieser Hypothese mal folgen wollen...

In Antwort auf:
Na - ist Gott etwa nicht übernatürlich?
Kommt auf die Definition an...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.09.2008 21:25
#152 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

In Antwort auf:
Wer die Evolutionstheorie als unrichtig ablehnt, der muss prinzipiell jede Art von Wissenschaft ablehnen!


In Antwort auf:
Wir werden immer wieder neu versuchen müssen, sie zu widerlegen.


Ähm nur damit ich das richtig verstehe: Die Evolutionstheorie darf nicht abgelehnt werden, aber bei der Relativitätstheorie schaut das ganz anders aus?

Was ist für dich die sinnliche Anschauung?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.09.2008 21:40
#153 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten
In Antwort auf:
Ähm nur damit ich das richtig verstehe: Die Evolutionstheorie darf nicht abgelehnt werden, aber bei der Relativitätstheorie schaut das ganz anders aus?


Eine vollkommene Missinterpretation.
Natürlich muss die Evolutionstheorie genauso einer Überprüfung standhalten!
Wie willst du aber sinnlich anschauliche Gegenargumente dagegen vorbringen?
Ich kenne keine!
Ist doch die Evolutionstheorie gerade aus der sinnlichen Anschauung und der Verwerfung theologischer Erklärungen (also sogenannter praktisch-logischer Vernunftableitungen) entsprungen
Die Gegenargumente sind leere Konstrukte des Geistes und halten der Anschauung nicht stand!
Also ich warte auf das Video bei You Tube, welches Gott beim Kneten des Adam zeigt...


Der alte Lukrez ist wohl selbst für heutige Menschen noch allzu modern...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.09.2008 21:52
#154 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

In Antwort auf:
Wie willst du aber sinnlich anschauliche Gegenargumente dagegen vorbringen?
Ich kenne keine!
Und mit meiner Art von sinnlichen Gegenargumenten kannst du sicher nichts anfangen bzw. es wären für dich gar keine sinnlichen Anschauungen. Egal was ich sage.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.09.2008 21:54
#155 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten
In Antwort auf:
Und mit meiner Art von sinnlichen Gegenargumenten kannst du sicher nichts anfangen bzw. es wären für dich gar keine sinnlichen Anschauungen. Egal was ich sage.

Welche denn?
Ich bin gespannt!
Bisher habe ich da nur theologische Argumente vernommen...
Woher wissen wir beispielsweise, dass es keine Geister gibt und die Gaukeleien eines Copperfield nicht der Realität entsprechen?
Nicht Vernunft - ausschließlich verfeinerte sinnliche Anschauung kann uns hier wirklich weiter bringen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.09.2008 22:15
#156 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

In Antwort auf:
Welche denn?
Ich bin gespannt!
Bisher habe ich da nur theologische Argumente vernommen...
Was du ja von vornherein ausschließt...weil es ja deiner meinung nach keine sinnliche Anschauung ist.

Aber gerade darum ging es mir ja... Was ist für dich sinnliche Anschauung. Gibt es etwas woran du das festmachst. Gibt es dafür einen Standard oder eher soviele verschiedene Anschauungen wie es Menschen auf der Erde gibt?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.09.2008 22:20
#157 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Hatte ich oben schonmal gepostet:
Die erste Klasse der Objekte sind: Die anschaulichen, vollständigen und empirischen Vorstellungen (§ 17).
Anschaulich bedeutet: nicht bloß gedacht. Vollständig meint, material, nicht bloß formal. Empirisch sind sie zuletzt, weil sie nicht aus Gedankenverknüpfungen hervorgehen, sondern "in einer Anregung der Empfindung unsers sensitiven Leibes ihren Ursprung haben, auf welchen sie, zur Beglaubigung ihrer Realität, stets zurückweisen;..."

(Schopenhauer)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.09.2008 22:33
#158 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

In Antwort auf:
Hatte ich oben schonmal gepostet:
Gut, das war mir entgangen...Jetzt weiß ich ja woraus du deine Erkenntnis beziehst...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.09.2008 22:50
#159 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten
Jetzt wirst du dich freuen:
Es gibt auch noch eine transzendentale Erkenntnis a priori.
Aber das sind nur ganz grundlegende Dinge, welche der Anschauung eben vorangesetzt sind.

»Die Welt ist meine Vorstellung:« – dies ist die Wahrheit, welche in Beziehung auf jedes lebende und erkennende Wesen gilt; wiewohl der Mensch allein sie in das reflektirte abstrakte Bewußtseyn bringen kann: und thut er dies wirklich; so ist die philosophische Besonnenheit bei ihm eingetreten. Es wird ihm dann deutlich und gewiß, daß er keine Sonne kennt und keine Erde; sondern immer nur ein Auge, das eine Sonne sieht, eine Hand, die eine Erde fühlt; daß die Welt, welche ihn umgiebt, nur als Vorstellung daist, d.h. durchweg nur in Beziehung auf ein Anderes, das Vorstellende, welches er selbst ist. – Wenn irgendeine Wahrheit a priori ausgesprochen werden kann, so ist es diese: denn sie ist die Aussage derjenigen Form aller möglichen und erdenklichen Erfahrung, welche allgemeiner, als alle andern, als Zeit, Raum und Kausalität ist: denn alle diese setzen jene eben schon voraus
(Schopenhauer)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

12.09.2008 14:33
#160 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Zitat von Lukrez
Gerade solche Theorien benötigen unbedingt eine Überprüfung durch Empirie/Anschauung - ansonsten haben sie keinerlei Wert!
Wozu werden denn Milliarden in das Cern-Projekt investiert?
Wir könnten doch durch Vernunft alles theoretisch voraussagen!
Wäre dem nicht so - wozu überhaupt wissenschaftliche Experimente?
Ds Geld könnte man sich sparen!
Je weiter wir in der Wissenschaft vordringen und je abstrakter sie wird, um so nötiger wird die sinnliche Überprüfung!
Beispiel Relativitätstheorie:
Sie wurde in vielerlei Anwendungen bestätigt - daraus ist aber nicht abzuleiten, dass sie in allen Fällen gelten muss!
Wir werden immer wieder neu versuchen müssen, sie zu widerlegen.
Die sinnliche Anschauung wird immer das letzte Kriterium bleiben!
Ohne sinnliche Anschauung hätte es eine Quantenphysik beispielsweise niemals gebe können - es wäre lediglich ein Hirngespinst...

Die Quantenphysik gab es doch schon bevor sie experimentell verifiziert wurde - von 'sinnlicher Anschauung' kann man dabei
sowieso nur höchst bedingt reden. Was man dabei sinnlich erfährt, ist mit den tatsächlichen Vorgängen nur über mehrstufige
Gedankenkonstruktionen in Verbindung zu bringen - Quanten kann ich weder hören noch sehen noch in die Hand nehmen. Aber
darum ging's mir gar nicht - Du hattest geschrieben, dass Alles was nicht sensitiv erfahrbar ist, nur mit höchster Vorsicht zu
genießen sei, und dass, was wir als Vernunft bezeichnen, diese Voraussetzung nicht erfüllt. Auch die Vernunft kann ich weder
hören noch sehen noch in die Hand nehmen. Das heißt aber nicht dass sie nicht existiert und ihre Ergebnisse sich - wie gezeigt -
auch verifizieren lassen. Wenn ich mich also auf die 'erste Klasse der Objekte' beschränke, komme ich nie zu einer wie immer
gearteten θεωρία - und das hat Schopenhauer zwar möglicherweise [?] gemeint, aber ganz sicher nicht getan. Jedenfalls
betreffen seine Schriften m.W. nicht nur seine konkrete sensitive Anschauung, sondern zeigen durchgehend eine gewisse
Vernunft - oder etwa doch nicht...?
Die Periheldrehung des Merkur wurde schon 60 Jahre vor Einstein empirisch festgestellt, es brauchte aber die ART um sie zu
erklären - die sensitive Erfahrung allein war für die Katz'... Niemand behauptet, dass wir durch Vernunft Alles voraussagen
können - aber ohne Vernunft wüssten wir nicht mal was wissenschaftliche Experimente sind...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

12.09.2008 20:05
#161 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten
In Antwort auf:
Die Quantenphysik gab es doch schon bevor sie experimentell verifiziert wurde - von 'sinnlicher Anschauung' kann man dabei
sowieso nur höchst bedingt reden.

Aha? Da bin ich aber gespannt!
Wie wurde sie denn hergeleitet?
Darauf kann man durch logische Schlüsse ohne Anschauung garnicht gekommen sein, da die Quantenphysik ja gerade der herkömmlichen mechanischen Logik widerspricht!
Diese Ausage ist also definitiv falsch und erinnert mich irgendwie an Theologengeplapper.
Ich habe nie behauptet, dass die Vernunft überhaupt nichts taugt - die Vernunft ist allerdings immer sekundär!
Was ist denn Vernunft? Doch allerhöchstens irgendwelche logischen Schlüsse aus irgendwelchen Anschauungen ziehen zu können.
Und das alles muss dem ganz einfachen Ursache/Wirkung Prinzip folgen.
Was ist also so besonderes dran an der Vernunft?
Noch dazu sind logische Schlüsse gerade durch nicht ausreichende (sinnliche) Kenntnis der Ausgangsbedingungen sehr fehleranfällig und bedürfen daher immer einer Überprüfung an der Realität.
Nietzsche hat zurecht gesagt: Die größten Irrtümer der Menschen erfolgen aus logischen Schlüssen.
Wer die sinnliche Anschauung missachtet begibt sich auf den Holzweg!
Wie beispielsweis Aristoteles mit seinen "Fallgesetzen" - oder fast immer die Scholastiker.
In Antwort auf:
seine (Schopenhauers) Schriften m.W. nicht nur seine konkrete sensitive Anschauung, sondern zeigen durchgehend eine gewisse
Vernunft - oder etwa doch nicht...?

Was wollte denn Schopenhauer überhaupt mit seiner Philosophie?
Schopenhauer hat doch endlich und für alle Zeiten die Vernunft von ihrem hohen Sockel gestoßen!
Schopenhauers Philosophie war eine dringend notwendige Berichtigung (wenn auch teilweise auf deren Ursprung aufbauend) der Philosophie Kants.
Bestes Beispiel für ein "Vernunftungeheuer" ist ja beispielsweise Kants Kategorischer Imperativ.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.09.2008 09:33
#162 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Zitat von Lukrez
In Antwort auf:
Die Quantenphysik gab es doch schon bevor sie experimentell verifiziert wurde -
von 'sinnlicher Anschauung' kann man dabei sowieso nur höchst bedingt reden.
Aha? Da bin ich aber gespannt!
Wie wurde sie denn hergeleitet?
Darauf kann man durch logische Schlüsse ohne Anschauung garnicht gekommen sein,
da die Quantenphysik ja gerade der herkömmlichen mechanischen Logik widerspricht!

Zitat von wikipedia
Bei Arbeiten zur Erklärung des anomalen Zeeman-Effekts führte Heisenberg erstmals halbzahlige Quantenzahlen ein
(gleichzeitig mit Alfred Landé), womit das Verhalten der Atome im Bohr-Modell immer verwirrender wurde, man sprach
schon von der „Zahlenmystik“ der Sommerfeld-Schule... Der Durchbruch kam bei einem Urlaubsaufenthalt Heisenbergs
auf der Insel Helgoland, wo er seinen Heuschnupfen auskurieren wollte. Statt der nicht beobachtbaren Bohrschen
Atombahnen verwendete er nur die beobachtbaren Frequenzen und Übergangswahrscheinlichkeiten, die er in einem
Schema anordnete, die Max Born später als Matrix identifizierte. Die Quantentheoretische Umdeutung kinematischer
und mechanischer Beziehungen
ist mit den gleich darauf folgenden Arbeiten von und mit Max Born und Pascual Jordan
die Geburtsstunde der Quantenmechanik.
Da muss er wohl ein paar Atome zur Anschauung im Urlaubsgepäck gehabt haben...
Kannst ja mal in Heisenbergs Autobiographie - 'Der Teil und das Ganze' - darüber nachlesen...


In Antwort auf:
Was ist also so besonderes dran an der Vernunft?
Noch dazu sind logische Schlüsse gerade durch nicht ausreichende (sinnliche) Kenntnis der Ausgangsbedingungen sehr fehleranfällig und bedürfen daher immer einer Überprüfung an der Realität.
Da fällt mir ein gutes Beispiel ein, das ich gern als Prototyp eines gelungenen Gedankenexperiments anführe -
die Argumentation Galileis zur Fallgeschwindigkeit verschieden schwerer Körper. Das ist m.W. nie in der Realität
überprüft worden, weil es eben gar nicht nötig war.
In Antwort auf:
Wer die sinnliche Anschauung missachtet begibt sich auf den Holzweg!
Wie beispielsweis Aristoteles mit seinen "Fallgesetzen"
Gutes Beispiel - der hat sich nämlich darauf berufen was ihm die Anschauung sagte,
und nicht - wie Galilei - vernünftig und logisch überlegt...

Und wie willst Du die Falschheit einer Hypothese experimentell beweisen?
Z.B. der des Lorentz-Äthers - dadurch, dass der nirgends auffindbar ist
Einstein hat das auch mit einem Gedankenexperiment gemacht...


In Antwort auf:
Was wollte denn Schopenhauer überhaupt mit seiner Philosophie?
Schopenhauer hat doch endlich und für alle Zeiten die Vernunft von ihrem hohen Sockel gestoßen!
Schopenhauers Philosophie war eine dringend notwendige Berichtigung (wenn auch teilweise auf deren Ursprung aufbauend) der Philosophie Kants.
Was Schopenhauer endlich und für alle Zeiten getan hat, was Nietzsche zu Recht oder
zu Unrecht sagte, ist Dein [schon etwas religiös anmutender] Glaube, nicht Tatsache.
Ich halte von Schopenhauer zu viel um der Meinung zu sein, dass er nur sagen wollte
"Denken, Vernunft und Logik sind Scheiße - oder bestenfalls Epiphänomene - und mit
der Sinneserfahrung kommt man locker aus..."


__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, neben den Sinnen auch der Vernunft zu trauen,
stürzt der gesunde Menschenverstand ein, und du fällst auf Copperfield rein.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andre Offline



Beiträge: 261

14.09.2008 00:52
#163 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten
An Alle


Ich habe etwas zu sagen. Gelobt sei Jesus Christus. Ich habe an diesem Wochenende eine Wahnsinnige Kraft vom heiligen Geist empfangen. Ich stand heute kurz vor dem rausschmiss aus unserer Wohnug.Ich liebe meine Frau und meine Kinder.Ihr kennt nicht die Kraft von Satan und zu was er in der Lage ist.Ich bin sein Feind weil ich Jesus diene. Er benutzt meine Frau um mich fertig zu machen.Ich war vor einem jahr mit einem Zeugen jehova ziemlich oft zusammen.Ich habe gegen diese Organisation nichts,egal was sie lehren, denn egal was irgendwie falsch sein sollte, ich bin kein Richter weder über die noch sonst wen. Meine Frau erkannte irgendeine Gefahr weil ich aus deren"Neue Welt Übersetzung" las. Ich war aber kein Zeuge. Es gab stress. Als ich mich von da weg orientierte merkte satan das ich langsam zu einer Gefahr für Ihn werde. Dann lernte ich Anfang 2008 einen Bruder kennnen,zu dem Zeitpunkt war meine Tochter erkrankt und hatte einen Suizid Versuch hinter sich. Dieser Bruder erklärte mir das Evangelium so wie es meine Stammkirche nie in der Lage war(ich war protestant gewesen)Kurz und gut ich wuchs in der Erkenntniss und bin seit dem Aktiv dabei die botschaft Jesus zu verkünden.Satan merkte jetzt und das hat mir mein bruder schon vorhergesagt das ich ein aktiver feind geworden bin.Der Kampf begann heftig zu werden. Meine Frau wurde immer agressiver und unverständlicher für und gegen mich.Nein nicht sie sondern Satan,er benutzte sie gegen mich immer und immer heftiger. In den letzten Wochen wollte sie das ich nicht mehr zu unseren einmal in der Woche treffen gehen sollte, ich wehrte mich dagegen,und es gab streit.Vorgestern esaklierte das ganze so sehr das sie mir androhte sich umzubringen.Sie drohte mir mich rauszuschmeissen.Ich war so fertig das ich mich in den letzen drei tagen nicht zum Gebet hinknien konnte.Gestern wurde sie dann gewaltätig und schlug mich ins heftig gesicht zwei drei mal.Sie schrie dabei das ich mit der scheisse aufhören sollte.Ich weinte weil ich wusste,sie ist es nicht.Raus,raus,raus mit dir, so schrie sie.Sie schlug um sich und dann fiel sie ca 1,5std später weinend zusammen,ich nahm sie in den Arm und sagte ihr wie sehr ich sie liebe dann merkte ich sie wie die Kraft satans nachliess und sie weinte nur noch in meinen Armen und ich mit ihr.Ich liebe Dich, ich liebe Dich sagte ich Ihr immer wieder. Ich habe zwar eine Schlacht gewonnen aber den Krieg nicht, Satan kommt wieder ich weiss es,spätestens wenn ich die nächsten menschen auf jesus anspreche.
ganz unschuldig bin ich aber auch nicht denn wenn man weiss wie menschen auf Jesus reagieren wenn sie die Bibel ablehnen dann sollte man mit seinem Partner sehr sensibel umgehen und genau überlegen welche Worte man wählt. Aber ich habe die ganze zeit die Kraft des geistes Gottes gespürt,er gab mir ruhe und kraft. Und diese heilige Kraft hat heute den kampf für mich gewonnen,überlegt mal was passieren würde wenn ich auch ausgetickt wäre.
Ein wiedergeborener und aktiver Christ ist ein grosser und gefährlicher Feind Satans,einfach ist so ein leben nicht aber jesus ist es allemale wert für mich ,da er viel mehr gelitten hat wie ich.Ich bin Jesus dankbar das er mir dieses Wochenende einen sehr starken Geist gegeben hat,der mich mit unendlicher Liebe erfüllt hat.AMEN


In liebe Andre
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.032

14.09.2008 08:31
#164 die gaben des heiligen geistes Antworten
In Antwort auf:
Als ich mich von da weg orientierte merkte satan das ich langsam zu einer Gefahr für Ihn werde.
Na, nach der Geschichte bin ich mal wieder so richtig bedient... Du bist also ein ganz Wichtiger... Für den Staatsanwalt! Die Tochter versucht sich umzubringen, deine Frau droht damit. Beide sind so verzweifelt, dass sie keinen Auswg mehr sehen, sich von ihren familiären Qualen zu lösen. Das hat aber alles der Satan in schuld, nicht du... Wer anders fühlt und denkt als du, der ist vom Satan. Du bist von Gott. Hast du nicht einmal die Ahnung, dass du der vom Teufel Geleitete bist? Höre auf, deine Tochter und deine Frau mit deinem Glaubensfanatismus zu terrorisieren, lasse ihnen ihren freien Willen - lasse sie weinen, lasse sie schreien, lasse sie frei. Wenn du sie liebst.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.09.2008 10:03
#165 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Hallo andre,

danke für Dein bewegendes Posting. Es hat mir viel gezeigt. Auch, was für bizarre Blüten ein
Glauben treiben kann. Ich habe grosses Mitleid. Nicht mit Dir - mit Deiner armen Familie. Wie
sehr muss Deine Frau und Dein Kind leiden. Nicht unter Satan - unter Dir und Deinem Glaubenskram.

Deiner Familie muss man Mut und Kraft wünschen. Sie muss die Kraft finden Dich rauszuschmeissen.
Kannst ja bei Deinen Jesusfreaks wohnen, bis Du was anderes hast.

In Antwort auf:
überlegt mal was passieren würde wenn ich auch ausgetickt wäre.

Dann wäre Deine Familie wieder frei gewesen ihr Leben in Frieden zu leben. Deine Frau hätte die
Polizei rufen können und die hätte Dich aus der Wohnung entfernt. Sicher hätte Deine Frau dann
auch die Kraft gefunden sich von Dir zu trennen, wenn es auch nur solange wäre, bis Du wieder
zur Vernunft gekommen bist.

War also sicher keine Kraft Gottes, die Dich abgehalten hat - in meinen Augen war es einfach nur
Bauernschläue, denn Du weisst was mit Dir passiert wäre WENN Du ausgerastet wärest.

Ich wünsche Deiner Familie viel Kraft das alles durchzustehen. Die brauchen jetzt allen Mut und
viel Zuspruch von echten Freunden. Vielleicht sollten sie sich auch mal in diesem Forum melden.
Wir können ihnen beistehen in dieser für sie dunklen Zeit.

Wenn Du Deine Familie wirklich lieben würdest, dann würdest Du Deine Koffer packen und sie in
Ruhe lassen, bis sie sich erholt haben und wieder sie selber werden durften. Aber dazu fehlt
Dir sicher der Mut.

Lieben heisst auch oftmals loslassen - auch AMEN!!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

14.09.2008 11:32
#166 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Hallo andre
Du hast bestimmt schon von dem Buch "Der Gotteswahn" gehört. Ich bin mir ziemlich sicher,
Richard Dawkins hätte Dir ein ganzes Kapitel in diesem Buch gewidmet, wenn er Dich kennen
würde. Du solltest Dich mal bei ihm melden.
Ansonsten wünsche ich Deiner Familie Alles Gute und Dir Gute Besserung!

Grüsse
Till

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

14.09.2008 12:06
#167 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

In Antwort auf:
Ansonsten wünsche ich Deiner Familie Alles Gute und Dir Gute Besserung!

Da kann man sich leider nur anschließen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

14.09.2008 13:01
#168 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Noch eine Frage, andre (da mir die Sache nicht so recht aus den Kopf geht...) führst du die Krankheit und den Suizidversuch deiner Tochter auch auf den Satan zurück? Sollte man da nicht erst mal im menschlichen bzw. zwischenmenschlichen Bereich nach Ursachen suchen, als immer dies im großen Glaubensrahmen sehen zu müssen oder zu wollen?
Kommen dir da nicht andere Fragen, als wie jene nach der Indensität von Satans Einflüssen?
Ehrlich, dein Posting hat mich erschreckt......

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.09.2008 13:48
#169 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Du bist sicher nicht der Einzige, der durch dieses Posting erschreckt wurde.

Mal schauen ob Du Antworten auf Deine Fragen bekommst. Ich hätte auch noch
eine Frage: Wie geht es der Frau und der Tochter jetzt?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2008 20:26
#170 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Andre, geh in dich. Du dienst Satan indem du ihm deine Familie zuführst. Nur das will er doch. Durch dich ihre Seelen ins Finstere ziehen.
Denk an Jesu Wort "So jemand zu mir kommt und haßt nicht seinen Vater, Mutter, Weib, Kinder, Brüder, Schwestern, auch dazu sein eigen Leben, der kann nicht mein Jünger sein."

Du weißt genau, was Jesus will. Er will dich nicht mit deiner Familie teilen.
Also verlasse sie, nur so kannst du zu Jesus kommen.
Und ganz zuletzt hasse noch dein eigenes Leben.

Amen.

andre Offline



Beiträge: 261

14.09.2008 22:19
#171 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten
An tao-ho

Wir haben einen schönen Sonntag erlebt,wir meine frau mein sohn und ich ,waren heute Mittag auf einen Trödelmarkt,und völlig entspannt. und auf die behauptung des Religiösen Wahn kann ich nur Antworten geben, das er sich auf einen tag in der Woche begrentzt.Nicht viel oder? Der tag den ich mit meinen bruder und mit meiner Schwester einen Abend singe und bete und in der Bibel lese,das ist der punkt den ich nicht soll. Ansonsten erzähle ich kaum etwas von der Bibel.Aber es steht geschrieben das der Gläubige nirgendwo so abgelehnt wird wie im eigenen Dorf(Familie).Meine Tochter ist im Moment Stabilisiert.Gelobt sei Gott dafür und die Ärzte der Klinik in Viersen. ich bin Wahnsinnig? Oh nein nur dann wenn ich nicht auf Jesus höre der sagte "ich gebe euch noch ein neues gebot,das Gebot der Liebe ,das das oberste ist" Nun soll ich meine Fam. verlassen?Scheidung bedeutet Ehebruch. Fam. verlassen bedeutet die liebe Gottes missachten.Nein,aber ich bin frohen Mutes denn Gott läst nur soviel Elend zu wie ein Gläubiger ertragen kann.Vieleicht sind das Prüfungen die ich hier durchmachen muss.Und noch was wenn ich Satan dienen würde hättet ihr davon in der Zeitung oder im TV erfahren.

In Liebe Andre
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

15.09.2008 05:50
#172 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Wer ist Satan ? Besteht ER aus der Unheiligen Trinität : Asmodis, Baphomet und Beelzebub ?

Bist du schon in Sicherheit ?


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.09.2008 06:41
#173 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Hallo andre,

ist schon interessant das Du nur auf mich antwortest, wo einige andere
Mituser auch noch geschrieben haben.

Du sprichst davon einen schönen Sonntag mit Deiner Familie verbracht
zu haben, erzählst aber nur von Dir, Deiner Frau und Deinem Sohn. Von
der Tochter kommt erst mal nichts - lieber erst mal von Deinem Glauben.
Finde ich auch schon bezeichnend. Ausserdem ist es sicher nur der Arzt
(die Ärzte) dafür verantwortlich, dass es Deiner Tochter besser geht.
Gott hat damit sicher nichts zu tun, denn er verfügt über keine med.
Kenntnisse und sicher nicht über die notwendigen Medikamente. Es gibt
ihn nicht und Punkt.

In Antwort auf:
Nun soll ich meine Fam. verlassen

Wäre in Deinem Fall echt besser für die Familie. Wenn eine Frau schon
so ausrastet, wie Du es beschrieben hast, ist die Ehe eh recht gut am
Ende. Scheidung ist definitiv KEIN Ehebruch. Ehebruch wäre es, wenn Du
Dir eine Christen-Schickse anlachst und mit der vögelst.

In Antwort auf:
Vieleicht sind das Prüfungen die ich hier durchmachen muss.Und noch was wenn ich Satan dienen würde hättet ihr davon in der Zeitung oder im TV erfahren.

Satan ist tot. Darauf wird aber qilin noch näher eingehen, denn er hat
das Insiderwissen dazu.

Ich bin ausserdem der Meinung, dass man Dich auch nicht in der Zeitung
oder im TV sehen würde, wenn Du Satan (der ja schon lange tot ist) nackend
den Arsch küssen würdest.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

15.09.2008 08:03
#174 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten
In Antwort auf:
ist schon interessant das Du nur auf mich antwortest, wo einige andere
Mituser auch noch geschrieben haben.

Keine Antwort ist auch 'ne Antwort und sagt manchmal mehr, wie irgendwelches Geschwafel.
In Antwort auf:
Und ganz zuletzt hasse noch dein eigenes Leben.

Tut er doch schon (wenn auch ungeahnt), sonst würde er sein Leben nicht so hergeben.
In Antwort auf:
Aber es steht geschrieben

Steht auch irgendwo was vom denken....??
In Antwort auf:
Gelobt sei Gott dafür

Wahrscheinlich ist dir nicht zu helfen und was Gott betrifft, der ist immer nur so klein oder groß, wie du dich selbst machst.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

15.09.2008 10:16
#175 RE: die gaben des heiligen geistes Antworten

Zitat von Tao-Ho
Satan ist tot. Darauf wird aber qilin noch näher eingehen, denn er hat
das Insiderwissen dazu.
Na ja, Insiderwissen... Vor ca. 10 Jahren hatten wir mal einen sehr gläubigen Christen
an der Bibliothek. Der bat mich eines Tages raus in den Bücherspeicher, weil er mir
ganz im Vertrauen was Wichtiges mitzuteilen hätte. Draußen erzählte er mir dann voller
Überzeugung, dass er nach langen Kämpfen Satan völlig vernichtet habe und der jetzt
niemand mehr schaden könne. Ich war zuerst skeptisch, aber die weiteren Ereignisse
überzeugten mich dann doch - kurze Zeit später verschwand der Kollege nämlich spurlos
- er wohl muss für seine Verdienste gleich in den Himmel aufgenommen worden sein...

Zitat von Anthony de Mello
Ein Prediger fragte: "Wer hat Gott geschaffen? "
"Du", erwiderte der Weise.
Der Prediger schaute ihn entgeistert an.
"Willst du mir im Ernst erzählen, dass ich Gott geschaffen habe? "
"Den, über den du ständig nachdenkst und sprichst - ja!"

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 18
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz