Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.017 mal aufgerufen
 Christentum
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2008 19:23
DEUS VULT CARITATEM Antworten

Hier wird der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben....

“Die Kreuzzüge waren ein unprovozierter Angriff fanatischer Christen auf friedliche Muslime auf derem eigenen Territorium.”

Falsch. Die Kreuzzüge waren primär eine verspätete militärische Verteidigungsreaktion der Katholischen Kirche sowohl auf die jahrhundertelangen mohammedanischen Eroberungsfeldzüge gegenüber Gebieten, die zuvor von Christen friedlich missioniert waren, als auch auf die konstanten und höchst brutalen Überfälle auf christliche Pilger im Heiligen Land. (Zitat: DVC)

http://www.deusvult.info/

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.08.2008 19:57
#2 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Der Direktlink heißt korrekt: http://www.deusvult.info/Kreuzzuege.htm

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2008 20:06
#3 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Zitat von Xeres
Der Direktlink heißt korrekt: http://www.deusvult.info/Kreuzzuege.htm


Das ist richtig, aber eigentlich war das Zitat nur als Beispiel gedacht. Primär sollte auf diese Site selbst hingewiesen werden.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

28.08.2008 21:25
#4 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Feine Site, hatte bisher viel Spass beim lesen

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

28.08.2008 21:30
#5 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

So fein sind diese Leute nicht, diese Leute haben auch schonmal Veranstaltungen von Muslimen gestört.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/artikel/534/125347/

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

01.09.2008 17:23
#6 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Zitat von Maleachi
Gebieten, die zuvor von Christen friedlich missioniert waren

Solche Gebiete gab es nicht. Das Christentum wurde mit Feuer und Schwert verbreitet.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

02.09.2008 08:45
#7 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Zitat von Ahriman
Solche Gebiete gab es nicht. Das Christentum wurde mit Feuer und Schwert verbreitet

Solche allgemeinen Aussagen sind unsinnig und disqualifizieren jede vernünftige Missionskritik.
Das stimmt weder für die ganze Zeit noch für die ganze Welt noch für alle Denominationen.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

02.09.2008 13:25
#8 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Zitat von Quilin
Das stimmt weder für die ganze Zeit noch für die ganze Welt noch für alle Denominationen.

Falsch, mein Lieber. Das stimmt für die meiste Zeit sowie für den größten Teil der Welt (Europa, Afrika und Amerika)und für den Katholizismus (was anderes gab es ja damals noch nicht).
Die wenigen Ausnahmen rechtfertigen nicht die brutale Zwangsmissionierung, wie sie erst in Europa stattfand und später dann vor allem in Südamerika.
Sei doch nicht so heuchlerisch und unehrlich, Qulin. Das ist so eine üble Eigenschaft der Christen, die Verbrechen ihrer Religion zu beschönigen und zu bemänteln. Das ist wie eine große Kiste voller fauler Äpfel, und oben drauf liegen einige gesunde Früchte. Da kommst du und sagst: Sie sind nicht alle verdorben.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

02.09.2008 13:40
#9 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Erstens: Qilin ist kein Christ.

Zweitens: Nur weil für dich automatisch jeder Nichtmoslem im Unrecht ist, heist das noch lange nicht das du im Recht bist.

Ausnahmslos haben alle grossen Religionen Dreck am stecken. Da braucht keiner dem anderen irgendwas Vorhalten.

Nur das, was sie heute tun sollte interessieren. Halten sie den Kurs oder haben sie zu Vernunft und Menschlichkeit gefunden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2008 14:29
#10 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

In Antwort auf:
Nur das, was sie heute tun sollte interessieren.

Das sehe ich überhaupt nicht so. Nur, wenn man die "Kirche heute" beurteilen will, braucht man auch nur die Kirche heute zu betrachten. Wenn es aber z.B. darauf ankommt, die Wirkung der jeweiligen Religion zu beurteilen oder um zu beurteilen, ob Kirchen als moralische Instanz anzuerkennen sind (verlangen ja alle), dann hat schon deren gesamtes Wirken Bedeutung.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

02.09.2008 15:24
#11 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

In Antwort auf:
Nur das, was sie heute tun sollte interessieren.

Ganz ohne geschichtliche Betrachtung oder Reflexion würde ich das auch nicht betrachten.
In Antwort auf:
Halten sie den Kurs oder haben sie zu Vernunft und Menschlichkeit gefunden.

Und genau das ist ohne kritische Reflexion nicht möglich.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

02.09.2008 15:37
#12 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten
Zitat von Titan
So fein sind diese Leute nicht, diese Leute haben auch schonmal Veranstaltungen von Muslimen gestört.

Das die Leute nicht 'fein' sind, ist ja klar. Mit dem reinstellen dieses Links wollte ich nur darauf hinweisen, wie eine extremistische Glaubensgruppe gegen andere fundamentalistisch-angehauchte Gruppen vorgeht (gut, der Islamkundler in deinem Link wird kein Extremist sein, wenn der Vortrag 'Vielfalt ist machbar' heißt).
Zitat von Ahriman
Da kommst du und sagst: Sie sind nicht alle verdorben.

Sind sie denn alle verdorben? Könnte es sein, dass es in deinen Augen nur zu viele unverdorbene gibt? Oder zumindest solche, denen man nichts anheften kann, was ins gruslige Bild des Christentums passt?
qilin Offline




Beiträge: 3.552

02.09.2008 15:48
#13 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten
In Antwort auf:
Ganz ohne geschichtliche Betrachtung oder Reflexion würde ich das auch nicht betrachten.

Es ging hier gar nicht um 'geschichtliche Reflexion oder nicht', sondern um die ganz klare All-Aussage

"Solche Gebiete [die von Christen friedlich missioniert wurden] gab es nicht. Das Christentum wurde mit Feuer und Schwert verbreitet."

und die ist - auch ohne deswegen Christ sein zu müssen - in dieser Allgemeinheit falsch.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.09.2008 21:13
#14 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Zitat von Ahriman
Zitat von Quilin
Das stimmt weder für die ganze Zeit noch für die ganze Welt noch für alle Denominationen.

Falsch, mein Lieber. Das stimmt für die meiste Zeit sowie für den größten Teil der Welt (Europa, Afrika und Amerika)und für den Katholizismus (was anderes gab es ja damals noch nicht).
Die wenigen Ausnahmen rechtfertigen nicht die brutale Zwangsmissionierung, wie sie erst in Europa stattfand und später dann vor allem in Südamerika.
Sei doch nicht so heuchlerisch und unehrlich, Qulin. Das ist so eine üble Eigenschaft der Christen, die Verbrechen ihrer Religion zu beschönigen und zu bemänteln. Das ist wie eine große Kiste voller fauler Äpfel, und oben drauf liegen einige gesunde Früchte. Da kommst du und sagst: Sie sind nicht alle verdorben.

Wir sind uns zwar neulich woanders ins Gehege geraten Ahriman, aber Hier kann Ich Dir absolut rechtgeben !
selbst dort wo Christen ihrewn Schleim mit Samthandschuhen verschmierten, selbst dort haben Sie schwere Schuld auf sich geladen!
Sie rissen bewusst Kulturen aus ihren Verankerungen, Sie führten Völker von ihrem wahren Glauben Fort !


euer ergebener

Regens Küchl

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

03.09.2008 11:22
#15 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Mum1, ob Qulin Christ ist oder nicht: Er argumentiert hin und wieder wie ein Christ.

Zitat von Maleachi
Sind sie denn alle verdorben? Könnte es sein, dass es in deinen Augen nur zu viele unverdorbene gibt? Oder zumindest solche, denen man nichts anheften kann, was ins gruslige Bild des Christentums passt?

Ja, sie sind "alle" verdorben. Alle Christen (und auch alle Muslime). Die gemessen an der Gesamtzahl wenigen "guten Äpfel" zählen einfach nicht, sie sind machtlos. Der Islam befindet sich heute etwa in dem Zustand, wie der katholisch-christliche Glaube im Mittelalter. Die wenigen vernünftigen Muslime konnten und können nicht die fortlaufenden Verbrechen aufhalten und verhindern, die im Namen Allahs begangen werden, von denen wir jeden Abend in der Tagesschau hören. Nicht anders war es bei den Christen, und in den USA finden wir jede Menge gewaltbereiter Christen, die das Gewehr schußfertig bereit halten.
Und nun, Quilin, wenn du so hartnäckig tönst; "Nicht alle waren so böse!", stell dir mal einen Kaufmann vor, dem du eine Partie Obstkisten anbietest: "Ja, ja, sie sind faulig, aber in jeder Kiste sind mindestens zehn gute Äpfel drin!" Er wird dir sagen: "Kipp das Zeug auf den Müll!"

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.09.2008 11:40
#16 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Der Unterschied, lieber Ahriman, ist der, dass ich kein Christentum kaufen oder verkaufen möchte,
sondern mich lediglich gegen die Aussage wehre - Deinem Beispiel folgend - "Alle Äpfel sind faulig;
gute gab es nie!"
Wenn es Ausnahmen gibt - und das konzedierst Du ja selbst - dann ist 'alle' eben falsch.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

03.09.2008 11:41
#17 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Zitat von Ahriman
... Alle Christen (und auch alle Muslime). Die gemessen an der Gesamtzahl wenigen "guten Äpfel" zählen einfach nicht, sie sind machtlos. Der Islam befindet sich heute etwa in dem Zustand, wie der katholisch-christliche Glaube im Mittelalter. Die wenigen vernünftigen Muslime konnten und können nicht die fortlaufenden Verbrechen aufhalten und verhindern, die im Namen Allahs begangen werden, von denen wir jeden Abend in der Tagesschau hören. Nicht anders war es bei den Christen, und in den USA finden wir jede Menge gewaltbereiter Christen, die das Gewehr schußfertig bereit halten.
...


Na hier treffen wir uns dann schon wieder ein wenig....




Aber: ``Er argumentiert wie ein Christ``, lasse ich trotzdem nicht gelten.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 16:56
#18 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

In Antwort auf:
stell dir mal einen Kaufmann vor, dem du eine Partie Obstkisten anbietest: "Ja, ja, sie sind faulig, aber in jeder Kiste sind mindestens zehn gute Äpfel drin!" Er wird dir sagen: "Kipp das Zeug auf den Müll!"


Und so argumentierst du in Bezug auf Menschen? Das lässt tief blicken.
Sind 97% verurteilte Mörder, werden die restlichen 3% gleich auch noch mit hingerichtet, was soll's, ein Abwasch .

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

04.09.2008 10:35
#19 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

In Antwort auf:
Und so argumentierst du in Bezug auf Menschen?

Das ist doch normal. Sehr oft werden Menschen danach eingeschätzt, in welcher Gesellschaft sie sich befinden bezw. in der sie verkehren.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

04.09.2008 19:16
#20 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Zitat von Ahriman

Das ist doch normal.
Als normal würde ich es nicht unbedingt empfinden, aber Gefühle sind subjektiv.
Ich bin kein überschäumender Philantrop, jedoch scheint mir so was recht leichtfertig daher geredet.
Zitat von Ahriman

Sehr oft werden Menschen danach eingeschätzt, in welcher Gesellschaft sie sich befinden bezw. in der sie verkehren.
Dann landen alle bedauernswerten Leute, die in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts in Deutschland gelebt haben, bzw. dieses nicht verlassen wollten, auf dem Komposthaufen? Da waren mehr wie 3 gesunde Äpfel drunter, trotzdem befanden sie sich in einem stinkendem, verachtenswerten Misthaufen.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.09.2008 13:14
#21 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Ja, so war das während des Krieges und auch noch einige Zeit danach. Es ist doch wohl verständlich, daß die von uns angegriffenen Völker die Deutschen damals in ihrer Gesamtheit als "Hunnen" oder Verbrechervolk ansahen. Wir können wirklich froh sein, daß sich nach dem Krieg nicht Morgenthau durchsetzte, sondern Marshall.
http://de.wikipedia.org/wiki/Morgenthau-Plan
http://de.wikipedia.org/wiki/Marshallplan
Noch um 1960 war es angebracht, sich als Tourist in Frankreich (vor allem im Elsaß) sehr anständig zu benehmen, da waren immer noch viele Leute stinksauer auf die Deutschen. Heute sind die fast alle weggestorben, und man hat sich wohl auch an die deutschen Touristen und ihr Benehmen gewöhnt.
Dabei kann man einen mißliebigen Staat nicht so einfach verlassen wie eine Kirche, denke nur an die vielen Flüchtlinge in Afrika, die verzweifelt versuchen nach Europa zu gelangen.


_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

05.09.2008 17:25
#22 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten
Und dem armen JUDEN KAUFMANN gelang es nicht alle Deutschen zu Sterilisieren. Pech aber auch für ihn.

Kaufmann, ein New Yorker jüdischen Glaubens, hat in der Tat eine Abhandlung mit dem Titel "Germany Must Perish" ("Deutschland muss vernichtet werden") geschrieben. In dieser Schrift ist unter anderem die Rede davon, dass alle Deutschen sterilisiert werden müssten.

Und du irrst wieder einmal, mein Guter Ahriman. Der Morgenthau-Plan IST vollstreckt worden !

Die fünf Völkermordpläne der USA wider Deutschland im Zwanzigsten
Jahrhundert, die - vollstreckt oder nicht - in Zielsetzung und Methode
einander ähneln, hießen:

I.) Diktate von Versailles und St. Germain. (Kollektivschuld.
Kollektive Bestrafung aller Deutschen durch Hungersnöte und kollektive
Versklavung und Verelendung. 1 Million deutsche Hungertote durch
Kontinentalsperre.)

II.) Der Kaufmann-Plan. (Kastration aller zeugungsfähigen deutschen
Männer ab dem 16. Lebensjahr. Ansiedlung von ausländischen Männern zum
Zwecke der ethnischen Veränderung.)

III.) Der Hooton-Plan. (Verschleppung aller deutschen Männer zu
lebenslanger Sklavenarbeit ins Ausland und Hereinholen von Ausländern,
um die ,,kriegerischen Gene" wegzuzüchten. Harvard-Universität.)

IV.) Der Morgenthau-Plan. (Durch Wegnahme eines Viertels des
deutschen Bodens und Demontage der deutschen Industrie eine Hungersnot
auszulösen, an der Morgenthaus Berechnungen zufolge 20 Millionen
Deutsche zugrunde gehen sollten.)

V.) Befreiung von 1945. (An 13,2 Millionen Deutschen, ungeachtet
deren Parteizugehörigkeit, wird nun der Völkermord durch Hunger, Mord
und Vertreibung vollzogen. Es sollte sich später herausstellen, daß es
ungeachtet aller Dementis doch der Morgenthau-Plan war, der
vollstreckt wurde.)
http://www.meinews.net/nachkriegsv-t30793.html


euer ergebener

Regens Küchl
Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.09.2008 19:15
#23 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

Und das glaubst du? Ich habe diese Zeit erlebt.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

05.09.2008 19:27
#24 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

http://video.google.de/videoplay?docid=-1975162918378955637

sie es dir an und entscheide selber!!! Das ist aber die Gegenwart

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

07.10.2008 20:03
#25 RE: DEUS VULT CARITATEM Antworten

DEUS VULT CARITATEM... und Gott fordert auch seit dem 31. Oktober 1517 zum Selberdenken auf....:http://www.reformationstag.de/ (Ecards links und die mittlere Karte anglicken)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz