Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 2.390 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.09.2008 12:12
#26 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Jou erst war er da und dann war er weg. Frag mich bloss nicht wo er nun hin ist

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.09.2008 14:12
#27 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Ist jetzt daraus zu folgern dass das arme Mädchen auch nicht mehr auf der Welt ist ?

Wie geht es ihr denn ?

Was hat ihre Familie doch gleich für eine Rasse und Konfession ?

Mach halt mit diesem Post hier einen neuen Thread für sie auf wenn der erste geheimnisvoll verschwunden ist !

Dass sich Behörden bei Gewaltverbrechen seltsam absolut still und tatenlos verhalten ist mir auch schon öfter begegnet.

Da könnte man meinen diejenigen haben recht die behaupten : ALLES WAS DIE POLIZEI KANN IST PASSANTEN ZU VERPRÜGELN, DIE SCHÜCHTERN NACH DEM WEG FRAGEN !

Diesen Missstand greift niemals Ein Politiker, und ganz ganz selten die Presse auf !

Da muss der arme Mädchen Thread nicht auch noch auf nimmerwiedersehen abtauchen !


euer ergebener

Regens Küchl

qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.09.2008 14:57
#28 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Also was mit dem Mädchen weiter geschieht würde mich auch interessieren (und auch wo der verschobene thread abgeblieben ist ),
aber zu 'Rasse und Konfession' hatte mum schon geschrieben, die Familie wäre 'urdeutsch' - Konfession also wohl protestantisch,
katholisch oder [eher noch] uninteressiert...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.09.2008 17:51
#29 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Katholischer Kiga, also Ja natürlich katholische Familie.....

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.09.2008 18:04
#30 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten
Hab die Beiträge doch nicht ins Nirvana geschossen. Kann sie nur nicht selber hier rüber schicken, da ich es ja bissl vermurkst habe. Bs wird das sicher übernehmen sobald er ausgefeiert hat

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...s-Maedchen.html
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.09.2008 21:05
#31 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Das Mädchen ist immer noch zu Hause. Mann möchte seitens des Jugendamtes den Bruder raus nehmen. Betonnung liegt auf möchte, den passiert ist immer noch nichts

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

07.09.2008 18:56
#32 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Hier auch so ein Fall:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Lazaru...;art270,2608536
Berlin - Drei Jahre lang hat er seine kleine Schwester vergewaltigt. Die sexuellen Übergriffe begannen, als Sven (Name geändert) zwölf geworden war.

Man muss sich also um die Täter kümmern und ihnen helfen.
Die Opfer zählen nicht und haben keinerlei Stellenwert!
Diese Gesellschaft ist wirklich krank und braucht sich über solche Vorkommnisse nicht zu wundern.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

07.09.2008 19:28
#33 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

@ mum

In Antwort auf:
Verletzungen sind alle im Kiga, von unabhängiger aber autorisierter Person, dokumentiert (und soweit zumutbar auch fotografiert) worden. (Das wird bei Verletzungen, bei denen Gewalt oder Missbrauch vermutet wird, immer, auch ohne Einverständnis der Eltern, gemacht)

Meiner Meinung nach, sollte das ausreichen, um jemanden wegen unterlassener Hilfeleistung
anzeigen zu können, entweder den Typ vom Jugendamt, oder den zuständigen Polizeibeamten.
In Antwort auf:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Lazaru...;art270,2608536
Wer Kindesmissbrauch vorbeugen wolle, müsse deshalb frühzeitig an die Täter herankommen. Das ist laut Lazarus inzwischen einfacher geworden. "Das Thema ist weniger tabu, Nachbarn oder Lehrer sind eher bereit, ihre Beobachtungen anzuzeigen", heißt es – mit der Folge, dass heute bereits 25 Prozent der in Berlin angezeigten mutmaßlichen Täter Kinder, Jugendliche und Heranwachsende seien.

Es wäre schön, wenn die zuständigen Stellen dann auch auf solche Anzeigen reagieren würden.
In Antwort auf:
Man muss sich also um die Täter kümmern und ihnen helfen.
Die Opfer zählen nicht und haben keinerlei Stellenwert!

Da es sich in beiden Fällen bei den Tätern noch um Kinder/Jugendliche handelt, muß man denen
sicherlich auch helfen, an erster Stelle müssten jedoch in jedem Fall die Opfer stehen!
In Antwort auf:
Diese Gesellschaft ist wirklich krank und braucht sich über solche Vorkommnisse nicht zu wundern.


Die typische Aussage danach: "Wir verstehen gar nicht, wie es soweit kommen konnte"

Grüsse
Till

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

07.09.2008 20:02
#34 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Boff, Lukrez der Link hat mich umgehauen. Genauso läuft das hier auch gerade. Um das Mädchen kümmert sich keine Sau aber der arme arme Junge braucht unbedingt ein schönes zuhause und soll in seiner Schule bleiben und ihm solls später ja richtig gut gehen und er soll glücklich werden bla bla bla.

Für n Arsch ist diese Politik. Der gehört ins Gefängnis, aus basta! Soll er gefälligst erstmal ne angemessene Strafe absitzen und dann können die ihn immer noch rehabilitieren

Das Mädchen gehört in ein schönes zu Hause und verhätschelt und aufgepäppelt damit sie überhaupt noch die Chance auf ein normales Leben hat. Von Glücklich sein kann sie wohl nur noch träumen

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

07.09.2008 20:11
#35 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

In Antwort auf:
Für n Arsch ist diese Politik. Der gehört ins Gefängnis, aus basta! Soll er gefälligst erstmal ne angemessene Strafe absitzen und dann können die ihn immer noch rehabilitieren

Wir haben eben eine christliche Wertebasis welche die Menschen verachtet!
Liebet eure Feinde - hier sieht man die reale Anwendung dieses Gebots und wo das hinführt.
Klar - er ist auch ein Mensch.
Aber warum werden die Opfer permanent missachtet, ja geradezu verachtet?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2008 08:20
#36 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Ich habe beide Threads vereint.
Ob die aber in Antireligiöse Politik gehören? Ich denke eher nicht.
Als Möglichkeit sehe ich evtl den Vorschlag aufzugreifen, einen Bereich "Gesellschaft und Politik" ohne religiöse Bindung aufzumachen. Ich selbst fürchte aber, dann geht so nach und nach der eindeutige religiöse Bezug verloren, wenn wir immer mehr nichtreligiöse Threads aufmachen.

Auch wenn das jetzt vielleicht hart klingt, ich wäre einfach für Verschiebung in die Lagerhalle. Das ist je keine negative Wertung,
sondern halt einfach nur der Thread für nicht unbedingt zum Forenthema "Atheismus vs. Religion" passende Diskussionen.

Wäre das für euch O.K. ?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.09.2008 10:25
#37 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Hallo BS,

In Antwort auf:
Als Möglichkeit sehe ich evtl den Vorschlag aufzugreifen, einen Bereich "Gesellschaft und Politik" ohne religiöse Bindung aufzumachen. Ich selbst fürchte aber, dann geht so nach und nach der eindeutige religiöse Bezug verloren, wenn wir immer mehr nichtreligiöse Threads aufmachen.

Auch wenn das jetzt vielleicht hart klingt, ich wäre einfach für Verschiebung in die Lagerhalle.

Ich weiß nicht ob der religiöse Bezug weniger verlorengeht, wenn alle nichtreligiösen
threads in der Lagerhalle stehen... Es wird aber jedenfalls unübersichtlicher dadurch.
'Philosophie und Wissenschaft' haben wir ja auch schon, und das ist eine recht gute
Ergänzung zum Forenthema - 'Gesellschaft und Politik' würde da doch auch passen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.09.2008 10:35
#38 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Leider kümmert sich bis heute noch keine Sau um solch misshandelte Kinder (sind ja nicht
nur Mädels, denen das passiert).

Am ekeligsten finde auch ich, dass bis heute den Opfern nicht geholfen wird. Am liebsten
würde ich von hier aus eine Anzeige starten. Das die Presse nichts schreibt finde ich auch
nicht O.K., denn die hätten die Macht alles so an eine grosse Glocke zu hängen, dass sich
etwas tun muss.

Alles unverständlich. Und der Junge gehört in ein Gefängnis. Sonst denkt er, dass er mit
seiner Perversion sein Leben lang durchkommen wird. Ist doch auch nicht Sinn der Sache
so einen Buben zu verhätscheln und das Opfer bekommt nichts.

Wird sich denn da niemals was ändern?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.09.2008 11:10
#39 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Zitat von Tao-Ho
Alles unverständlich. Und der Junge gehört in ein Gefängnis. Sonst denkt er, dass er mit
seiner Perversion sein Leben lang durchkommen wird. Ist doch auch nicht Sinn der Sache
so einen Buben zu verhätscheln und das Opfer bekommt nichts.

Hm - Gefängnis ist gut und schön, aber wird dadurch irgendwas besser? Natürlich müsste primär
dem Mädchen geholfen werden, aber ist 'ab in den Knast' wirklich eine Lösung des Problems?
Lukrez hatte diesen link gesetzt zu einem procedere, das dem Vernehmen nach gute Erfolge zeitigt -
jedenfalls signifikant bessere als die Behandlung erwachsener Pädophiler, das aber nicht unterstützt
wird, weil es zu teuer ist. Dazu dort ein Leserbrief:
In Antwort auf:
Den Behörden ist das zu teuer? Himmel, lieber jetzt ein paar 1000er mehr investieren als später
Millionen in Großfahndungen und lebenslange Sicherheitsverwahrung. Vom unbezahlbaren Leid
der späteren Opfer und ihrer Familien gar nicht zu reden.
Ticken die Beamten noch richtig? Was ist das für eine Kosten/Nutzen-rechnung?


___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

08.09.2008 11:24
#40 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

In Antwort auf:
Als Möglichkeit sehe ich evtl den Vorschlag aufzugreifen, einen Bereich "Gesellschaft und Politik" ohne religiöse Bindung aufzumachen.
Warum ohne religiöse Bindung? Die Übergänge sind bei den hier veranschlagten Themen doch eh fließend. Aber irgendwie fehlt hier so ein Bereich, der gerade solche Vorgänge, wie der hier behandelte, beinhaltet.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2008 12:21
#41 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten
In Antwort auf:
Ich weiß nicht ob der religiöse Bezug weniger verlorengeht, wenn alle nichtreligiösen
threads in der Lagerhalle stehen

Ich sehe den Unterschied in der Aufforderungswirkung. Wenn es einen Thread "Gesellschaft" gibt, wird der auch genutzt und es werden bewusst auch "unreligiöse" Themen gestartet. Die Anzahl dieser Themen würde also sicher deutlich steigen.

Aus Gesprächen mit Gysi weiß ich, er ist daran nicht so interessiert. Ich eigentlich auch nicht. Es macht schon Mühe, sich bei den jetzigen Themen mit dem Material so auseinanderzusetzen, dass wirklich qualitativ was kommt.
Wenn dann alle mögliche gesellschaftlichen Themen angesprochen werden, wäre das wohl kaum noch zu machen. Dieser Thread dann wohl mehr Statmentcharakter bekommen als inhaltliche Diskussion.

Gysi hat gerade Rechnerprobleme und kann deshalb nicht posten. Mal sehen, was er sagt.

In Antwort auf:
Aber irgendwie fehlt hier so ein Bereich, der gerade solche Vorgänge, wie der hier behandelte, beinhaltet.

Falls wir denn solche Probleme überhaupt grundsätzlich behandeln wollen. Mir wird das dann, wie gesagt, einfach zu viel.
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.09.2008 13:00
#42 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Nun wenn es nicht in Gesellschaft soll dann gehört es mE in die Christliche Sparte. Ereignis im Katholischen Kiga, katholische Eltern ...

Die Tat selbst ist aber nicht religiös motiviert, daher wohl leider doch Lagerhalle....

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.09.2008 14:07
#43 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten

Hm - wie Maleachi schon sagt, sind die Übergänge hier ziemlich fließend. Das Problem gab's auch in einem anderen Forum -
dort wurde jahrelang versucht, 'Politik und Soziales' draußenzuhalten, weil's ja mit Religion 'nichts zu tun hätte', aber als
einige potente Interessenten darauf drängten, wurde es doch eingeführt - geschadet hat's offenbar nicht. Mir persönlich
ist's eher gleichgültig, aber Grenzfälle werden wohl immer wieder vorkommen.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

08.09.2008 17:22
#44 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Zitat von mum1
Verletzungen sind alle im Kiga, von unabhängiger aber autorisierter Person, dokumentiert (und soweit zumutbar auch fotografiert) worden. (Das wird bei Verletzungen, bei denen Gewalt oder Missbrauch vermutet wird, immer, auch ohne Einverständnis der Eltern, gemacht)
Das Kind selbst zu einem Arzt schleppen können wir allerdings nicht.


Was soll das denn ? Wenn ein Kind mit frischen Fleisch-Brandwunden wo hereintorkelt ist es gewiss sogar irgendwie gesetzlich vorgeschrieben einen Arzt zu rufen !
Erst recht bei einer Aufsichtspflichtigen Person, Kiga-Betreuerin.
Brandwunden müssen fachgerecht vom Arzt überprüft werden . Schon wegen sonst möglicher Blutvergiftungen, Schlechterer Verheilung u.s.w.

Ein Arzt müsste allerdings in seine Akten auch die Verursachung aufnehmen , und ist gegebenenfalls selbst zur Anzeige Verpflichtet.

Ich denke das ist des Rätsels Lösung.
Wenn das Kind aus einem Grund nicht aus dem Kiga entfernt werden kann, musst du halt einen Arzt in den Kiga holen.
Ruf notfalls einen Arzt nach dem anderen an, und erzähl die Situation. Oder Bezahl einen für den Kindergartenbesuch. Irgendein "Doktor Bergmeister" wird schon kommen.

Und komm jetzt mir nicht damit dass die Zigarettenabrücke schon Tage alt sind.
Auf frische warten ist nicht !
Wenn die Vernarbung nicht kontrolliert wird, kann das Mädel den Schaden der psychischen Erinnerung noch schwerer löschen.
Und wie gesagt wäre Attest und Anzeige eines Arztes wohl sehr wirkungskräftig.
Denke sogar dass darauf eher reagiert wird wie auf Vergewaltigung.

Los ! Mach ! Ich will Rache für das Arme Mädchen !


euer ergebener

Regens Küchl

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

08.09.2008 20:12
#45 RE: Ehefrauen lebendig begraben Antworten
Hallo BS
In Antwort auf:
Ob die aber in Antireligiöse Politik gehören? Ich denke eher nicht.
Als Möglichkeit sehe ich evtl den Vorschlag aufzugreifen, einen Bereich "Gesellschaft und Politik" ohne religiöse Bindung aufzumachen. Ich selbst fürchte aber, dann geht so nach und nach der eindeutige religiöse Bezug verloren, wenn wir immer mehr nichtreligiöse Threads aufmachen.

Auch wenn das jetzt vielleicht hart klingt, ich wäre einfach für Verschiebung in die Lagerhalle. Das ist je keine negative Wertung,
sondern halt einfach nur der Thread für nicht unbedingt zum Forenthema "Atheismus vs. Religion" passende Diskussionen.



Als ich neulich meinen "Elternführerschein" vorgeschlagen habe, hatte ich mir auch überlegt, wo
der eigentlich rein gehört.
Ich habe mich dann für "Antireligiöse Politik und Kultur" entschieden, obwohl das auch nicht ganz
passt. Es ist eher "areligiöse Politik", aber eine, die ich auch aus atheistischer Sicht befürworten
würde, also vielleicht eine atheistische Politik.
Atheisten müssen sich schließlich auch Gedanken machen, wie eine verbesserte Politik und eine
"bessere Zukunft" aussehen kann um eine Alternative zur "christlichen Politik zu bieten
(vielleicht gibt es ja auch Überschneidungen).
Darum ist der Begriff "antireligiös" meiner Meinung nach zu eng gefasst, weil es ja nicht nur
darum geht gegen Religion zu sein, sondern auch darum, eigene Verbesserungsvorschläge zu
bringen. Dazu wäre dieser Forumsteil eigentlich passend, wenn man ihn ein bischen erweitert.

Ein neues Unterforum "allgemeine Politik und Gesellschaft" wäre die Alternative. Ich meine nicht,
daß man damit zu weit vom Thema abweichen würde, weil sich nun mal jeder Mensch auch mit diesen
allgemeinen Fragen beschäftigt und weil es interessant ist, wie die einzelnen Forenmitglieder
darüber denken (dient auch zum besseren kennenlernen und gegenseitigen verstehen).

Das "arme Mädchen" ist ein gutes Beispiel, es ist zwar ein Einzelfall, aber es geht doch um mehr;
nämlich um die Fragen: "Was läuft schief in der Familienpolitik, kann und muß man daran etwas
ändern? Wie könnte das aussehen? Oder darf man solche Eltern und solche Familienverhältnisse einem
Kind zumuten?"
Fragen, die jeden etwas angehen, Atheisten ebenso wie Christen ...

Grüsse
Till
(sorry, wenn das ein bischen verworren klingt)
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.09.2008 22:03
#46 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Hallo Regens,

die Fotos der Wunden sind bereits der Amtsärztin übermittelt, Strafanzeige ist auch erfolgt. Offiziell darf jetzt nur noch das Jugendamt tätig werden.

Nach dem heutigen Dienstgespräch zur Folge, soll nach aussen nicht mehr über den Fall gesprochen werden

Ob dieses Verfaren dem Mädchen wirklich dienlich ist, wage ich an dieser Stelle wiederholt heftigst zu bezweifeln.

Man will offensichtlich um jeden Preis das Mädel und einen weiteren Bruder in ihrer gewohnten Umgebung belassen und nur den älteren Täterbruder herausnehmen und in eine Therapie überführen.

Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln und mich immer wieder Fragen was hier in unserem Land verkehrt läuft.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.09.2008 10:53
#47 RE: Selbstmordattentäter Antworten
Ich schüttel heftig mit... Ist ja krank das arme Ding in dieser Familie
lassen zu wollen. Die muss da raus - dringend!!!

Und der Jugendamtmitarbeiter muss sofort angezeigt werden. Unterlassene
Hilfeleistung ist das doch.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

09.09.2008 12:43
#48 Kindsvergewaltigung Antworten
Wir hatten doch mal die Diskussion mit dem Elternführerschein. Wir brauchen mehr Prävention. Kinder brauchen Autorität. Aber keine, die gegen ihre vitalen Interessen geht und Angst macht. Den herrischen Vätern (und Müttern) muss das Herrische schon kleingemahlen werden, bevor sie zu solchen Verbrechern werden. An denen tragen auch wir als Gemeinschaft unsere Schuld, wenn wir den Aufbau der Prävention vernachlässigen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2008 13:38
#49 RE: Selbstmordattentäter Antworten

In Antwort auf:
Ist ja krank das arme Ding in dieser Familie
lassen zu wollen. Die muss da raus - dringend!!!

Und der Jugendamtmitarbeiter muss sofort angezeigt werden.


Da bist du dir ganz sicher?

Ich nicht.

Zum Einen kennen die viel mehr Details als wir, zum Enderen wissen sie, das bereits Aufmerksamkeit da ist. Ich denke, da werden sie schon überlegt handeln.

Zum Dritten halte aber auch ich selbst es für besser, den Jungen aus der Familie zu entfernen und das Mädchen dort zu belassen, vorausgesetzt die Familie wird beraten und betreut.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

09.09.2008 18:07
#50 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
Ist ja krank das arme Ding in dieser Familie
lassen zu wollen. Die muss da raus - dringend!!!
Und der Jugendamtmitarbeiter muss sofort angezeigt werden.


Da bist du dir ganz sicher?
Ich nicht.
Zum Einen kennen die viel mehr Details als wir,


Das denkst und hoffst du -aber vielleicht ists grade umgekehrt ! Ich demke die können nicht mal ihre eigenen Hosen anziehen !
Zitat von Bruder Spaghettus

zum Enderen wissen sie, das bereits Aufmerksamkeit da ist. Ich denke, da werden sie schon überlegt handeln.


Schmarrn !!!
Zitat von Bruder Spaghettus

Zum Dritten halte aber auch ich selbst es für besser, den Jungen aus der Familie zu entfernen und das Mädchen dort zu belassen, vorausgesetzt die Familie wird beraten und betreut.

Dann ist Er nach einer Luxuskreuzfahrtstherapie in sechs Wochen wieder da und Rächt sich an der ganzen Familie .
Wie gesagt nehme ich bei der Einschätzung dieses Falles, auf die aus meinem Umkreis mir persönlich bekannten, entfernt ähnlich gelagerten Fälle Bedacht !
Drum schliesse ich mich der Meinung der Buddhistin an !


euer ergebener

Regens Küchl

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Japan
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz