Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 2.338 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2008 18:55
#51 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Welche Ahnung hast du denn von solchen Angelegenheiten?
Ich meine natürlich, außer dass du immer sicher bist, deine Meinung ist unfehlbar und unter allen Umständen die einzig richtige.

Vielleicht sollte ich jetzt dich wegen grober Beleidigung von Amtsmitarbeitern anzeigen?

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.09.2008 19:02
#52 RE: Selbstmordattentäter Antworten
Hi, BS.

Ich verstehe deinen Grundgedanken nur bin ich da nicht ganz deiner Meinug.

Das Mädchen hat in ihrem Zustand nichts in einer Familie zu suchen in dem es vom alkoholabhängigem Vater zudem gezüchtigt wird. Von Misshandlung darf man ja nicht sprechen denn der Vater verletzt das Mädchen bei seinen schlägen nicht körperlich

Dieser Gewaltaspekt ist dem Jugendamt noch wesentlich länger bekannt als die Vergewaltigung und Misshandlungen durch den Bruder.

Meiner Meinung nach gehören alle Kinder aus der Familie genommen. Aber wie das im Leben so ist, meine Meinung und die jedes anderen schockierten Mitbürgers interessiert die Behörden nicht....

Edit: Die Mutter ist auch nicht gerade ein pädagogisch wertvolles Paradebeispiel.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.09.2008 21:11
#53 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Ich verstehe Dich auch, Bruder Spaghettus. Du hast auch eine Menge Ahnung von der Materie.
Aber die Eltern sind einerseits Alkoholkrank und andererseits dumm, wie ein Stück Alditoast.

Ob man da noch helfen kann - da bin ich mir nicht so sicher wie Du.

Wenn man jetzt diese Kinder aus der Familie nimmt kann noch was draus werden. Die lernen
doch dort nur, wie man den Tag vertrödelt und trotzdem Geld bekommt. Tolle zukünftige
Versager werden aus den Kindern gemacht.

Ist meine Meinung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2008 21:42
#54 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Jeder darf seine Meinung haben.
Nur sollte jeder nicht gleich absolut urteilen, wenn andere anderer Meinung sind.

Von den Eltern ist bisher, wenn ich mum richtig verstanden habe, nur der Vater alkoholkrank.
Ob sie dumm sind, weiß ich nicht. Aber selbst wenn.

Krankheit und Dummheit dürfen nie ein Grund werden, Eltern ihre Kinder wegzunehmen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

10.09.2008 07:57
#55 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Auch Dummheit ist relativ. Vielleicht sind manche nicht so gebildet, mangels schulischer Möglichkeiten, haben aber eine hohe 'emotionale' Bildung, sind also mit dem Herzen bei der Sache (was sicherlich in diesem Fall nicht so ist), aber ein Intelligenzquotient sollte nicht der Maßstab für Elternschaft sein.
Schlussendlich ist nicht gesagt, dass jemand, der die Relativitätstheorie lupenrein erklären kann, auch seinen Kindern was gutes mit auf den Weg gibt.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.09.2008 09:58
#56 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Natürlich ist Dummheit relativ, und ein hoher - oder niedriger - IQ kein Maßstab für verantwortliche Elternschaft.
Aber ein wenig kann man sich aus den vorliegenden Tatsachen doch ein Bild machen. Der Vater ist Alkoholiker, der
14jährige Sohn vergewaltigt seine sechsjährige Schwester und prügelt sie halbtot. Die Mutter macht keine Meldung,
zieht keinen Arzt hinzu, hält das Kind nur eine Woche lang zuhause fest, bis die ärgsten Verletzungen nicht mehr
so auffallen, bringt sie dann in den Kindergarten und erzählt die Geschichte dort, als ob es das Natürlichste von
der Welt wäre - also mir scheinen Zweifel an der Erziehungskompetenz doch nicht ganz aus der Luft gegriffen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.09.2008 10:11
#57 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Na also Dummheit kann natürlich kein Maßstab sein. Es gibt ne Menge Kinder allein in unserem Kiga, die, durch die (subjektiv Betrachtete) Dummheit ihrer Eltern, wirklich auffällig bis hin zu richtig Verhaltensgestört sind. Da wird auf die Kinder eingeschlagen was das Zeug hält. Um der Erziehung Willens selbstverständlich. Diese Kinder kennen nur das man sich mit Fäusten durchsetzen muss und tun dies selbstredend wann und wo immer es sich anbietet. Alles bekannt aber tun kann man da nicht viel. Gespräche führen, Hilfe anbieten und hoffen das es angenommen wird und vielleicht sogar was bewirkt. Das ist leider aber selten der Fall.

Bei dem ``armen`` Mädchen zuhause sieht es wirklich schlimm aus, die waren schon vorher Dauergast in allen möglichen Gesprächs-, Therapie- und Fördermaßnahmen. Alles wurde irgendwann immer von den Eltern aus abgebrochen.

Als ich sagte die Mutter ist Dumm, meinte ich das weniger auf ihren Intelligenzqotienten bezogen. Sondern darauf das sie die Gewaltsituation zu Hause als normal, in Ordnung und nicht veränderungsbedürftig erachtet. Auch die Vergewaltigung durch den Bruder war in ihren Augen ``eine Sache die Jungs schon mal machen``... ``Schade für meine Tochter``... ``sie wird drüber wegkommen``

Obwohl sie von der Tat wussten haben sie das Mädchen weiterhin manchmal auch über Nacht mit dem Bruder allein in der Wohnung gelassen.

Sie haut den Kindern auch ``nen Arschvoll`` wenn die nicht tun was sie will.

Die Kinder kommen manchmal wochenlang völlig ungewaschen in den Kiga, die stinken bis zum Himmel nach Urin ud weiss der Henker was noch allem. Das die mal n Frühstücksbrot mitbekommen grenzt schon fast an ein Wunder. Meist bekommen sie vom Kindergarten was aus der Mitarbeiterküche zu essen.

Also ohne jetzt jedes Detail auszubreiten sollte doch wohl zu ersehen sein, das es sich hierbei wirklich um einen Fall handelt in den sofortiges Eingreifen von Nöten ist.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2008 10:37
#58 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Das sind jetzt Einzelheiten, nach denen man wirklich schließen könnte, es wäre besser der Familie alle Kinder zu entziehen.
Immer noch finde ich es falsch, das als das absolut einzig Richtige zu sehen.

Wenn es aber, wie du schreibst, in diesem katholischen Kindergarten bei vielen Eltern tatsächlich eher robust zu geht, ist das Thema vielleicht doch bei christliche Kultur und Politik besser aufgehoben. Es gibt ja in der Bibel genug Hinweise, wie man mit widerspenstigen Sprößlingen umzugehen hat.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.09.2008 14:29
#59 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Ich komme gerade vom Kiga. Die kleine tut mir wirklich in der Seele Leid.

Aber hier muss ich einfach mal anmerken das sie wirklich tapfer ist. Ich würde nicht sagen das drüber weg ist aber sie fängt an wieder auf ihre Umwelt zu reagieren. Als ich in der Küche sass und den kleinen stillte kam sie dazu und hat sich ganz herzerweichend über das Baby gefreut und mir erzählt das sie auch mal ein süßes kleines Baby war.

Es war schwierig dabei nicht dauernd auf ihre Brandwunden zu schauen die bis an den Hals reichen. Das sind wirklich tiefe Verbennungen die selbst jetzt noch nicht richtig verheilt sind.

Sie hat meiner Tochter versucht bei den Schuhen zu helfen und dabei (weil sie ja deutlich kräftiger ist) den reissverschluss beim hochziehen abgerissen. Sie ist sofort total panisch und ängstlich geworden und könnte nur mit Mühe überzeugt werden das das keine schlimme Sache ist.

Bei der Mutter, die ich heute noch traf, muss ich allerdings noch mal was revidieren. Ich glaube das ihr Hauptproblem ist das sie geistig nicht richtig entwickelt ist. Bei Kindern würde man sagen in der Entwicklung zurück geblieben. Wie man das bei Erwachsenen nennt weiss ich nicht. Also ich meine nicht dumm, sondern geistig ``anders`` als normal. Also kann sie mit der Situation glaub ich aus natürlichen Gründen nicht Umgehen.

Auch wenn es komisch klingt, ich bin doch froh das sie im Moment noch hier ist. Weil sie so besser psychologisch betreut wird. Die Familie bringt sie täglich in den Kiga und so kann man ihr wenigstens helfen. Das Jugendamt scheint auch genau diese Strategie hier zu bevorzugen. Sie aus der Familie nehmen hätte zu folge das sie auch aus dem Kiga müsste und somit auch das einzige ihr Sicherheit bietende Umfeld auch noch verlieren würde. Dies würde ein zusätzliches Trauma verursachen und wäre dem Kind wirklich nicht dienlich. Zumal sie gerade einen deutlichen Schritt gemacht hat. Mal schauen was jetzt daraus wird.

Hauptsache der Junge verschwindet bald und hoffentlich kriegt das Amt es hin hier mal ernsthaft was in der Familie zu ändern. Ne kleine Hofnung habe ich allerdings das man sie eventuell in einer PF vor Ort unterbringen kann.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.09.2008 15:07
#60 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Hallo Mum,

das ist ja echt erstaunlich, wie sich die Kleine hält - da sind wohl Selbstheilungskräfte am Werk
die wir uns gar nicht vorstellen können. Leider kann man sich auf die nicht immer verlassen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.09.2008 19:04
#61 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Ich drück der Kleinen die Daumen für eine gute und liebevolle
PF.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

17.09.2008 19:40
#62 RE: Selbstmordattentäter Antworten

a never ending Story:

Gestern war die Anhörungsverhandlung. Der Junge (übriegends noch nicht ganz 14, also 13 und nicht strafmündig) wurde in eine betreute Wohngruppe überstellt. Ins Heim kommt er nicht, da war er schon mal und hat andere Heimkinder vergewaltigt .

Das Mädel ist immer noch zu Hause und ich bete zu Gott das sie nur so schnell wie nur irgend möglich da raus geholt wird. Denn heute:

Kam die Mutter in den Kiga und heulte bei der Leiterin das man ihr den armen Jungen weg genommen hat und das die Tochter(6) selber schuld wäre das ihr Bruder sie vergewaltigt hat und die kleine ist überhaupt an allem Schuld besonders daran das ihr Junge jetzt weg ist!

Ich kann echt nicht mehr, nicht ma das ganze Drama aufschreiben.

Ein Mitarbeiterin erzählte mir heute das sie die kleine nur knapp vor der Mutter retten konnte. Die hat die Lütte vor der Kigatüre so heftig verprügelt das sie um Hilfe schrie als ginge es um ihr Leben.....

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.09.2008 19:58
#63 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Kann ja wohl nicht wahr sein... da fehlen einem echt die Worte...

Tickt die Alte noch sauber? Ihr armes Bübele aber das böse Mädel...

Ist echt zum kotzen diese Geschichte und ich darf nicht drüber
nachdenken, sonst fahr ich mal nach Tippesdorf, um der Alten mal
bescheid zu stossen. Das aber dann kräftig!!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.09.2008 20:13
#64 RE: Selbstmordattentäter Antworten

In Antwort auf:
Ein Mitarbeiterin erzählte mir heute das sie die kleine nur knapp vor der Mutter retten konnte. Die hat die Lütte vor der Kigatüre so heftig verprügelt das sie um Hilfe schrie als ginge es um ihr Leben.....
Na, man kann nur hoffen dass jetzt bald mal das Jugendamt in die Gänge kommt, sonst sollte man die Geschichte wirklich publik machen...
Da war doch gestern ein Film im TV irgendwo, über ein Jugendamt und wie sehr die sich doch um die Kinder kümmern...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.09.2008 21:27
#65 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Ja, qilin - wenn es sich um kleine und niedliche Babys handelt. Die kann
man fein zur Adoption gebrauchen.

Hört sich zwar übel an, aber wenigstens wird die Lütte nicht mehr vergewaltigt.
Ist echt schon ein Fortschritt und in der Kiga hat sie es wenigstens gut und
da wird sie ein wenig entschädigt, für den restlichen Scheiss, den sie durchmachen
muss.

Ich würde diese Geschichte gerne publik machen - und die anderen vielen Geschichten
auch...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

18.09.2008 07:47
#66 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Also das ist alles schon grausam genug aber als ich hörte das der Junge bereits mehrfach vergewaltigt hat und dennoch weder therapiert noch bestraft, sondern aus dem Heim nach Hause entlassen wurde. Boah da krieg ich echt zuviel, der geht mit unseren Kindern zur Schule und keiner hat das gewusst. Und komm mir jetzt ja keiner mit der Zukunft des Jungen. Was ist mir der Zukunft der ganzen Mädels die der sich dauernd greift..

Das Jugendamt hält jetzt den Dienstweg ein, Ausnahmslos. Und auch wenn es wegen dem Mädel erstmal schwer zu verstehen ist, halte ich das nun auch für das ALLERBESTE was man machen kann. Nicht das eines der Kinder noch zurück zu den Eltern muss weil es irgendeinen Verfahrensfehler gab. (Es sind insgesamt sogar 5 Kinder, ich dachte es wären nur 3 aber es sind 5 Kinder betroffen!)

Die Zustände die da ans Licht kommen sind so heftig, das muss man alles erstmal als Beweislast zusammen sammeln und ich sag euch die Kette ist schon jetzt erschreckend lang.

Der Junge übriegends auch in der Anhörungsverhandlung vom Richter verhört: Keine Reue völlig unbeeindruckt und kaltschnäuzig hat er seine Taten geschildert. Wenigstens haben sie ihn dnach sofort einkassiert und nicht mehr nach draussen gelassen. Aber lange wird das wohl nicht anhalten, da er ja nicht strafmündig ist.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2008 08:39
#67 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Zur Therapie in eine geschlossene Anstalt wäre keine Strafe, sondern Behandlung.
Vielleicht gehts ja so.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

18.09.2008 17:30
#68 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Ja, schön wärs aber ´´betreute Wohngruppe´´ hört sich nicht gerade nach geschlossener Anstaltstherapie an

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

18.09.2008 17:34
#69 RE: Selbstmordattentäter Antworten
öhm tao ho ohne die zustimmung der leiblichen eltern geht keine adoption. wenn sie tot sind vielleicht aber nicht wegen mißhandlung oder vernachlässigung.

Man kann denen sorge- oder aufenthaltsbestimmungsrecht enziehen aber sie nicht zur adoption zwingen.
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

18.09.2008 18:41
#70 RE: Selbstmordattentäter Antworten

In Antwort auf:
Das Jugendamt hält jetzt den Dienstweg ein, Ausnahmslos.

"Wir versprechen für diesen akuten Notfall langsame und bürokratische Hilfe.
Und für den Fall, daß das Kind schon tot sein sollte, bevor wir mit dem
Griffelspitzen fertig sind, haben wir selbstverständlich sofort die Telefonnummer
eines geeigneten Bestattungsunternehmens parat.
Alles kein Problem. Lang lebe der Dienstweg!

*kübelvollkotzundgeh*

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.09.2008 19:07
#71 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Wenn das Sorgerecht erst mal entzogen ist kommt schnell die Adoption.
Glaub mir - ist wirklich so. Ich hab erst neulich einen solchen Fall
in der Zeitung gelesen, wo einer Frau das Neugeborene noch im Krankenhaus
weggenommen wurde und direkt zur Adoption freigegeben werden soll.

Du hast übrigens ne PN, Liebes.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2008 19:47
#72 RE: Selbstmordattentäter Antworten

In Antwort auf:
*kübelvollkotzundgeh*


Ich kann da mum´s Erklärung schon irgendwie nachvollziehen:
In Antwort auf:
Und auch wenn es wegen dem Mädel erstmal schwer zu verstehen ist, halte ich das nun auch für das ALLERBESTE was man machen kann. Nicht das eines der Kinder noch zurück zu den Eltern muss weil es irgendeinen Verfahrensfehler gab.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.09.2008 20:23
#73 RE: Selbstmordattentäter Antworten

Da stimme ich Dir zu, Bruder Spaghettus. Ist besser jetzt vorsichtig zu sein,
um dann dem Kind effektiv jhelfen zu können.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

18.09.2008 21:19
#74 RE: Selbstmordattentäter Antworten

In Antwort auf:
Ich kann da mum´s Erklärung schon irgendwie nachvollziehen:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Und auch wenn es wegen dem Mädel erstmal schwer zu verstehen ist, halte ich das nun auch für das ALLERBESTE was man machen kann. Nicht das eines der Kinder noch zurück zu den Eltern muss weil es irgendeinen Verfahrensfehler gab.


aber:

In Antwort auf:
Das Mädel ist immer noch zu Hause und ich bete zu Gott das sie nur so schnell wie nur irgend möglich da raus geholt wird. Denn heute:

Kam die Mutter in den Kiga und heulte bei der Leiterin das man ihr den armen Jungen weg genommen hat und das die Tochter(6) selber schuld wäre das ihr Bruder sie vergewaltigt hat und die kleine ist überhaupt an allem Schuld besonders daran das ihr Junge jetzt weg ist!
................
Die Zustände die da ans Licht kommen sind so heftig, das muss man alles erstmal als Beweislast zusammen sammeln und ich sag euch die Kette ist schon jetzt erschreckend lang.
................
Das Mädchen hat in ihrem Zustand nichts in einer Familie zu suchen in dem es vom alkoholabhängigem Vater zudem gezüchtigt wird. Von Misshandlung darf man ja nicht sprechen denn der Vater verletzt das Mädchen bei seinen schlägen nicht körperlich
...............
die Fotos der Wunden sind bereits der Amtsärztin übermittelt, Strafanzeige ist auch erfolgt. Offiziell darf jetzt nur noch das Jugendamt tätig werden.

Nach dem heutigen Dienstgespräch zur Folge, soll nach aussen nicht mehr über den Fall gesprochen werden

Ob dieses Verfaren dem Mädchen wirklich dienlich ist, wage ich an dieser Stelle wiederholt heftigst zu bezweifeln.


Also, abwarten und Tee trinken.
Vielleicht löst sich das Problem ja von allein.

Grüsse
Till

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

19.09.2008 08:18
#75 RE: Selbstmordattentäter Antworten
Hallo Eulenspiegel,

nicht abwarten und Tee trinken. Wenn hier ein Verfahrensfehler auftaucht kommt die
Kleine schnell wieder zu dieser Familie zurück. Also heisst es vorsichtig sein und
schauen, dass das nicht passieren kann.

Auch wenn es sich krank anhört und schwer nachvollziehbar ist, so ist es dennoch ein
Fortschritt, dass der Junge endlich weg ist und die Kleine nicht mehr vergewaltigt
wird.

Es sind schon die Dinge in die Wege geleitet und zum Glück ist die Kleine ja in der
Kiga, wo sie in Sicherheit ist, wenn es auch nur tagsüber der Fall ist.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Japan
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz