Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.158 mal aufgerufen
 Islam
tom Offline



Beiträge: 35

01.10.2008 16:49
Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

'... während ihr ihn überheblich leugnet; seid ihr dann nicht äußerst
ungerecht?'

Ein Versuch, der Beweisführung des erhabenen Korans nachzugehen

Vorwort/Kurzbeschreibung des Buches:
Die Ausmaße des Verkennens der Wahrheit durch den Menschen, die Gott (Allah) im heiligen Koran mit den Worten 'Er (Allah) hat die Himmel und Erde in Wahrheit erschaffen' zu Tage bringt sind verheerend. Diese Wahrheit, die in ihrem Kern das Anrecht Allahs an der Schöpfung verkörpert, gebührt ausschließlich die volle Achtung und den Gehorsam des Menschen.
Das vorliegende Werk analysiert den Begriff 'Wahrheit' in ihrer Bedeutung gemäß dem Koran, um damit die mit ihr eng verflochtenen allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten in der Schöpfung zum Vorschein zu bringen.
Das Ergebnis dieser Betrachtung, die aus einer objektiven Beweisführung hervorgeht, zeigt die unausweichliche Zwangslage in der sich der Mensch befindet, der die Wahrheit zu verkennen versucht:
Er selbst nämlich mit der Innschrift 'Es gibt keinen Gott außer Allah', die er in seinem Wesen trägt, ist in aller Deutlichkeit das Indiz dafür!

Vorwort:
Die in diesem Buch angewandte Beweistechnik und die Art der Beweisführung wurden so konzipiert und strukturiert, dass jedermann, ob religiös oder nicht-religiös, angesprochen und eingeschlossen wird.
Sie zielt somit darauf ab, den Mensch selbst als Wesen, ganzgleich welche Herkunft und Ideologie er vertritt, auf objektive Weise in Betracht zu ziehen.
Die eingesetzten Mittel hierfür sind Koranverse, die entsprechend der Absicht des Autors das Innere des Wesens – Mensch - ergründen.
Der Autor hat höchsten Wert darauf gelegt Subjektivität bei der Auswahl der Mittel zu vermeiden und bewusst solche Verse heranzuziehen, die den reinen Menschen als Individuum und Wesen in all seiner Mannigfaltigkeit in den Vordergrund stellen, was
bei neutraler Betrachtung deutlich zu erkennen ist.


Download Möglichkeit:

Buch - Download


Für Gespräche und Diskussionen mit mir über die Thematik aus dem Buch:

Meine Kontaktdaten:

ICQ: 489909389

MSN-Messenger: wahrheitvsluege@hotmail.de

Weshalb ich nicht in Foren darüber schreibe habe ich hier begründet:

Wahrheit-Lüge kleine Diskussion

Freue mich auf jede Mail, welche die Vorbedingung, die ich ebenfalls hier gestellt habe, berücksichtigt und einhält.

Gruß
tom

-------------------------------------------------


maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 17:18
#2 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Na dann können wir gleich mal den Dialog aus dem anderen Forum hier hin kopieren, spart viel Zeit.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.10.2008 17:53
#3 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten
Wie dort schon erwähnt, hatten wir das hier ja auch schon mal...
Und geändert hat sich ja nix seither - oder

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 19:00
#4 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Äh . . . Ist dieser Tom eine Art Angelo Mit Turban ?


euer ergebener

Regens küchl

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 19:10
#5 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Zitat von Regens Küchl
Äh . . . Ist dieser Tom eine Art Angelo Mit Turban ?


Jetzt biste schon ganz heiß und stehst in den Startlöchern, oder....?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.850

01.10.2008 19:11
#6  Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten
In Antwort auf:
Freue mich auf jede Mail, welche die Vorbedingung, die ich ebenfalls hier gestellt habe, berücksichtigt und einhält.
Lieber Tom, die Forumsregeln, die es einzuhalten gilt, haben wir schon aufgestellt! Nur die gelten. Kannst du gerne nachlesen. => http://www.religionsforum-wogeheichhin.de/f29-Forum.html

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 19:30
#7 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

In Antwort auf:
und folglich auch der Beweisführung des Autors, die zu der Ausfahrt führt, nicht folgen kannst.


Wenn man dem Dialog im Link aufmerksam folgt, ist die Haltung von Tom durch Mission geprägt. Und folgt man den, vom Autor wahrscheinlich vorrausgesetzten, Schlussfogerungen nicht, befindet man sich im 'Stau' .
Sehr erkenntnisreich.
Ich habe mir das jetzt mal ausgedruckt und werde sehen, ob ich 's übers lange Wochenende durch kriege.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 20:16
#8 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

WARUM möchtest du denn über den INHALT besagten Buches diskutieren, Tom ?

Was ist der ANLASS dass du das möchtest ?


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.10.2008 21:07
#9 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

In Antwort auf:
WARUM möchtest du denn über den INHALT besagten Buches diskutieren, Tom ?

Ganz einfach: Solange die Nichtexistenz von Allah nicht bewiesen ist, haben wir
alle Allah als existent anzusehen.

Richtig, Tom?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.10.2008 21:28
#10 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten
Das Ganze dürfte sowieso bei einer Vorankündigung bleiben, weil Tom ja betont, dass er nicht im Forum,
sondern nur im Chat diskutieren will - sonst müsste er sich ja mit so voreingenommenen und unneutralen
Typen wie mir auseinandersetzen. Und ich habe wenig Lust, mich zu einem Chat 'einladen' zu lassen,
bei dem ich gleich mit Vorbedingungen konfrontiert bin, die nicht mal konkret ausgesprochen werden...
Soviel zu objektiv, neutral und vorbehaltlos

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 22:53
#11 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

OK - Ich bin jetzt gerade damit fertig geworden Toms alten Thread (8 Seiten) hier im Forum in einem Satz gründlich durchzulesen.

Muss aber sagen es entbehrt nicht einer gewissen Originalität den "Heiligen Koran" und dessen Botschaft mit einem weiteren "Heiligen Buch" Beweisen zu wollen. "Weiteres Heiliges Buch" weil dieses ja als unfehlbare Beweisführung verlangt akzeptiert zu werden. Diese Verschachtelung finde Ich ganz Putzig.

Dass die Gesetzsprechung der guten alten Römer einen minderwertigen Arabischen Stammesgott (Allah) erhöhen soll ist auch ganz reizend unlogisch ausgedacht!

Aus einem bestimmten Grund hätte ich aber doch auf meine obige Frage gern eine Antwort von Tom persönlich!


euer ergebener

Regens Küchl

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

02.10.2008 10:02
#12 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Eigentlich wollte ich mich ja diesem Thema enthalten ..aber irgendwie schaffe ich es nicht

Aus meinem Verständnis heraus liegt es ja jedem frei an was ein Mensch glaubt.
Wenn jemand Allah als seinen G"tt anbetet und sich dem Islam unterwirft...dann ist es seine Sache.
Sobald er mit seiner Meinung an die Öffentlichkeit geht, ist es legitim die Lehre des Islam zu hinterfragen
und wenn nötig offensichtlich falsche Aussagen un Unwahrheiten Offenzulegen.
Und derer gibt es im Islam Zuhauf.
Der Islam steht heute auf einer Stufe den das Judentum schon vor über 3000 Jahren hinter sich gelassen hat.
Zugegebener Maßen haben beide Religionen ähnliche Wurzeln, aber während sich das Judentum ständig weiter entwickelte
(ohne seine Wurzeln zu verlieren) herrscht beim Islam seit mindestens 1000 Jahren ein Klima der Stagnation.
In keinem Bereich treten Muslime durch etwas positives hervor, während man fast täglich negative Schlagzeilen liest.
Aber warum ist das so?
Um es mal ein wenig zu beschreiben:
Der Islam kann nur in einer rein Islamischen Umgebung einigermaßen "Funktionieren"
Wenn man ausschliesslich von muslimen umgeben sit dann ist das eine ständige Gegenseitige Kontrolle
ob der Glaubensbruder (oder Schwester ) sich dem Quran konform verhält.
Eine Muslimische Frau würde sich in ihr Schicksal ergeben und den Mann den der Herr Papa für sie
aussucht (meist ein Cousin oder Onkel) heiraten und fleissig ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen.
Die Männer würden brav ihre täglichen Gebete verrichten und in die Moschee gehen, usw.
Aber leider ist ja die Welt nicht voller Muslime. Und sogar in abgeschiedenen Gegenden kann sich der
Durchschnittsmuslim nicht den Errungenschaften der Moderne entziehen.
Auf der einen Seite hassen sie die westliche Kultur wie die Pest, aber deren Vorzüge möchten sie dennoch nicht missen.
Aber leider sind so ziemlich alle Errungenschaften der Moderne von "Nichtmuslimen" erdacht worden.
Das ist ja nicht verwunderlich, da der Islam ja das Eigenständige Denken quasi Untersagt.
Der Beitrag der Muslime zu unserer Kultur hier in Deutschland liegt ja in erster Linie in Dönerläden und
Gemüsegeschäften und dubiosen Import-Export Geschäften und Autohändlern wo schrottreife Autos Ahnungslosen
Leuten verkauft werden. Mehr ist da nicht am Horizont auszumachen.....

Wären diese Leute nicht hier..wäre es auch kein Verlust.


Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.10.2008 15:24
#13 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Ja - Bravo ! Du hast ganz recht !

Aber eine Frage : Sehe Ich das richtig dass Tom selber dieses Buch geschrieben hat ?

Wenn das so ist, versucht sich Tom nämlich selber als Unfehlbar(er Autor) zu sehen und diese Sicht allen aufzudrängen !


euer ergebener

Regens Küchl

qilin Offline




Beiträge: 3.552

02.10.2008 16:57
#14 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Also ich hab's auch schon vermutet... Aber Unfehlbarkeitsanspruch sehe ich weniger darin
als den Anspruch jedes Autors, nachvollziehbar und stringent zu argumentieren (auch wenn
er's IMHO nicht wirklich tut... )

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.10.2008 19:25
#15 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Mmh - Ich hab mir wie gesagt eure beiden hier oben verlinkten Disskussionsthreads ganz durchgelesen. Tom fordert wohl von vornherein sein Buch Inhaltlich unkritisch und absolut als Wahr anzuerkennen = Unfehlbarkeitsanspruch(des Buchinhaltes). Das ist lächerlich und unnormal.

Hat das Buch aber nicht Er selber geschrieben, dann wirkt solche Forderung nicht ganz so lächerlich.
Mir aber scheint Er nennt sich selber(Der Autor) in der dritten Person um ebensolches vorzutäuschen. Oder Warum hat der Autor keinen Namen ?

Und mit meiner Frage WARUM er über DAS BUCH diskutieren wolle, hatte Ich vor die Sache anders anzugehen.

Es wäre Interessant gewesen ob seinr Antwort einen Missionswillen ausgedrückt hätte !

Ist Tom (so ähnlich wie Angelo) auf noch weiteren Foren mit seinem Buch unterwegs ?

Interessant aber ist auch dass selbst auf "turntoislam" ihm KEINER geantwortet hat !


euer ergebener

Regens Küchl

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 20:45
#16 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Zitat von maleachi 89
In Antwort auf:
und folglich auch der Beweisführung des Autors, die zu der Ausfahrt führt, nicht folgen kannst.

Wenn man dem Dialog im Link aufmerksam folgt, ist die Haltung von Tom durch Mission geprägt. Und folgt man den, vom Autor wahrscheinlich vorrausgesetzten, Schlussfogerungen nicht, befindet man sich im 'Stau' .
Sehr erkenntnisreich.
Ich habe mir das jetzt mal ausgedruckt und werde sehen, ob ich 's übers lange Wochenende durch kriege.

Hast du es jetzt durchgelesen ? Wie ist dein Urteil über das Buch von Tom ? Irgendwelche Besonderheiten ?


euer ergebener

Regens Küchl

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 21:33
#17 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten
In Antwort auf:

Hast du es jetzt durchgelesen ? Wie ist dein Urteil über das Buch von Tom ? Irgendwelche Besonderheiten ?


Ich will ehrlich sein, ich hab's nicht ganz bis zum Ende geschafft, aber das, was ich gelesen habe, hat bei mir mehr Verwirrung als alles andere hinterlassen.
Wenn ich Sätze lese, wie
Zitat von Salih Öztürk
Wird auf einer Behauptung hartnäckig bestanden, zu der der Beweis, welcher sowohl
die Begründetheit als auch die Legitimität der Behauptung offen darlegt, fehlt und es
zudem durchaus bekannt ist, dass der erwartete Beweis stets ausbleiben wird, so ist
eine solche Behauptung moralisch gesehen nicht legitim und daher mit einer Lüge
gleichzusetzen.
oder <blockquote><font size="1">Zitat von Salih Öztürk
Ausgehend von der Bedeutung des Leugnens, wie sie unter Kapitel 4.1 dargelegt
worden ist, zeugt in diesem Sinne aus jeder Form des Leugnens, das stets die Lüge
(nicht beweisbare auf die Rechte Allahs abzielende Behauptung) als Grundlage hat,
ein Bekennen zur „Lüge“; das vergängliche Gegenpol zur ewigen Wahrheit [39.5] in
der Schöpfung Allahs[/quote]
lese, habe ich mich dann ausgeklingt....kam mir dann doch wie Zeitverschwendung vor.
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 23:51
#18 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Ausser man kann darüber schmunzeln. Ein Unikativ abstruser Missionsversuch - Und dadurch Höchst Originell.
Vielleicht lese Ich es mal. Es hat sehr starken Unterhaltungswert.
Schade dass Tom hier nicht mehr diskutieren mag. Der böse qilin hat ihn verschreckt.


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.10.2008 07:28
#19 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Tom wollte offensichtlich nicht diskutieren. Er weist in jedem Forum,
in dem er das Buch verlinkt hat drauf hingewiesen, dass er nur bereit
ist im ICQ zu "diskutieren".

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

14.10.2008 18:45
#20 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Im den 2 obig verlinkten Threads hat Er ja bis zu 8 Seiten lang mit qilin und anderen diskutiert. Ich hab das alles durchgelesen. Besonders faszinierend fand Ich wie sich Allah selbst in die Diskussion einschaltete, indem Er auf wundersame Weise sich des Accounts des Users kereng bemächtigte :

"Wir Allah, haben Uns kerengs Account geliehen, um diesen Beitrag zu schreiben.

Einer Gegenbehauptung wie etwa `Dieser Beitrag ist nicht von Allah` kommt die Bedeutung zu, dass Wir, Allah, mit Unserer Behauptung im Unrecht liegen. Das aber setzt eine vorherige `Lüge` Allahs voraus, was nie behauptet werden darf.

Will tom denn nicht über diesen Beitrag nachsinnen? Wäre er von einem andern als Allah, würde er gewiß manchen Widerspruch darin finden."
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...-Leugnen-3.html

Das ist meines Wissens das einzigemal gewesen dass sich in diesem Forum ein richtiger Gott selbst an einer Diskussion beteiligt hat! Atheisten wurden bei dieser Gelegenheit Lügen gestraft. Allerdings hat tom selber leider die Göttlichkeit dieser Posts nicht anerkennen wollen.

Alles in allem scheint tom erkannt zu haben, dass Er in der Diskussion ein bisschen auf die Nase gefallen ist.

das sehe Ich als den Grund warum Er jetzt Regeln festsetzen, und ausserdem nur im Chat diskutieren mag. Ich denke Er hofft im Chat den Kontrahenten mit seinen rhetorischen Kniffen u.s.w. besser niederreden zu können. Falls nicht, und tom wäre wieder der gelackmeierte hatts wenigstens keiner gesehen. nichts fürchtet ein Missionar so sehr als mit seiner Mission ö f f e n t l l i c h auszurutschen, denn dann wird sie zur Anti-Mission!

Ich hätte es als Reizvolle Rätselnuss betrachtet tom innerhalb seiner Regeln Paroli zu bieten. Aber nur im Forum. Im Chat mag ich das nicht. Sonst schaltet sich wieder Allah persönlich ein, und keiner glaubt uns weils keiner gesehen hat.

@ Also tom, wenn du Hier im Forum diskutieren willst hätte Ich für mein Teil Nichts gegen Einhaltung Deiner Regeln. Immerhin haben wir es deinem Thread zu verdanken dass ein richtiger (sogar abrahamitischer) Gott bei uns vorbeigeschaut hat!


euer ergebener

Regens Küchl

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

15.10.2008 08:35
#21 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten
Leute ...lasst doch bitte den Abraham aus dem Spiel.
Dass sich die ganzen Muslime auf Abraham berufen, nur weil er mit einer
Ägyptischen Schikse gepoppt hat und sie ihm einen unehelichen Bastard Namens Ismael
angedreht hat, ist für mich kein Stichhaltiger Grund diesen Fehltritt dahin gehend
Auszuschlachten und sich ständig auf ihn zu berufen.

Man sollte mal der Sache nachgehen ob diese Magd Hagar dem jüdischen Glauben angehörte.
Zweitens muss festgestllt werden ob sie bereits mit einem anderen Mann verheiratet
war als sie die Beziehung zu Abraham einging.
Falls dem so ist wäre Ismael ein Mamser und durfte keine rechtliche Ehe mit einer
ehelich geborenen Jüdin eingehen und musste daher den Stamm verlassen.
Wir sehen ..so herum wird ein Schuh draus.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.10.2008 09:48
#22 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

Ob Hagar Jüdin war kann ich sicher nicht sagen. Aber ich weiss zumindest,
dass sie definitiv nicht mit Abraham oder einem anderen Mann verheiratet
war, denn in der Bibel wird sie ja, als sie schwanger in die Wüste floh
und dort einen Mann traf, wieder zurückgeschickt. So sah es das damalige
Rechtssystem eben vor. Immerhin war Hagar die Sklavin von Sara...

Schaun wir aber mal weiter. Was wird später geschrieben? Gott sagt zu
Hagar, dass ihre Nachkommen so zahlreich sein werden, dass man sie nicht
zählen kann (nun - aus der damaligen Sichtweise sicherlich wahr). Sie
bekommt also, wie Abraham auch, eine sog. Verheissung.

Was sagt aber Paulus später einmal in den Galaterbriefen über diese
Dame? In Galater 4 finden wir die Antwort:

Zitat von Galater 4, Verse 22 - 28
Denn es steht geschrieben, dass Abraham zwei Söhne hatte: einen von der Magd, den andern von der Freien.
Und Hagar gebar einen Sohn; und Abram hiess den Sohn, den ihm Hagar gebar, Ismael. Und Sara ward schwanger und gebar Abraham einen Sohn in
seinem Alter um die Zeit, von der ihm Gott geredet hatte. Aber der von der Magd war, ist nach dem Fleisch geboren; der aber von der Freien
ist durch die Verheissung geboren. Auch nicht alle, die Abrahams Same sind, sind darum auch Kinder. Sondern "in Isaak soll dir der Same
genannt sein". Die Worte bedeuten etwas. Denn das sind zwei Testamente: eins von dem Berge Sinai, dass zur Knechtschaft gebiert, welches ist
die Hagar; So bestehet nun in der Freiheit, zu der uns Christus befreit hat, und lasset euch nicht wiederum in das knechtische Joch fangen.
Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen kindlichen Geist empfangen,
durch welchen wir rufen: Abba, lieber Vater! denn Hagar heisst in Arabien der Berg Sinai und kommt überein mit Jerusalem, das zu dieser Zeit ist
und dienstbar ist mit seinen Kindern. Aber das Jerusalem, das droben ist, das ist die Freie; die ist unser aller Mutter. Sondern ihr seid gekommen
zu dem Berge Zion und zu der Stadt des lebendigen Gottes, dem himmlischen Jerusalem, und zu einer Menge vieler tausend Engel. Und ich, Johannes,
sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabfahren, bereitet als eine geschmückte Braut ihrem Mann. Denn es steht
geschrieben: "Sei fröhlich, du Unfruchtbare, die du nicht gebierst! Und brich hervor und rufe, die du nicht schwanger bist! Denn die Einsame hat
viel mehr Kinder, denn die den Mann hat." Wir aber, liebe Brüder, sind, Isaak nach, der Verheissung Kinder. Aber gleichwie zu der Zeit, der nach
dem Fleisch geboren war, verfolgte den, der nach dem Geist geboren war, also geht es auch jetzt. Und Sara sah den Sohn Hagars, der Ägyptischen,
den sie Abraham geboren hatte, dass er ein Spötter war, Aber was spricht die Schrift? "Stoss die Magd hinaus mit ihrem Sohn; denn der Magd Sohn
soll nicht erben mit dem Sohn der Freien." So sind wir nun, liebe Brüder, nicht der Magd Kinder, sondern der Freien.



Nun, Hagar kommt da erst gut bei weg (sie bekommt ihre Freiheit und eine Verheissung) und dann
wird wieder schlecht über sie gesprochen...

Hat der Schuh Form bekommen, lieber kadesch?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

15.10.2008 11:29
#23 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten
das war eigentlich nur rethorisch gemeint
um die permanente Adaption jüdischer Erzväter und Propheten durch den Islam in
Mißkredit zu bringen

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.10.2008 12:24
#24 RE: Buch:Wahrheit & Lüge, zwei Extreme in der Schöpfung Antworten

LOL, und die Blonde hat´s endlich kapiert... Danke für´s Aufklären.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz