Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 3.352 mal aufgerufen
 Islam
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.10.2008 15:23
Frauenbeschneidung Antworten

HuHu meine Lieben..

Hoffe alles klaro bei euch.
Habe mal eine Bitte an euch, brauche dringende Hadithe von dem Scheikh Albanie u.a über die Frauen beschneidung, dass es im Islam empfohlen wird bzw.. das die Frauen sich beschneiden sollten. Habe gegoogelt leider nichts gefunden, entweder bin ich zu doof oder was weiss ich.
Also ich wäre euch sehr dankbar.

Herzimaus

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.10.2008 20:11
#2 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Ist eigentlich leicht zu googeln......

Hier ne kurze Zusammenfassung:

Zu den Gruppen, bei denen die Beschneidung weiblicher Genitalien praktiziert wird, zählen Muslime, Christen verschiedener Glaubensrichtungen, äthiopische Juden und Anhänger traditioneller Religionen.[31] Die Beschneidung geht auf vorchristliche und vorislamische Zeit zurück und wird von diesen Religionen nicht verlangt, jedoch nehmen vor allem ungebildete Gläubige zum Teil an, die Praxis sei religiös vorgeschrieben. Es gibt Religionsvertreter, die sich für die Beschneidung aussprechen, solche, die sich nicht dazu äußern und andere, die sich dagegen einsetzen.[33] Ein Aufruf der koptischen Kirche im Jahr 2001, dass die Beschneidung unchristlich sei, hat die Praxis unter den ägyptischen Kopten nahezu vollständig beendet. In Kenia ist Mungiki im Zusammenhang mit erzwungenen Beschneidungen in die Medien gekommen[34][35].

Vorkommen im Islam

Der Koran erwähnt weder die Beschneidung von Frauen noch diejenige von Männern. In der Regel wird die Genitalbeschneidung unter Berufung auf einige Hadithe im Islam religiös legitimiert, denn Hadithe – Aussprüche, die dem Propheten Mohammed zugeschrieben werden – bilden neben dem Koran die zweite Quelle des islamischen Rechts.

Das am häufigsten zitierte Hadith im Zusammenhang mit der Beschneidung von Frauen gibt eine Diskussion zwischen Mohammed und Umm Habibah (oder Umm 'Atiyyah) wieder (das Hadith der Beschneiderin) - wobei betont werden muss, dass dieser Hadith in keiner authentischen Hadithquelle der islamischen Rechtsschulen zu finden ist. Diese Frau war als Beschneiderin von Sklavinnen bekannt und gehörte zu den Frauen, die mit Mohammed immigriert waren. Nachdem er sie entdeckt hatte, fragte er sie, ob sie immer noch ihren Beruf ausübe. Sie bejahte und fügte hinzu: „unter der Bedingung, dass es nicht verboten ist und du mir nicht befiehlst, damit aufzuhören“. Mohammed erwiderte ihr:„Aber ja, es ist erlaubt. Komm näher, damit ich dich unterweisen kann: Wenn du schneidest, übertreibe nicht (la tanhaki), denn es macht das Gesicht strahlender (ashraq) und es ist angenehmer (ahza) für den Ehemann“. Nach anderen Überlieferungen sagte Mohammed: „Schneide leicht und übertreibe nicht (ashimmi wa-la tanhaki), denn das ist angenehmer (ahza) für die Frau und besser (ahab, nach Quellen abha) für den Mann“. (Andere Übersetzung: „Nimm ein wenig weg, aber zerstöre es nicht. Das ist besser für die Frau und wird vom Mann bevorzugt.“ „Die Beschneidung ist eine Sunnah für die Männer und Makrumah für die Frauen.“

Dieses Hadith wird verschieden interpretiert. Eine Ansicht besagt, dass sich das „ist besser für die Frau und wird vom Mann bevorzugt“ auf das „zerstöre nicht“ bezieht. Mohammed hätte dann mit der vorislamischen Tradition nicht brechen wollen, bevorzugte selbst aber deren Unterlassung. Eine andere Deutung geht davon aus, dass es sich um ein Makruma handelt, eine freiwillige ehrenvolle Tat, deren Unterlassung nicht bestraft wird – im Gegensatz zur Sunna, welche ein alle Muslime verbindendes Brauchtum darstellt, das eingehalten werden soll. Zu diesen Deutungen kommt hinzu, dass der Islam das Recht der Frau auf sexuelle Befriedigung, wenn sie verheiratet ist, ausdrücklich anerkennt. Die männliche Beschneidung ist jedoch im Islam unumstritten.

Von den vier sunnitischen Rechtschulen (Madhhab) befürworten zwei die Genitalbeschneidung an Frauen (Malikiten und Hanbaliten); die Schafiiten halten sie sogar für eine religiöse Pflicht. In Ländern mit schafiitischer Rechtsschule ist sie deshalb auch allgemein verbreitet. Die Hanafiten lehnen die Beschneidung von Frauen ab.[36]

Gegner der Beschneidung argumentieren mit Koranversen, welche hervorheben, dass der Mensch von Gott in seiner optimalen Form geschaffen wurde:„für diejenigen, die Gottes betend im Stehen, im Sitzen und auf der Seite liegend gedenken und über die Schöpfung der Himmel und der Erde nachdenken und sagen: "Unser Herr, Du hast all das nicht umsonst geschaffen. Gepriesen seist Du! Behüte uns vor der Strafe des Feuers!" “

– Koran 3:191

„(Gott) Der alles gut gemacht hat, was Er erschuf. Und Er begann die Schöpfung des Menschen aus Ton.“

– Koran 32:7

„Ich (Satan) werde sie (die Diener Gottes) verführen und falsche Wunschvorstellungen in ihnen erwecken, und ich werde ihnen befehlen, manchem Herdentier die Ohren einzuschlitzen und die Schöpfung Gottes zu verunstalten. Wer den Satan anstatt Gott zum Beschützer nimmt, der hat gewiss verloren.“

– Koran 4:119

Der oben zitierte Hadith gilt aber als daif, also als schwach. Dies bedeutet, der Hadith ist inhaltlich und bezüglich des Isnad unzulänglich: er hat demzufolge eine unvollständigen Isnad (Zeugenkette), einen Sammelisnad, der die Rücküberprüfung, ob der Prophet dies tatsächlich aussagte, nicht zulässt. Es war den Muslimen bereits im 2. Jh. islamischer Zeitrechnung bekannt, dass Hadithe gefälscht wurden.

Am 23. November 2006, während einer internationalen Islam-Gelehrten-Konferenz der al-Azhar-Universität Kairo, wurde beschlossen, dass die Beschneidung weiblicher Genitalien nicht mit der Lehre des Islams zu vereinbaren sei.[37][38] Bereits im Jahre 2005 hatten islamische Gelehrte in Somalia – wo die Infibulation nahezu flächendeckend praktiziert wird – eine Fatwa veröffentlicht, die sich gegen die Beschneidung an Mädchen richtet

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

09.10.2008 11:42
#3 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Danke liebe Mum1 für deine Mühe..
nur suche ich Hadithe die es klar und deutlich besagen das es zur pflicht gehören, von dem so genannten Sheikh Albanie.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.10.2008 21:40
#4 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Hallo Herzimaus,

wieso interessiert Dich dieses Thema so brennend? Vor allen Dingen erschreckt mich
bei Dir folgender Satz:

In Antwort auf:
nur suche ich Hadithe die es klar und deutlich besagen das es zur pflicht gehören, von dem so genannten Sheikh Albanie

Hackt´s noch? Die Beschneidung von Mädchen ist ein grosses Verbrechen und die Männer,
welche eine beschnittene Frau haben wollen, sollte man den *Tüt* abschneiden!!!

Was willst Du also bezwecken?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

09.10.2008 21:50
#5 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Hallo Tao-Ho...

Sag mal habe ich dir was getan oder was soll das bitte??
Habe ich irgendwo geschrieben das ich es für gutheisse oder so?
Ganz einfach wieso es mich brennend Interessiert? weil in einer Gemeinde gesagt wird NÖ GIBTS NICHT ALLES NUR ERFUNDEN was heisst hier gibts nicht!! Die Salafis oder wie sie auch heissen mögen bestreitten es und Fakt ist das es die Madhab sie es erlauben zwar nicht so wie es die meisten ländern tuen mit allem drum und dran aber sie erlauben es und ich selber finde es erschreckend.
Aber verstehen tue ich es wirklich nicht wieso du mich jetzt so blöd an machen willst?
Als hätte ich geschrieben Yuhu.. weiter so.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.10.2008 21:56
#6 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Die Sätze haben mich sehr erschreckt. Man könnte ja auch vornweg schreiben,
dass man dieses Ritual barbarisch findet. Vielleicht wäre es mir dann eher
aufgefallen.
Ausserdem bin ich jemand der gegen die Beschneidung kämpft. Da muss man mir
ein Nachfragen schon gestatten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2008 22:18
#7 RE: Frauenbeschneidung Antworten

In Antwort auf:
Hackt´s noch?

Das ist für dich Nachfragen?

Deine Empörung kommt echt und authentisch. Manchmal bringen leisere Worte aber sehr viel mehr. Wenn die dann mal den falschen treffen, wie hier, ist es dann auch weniger problematisch.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.10.2008 05:29
#8 RE: Frauenbeschneidung Antworten

In Antwort auf:
ist es dann auch weniger problematisch

Problematisch ist, dass es dieses barbarische Ritual immer noch
gibt. Wenn dann solche Sätze fallen wie:

In Antwort auf:
nur suche ich Hadithe die es klar und deutlich besagen das es zur pflicht gehören, von dem so genannten Sheikh Albanie

kommt mir die Galle hoch. Frag mal die 6.000 Mädels, denen dieses
immer noch täglich wiederfährt.

Ich bin, was dieses Thema anbelangt, sehr empfindlich. Weiss aber
jeder, der mich mittlereweile kennt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2008 08:35
#9 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Hast du noch nicht erkannt, worum es Herzimaus geht?

In ihrer Truppe wird offenbar damit argumentiert, dieser ominöse Scheich hätte in einer Hadith die Beschneidung befürwortet. Sie sucht nun halt nach Gegenargumenten. Eins davon wäre, wenn es diese Hadith gar nicht gibt oder wenn sich der genaue Wortlaut auch anders auslegen lässt.

Jedenfalls vermute ich das mal so.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.10.2008 09:26
#10 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Hallo Herzimaus,

nein es gibt nur diesen einen Hadith und der ist noch nicht mal sahih. Es ist möglich das der Sheikh von dem du sprichst eine Fatwa diesbezüglich verfasst hat. Aber Fatwas gelten nicht als Pflicht, wenn sie nicht etwas wiedergeben was nicht ausdrücklich dem Koran entnommen wurde.

Weibliche Beschneidung widerspricht dem islamischen Verständnis von der vollkommenheit der göttlichen Schöpfung und dem Recht der verheirateten Frau auf Sexualität.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

10.10.2008 12:06
#11 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Hast du noch nicht erkannt, worum es Herzimaus geht?
In ihrer Truppe wird offenbar damit argumentiert, dieser ominöse Scheich hätte in einer Hadith die Beschneidung befürwortet. Sie sucht nun halt nach Gegenargumenten. Eins davon wäre, wenn es diese Hadith gar nicht gibt oder wenn sich der genaue Wortlaut auch anders auslegen lässt.
Jedenfalls vermute ich das mal so.

Danke dir.. Genau so ist es BS.. aber leider wollen einige es nicht so verstehen.
In Antwort auf:
Ich bin, was dieses Thema anbelangt, sehr empfindlich.

Ajo.. wir Muslimische Frauen etwa nicht oder wie? Für mich ist es wichtig!!

In Antwort auf:
@Mum1
Es ist möglich das der Sheikh von dem du sprichst eine Fatwa diesbezüglich verfasst hat. Aber Fatwas gelten nicht als Pflicht, wenn sie nicht etwas wiedergeben was nicht ausdrücklich dem Koran entnommen wurde.

Genau das ist es ja.. deshalb suche ich nach Beweise und Fakten.
Danke dir.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.10.2008 13:01
#12 RE: Frauenbeschneidung Antworten

Hallo Herzimaus,

selbst wenn dieser Scheikh eine entsprechende Fatwa erlassen hätte, die Rechtsgültigkeit besässe, so würde diese nur gelten sofern dieser Sheikh noch lebt. Sollte er bereits verstorben sein, so ist die Fatwa mit ihm ``gestorben``.

Allerdings kann das was man dir weiss machen will nicht stimmen. Siehe obige Argumente von mir.

Du bist da auch gar nicht in der Bweislast, sondern derjenige der dir erzählen will das die Beschneidung eine islamisce Pflicht ist, muss dir zunächst einmal den Beweis erbringen das es einen gültigen Hadith oder Fatwa gibt. Dann kannst du zum Gegenschlag ausholen und gegebenfalls widerlegen. Andersrum brauchst du nicht etwas zu widerlegen was dir dein Gesprächspartner nicht Belegen kann.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

10.10.2008 17:26
#13 RE: Frauenbeschneidung Antworten
Zitat von mum1
Hallo Herzimaus,
selbst wenn dieser Scheikh eine entsprechende Fatwa erlassen hätte, die Rechtsgültigkeit besässe, so würde diese nur gelten sofern dieser Sheikh noch lebt. Sollte er bereits verstorben sein, so ist die Fatwa mit ihm ``gestorben``.
Ja, nur leider wird in der islamischen Welt jeder Hinweis in einer Hadith auch so ausgelebt. Ich kann mir aber gut vorstellen, das z.Zeiten Mohammeds eben solche rauhen Sitten an der Tagesordnung standen. Die Frage läßt sich vielleicht besser beantworten, wenn es wenigsten eine Hadith gäbe die ganz klar darauf hinweist, das Mohammed ein klarer Verfechter der Frauenbeschneidung gewesen sein muß.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.10.2008 07:27
#14 RE: Frauenbeschneidung Antworten

In Antwort auf:
Die Frage läßt sich vielleicht besser beantworten, wenn es wenigsten eine Hadith gäbe die ganz klar darauf hinweist, das Mohammed ein klarer Verfechter der Frauenbeschneidung gewesen sein muß.

Eben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz