Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.218 mal aufgerufen
 Lagerhalle
free thinker ( Gast )
Beiträge:

09.10.2008 22:19
Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Politische Psychologie oder Psychologische Politik?:

BERNHARD WEBER ( Börni ) aus Feuerbach Stuttgart

german lessons for free for afro-brasilians to make a better future

Mein Lieblingsplatz: Rio mit MC Gringo
ZDFdokukanal
11.10.2008
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872...8049549,00.html

http://de.youtube.com/watch?v=DrkNx2OwweQ

Arbeitskreis "Grün Interkulturell"
Wir laden alle ein, die an interkultureller, vielfältiger, politischer Arbeit interessiert sind, egal mit welchem "Hintergrund".
Kreisgeschäftsstelle der Stuttgarter Grünen
Ansprechpartner: Britta Weber und Peyman Pakzad
http://www.gruene-stuttgart.de/index.php?id=827
http://www.forum-der-kulturen.de/html/ve...staltungen.html
http://www.cocoroco-catering.de/index.ph...ludes/impressum
http://www.fahrschulenverzeichnis.eu/fah...tta-Weber-.html

MC GRINGO, MR.CATRA, DEIZE TIGRONA, DANIEL HAAKSMAN ON ARTE
http://de.youtube.com/watch?v=DrkNx2OwweQ

Pädophilie
http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dophil

http://de.wikipedia.org/wiki/Kinderpornographie

http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Sexualstraftat

http://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus

http://de.wikipedia.org/wiki/Nymphomanin

http://www.myspace.com/mcgringo

http://de.youtube.com/profile_favorites?user=MCGRINGORIO

Deutscher Priester in Brasilien durch Messerstiche ermordet
17-jähriger Prostituierter gesteht Tatl

qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.10.2008 06:07
#2 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten
- ich hoffe doch das free thinking beschränkt sich nicht auf
die Auflistung div. Internetlinks zu allen möglichen Themen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 07:54
#3 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten
Zitat von free thinker
Politische Psychologie oder Psychologische Politik?:
BERNHARD WEBER ( Börni ) aus Feuerbach Stuttgart
german lessons for free for afro-brasilians to make a better future
Mein Lieblingsplatz: Rio mit MC Gringo
ZDFdokukanal
11.10.2008
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872...8049549,00.html
http://de.youtube.com/watch?v=DrkNx2OwweQ
Arbeitskreis "Grün Interkulturell"
Wir laden alle ein, die an interkultureller, vielfältiger, politischer Arbeit interessiert sind, egal mit welchem "Hintergrund".
Kreisgeschäftsstelle der Stuttgarter Grünen
Ansprechpartner: Britta Weber und Peyman Pakzad
http://www.gruene-stuttgart.de/index.php?id=827
http://www.forum-der-kulturen.de/html/ve...staltungen.html
http://www.cocoroco-catering.de/index.ph...ludes/impressum
http://www.fahrschulenverzeichnis.eu/fah...tta-Weber-.html
MC GRINGO, MR.CATRA, DEIZE TIGRONA, DANIEL HAAKSMAN ON ARTE
http://de.youtube.com/watch?v=DrkNx2OwweQ
Pädophilie
http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dophil
http://de.wikipedia.org/wiki/Kinderpornographie
http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Sexualstraftat
http://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus
http://de.wikipedia.org/wiki/Nymphomanin
http://www.myspace.com/mcgringo
http://de.youtube.com/profile_favorites?user=MCGRINGORIO
Deutscher Priester in Brasilien durch Messerstiche ermordet
17-jähriger Prostituierter gesteht Tatl


Ähmm....häää????
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2008 08:25
#4 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

In Antwort auf:
Wir laden alle ein, die an interkultureller, vielfältiger, politischer Arbeit interessiert sind, egal mit welchem "Hintergrund".

Für mich das klare Zeichen, hier geht es ganz und gar nicht um antireligiöse Politik und Kultur, nicht mal um Religion allgemein. Hier hat einfach jemand Werbung gemacht. Die Hoffnung, der würde hier auch zu ner Diskussion betragen, ist bei mir gleich Null.

Ab auf den Müllhaufen damit.

free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 11:42
#5 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Eigentlich wollte ich dieses Thema in den Thread "Eltern-Führerschein" einfügen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde niemals Werbung für sehr religiöse hochkriminelle machen!

Diese Internetlinks gehören zusammen, damit man den Zusammenhang verstehen kann.
Mit diesem Thema (Alarmsignal) kann man nicht oberflächlich umgehen,
eine minimale Zeitinvestition ist schon angebracht.

Erwarte hier mehr intellektuelle Kompetenz.

Mit freundlichem Gruß

free thinker

qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.10.2008 12:06
#6 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten
Sehr geehrter free thinker,

die minimale Zeit, den Text mit ein paar eigenen thoughts zu ergänzen und
in den richtigen thread zu stellen, wäre wohl die bessere Investition gewesen -
gerade bei der 'Vorstellung' in einem neuen Forum, und wenn man intellektuelle
Kompetenz
in Anspruch nimmt
Die ist nämlich für's Rätselraten zu schade...

Mit ebenso freundlichem Gruß

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 13:00
#7 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Nun,

Intelligenz bedeutet auch noch:

Gescheitheit, Verstandesschärfe, Fähigkeit des Menschen, abstrakt und vernünftig zu denken und zu handeln.

Abstraktionsvermögen, Lernfähigkeit, Urteilskraft, Unterscheidungsvermögen, Folgerungsvermögen, Denkvermögen, Intellekt, ...

Und

Wikipedia®:

Intelligenz (lat.: intelligentia „Einsicht, Erkenntnisvermögen“, intellegere „verstehen“) bezeichnet im weitesten Sinne die geistige Fähigkeit zum Erkennen von Zusammenhängen und zum Finden von Problemlösungen. Intelligenz kann auch als die Fähigkeit, den Verstand zu gebrauchen, angesehen werden. Sie zeigt sich im vernünftigen Handeln.

Einfluss von Risikofaktoren in der Kindheit

So genannte Risikofaktoren wie etwa Drogenkonsum der Eltern, Armut oder eine schlechte psychische Verfassung der erziehenden Personen können einen erheblichen negativen Einfluss auf die Intelligenzentwicklung ausüben. In einer Studie wurde festgestellt, dass erst durch das gleichzeitige Auftreten mehrerer Risikofaktoren die kindliche Entwicklung stark beeinträchtigt wird.

Mit freundlichem Gruß

free thinker

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.10.2008 13:11
#8 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Und worüber willst du dich nun austauschen?

free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 14:14
#9 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Interessante Frage!

Was denken Sie, was könnte es denn wohl sein?

Mit freundlichem Gruß

free thinker

PS: John Lennon - Imagine

http://de.youtube.com/watch?v=jEOkxRLzBf0


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2008 14:50
#10 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten
Die Bildung des Plusquamperfekt in der älteren chinesischen Zeichensprache?

http://www.youtube.com/watch?v=khPiA5LjxCk
free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 15:38
#11 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten


@ Admin. + Pastafarianer

Klasse, danke!
----------------------------

Ja, es ist nun mal so, dass:

Wikipedia®:

Einige Institutionen erheben ein Monopol auf die Sinnfrage und geben vor, was das Lebensziel zu sein hat und welche Rechte und Pflichten sich daraus für den Einzelnen ergeben. Eine ähnliche Situation kann sich auch in (im weitesten Sinne) totalitären sozialen Gemeinschaften oder Staaten vorfinden.

Antwort auf die Sinnfrage ist dabei entweder die Annahme einer gewissen Freiheit des Menschen, den Sinn seines Lebens selbst festzulegen oder aus vorgegebenen Möglichkeiten (z. B. von Gott gegeben) zu wählen.
Die Mehrzahl der Glaubensrichtungen enthalten die Sinnfrage als Teil ihrer Theologie.

Prinzipiell kann der Mensch seinem Leben in jeder Situation Sinn abgewinnen oder geben, solange er bei Bewusstsein ist (Viktor Frankl). Eine wirklich freie Entscheidung können die meisten aber nur dann treffen, wenn ihre Grundbedürfnisse erfüllt sind (Abraham Maslow). Hunger, Durst, Schmerz, Angst, Unfreiheit usw. können daher sehr schnell zu einem Verlust an wahrgenommenem Lebenssinn führen. Die Befriedigung der menschlichen Bedürfnisse darf jedoch nicht mit der von diesen grundsätzlich unabhängigen Sinnsetzung bzw. -findung verwechselt werden.

Steht die eigene Person im Zentrum der Suche nach dem Lebenssinn, so können Wünsche nach Befriedigung körperlicher, materieller, sozialer und geistiger Bedürfnisse dominieren. Der Sinn kann z. B. im Streben nach Macht, Besitz, Ansehen, sowie Fortpflanzung, erfüllter Partnerschaft oder Selbstverwirklichung gesehen werden. Eine andere Ausprägung liegt vielleicht in der Suche nach Erkenntnis oder persönlicher Entwicklung.

Eine weitere Ausrichtung des Lebenssinns entsteht durch die Bedeutungsgebung im Hinblick auf andere Menschen oder allgemein der Umwelt. Konkret kann es sich dabei etwa um Hilfe im weitesten Sinne handeln: die Weitergabe von Wissen und Fähigkeiten, alltäglich gelebte Mitmenschlichkeit oder auch um soziales oder politisches Engagement. Oftmals orientiert sich das Handeln an einem Ideal (z. B. Liebe oder Gerechtigkeit).

Vielen Menschen stellt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens im Alltag in der Regel nicht, solange die eigene Lebensführung nicht zweifelhaft oder fragwürdig wird. Häufig kommt es zu einer existenziellen Sinnkrise, wenn Ereignisse nicht mehr in das vorhandene Sinnkonzept integriert werden können: z. B. durch Enttäuschungen, Unglücke oder die Anforderungen eines neuen Lebensabschnitts. Die Folge ist oftmals der Beginn oder die Wiederaufnahme der Reflexion über den Lebenssinn, zu denen dann auch Fragen wie die nach dem Glück oder gar dem Sinn des Leidens gehören.

Ein Problem, das zu einer unendlichen Regression münden kann, ist die Frage, warum die meisten Suchenden auf ihrer Suche nach Sinn nie nach dem Sinn der Lebenssinn-Frage selbst fragen: Warum stellen sich viele Menschen überhaupt die Frage nach dem Sinn ihres Daseins? Warum drängt es viele Menschen so sehr, sie zu beantworten? Was ist eigentlich der Gewinn oder der Verlust, wenn sie beantwortet oder nicht beantwortet wird? So könnte auch eingewendet werden, dass es sinnlos sei, so viel Zeit und Arbeit auf die Lösung dieses „Rätsels“ zu verwenden.

Wenn kein Sinn (mehr) im Leben gefunden bzw. gesehen werden kann, ist die Verzweiflung, so bei Kierkegaard, eine mögliche Reaktion. In einer solchen Verfassung droht das Leben zu scheitern. Ihre Ausprägungen können Depressionen und Suizid sein, d. h. eine chronische oder akute Lebensunfähigkeit, -verneinung oder -verweigerung.

---------------------------------------------------
Wie z.B.:

Radiohead – Creep

http://de.youtube.com/watch?v=nxpblnsJEWM

---------------------------------------------------

Auf die ewige Grundfrage des Menschen gibt es viele humorvolle Antworten, dazu gehören:

• „Fünf Tonnen Flachs“ im Discordianismus, als Zitat eines bekannten Koans des Zen: Was ist Buddha? Drei Pfund Hanf.
• „Der Sinn des Lebens ist, über den Sinn des Lebens nachzudenken“ aus dem Comic B.C. von Johnny Hart
• Das Buch Der tiefere Sinn des Labenz, eine deutsche Adaption eines Buches von Douglas Adams ist ebenso wie der Film von Monty Python nur bedingt zur Lebenshilfe geeignet. Kritiker meinen, dass die Schlussaussage, mit Freunden gutes Leben leben, durchaus sinnstiftend sein kann.


Mit freundlichem Gruß

free thinker

qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.10.2008 16:01
#12 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten
Wie vermutet geht's offensichtlich darum auszuloten ob wir intelligent genug sind zu erraten,
was uns free thinker mit seinen links eigentlich sagen will

Dass er links 'reinsetzen und zitieren kann, wissen wir bereits...
Jetzt brauchen wir nur mehr Alles anhören und durchlesen, dann kann die Prüfung beginnen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 17:33
#13 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Nein,

es geht um

Töchter und Söhne

und um

Drogen und die verheerenden Nebenwirkungen.

Wie z.B.:

Die Verharmlosung von Cannabisgebrauch.

Brigitte Blöchlinger von unipublic schreibt:


«Cannabis fördert die Ausschüttung des Gehirnbotenstoffs Dopamin, der zentral an der Auslösung von Psychosen


beteiligt ist», sagt Prof. Wulf Rössler, Klinikdirektor an der Psychiatrischen Universitätsklinik.


Als Risikofaktor nennen Sie in Ihrer Studie unter anderem den häufigen Cannabis-Gebrauch im jungen Erwachsenenalter. Ihr Ergebnis stütze die Hypothese, dass Cannabis-Konsum die Entwicklung von Psychosen begünstige – ein alarmierender Befund. Wie lässt sich dieser Zusammenhang belegen?

Die Tatsache, dass Cannabis Psychose-fördernd sein kann, ist nicht neu. Cannabis wirkt dopaminerg, das heisst, es fördert die Ausschüttung des Gehirnbotenstoffs Dopamin, der zentral an der Auslösung von Psychosen beteiligt ist.

Die bisherige Diskussion drehte sich immer darum, ob Cannabis Psychosen auslösen könne oder nicht. Neu und die Diskussion wirklich bereichernd ist der Umstand, dass Cannabis offensichtlich auch langfristig abgeschwächte Symptome auslösen kann. Allerdings sollte auch die Verharmlosung von Cannabis ein Ende haben. Es geht ja nicht «nur» um irgendwelche psychiatrischen Störungsbilder, sondern mit diesen Störungsbildern sind erhebliche persönliche Konsequenzen für das weitere Leben der Betroffenen verbunden.

Als weitere Risikofaktoren nennen Sie ungünstige Lebens- und Umweltbedingungen in der Kindheit und Jugend wie chronische Krankheit der Eltern, häufige Streitigkeiten, harte Bestrafung oder Vernachlässigung durch die Eltern. Wie muss man sich den Zusammenhang zwischen diesen psychosozialen Risikofaktoren und der Krankheit vorstellen?
--------------------------------------------------------
Yoav 'Club Thing' official music video

http://de.youtube.com/watch?v=v_GbUWnx7Lk
--------------------------------------------------------

Mit freundlichem Gruß

free thinker

free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 19:30
#14 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Und dann noch einen Blick auf die Börsenkurse ...

Sind wir bald alle mittellos?

Supertramp - Better days
http://de.youtube.com/watch?v=0nmPZgkt2D4

Bald dürfen wir sagen:

Akopalüze nau!!! (Helge Schneider)


Mit freundlichem Gruß

free thinker

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.10.2008 20:17
#15 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten

Alles Themen über die man sich gut und gerne Tagelang auslassen könnte....

Aber die gute Mum1 ruht im Moment sowas von in ihrer Mitte, das sie keinen Drang von Aufregung verspürt

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 20:32
#16 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten
Zitat von mum1

Aber die gute Mum1 ruht im Moment sowas von in ihrer Mitte, das sie keinen Drang von Aufregung verspürt


Dann sind'wae auf gleicher Wellenlänge im Moment, mum. Ich verspüre auch keinerlei Drang, mich aufzuregen.
Und am Wochenende werde ich so was, von in mir ruhen, nämlich in kunterbunten Laubwäldern, den schönsten Herbst seit Jahren genießend.
free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 22:55
#17 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten


MC Gringo:
Börni (Bernhard Weber) ist bestens aufgehoben in Brasilien:

http://de.youtube.com/watch?v=DrkNx2OwweQ

Und das ist nicht Bernhard Weber!:

Singing in the Rain
http://de.youtube.com/watch?v=QuMrOWtQKNI&feature=related

i know the law you bastards!
http://de.youtube.com/watch?v=k4tzlWVjrhM&feature=related

A CLOCKWORK ORANGE!! - FULL SCENE!
http://de.youtube.com/watch?v=89GSUhzT3Ow&feature=related

Sondern das:

MC Gringo

ZDFdokukanal
11.10.2008

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872...8049549,00.html


Gute Nacht

free thinker

free thinker ( Gast )
Beiträge:

10.10.2008 23:08
#18 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten


Sondern das:

MC Gringo
ZDFdokukanal
11.10.2008

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872...8049549,00.html

Gute Nacht

free thinker

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

11.10.2008 07:20
#19 RE: Politische Psychologie oder Psychologische Politik? Antworten
Hallo free thinker,

sag mal, bist du von der Link-Lobby ...??
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz