Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 267 Antworten
und wurde 10.804 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

13.11.2009 16:07
#226 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Zitat von welfen2002
Immer wieder wird hier im Forum aus Amateursicht das heiratsfähige Alter für Mädchen diskutiert.

Was heißt hier Amateur? Wir haben drei Mädchen, da sind wir Vollprofis!

Ernsthaft aber zur Frage. Man muss da unterscheiden, ob man es aus biologischer, sozialer oder gesetzlicher Sicht sehen will. Was der Gesetzgeber vorschreibt, muss eingehalten werden, man kann es begrüßen oder nicht, das ist die Rechtslage.

Sozial betrachtet - und das hat bei einer solchen Gesetzgebung sicher eine Rolle gespielt - muss man Ausbildung, das Verantwortungsbewusstsein und noch paar andere Aspekte beachten.

Aus Sicht der Natur muss man eigentlich sagen, wenn ein Mädchen geschlechtsreif ist und körperlich einigermaßen entwickelt, ist sie aus biologischer Sicht in der Lage, Kinder zu gebären und damit zu heiraten.

Man kann ja aber auch heiraten, wenn man ein junges Mädchen um sich haben möchte, ohne sie sexuell zu "belästigen", etwa zur Hauswirtschaft oder um die Füße zu massieren. Ein solcher Mann hat dann sicher noch mindestans eine reife Frau im Harem, mit der er abends oder wann es ihm und ihr Spaß macht loslegen kann. Die junge Nebenfrau kann dann z.B. die Lampe halten oder die Fliegen verscheuchen. Versorgt ist sie damit allemal, und das wird in manchen Gegenden der Welt schon ein wichtiger Grund für eine Heirat sein.

 

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

13.11.2009 20:17
#227 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

In Antwort auf:
Man kann ja aber auch heiraten, wenn man ein junges Mädchen um sich haben möchte, ohne sie sexuell zu "belästigen", etwa zur Hauswirtschaft oder um die Füße zu massieren. Ein solcher Mann hat dann sicher noch mindestans eine reife Frau im Harem, mit der er abends oder wann es ihm und ihr Spaß macht loslegen kann. Die junge Nebenfrau kann dann z.B. die Lampe halten oder die Fliegen verscheuchen. Versorgt ist sie damit allemal, und das wird in manchen Gegenden der Welt schon ein wichtiger Grund für eine Heirat sein.

Irgendwie kommt mir das bekannt vor, gab es nicht aus Afrika mal Erfahrungsberichte, die iwie in diese Richtung gehen? Aber so richtig gut geht es den Mädchen dann auch nicht :(

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.11.2009 10:38
#228 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Bericht aus Österreich:

Zitat: “70 Prozent der türkischen Ehen sind auch bei uns arrangiert. Die Mädchen sind psychischem Druck und Gewalt ausgesetzt.” 15-Jährige werden nach der Schule in die Türkei gebracht und zwangsverheiratet – teils mit Männern, die ihre Väter sein könnten.
Menschenrechte werden mit Füßen getreten
Kahraman: “Die Familien wollen verhindern, dass die Mädchen ihre eigenen Wege gehen. Viele Türken sind hierzulande konservativer als zu Hause.” Gründe für Zwangsheiraten sind auch das “Kopfgeld”, das Braut-Eltern erhalten, sowie bessere Einreisemöglichkeiten für den Bräutigam nach Österreich.



Wann will man endlich diesen Verbrechern das Handwerk legen? Dem Anfangsverdacht gezielt nachgehen und die Leute samt den Mittemännern die rote Karte zeigen und Ihnen den Aufenthalt in EU verweigen und abschieben.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 00:14
#229 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

In Antwort auf:
Wann will man endlich diesen Verbrechern das Handwerk legen? Dem Anfangsverdacht gezielt nachgehen und die Leute samt den Mittemännern die rote Karte zeigen und Ihnen den Aufenthalt in EU verweigen und abschieben.


Richtig. Problematisch wird es, sollte die Türkei je in die EU aufgenommen werden! Wohin dann diese Leute schieben? Gute Frage, sie dürften ja nicht in ihr eigenes Land zurück, da es zur EU gehören würde... Andererseits... würde ich die Türkei erst aufnehmen, wenn sie sowas endlich unterbindet und keine Kinderkuppler mehr in ihr geboren werden (oder zumindest wesentlich, wesentlich, ... weniger!) - aber dann muss ja niemand mehr abgeschoben werden, somit hat sich die Sache ja erledigt...

Und nein:
Nicht alle Türken machen das, nicht alle Türken sind Moslems und nicht alle Moslems verheiraten ihre Kinder auf solche Weise! Das meine ich damit definitiv nicht! (So vorsichtshalber, damit mich keine virtuellen Steine treffen )

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.11.2009 20:38
#230 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Zitat von William
Nicht alle Türken machen das, nicht alle Türken sind Moslems und nicht alle Moslems verheiraten ihre Kinder auf solche Weise! Das meine ich damit definitiv nicht! (So vorsichtshalber, damit mich keine virtuellen Steine treffen )

Zitat: "70 Prozent der türkischen Ehen sind auch bei uns arrangiert." Das ist ja schon mal eine Zahl! Interessanterweise reisen die Hochzeitskanditaten in die Türkei um den Deal abzuschließen. Gibt es in der Türkei keine Steuer? Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer und wie auch immer die steuerliche Belastung heißen mag, wenn man eine Braut kauft?
Angenommen: Eltern verkaufen Ihre Tocher, wie versteuern Sie den durch den Verkauf entstandenen Kapitalgewinn?
Nicht umsonst ist die Schweiz nicht in der EU, aber ich ahne bereits welche Geldtransfers am Fiscus vorbei in der Türkei abgewickelt werden, von Türken, die in Deutschland Einkommenspflichtig sind.
Aus diesem Aspekt wundert es mich auch überhaupt nicht, dass viele Türken überhaupt nicht in die EU wollen. (Bestimmt wäre es vielen Türken nicht recht, wenn der Fiskus auf die Konten in der Türkei schauen könnte und grundsätzlich die Vermögensverhältnisse transparent werden würden)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 21:07
#231 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Mein Zusatz bezog sich auf die restlichen 30 %.

In Antwort auf:
Gibt es in der Türkei keine Steuer? Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer und wie auch immer die steuerliche Belastung heißen mag, wenn man eine Braut kauft?


Natürlich nicht - das Ganze läuft ja nicht offiziell sondern hinter verschlossenen Türen :(. Denke ich zumindest. Die sind garantiert nicht blöd und zahlen auch nur einen Cent zu viel.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.11.2009 21:51
#232 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Zitat von William
Die sind garantiert nicht blöd und zahlen auch nur einen Cent zu viel.

Na das hört sich aber ganz schön "Autobahn" an. Du meinst, das es beim Braupreisfalschen zugeht wie auf dem Bazar und das liebe Geld denn doch lieber in der Familie bleibt?
http://zoelibat.blogspot.com/2009/09/inz...r-muslimen.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 22:01
#233 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

"Autobahn"? (1 Jahr Japan und nur meine Frau und das Internet als Quelle der deutschen Sprache... *G*)

In Antwort auf:
ntgegen aller Vorurteile sei der Anteil der jungen Männer, die zur einer Ehe gezwungen werden, sehr hoch.


Ja, wir trauen uns eben nicht immer, uns zu beschweren - ich habe mich ja auch nicht getraut, als es um mein Leben ging. Da gibt es bestimmt eine recht hohe Dunkelziffer, wie viele Türken zwangsverheiratet wurden :(.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.11.2009 22:22
#234 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

@William Das Wort "Autobahn" ist das Synonym für politisch Incorrektes. http://www.youtube.com/watch?v=ojPDXOQ2ISU&NR=1

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 23:13
#235 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Danke, das kannte ich nicht!
Aber politisch korrekt oder nicht, leider ist da bestimmt Einiges dran - ich zweifel mal, dass diese Geschäfte in der Türkei offiziell legal sind. Vielleicht ist es dort einfach leichter, solche Sachen durchzuschieben (eben ohne Steuern etc.), weil weniger kontrolliert wird (die Kontrollwut der Deutschen/Österreicher ist nun mal bekannt und ist im Vergleich zu einem großen Teil der Welt doch recht groß) und ein Teil der Gesellschaft das auch noch tolleriert - zumindest die Familien der, die da verheiratet werden.

In Antwort auf:
Na das hört sich aber ganz schön "Autobahn" an. Du meinst, das es beim Braupreisfalschen zugeht wie auf dem Bazar und das liebe Geld denn doch lieber in der Familie bleibt?


Ich hoffe mal, dass von den 70 % die ihre Kinder verheiraten, nur ein kleiner Teil (am besten aber niemand) die Kinder auch noch in der Familie verheiratet, das wäre wohl der Gipfel :(.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

16.11.2009 23:35
#236 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

In Antwort auf:
Nicht alle Türken machen das, nicht alle Türken sind Moslems und nicht alle Moslems verheiraten ihre Kinder auf solche Weise! Das meine ich damit definitiv nicht! (So vorsichtshalber, damit mich keine virtuellen Steine treffen



kann ich nur bestätigen....

In Antwort auf:
Zitat: "70 Prozent der türkischen Ehen sind auch bei uns arrangiert."



an diese zahl glaube ich nicht....ich sage nicht das es das garnicht gibt....

allein schon weil das hier davor steht

In Antwort auf:
Bericht aus Österreich:



William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 23:53
#237 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Warum? Sind die Österreicher nicht glaubwürdig oder leben dort weniger Türken als in Deutschland?

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.11.2009 23:59
#238 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Zitat von William
Ich hoffe mal, dass von den 70 % die ihre Kinder verheiraten, nur ein kleiner Teil (am besten aber niemand) die Kinder auch noch in der Familie verheiratet, das wäre wohl der Gipfel :(.

Das ist ein Tabuthema. In der Tat, dennoch sollte man, so unglaublich es ist, nicht immer nur wegschauen. http://www.welt.de/vermischtes/article73...e_schlaeft.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.11.2009 00:04
#239 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

In Antwort auf:
Warum? Sind die Österreicher nicht glaubwürdig oder leben dort weniger Türken als in Deutschland?



ganz ehrlich? keine ahnung wo mehr türken leben....

ich glaube nur das die zahl nur geschätz werden kann...wie soll das gehen...glaubst du die waren bei jedem an der türe und haben sie gefragt??? das ist eine private angelegenheit...niemand kann die zahl auch nur erahnen...
schau wir können zum bsp.belegen wieviel schockolade gegessen wird...oder zumindest, wieviel gekauft wird...an hand der verkaufszahlen....

aber wie soll man das hier, deiner meinung nach belegen können???

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.11.2009 00:06
#240 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

ps....ich mag österreich nicht...eigentlich unfair, da ich noch nie da war....aber ich mag sie einfach nicht...obwohl war auch nie in schottland...liebe es aber...wenn das geht, dann geht auch das andere....

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

17.11.2009 00:08
#241 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Zitat von Schwester8
ps....ich mag österreich nicht...eigentlich unfair, .

wieso, nur weil es da soviele zwangsverheiratete Türken gibt? Sonst ist es doch ehr ein friedliches u. anständiges Land.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

17.11.2009 00:22
#242 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Ich bin gegen Tabuthemen im Internet - mir reicht es schon, wenn ich im Laden nicht direkt nach Damenunterwäsche fragen darf, da das als massiv unhöflich gilt!
Habe den Artikel gelesen, welfen :(. Das ist wirklich furchtbar und man muss darüber reden! Das nützt zwar diesem Kind nichts, aber vielleicht Millionen von anderen Kindern.

In Antwort auf:
ich glaube nur das die zahl nur geschätz werden kann...wie soll das gehen...glaubst du die waren bei jedem an der türe und haben sie gefragt??? das ist eine private angelegenheit...niemand kann die zahl auch nur erahnen...


Du hast Recht. Wobei dennoch 70 % erschreckend hoch ist.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.11.2009 00:25
#243 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

In Antwort auf:
wieso, nur weil es da soviele zwangsverheiratete Türken gibt? Sonst ist es doch ehr ein friedliches u. anständiges Land.



nö.....ich hab doch schon geschrieben warum....

einfach so....

In Antwort auf:
Du hast Recht. Wobei dennoch 70 % erschreckend hoch ist.



das auf jedenfall keine frage! aber ich persönlich finde auch schon 1% schrecklich...

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

17.11.2009 00:31
#244 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Ich ja auch. Die Frage ist, ob man als Außenstehender die Macht hat, etwas dagegen zu machen.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.11.2009 00:45
#245 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

In Antwort auf:
Ich ja auch. Die Frage ist, ob man als Außenstehender die Macht hat, etwas dagegen zu machen.



ich glaube nicht...klar ich weiss es nicht genau...
aber ich denke so darüber....strafen, werden die menschen nicht davon abhalten...überleg mal, trotz todesstrafe, passieren in amerika so viele straftaten...das schreckt nicht ab....

als privat person kann man da wohl auch nicht viel tun...hast bestimmt schon mal von fällen gehört, wo aussenstehende sich in ein ehestreit auf offener strasse eingemischt haben, nur um hinterher von beiden ehepartnern geschlagen zu werden...in so familien angelegenheiten, kann das schon mal in die hose gehen...das hat nichts mit feige sein zu tun.....was ich tun würde wenn ich so etwas mitbekäme, weiss ich nicht, aber eins weiss ich, ich kann meine klappe bestimmt nicht halten.

daher ist es ganz wichtig, das es genügend anlaufstellen für die beschädigten geben muss...

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.11.2009 07:05
#246 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Die Einzelperson ist machtlos, die Gesellschaft kann höchstens den Opfern Zuflucht bieten, die Sache jedoch nicht verhindern :(. Ein Armutszeugnis für die EU.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.11.2009 20:52
#247 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

In Antwort auf:
Die Einzelperson ist machtlos, die Gesellschaft kann höchstens den Opfern Zuflucht bieten, die Sache jedoch nicht verhindern :(. Ein Armutszeugnis für die EU.



es muss viele anlaufsellen geben...nicht nur in der eu...überall auf der welt...und den leuten muss klar gemacht werden das man ihnen hilft...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 07:04
#248 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Die Einzelperson ist machtlos, die Gesellschaft kann höchstens den Opfern Zuflucht bieten, die Sache jedoch nicht verhindern :(. Ein Armutszeugnis für die EU.


Das sehe ich ganz und gar nicht so.

Der Einzelne kann helfen, indem er solche Fälle meldet.
Die Gesellschaft kann helfen, indem sie sie konsequent verfolgt, die Täter eben so konsequent bestraft und den Opfern hilfe bietet.

DAs aus der Welt zu schaffen wird nur klappen, wenn beide ihren Teil tun: Die Einzelen und die Gesellschaft.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

18.11.2009 12:23
#249 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Das Problem ist: Bestimmt gibt es auch in meiner Stadt Zwangsheiraten - aber woher soll ich das wissen? Da ist es leider mit dem Melden schwer :(. Interessieren würde mich allerdings, ob und wie die Justiz auf solche Fälle reagieren würde. Gibt es da einen Präzedenzfall, bei dem eine Zwanngsheirat von Kindern gemeldet wurde?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 16:54
#250 RE: heiratsfähiges Alter??? Antworten

Schon heute kann eine Zwangsehe aufgelöst und ihre Herbeiführung als Nötigung bestraft werden. In Zukunft sollen Zwangsheiraten jedoch regelmäßig als besonders schwerer Fall der Nötigung geahndet werden. Einen entsprechenden Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen hat der Bundestag im vergangenen Oktober einstimmig verabschiedet; die Regelung tritt demnächst in Kraft. Die zwangsweise Eingehung einer Ehe wird damit erstmals ausdrücklich in das Strafgesetzbuch aufgenommen, und das Mindestmaß der angedrohten Freiheitsstrafe wird auf sechs Monate erhöht (bei einer Höchststrafe von fünf Jahren.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-39080827.html

Die Nachricht ist von 2005, heute gilt das Gesetz schon. Rechtsbeistand gibts z.B. da:Ich versuche, das ganze rechtliche Instrumentarium zu Sorgerecht und Unterhalt erst einmal zu erklären. Die Frauen können ja für eine gewisse Zeit finanzielle Hilfe erhalten und auch ohne den Mann überleben. Meist muss ich sie aber erst einmal aufklären, dass sie ein Recht auf Scheidung haben und dass nicht nur der Mann sich scheiden lassen darf. Die Frauen wissen oft auch nicht, dass sie die Kinder behalten dürfen, wenn sie Sozialleistungen beziehen. Wie die Frau sich entscheidet, hängt aber letztlich auch davon ab, wie stark ihre Persönlichkeit ist, wie viel sie sich traut. Sie hatte ja vorher nie ein eigenständiges Leben, wurde von einer Familie in die nächste übergeben - da kann einem die Aussicht, allein dazustehen, schon Angst machen. Oft sind es Nachbarn, die die Frau letztlich so weit stützen, dass sie sich zur Scheidung durchringt. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/916/492275/text/

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz