Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 10.888 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
aufdersuche Offline



Beiträge: 2

15.10.2008 18:06
Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

Obwohl ich mich als Moslem identifiziere, muss ich zugeben, dass ich nicht wirklich ein praktizierender moslem bin.

vor kurzer zeit hab ich einmal einen moslem, den ich gut kenne, gefragt, wieso er eigentlich fastet. Als antwort erhielt ich: "Weil es im Koran steht." Das habe ich natürlich auch gewusst, ich wollte nur etwas über die eigentlichen Hintergründe des Fastens erfahren.

Es ist aber so, dass im Koran viele sachen drinnen. Und das ist aber vielen gläubigen moslems egal.

Die meisten essen kein schweinefleisch, fasten während des fastenmonats, gehen ab und zu freitags zur moschee, besuchen den religionsunterreicht in der schule und glauben so das richtige zu tun bzw. den Glauben durch diese Pflichten zu festigen.

Ich habe mich mit dem Koran auseindandergesetzt und bin zu der Erkentniss gekommen, dass das aber nicht alles ist. Es gibt eine vielzahl an weiterer Pflichten, die ein Moslem tun muss, um als sich als Gläubiger zu behaupten. Irgendwie finde ich auch, der gesamte Koran besteht aus Regeln und Pflichten. Viele Moslems wissen das aber nicht, bwz. nehmen das locker und drücken ein auge zu.

Ich frage mich jetzt, wie sinnvoll es ist, seinen Glauben an Gott durch irgendwelche Taten zu bestärken. Im Koran selbst steht, Gott hat es nicht nötig, von uns angebetet zu werden. Er ist ja bekanntlich der Allmächtige.

Ich finde viele Moslems verwechseln Religion mit der Tradition. Ich sage nur das Stichwort "Beschneidung bei Frauen". In Afrika werden heutzutage noch immer Frauen beschnitten, da das im Koran so steht. Naja ich bezweifle, dass in Afrika irgendwer den Koran einmal durchgelesen hat. Auch das Thema "Jungfräuligkeit" stößt bei vielen männlichen Moslems auf eher taube Ohren. Auf Schweinefleisch wird verzichtet, bei Gelatine wird eine Ausnahme gemacht.

Das sind natürlich nur ein paar Beispiele, die Liste ist lang. Ich will jetzt keine Moslems kritisieren, ich will nur zeigen, wie wenig Menschen über den Islam wissen. Ich selber bin nicht strenggläubig, strebe es aber an ein gläubiger mensch zu werden.

Freue mich auf antworten, danke.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.847

15.10.2008 18:13
#2 Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
Die meisten essen kein schweinefleisch,
Gut für die Schweine.
In Antwort auf:
Irgendwie finde ich auch, der gesamte Koran besteht aus Regeln und Pflichten.
Das Furchtbarste am Koran ist, dass er ein 500 Seiten lange unglaubliche Hassansage gegen die Andersdenkenden ist!
In Antwort auf:
In Afrika werden heutzutage noch immer Frauen beschnitten, da das im Koran so steht.
Davon steht nichts im Koran. Es ist aber so, dass von den Muslimen diese furchtbare Tradition geduldet wird. Unterdrückung, Schmerzen, Verkrüppelung und Entsexualisierung kommen ihnen entgegen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

15.10.2008 19:01
#3 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

Das nicht einhalten der Quaran'schen Regeln, von der Mehrheit der Muslime, ist mir schon immer sauer aufgestossen. Obgleich ich stets bemüht war den religiösen Pflichten folge zu leisten, habe ich auch nicht alles befolgt. Letztlich ist eine oberste Regel des Islam, Im Glauben soll kein Zwang sein. Also ist es in gewisser Weise ein Frage dessen was du leisten kannst. Ehrliches bestreben, die Gebote einhalten zu wollen, soweit man sich zur Erfüllung in der Lage sieht, reicht eigentlich aus. Den Ebenso sagt der Koran: wie es dem Gläubigen leichtfällt....und: er belastet dich nicht über Vermögen....

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.10.2008 09:55
#4 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten
hierin sind sich die meisten Christen und Muslime gleich.
Die meisten sind nur auf dem Papier in ihrem Glauben verwurzelt,
und die jeweiligen Rituale werden nur aus Tradition befolgt ohne
den eigentlichen Hintergrund zu erfassen.
Warum essen Katholiken Freitags Fisch? Das konnte mir noch keiner beantworten.

Warum fasten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, um sich danach die Bäuche vollzuschlagen,
und so den Begriff des Fastens parodieren....

Warum praktizieren 68 % der katholischen Jugendlichen die sich ihre "jungfräulichkeit bis zur Ehe" aufheben möchten
Oral und 21% Analverkehr.


Fragen über Fragen

Glaube ist Aberglaube

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

16.10.2008 10:02
#5 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
Warum essen Katholiken Freitags Fisch?

Weil sie sich zwischen Fleisch oder Fisch entscheiden mussten...
In Antwort auf:
Warum fasten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, um sich danach die Bäuche vollzuschlagen,
und so den Begriff des Fastens parodieren....

Ziehen die Juden (welcher Kategorie auch immer...liberal od. orthodox) die zweifellos vorhandenen Maßgaben konsequent durch? Ich meine in der großen Masse?
In Antwort auf:
Warum praktizieren 68 % der katholischen Jugendlichen die sich ihre "jungfräulichkeit bis zur Ehe" aufheben möchten Oral und 21% Analverkehr.


Weil sie von den Griechen und den Franzosen gelernt haben.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.10.2008 10:36
#6 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

hmm was die Konsequente Umsetzung der Sefer HaMitzwot angeht habe ich keine Statistischen Angaben
zu Hand. Ein großer Teil der liberalen Juden wird sicher keinen koscheren Haushalt führen
und ihre Leben auch nicht nach der Halacha ausrichten. Aber wie gesagt mit Zahlen kann ich nicht dienen.
Aber diese "Gebote" dürfen auch gebrochen werden (mit wenigen Ausnahmen) wenn ein Notfall oder eine
Lebensbedrohliche Situation eintritt.

Generell kann man wohl für jede Religion sagen dass nur ein geringer Teil der Gläubigen wirklich
bis ins Detail im Glauben lebend. Die meisten schleppen irgendwelche Kompromisse mit sich herum oder
pfeifen auf den Glauben. Ist jedenfalls mein Eindruck.

Glaube ist Aberglaube

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

16.10.2008 10:45
#7 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
was die Konsequente Umsetzung der Sefer HaMitzwot angeht habe ich keine Statistischen Angaben

Es wird in allen Religionen dasselbe sein, sie werden versucht von Menschen auszuleben, die einen alltäglichen Bezug bekommen möchten zum großen Ganzen, zum 'Übervater', sie wollen beteiligt sein am Heiligen. Aber es sind 'nur' Menschen, mit gottgegebenen Schwächen, Unterlassungen und Defiziten.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

28.11.2008 14:23
#8 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
Warum fasten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, um sich danach die Bäuche vollzuschlagen,
und so den Begriff des Fastens parodieren....

Wir dürfen garnet uns die Bäuche voll schlagen uns ist es nur erlaubt zu essen bis man satt ist und sich nicht überfüttern.
Das Fasten ist gedacht um sehen wie die Hungeren leiden, damit man weiss was Hunger wirklich ist.
Daher das spenden.
Heutzutage vorallem sehe ich es hier in Detschland fasten nicht gerade viele muslime.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.11.2008 15:22
#9 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten
In Antwort auf:
Das Fasten ist gedacht um sehen wie die Hungeren leiden, damit man weiss was Hunger wirklich ist.

Wer hat Dir denn den Bären aufgebunden???
Das Fasten ist eine der fünf Säulen des Islam
und soll ein persönlicher Gottesdienst sein.

Die Moslems sollen nicht fasten, um zu sehen wie
es den Hungernden geht.

Es geht darum, dass sich der Gläubige auf Gott
selber konzentriert und sich seines Glaubens
neu bewusst wird.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.11.2008 18:15
#10 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

Alles mögliche ist im Islam verhandelbar, siehe auch die Ausführungen von Mum und Tao-Ho. Unter Gläubigen wird durchaus das eine oder andere Diskutiert, aber eins ist so sicher wie das Armen in der Kirche:
Die 5 Säulen des Islam http://www.lebanon-islam.de.tl/Die-5-S.a...aea292e5acdfbc5
Die Bedeutung des Fastens als "damit man weiss was Hunger ist" abzutun ist schon ziemlich uninslamisch.
Das Fasten ist keine Privatsache, die im besten Fall zu schlanken Körpern führen soll.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

28.11.2008 21:12
#11 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
Wer hat Dir denn den Bären aufgebunden???
Das Fasten ist eine der fünf Säulen des Islam
und soll ein persönlicher Gottesdienst sein.

Ja natürlich liebes.. aber wieso??
Laut Islam der weisheiten ist es auch wegen den Armen.
Hier eine Auflistung.

Was sind die Weisheiten und Ziele des Fastens?
1.Hauptziel ist entsprechend der Aya 2:183, die Furcht vor Allah erlangen. Drch das Fasten beweist man, dass man das Gute tun und das Schlechte unterlassen will - dies ist Taqwa (Das sich Hüten vor Dingen die Allah Verboten hat
2.Wenn man fastet folgt man den Beweisen aus Qur'an und Sunna und widersteht dem Gelüst.
3.Fasten ist Reinigung für die Seele.
4.Fasten stärkt den Iman (Glauben), weil das Fasten eine gute Tat ist. Und nach Ahlu Sunna wal Dschama3a steigt der Iman mit guten Taten und sinkt mit den Sünden.
5.Durch das Fasten wird die Nation geeinigt, da sie alle gemeinsam für Allah fasten und dies stärkt die Beziehung zwischen den Muslimen.
6.Man denkt an Arme und Bedürftige, die weder Essen noch Trinken haben und empfindet somit nach, was es bedeutet, Hunger oder Durst zu haben.
7.Fasten fördert die Geduld, da man Speisen und Getränke vor sich hat, sich dennoch enthält.
8.Fasten fördert Standhaftigkeit, Selbstkontrolle und die innere Ruhe, so dass man sich nicht aufregt und zornig wird.
9.Fasten ist ein Weg für die Da3wa (Einladung zum Islam) speziell in den Ländern, in denen wenige Muslime leben.
10.Fasten sperrt die Wege der Augendienerei, da es ein Geheimnis zwischen dem Fastenden und Allah ist.
11.Fasten verstärkt Hoffnung. Wir hoffen darauf zu Ende zu fasten um die Belohnung zu erhalten und uns zu freuen. Das Gleiche tun wir im Leben, da wir Gutes tun und am Ende auf die Gabe Allahs (Paradies) hoffen.
12.Fasten sperrt die Wege des Satans (Schaytan)

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

29.11.2008 01:15
#12 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

Ich bin ja auch Muslimin und trage keinen Kopftuch, aber dadurch bin ich nicht weniger Moslem. Ich versuche so weit es mir möglich ist alles zu tun. Klar wäre es schöner alles zu tun aber es ist halt nicht einfach...aber das heisst nicht, das man mit allem auhören muss...das eine hat ja nichts mit dem anderen zu tun. Was ich selber verurteile ist, wenn jemand Glaube und Tradition vertauscht und das auch noch so rüber bringt als wäre es Gottes wille. Ich finde es daher sehr wichtig, das die die eine führer position in den Moscheen haben, gründlich geprüft werden sollten.

Übrigens...wer sagt den das man das mit der Beschneidung von den Muslimen geduldet wird??? Klar, von denen die es ausüben...aber das sind nicht alle Muslime, sonst gebe es das ja überall. Viele gelehrte haben den verbot öffentlich ausgesprochen. Und auch in den Afrikanischen Dörfern sind gelehrte gewesen die es nochmal erklärt haben...also bitte keine eigene meinungen als fakten darstellen...

Und klar hat das Fasten mit den Armen zu tun.... und auch vollstopfen dürfen wir uns nicht...man sagt sogar, man soll nie mehr essen als nötig...

Ich meine eigentlich müsseten wir öfter spenden und so, aber manchmal geht es uns so gut oder wir sind zu sehr beschäftigt mit weltlichen sachen...das wir die Armen vergessen. Ich meine kurz vor Weihnachten wird ja auch wie wild gespendet, dabei sind die Menschen zu jeder Jahreszeit am Hungern.... Aber so spenden einige Menschen, wenigstens ein mal im Jahr... Traurig, aber ist leider so...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

29.11.2008 12:19
#13 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

Ja natürlich..

du lernst auch wie wichtig es ist zu teielen.. wie wichtig es ist zu spenden. >Denn du fastest weil du es musst.. Es gibt Muslime sowie andersgläubige die fasten das ganze Jahr durch, aber nicht weil sie es für die religion tun sondern weil sie kein Essen haben.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

29.11.2008 15:43
#14 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

Auch der Koran propagiert ein gewisses Sozialsystem. In im ist geregelt wieviel Zakat abzuführen ist usw. In der Gegenwart übernimmt unserer Ordnungssystem die Sozialabgaben in Form von Steuern. Das Steuersystem ist grundsätzlich so aufgebaut, dass jeder der nicht arm ist, auf staatliche Zuwendung angewiesen ist, sein Schärflein dazu beitragen muß. Mit zunehmender Leistungsfähigkeit nimmt die Abgabenlast progressiv zu, das bis zu einer bestimmten Grenze der Euro nur noch 50Cent wert ist.
Alles was der Koran an Sozialität vorsieht ist, ist eine ganz müde Nummer gegenüber unserem staatlichen Sozialdienst. Viele reiche Leute migrieren deswegen auch nach SaudiArabien um den steuerlichen Belastungen zu entfliehen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.11.2008 17:22
#15 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
2:183-187 Ihr Gläubigen! Euch ist vorgeschrieben, zu fasten, so wie es auch denjenigen vor euch vorgeschrieben worden ist. Damit ihr Selbstbeherrschung lernt. Eine bestimmte Anzahl von Tagen. Und wenn einer von euch krank ist oder sich auf einer Reise befindet (und deshalb nicht fasten kann, ist ihm) eine (entsprechende) Anzahl anderer Tage (zur Nachholung des Fastens auferlegt). Und diejenigen, die es schwerlich leisten können, sind (wenn sie es versäumen) zu einer Ersatzleistung (fidya) verpflichtet: zur Speisung eines Armen. Und wenn einer freiwillig ein gutes Werk leistet, ist das besser für ihn. Und es ist besser für euch, dass ihr fastet, wenn ihr wüsstet. (Fastenzeit ist) der Monat Ramadan, in dem der Koran (erstmals) als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist, und als klare Beweise der Rechleitung und als Maßstab. Und wer von euch während des Monats anwesend ist, soll in ihm fasten. Und wenn einer krank ist oder sich auf einer Reise befindet, soll eine Anzahl anderer Tage ersetzen. Gott will es euch leicht machen, nicht schwer. So vervollständigt die vorgeschriebene Zahl und preist Gott dafür, dass er euch rechtgeleitet hat! Vielleicht werdet ihr dankbar sein. Und wenn dich Meine Diener nach Mir fragen: Ich bin ihnen nahe und vernehme ihre Bittgebete. So sollen sie (auch) auf Mich hören und an Mich glauben, damit sie den rechten Weg einschlagen. Es ist euch erlaubt, in der Nacht mit euren Frauen Geschlechtsverkehr zu haben. Sie sind für euch, und ihr für sie (wie) eine Bekleidung. Gott weiß, dass ihr (solange der Umgang mit Frauen während der Fastenzeit auch bei Nacht als verboten galt) euch (immer wieder) selber betrogen habt. Und nun hat Er sich euch wieder zugewandt und euch verziehen. Von jetzt ab berührt sie und geht dem nach, was Gott für euch bestimmt hat. Esst und trinkt, bis ihr in der Morgendämmerung einen weißen von einem schwarzen Faden unterscheiden könnt! Hierauf haltet das Fasten durch bis zum Erscheinen der Nacht! Und habt kein Geschlechtsverkehr mit ihnen, während ihr an den Gebetsstätten verweilt! Das sind die Gebote Gottes. Verstoßt nicht dagegen!


Wo bitte steht da was davon, das man wegen armer Menschen hungern muss?

Ihr zitiert die Imame - nicht den Koran.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2008 12:37
#16 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

OT-Anmerkung:

In Antwort auf:
Mit zunehmender Leistungsfähigkeit nimmt die Abgabenlast progressiv zu, das bis zu einer bestimmten Grenze der Euro nur noch 50Cent wert ist.


Der Spitzensteuersatz beträgt 42 bzw 45 %; real zahlt kaum ein Steuerpflichtiger mehr als 35 bis 40 %, und das sind dann wirklich die oberen Einkommenklassen.

Die Belastung von "Normalverdienern" mit Abzügen von 50 % und mehr liegt nicht allein an den Steuern, sondern an den Sozialabgaben; und die zahlen nur Arbeitnehmer.

In Antwort auf:
Alles was der Koran an Sozialität vorsieht ist, ist eine ganz müde Nummer gegenüber unserem staatlichen Sozialdienst.


Damit hast Du mE im Prinzip recht... aber der Koran ist 1.500 Jahre alt, unser Sozialsystem kein 150 ... und das Sozialsystem Saudi-Arabiens ist (für saudische Staatsürger) eines der besten der Welt... Was wohl auch mit den Einnahme- (=Öl-) -quellen zu tun hat...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

30.11.2008 13:19
#17 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
Alles was der Koran an Sozialität vorsieht ist, ist eine ganz müde Nummer gegenüber unserem staatlichen Sozialdienst.



Mag schon sein aber wie haben deine vorfahren gelebt vor 1500 jahren?

Allein schon das du den heutigen sozial stand, mit dem vor 1500jahren vorgebenen sozialität vergeichen kannst, grenzt schon an einem wunder. Also welches sozial verhalten ist jetzt wohl gut oder schlecht...deiner, den es keine 200jahre gibt oder einer den es schon seit 1500jahren gibt? Und eins kann ich dir sagen, damals war das überleben nicht einfacher als heute...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

30.11.2008 13:48
#18 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

HuHu

Hallo Tao-Ho Liebes..

Keiner sagte das es im Koran steht..
Es ist genauso wie mit dem Zaka.. könntes du mir mal auflisten aus dem Koran wo steht wieviel wir spenden müssten also im Prozentfall?
Oder das gebet.. im Koran wird nur 3 stellen erwähnt aber laut sunna wird es besser fomuliert ghenauso wie mit der Gebetswaschung.
Und so ist es mit dem Fasten.. was für weisheiten es für einen Menschen bringt.
Oder wieso ist Schweinefleisch für einen Moslem verboten?? Im Koran steht der wahre grund nicht.

lg und bussel.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2008 14:03
#19 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten
In Antwort auf:
Mag schon sein aber wie haben deine vorfahren gelebt vor 1500 jahren?

Das ist doch nicht wichtig.

Wichtig ist, wir haben gelernt, die Regeln die unsere Vorfahren von 1500 Jahren hatten, müssen kräftig umgearbeitet werden und haben das auch getan.

Vielleicht wäre das auch ein Tipp für euch? Sogar du leitest ja dein Verhalten nur nach dem Koran ab.
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

01.12.2008 08:42
#20 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

Tja das schöne am Saudischen sozialdienst ist ja dass er einer der besten ist.
Leider eben nur für Saudis.. für die Ausländer geben die garnichts...
So sozial ist dieses reiche muslimische Land. Und an keinem anderen Punkt ist die
Verlogenheit dieser Gesellscahft deutlicher zu sehen.

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

01.12.2008 23:59
#21 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:
Vielleicht wäre das auch ein Tipp für euch? Sogar du leitest ja dein Verhalten nur nach dem Koran ab.


Das letzte hätte ich gerne etwas genauer. Ich habe nicht davon gesproche, das es so bleiben soll. Viele haben es ja auch erweitert. Aber es ist doch trotzdem schön das wir eine sachen von 1500jahren mit dem jetztigen zustand einiger maßen vergleichen können.

Kadesch...zu den Saudis kann ich nur sagen, das sie Geldgeil sind...nie genug haben können....wärend andere verhungern.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 12:22
#22 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

In Antwort auf:

Das letzte hätte ich gerne etwas genauer.

Als dir neulich eine unmenschliche Stelle aus dem Koran präsentiert wurde, war deine Antwort, dann müsstest du das akzeptieren.

In Antwort auf:
Aber es ist doch trotzdem schön das wir eine sachen von 1500jahren mit dem jetztigen zustand einiger maßen vergleichen können.
So wie du es meinst ist das sicher nicht schön. Dann ist das nur der Nachweis, es hat 1500 Jahre lang keine Entwicklung, oder fast keine, gegeben. Darauf kann man ja nun wirklich nicht stolz sein.

In Antwort auf:
..zu den Saudis kann ich nur sagen, das sie Geldgeil sind...nie genug haben können..

Nanu? So ist also das ganze Volk? Wenn es um die Türkei geht bist du doch immer völlig gegen solche Verallgemeinerungen.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

02.12.2008 13:36
#23 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten

ne ne BS..

DA muss ich Schwester recht geben.
Die Saudis sind richtige Egozentrische Ärsche mit Ohren!!!!
Zeige mir mal nur eine Webseite wo drauf steht das man armen und bedürftigen spenden solle oder zeige mir mal was sie Für die Armen gemacht haben ausser nen neuen Flugzeug gebaut mit schnicke scnacke usw..
aLS iNDONIESIEN verflutet war wer hat da geholfen? Da muss ich sagen, da waren die Deutschen die ersten.
Die saudis waren es pip egal.
Als Amerika verfeuert worden ist.. dann waren sie gütig ohne ende.
Türkei zumindest spendet sehr sehr viel und ich weiss wovon ich rede.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

02.12.2008 18:41
#24 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten


Alle 28.161.417 Saudis sind solche Ärsche mit Ohren? Sind die deshalb immer so verschleiert, ob Mann oder Weib, damit man die Ohren nicht sieht? Denn dass es Ärsche sind, sieht man denen ja schon, das ist ihnen ins Gesicht geschrieben, überall in Saudi-Arabien in allen Provinzen...: Baha, al-Hudud asch-schamaliyya, Dschauf inklusive Qurayyat, Medina, Qasim, Riad, Asch-Scharqiyya, Asir, Hail, Dschaizan, Mekka, Nadschran, Tabuk.....alles Ärsche mit Ohren, kann sein... wenn ihr das sagt..
so sind' se ebend ....die Türken....

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

02.12.2008 21:47
#25 RE: Pflichten eines Gläubigen Moslems Antworten
Das erste mal, wo ich Reinecke uneingeschränkt recht gebe.
Aus den Öleinnahmen konnte Saudi-Arabien einen Wohlfahrtsstaat aufbauen, in dem die Bürger keine Steuern zahlten. Wirkliche Arbeit dürften die wenigsten Landeskinder kennen gelernt haben. Sie haben zwar Anspruch auf Ausbildung, häufig inklusive Auslandsstipendium, doch fürs Grobe sind immer die Einwanderer aus den Philippinen, Pakistan oder Jordanien zuständig.
Dieser von Reinecke hervorgehobene Wohlfahrtsstaat ist aber auch für Deutsche Mirgranten interessant, keine Einkommenssteuer, nur 20% Körperschaftssteuer, usw. aber jetzt kommt der Wehrmutstropfen, alle lukrativen Tätigkeiten sind Ausländern verboten.
Ich weiß nicht, ich finde den ölgeschmierten Wohlfahrtsstaat jedenfalls nicht so sozial, dass ich das hervorrufen würde. Dennoch währe es eine klasse Idee (ich schließe mich Reinecke an) das Deutschland dieses Steuersystem zum Vorbild nehmen würde.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz