Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 129 Antworten
und wurde 7.225 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Bruna ( Gast )
Beiträge:

08.01.2006 14:39
Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen
Die Evolutionstheorie behauptet, das Leben auf der Erde sei zufällig aus den natürlich vorherrschenden Bedingungen, entstanden. Die Theorie ist weder ein wissenschaftliches Gesetz noch ein bewiesenes Faktum. Hinter ihrer wissenschaftlichen Fassade verbirgt sich eine materialistische Weltanschauung, die die Darwinisten versuchen, der Gesellschaft aufzuzwingen. Die so genannte Theorie besteht aus Suggestionen, Propaganda, Irreführungen, Fälschungen, Widersprüchen, Betrug und Taschenspielerei.

Die Evolutionstheorie wurde in dem primitiven Wissenschaftsverständnis des 19. Jahrhunderts als reine Hypothese vorgestellt und sie wurde bis heute durch keine einzige wissenschaftliche Entdeckung oder ein wissenschaftliches Experiment bewiesen. Im Gegenteil, alle Instrumente und Methoden, die angewandt wurden, die Theorie zu bestätigen haben lediglich das Gegenteil bewiesen.

Trotzdem glauben selbst heute noch viele, die Theorie sei ein bewiesenes Faktum, wie das Gravitationsgesetz oder das archimedische Prinzip. Doch die wahre Natur der Evolutionstheorie unterscheidet sich völlig von dem, was üblicherweise angenommen wird. Aus diesem Grund wissen einige nicht, welche verdorbenen Fundamente die Theorie hat, wie sie bei jeder Gelegenheit von der Wissenschaft widerlegt wird und wie ihre Anhänger versuchen, sie trotz ihrer Agonie am Leben zu erhalten. Evolutionisten wissen sich nicht anders zu helfen als mit unbeweisbaren Hypothesen, Beobachtungen, die voreingenommen beurteilt werden, falschen Schlüssen, zahllosen Fälschungen und Taschenspielereien.

Sowohl die Rassentheorie als die Krieghysterie der Nazis wurden vom Darwinismus geschürt.

Bellerophon Offline



Beiträge: 264

09.01.2006 00:23
#2 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Die Evolutionstheorie wurde in dem primitiven Wissenschaftsverständnis des 19. Jahrhunderts als reine Hypothese vorgestellt und sie wurde bis heute durch keine einzige wissenschaftliche Entdeckung oder ein wissenschaftliches Experiment bewiesen.

Sind dann die ganzen Fossilien etwa Fälschungen und die ganzen Ausgrabungen haben etwa nie stattgefunden? Was ist mit der Entwicklung des Homo erectus zum Homo sapiens?
In Antwort auf:
Sowohl die Rassentheorie als die Krieghysterie der Nazis wurden vom Darwinismus geschürt.

Wie viele Kriege hat denn die Religion ausgetragen? Die sind heute nicht einmal zu ende.


Veritas et Aequitas

Bruna ( Gast )
Beiträge:

09.01.2006 01:16
#3 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Sind dann die ganzen Fossilien etwa Fälschungen und die ganzen Ausgrabungen haben etwa nie stattgefunden? Was ist mit der Entwicklung des Homo erectus zum Homo sapiens?

Ich hab eine interesante internet seite dafür

http://www.harunyahya.de/evolutionsschwindel09.php


In Antwort auf:
Wie viele Kriege hat denn die Religion ausgetragen? Die sind heute nicht einmal zu ende.

Die waren aber nicht so Grausam wie der erste und zweite Welt krieg

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.148

09.01.2006 08:12
#4 Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Sowohl die Rassentheorie als die Krieghysterie der Nazis wurden vom Darwinismus geschürt.
Du kannst der Wahrheit nicht vorwerfen, von ein paar Gipsköpfen verdreht uns ausgebeutet worden zu sein!

Gysi
______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2006 09:31
#5 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

@ Bruna
Du verlinkst hier oft irgendwelche Seiten oder kopierst ewig lange Texte. Ich habe den Eindruck, dir geht es nicht um Diskussion sondern darum, deinen Glauben zu verbreiten. Ich denke, das kannst du dir sparen, wird mit solcher Art "Beweisführung" nichts werden.

Wenn du wirklich an Diskussion interessiert sein solltest, bring doch besser eigene Beiträge mit eigenen Anschauungen und Meinungen.

Und wenn du an Antworten von solchen Atheisten wie mir interessiert bist, ist es besser, deine Meinung durch logische Argumente zu vertreten. Wiederholung irgendwelcher Phrasen aus dem Koran oder sonstigen angeblich die Wahrheit enthaltenden Schriften sind das nicht, und turnen eher ab als an.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Bruna ( Gast )
Beiträge:

09.01.2006 16:08
#6 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

Hast du dich schon mal gefragt wie die ersten Mikroben entstanden sind, und ihr sagt doch die Erde hätte schon immer Existiert, es wurde aber bewiesen das die Erde einen Anfang hat und einen ende haben wird , Was ist der Grund dafür, dass so viele Wissenschaftler so hartnäckig an diesem Dogma festhalten? Warum machen sie solche großen Anstrengungen ihre Theorie am Leben zu erhalten, selbst zu dem Preis, zahllose Widersprüche eingestehen zu müssen, und die Beweise auf die sie stoßen ablehnen müssen?
Die einzige Antwort ist eure Angst vor der Wirklichkeit, der ihr ins Auge sehen müsstet, falls ihr der Evolutionstheorie abschwören würdet. Die Tatsache mit der ihr konfrontiert wärt, wenn sie die Evolution verneinen ist, dass der Mensch von Allah - Gott - erschaffen wurde. Angesichts eure vorgefassten Anschauungen und materialistischen Philosophie jedoch, ist Schöpfung ein inakzeptables Konzept für die Evolutionisten.
Aus diesem Grunde betrügt ihr euch selbst und die Welt mit der Unterstützung der sensationshungrigen Medien, mit denen ihr zu gegenseitigem Nutzen zusammenarbeitet. Wenn sie die benötigten Fossilien nicht auftreiben können "fabrizieren" sie sie entweder in Form phantasienreicher Graphiken oder fiktiver Modelle und erwecken den Eindruck, dass tatsächlich Fossilien vorhanden seien, die die Evolution nachweisen. Ein Teil der Massenmedien, die ihre materialistische Weltanschauung teilen versuchen gleichermaßen die Öffentlichkeit irrezuführen und die Fiktion der Evolution ins Unterbewusstsein der Leute einzuflößen.
Ungeachtet der Intensität ihrer Bemühungen tritt die Wahrheit klar hervor: Der Mensch kam nicht durch einen Evolutionsprozess ins Dasein, sondern wurde von Allah erschaffen. Aus diesem Grund ist er ihm gegenüber verantwortlich, wie unwillig auch immer er sein mag, diese Verantwortung auf sich zu nehmen.

Prometheus Offline




Beiträge: 392

09.01.2006 17:51
#7 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen
@Bruna
Du bringst Sachen zusammen, die nichts miteinander zu tun haben. Es gibt nicht einen ernstzunehmenden Wissenschaftler, der behauptet, die Erde hätte so wie jetzt schon immer existiert. Die Urknalltheorie geht davon aus, dass das Unversum vor 13,7 Milliarden mit dem großen Big Bang begonnen hat und sich bis heute weiterhin ausdehnt. Die Sterne und die um sie drehenden Planeten sind erst im weiteren Verlauf entstanden aus der Bewegungenenergie dieser großen Explosion.

Die Evolution hat erst einmal überhaupt nichts mit dem Urknall zu tun. Rein theoretisch könnte das gesamte Universum aus bloßen unbelebten Steinbrocken und Gasriesen bestehen (hat es ja auch vermutlich sehr lange!). Grundsätzlich ist allerdings Darwins Evolutionstheorie nicht umsonst eine der führenden wissenschaftlichen Theorien.
Im Gegensatz zur doch sehr naiven und kindlichen Vorstellung eines Schöpfergottes, der einmal kurz auftaucht, einen Planeten (unter Millionen existierender!) mit lustigen kleinen Menschlein (und anderen Getier!) belebt und dann auf Nimmerwiedersehen verschwindet, ohne dabei auch nur einen einzigen eindeutigen und unleugbaren Beweis seiner Existenz zu hinterlassen, ist die Evolutionstheorie in sich doch wesentlich kohärenter und zwingend logisch.
Ihre Ergebnisse lassen sich auch jederzeit an der uns umgebenden (und sich verändernden!) Flora und Fauna ablesen. Man muss sich schon beide Hände ganz fest auf die Augen drücken, um die überall um uns herum stattfindenden Mutationen und Selektionen zu übersehen, ganz abgesehen von den vielen eindeutigen Beweisen in Form von Fossilien, aber auch beobachteten Prozessen (wie das Verschwinden bestimmter Arten zugunsten anderer, z.B. in Australien).
Die einzige Quelle Deines "Wissens" ist der Koran. Für mich stellen sowohl der Koran, die Bibel und auch der Talmud alles andere als gute Quellen dar, sind sie doch aus einer Zeit, wo die Wissenschaft gerade in ihren Anfängen steckte und die Menschen nach ganz einfachen und leicht verständlichen Antworten auf ihre Urängste suchten. Unsere heutige komplexe Welt hätte sie zu Tode erschreckt. Man sollte nicht versuchen, auf neue Fragen uralte Antworten zu geben, weil diese führen zwangläufig zum Rückschritt und zur Intoleranz.

Bruna, ich möchte Dir ganz eindeutig den wikipedia-Artkel zum Thema Evolution ans Herz legen:
Evolution

Zugleich möchte ich Dich auch auf folgenden Link zum Thema Kreationismus hinweisen, in denen Du Deine pseudowissenschaftlichen Thesen wiederfindest:
Kreationismus


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

09.01.2006 19:22
#8 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Im Gegensatz zur doch sehr naiven und kindlichen Vorstellung eines Schöpfergottes, der einmal kurz auftaucht, einen Planeten (unter Millionen existierender!) mit lustigen kleinen Menschlein (und anderen Getier!) belebt und dann auf Nimmerwiedersehen verschwindet, ohne dabei auch nur einen einzigen eindeutigen und unleugbaren Beweis seiner Existenz zu hinterlassen, ist die Evolutionstheorie in sich doch wesentlich kohärenter und zwingend logisch.

Prometheus ich wäre viel vorsichtiger mit solchen Aussagen, die Vorstellung eines Schöpfergottes sei naiv und kindlich. Zum einen gibst du damit zu erkennen, gar nicht an einer Diskussion über die Ratifizierung beider Theorien interessiert bist; zum anderen gibt es ebenso wissenschaftler, die an die Existenz einer schöpferischen Intelligenz glauben, und zwar nicht halb so stupide begründet, wie du uns hier vermuten lässt.

Was die "Zwingende Logik" der Evolutionstheorie angeht, wäre es sicherlich interessant Rückblick auf einige große Entdeckungen zu halten, die als Beweise für die Evolution herhalten mussten...
Zwingende Logik bedeutete - in der Praxis hinstorisch und zeitgeschichtlich unumstößlich nachweisbar - das ist zwar der Wunsch jedes Evolutionisten , bisher aber auch nur das...Wir sollten uns daher - wenn man schon diskutiert - auf Fakten beschränken, herumphilosophieren können wir schließlich alle.

Deine Meinung über die heiligen Schriften in Ehren - du kannst das eben nicht nachvollziehen - deine Sache, das kann sowieso niemand ändern. Aber mach bitte nicht den Fehler, den Religiöse und Atheisten gleichermaßen machen, nämlich ihre eingene Meinung, schlicht - ihr eigenes Ego - über das anderer zu stellen.
Äußerungen wie "naiv" oder "kindlich" geben eben dazu Anlass.


De nihilo nihil (lukrez)

Bruna ( Gast )
Beiträge:

10.01.2006 13:49
#9 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen
Wie sind die ersten Mikroben entstanden ?. Durch den Urknall

Wie ist der Urknall entstanden ?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.148

10.01.2006 14:31
#10 Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Wie sind die ersten Mikroben entstanden ?. Durch den Urknall
Wie ist der Urknall entstanden ?
Die zielst auf die Erste Ursache aus. Dann musst du auch fragen: Wie ist Allah entstanden? Ein Wesen, dass doch unendlich komplexer ist als so ein popeliger Mensch, oder? Wer oder was hat Allah erschaffen? Allah ist ohne Anfang und Ende, wirst du sagen. Wie begründest du das aber?
Mit den Universen entstehen Zeit und Raum. Also sind sie durch einen zeit- und raumlosen Zusatand entstanden. (Das habe ich schön öfter an anderen Stellen geschrieben. Sorry an die, die den Textinhalt schon kennen.) Was zeit- und raumlos ist, ist ewig und braucht keine Ursachenerklärung.

Wie die ersten Mikroben entstanden sind, weiß ich nicht. Auch nicht, wie der Urknall entstanden ist. So weit ist die Wissenschaft noch nicht. Es kann aber auch sein, dass das Universum nicht per Urknall geschaffen wurde.
Es gibt auch die Theorie, dass die ganze Existenz sich aus unvorstellbaren vielen Pixeln zusammensetzt. Die setzen sich wie Bilder zusammen, das wäre die zweidimensionale Zusammensetzung. So setzen sich aber auch die Körper und die bewegten Körper zusammen. So entsteht - in unserer Vorstellung - die Zeit.

Gysi
_______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

fazd Offline

Mitglied

Beiträge: 161

10.01.2006 15:08
#11 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

Zitat von Bruna

Die waren aber nicht so Grausam wie der erste und zweite Welt krieg

weniger grausam (dafuer aber zahlreicher) heisst demnach besser. traurige logik.


Der Atheismus ist ein Zeichen, daß man die Religion ernst nimmt. (Sir Karl Raimund Popper)

Bruna ( Gast )
Beiträge:

10.01.2006 15:13
#12 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Die zielst auf die Erste Ursache aus. Dann musst du auch fragen: Wie ist Allah entstanden? Ein Wesen, dass doch unendlich komplexer ist als so ein popeliger Mensch, oder? Wer oder was hat Allah erschaffen? Allah ist ohne Anfang und Ende, wirst du sagen. Wie begründest du das aber?

Ehrlich Gysi ich hab schon erwartet das du mit einer gegen fragen kommst,
Allah hat kein Anfang und kein Ende er ist der Schöpfer von allem.
Allah (Gott) ist der Schöpfer des Universum nur weil du Angst davor hast das Gott wirklich Existiert glaubst du diesen Atheisten.

Diese Beispiel klingt zwar ein etwas komisch aber, kennst du einen Satanisten ? dann lass dir mal Sachen zeigen von ihn am Spiegel das kennen bestimmt schon welche das dann jemand vor dem Spiegel erscheint wie erklärst du dir das wen man so was siet dann glaubt man sofort an Gott, ich sag das dieses Beispiel komisch klingt.


In Antwort auf:
Mit den Universen entstehen Zeit und Raum. Also sind sie durch einen zeit- und raumlosen Zusatand entstanden. (Das habe ich schön öfter an anderen Stellen geschrieben. Sorry an die, die den Textinhalt schon kennen.) Was zeit- und raumlos ist, ist ewig und braucht keine Ursachenerklärung.

Für dich brauch es keine Ursachenerklärung, du weißt es also nicht ihr vermutet das nur
Weil die Atheisten keine antwort darauf haben, haben die sich so eine Theorie hervorgebracht.

Kurts gesagt ihr wisst es nicht das ist nur ein Verzweifelter Versuch das zu erklären.
Also wer diese Theorie es sei alles mit zu fall entstanden und so Perfekt ist wirklich unlogisch.


Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

10.01.2006 15:22
#13 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

<<Diese Beispiel klingt zwar ein etwas komisch aber, kennst du einen Satanisten ? dann lass dir mal Sachen zeigen von ihn am Spiegel das kennen bestimmt schon welche das dann jemand vor dem Spiegel erscheint wie erklärst du dir das wen man so was siet dann glaubt man sofort an Gott, ich sag das dieses Beispiel komisch klingt.>>

Dinge über satanisten bitten in den abschnitt satanisten...
und das wenn man in den spiegel kuckt man jemand darin sieht (sich selbst) ist ja wohl klar da brauchts keinen gott für (noch einen satanisten).

Laut meiner erfahrung haben moslems keinerlei erfahrung mit satanisten oder ihren weltbildern weswegen ich dieses beispiel bitte unter dem abschnitt Satanismus gern näher erklärt haben würde.

<<Weil die Atheisten keine antwort darauf haben, haben die sich so eine Theorie hervorgebracht.>>

nur weil andere menschen auch keine antworten haben haben sie sich religionen geschaffen die ihnen alles erklärt

da man eine theorie im gegensatz zu einem gott jedoch widerlegen und abschaffen oder verbessern kann ziehe ich theorien vor.

(ja ich weiß ich habs nix zum haupttreat geschrieben... vll fällt mir ja noch was zu ein)

Bruna ( Gast )
Beiträge:

10.01.2006 15:47
#14 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Dinge über satanisten bitten in den abschnitt satanisten...
und das wenn man in den spiegel kuckt man jemand darin sieht (sich selbst) ist ja wohl klar da brauchts keinen gott für (noch einen satanisten).

Laut meiner erfahrung haben moslems keinerlei erfahrung mit satanisten oder ihren weltbildern weswegen ich dieses beispiel bitte unter dem abschnitt Satanismus gern näher erklärt haben würde.



Falls du es gelesen hast war das nur ein Beispiel, aber ihr kommt ja immer so an falls ihr keine Antworten habt auf unsere fragen, du weißt bestimmt was ich meine da tauch jemand nicht sondern ein Ginn.

Du weißt gar nicht was ich alles für Teufel Austreibung im Moscheen erlebt hab hier in Deutschland
Mein Deutscher Christlicher Nachbar hat ein Muslimen geholt weil es bei ihn zu hause gespuckt hat dann war alles vorbei.
Es gibt einen Vers im Koran den nennt man Ayet Al Kursi wen du das liest kann dir der teufel nichts einreden oder was tun.

In Antwort auf:
nur weil andere menschen auch keine antworten haben haben sie sich religionen geschaffen die ihnen alles erklärt

da man eine theorie im gegensatz zu einem gott jedoch widerlegen und abschaffen oder verbessern kann ziehe ich theorien vor.



Wir haben eine Logische theorie von Gott bekommen und zwar in der alten Bibel, alte Thora und jetzt im Koran

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.148

10.01.2006 15:53
#15 Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Für dich brauch es keine Ursachenerklärung, du weißt es also nicht ihr vermutet das nur

Wie - ich brauche keine Ursachenerklärung? Die brauche ich eben doch! Die brauchen alle Menschen, für die die äußeren Hirnlappen nicht nur als Schmuck gewachsen sind.
Wir wissen etliches nicht, wir Atheisten. Aber du auch nicht! Deine Antworten siehst du persönlich als richtig an, aber deshalb müssen sie nicht richtig sein. Und sie sind es auch nicht! Einfach auf die Frage: "Warum ist Allah ohne Anfang und Ende?" zu antworten: "Allah ist ohne Anfang und Ende!", das ist mir als Begündung ein wenig zu dünne...

Und noch was: Ich glaube nicht an einen Gott, nicht weil ich zu viel Angst vor ihm habe. Sondern weil ich von seiner Existenz nicht überzeugt bin! Ich glaube allerdings, dass sich die Religionsverhafteten aus Angst vor Gott daran hindern, den Pfad des Widerspruchs zu gehen, der der Pfad zur Erkenntnis ist...

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

10.01.2006 16:08
#16 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen
Zitat von SnookerRI

Prometheus ich wäre viel vorsichtiger mit solchen Aussagen, die Vorstellung eines Schöpfergottes sei naiv und kindlich. Zum einen gibst du damit zu erkennen, gar nicht an einer Diskussion über die Ratifizierung beider Theorien interessiert bist; zum anderen gibt es ebenso wissenschaftler, die an die Existenz einer schöpferischen Intelligenz glauben, und zwar nicht halb so stupide begründet, wie du uns hier vermuten lässt.

Wie Vanion sehr treffend formuliert hat, handelt es sich bei der Religion ja nicht um eine wissenschaftliche Theorie, weil es für die Existenz eines Gottes nicht den kleinsten Hinweis gibt, im Gegensatz zu den wie bereits beschriebenen, beobachtbaren und wissenschaftlich verifizierbaren Veränderungen der Flora und Fauna, den Nachweisen der Verwandtschaft der Arten über die Analyse ihrer DNS und natürlich dem Finden von Fossilien, deren Knochenstrukturen uns einen Hinweis auf ihre Weiterentwicklung zu anderen Arten geben. Deshalb geht es mir auch gar nicht darum, das religiöse "Gebilde" in irgendeiner Form zu ratifizieren. Ich würde hier auch nicht versuchen, die Theorie der Existenz des Weihnachtsmannes zu ratifizieren (obwohl es dafür vermutlich mehr Hinweise gibt, als für die Existenz eines Gottes!).

Tatsächlich halte ich die Religionen für nichts weiter als die Sehnsucht nach einem Übervater, der als moralische Richtschnur den Menschen ihre Verantwortlichkeiten abnimmt und sie für erlebtes Unbill belohnt. Die uralte und kindliche Sehnsucht nach Ordnung in einem scheinbar chaotischen Universum. Die Antwort auf die Angst vor der eigenen Bedeutungslosigkeit und der nur schwer erträglichen Endlichkeit. Letztendlich ist das Prinzip der Religion wirklich sehr, sehr simpel gestrickt, deshalb bedarf es auch keiner großen intellektuellen Leistung, zu glauben. Ich halte die Sehnsucht nach Göttern für eine infantile und extrem anti-emanzipatorische Geistesanlage, die es zu überwinden gilt.
Fraglos, gibt es auch Wissenschaftler, die die Existenz eines Gottes nicht ausschließen, aber kein ernstzunehmender Forscher wird dies in seine wissenschaftliche Arbeit einfließen lassen, ohne damit rechnen zu müssen, seine Glaubwürdigkeit zu verlieren.

[quote="Bruna"]
Wie sind die ersten Mikroben entstanden ?
[quote]

In der Ursuppe der frühzeitlichen Erde fanden sich verschiedene Aminosäureketten etc. zu Verbindungen zusammen, die miteinander reagierten, dies war der Beginn des Lebens. Selbst wenn man sich heute eine menschliche Zelle und deren DNS ansieht, kann man sie ganz problemlos auf ihre chemischen Anteile reduzieren.
Was vor dem Urknall war, weiß man nicht, weil die uns bekannte Materie erst danach entstand. Allerdings bezweifle ich, dass vor dem Urknall bereits ein Gott existiert hat, mit all den kleinlichen und sehr, sehr menschlichen längst überholten Moralvorstellungen, an die sich die Religiösen heute wie vor zweitausend Jahren mit so viel Inbrunst zu halten versuchen.



"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Bruna ( Gast )
Beiträge:

10.01.2006 16:11
#17 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Wie - ich brauche keine Ursachenerklärung? Die brauche ich eben doch! Die brauchen alle Menschen, für die die äußeren Hirnlappen nicht nur als Schmuck gewachsen sind.
Wir wissen etliches nicht, wir Atheisten. Aber du auch nicht! Deine Antworten siehst du persönlich als richtig an, aber deshalb müssen sie nicht richtig sein. Und sie sind es auch nicht! Einfach auf die Frage: "Warum ist Allah ohne Anfang und Ende?" zu antworten: "Allah ist ohne Anfang und Ende!", das ist mir als Begündung ein wenig zu dünne...

Das ist es doch worauf ich hinaus will jetzt sagst du es selber „ ihr wisst es nicht“ also warum bringt ihr dann solche Lügen Theorien raus und tut so als ob ihr alles wisst.

In Antwort auf:
Ich glaube allerdings, dass sich die Religionsverhafteten aus Angst vor Gott daran hindern, den Pfad des Widerspruchs zu gehen, der der Pfad zur Erkenntnis ist...

Wenn die an Gott Glauben warum sollen sie den weg der wieder Sprüche gehen die es gar nicht mal gibt.


Prometheus Offline




Beiträge: 392

10.01.2006 16:23
#18 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen
Zitat von Bruna

Das ist es doch worauf ich hinaus will jetzt sagst du es selber "ihr wisst es nicht" also warum bringt ihr dann solche Lügen Theorien raus und tut so als ob ihr alles wisst.

Was redest Du denn ständig von Lügen-Theorien, wenn Du Dich inhaltlich noch überhaupt nicht mit ihnen beschäftigt hast. Wie bereits gesagt, ist die Evolutionstheorie sehr viel fundierter bewiesen, als die Existenz eines ominösen Gottes.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.148

10.01.2006 22:50
#19  Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen
3 Posts von Bruna und Gysi in die "Streitarena" verschoben

_______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Bruna ( Gast )
Beiträge:

11.01.2006 13:43
#20 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
Was redest Du denn ständig von Lügen-Theorien, wenn Du Dich inhaltlich noch überhaupt nicht mit ihnen beschäftigt hast. Wie bereits gesagt, ist die Evolutionstheorie sehr viel fundierter bewiesen, als die Existenz eines ominösen Gottes.


Die Welt ist der beweis für Gottes Existenz.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

11.01.2006 13:52
#21 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen
In antwort auf
--------------------------------------------------------------------------------------

Die Welt ist der beweis für Gottes Existenz.

--------------------------------------------------------------------------------------

Die Welt ist der beweis für Gottes Nicht-Existens.


(sieh mal wie man mit solchen aussagen nicht weiterkommt und sie herrlich umdrehen kann)

fazd Offline

Mitglied

Beiträge: 161

11.01.2006 13:53
#22 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

Zitat von Bruna

Die Welt ist der beweis für Gottes Existenz.

das ist quatsch, weil unbewiesen. genauso koennte ich sagen: Strafzettel sind der beweis fuer die existenz des teufels. wiederleg mir das...

Der Atheismus ist ein Zeichen, daß man die Religion ernst nimmt. (Sir Karl Raimund Popper)

Bruna ( Gast )
Beiträge:

11.01.2006 13:57
#23 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
das ist quatsch, weil unbewiesen. genauso koennte ich sagen: Strafzettel sind der beweis fuer die existenz des teufels. wiederleg mir das...

Strafzettel sind die Straffe des Staats wen man Falsch geparkt hat und jeder weißt das

Aber das Universum die ganzen Planeten sind der Beweis dafür das Gott Existiert

fazd Offline

Mitglied

Beiträge: 161

11.01.2006 14:00
#24 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:

Aber das Universum die ganzen Planeten sind der Beweis dafür das Gott Existiert

das universum resultiert aus dem urknall und jeder weiss das

Der Atheismus ist ein Zeichen, daß man die Religion ernst nimmt. (Sir Karl Raimund Popper)

Bruna ( Gast )
Beiträge:

11.01.2006 14:03
#25 RE: Der Evolutionsschwindel Thread geschlossen

In Antwort auf:
das universum resultiert aus dem urknall und jeder weiss das


Wie ist der Urknall entstanden ?

Über den Urknall steht auch was im Koran seit 1400 jahren.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor