Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 234 Antworten
und wurde 13.023 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.10.2008 21:03
#26 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Das irgendwo was geschrieben steht, macht es noch lange nicht zur Realität.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Mxthxxs Offline



Beiträge: 12

20.12.2008 21:30
#27 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Schwester8
Wir reden hier um den heissen Brei! Also noch mal, wenn die Bibel oder der Koran beweisstücke in einem Prozess wären und ich an die echtheit dieser Beweise glaube würde,so wie eine Tonband aufnahme u.s.w. dann reicht es doch. Und es gibt diese Heiligen Bücher, man kann sie anfassen und sehen!

Du meinst also, vor Gericht sollte der Glaube an die Beweise, und nicht die Nachprüfbarkeit dieser Beweise gelten.
Ich hoffe, das Du nie Richterin wirst.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

20.12.2008 22:09
#28 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Keine angst das habe ich nicht vor...das werden wohl andere tun...

Aber was wenn es keine nachprüfbarkeit gibt...wie z.B. DNA...würdest du dich da nicht an die sogenannten tonbänder halten??? als richter meine ich...

ständig versucht eine seite der anderen beweise zu liefern...man könnte es noch unendliche jahre tun...trotzdem bin ich der meinung, soll doch jeder tun was er für richtig hält...

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.12.2008 22:21
#29 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Xeres
Das irgendwo was geschrieben steht, macht es noch lange nicht zur Realität.

LUSTIG- Der Satz ist ähnlich dem Satz "Ich Lüge Immer."
Verstehst duWenn einer Immer lügt, dann muss diese seine Aussage auch eine Lüge sein.
Aber wenns eine Lüge ist, dann stimmt es Nicht was Er sagt und Er lügt doch nicht immer.
Wenn Er aber doch Nicht immer lügt - Könnte dann Nicht jene Aussage Doch stimmen
Aber wenn Sie stimmt dann . . . Und so immer im Kreis rum

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.12.2008 08:06
#30 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Aber was wenn es keine nachprüfbarkeit gibt...wie z.B. DNA...würdest du dich da nicht an die sogenannten tonbänder halten??? als richter meine ich...

Hoffentlich nicht, denn Tonbänder können verfälscht werden. Die DNA bleibt eine DNA.

Ich kann mich auch in einer stillen Stunde hinhocken und ein heiliges Buch schreiben
in dem ich behaupte, das mir in meinem Zazen ein heiliger Geist auf Puschen begegnet
ist und mir befohlen hat eben dieses Buch zu schreiben. Kann sein, das ich bei diesem
Zazen vorher ordentlich gekifft habe und / oder ich einen epileptischen Anfall in einer
bestimmten Hirnregion hatte und diese "Vision" für absolut Wahr halte.

Cool - habe eben meine neue Bestimmung entdeckt und eine unendliche Geldquelle...
(Keine Sorge - war lei Schmäh... )

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2008 12:06
#31 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Die Beweislast liegt bei dir,einfachso.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

11.01.2009 19:48
#32 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Äh. Einfachso, dann sag mal, wie Gott eintstanden ist? Den muß doch dann auch einer geplant und gemacht haben?
Übrigens: Auf deiner Tastatur sind zwei Shift-Tasten, wenn du eine davon drückst, schreibt es Großbuchstaben.
Konsequente Kleinschreibung ist Faulheit und Flegelhaftigkeit. Ist ungefähr so, wie wenn einer beim Reden den Kaugummi nicht rausnimmt - unhöflich.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

xxmuslimaxx Offline




Beiträge: 64

31.03.2009 15:02
#33 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Tagchen ihr Lieben =)

Ich möchte mal diesen alten Beitrag zum Leben erwecken,
hier scheint ja vieles angesprochen worden zu sein jedoch hatte alles kein Ergebnis (Ergebnis nicht in dem Sinne das man Gott oder von BS das Göttliche Monster beweist) sondern dass das Thema linksumher gelassen wurde. Wieso, glauben viele das man für unsere Welt ,für das Universum und jegliches Menschenrythmus keinen Gott braucht? Ich würde,danach gerne darüber sprechen =)
will jetzt nicht drauflos irgendwas schreiben was am Ende nichts bringt.

LG

<<<<<<<<<<<<<<<<xxMusLimaxx>>>>>>>>>>>>>>>>

http://www.youtube.com/watch?v=1zrpAjeG3CI

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

31.03.2009 15:04
#34 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von xxmuslimaxx
Wieso, glauben viele das man für unsere Welt ,für das Universum und jegliches Menschenrythmus keinen Gott braucht?

Gute Frage, die ich mir auch stelle.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

31.03.2009 15:10
#35 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Naja, Ockhams Rasiermesser wurde doch nun schon das ein oder andere mal erwähnt, oder? Jedenfalls erklärt ein Gott das Universum nicht mehr oder besser oder trägt dem Fortschritt bei.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2009 15:34
#36 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Wieso, glauben viele das man für unsere Welt ,für das Universum und jegliches Menschenrythmus keinen Gott braucht?

Ganz einfach. Weil immer mehr immer besser ohne Götter zurechtkommen. Das allein ist schon Beweis genug, dass wir solche Typen nicht wirklich brauchen.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

31.03.2009 15:39
#37 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Einfachso
welche atheist der hier im forum unterwegs ist kann beweise bringen das gott nicht existiert??
Ich selber bin davon sehr stark überzeugt das gott existiert, werde aber erst später beweise bringen das gott existiert.
bin mal gespannt

Hast du dich gedrückt? Ist einige Zeit vergangen, daß du dich hier so vollmundig gemeldet hast.
Mein lieber Freund, wer eine Behauptung aufstellt, der muß sie beweisen. Wenn du zur Polizei gehst und sagst: "Der Meier ist ein Dieb." dann mußt du das beweisen. Wenn du das nicht kannst, wirst du bestraft, wegen falscher Anschuldigung.
Wenn du also sagst, es gäbe einen Gott, dann mußt du das beweisen. Kein Atheist muß den Beweis erbringen, daß es Gott nicht gibt. Denn einfach auf die bloße Behauptung hin, von dir oder von Priestern, glauben wir das nicht. Wir brauchen auch keine Beweise zu bringen.
Im Übrigen haben schon viele viele Menschen, vor allem Männer und da wiederum vor allem Theologen versucht, Gott zu beweisen. Und das schon seit mehr als zweitausend Jahren! Gelungen ist es noch keinem. Ich glaube nicht, daß du das schaffst.
Zitat von xxMusLimaxx
Wieso, glauben viele das man für unsere Welt ,für das Universum und jegliches Menschenrythmus keinen Gott braucht?

Weil er nicht notwendig ist um irgendwas zu erklären. Die Welt und das Universum funktionieren auch ohne ihn ganz gut. Was die Menschen betrifft, so haben diese bekanntlich im Namen Gottes unzählige Verbrechen begangen und Ströme von Blut vergossen. Ohne Gott hätten sie es wohl auch getan, aber wenigstens keine Entschuldigung dafür gehabt.
Man kann sagen: "Wir haben die Indianer, die Inkas und die Azteken ausgerottet und die Afrikaner versklavt, weil das alles Heiden und Ungläubige waren und Gott es so wollte."
Man kann aber auch sagen: "Wir haben die Indianer, die Inkas und die Azteken ausgerottet und die Afrikaner versklavt, weil das ein schönes Stück Geld einbrachte." Das wäre wenigsten ehrlich gewesen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

xxmuslimaxx Offline




Beiträge: 64

31.03.2009 16:50
#38 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

=)
Ich denke schon das man einen Gott braucht, denn nichts kann einfach so aus dem Nichts entstehen auch nicht per Zufall auch nicht aus der Natur aus.
Auch die Bibel sagt das wir die Gottesexistenz annehmen müssen : “Aber ohne Glauben ist’s unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er sei und denen, die ihn suchen, ein Vergelter sein werde” (Hebräer 11,6).
Und auch im Quran wird gesagt das viele die Existenz Gottes in frage stellen wird und es abstreiten werden.
Jedoch, gibt es das teleologische Argument, das besagt, weil das Universum eine solch erstaunliche Anordnung aufweist,muss es dafür einen göttlichen Planer gegeben haben. Z.B. wenn die Erde nur einige hundert Kilometer näher oder entfernter von der Sonne wäre, wäre sie nicht in der Lage, Leben zu erhalten, so wie sie es jetzt tut. Wenn die Elemente in unserer Atmosphäre um nur wenige Prozentpunkte geringer wären, würde alles Leben auf Erden absterben. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein einziges Protein Molekül sich per Zufall entwickelt, ist 1 zu 10(das ist eine 10 gefolgt von 243 Nullen). Eine einzige Zelle besteht aus Millionen von Protein Molekülen. Wie könnte ein gewisses etwas (ohne gott ,ohne jeglichen großen Planer) wissen das nur auf der Erde Leben gibt und nicht um Uranus,Neptun oder Pluto. Wieso leben gerade alle Menschen eben auf dieser Erde und nicht auf den anderen? Wieso ist hier alles so aufgebaut und funktioniert wie geschmiert und nicht auf dem Merkur oder Mars=)
Viele, bestreiten Gott indem sie sagen es wurde "Wissenschaftlich"nicht bewiesen,jedoch der wahre Grund ist, wenn Leute zugeben, dass es Gott gibt, dann müssen sie auch erkennen, dass sie Gott gegenüber verantwortlich sind und der Vergebung durch Gott bedürfen und seinen Geboten und Verboten folgen müssten.
Was widerum ohne Gottes-Glaube man eben nicht machen muss,sondern seinen Weg und seine Regeln selbst aufstellt was vielleicht ein Mix aus allen religion in "all-in-one" drauss macht.Ich meine, dass deswegen viele in unserer Gesellschaft sich an die Evolutionslehre klammern,weil sie eben eine Alternative zum Schöpfer Gott bietet. Gott existiert und letztendlich weiß jeder, dass er existiert. Gerade die Tatsache, dass einige so sehr versuchen, seine Existenz zu widerlegen, ist eigentlich ein Argument für seine Existenz..

LG

<<<<<<<<<<<<<<<<xxMusLimaxx>>>>>>>>>>>>>>>>

http://www.youtube.com/watch?v=1zrpAjeG3CI

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

31.03.2009 17:10
#39 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Wenn du Wissenschaftliche Argumente anbringen möchtest, wäre es nicht schlecht, etwas von dem zu Verstehen, womit du andere zu überzeugen gedenkst...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

xxmuslimaxx Offline




Beiträge: 64

31.03.2009 17:18
#40 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Xeres
Wenn du Wissenschaftliche Argumente anbringen möchtest, wäre es nicht schlecht, etwas von dem zu Verstehen, womit du andere zu überzeugen gedenkst...

Was habe ich denn deiner Meinung nach in meinem Beitrag nicht verstanden.
Bitte kläre mich auf indem was ich im unbewusstem falsch gesagt habe und gerne verstehen würde :)
Lerne gerne.

LG

<<<<<<<<<<<<<<<<xxMusLimaxx>>>>>>>>>>>>>>>>

http://www.youtube.com/watch?v=1zrpAjeG3CI

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

31.03.2009 17:21
#41 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Ich denke schon das man einen Gott braucht, denn nichts kann einfach so aus dem Nichts entstehen auch nicht per Zufall auch nicht aus der Natur aus.


Woher kam dann Gott? Das "Argument" kommt tausend Mal, allerdings ist es keins, sondern eine Behauptung. Und noch dazu eine, die eine Frage nur durch eine andere ersetzt und dementsprechend nutzlos.

In Antwort auf:
Auch die Bibel sagt das wir die Gottesexistenz annehmen müssen



Großartig. Weil es so steht ist ein geniales Argument... Ich ziehe selber denken vor.

In Antwort auf:
Jedoch, gibt es das teleologische Argument, das besagt, weil das Universum eine solch erstaunliche Anordnung aufweist,muss es dafür einen göttlichen Planer gegeben haben.


Ein sinnfreies Argument. Das das mit dem Leben auf der Erde als Argument für einen Gott zählt, werde ich wohl nie begreifen. ES KÖNNTEN GENAUSO MENSCHEN AUF EINEM ANDEREN PLANETEN LEBEN, OK? Es ist egal. Bei Milliarden von Planeten ist es nicht unwarscheinlich, das irgendwo Leben entsteht, sondern sogar sehr warscheinlich. Irgendwie scheinen das manche Menschen nicht begreifen zu können (oder zu wollen?). Wenn du fünf Karten aus einem Kartenstapel ziehst, ist die Warscheinlichkeit für genau dieses Blatt in deiner Hand auch 1: x-tausend, aber du hast trotzdem dieses Blatt in der Hand. Obwohl es so unwarscheinlich ist, genau diese Blatt auf die Hand zu bekommen. Hui. Wenn man jetzt Milliarden Mal fünf Karten zieht, wird jede mögliche Kombination zwangsläufig gezogen werden - und das sogar oft. Das ist die Frage, warum Leben gerade auf der Erde entstanden ist. Verstanden?

In Antwort auf:
Ich meine, dass deswegen viele in unserer Gesellschaft sich an die Evolutionslehre klammern,weil sie eben eine Alternative zum Schöpfer Gott bietet.


Für die Evolutionslehre gibt es tausende Belege, für einen Gott NULL. Deswegen "klammern" sich Leute daran.

In Antwort auf:
Gott existiert und letztendlich weiß jeder, dass er existiert.


Völliger Quatsch. Auf welchem Planeten lebst du? Nicht auf meinem, das steht fest.

In Antwort auf:
Gerade die Tatsache, dass einige so sehr versuchen, seine Existenz zu widerlegen, ist eigentlich ein Argument für seine Existenz..


Du hast Recht. Odin existiert. (Und alle anderen Asen selbstverständlich auch!)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2009 17:30
#42 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

"Was widerum ohne Gottes-Glaube man eben nicht machen muss,sondern seinen Weg und seine Regeln selbst aufstellt was vielleicht ein Mix aus allen religion in "all-in-one" drauss macht.Ich meine, dass deswegen viele in unserer Gesellschaft sich an die Evolutionslehre klammern,weil sie eben eine Alternative zum Schöpfer Gott bietet. Gott existiert und letztendlich weiß jeder, dass er existiert. Gerade die Tatsache, dass einige so sehr versuchen, seine Existenz zu widerlegen, ist eigentlich ein Argument für seine Existenz.."



Meine Pillen...schnell..ich brauch meine Pillen.

xxmuslimaxx Offline




Beiträge: 64

31.03.2009 17:33
#43 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Gott existiert und letztendlich weiß jeder, dass er existiert.

Völliger Quatsch. Auf welchem Planeten lebst du? Nicht auf meinem, das steht fest.


Dann sieh dir mal deinen Planete an auf dem du lebst. Wieso gibt es mehrheit Menschen die an eine
größere Macht glauben, in dem falle an Gott...Auch wenn sie die dazugehörige Religion nicht praktizieren?
Jetzt kommt mir nicht mit irgendwelchen Antworten an wie sie können nicht denken oder blablubb..es gibt genug Menschen die einen Verstand besitzen und den auch benutzen und trotzdem sich sicher sind das es einen Gott gibt.
Und das mit der Bibel hab ich als Bspl. gegeben damit ich nicht immer den Quran nehme und somit immer den Islamischen Religionshintergrund vertrete.
Jedoch die Frage wird sowieso offen bleiben wieso dann immernoch soviel an eine Macht glauben. Und wieso man auch die Nicht-Existenz wiederrum auch nicht beweisen kann.

LG

<<<<<<<<<<<<<<<<xxMusLimaxx>>>>>>>>>>>>>>>>

http://www.youtube.com/watch?v=1zrpAjeG3CI

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

31.03.2009 17:47
#44 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Jetzt kommt mir nicht mit irgendwelchen Antworten an wie sie können nicht denken oder blablubb..es gibt genug Menschen die einen Verstand besitzen und den auch benutzen und trotzdem sich sicher sind das es einen Gott gibt.


Nein, die gibt es nicht. Ihr Verstand mag auf viele Fälle angewandt ganz gut funktionieren, aber gerade wenn's ins Persöhnliche geht werden viele Menschen sehr, sehr naiv. Weil sie meinen, so lebt es sich besser. Ich bin nicht dieser Überzeugung.

In Antwort auf:
Wieso gibt es mehrheit Menschen die an eine
größere Macht glauben, in dem falle an Gott...Auch wenn sie die dazugehörige Religion nicht praktizieren?


Nur weil der Mensch von Natur aus zu etwas neigen zu scheint, heißt es nicht, das diese Vorstellung irgendwas mit der Realität zu tun hat.
Das der Mensch gerne an einen Gott glaubt lässt sich einfach und vielfältig erklären. Das es diesen Gott gibt ist keine dieser (plausiblen) Erklärungen.

Menschen glauben ALLES. Sieh dir die Menschheitsgeschichte an. Die Menschen glauben wirklich alles. Nichts ist unwarscheinlich oder blöd genug, das es nicht irgendwann mal von irgendwem geglaubt wurde. Das ist von dir kein Argument, das ist nichts...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2009 17:49
#45 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von xxmuslimaxx


Dann sieh dir mal deinen Planete an auf dem du lebst. Wieso gibt es mehrheit Menschen die an eine
größere Macht glauben, in dem falle an Gott...Auch wenn sie die dazugehörige Religion nicht praktizieren?
Jetzt kommt mir nicht mit irgendwelchen Antworten an wie sie können nicht denken oder blablubb..es gibt genug Menschen die einen Verstand


An so etwas wie einen Gott zu glauben ist ein Bedürfniss des Menschen,für viele sogar eine Notwendigkeit.
Da ist jemand der sie führt,Regeln aufstellt,verantwortlich ist,belohnt und bestraft. Das eine Mehrheit an einen, oder gar deinen Gott glaubt ist kein Beweis für seine Existenz,sondern eher einer für die Schwäche des Menschen mit der (sehr wahrscheinlichen) Realität klarzukommen.
Nur weil man sich vieles nicht,oder noch nicht, erklären kann,muß da kein Gott hinterstecken..Thor brauchen wir auch nicht mehr,seit wir wissen wie Donner entsteht.
Ach was,schreib ich hier..ist doch zwecklos.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

31.03.2009 17:51
#46 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Ach was,schreib ich hier..ist doch zwecklos.


Ach, dem Gedankengang folgend müsstest du doch schon vor geraumer Zeit dieses Forum verlassen haben...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2009 17:54
#47 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Ist wie mit dem Autounfall...schrecklich,aber muß immer wieder hingucken.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

31.03.2009 18:15
#48 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von xxmuslimaxx
weil das Universum eine solch erstaunliche Anordnung aufweist,muss es dafür einen göttlichen Planer gegeben haben.
Wenn wir in einem Universum, auf einem Planeten, befinden, der uns zu Leben gestattet, dann können wir uns über alle Unwahrscheinlichkeiten wundern, aber gäbe es keine Möglichkeit für uns hier zu leben, dann würden wir uns ja auch nicht wundern können... Erst gab es ein Universum in dem Leben Möglich war, DANN sind wir entstanden und haben uns daran angepasst, nicht anders herum.
Zitat von xxmuslimaxx
wenn die Erde nur einige hundert Kilometer näher oder entfernter von der Sonne wäre, wäre sie nicht in der Lage, Leben zu erhalten, so wie sie es jetzt tut.
Das Stimmt nicht. Die Erde schwankt von minimalem zu maximalem Abstand von der Sonne um ca. 5 Millionen Km. "hunderte Kilometer" kommen da gar nicht mehr zum tragen.
Zitat von xxmuslimaxx
Wenn die Elemente in unserer Atmosphäre um nur wenige Prozentpunkte geringer wären, würde alles Leben auf Erden absterben.
Das stimmt nicht. Von welchen Elementen sprichst du da?
Zitat von xxmuslimaxx
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein einziges Protein Molekül sich per Zufall entwickelt, ist 1 zu 10(das ist eine 10 gefolgt von 243 Nullen).
Ja na und? Die Rechnung kannst du dir schenken, denn das behauptet niemand.
Zitat von xxmuslimaxx
Wieso ist hier alles so aufgebaut und funktioniert wie geschmiert und nicht auf dem Merkur oder Mars=)
Siehe oben. Frag die Nicht-Existenten Marsbewohner warum Gott sie so wenig schätzt... Wenn die Bedingungen für Leben nicht existieren, gibt es auch keine Lebewesen die sich ärgern könnten, das nicht existiert mit dem sie etwas anfangen könnten...
Was verstehst du unter einer "wie geschmiert" laufenden Welt? Das nichts besser sein könnte?
Zitat von xxmuslimaxx
wenn Leute zugeben, dass es Gott gibt, dann müssen sie auch erkennen, dass sie Gott gegenüber verantwortlich sind und der Vergebung durch Gott bedürfen und seinen Geboten und Verboten folgen müssten.
Gott hat die Menschen geschaffen und für diese Glanzleistung muss er mir vergeben? Das ist schon ziemlich unlogisch.
Zitat von xxmuslimaxx
es gibt genug Menschen die einen Verstand besitzen und den auch benutzen und trotzdem sich sicher sind das es einen Gott gibt.
Sie dürfen sich von mir aus so sicher sein wie sie wollen. Die Realität ist aber kein Mehrheitsentscheid.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

31.03.2009 18:47
#49 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Ach was,schreib ich hier..ist doch zwecklos.
Ist wie mit dem Autounfall...schrecklich,aber muß immer wieder hingucken.

Ich frage mich, was du dann hier willst. Am letzten Wochenende hatte ich das schon mal angeschnitten: willst du immer nur dein Entsetzen über andere Luft machen?
Einen Ohnmachtsanfall nach dem anderen vortäuschen?
Oder mit, einem Brigitte-Forum gut zu Gesicht stehenden Aussagen wie
Zitat von Stan
Meine Pillen...schnell..ich brauch meine Pillen.
irgendwo Eindruck schinden?
Leute und ihre Gesprächswürdigkeit nach Kategorien eines Fragebogens einteilen?
Ich od. wir haben es ja begriffen, wie fassunglos du bist.
Nun komm' mal zur Sache.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2009 19:16
#50 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Ich will Eindruck schinden

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor