Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 234 Antworten
und wurde 13.007 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
kereng Offline




Beiträge: 310

03.04.2009 21:15
#101 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

In Antwort auf:
Die meisten Atheisten sind wohl auf der gleichen Ebene wie die Schriftgläubigen.
Sie halten Gott für ein Objekt, das es gibt oder eben nicht gibt.

Den Großteil der Atheisten, der Gott für gar nicht diskussionswürdig hält, wirst du hier gar nicht antreffen. Atheisten, die sich in Glaubensforen herumtreiben, haben ein Interesse daran, herauszufinden, wie Menschen, die ansonsten über eine zum Überleben ausreichende Intelligenz verfügen, glauben können, dass es einen Gott gibt. Selbstverständlich prüfen diese Atheisten alle denkbaren Gottesbilder, also sowohl das der Schriftgläubigen, die du offenbar selbst für beschränkt hältst, als auch jene über die ganze Natur verschmierten Gottesbegriffe, die sich der Widerlegung durch Konturlosigkeit entziehen, so dass man sich fragen muss "gibt es diesen Gott nicht oder ist dieser Gott nichts?".

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

04.04.2009 12:54
#102 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Zitat von kereng
In Antwort auf:
Die meisten Atheisten sind wohl auf der gleichen Ebene wie die Schriftgläubigen.
Sie halten Gott für ein Objekt, das es gibt oder eben nicht gibt.

Den Großteil der Atheisten, der Gott für gar nicht diskussionswürdig hält, wirst du hier gar nicht antreffen. Atheisten, die sich in Glaubensforen herumtreiben, haben ein Interesse daran, herauszufinden, wie Menschen, die ansonsten über eine zum Überleben ausreichende Intelligenz verfügen, glauben können, dass es einen Gott gibt. Selbstverständlich prüfen diese Atheisten alle denkbaren Gottesbilder, also sowohl das der Schriftgläubigen, die du offenbar selbst für beschränkt hältst, als auch jene über die ganze Natur verschmierten Gottesbegriffe, die sich der Widerlegung durch Konturlosigkeit entziehen, so dass man sich fragen muss "gibt es diesen Gott nicht oder ist dieser Gott nichts?".


Das ist wirklich eine gute Frage; wie kommen Menschen mit ausreichender Intelligenz zu Gott.

ZB. Einstein, der durch die Physik Gott finden wollte und überzeut war, daß derselbe nicht würfelt.
Oder Heisenberg, der am Grunde des Bechers der Wissenschaften Gott findt.
Oder Pauli, der einen intensiven Briefwechsel mit Jung darüber führte und für den Gott der Archaische Geist in der Materie war; fast wie bei Goethe: "Der Weltgeist prägt sich aus in lebendiger Form".
Oder Weizäcker: "Die Sterne sind glühende Gaskugeln und Gott IST"
Oder Teilhard de Chardin als Evolutionsbiologe und und und......

Alles Menschen, denen man eine ausreichende Intelligenz nicht absprechen kann, ganz davon abgesehen, daß sie maßgeblich eine ganze Epoche geprägt haben, obwohl sie sicher unter einem Hirnschaden litten.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

04.04.2009 13:01
#103 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
In Antwort auf:
ZB. Einstein, der durch die Physik Gott finden wollte und überzeut war, daß derselbe nicht würfelt.
Oder Heisenberg, der am Grunde des Bechers der Wissenschaften Gott findt.
Oder Pauli, der einen intensiven Briefwechsel mit Jung darüber führte und für den Gott der Archaische Geist in der Materie war; fast wie bei Goethe: "Der Weltgeist prägt sich aus in lebendiger Form".
Oder Weizäcker: "Die Sterne sind glühende Gaskugeln und Gott IST"
Oder Teilhard de Chardin als Evolutionsbiologe und und und......


..........oder aber Max Planck, der in schlussendlicher Konsequenz seiner Forschung meinte: "Hin zu Gott"
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.04.2009 13:22
#104 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Ja, es leben die Leerformeln...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2009 13:23
#105 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
Zitat von Reisender
Das ist wirklich eine gute Frage; wie kommen Menschen mit ausreichender Intelligenz zu Gott.
ZB. Einstein, der durch die Physik Gott finden wollte und überzeut war, daß derselbe nicht würfelt.
Oder Heisenberg, der am Grunde des Bechers der Wissenschaften Gott findt.
Oder Pauli, der einen intensiven Briefwechsel mit Jung darüber führte und für den Gott der Archaische Geist in der Materie war; fast wie bei Goethe: "Der Weltgeist prägt sich aus in lebendiger Form".
Oder Weizäcker: "Die Sterne sind glühende Gaskugeln und Gott IST"
Oder Teilhard de Chardin als Evolutionsbiologe und und und......
Alles Menschen, denen man eine ausreichende Intelligenz nicht absprechen kann, ganz davon abgesehen, daß sie maßgeblich eine ganze Epoche geprägt haben, obwohl sie sicher unter einem Hirnschaden litten.


Das Goethe und Einstein wirklich zu Gott gefunden hätten scheint mir auch Interpretationssache zu sein.
Und tu mir den Gefallen nicht von HirnSCHÄDEN zu reden bzw. zu schreiben. Davon ist nämlich nicht die Rede. Lediglich davon,das die Hirne bzw. bestimmte Hirnregionen bei Gläubigen und Nichtgläubigen unterschiedlich ausgeprägt,durchblutet oder sonstwie anders "funktionieren".
Von Schäden war meiner Erinnerung nach nie die Rede.

Ich denke eine Auflistung Intellektueller und/oder Wissenschaftler die an Gott glauben bzw. glaubten ist in etwa so sinnvoll wie eine Auflistung angeblich atheistisch motivierter Greultaten der "Terrible Four" (Hitler,Stalin,Mao,Pol Pot).
Auch weil zu vermuten ist,das wenn man zumindest die letzten Jahrzehnte berücksichtigt,ein Vergleich nicht wirklich zu Gunsten Gottes ausgehen würde.
Die klugen Leute der vergangenen Jahrhunderte hatten es ungleich schwerer Gott aus ihrem Weltbild zu streichen...wenn man nur bedenkt in welchem Dilemma und persönlichen Kampf sich Darwin befunden haben muß.
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

04.04.2009 15:10
#106 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Grundsätzlich muß gesagt werden, daß solche methaphysischen Fragen nie zu irgeneinen Ergebniss führen.
Sie sind das Koan des Abendlandes und nicht rational zu lösen.
Dem Mystiker interessieren sie auch nicht wirklich, Gott ist ihm ziemlich wurscht.
Er forscht nach seiner eigenen Wirklichkeit, nicht in den Phänomenen der Außenwelt, sondern im inneren des eigenen Bewußtseins. Und das ist führwahr eine Abenteuerreise ohnegleichen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.04.2009 15:16
#107 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

In Antwort auf:
Er forscht nach seiner eigenen Wirklichkeit, nicht in den Phänomenen der Außenwelt, sondern im inneren des eigenen Bewußtseins.


Dagegen hab' ich nix. Solange man sich der Grenze zwischen Außen- und Innenwelt stets bewusst ist und nicht völlig von Innen- auf Außenwelt schließt, finde ich das sogar wunderbar.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

04.04.2009 22:50
#108 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
Zitat von Ahriman
Zitat von Reisender
Wer oder Was ist Gott?

Ein Hut auf einer Stange, vor dem sich alle verbeugen müssen, und in dessen Nähe Lachen verboten ist.

Wie kommst Du denn auf das schmale Pferd? Auch Jesus hatte Humor, über seine Schlagferigkeit im Neuen Testament muß ich beim Lesen oft laut lachen.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2009 10:26
#109 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Nur das dessen Gagschreiber ihm die richtigen Worte erst ein paar Jahre nach seinem Tod in den Mund gelegt haben.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.04.2009 10:49
#110 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Zitat von Ester
Auch Jesus hatte Humor, über seine Schlagferigkeit im Neuen Testament muß ich beim Lesen oft laut lachen.

Du hast ein simples, anspruchsloses Gemüt. Vermutlich mußt du auch über amerikanische Sitcoms lachen und hältst die Comedies im TV für sehr witzig.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

05.04.2009 10:50
#111 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
In Antwort auf:
Nur das dessen Gagschreiber ihm die richtigen Worte erst ein paar Jahre nach seinem Tod in den Mund gelegt haben.

Nein

Die frühesten der insgesamt etwa 72 Evangelisten schrieben ihre Propagandawerke etwa eine Generation nach Christus.

Das war notwendig um die Kirche zu retten. Denn sie löste sich grade auf da 1) der Messias nicht wie versprochen wiedergekommen war und 2) grade die letzten alten Männer wegstarben die Christus noch persönlich gesehen hatten.
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2009 11:02
#112 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Zitat von Regens Küchl
In Antwort auf:
Nur das dessen Gagschreiber ihm die richtigen Worte erst ein paar Jahre nach seinem Tod in den Mund gelegt haben.

Nein]



Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.04.2009 11:06
#113 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
Na ja, eine Generation sind mehr als ein paar Jahre, denke ich, hat Regens K. gemeint.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.04.2009 11:06
#114 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Zitat von Ahriman
Du hast ein simples, anspruchsloses Gemüt.

Dann möchte ich mal wissen, warum du dich immer wieder hier mit Leuten abgibst, die scheinbar meilenweit unter deinem gigantischen Niveau sind.

Langeweile?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.04.2009 14:39
#115 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Zitat von Ester
Zitat von Ahriman
[quote="Reisender"]Wer oder Was ist Gott?

Ein Hut auf einer Stange, vor dem sich alle verbeugen müssen, und in dessen Nähe Lachen verboten ist.


Das war aber nicht Gott sondern der Gessler.
Da glauben nur die Schweizer drann.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

05.04.2009 14:53
#116 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Für Manche - und nicht nur Ungläubige [auch für die Stangenwächter z.B.]
ist Gott ein Gessler [und Lachen in Seiner Gegenwart verboten...]

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ester Offline




Beiträge: 347

05.04.2009 19:16
#117 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
Zitat von Stan
Nur das dessen Gagschreiber ihm die richtigen Worte erst ein paar Jahre nach seinem Tod in den Mund gelegt haben.

NEIN

Zitat von Ahriman
Zitat von Ester
Auch Jesus hatte Humor, über seine Schlagferigkeit im Neuen Testament muß ich beim Lesen oft laut lachen.

Du hast ein simples, anspruchsloses Gemüt. Vermutlich mußt du auch über amerikanische Sitcoms lachen und hältst die Comedies im TV für sehr witzig.

NEIN

Zitat von qilin
Für Manche - und nicht nur Ungläubige [auch für die Stangenwächter z.B.]
ist Gott ein Gessler [und Lachen in Seiner Gegenwart verboten...]

das stimmt nicht - er verbietet gar nichts, das tun nur die Menschen.
was ist ein Gessler????

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

05.04.2009 20:12
#118 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Hallo Ester,

ich behaupte sicher nicht, dass Gott ein Gessler ist, aber dass er für Manche solche Züge hat,
ist wohl nicht zu bestreiten. (Gessler war ein habsburgischer Landvogt im Mittelalter in der Schweiz;
der Bösewicht der 'Wilhelm Tell'-Story, die allerdings nicht historisch ist. Er soll u.A. seinen Hut auf
eine Stange gehängt und den Schweizern bei Strafe befohlen haben, den untertänig zu grüßen...)
Eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Gottesbild mancher Leute ist IMHO nicht von der Hand zu weisen

"Gagschreiber" ist zwar provokant ausgedrückt, aber tatsächlich ist das älteste Evangelium im NT mehr
als eine Generation nach Jesu Tod entstanden, und keiner der Evangelisten war Augenzeuge dessen
was er beschreibt. Die ältesten Teile des NT sind die Briefe des Paulus, der Jesus nie gesehen hat.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

05.04.2009 21:01
#119 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Dabei war Gessler eine Autorität im Auftrag einer Christkatholischen Oberherrschaft. Ein legitimer Stellvertreter des Abrahamitischen Gottes. Auch wiedersprach es wohl nicht der Katholischen Glaubenslehre von den Untertanen zu fordern einen Hut zu grüssen

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 01:49
#120 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Gessler: was waren die Menschen früher doch albern

zu den Texten nach Lebezeiten Jesu: früher war es nun mal so, dass alles von Generation zu Generation mündlich weitergegeben wurde, die Eltern an die Kinder und so weiter.
Die Briefe, die Paulus an die Gemeinden schrieb, die hat ein gläubiger Mensch geschrieben, so wie ein Theologe uns in der Kirche lehrt (mal gut, mal weniger gut)
Dazu kommt noch die geistige Führung, die man haben muss um das Evangelium im Sinne Gottes vermitteln zu können. Und ebenso ist auch die Bibel mit Gottes geistiger Führung geschrieben worden. Genauso, wie wir auch heute noch um geistige Führung in schwierigen Situationen bitten können.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 06:20
#121 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

Zitat von Ester
Und ebenso ist auch die Bibel mit Gottes geistiger Führung geschrieben worden.


Sozusagen ..........."die innere Stimme"

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

06.04.2009 11:12
#122 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
Zitat von Maleachi
Dann möchte ich mal wissen, warum du dich immer wieder hier mit Leuten abgibst, die scheinbar meilenweit unter deinem gigantischen Niveau sind.


Kopf hoch! Versinke doch nicht in christliche Demut!
Zitat von Reisender
<blockquote><font size="1">Zitat von Ahriman
Ein Hut auf einer Stange, vor dem sich alle verbeugen müssen, und in dessen Nähe Lachen verboten ist.

Das war aber nicht Gott sondern der Gessler.
Da glauben nur die Schweizer drann.[/quote]
Es war Geßlers Hut. Und die Schweizer glaubten nicht daran, sie machten einen Aufstand.
Wenn du, Reisender, ein Gleichnis nicht verstehen kannst, so muß ich doch erstaunt fragen, wie du dann mit den seltsamen Geschichten fertig wirst, die Jesus in der Bibel erzählt.

Daraus kannst du ersehen, Maleachi, daß man selber gar kein gigantisches Niveau braucht, wenn man mit gläubigen Christen redet. Da sieht dann nur so aus, weißt du.
Die frommen Christen katzbuckeln vor einem Geßlerhut. Das Wort "fromm" kommt von ahd. fruma und mhd. vrum. Beides bedeutet Nutzen bezw. "nützlich sein". Die Frommen sind die Nützlichen, die Brauchbaren. Und für wen? Na klar, für die Priester und die Kirche. Man lehrt sie Demut und Unterwerfung. Sie zahlen treulich ihre Kirchensteuer, spenden in die Kollekte und arbeiten gern für "Gotteslohn". Sie zahlen so brav, daß ein Bischof mit 10tausend Euro im Monat besoldet werden kann. Für sie hat man einen ehrfurchtgebietenden Popanz, und sie werden schon als kleine Kinder zur Mutlosigkeit und Gehorsam erzogen, zu demütigen Frommen. Und so sind sie auch geliebte Untertanen für die Machthaber, für König, Diktator oder unfähige Politiker. Denn sie mucken nicht auf, sie verbeugen sich vor dem Geßlerhut.

Und daß da jemand behauptet, in der Bibel gebe es Stellen zum Lachen, das hat mich fast umgehauen. Oh ja, für Hohngelächter findet sich da genügend Anlaß. Naja, es ist ja so, wenn der Chef, oder beim Militär der Hauptmann, einen besonders doofen Witz macht, dann lachen alle Angestellten oder Soldaten herzlich darüber.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 13:26
#123 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten
Zitat von Ahriman

Und daß da jemand behauptet, in der Bibel gebe es Stellen zum Lachen, das hat mich fast umgehauen. Oh ja, für Hohngelächter findet sich da genügend Anlaß. Naja, es ist ja so, wenn der Chef, oder beim Militär der Hauptmann, einen besonders doofen Witz macht, dann lachen alle Angestellten oder Soldaten herzlich darüber.


Das wundert mich nicht, dass Wortwitz dir kein Begriff ist Es ist die Art, wie Jesus dümmlich überhebliche Menschen verbal mit ihren eigenen Waffen schlug, ohne sie zu beleidigen, aber so, dass sie - wenn noch ein Rest Klugheit vorhanden war - über sich selber lachen mussten.
Das erkennen auch heute noch nicht viele, wenn sie das Neue Testament überhaupt lesen.

Und zu den dümmlichen, untergebenen, zu Kreuze kriechenden Frommen: so will Gott uns so gar nicht haben. Würdest Du so ein Kind haben wollen?
Demütig bin ich nur vor Gott, aber nie und nimmer einem Menschen gegenüber

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 14:47
#124 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

In Antwort auf:
Das wundert mich nicht, dass Wortwitz dir kein Begriff ist

Ich erinnere dich noch mal an das, was hier gilt: Du kannst hier Meinungen und Aussagen mit aller Macht angreifen oder lächerlich machen, nicht aber die, die diese Meinung vertreten.

Ich bitte dich zukünftig solche rein persönlichen Anspielungen zu unterlassen.
BS

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 14:52
#125 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? antworten

In Antwort auf:
Ich bitte dich zukünftig solche rein persönlichen Anspielungen zu unterlassen.



Was war dann mit Ahrimans:

In Antwort auf:
Du hast ein simples, anspruchsloses Gemüt.


Das finde ich persönlich noch schlimmer...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor