Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 456 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2008 08:11
Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten

Von Marvin Oppong und Peter Wensierski

Entwicklungshilfe der besonderen Art: Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit gibt Millionen Euro an eine Stiftung, die dem katholischen Geheimbund Opus Dei nahe steht. In Berlin will man davon nichts gewusst haben.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,588096,00.html

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.11.2008 08:37
#2 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten

Unfassbar, Opus Dei, gerade die hatten immer ihre dreckigen Finger im Spiel, wo Schweinerein passieren, von Latainamerika bis Franco-Spanien.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.11.2008 10:27
#3 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten

Kann man das Geld nicht zurückfordern?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2008 13:20
#4 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten

Nur, weil man sich nicht richtig erkundigt hat, wen man da fördert, nicht.

Man könnte, so man wollte, höchstens die Einhaltung der Förderrichtlinie prüfen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 12:28
#5 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten
Ich wusste nicht wohin damit, da landet es ebend hier.

Was der katholischen Kirche durch die Wahl von Ratzinger im Detail angetan wurde, erfährt man hin und wieder nur am Rande.
Jetzt hat der Mann 4 Bischöfe exkommuniziert, die 1988 'verbannt' wurden, weil sie u.a. das 2. Vatikanische Konzil nicht anerkannten und ihre Messe nach 400 jahre alten Ritus lasen.

Der eine von den viern (Williamson) hat in Deutschland eine Klage wegen Volksverhetzung am Hals, weil er den Holocaust leugnet und meint, im Höchstfall sind 500.000 Juden umgekommen.
Und diese Leute werden wieder in Amt und Würden gehievt und es geht kein Aufschrei durch die Reihen der katholischen Gläubigen, als ob man denen den Hahn zum öffnen des Verstandes weggenommen hätte.

http://www.dradio.de/nachrichten/200901241400/4
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/13158478
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 14:10
#6 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten

Wirklich ein heftiges Ding, dass der Ratze die scheinbar völlig berechtigte damalige Exkommunizierung wieder aufgehoben hat.

Ob das die Katholen so richtig mitbekommen haben? Dann wäre es wirklich ein Skandal, dass da kein Widerspruch kommt.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 15:37
#7 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten
Ein Pontifex ist dazu berechtigt. Er macht auch mit einer noch so erstaunlichen Entscheidung bloss von seinem Heiligen Rechte Gebrauch

Widerspruch gegen den Papst jedoch hat für Katholiken keine Berechtigung - Das könnte dann denen die Exkommunikation bringen

Can. 1372 - Wer sich gegen eine Maßnahme des Papstes an ein Ökumenisches Konzil oder das Bischofskollegium wendet, soll mit einer Beugestrafe belegt werden. (vgl. oben Neuner-Roos Nr. 430)

Can. 1404 - Der Papst kann von niemandem vor Gericht gezogen werden.

Can. 1442 - Der Papst ist der oberste Richter für den gesamten katholischen Erdkreis. Er spricht Recht entweder persönlich oder durch die ordentlichen Gerichte des Apostolischen Stuhls oder durch von ihm delegierte Richter.

Anmerkung: Ordentliche Gerichte sind demnach nicht notwendig, wenn der Papst "persönlich" spricht.
http://www.theologe.de/theologe18.htm#CIC
qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.01.2009 14:04
#8 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten

Zitat von Maleachi
Jetzt hat der Mann 4 Bischöfe exkommuniziert, die 1988 'verbannt' wurden, weil sie u.a. das 2. Vatikanische Konzil nicht anerkannten und ihre Messe nach 400 jahre alten Ritus lasen.

Also eigentlich hat er sie ja ex-exkommuniziert...
Ich vermute mal, dass er rein kirchenrechtlich die Befugnis dazu hat -
dass das der KK in irgendeiner Weise helfen würde, sehe ich allerdings nicht...
Hier eine - etwas späte - Meldung dazu

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.01.2009 20:11
#9 RE: Entwicklungshilfe für Opus Dei Antworten

Jetzt gibts doch ein paar Wellen.
Immerhin hat es die Meldung heute in die Tagesschau geschafft und es gibt tatsächlich Protest von Laien und Bischöfen.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz