Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 723 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2008 08:06
reformierter Islam ? Antworten

Aus dem GBS Newsletter:

GBS UNTERSTÜTZT KALISCH: DEUTSCHLANDS ERSTER PROFESSOR FÜR ISLAMKUNDE IST EIN MANN DER AUFKLÄRUNG!

Im Jahr 2004 wurde der habilitierte Islamwissenschaftler Muhammad Kalisch auf den ersten Lehrstuhl für die Ausbildung islamischer Religionslehrer in Deutschland berufen. Vier Jahre später, im September 2008, beendete der "Koordinationsrat der Muslime in Deutschland "(KRM) seine Zusammenarbeit mit Kalisch im Beirat des "Centrums für Religiöse Studien" der Universität Münster mit einem Paukenschlag: Die Muslimverbände erklärten, man könne niemandem empfehlen, bei Professor Kalisch zu studieren, da er grundsätzliche Lehren des Islam, wie die Existenz Mohammeds und die Grundlagen der Entstehung des Koran, in Zweifel ziehe. Die historisch-kritische Methode, auf die sich Kalisch berufe, dürfe auf den Islam nicht angewandt werden. Daraufhin knickte das NRW-Wissenschaftsministerium ein und kündigte in Einvernehmen mit den konservativen Muslimverbänden an, an der Universität Münster eine zweite Professorenstelle für islamische Religionswissenschaft einzurichten, die dann für die Ausbildung künftiger Lehrer für Islamkunde oder Islamunterricht verantwortlich sei.

Aus Sicherheitsgründen musste Kalisch mit seinen Institutsmitarbeitern nun in ein anderes Gebäude der Universität Münster umziehen, was medial für einige Schlagzeilen sorgte. Bedauerlicherweise wurden in der Berichterstattung Kalischs Argumente, die ihn dazu brachten, Mohammeds Existenz anzuzweifeln und den Islam insgesamt kritisch zu hinterfragen, kaum berücksichtigt. Deshalb hat sich die Giordano Bruno Stiftung dazu entschlossen, Kalischs wegweisende "Anmerkungen zu den Herausforderungen der historisch-kritischen Methode für das islamische Denken" auf ihrer Website zu veröffentlichen und auch auf anderem Wege zu verbreiten.

Nach einem längeren Telefonat mit Muhammad Kalisch erklärte Stiftungssprecher Michael Schmidt-Salomon am Donnerstagnachmittag in Mastershausen: "Muhammad Kalisch hat mich ebenso erstaunt wie beeindruckt. Er ist wahrhaftig ein Mann der Aufklärung, der unsere volle Unterstützung verdient. Seine Positionen sind nicht nur gut begründet, er hat auch den Mut, sie in aller Öffentlichkeit zu vertreten - trotz der Gefahren, die damit verbunden sind. Der Fall Kalisch macht Hoffnung, dass der Islam möglicherweise den Prozess der Aufklärung doch schneller durchlaufen könnte, als wir dies bisher angenommen haben. Immerhin muss man feststellen: Auf etwa 100 katholische Theologieprofessoren kommt ein Horst Herrmann, auf 100 protestantische Theologen ein Gerd Lüdemann. Dass sich mit Muhammad Kalisch gleich der erste universitäre Islamtheologe in Deutschland so konsequent in die Tradition der Aufklärung stellt, könnte ein Zeichen dafür sein, dass wir die rationalistische Tradition innerhalb der muslimischen Philosophie gemeinhin kolossal unterschätzen. Ich kann nur jedem empfehlen, Kalischs Anmerkungen zur historisch-kritischen Methode zu lesen, und hoffe, dass die verantwortlichen Politiker einsehen, dass man einen Hoffnungsträger wie Kalisch nicht aus falscher Rücksichtsnahme auf das akademische Abstellgleis schieben darf."

Mohammad Kalisch:
Islamische Theologie ohne historischen Muhammad -
Anmerkungen zu den Herausforderungen der historisch-kritischen Methode für das islamische Denken http://www.giordano-bruno-stiftung.de/Aktuell/Kalisch.pdf

Unterschriftenliste:
Solidaritätserklärung mit dem Lehr- und Forschungsauftrag von Professor Dr. Muhammad Sven Kalisch http://www.solidaritymuhammadkalisch.com/

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.11.2008 08:19
#2 RE: reformierter Islam ? Antworten

Was für ein schöner Anfang. Ich habe gleich mal unterschrieben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.11.2008 10:24
#3 RE: reformierter Islam ? Antworten

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.11.2008 10:35
#4 RE: reformierter Islam ? Antworten

Aber, wenn man die Flügel nicht spreizt, kann man nie fliegen lernen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.11.2008 10:39
#5 RE: reformierter Islam ? Antworten

klar...
aber ich sehe das gleiche blutbad kommen das es bei der Reform des
Christentums gab.
Und sind wir mal ehrlich, die eigentliche Wende zum Besseren kam ja nicht durch martin Luther
sondern durch den Geist der Aufklärung, der die Religion hinter sich gelassen hat.

Glaube ist Aberglaube

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.11.2008 11:12
#6 RE: reformierter Islam ? Antworten

Ich habe auch gleich unterschrieben - bin aber nicht sicher, ob die Unterstützung der GBS nicht
evtl. ein Bärendienst ist - so nach dem Motto "Na, wenn er von den Atheisten unterstützt wird,
dann kann's mit seiner 'Rechtgläubigkeit' ja wirklich nicht so weit her sein..."


Die einzige Schwalbe ist er nicht - es gibt auch andere Vertreter der historisch-kritischen
Methode unter islamischen Theologen (die Kalisch auch unterstützen) - allerdings hatten die
nicht diese Presse

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2008 09:39
#7 Islamischer Kreationismus Mit Allah gegen Darwin Antworten

Es natürlich auch im Islam genau die Gegenrichtung:

Von Jens Lubbadeh

Darwin hatte Unrecht und Gott hat alle Lebewesen so erschaffen, wie sie heute existieren. Nicht nur christliche Fundamentalisten lehnen die Evolutionstheorie ab, auch im Islam gibt es Kreationisten - und für sie ist es von Darwin zu Hitler nicht weit.

http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:...win/585813.html

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.11.2008 20:46
#8 RE: Islamischer Kreationismus Mit Allah gegen Darwin Antworten

Im Jahr 2004 wurde der habilitierte Islamwissenschaftler Muhammad Kalisch auf den ersten Lehrstuhl für die Ausbildung islamischer Religionslehrer in Deutschland berufen.
Islam und Wissenschaft ist doch bereits ein Wiederspruch in sich! Wie kann man wissenschaftlich Arbeiten, wenn jede Theorie die möglicherweise kritisch ist verboten ist? Entweder gibt es die Freiheit der wissenschaftlichen Arbeit, oder es brauch auch keinen Lehrstuhl dazu geben. Zum auswendig lernen des Korans brauch es jedenfalls keine Hochschuleinrichtung.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.11.2008 13:36
#9 RE: Islamischer Kreationismus Mit Allah gegen Darwin Antworten

Der habilitierte Islamwissenschaftler Muhammad Kalisch hat den Lehrstuhl für die Ausbildung islamischer Religionslehrer in Deutschland.
Welches öffentliche Amt wird Aufgrund des Glaubens verweigert oder enthoben?


Art. 33 Staatsbürgerliche Rechte und PflichtenGG ( Grundgesetz )
bisherige Fassungen: 01.01.2000 - 31.08.2006 01.09.2006 - 01.08.2008

(2)
Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amte.

(3)
1Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte, die Zulassung zu öffentlichen Ämtern sowie die im öffentlichen Dienste erworbenen Rechte sind unabhängig von dem religiösen Bekenntnis. 2Niemandem darf aus seiner Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit zu einem Bekenntnisse oder einer Weltanschauung ein Nachteil erwachsen.


Selbst wenn er FMS´ler währe könnte man Ihn Aufgrund der Religionszugehörigkeit nicht seines öffentlichen Amtes entheben.
Zum Glück gibt es das GG und die Glaubensfreiheit. Da können die Islamverbände soviel Wettern wie sie wollen, da die Imame sich selbst nicht wissenschaftlich mit dem Islam beschäftigen, sie sozusagen gar keine Ahnung haben, können sie doch nicht die fachliche Leistung des Profs in Frage stellen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

13.11.2008 09:17
#10 RE: Islamischer Kreationismus Mit Allah gegen Darwin Antworten

Die meisten Imame sind ja auch eher Menschen geringer Bildung aber leider von
großer Beredsamkeit.
Mit anderen Worten, von einer materie keine Ahnung zu haben, hindert nicht
seine Ansichten über die Materie energisch zu vertreten.

Den meisten Lärm machen eben leere Dosen.

Glaube ist Aberglaube

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

16.11.2008 23:56
#11 RE: reformierter Islam ? Antworten

kadesch

In Antwort auf:
Und sind wir mal ehrlich, die eigentliche Wende zum Besseren kam ja nicht durch martin Luther
sondern durch den Geist der Aufklärung, der die Religion hinter sich gelassen hat.


Das sehen zum glück nicht alle so. Und Religion ist leider auch heute noch ein Problem bei Menschen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

17.11.2008 10:34
#12 RE: reformierter Islam ? Antworten

ich verstehe deine Anmerkung jetzt nicht so ganz, wenn ich ehrlich bin

Glaube ist Aberglaube

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz