Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 140 Antworten
und wurde 4.416 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.11.2008 09:01
#51 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Ah, gerade mitbekommen, dass Du ja noch keine Frau hast. Du wohnst sicher
noch bei Deinen Eltern?

Dann kannst Du sicher nicht über Ehe usw. sprechen. Zwischen Theorie und
selber machen ist ein grosser Unterschied. Wirste aber erleben, wenn es
mal soweit ist.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2008 10:15
#52 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Lukrez, beschäftige Dich zuerst mit dem Thema, bevor Du kritisierst. Gender Mainstreaming besagt erst mal nichts über bevorzugte Einstellungen u.a. affirmative actions (die man so und so sehen kann), sondern es geht darum, gesellschaftliches Handeln auf die Auswirkung auf das Geschlechterverhälntis zu untersúchen und Benachteiliungen im Voraus zu erkennen.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

17.11.2008 18:41
#53 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Hat nur einen Schönheitsfehler: Weder qilin noch ich glauben an
Deinen Gott...

Wir sind ein gutes Team und keiner würde den anderen Umerziehen
wollen. Aber mein Mann ist nicht mein Haupt - er ist mein Partner,
und damit sind wir gleichberechtigt. Jeder die selben Rechte aber
auch die selben Pflichten.

Wie schaut es da bei Euch aus? Wer bestimmt bei Euch wann was
geschieht und was wäre wenn Deine Frau auf einmal keinen Bock
mehr auf Gott hat?




In erster Linie wollte ich nur zeigen, das einer Frau da nicht jegliches Mitspracherecht abgesprochen wird.

Klar hier geht es um eine christliche Familie. Für euch ist das nicht verbindlich.


In Antwort auf:
Wie schaut es da bei Euch aus? Wer bestimmt bei Euch wann was
geschieht und was wäre wenn Deine Frau auf einmal keinen Bock
mehr auf Gott hat?


Bei mir sieht es so aus das ich noch ledig bin. ...leider^^
Bei uns wird es so sein das ich entscheiden werde was gemacht wird.
Ich kann mich also auch für den Ratschlag/die Bitte meiner Frau entscheiden.

Ich hoffe das sie nie zu diesem Punkt kommt und es liegt auch in meiner Verantwortung so einem Prozess entgegenzuwirken.

Scheidung wäre keine Option außer sie selbst würde darauf bestehen, denn ich kann sie nicht dazu zwingen.

Ich weiß es nicht...ich wüsste jetzt keine schnelle Antwort wie ich in so einer Krise reagieren würde.
In dieser Zeit mehr als zuvor für sie dasein, das ist für mich erstmal das wichtigste.





Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.11.2008 19:43
#54 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
In erster Linie wollte ich nur zeigen, das einer Frau da nicht jegliches Mitspracherecht abgesprochen wird.

Ja aber wenn die Frau selbstständig über ihr Leben bestimmen will, dann ist schnell
Schluss mit Lustig, denn wer bleibt sonst bei den Kinderchen? Soll DIE etwa Karriere
machen und der Mann nicht? Wie steht der denn vor seinen Christenmachofreunden da?

Frau wird ja dadurch auch noch unabhängig. Nein, das geht nun wirklich nicht. Nachher
verlässt sie sogar den Mann, weil sie die Schnauze voll hat und auch mal was vom Leben
haben will.

Wer so denkt hat einfach nur Angst vor starken Frauen, wenn Du mich fragst. Darum wird
Frau kurz gehalten, damit sie leichter den Mund hält. Wenn eine Frau auch finanziell
unabhängig ist (und dazu auch noch ein eigenes Umfeld hat) ist sie nicht so leicht
zu kontrolieren - und darum geht es hier eigentlich.

In Antwort auf:
Bei mir sieht es so aus das ich noch ledig bin. ...leider^^
Bei uns wird es so sein das ich entscheiden werde was gemacht wird.
Ich kann mich also auch für den Ratschlag/die Bitte meiner Frau entscheiden

Wo willst Du heutzutage noch so ein Schaf hernehmen? Aber es ist nett, dass Deine
Frau auch eine Meinung haben darf - auch wenn es Deine Meinung ist...

In Antwort auf:
Scheidung wäre keine Option außer sie selbst würde darauf bestehen, denn ich kann sie nicht dazu zwingen

Was wäre wenn sie sagt: Prima. Wenn Du so denkst und ich vor der Entscheidung
stehe, entweder Kinder oder Karriere, dann entscheide ich mich erst einmal für
meine Karriere, bis ich mir ein Kindermädchen leisten kann, und dann, wenn ich
trotz Kind unabhängig bin, bekomme ich ein Kind. Vorher wird verhütet und basta.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

17.11.2008 20:13
#55 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Bei uns wird es so sein das ich entscheiden werde was gemacht wird.
Ich kann mich also auch für den Ratschlag/die Bitte meiner Frau entscheiden......Scheidung wäre keine Option

Wie gnädig....
Du lebst aber schon in Deutschland oder zumindest Mitteleuropa und auch in diesem Jahrhundert, oder?

Über Emanzipation kann man ja in manchen Punkten, speziell den Schattierungen des Feminismus, geteilter Meinung sein, aber wem immer sei dank, wirst du erhebliche Schwierigkeiten haben, so eine Frau zu finden. Und es ist sicher besser, zumindest für die Frau.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.11.2008 20:46
#56 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Och, die Frau wird ihn schon überzeugen - oder sie ist ein braves
Lärvchen und hat es nicht besser verdient (ähm, besser gewollt...).

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

17.11.2008 22:25
#57 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:

Ja aber wenn die Frau selbstständig über ihr Leben bestimmen will, dann ist schnell
Schluss mit Lustig, denn wer bleibt sonst bei den Kinderchen? Soll DIE etwa Karriere
machen und der Mann nicht? Wie steht der denn vor seinen Christenmachofreunden da?


herrlich diese Wortneuschöpfungen..nein sowas wie Christenmachofreunde habe ich noch nie gehört..^^

In erster Linie ist man nicht mit seinen "Machofreunden" verheiratet sonder mit seiner Frau.^^ Neben ihr wacht man am Morgen auf etc...

Wenn sie wirklich gut verdient und ihr die Arbeit freude bereitet, sie Zeit für die Familie hat und der Ehemann damit klar kommt wiso nicht?!

Und biblisch gesehen sind ein Ehepaar nicht zwei Partner sonder EINE Einheit. Da wird nach dem gemeinsamen Wohl gefragt nicht nach selbstsüchtigen Zielen.


In Antwort auf:
Frau wird ja dadurch auch noch unabhängig. Nein, das geht nun wirklich nicht. Nachher
verlässt sie sogar den Mann, weil sie die Schnauze voll hat und auch mal was vom Leben
haben will.


So Unabhängigkeit wird gar nicht angestrebt.^^ Und warum sollte sie von einem tollen Ehemann die Nase voll haben?
Und wo steht das sie nicht vom Leben hat in der Ehe? Seltsame Ideen sind das


In Antwort auf:
Wer so denkt hat einfach nur Angst vor starken Frauen, wenn Du mich fragst. Darum wird
Frau kurz gehalten, damit sie leichter den Mund hält. Wenn eine Frau auch finanziell
unabhängig ist (und dazu auch noch ein eigenes Umfeld hat) ist sie nicht so leicht
zu kontrolieren - und darum geht es hier eigentlich.


Diese Beschreibung erinnert mich eher an einen Ehe ohne Gott.

In Antwort auf:
Wo willst Du heutzutage noch so ein Schaf hernehmen? Aber es ist nett, dass Deine
Frau auch eine Meinung haben darf - auch wenn es Deine Meinung ist.


Entweder Falsch verstanden oder falsch interpretiert.

Meine Frau soll ihre Meinung ruhig äußern auch wenn sie meinen Vorstellungen wiederspricht.
Aber was am Ende passiert entscheide ich.

Ein Beispielt auf welche Schule geht das Kind Privat oder öffentlich?


In Antwort auf:
Was wäre wenn sie sagt: Prima. Wenn Du so denkst und ich vor der Entscheidung
stehe, entweder Kinder oder Karriere, dann entscheide ich mich erst einmal für
meine Karriere, bis ich mir ein Kindermädchen leisten kann, und dann, wenn ich
trotz Kind unabhängig bin, bekomme ich ein Kind. Vorher wird verhütet und basta.


Solche Themen werden normalerweiße VOR der Hochzeit besprochen.^^ Um besonders böse Überraschungen zu vermeiden

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

17.11.2008 22:31
#58 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Maleachi

In Antwort auf:
Wie gnädig....
Du lebst aber schon in Deutschland oder zumindest Mitteleuropa und auch in diesem Jahrhundert, oder?

Über Emanzipation kann man ja in manchen Punkten, speziell den Schattierungen des Feminismus, geteilter Meinung sein, aber wem immer sei dank, wirst du erhebliche Schwierigkeiten haben, so eine Frau zu finden. Und es ist sicher besser, zumindest für die Frau.




Stellt euch das mal vor es gibt doch tatsächlich Mädchen die mit dieser vorgehensweiße einverstanden sind.
Ja hier in Deutschland zu dieser Zeit
ist den das die Möglichkeit?

Demokratie funktioniert in der Ehe einfach nicht. Einer ist dagegen der anders dafür toll was jetzt?!

Aber ich mache euch keinen Vorwurf wenn ihr das nicht nachvollziehen könnt. Wenn man ständig den Gedanken hat der andere will einen übervorteilen und hintergehen kann das nicht funktionieren.

Das wovon ich rede ist auf Vertrauen und Liebe gegründet. Nicht auf Misstrauen und Zweifel.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 07:53
#59 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Das wovon ich rede ist auf Vertrauen und Liebe gegründet. Nicht auf Misstrauen und Zweifel.

Wenn du das sagen hast, ist es Liebe und Vertrauen. Sind beide Partner gleichberechtigt, baut sich das Ganze auf Misstrauen und Zweifel....verquere Logik und da hast du recht, ich kann das wirklich nicht nachvollziehen und das nach 19 Jahren (immer noch gleichberechtigter, glücklicher) Ehe.
In Antwort auf:
Demokratie funktioniert in der Ehe einfach nicht.

Sie funktioniert sehr wohl!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.11.2008 16:25
#60 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Zitat von Eulenspiegel
Diese Beschreibung erinnert mich eher an einen Ehe ohne Gott

Und so eine Ehe führen qilin und ich. Das feine dabei ist, dass jeder weiss, das
der Partner ohne den Anderen auskommen kann und jederzeit gehen kann. Darum ist
man stets bemüht trotz aller Lebensumstände gut zueinander zu sein. Man gibt
sich in der Ehe genausoviel Mühe wie vor der Ehe. Und für die Ewigkeit ist auch
qilin´s und meine Ehe nicht - immerhin sind wir beide sterbliche Wesen und darum
geniessen wir jede Zeit miteinander - und auch ohne einander, denn dann haben
wir wieder viel neuen Gesprächsstoff.

Ist der Grund warum ich keinen Stoffel als Mann will. Wenn ich einen Hund will
geh ich in eine Zoohandlung. Soll doch so ein Machomann auch machen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.11.2008 16:32
#61 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Stellt euch das mal vor es gibt doch tatsächlich Mädchen die mit dieser vorgehensweiße einverstanden sind.
Ja hier in Deutschland zu dieser Zeit
ist den das die Möglichkeit?

Und sie wollen alle nur Dich als Ehemann... Denk doch mal nach, Eleasar.
Die wollen keinen Mann - die wollen Shugardady der ihnen ein feines
Leben bietet. Ich hatte eine Kollegin (die ist seit dem sie von ihrer
Schwangerschaft weiss im Krankenstand), die hat auch gesagt, dass ihr
Mann das Haupt ist und so weiter.

Die hat bei ihrem Freund alle Freiheiten gehabt, musste aber auch Leistung
bringen (sprich arbeiten gehen und auch mal kochen...).

Da ist sie kurzerhand fremd gegangen mit dem passenden Mann und schupps
wurde sie trotz Pille schwanger - trat den armen ersten Burschen in den
Arsch (klar, der verdiente nicht so gut wie der jetzige Macker) und
liegt seit dem auf der faulen Haut. Mit einem Kind ist nicht soviel
Arbeit, wenn Mama noch mithilft und sie hat gross verkündet, dass sie
nun keinen Tag mehr arbeiten geht, weil ihr Mann es so will und sie muss
ja gehorchen. Ihr Grinsen hättest Du mal sehen sollen.

Und bei vielen Ehen funktioniert Demokratie durchaus. Wenn ein Mann
ein Schosshündchen haben will, sollte er in die Zoohandlung gehen
oder genug verdienen, damit er eine Frau gut unterhalten kann. Arme
Burschen bekommen solche Frauen selten ab. Oder das Mädel muss echt
jung sein und das Leben noch nicht kennen. Ist meine Meinung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 16:34
#62 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Maleachi

In Antwort auf:
Wenn du das sagen hast, ist es Liebe und Vertrauen. Sind beide Partner gleichberechtigt, baut sich das Ganze auf Misstrauen und Zweifel....verquere Logik und da hast du recht, ich kann das wirklich nicht nachvollziehen und das nach 19 Jahren (immer noch gleichberechtigter, glücklicher) Ehe.


...nicht richtig gelesen was? Ich habe nicht von gleichberechtigten Partnern gesprochen.^^

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.11.2008 16:35
#63 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Ich habe nicht von gleichberechtigten Partnern gesprochen.^^

Und was ist Deine zukünftige Frau sonst, wenn nicht das?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 16:54
#64 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Tao Ho


In Antwort auf:
Und sie wollen alle nur Dich als Ehemann... Denk doch mal nach, Eleasar.
Die wollen keinen Mann - die wollen Shugardady der ihnen ein feines
Leben bietet. ....
....weil ihr Mann es so will und sie muss
ja gehorchen. Ihr Grinsen hättest Du mal sehen sollen.


Mein grinsen ist jetzt ürigens auch nicht schlecht.

Um ein Mädchen überhaupt in betracht zu ziehen müssen vorserst 2 Punkte überprüft werden.

Wie ist ihre Beziehung zu Gott?

Wie ist ihre Beziehung zu den Eltern?

Dann gibt es noch andere Punkte wie Charakter, Verhalten und Einstellungen.

Sinnvollerweise schaue ich mich da in meinen Kreisen um.

In Antwort auf:
Und bei vielen Ehen funktioniert Demokratie durchaus. Wenn ein Mann
ein Schosshündchen haben will, sollte er in die Zoohandlung gehen
oder genug verdienen, damit er eine Frau gut unterhalten kann. Arme
Burschen bekommen solche Frauen selten ab. Oder das Mädel muss echt
jung sein und das Leben noch nicht kennen. Ist meine Meinung.



Sie soll nicht nach Meiner Pfeife tanzen sonder meine Entscheidungen respektieren.
Wo ist da das problem?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.11.2008 16:57
#65 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Sie soll nicht nach Meiner Pfeife tanzen sonder meine Entscheidungen respektieren.
Wo ist da das problem?

Ganz einfach ausgedrückt ist das Problem folgendes: Wenn Deine Frau nicht Deiner Meinung
ist muss sie zwangsläufig nach Deiner Pfeife tanzen und Du gönnst dem armen Mädel nicht
mal die Scheidung, wenn sie die Nase voll hat. Frauen wollen sich auch verwirklichen.

Ausserdem antworte mir bitte noch auf meine andere Frage. Danke.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 18:31
#66 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Ganz einfach ausgedrückt ist das Problem folgendes: Wenn Deine Frau nicht Deiner Meinung
ist muss sie zwangsläufig nach Deiner Pfeife tanzen und Du gönnst dem armen Mädel nicht
mal die Scheidung, wenn sie die Nase voll hat. Frauen wollen sich auch verwirklichen.


Schon wieder so wilde Theorien.^^ Einmal richtig durchlesen hätte gereicht.

In Antwort auf:
Ausserdem antworte mir bitte noch auf meine andere Frage. Danke.


Wiederhol sie bitte du fragst so viel.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.11.2008 19:44
#67 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Dann wiederhole ich die Frage noch mal für Dich:

Und was ist Deine zukünftige Frau sonst, wenn nicht das?
Fragte ich auf Deine Aussage, dass Du nicht von gleichberechtigten
Partnern gesprochen hast.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 20:13
#68 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Ich habe nicht von gleichberechtigten Partnern gesprochen.^^


Ebend, das is' das beängstigende daran.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 20:43
#69 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Und was ist Deine zukünftige Frau sonst, wenn nicht das?
Fragte ich auf Deine Aussage, dass Du nicht von gleichberechtigten
Partnern gesprochen hast.


Auf jeden Fall meine geliebte Frau.
Ein Geschenk. Unschätzbar Wertvoll.
Das zweitwichtigste in meinem Leben.

Natürlich unter der vorraussetzung das ich Heirate.^^

Mädels hört mal zu das ganze macht mich nicht
zum Diktator sondern zum verantwortlichen Leiter.

Der Ehemann muss sich seinerseits auch Gott unterordnen er ist
im Haus kein Alleinherrscher.

Die geistliche Ehefrau wird sich der Leitung ihres Mannes unterordnen.
Mit anderen Worten wird sie in der Familie
nicht gegen die Führung ihres Mannes arbeiten.
Das bedeutet nicht, dass sie nichts zu sagen hat.

blob Offline



Beiträge: 128

18.11.2008 20:48
#70 RE: Gender-mainstreaming Antworten

woah,das ist krass...

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 21:09
#71 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Mädels hört mal zu das ganze macht mich nicht
zum Diktator

Bist du jetzt auf Brautschau hier unterwegs? Und ich hoffe, du hast kein Auge auf mich geworfen, weil du von Mädchen in der Mehrzahl redest..
In Antwort auf:
sondern zum verantwortlichen Leiter
Ich schätze du hast die Verantwortung von Gott bekommen, oder? Bzw. es aus dem Buch herausgelesen, welches von gottinspirierten Männern geschrieben wurde?
Welche Anmaßung, Arroganz, Dümmlichkeit und Selbstüberschätzung! Da helfen selbst deine ewig nervenden ^^ nichts, sorry.
In Antwort auf:
Die geistliche Ehefrau wird sich der Leitung ihres Mannes unterordnen.
Mit anderen Worten wird sie in der Familie
nicht gegen die Führung ihres Mannes arbeiten.

Theorie, nichts wie graue Theorie.....vorgekaut, abgelesen, auswendig gelernt, verinnerlicht ohne jeglichen Bezug aufs Leben, welches außerhalb der vielen Seiten des so oft missbrauchten und missverstandenen Wälzers namens Bibel stattfindet.

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 21:41
#72 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Maleachi

In Antwort auf:

Bist du jetzt auf Brautschau hier unterwegs? Und ich hoffe, du hast kein Auge auf mich geworfen, weil du von Mädchen in der Mehrzahl redest.


Ich kenn dich doch gar nicht. Ich habe nur gemerkt das die weibliche Seite dieses Forums hier besonders empört reagiert.


In Antwort auf:
Ich schätze du hast die Verantwortung von Gott bekommen, oder? Bzw. es aus dem Buch herausgelesen, welches von gottinspirierten Männern geschrieben wurde?
Welche Anmaßung, Arroganz, Dümmlichkeit und Selbstüberschätzung! Da helfen selbst deine ewig nervenden ^^ nichts, sorry.


Ich habe Verantwortung VOR Gott. Meine Frau wird von mir erwarten das ich dieser Position gerecht werde.

Es ist nun mal meine Aufgabe. Du hast leicht reden mir arroganz vorzuwerfen, denkst du das ist ein Zuckerschlecken?

Diese blödsinnige Herrschsucht ist oft genug der Grund warum Ehen zerbrechen. Jeder will komandieren aber niemand die Entscheidung des anderen akzeptieren.

In Antwort auf:

Theorie, nichts wie graue Theorie.....vorgekaut, abgelesen, auswendig gelernt, verinnerlicht ohne jeglichen Bezug aufs Leben, welches außerhalb der vielen Seiten des so oft missbrauchten und missverstandenen Wälzers namens Bibel stattfindet.


Kann ich genauso behaupten "eure" demokratie -Ehe funktioniert ebenfalls nur in der Theorie.

Wenn man es nur liest hat es natürlich keinen Bezug zum Leben. Dafür muss man es ausleben.

Das große Missverständniss besteht darin das viele denken die Ehe ist dazu da sich selbst zu verwirklichen.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.194

18.11.2008 22:11
#73 RE: Gender-mainstreaming Antworten

In Antwort auf:
Ich habe Verantwortung VOR Gott. Meine Frau wird von mir erwarten das ich dieser Position gerecht werde.
Es ist nun mal meine Aufgabe. Du hast leicht reden mir arroganz vorzuwerfen, denkst du das ist ein Zuckerschlecken?
Diese blödsinnige Herrschsucht ist oft genug der Grund warum Ehen zerbrechen. Jeder will komandieren aber niemand die Entscheidung des anderen akzeptieren.


Das kommtauf die Entscheidung an......
Es gibt keine Entscheidung des Anderen....es gibt nur Kompromisse.
Kompromisse sind Geben und Nehmen...das ist Alles.
Wenn sich einer ständig übergangen fühlt krachts irgendwann.


atz

Was ist eigentlich "Verantwortung vor Gott" für eine POSITION?

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Eleasar ( Gast )
Beiträge:

18.11.2008 23:03
#74 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Gärtner

In Antwort auf:
Das kommtauf die Entscheidung an......
Es gibt keine Entscheidung des Anderen....es gibt nur Kompromisse.
Kompromisse sind Geben und Nehmen...das ist Alles.
Wenn sich einer ständig übergangen fühlt krachts irgendwann.



Da kann ich meinen Namen druntersetzten.^^

In Antwort auf:
Was ist eigentlich "Verantwortung vor Gott" für eine POSITION?


Oha das hört sich nach den auswirkungen einer meiner halsbrecherischen Forumlierungen an.

Eine Position ist das nicht aber in der genannten Position habe ich mein Verhalten und Entscheiden vor Gott zu verantworten.(geht doch^^)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

18.11.2008 23:53
#75 RE: Gender-mainstreaming Antworten

Hallo Eleasar!

Vieleicht hab ich nicht alles gelesen aber, hast du schon mal eine Freundin gehabt???

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz