Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 441 Antworten
und wurde 16.913 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.12.2008 13:50
#301 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Hier ist mal ne Statistik. Gefragt sind einheimische Familien mit Kindern, alles
nach dem Geburtsjahr der Mama gestaffelt:

http://de.statista.org/statistik/daten/s...und-kinderzahl/

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.12.2008 23:42
#302 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Ich finde, die die sich das leisten können...sollen so viele Kinder bekommen wie sie lustig sind...solange sie nicht vom stadt leben. Welcher religion sie angehören ist mir da völlig gleich...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.12.2008 05:43
#303 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Und da wir hier im Thread mit dem Titel "heimliche Islamisierung Europas" sind sollte
eben auch das nicht gleich sein. Und die meisten der kinderreichen Leutz können sich
ohne den Staat nicht so viele Kinder leisten.

Es könnte schon der Eindruck entstehen, das die nach dem Motto handeln, je mehr Kinder
da sind, um so eher unterwandern wir das System... Immerhin sind die Familien mit sog.
Migrationshintergrund zumeist die Familien, welche wenig Willen zeigen sich zu integrieren.
Sonst würden sie nicht so viele Kinder in die Welt setzen und dann den Staat zur Kasse
bitten.

Und jetzt bringe bitte kein Beispiel von einer deutschen Familie, denn die haben prozentual
gesehen weniger oft 5 oder 6 oder noch mehr Kinder, als Ausländerfamilien. Sagen alle
Statistiken und sehr viele Erfahrungen der lieben Mituser, wie Du an kadesch Antwort
erkennen kannst.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2008 08:20
#304 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten
In Antwort auf:
Ich finde, die die sich das leisten können...sollen so viele Kinder bekommen wie sie lustig sind...solange sie nicht vom stadt leben.

Wenn noch etwas mehr dazu kommt, nämlich die Kinder auch erziehen, möglichst zu Demokraten, sind wir da einer Meinung.

Auch wenn dadurch fundamentalistsiche Kreise (nicht nur bei fundamentalistischen Moslems ist ja die Geburtenrate höher) begünstigt sind, kann man doch hier auf keinen Fall direkt eingreifen.

Es wird wohl auch kaum jedes Fundikind wieder Fundi werden. Auch die werden von ihrer Umwelt beeinflusst und auch dort wird sich die einen oder andere Frau mehr Selbstständigkeit und weniger Kinder wünschen.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

16.12.2008 08:42
#305 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
Wenn noch etwas mehr dazu kommt, nämlich die Kinder auch erziehen, möglichst zu Demokraten
... und die Einsicht, dass ein Kind mehr ist als der Anlass zu mehr staatlicher Hilfe -
da ist mir ein Fall aus meiner Jugend in Erinnerung: meine Mutter hatte in der Schule
ein Kind aus einer vielköpfigen Familie, die immer am Rande des Existenzminimums
dahinrutschte, und eines Tages kam das zu ihr und erzählte: "Meine Mama hat jetzt
Zwillinge bekommen - und wir kriegen dafür doppelt so viel Kindergeld..."

http://www.welt.de/meinung/article160251...slamisiert.html ist wirklich interessant.
Wie's aussieht ist das so eine Art Wettlauf zwischen vermehrungswilligen Fundis und
der Tendenz zur westlichen Lebensart. Ich habe ja schon mehrfach den Verdacht
geäußert, dass das, was wir z.Z. als islamischen Fundamentalismus erleben, eine
Reaktion ist auf die 'Gefahr der Verwestlichung' bei der Mehrzahl der Muslime...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.12.2008 10:00
#306 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten
ich warte ja immer noch drauf dass ich mal ein Auto sehe
auf dessen Scheibe hinten "Koranschule 2009" steht


selbstverständlich ist der Kinderboom bei den Muselmännern und Frauen
eine Reaktion auf die angepassten Muslime die hier nur in Ruhe leben möchten,
zu sehen. Wenn die fundis die absolute Mehrheit haben, dann werden sie den Rest
einfach wieder in die alten Normen zwingen, da bin ich mir 1000% sicher.
Ich bin eh dafür die Unterstützung so weit runter zu schrauben bis alles dazu gezwungen sind
arbeiten zu müssen. Allein Kinder in die Welt zu setzen, ohne in der Lage zu sein diese zu versorgen,
ist meines Erachtens keine Tätigkeit die meine Unterstützung findet.
Diese Leute bringen uns nichts, und kosten uns nur viel Geld, und wir müssen uns ständig noch von ihnen
ein Maul anhängen lassen. Das kotzt mich an.
Mein vorschlag:
kein Kindergeld mehr, aber das freie Geld in Kindertagesstätten und Schulen stecken.
Ich kenne auch ein paar Alleinerziehende Mütter die ihre Kinder nur als alibi nicht arbeitn zu müssen
angeschafft haben......
Wer etwas vom Staat will muss auch etwas dafür tun.. fertig aus basta

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2008 10:35
#307 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Ich würde mal behaupten, dass seit Jahrhunderten die konservativen, religiösen Kreise der Bevölkerung mehr Kinder in die Welt setzen als die, die es eher mit Progressivität und Aufklärung haben. Nicht umsonst ist Kinderreichtum ein zentrales Bild eigentlich jedes überkommenen Familienbildes. Dass das, nach der Einwanderung von Millionen Menschen, viele davon mit einem solchen rückwärtsgewandten Weltbild, nicht anders ist wundert mich nicht wirklich. Da es in den letzten Jahrhunderten auch nicht zu einer immer konservativeren Gesellschaft geführt hat , was solls?

ad kadesch: Bleibt die Frage, wie man nachweisen soll, dass jemand sich Kinder nur "anschafft", um Geld vom Amt zu kassieren. Arbeitslosigkeit und zunehmende Veramrung bleiben Fakten, um die sich der Sozialstaat nicht herummogeln kann. Die Forderung "Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen" ist mit dem Sozialstaatsgebot nicht zu vereinbaren.

Auch würde ich beuhapten, dass dadurch die Kinder aus armen Familien noch stärker deklassiert würden, da es nicht weniger Kinder gäbe, sondern nur weniger Geld für die vorhandenen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.12.2008 12:34
#308 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

BEweisen lässt sich so was nicht, aber mir gegenüber hatten diese Damen
so dinge geäußert, wie "ich lasse mir ein Kind machen" dann muss ich nicht mehr
arbeiten gehen...
Und das habe ich nicht nur einmal gehört.

Glaube ist Aberglaube

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.12.2008 12:38
#309 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Kinder sind Privatsache.
Ich kann nicht von der Gesellschaft verlangen dass sie für den Unterhalt
von den Kindern aufkommt.
Ich würde wie gesagt das Geld lieber in die Bildung stecken.
Es ist ein schwieriges thema, das gebe ich zu, aber mir schwillt echt der Hals wenn ich sehe
dass sich manche Leute ein echt cooles Leben auf Staatskosten machen.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.12.2008 12:39
#310 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Kenn ich leider auch zu gut, kadesch. Und das sind dann zumeist die Damen,
welche mit dem Kinderkriegen nicht so schnell wieder aufhören.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.12.2008 12:40
#311 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten
jo kann ich mir denken.
Ist ja auch ein wenig spaß mit im spiel beim Kinder machen.
Jedenfalls mehr als beim Putzen gehen oder an der Kasse sitzen.

Und ich denke nicht dass es die armen deklassieren würde wenn man weniger
Geld für den Unterhalt sondern mehr für die Bildung geben würde

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2008 18:37
#312 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten
In Antwort auf:
BEweisen lässt sich so was nicht, aber mir gegenüber hatten diese Damen
so dinge geäußert, wie "ich lasse mir ein Kind machen" dann muss ich nicht mehr
arbeiten gehen...
Und das habe ich nicht nur einmal gehört.


Glaub ich Dir sofort; nur befürchte ich, die Damen hätten das anders formuliert, wenn Du der Typ vom Amt wärst, der das ALG II bewilligt... ;)

In Antwort auf:
Kinder sind Privatsache.
Ich kann nicht von der Gesellschaft verlangen dass sie für den Unterhalt
von den Kindern aufkommt.


Darum geht es aber nicht, sondern darum, dass auch Kinder (auch die von fiesen Sozialhilfehinterziehern) Menschen mit Rechten sind und auch für diese das Sozialstaatsgebot gilt. Das Kindergeld bspw ist keine Geburtsprämie für die Eltern, sondern die Sicherung des steuerfreien Existenzminimums des Kindes; wenn die Eltern das Geld versaufen ist das tragisch und nicht im Sinne des Gesetzes (und juristisch bestimmt auch sankionierbar, wenn man es nachweisen kann...).

Aus diesem Grund habe ich auch echte Probleme damit, wenn Eltern, die ihre Kinder vernachlässigen etc.pp., mit einer Kürzung eben des Geldes bestraft werden, das eigentlich für die Kinder da ist. Meine Befürchtung: gespart wird dann am Kind, nicht am Bier; und das trifft eben genau die Falschen.

Wenn man ein solches Problem mit Menschen hat, die Kinder in die Welt setzen, um Geld vom Staat zu kassieren, gibt es mE nur eine sonnvolle Forderung: BNehmt diesen Menschen die Kinder weg. Den sonst bestraft ihr genau diese schwächsten Glieder der gesellschaft, die am wenigsten für den Scheiß können. Nur bleibt dann leider wieder nur eine Instanz, die die Aufgaben übernehmen muss, die die Eltern nicht auf die Reihe kriegen: Die Gesellschaft respektive der Staat.
Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

16.12.2008 20:49
#313 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Wie ich schon sagte die die es sich leisten können und natürlich auch die zeit für eine gute erziehung haben,sollen so viele kinder bekommen wie sie wollen. Ich bin auch dagegen das man Kinder auf die Welt setzt und sich dann zurück lehnt. Und selbst wenn Muslime viele kinder bekommen heisst es noch lange nicht das auch alle kinder muslime bleiben...


Allgemein denke ich auch, das die Jüngere generation, auch bei muslimen, sich mit weniger kindern zu frieden geben...
Klar schnorer gibt es auch unter ihnen...



Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

16.12.2008 22:16
#314 Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
Und selbst wenn Muslime viele kinder bekommen heisst es noch lange nicht das auch alle kinder muslime bleiben...
Ach. Wie viele sind es denn, die konvertieren? Und wie ist der Druck dagegen? Was geschieht mit den Konvertiten?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

16.12.2008 23:39
#315 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Sorry...aber wir reden doch hier über EU...und nicht über den Iran...mein Onkel ist Atheist und das nicht erst seit heute... er ist heute 58 jahre alt und hat sich schon mit 18jahren ín der Türkei dazu entschieden. Sein Opa, den ich nicht kennengelernt habe, war Hoca. Klar ist es nicht immer so das die familien es stumm akzeptieren, aber es ist auch nicht ausgeschlossen.

Übrigens weiss ich auch das er kein einzelfall ist....

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.12.2008 18:19
#316 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Nun - dann überlege mal bitte was mit Deinem Onkel im Iran passiert wäre oder in
Afghanistan unter den Taliban... Dann kannst Du ja noch einmal auf Gysi antworten,
wenn Du magst.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

17.12.2008 18:41
#317  Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
wir reden doch hier über EU...und nicht über den Iran...
mein Onkel ist Atheist und das nicht erst seit heute...
Übrigens weiss ich auch das er kein einzelfall ist....
Die EU macht also sogar den Islam human. Oder stumpf. Aber Ehrenmorde und Frauenunterdrückung gibt es auch hier. Und eine aggressive Religion befeuert immer noch die Aggressiven und gerade durch diese Religion aggressiv Gemachten. Dass die sozialen Bedingungungen hier auch die Euro-Muslime zahmer und ein wenig toleranter sein lassen, liegt auf der Hand. Das ist aber ein Verdienst des westlichen Humanismus und nicht eines des Islam!

Und ich halte als Muslime geborene Atheisten, die keine Probleme mit den Muslimen haben, trotzdem für Einzelfälle! Mich müssten schon konkrete Zahlen vom Gegenteil überzeugen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.12.2008 19:33
#318 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

Ich kann zu iran und so nichts sagen...wie sie da reagieren weiss ich ja...aber es hat wohl auch mehr mit dem menschen zu tun...

Nur ist mein onkel in der türkei kein einzellfall. Bei meiner Freundin aus kosovo ist es genau so...sie sagt da gibt es auch keine angriffe auf solche menschen und sie hat auch verwante die nicht mehr dem islam angehören. In den ländern die ihr da anspricht, wird teilweise die scharia angewendet...und die menschen leben halt danach. Das trifft aber nicht auf alle länder wo muslime leben zu. Das hat nichts mit dem westen zu tun...wie ich schon sagte, mein onkel lebte damals noch in der türkei. Klar, reagieren wahrscheinlich nicht alle familien gleich, da gibt es auch sicherlich andere.

Genaue zahlen kann ich dir nicht bieten...weil es keine gibt...

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2008 19:36
#319 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
Die EU macht also sogar den Islam human.


Ich würde jetzt sagen "die Aufklärung", aber zumindest ich habe diese Hoffnung und sehe auch Ansätze, dass sie sich verwirklichen; wobei, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

In Antwort auf:
Ehrenmorde und Frauenunterdrückung gibt es auch hier.


Sicher, ebenso wie es Sexisten oder homophobe Gewaltäter in jeder gesellschaftlichen Gruppe oder Schicht gibt, in (fast) jeder Weltanschuung usw. usf.

In Antwort auf:
Und eine aggressive Religion befeuert immer noch die Aggressiven und gerade durch diese Religion aggressiv Gemachten.


Auch die undifferenziert Bekämpfung von "Religion" macht, wie jede undifferenzierte Provokation, die Aggressiven aggressiver, und manchen Friedlichen vielleicht aggressiv. Ich halte Diskussionen über Weltanschuungen und Religionen für sinnvoll und nützlich; auch ist es legitim, andere von der eigenen Meinung überzeugen zu wollen. So, wie das hier und anderswo häufig geschieht (undifferenziert, feindselig, ausgrenzend) halte ich sie leider für kontraproduktiv, zumindest wenn es darum geht, die Aufklärung zu verbreiten.

In Antwort auf:
Das ist aber ein Verdienst des westlichen Humanismus und nicht eines des Islam!


So what?

In Antwort auf:
Und ich halte als Muslime geborene Atheisten, die keine Probleme mit den Muslimen haben, trotzdem für Einzelfälle! Mich müssten schon konkrete Zahlen vom Gegenteil überzeugen!


Die wirst Du nicht bekommen; es gibt keine den Kirchen vergeichbare islamische Institutionen, und unorganisierte Atheisten werden mWn nirgends erfasst.

BTW, ich gleube, die Mehrzahl der Muslime hält das mit der Religion wie die Mehrzahl der anderen "Religionsanhänger": Das gehört aus Tradition dazu, wird nicht hinterfragt, hat aber auf das reale Leben eher wenig Einfluss; bzw nur als "Tradition", "Kultur" oder wie man das nennen will.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.12.2008 19:58
#320 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten
In Antwort auf:
Den Kindern, die in den letzten Jahrhunderten in Deutschland auf dem Land aufwuchsen und für die Hausschlachtungen (auch ohne Betäubung) etwas völlig normales sind/waren, sind mE auch nicht massenhaft zu bösen, bösen Gewalttätern herangewachsen. Auch diese Behauptung kann ich nicht ernst nehmen.

Aha.
Daher gab es in Deutschland ja wegen der Hausschlachtiungen auch so viele Halsabschneider!
http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/d...o/art914,436251
DORSTEN Mit durchschnittener Kehle sackte die zierliche Frau leblos zu Boden. Vor den Augen ihres Sohnes (8) hatte ihr Ehemann sie am Dienstag gegen 16 Uhr nach einem vorangegangenen Streit mitten in der Fußgängerzone ermordet.
Eine riesige Blutlache sammelte sich auf dem Pflaster vor der Plus-Filiale in der Essener Straße. „Das sieht man doch eigentlich nur im Fernsehen“, stammelten die Passanten, die fassungslos auf das kleine Bündel unter dem weißen Abdecktuch am Boden blickten.


Bei den islamischen Kulturvereicherern gehört das Halsabschneiden (auch bei Menschen) allerdings zum ganz normalen Tagesgeschäft!
Die Verrohung ist doch wirklich nicht zu übersehen!

Bei uns gab es früher auch Hausschlachtung - aber mit betäubendem Bolzenschuss (fachgerecht durchgeführt) und ohne jedes Halsabschneiden!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

17.12.2008 20:01
#321 Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
Genaue zahlen kann ich dir nicht bieten...weil es keine gibt...
Du meinst, keine Zahlen aus der Türkei? Dann wundere dich nicht über das Misstrauen, gegenüber einer Gesellschaft, die so undurchsichtig ist.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.12.2008 20:05
#322 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
In der gesamten EU ist es Normalität, Schlachtvieh zu hunderten von kilomtetern entfernten Schlachthöfen zu fahren, nicht selten in völlig überladenen LKW`s. Gibt es Fakten oder Statistiken, die zeigen, dass das in Frankreich besser ist als im Rest Europas?

Die werden wegen der Prämien der EU nach Afrika/Arabien zum Schächten gefahren!
Dort wird aus religiösen Gründen natürlich nur Lebendware akzeptiert...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

17.12.2008 20:10
#323 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
Ehrenmorde und Frauenunterdrückung gibt es auch hier.
--------------------------------------------------------------
Sicher, ebenso wie es Sexisten oder homophobe Gewaltäter in jeder gesellschaftlichen Gruppe oder Schicht gibt, in (fast) jeder Weltanschuung usw. usf.
Ich halte es für kontraproduktiv, die kulturell und religiös bedingten Menschenrechtsverletungen einer muslimisch dominierten Ethnie zu relativieren und somit zu verharmlosen. Wir können sowas nicht als gegeben hinnehmen, so wie du das offenbar tust, sondern müssen die Ursachen beim Namen nennen!
In Antwort auf:
Auch die undifferenziert Bekämpfung von "Religion" macht, wie jede undifferenzierte Provokation, die Aggressiven aggressiver, und manchen Friedlichen vielleicht aggressiv.
Alles eine Frage der Diplomatie. Derer muss sich eine gute Politik bedienen. Ich mag nicht diplomatisch sein. Das bringt mir aber den Vorteil, klarer auf die Ursachen weisen zu können!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.12.2008 20:14
#324 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten

In Antwort auf:
Bei den islamischen Kulturvereicherern gehört das Halsabschneiden (auch bei Menschen) allerdings zum ganz normalen Tagesgeschäft!


Du bringst es so rüber als würde es jeden nachmittag passieren, zu mal das eine ganz normale straftat ist und nichts mit dem islam zu tun hat...wenn ein mann glaubt er müsste seine frau zerstückeln Du glaubst doch nicht das alle nicht muslime die so etwas tun, ganz zufällig eine betäubungslose schlachtung gesehen haben oder????

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,495626,00.html

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.12.2008 20:18
#325 RE: Heimliche Islamisierung Europas Antworten
In Antwort auf:
Ich halte es für kontraproduktiv, die kulturell und religiös bedingten Menschenrechtsverletungen einer muslimisch dominierten Ethnie zu relativieren und somit zu verharmlosen.


Das passiert auch bei menschen die nicht dem islam angehören...kulturell ist es bestimmt aber religiös sicher nicht...
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz