Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 140 Antworten
und wurde 6.411 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ester Offline




Beiträge: 347

08.04.2009 11:43
#101 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Stan
Zitat von Ester
Wenn jemand glauben will, dass er vom Affen abstammt, soll er das tun. Ich weiß, dass ich nicht vom Affen abstamme und mag es nicht, wenn mir gesagt wird ich stamme vom Affen ab.
Ich zwinge Euch doch auch nicht auf zu glauben, dass es anders wäre.
So gesehen stammt vom Affen ab, wer vom Affen abstammen will.
Ich stamme nicht vom Affen ab und Punkt.

Da wird jegliche Diskussion natürlich schwierig,wenn nicht unmöglich.
Ich mein,niemand hier will dir deinen "Wahn" (und du bist ein gutes Beispiel dafür,was Dawkins damit meinte)nehmen,aber das wirkt schon außerordentlich verstrahlt was du hier von dir gibst und macht eher den Eindruck das du auf Missionstour bist und dir selbst beweisen willst wie gefestigt du doch in deinem Glauben bist,der dir anscheinend in deiner schwierigen Lebenssituation den vlt. "letzten" Halt gibt.Das ist auch OK..dafür ist er da. Von daher kann man vlt. auch diesen kindischen Trotz nachvollziehen....du machst dir halt deine Welt,bzw. was davon übrig geblieben ist,wie sie dir gefällt.
Aber ich frage mich,ob du hier wirklich "richtig" bist??

Siehst Du, und für mich befindet ihr Euch in dem Wahn unbedingt vom Affen abstammen zu wollen.
Wenn ich verstrahlt bin, dann von Gottes Liebe.
Ich habe hier noch nie missioniert und auch betont, dass auch ich mich nicht von Menschen missionieren lasse!!!
Ich brauche keinen letzten Halt. Ich fühle mich auch in keiner schwierigen Situation. Ich bin nicht erst jetzt ein Kind Gottes sondern war es schon immer. Ich muß auch nichts beweisen weil ich stark, standhaft und unerschütterlich in meinem Glauben bin.
Es ist auch kein kindischer Trotz, es ist die Gewissheit, die ich habe.
Ich mache die Welt nicht, ich durchlaufe sie.
Und warum soll ich hier nicht "richtig" sein? Weil es Dir nicht passt? Für mich ist dieser Austausch hier interessant.
Auch ich kann hier noch Erkenntnisse gewinnen.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

08.04.2009 11:58
#102 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Ester
Und warum soll ich hier nicht "richtig" sein? Weil es Dir nicht passt? Für mich ist dieser Austausch hier interessant.

Ester ist genau richtig hier. Sie hat nicht nur ansatzweise bewiesen, dass sie auch zu mehr im Stande ist, wie Lektionen von Bibelkursen rein zu stellen.

@ Ester: Wenn du Geduld hast und dich nicht aus der Ruhe bringen lässt (auch nicht von Nullnummern), bleibst du sicher hier eine Weile.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 12:05
#103 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Ester
Siehst Du, und für mich befindet ihr Euch in dem Wahn unbedingt vom Affen abstammen zu wollen.

Wir befinden uns nicht im Wahn, wenn wir eindeutigen wissenschaftlichen Belegen folgen. Wahn ist es, entgegen diesen die Abstammung bzw. Herkunft aus Gottes lehmigen Händen als Tatsache zu sehen. Unwissenschaftlich ist es, einerseits die Ergebnisse wissenschaftlicher Systematik anzuerkennen aber den letzten Schritt, die Erkenntnis, dass wir nicht nur vom Affen abstammen sondern selbst welche sind, zu verweigern.

Ester Offline




Beiträge: 347

08.04.2009 12:12
#104 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Zitat von Ester
Siehst Du, und für mich befindet ihr Euch in dem Wahn unbedingt vom Affen abstammen zu wollen.

Wir befinden uns nicht im Wahn, wenn wir eindeutigen wissenschaftlichen Belegen folgen. Wahn ist es, entgegen diesen die Abstammung bzw. Herkunft aus Gottes lehmigen Händen als Tatsache zu sehen. Unwissenschaftlich ist es, einerseits die Ergebnisse wissenschaftlicher Systematik anzuerkennen aber den letzten Schritt, die Erkenntnis, dass wir nicht nur vom Affen abstammen sondern selbst welche sind, zu verweigern.

Haaaaaaaaaaaaaaallooooooooooooooooo? kam das Wort Wahn von mir?

die "lehmigen Hände" so Du sie denn wortwörtlich nimmst, ist es natürlich Quatsch. Aber denke mal um, in dem Du es sinnbildlich nimmst. Du bist doch nicht dumm


Zitat von maleachi 89
Zitat von Ester
Und warum soll ich hier nicht "richtig" sein? Weil es Dir nicht passt? Für mich ist dieser Austausch hier interessant.

Ester ist genau richtig hier. Sie hat nicht nur ansatzweise bewiesen, dass sie auch zu mehr im Stande ist, wie Lektionen von Bibelkursen rein zu stellen.
@ Ester: Wenn du Geduld hast und dich nicht aus der Ruhe bringen lässt (auch nicht von Nullnummern), bleibst du sicher hier eine Weile.

Danke

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 12:19
#105 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Ester
Du bist doch nicht dumm
Eben, eben.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.04.2009 12:53
#106 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Was die 'Abstammung vom Affen' anlangt, hat Casmiel gestern die wissenschaftliche Sicht 'reingestellt,
die heutzutage qualitativ noch bedeutend besser belegt ist als noch vor 20 Jahren; von der Zeit Darwins
gar nicht zu reden. Dass der Mensch nicht von den [heutigen] Affen abstammt, aber vor 5-10 Mio. Jahren
gemeinsame Vorfahren mit ihnen hatte, darüber braucht man sachlich nicht mehr zu diskutieren, dass er
nach der zoologischen Klassifikation zu der Familie der Primaten zählt, die zu den Affen gehört, ebenso
wenig. Trotzdem fühlen sich wohl die Meisten nicht gerade wohl, wenn sie als Affe bezeichnet werden -
es steht aber Jedem frei, sich selbst eine zoologische Privatklassifikation zurechtzubasteln...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 14:01
#107 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten
Ester meint:
"Siehst Du, und für mich befindet ihr Euch in dem Wahn unbedingt vom Affen abstammen zu wollen."

Hier geht es nicht um WOLLEN. Vlt. für dich,da du nach dem Pippi Langstrumpf Prinzip lebst.
Ich halte mich an Fakten,Erfahrungen und Wahrscheinlichkeiten....auch wenn die manchmal unbequem sind.

In diesem Falle empfinde ich sie aber nichtmal als unangenehm,denn wenn du mal was anderes lesen würdest als die Bibel und nicht dein Leben lang irgendwelchen religiösen Vereinigungen nachgelaufen wärest und etwas für deine Bildung getan hättest,wüßtest du um die Ähnlich und Gemeinsamkeiten zwischen Menschenaffen und unserer Spezies.

Deine Wortwahl missfällt mir zunehmend. Es wäre schön, wenn du ein sachlicheres Niveau wahren könntest ohne deine Spekulationen um anderer Leute Bildungsgrad einfließen zu lassen.
Xeres
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.04.2009 15:04
#108 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Stan
Ester meint:
"Siehst Du, und für mich befindet ihr Euch in dem Wahn unbedingt vom Affen abstammen zu wollen."
Hier geht es nicht um WOLLEN. Vlt. für dich,da du nach dem Pippi Langstrumpf Prinzip lebst.
Ich halte mich an Fakten,Erfahrungen und Wahrscheinlichkeiten....auch wenn die manchmal unbequem sind.
In diesem Falle empfinde ich sie aber nichtmal als unangenehm,denn wenn du mal was anderes lesen würdest als die Bibel und nicht dein Leben lang irgendwelchen religiösen Vereinigungen nachgelaufen wärest und etwas für deine Bildung getan hättest,wüßtest du um die Ähnlich und Gemeinsamkeiten zwischen Menschenaffen und unserer Spezies.

Xeres


Die Gemeinsamenkeiten springen förmlich ins Auge, besonders auf kulturellem Gebiet, aber ebenso auf wissenschatlichen. So läuft, glaube ich, ein gemeinsames Projekt in der Weltraumforschung, ein Schimpanse war ja schon im Orbit. Auch auf philosophischen Gebiet gibt es regen Gedankenaustausch.

Ester Offline




Beiträge: 347

08.04.2009 17:15
#109 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
Zitat von Ester
Du bist doch nicht dumm
Eben, eben.

Dann hack doch nicht immer auf dem Wort für Wort herum, wenn Du es auch besser weißt, was das wirklich aussagt. Mit "eben, eben" und einen Joint ziehend überzeugst Du mich nicht davon, dass Du das richtig deutest
Schließlich soll die Schrift ja auch nicht jedem verständlich sein

Da nutzt auch irdische Bildung nüscht, Stan. Herzensbildung ist da eher von nöten

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 17:27
#110 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten
Bitte hör doch endlich auf, die Leute hier zu beurteilen. Wir sind hier um über Inhalte zu diskutieren, nicht über Leute.

Natürlich war mein Eben,eben nicht in dem Sinne gemeint, wie du das wolltest.


Nochmal an alle beteiligten: Sachlich zum Thema, die übrigen Beiträge landen auf der Müllhalde, danke.
Xeres.
Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

16.04.2009 13:44
#111 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Ester
Schließlich soll die Schrift ja auch nicht jedem verständlich sein

Warum denn das nicht?

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Ester Offline




Beiträge: 347

16.04.2009 15:10
#112 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten
Zitat von Charlie der Engel
Warum denn das nicht?

weil ER Dich nur so viel erkennen lässt, wie Du in Deiner momentanen geistigen Entwicklung verkraften und verstehen kannst

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

16.04.2009 15:19
#113 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

noja, nachdem ich in der Bibel nur Unsinn sehe, ein paar nette Geschichten muss er mich ja für ganz schön doof halten. Ein Glück, dass es ihn nicht gibt, sonst müsste ich ihn jetzt wegen Beleidigung böse sein.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Ester Offline




Beiträge: 347

16.04.2009 15:32
#114 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

das lag wirklich nicht in meiner Absicht, ich meinte geistlichen bzw. spirituellen, verzeih mir bitte

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

16.04.2009 15:34
#115 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

In Antwort auf:
das lag wirklich nicht in meiner Absicht, ich meinte geistlichen bzw. spirituellen, verzeih mir bitte


Dann ist ja sicher alles wieder gut, denn eine geistliche bzw. spirituelle Entwicklung gibt's gar nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

16.04.2009 15:37
#116 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

ok, dann ein geistliches bzw. spirituelles Verständnis

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

16.04.2009 15:41
#117 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten
In Antwort auf:
ok, dann ein geistliches bzw. spirituelles Verständnis


He, das gibt's meiner Meinung nach auch nicht, aber es steht die frei eine Eigene(?) zu haben...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

16.04.2009 23:21
#118 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Relix
He, das gibt's meiner Meinung nach auch nicht, aber es steht die frei eine Eigene(?) zu haben...

na, ich habe doch nur versucht es so auszudrücken, dass Du Dich nicht beleidigt fühlst. Für mich persönlich hat es schon etwas mit meiner geistigen Weiter-Entwicklung in dieser Hinsicht zu tun, weil ich dann auch wieder mehr verstehen kann. Das lässt sich aber mit menschlichen Worten schwer erklären.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

17.04.2009 00:23
#119 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

In Antwort auf:
Das lässt sich aber mit menschlichen Worten schwer erklären.


Mit menschlichen Worten? Welche Arten von Worten kennst du denn noch?

In Antwort auf:
na, ich habe doch nur versucht es so auszudrücken, dass Du Dich nicht beleidigt fühlst.


Och, kein Problem. Ich fühle mich nicht leicht beleidigt, und wenn mal doch, dann ist das nicht dein Problem, solange du mich nicht beleidigen wolltest.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

17.04.2009 08:52
#120 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Relix
Mit menschlichen Worten? Welche Arten von Worten kennst du denn noch?


wir Menschen haben zu wenig Vokalbeln und einen zu kleinen Kopf um das alles zu fassen

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

17.04.2009 09:01
#121 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Zitat von Ester
Zitat von Relix
Mit menschlichen Worten? Welche Arten von Worten kennst du denn noch?


wir Menschen haben zu wenig Vokalbeln und einen zu kleinen Kopf um das alles zu fassen

Sag mal ; Wie lautet doch gleich der 100. Name des Mohammedanischen Mondgottes

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

17.04.2009 10:11
#122 " Antworten

Zitat von Ester
wir Menschen haben zu wenig Vokalbeln und einen zu kleinen Kopf um das alles zu fassen


Das ist ja auch was, was ich nicht verstehen kann.. wie kann man sichs nur so leicht machen? Jedes Jahr verstehen wir besser, wie die Welt funktioniert, wie das Leben funktionier, wo wir herkommen, was es alles gibt.. Sicher, vielleicht. nein- wahrscheinlich- werden wir nie alles wissen, aber mittlerweile wissen wir doch schon ne ganze Menge.

Aber dann kommen von irgendwelchen "spirituellen" Menschen solche Aussagen.. Wir wissen nix, wir werden nix wissen, wir sind eh zu blöd, alles zu verstehen, also warum es überhaupt versuchen, ..
Irgendwie finde ich es Schade, dass man sich mit solchen Aussagen jede Bildung, jede neue Erkenntnis selbst verweigert. Und das komplett sinnlos, da ich durchaus glaube, dass sich wissenschaftliche Neugier mit einem Glauben an Gott verbinden lässt. Vielleicht nicht mit einen "ich nehme die Bibel- den Koran- die heilige Schrift Gutrabalifibil- wörtlich"- Glauben, aber so schlimm sind ja heutzutage nur noch sehr wenige unterwegs.

Aus diesem sturen Verhalten heraus kommt dann oft eine Wissenschaftsfeindlichkeit, vielleicht aus Angst, ich weiß es nicht..

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

17.04.2009 10:16
#123 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

In Antwort auf:
wir Menschen haben zu wenig Vokalbeln und einen zu kleinen Kopf um das alles zu fassen


Das Gehirn des Menschen hat mehr Speicherkapazität und Leistungsfähigkeit, als jeder Computer, den wir kennen. (Noch...)
Der Mensch hat bestimmt keinen zu kleinen Kopf. (und auch ganz bestimmt nicht zu wenig Vokabeln, denn auch von denen haben wir jede Menge)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2009 10:39
#124 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten

Irgend ein kluger Mensch erklärte "Wissenschaft" mal wie folgt: Wissenschaft steht primär aus der Definition neuer Fachbegriffe und dderen vorsätzlicher Anwendung. Insofern: Je besser die menschliche Erkenntnis der komplexen natürlichen Umwelt wird, umso mehr Wörter gibt es, und die meisten dieser Fachbegriffe sind und bleiben was für die entsprechenden Fachleute.

Insofern finde ich Esters Einwadn durchaus berechtigt: Eine umfassende und eineindeutige Umschreibung der Umwelt ist mit Worten, die jeder Mensch versteht, fast nicht zu leisten. Dem widerspricht auch nicht meine Überzeugung, der Mensch habe die Befähigung, die Umwelt mit Hilfe der Wissenschaft zu begreifen; denn dies erfordert gerade die Auseinandersetzung mit dem entsprechenden Vokabular, genauso wie mit der Methodik, und dies wird (betrachtet man einen bestimmten Bereich der Wissenschaft) immer nur eine Minderheit leisten.

Ester Offline




Beiträge: 347

17.04.2009 23:37
#125 RE: Ist der Mensch nur ein Tier? Antworten
Zitat von Relix
In Antwort auf:
wir Menschen haben zu wenig Vokalbeln und einen zu kleinen Kopf um das alles zu fassen

Das Gehirn des Menschen hat mehr Speicherkapazität und Leistungsfähigkeit, als jeder Computer, den wir kennen. (Noch...)
Der Mensch hat bestimmt keinen zu kleinen Kopf. (und auch ganz bestimmt nicht zu wenig Vokabeln, denn auch von denen haben wir jede Menge)

Davon rede ich aber nicht. Ich habe mich nur irdisch ausgedrückt.

Der Glaube erfasst und gelebt, ist nicht erklärbar, aber für jeden der es möchte erlebbar. Und warum unser Kopf für das, was Gott uns zu sagen hat zu klein ist: es geht einfach über unsere Vorstellungskraft, was möglich ist.
Da hilft auch kein irdisch anstudiertes Wissen, glaubt mir.
Und nur, weil ihr mich nicht verstehen könnt, stelle ich Euch aber nicht als blöd hin, also tut das bitte auch nicht mit mir.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz