Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 305 Antworten
und wurde 10.603 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 13
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2009 20:27
#101 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten
In Antwort auf:
Wer in einem atheistischen Elternhaus, Umfeld aufgewachsen ist
fühlt sich zumindest dem Atheismus näher als einer Religion.

Dem stimme auch ich zu. Der wesentliche Unterschied zum umgekehrten Fall ist aber, dass ein durch die Eltern atheistisch vorgeprägtes Kind mit absoluter Sicherheit durch die Umwelt und das aktive Verhalten von Kirchen wie Gläubigen schnellstens mit dem Theismus bekannt gemacht und beworben wird.
Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass gläubige Eltern sich, wie fast alle atheistischen, einfach zu dem Thema nicht äußern, sondern ihr Kind mit ganz bestimmten Glaubenssätzen, mit Dogmen, Denkverboten usw. massiv beeinflussen.

Es sollte also wesentlich leichter sein, ein atheistisches Kind zum Glauben zu bewegen als umgekehrt.
beethoven ( Gast )
Beiträge:

15.03.2009 21:00
#102 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten
Zitat: "Bruder Spaghettus"]
Es sollte also wesentlich leichter sein, ein atheistisches Kind zum Glauben zu bewegen als umgekehrt.
_________________________________________________________________________________

Das bezweifle ich. Dann müsste es für die katholische und evangelische Kirche ein Leichtes sein,
atheistische Kinder in den neuen Bundesländern zum Glauben zu bewegen. Das Gegenteil ist doch der Fall.

Zitat: "Bruder Spaghettus"

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass gläubige Eltern ja sich nicht, wie fast alle atheistischen, einfach zu dem Thema nicht äußern, sondern ihr Kind mit ganz bestimmten Glaubenssätzen, mit Dogmen, Denkverboten usw. massiv beeinflussen.
________________________________________________________________________________

Auch atheistische Eltern beeinflussen ihre Kinder, selbst dann, wenn sie das Thema Religion bewusst ignorieren.

Ich werde eher behaupten, dass alles eine Frage des Einzelfalles ist.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2009 22:19
#103 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Auch atheistische Eltern beeinflussen ihre Kinder, selbst dann, wenn sie das Thema Religion bewusst ignorieren.
Was ich ja gar nicht abgestritten habe. Du scheinst aber scheinbar den doch offensichtlich großen Unterschied zwischen dem Weglassen jeder Indoktrinierung und deren aktiver Betreibung durch Vermittlung von Inhalten abzustreiten.

In Antwort auf:
Das bezweifle ich. Dann müsste es für die katholische und evangelische Kirche ein Leichtes sein,
atheistische Kinder in den neuen Bundesländern zum Glauben zu bewegen. Das Gegenteil ist doch der Fall.

Ich wollte nicht behaupten, dass das Gegenteil der Fall wäre.

Nach meiner Auffassung, siehe oben, ist wenn das Gegenteil der Fall ist, eigentlich nur ein wirklicher Schluss möglich: Es liegt nicht an den Umständen, sondern an der Lehre.

moebiusring Offline



Beiträge: 2

06.04.2009 22:55
#104 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Da fällt mir nur im Zusammenhang mit der Berliner Volksbefragung nur ein: Wofür würde sich der LIEBE GOTT (oder ist er machmal auch böse?)entscheiden: für den evangelen, katholen, islamischen, buddhistischen oder sonstigen Religionsunterricht oder den Ethik-Unterricht, wo die vielen Götter zusammen kommen, um miteinander über - ja über was eigentlich? - reden...???

DAmit ist meine Entscheidung schon gefallen: entweder Unterricht schwänzen oder ETHIK wählen...

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 23:18
#105 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

selbst ich werde das Fach Etik wählen hier in Berlin-Spandau. Und ich wage sogar zu behaupten, selbst Gott würde Etik wählen.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.04.2009 09:05
#106 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten
Zitat von Ester
Und ich wage sogar zu behaupten, selbst Gott würde Etik wählen.

Meinst Du, der könnte da noch was lernen?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 09:31
#107 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Nun, Gott könnte zumindest seinen Geist etwas erweitern.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ester Offline




Beiträge: 347

07.04.2009 10:17
#108 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von qilin
Zitat von Ester
Und ich wage sogar zu behaupten, selbst Gott würde Etik wählen.

Meinst Du, der könnte da noch was lernen?

Ich meine damit, dass ich es nicht gut finde in der Schule schon die Kinder in verschiedene Konfessionen zu teilen. Etik geht aber alle an und betrifft alle Kinder ohne dass sie schon von vorne herein in verschiedene Gruppen geteilt werden.
Oder schlimmer noch, dass z. B. Muslimen das Evangelium aufgezwängt wird, wenn bei Ihnen zu Hause das Evangelium abgelehnt wird.
Und das, kann ich mir vorstellen, wird Gott ähnlich sehen.

Ich musste in einer katholischen Gegend (Emsland) als einzige Evangelische aus meinem Lieblingsfach raus in den Religionsunterricht. Darüber bin ich heute noch wütend. Ich hätte lieber Noten und ein Instrument gelernt.

Wieso muß Gott seinen Geist erweitern, das war ja wohl ein schlechter Witz.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

07.04.2009 10:24
#109 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Ich bin Atheistin, weil ich überzeugt bin, dass es keinen Gott gibt.
Ich bin durchaus in einer religiösen Familie großgeworden, als Teenager bin ich sogar einmal konvertiert, habe mich also schon immer mit Religion beschäftigt. Zum Glück haben mir meine Eltern kritisches Denken beigebracht, und nachdem ich mich auch damit beschäftigt habe, woher der Glauben, die Bibel, alles, was so dazugehört, halt kommen, nachdem ich nirgendwo auf der Welt auch nur einen Hinweis bekommen habe, das sowas wie ein Gott wirklich existiert, bin ich so nach und nach vom Glauben abgefallen. Das war keine spontane Entscheidung, das ist einfach so passiert.

Ich war sehr lange sehr aktiv in einer christlichen Gemeinde, kenne also alle positiven Aspekte von Religionsgemeinschaften, das ist teilweise großartig, was die Menschen dort leisten, aber ich finde es halt schade, dass sie es im Namen eines fiktiven Wesens machen, anstatt in ihrem Namen oder im Namen der Menschlichkeit.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 10:29
#110 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Nun ja... Gott hat einen heiligen Geist. Also ich fand es komisch. Schade
das es doch nur ein Sparwitz war.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

07.04.2009 10:48
#111 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Ester
Und ich wage sogar zu behaupten, selbst Gott würde Etik wählen.

Ja, das sollte man ihm dringend empfehlen. Er hat nämlich keine.
Überlege doch mal: Wir Europäer, und sonst noch einige Staaten in der Welt, haben im Strafvollzug die Körperstrafen abgeschafft. Strafgefangene werden nicht mehr ausgepeitscht oder gefoltert, sie werden möglichst ordentlich untergebracht und gesund ernährt. Die Todesstrafe ist abgeschafft, und selbst "lebenslänglich" ist nicht immer lebenslänglich. Gott aber foltert seine Menschen schon zu Lebzeiten mit zahlreichen Krankheiten und quält sie teilweise mittels AIDS oder Krebs langsam zu Tode. Und dann sperrt er sie in ein KZ, das man Hölle nennt, wo sie in alle Ewigkeit gefoltert werden und es keine Entlassung bei guter Führung gibt.
Es ist erstaunlich: Die Menschen haben sich mit ihrer Ethik turmhoch über ihren Gott erhoben.
Wenn man darüber nachdenkt, ist es kein Wunder, wenn man dabei zum Atheisten wird...

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ester Offline




Beiträge: 347

07.04.2009 11:36
#112 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Ahriman
Zitat von Ester
Und ich wage sogar zu behaupten, selbst Gott würde Etik wählen.

Ja, das sollte man ihm dringend empfehlen. Er hat nämlich keine.
Überlege doch mal: Wir Europäer, und sonst noch einige Staaten in der Welt, haben im Strafvollzug die Körperstrafen abgeschafft. Strafgefangene werden nicht mehr ausgepeitscht oder gefoltert, sie werden möglichst ordentlich untergebracht und gesund ernährt. Die Todesstrafe ist abgeschafft, und selbst "lebenslänglich" ist nicht immer lebenslänglich. Gott aber foltert seine Menschen schon zu Lebzeiten mit zahlreichen Krankheiten und quält sie teilweise mittels AIDS oder Krebs langsam zu Tode. Und dann sperrt er sie in ein KZ, das man Hölle nennt, wo sie in alle Ewigkeit gefoltert werden und es keine Entlassung bei guter Führung gibt.
Es ist erstaunlich: Die Menschen haben sich mit ihrer Ethik turmhoch über ihren Gott erhoben.
Wenn man darüber nachdenkt, ist es kein Wunder, wenn man dabei zum Atheisten wird...

Gegenfrage: macht gott das oder machen die Menschen das - Kriege, ungesund leben etc.
Hölle, ist eine Erfindung der Menschen.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 12:26
#113 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Ester
Gegenfrage: macht gott das oder machen die Menschen das - Kriege, ungesund leben etc.

Es fällt kein Haar vom Kopf, kein Spatz vom Dach, ohne das er es will.

Wer ist verantwortlich für Parasiten, Würmer, die einen von Innen auffressen, Krankheiten, Erdbeben, Tsunamis usw.?
Auch der freie Wille, nur diesmal der Parasiten und Würmer oder gar der Krankheiten, Erdbeben und Tsunamis?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.04.2009 12:32
#114 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Hallo Ester,

In Antwort auf:
Ich meine damit, dass ich es nicht gut finde in der Schule schon die Kinder in verschiedene Konfessionen zu teilen.

Da kann ich Dir nur recht geben - der Satz, dass Gott selbst wohl 'Ethik' wählen würde, war aber doch zu einladend
Wie Gott an denen handelt, die ihm nicht 'zu Gesicht stehen', kann man ja im AT lesen - offenbar hat er doch in der
Zwischenzeit Nachhilfeunterricht bekommen - von wem nur?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ester Offline




Beiträge: 347

07.04.2009 14:47
#115 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Zitat von Ester
Gegenfrage: macht gott das oder machen die Menschen das - Kriege, ungesund leben etc.

Es fällt kein Haar vom Kopf, kein Spatz vom Dach, ohne das er es will.
Wer ist verantwortlich für Parasiten, Würmer, die einen von Innen auffressen, Krankheiten, Erdbeben, Tsunamis usw.?
Auch der freie Wille, nur diesmal der Parasiten und Würmer oder gar der Krankheiten, Erdbeben und Tsunamis?

Wer hat gesagt, dass das irdische Leben einfach ist? Es ist eine Schule. Und unsere Körper sind vergänglich, wie alles auf der Erde. Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen und Feuer sind eine ganz normale bioligische Entwicklung die auch in den Offenbarungen schon angekündigt wurden.

Zitat von qilin
Hallo Ester,
In Antwort auf:
Ich meine damit, dass ich es nicht gut finde in der Schule schon die Kinder in verschiedene Konfessionen zu teilen.

Da kann ich Dir nur recht geben - der Satz, dass Gott selbst wohl 'Ethik' wählen würde, war aber doch zu einladend
Wie Gott an denen handelt, die ihm nicht 'zu Gesicht stehen', kann man ja im AT lesen - offenbar hat er doch in der
Zwischenzeit Nachhilfeunterricht bekommen - von wem nur?

Gott hat die Kirchen und die verschiedenen Konfessionen nicht gemacht. Und die Mitglieder der einzelnen Konfessionen sind selten gradlinige Menschen und auch Christen sind nicht unfehlbar.
Wenn ich meinte, Gott würde wohl auch Ethik wählen, so meinte ich, dass auch Gott was dagegen hätte, die Kinder in der Schule schon in verschiedene Gruppen zu teilen bzw. ihnen eine Konfession aufzuzwingen. Ausserdem hat er uns Menschen einen freien Willen gegeben und die Kinder können später selber entscheiden, was für sie wichtig ist.
Und was ist an Ethik verkehrt? Lehrt Ethik nicht das gleiche wie das Evangelium, nur mit dem Unterschied, dass Sozialverhalten etc. für alle Menschen gilt und sie nicht in Gruppen aufgeteilt werden?

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.04.2009 15:29
#116 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Ester
Gott hat die Kirchen und die verschiedenen Konfessionen nicht gemacht. Und die Mitglieder der einzelnen Konfessionen sind selten gradlinige Menschen und auch Christen sind nicht unfehlbar.
Wenn ich meinte, Gott würde wohl auch Ethik wählen, so meinte ich, dass auch Gott was dagegen hätte, die Kinder in der Schule schon in verschiedene Gruppen zu teilen bzw. ihnen eine Konfession aufzuzwingen. Ausserdem hat er uns Menschen einen freien Willen gegeben und die Kinder können später selber entscheiden, was für sie wichtig ist.
Und was ist an Ethik verkehrt? Lehrt Ethik nicht das gleiche wie das Evangelium, nur mit dem Unterschied, dass Sozialverhalten etc. für alle Menschen gilt und sie nicht in Gruppen aufgeteilt werden?

An Ethik ist gar nichts verkehrt - wenn ich [G"tt mecht abhieten] nochmals in die Schule gehen müsste, wär' ich auch lieber dort.

Und das mit der eigenen Entscheidung sehe ich ebenso - hab' ich ja auch gemacht

Aber zumindest die jüdische Religion hat der gute JHWH den alten Israeliten lt. AT in
jahrhundertelanger Arbeit regelrecht eingeprügelt - oder stimmt das alles doch nicht?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 16:35
#117 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

In Antwort auf:
Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen und Feuer sind eine ganz normale bioligische Entwicklung die auch in den Offenbarungen schon angekündigt wurden.

Du hattest gefragt, wer Schuld an schlechten Zuständen ist und dabei offensichtlich auf den angeblich freien Willen des Menschen verwiesen. Das trotzdem nichts ohne Gottes Willen geschieht, scheint mein Zitat belegt zu haben.
Noch schlimmer ist es aber mit den Sachen die ich aufgezählt habe. Da lässt sich auch mit der allerbesten Exegese keine Alleinverantwortung des Menschen konstruieren. Für alle, die an allmöchtige Schöpfergötter glauben, muss das einfach das Werk dieser Götter sein. Das solche Sachen bereits in der Bibel angekündigt sind (das gabs übrigens alles schon lange vor der Bibel) hat nichts damit zu tun, wer dafür die Verantwortung trägt. Erbeben, Tsunamis und Überschwemmungen als biologische Entwicklung hinzustellen, wirst du nicht ernst gemeint haben. Aber selbst wenn, wer ist für diese Entwicklung verantwortlich, für die Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen und Feuer?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

07.04.2009 18:50
#118 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Ester
Wer hat gesagt, dass das irdische Leben einfach ist? Es ist eine Schule. Und unsere Körper sind vergänglich, wie alles auf der Erde. Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen und Feuer sind eine ganz normale bioligische Entwicklung die auch in den Offenbarungen schon angekündigt wurden.


Ester, dein Standpunkt ist mir nicht ganz klar. Mir scheint, du drückst dich um die Wahrheit herum. Also merke gut auf.
Gott ist der Schöpfer dieser Welt. Alles was da ist, hat er gemacht. Das sagen die Christen alle, und so habe ich es als Kind gelernt, als mir das Glaubenbekenntnis eingetrichtert wurde: "...Schöpfer des Himmels und der Erde..." An dieser Stelle aber hört plötzlich das Denkvermögen der Christen auf, sie stellen sich dumm: Sie kapieren nicht, daß folglich mit logicher Konsequenz auch alle Übel dieser Welt von Gott geschaffen wurden, die Krankheiten wie Pest, Aids, Typhus, Malaria und so weiter, dazu die Parasiten, die einige dieser Krankheiten übertragen, wie die Malarimücke und der Pestfloh, die Wanzen und die Läuse und die Ratten. Auch die Erdbeben und Stürme sind mittelbar Gottes Werk, er hat wohl beim Bau des Planeten gepfuscht. Mit anderen Worten: Summa summarum, Gott erschuf auch das Böse.
Wenn du jetzt sagst, wenn die Christen nun sagen: "Nein, das schuf der Teufel!" dann frage ich: "Und wer hat den Teufel gemacht, ihm gottähnliche Macht gegeben und dann auf uns losgelassen?" Auch Satan und Luzifer sind Gottes Geschöpfe.
Ester, du - und mit dir alle Gottgläubigen - stehst wieder vor dem Problem der Theodizee. Darum haben sich schon viele weise Menschen bemüht, aber keiner hat es lösen können: Wenn Gott "der Gute" sein soll, ist es unmöglich, das Böse in dieser Welt zu rechtfertigen.
Zwar kann man einiges von dem Bösen dem Menschen zuschieben, was die Theologen auch tun. Das ist richtig. Aber es bleiben nach wie vor die bösen Eigenschaften der Schöpfung, die sich gegen den Menschen richten. Gott ist nicht der Gute, wenn er erklärt, er wolle Adam Dornen und Disteln in den Acker säen.
Wenn ich Gott wäre, ich würde mich schämen.
Wenn ich an den Teufel glauben würde, so würde ich sagen, der hat die Bibel und den Koran geschrieben und die Religionen erfunden. Das war ein Meisterstreich von ihm, mit nichts sonst hätte er soviel Unheil über die Menschen bringen können.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ester Offline




Beiträge: 347

08.04.2009 10:45
#119 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten
Zitat von Ahriman
Zitat von Ester
Wer hat gesagt, dass das irdische Leben einfach ist? Es ist eine Schule. Und unsere Körper sind vergänglich, wie alles auf der Erde. Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen und Feuer sind eine ganz normale bioligische Entwicklung die auch in den Offenbarungen schon angekündigt wurden.


Ester, dein Standpunkt ist mir nicht ganz klar. Mir scheint, du drückst dich um die Wahrheit herum. Also merke gut auf.
...........................

Das ist eine berechtigte Frage, die sorgsam beantwortet werden will. Gib mir Zeit sie würdig zu beantworten.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Ester Offline




Beiträge: 347

08.04.2009 10:53
#120 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten
Zitat von qilin
Aber zumindest die jüdische Religion hat der gute JHWH den alten Israeliten lt. AT in jahrhundertelanger Arbeit regelrecht eingeprügelt - oder stimmt das alles doch nicht?

Wie kommst Du jetzt darauf?

Zitat von Bruder Spaghettus
Aber selbst wenn, wer ist für diese Entwicklung verantwortlich, für die Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen und Feuer?


Denkst Du jetzt an die Profitgier des Menschen?

Anderenfalls habe ich mit biologischer Entwicklung folgendes gemeint: Unserem Planenten ergeht es nicht anderes wie anderen Planeten, er macht eine gewisse Entwicklung durch, (dazu gehören auch Mikroorganismen etc.) und vergeht dann wieder.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 12:13
#121 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Natürlich ist mir das klar. Nur geht es hier darum nicht sondern um die Allmacht Gottes.
Es wäre also nicht zwangsläufige Folge, dass diese Katastrophen alle passieren müssen, dass es Würmer gibt, die einen von innen her auffressen, dass es Parasiten gibt die den Wirt in den Untergang schicken und sein Handeln beeinflussen usw.

Kurz, es brauchte ne ganze Menge von Scheußlichkeiten auf der Welt nicht geben. Wenn es die trotzdem gibt wird das in der Regel mit dem angeblich freien Willen des Menschen erklärt der das verursacht. Auch das lässt sich widerlegen.

Aber bei den von mir genannten Sachen geht der freie Wille als Erklärung absolut nicht. Da kann es nur an Gott selbst liegen.

Wenn es nur an Gott selbst liegt, bleiben nur zwei Erklärungen:
1. Gott ist nicht gütig oder
2. Gott ist nicht allmächtig.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.04.2009 12:16
#122 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Ester
Wie kommst Du jetzt darauf?

Naja, ganz einfach - solange sie fromm und folgsam waren, ging's ihnen gut;
wandten sie sich von Ihm ab, wurden sie "In die Hand der Feinde gegeben",
versklavt, dezimiert... solange bis sie sich wieder 'wohlverhielten'

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 13:37
#123 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Natürlich ist mir das klar. Nur geht es hier darum nicht sondern um die Allmacht Gottes.
Es wäre also nicht zwangsläufige Folge, dass diese Katastrophen alle passieren müssen, dass es Würmer gibt, die einen von innen her auffressen, dass es Parasiten gibt die den Wirt in den Untergang schicken und sein Handeln beeinflussen usw.
Kurz, es brauchte ne ganze Menge von Scheußlichkeiten auf der Welt nicht geben. Wenn es die trotzdem gibt wird das in der Regel mit dem angeblich freien Willen des Menschen erklärt der das verursacht. Auch das lässt sich widerlegen.
Aber bei den von mir genannten Sachen geht der freie Wille als Erklärung absolut nicht. Da kann es nur an Gott selbst liegen.
Wenn es nur an Gott selbst liegt, bleiben nur zwei Erklärungen:
1. Gott ist nicht gütig oder
2. Gott ist nicht allmächtig.


Bischof Mixa meinte gestern die Welt sei halt nicht vollkommen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.04.2009 14:52
#124 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten

Warum ist man Atheist?
Man ist Atheist weil man Person ist. (persona; griech. der Träger einer Maske)
Wir sind also Maskenträger und tragen viele verschiedene Masken.
Atheist, Christ, Kommunist, Fatalist usw usw.
Warum man zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Maske trägt kann man pauschal nicht sagen.
Eingen Leuten gefällt ihre Rolle so gut, daß sie sie das ganze Leben spielen.
Viele aber wechseln ihre Maske. So zerbricht ein Christ sie aus Zorn auf Gott, weil dieser seine Wünsche und Vorstellungen nicht erfüllt und wird vielleicht Atheist. Einem Atheisten wird durch heftige Schläge des Schiksals seine Maske zerbochen, dann steht er vor einer Kirchentür und bittet um eine andere.
Tja, wir sind Gottes Schauspieler und das Leben ist unsere Bühne.
Und Gott ist ein reines Nichts, so sagte es Meister Eckart, und das ist wohl das beste, was man über Gott sagen kann.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

08.04.2009 15:01
#125 RE: haben die atheisten beweise das gott nicht existiert?? Antworten
Zitat von Reisender
Und Gott ist ein reines Nichts, so sagte es Meister Eckart, und das ist wohl das beste, was man über Gott sagen kann.


Er sagte, auch „Sein“ sei von Gott nicht aussagbar: "Sage ich ferner: Gott ist „ein Sein“ – es ist nicht wahr; er ist (vielmehr) ein überseiendes Sein und eine überseiende Nichtheit."
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 13
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor