Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 16.212 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Prometheus Offline




Beiträge: 392

13.01.2006 18:17
Der Islam und die Pädophilie antworten
Ich habe ja schon mal in dem Thread "die Rolle der Frau im Islam" darüber geschrieben, wie Frauen innerhalb des streng patriarchalen Islams zu reinen Objekten degradiert werden. Aber es kommt noch schlimmer: so sind nämlich auch Kinder dem Zugriff der geneigten islamischen Männer (wie z.B. ihrem Propheten) nicht entzogen.

So erzählt bereits Aisha in der Hadithe von ihrer Zwangsverheiratung im Alter von sechs Jahren (!!) mit dem 55jährigen Propheten Mohammed. Ihr Vater bat Mohammed darum, mit dem ersten Geschlechtsverkehr zu warten, bis sie zumindest die Pubertät erreicht hätte, allerdings hatte Mohammed die göttliche Offenbarung, dass er bereits zuvor mit dem Kind sexuell Verkehren dürfte. So wurde Aisha bereits mit 9 Jahren die Lieblingsfrau (von 14 Ehefrauen!) des islamischen Propheten.
Quelle: Hadith 806 / Nummer im Sahih Muslim: 2547

Der von vielen Muslimen verehrte iranische Revolutionsführer Ayatollah Khomeini vertrat in seinem Buch "Meine Worte" folgende Meinung zum Thema:

Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby. Jedoch sollte er nicht eindringen; das Kind für Sexspiele zu gebrauchen ist möglich ! Wenn der Mann eindringt und es verletzt dann sollte er für sie sorgen ihr ganzes Leben lang. Dieses Mädchen jedoch gilt nicht als eine seiner vier dauerhaften Frauen. Der Mann ist nicht geeignet, die Schwester des Mädchens zu heiraten Es ist besser für ein Mädchen, zu einem Zeitpunkt heiraten, dass sie die erste Menstruation im Haus ihres Ehemanns anstatt ihres Vaters bekommt. Jeder Vater, der seine Tochter so verbindet, hat einen dauerhaften Platz im Himmel. Ayatollah Khomeini
From Khomeini's book, "Tahrirolvasyleh", fourth volume, Darol Elm, Gom, Iran, 1990

Die Doppelmoral ist nur sehr schwer erträglich: wenn zwei erwachsene Männer in den islamischen Ländern beim einvernehmlichen Sex erwischt werden, droht ihnen die Todesstrafe, dafür scheint es ganz problemlos möglich, sich Kindern sexuell zu nähern.

Weitere Infos zum Thema:

Mohammed und der Kindersex

Aisha


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.160

13.01.2006 18:42
#2 Der Islam und die Pädophelie antworten
Ich wusste, dass Mohammed mit einem Kind verheiratet war.
Aber der Text von dem Ayatollah Kh., der immerhin aus dem 20. Jahrhundert stammt, lässt mir beinahe alle meinen künstlichen Zähne aus dem Maul fallen! Oder, das ist ein Zitat von Kurt Tucholsky zu einer anderen Begebenheit, der schlimmsten des deutschen Volkes: Ich kann gar nicht so schnell essen, wie ich kotzen will!

Gysi
________________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

14.01.2006 10:28
#3 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten
Ich finde es doch immer wieder interessant festzustellen, dass diese konkreten, kritischen Punkte (wie auch die zur Rolle der Frau im Islam) von den hier im Forum auftauchenden Muslimen weder diskutiert, noch kommentiert werden. Dafür überschlagen sie sich in der Darstellung von ihrer Meinung nach "wertvollen" Koranstellen. So kann man der kritischen Auseinandersetzung mit dem eigenen Glaubensfundament natürlich auch aus dem Wege gehen...

"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

OPA Offline



Beiträge: 385

19.01.2006 21:28
#4 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

Wo ist denn da das Problem? Es spricht nichts dagegen 14 Frauen zu haben, solange diese nicht unterdrückt werden und ihre Bedürfnisse und Triebe frei ausleben dürfen.

Und damals war eine 9-jährige gerade mal 2-3 Jahre vom Durchschnittsheiratsalter entfernt, und auch 9-jährige können, wenn sie sich entsprechend entwickeln, durchaus verlockend und frisch aussehen, um das Interesse eines Mannes zu erwecken.
"Die Rente ist sicher" (Norbert Blüm, Ein Christ).

Prometheus Offline




Beiträge: 392

20.01.2006 09:37
#5 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten
Zitat von OPA
Wo ist denn da das Problem? Es spricht nichts dagegen 14 Frauen zu haben, solange diese nicht unterdrückt werden und ihre Bedürfnisse und Triebe frei ausleben dürfen.Und damals war eine 9-jährige gerade mal 2-3 Jahre vom Durchschnittsheiratsalter entfernt, und auch 9-jährige können, wenn sie sich entsprechend entwickeln, durchaus verlockend und frisch aussehen, um das Interesse eines Mannes zu erwecken.

Wenn islamische Frauen ebenso viele Ehemänner haben könnten, wie umgekehrt die islamischen Männer, hätte ich damit keinerlei Problem. Dem ist aber leider nicht so.
Was glaubst, wie "entwickelt" ein neunjähriges Kind ist? Mal ganz davon abgesehen, dass das Kind noch Jahre von der Pubertät entfernt ist, kann es in dem Alter noch gar nicht selbstbestimmt über sexuelle Aktivitäten entscheiden, ohne direkt zum Objekt gemacht zu werden.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.160

20.01.2006 09:51
#6 Der Islam und die Pädophelie antworten

In Antwort auf:
und auch 9-jährige können, wenn sie sich entsprechend entwickeln, durchaus verlockend und frisch aussehen, um das Interesse eines Mannes zu erwecken.

Wieder so ein Klopfer vom Forums-Original... Sexuelle Beziehungen sollen in beiderseitigem Einverständnis geschehen. Ein KIND hat nicht das Interesse, Sex mit einem Erwachsenen zu haben. Du kannst davon ausgehen, dass er dem Kind nachhaltig SCHADEN würde!

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

bandobras Offline



Beiträge: 131

21.01.2006 18:24
#7 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

In Antwort auf:
und auch 9-jährige können, wenn sie sich entsprechend entwickeln, durchaus verlockend und frisch aussehen, um das Interesse eines Mannes zu erwecken.

Genau sowas meine ich, wenn ich vom Verfall der Gesellschaft rede. Das ist einfach nur krank und abartig.
Gysis Spruch mit dem Kotzen kann ich nur bekräftigen.

OPA Offline



Beiträge: 385

22.01.2006 00:03
#8 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

Es lebe der Verfall der Gesellschaft. denn ihr alle seid infiziert vom Virus des Kreuzes. Die Natur des Menschen spricht für sich. Und in der Steinzeit wurde alles was attraktiv erschien auch gefickt. So war das immer und so sollte das immer sein. Wird aber wohl kaum jemand verstehen können.

Die komplette heutige Gesellschaft ist krank. Den was gut ist für ein Kind und was nicht hängt ganz vom Ziel ab. Und das einzige Ziel der menschlichen Existenz ist die maximale Fortpflanzung. Alle anderen Ziele wie das Überleben dienen dem Primärziel. Das gilt für Menschen wie für Tiere. Wir alle sind nur ein komplizierter Virus, der nur auf Selbstreproduktion ausgerichtet ist. Alles was von diesem Ziel abweicht ist Energieverschwenung.

Prometheus Offline




Beiträge: 392

22.01.2006 10:05
#9 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

@OPA
Du scheinst nun wirklich keine sonderlich hohe Meinung von den Menschen zu haben.
Würde ich die Welt so wahrnehmen wie Du, hätte ich mich vermutlich schon erschossen.
Ich bin ganz froh, moralisch und biologisch die Steinzeit verlassen zu haben.
Ohne Frage existiert neben der biologischen Evolution auch eine ethisch-kulturelle (sonst wären wir auch noch in der Steinzeit!). Man braucht keinen Gott um ethisch zu fühlen und zu handeln.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.160

22.01.2006 10:26
#10 Der Islam und die Pädophelie antworten
In Antwort auf:
Die komplette heutige Gesellschaft ist krank. Den was gut ist für ein Kind und was nicht hängt ganz vom Ziel ab. Und das einzige Ziel der menschlichen Existenz ist die maximale Fortpflanzung.
1. Dann ist also eine zügellose Vermehrung angesagt, obwohl wir schon jetzt von Überbevölkerung reden?

2. Wenn nur die Naturtriebe bestimmen sollten, wie sieht es mit ungeschütztem Verkehr mit AIDS-Kranken aus?

3. Wenn nur die Naturtriebe bestimmen sollten, dann muss ja unsere komplette Kultur mitsamt seinen Gesetzeswerken der Ausdruck einer kranken Menschheit sein. Wir sind MENSCHEN und per se als solche auf diese "zweite Natur" (Marx), die KULTUR angewiesen. Weil wie PRODUZIEREN! Ohne intelligenten EINGRIFF IN DIE NATUR wären wir schon lange weg!

4. "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Das RECHT ist eine eherne Errungenschaft der menschlichen Kultur! Und auch - und gerade! - ein Kind hat ein Recht auf ein unversehrtes und GLÜCKLICHES Leben!!!! Wenn du die Anarchie - das Faustrecht - willst, OPA, das willst du den Untergang der Menschheit.

Gysi

________________________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Ivana Offline



Beiträge: 436

18.05.2006 12:12
#11 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

Dazu eine Aussage des Imam Khomeini aus seinem Buch:

Ayatollah Khomeini in Tahrirolvasyleh, Fourth Edition, Darol Elm, Qom

Übersetzung: Ein Mann kan sexuelle Freude von einem Kind haben das noch ein Baby ist. Jedoch sollte er nicht eindringen. Wenn er eindringt, und das Kind dabei zu schaden kommt dann soll er ihr ganzes Leben lang für ihren Unterhalt aufkommen. Dieses Mädchen würde jedoch nicht als eine seiner dauerhaften vier Frauen zählen. Der Mann darf auch nicht die Schwester des Mädchens heiraten.

naja gemäss islam sind säuglinge ja auch schon fast erwachsen, wenn man bedenkt wie alt ein mensch werden kann ist der kleine altersunterschied von grad mal 9 - 14 jahren doch ein klaks, warum sollte man also nicht mit babys sex oder andere vergnügende treiben haben können und aischa wollte die heirat mit mohammed bestimmt auch oder allah hat mohammed damit beauftrag und aischa war ja auch schon fast erwachsen, mit ihren sechs jahren, als sie verlobt wurde, was macht es ihr da schon, wenn sie mit neun jahren zum ersten mal sex hat mit einem zu ihr verglichenem greis, bestimmt waren die mädchen vor 1500 jahren weiter entwickelt als heute, das sieht man doch schon, wenn man sich bild von vor knapp 100 jahren anschaut, wie die kinder damals aussahen und wie die kinder heute aussehen.

the swot ( Gast )
Beiträge:

18.05.2006 14:23
#12 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

In Antwort auf:
So erzählt bereits Aisha in der Hadithe von ihrer Zwangsverheiratung im Alter von sechs Jahren (!!) mit dem 55jährigen Propheten Mohammed. Ihr Vater bat Mohammed darum, mit dem ersten Geschlechtsverkehr zu warten, bis sie zumindest die Pubertät erreicht hätte, allerdings hatte Mohammed die göttliche Offenbarung, dass er bereits zuvor mit dem Kind sexuell Verkehren dürfte.

Das ist krank!
_____________________________________________
*** Antisemitismus ist keine Meinung sondern eine Perversion die tötet (Jacques Chirac) ***

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

18.05.2006 15:02
#13 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

@Ivana

In Antwort auf:
warum sollte man also nicht mit babys sex oder andere vergnügende treiben haben können

Babysex ist okay, aber ein Bild von Allah zu malen wird mit Todesdrohungen beantwortet. Eigentlich eine Bestätigung für all jene, die sich gegen das vorbehaltslose Muiltikulti-Geschunkel wehren, auf dem öffentlichen Parkett aber als fremdenfeindlich und rassistisch stigmatisiert werden. Die Grenze zwischen fortschrittlichem Denken und degenerierter Dekadenz wird langsam aber sicher immer verwischter.

Von diesem Standpunkt aus gesehen könnte man sich fragen ob die Aussage von Prometheus:

In Antwort auf:
Ohne Frage existiert neben der biologischen Evolution auch eine ethisch-kulturelle (sonst wären wir auch noch in der Steinzeit!)

die vermeintlichen ethisch-kulturellen Errungenschaften wirklich als Fortschritt und Segen angesehen werden müssen. Wenn man zum Beispiel die Entwicklung der Massen-Vernichtungswaffen in den letzten 100 Jahre betrachtet, dann würde ich es persönlich eigentlich lieber vorziehen nach wie vor mit der Keule auf der Schulter durch die Wildnis zu ziehen.


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

freily ( Gast )
Beiträge:

18.05.2006 15:18
#14 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

Zitat von the swot
In Antwort auf:
So erzählt bereits Aisha in der Hadithe von ihrer Zwangsverheiratung im Alter von sechs Jahren (!!) mit dem 55jährigen Propheten Mohammed. Ihr Vater bat Mohammed darum, mit dem ersten Geschlechtsverkehr zu warten, bis sie zumindest die Pubertät erreicht hätte, allerdings hatte Mohammed die göttliche Offenbarung, dass er bereits zuvor mit dem Kind sexuell Verkehren dürfte.

Das ist krank! Da kann ich mich bedenkenlos anschließen, und diese Perversion soll eine göttliche Lehre sein? *Pfui Teufel*
_____________________________________________
*** Antisemitismus ist keine Meinung sondern eine Perversion die tötet (Jacques Chirac) ***

Schwester ( Gast )
Beiträge:

19.05.2006 22:55
#15 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

Unmittelbar nach Khadijahs (ra) Tod heiratete der Prophet (saas), im Alter von gut 50 Jahren, seine zweite Frau Sawdah bint Zam'ah (ra). Nach seiner zweiten Heirat wurde der Prophet (saas) mit Aisha (ra) verlobt, möge Allah mit ihr zufrieden sein. Sie (ra) war die Tochter von Abu Bakr (ra), ein naher Freund und treuer Anhänger des Propheten (saas). Abu Bakr (ra), der früh zum Islam konvertierte, hoffte, dass sich durch die Hochzeit die Familien vereinen und seine tiefe Liebe zum Propheten (saas) verfestigen würde. Die Verlobung von Abu Bakrs (ra) Tochter Aisha (ra) und dem Propheten (saas) fand im elften Jahr von Muhammeds (saas) Prophetentum statt, welches ungefähr ein Jahr nach Eheschließung mit Sawdah bint Zam'ah (ra) und vor seiner Hijra nach Medina war. Wie oben erwähnt, wurde die Hochzeit mit Aisha bint Abu Bakr (ra) im Schawwal vollendet, welche sieben Monate nach der Hijra von Mekka nach Medina war. Zur Zeit der Hochzeit mit Aisha (ra) war der Prophet (saas) weit über 50 Jahre alt.

In dem Beitrag stand 40 Jahre alt, also der erste wiederspruch!!sie war keine 6 Jahre alt uns sie verkehrten auch nicht als sie 9 Jahre alt war.
Diese Hadithe.. fehlen jede nummerierung und sie stehen nich in den Sahih buchari oder Muslim..

Da ich ja keine lange beiträge schreiben darf, kann ich ja wohl die geschichte ja kaum hinein posten.


-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Prometheus Offline




Beiträge: 392

20.05.2006 10:58
#16 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

@Schwester

Habe im Netz etwas interessant zu Deinen Ausführungen gefunden:

"Ingesamt zählen die Hadith-Sammlungen 7 Hadith die eindeutig belegen, daß Aisha 6 Jahre alt war, als sie mit Mohammed zwangsverheiratet wurde, und mit 9 Jahren mit ihm das Bett teilen mußte.
Viermal im Sahih al Bukhari: Zwei wurde dirket von Aisha übermittelt (7.64 7.65) einer von Abu Hisman (5.236) einer von Ursa (7.88). Dreimal im Sahih Muslim. Alle sind Sahih (gesicherte Überlieferungskette)."

Quelle


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

freily ( Gast )
Beiträge:

21.05.2006 10:02
#17 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

@ Schwester,

In Antwort auf:
In dem Beitrag stand 40 Jahre alt, also der erste wiederspruch!!sie war keine 6 Jahre alt uns sie verkehrten auch nicht als sie 9 Jahre alt war.
Diese Hadithe.. fehlen jede nummerierung und sie stehen nich in den Sahih buchari oder Muslim..
Und da taucht der Verdacht auf, dass Ihr genauso verkaspert werdet, wie die Christen.!
Ich habs ein halbes Leben lang mit erlebt.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

21.05.2006 18:50
#18 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

In Antwort auf:
Habe im Netz etwas interessant zu Deinen Ausführungen gefunden:

Darauf habe ich doch geantwortet..
Das war doch der erste link.. Und wie gesagt.. er war keine 40.. da lebte ja noch die Khaditja(ra) bevor er die andre ehe eingegangen ist.
Mit 6 Jahre ist richtig und mit 9 Jahren wurde die ehe vollzogen, aber dass getielt wurde erst, als sie die Pupertät erreicht hatte. Und diese Hadite sind nicht sahih..

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.160

21.05.2006 19:18
#19  Der Islam und die Pädophelie antworten
In Antwort auf:
Und diese Hadite sind nicht sahih..
Also eh falsch?
Und wieso verteidigte der Ayatolla Khomeini in seinem Buch die Pädophilie? Ich weiß, er war Schiit und damit kein "richtiger" Moslem... Das werden die Schiiten von euch auch behaupten... Wenn die Schiiten die Pädophilie verteidigen, gehe ich davon aus, dass zumindest sie die diesbezüglichen Hadithe an wahr annehmen. Wenn Aisha bei der Verheiratung schon 16 war, wie du behauptest, warum hatte ihr Vater Mohammed dann darum gebeten, bis zur Geschlechtsreife zu warten, um mir ihr Verkehr aufzunehmen?

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

21.05.2006 23:46
#20 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten
In Antwort auf:
Also eh falsch?

Nicht gesund.. also ich kenne diese Hadithe nicht und der hadtih ist gelogen, da die nummerierung nicht übereinstimmt und zum anderen ungesund ist.
In Antwort auf:
Und wieso verteidigte der Ayatolla Khomeini in seinem Buch die Pädophilie? Ich weiß, er war Schiit und damit kein "richtiger" Moslem...

Wieso kein richtiger Muslim?? Schiiten glauben nicht an Muhammed(saw) sondern sie verleugnen ihn ja.. sie glauben an seinen vetter Ali.
In Antwort auf:
Wenn die Schiiten die Pädophilie verteidigen, gehe ich davon aus, dass zumindest sie die diesbezüglichen Hadithe an wahr annehmen.

Schau mal.. es gibts ja gelehrten und Scheichs.. verstehst du??
Aber bei uns Sunniten, gibt es drei genarationen deren Hadtihe unverändert blieben. Die sahabas.. der zeit des Propheten(saw) wurde 13 Jahre lang nur die Aqida studiert.. danach kam erst die offenbarungen. Als die sahabas ausgestorben sind, kam die nächste genaration und eine weitere und nur von denen sind Sahih hadite.. also es gibts für uns nur 4 rchtsgelehrten. Und die schiiten.. Glauben eh net an der sunna, weil die Sunna ja Vom prophten(saw) ja ist, dass heisst, wenn ich ihn verleugne, wieso soll ich mich danach richten.

In Antwort auf:
Wenn Aisha bei der Verheiratung schon 16 war, wie du behauptest, warum hatte ihr Vater Mohammed dann darum gebeten, bis zur Geschlechtsreife zu warten, um mir ihr Verkehr aufzunehmen?

Muhammed der Vater?? Hä??? Vaters aischa(ra) war Abu Bakr(ra) und könntes du mit einer 6 Jährigen geschlechtsverkehr verrichten?! Aischa(ra) war die einzige Jungfrau.. der Prophet(saw) hatte mit ihr kein geschlechts verkehr erst als sie in die Pupertätsphase kam. Sie könnte sich schliesslich immer noch scheiden lassen, da der Prophet(saw) sie ja nicht berührt hatte, aber das tat sie ja nicht. Und scheidungen sind bei uns erlaubt. Auch wenn eine Frau sich scheiden lassen will muss der Mann ihr die scheidung geben, daher bitte die dummen Komentaren der andern users von wegten "Islam frau keine rechte"
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ivana Offline



Beiträge: 436

21.05.2006 23:55
#21 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

Aus Bukhari:
Volume 7,Buch 62, Nummer 64:

Es erzählte Aisha:
dass sie der Prophet heiratete als sie sechs Jahre alt war und da, er
seine Heirat konsumierte als sie neun Jahre alt wahr, und dann blieb
sie mit ihm für neun Jahre (d.h., bis zu seinem Tod).

Ahadith 5.234 Erzählt von Ayesha

"Der Prophet verlobte mich mit ihm, als ich ein sechsjähriges Mädchen war. Wir gingen nach Medina und wohnten im Haus von Bani-al-Harith bin Khazraj. Dann wurde ich krank und meine Haare fielen mir aus. Später wuchsen sie wieder nach und meine Mutter. Um Ruman kam zu mir während ich gerade mit einigen von meinen Freundinnen spielte. Sie rief mich und ich wußte nicht was sie mit mir tun wollte. Sie nahm mich an der Hand und ich mußte an der Haustür stehen. Ich war ohne Atem, und als der Atem wiederkam, nahm sie ein wenig Wasser und wusch damit mein Gesicht und die Haare. Dann nahm sie mich mit ins Haus. Dort im Haus sah ich ein paar Ansari Frauen welche sagten: Unsere besten Wünsche und Allah´s segen und viel Glück." Dann übergab sie mich ihnen und sie bereiteten mich für die Hochzeit vor. Unerwarteterweise kam der Apostel Allah´s am frühen Morgen zu uns und meine Mutter händigte mich ihm aus. Zu jener Zeit war ich ein neunjähriges Mädchen."

Volume 7 Buch 62, Nummer 17:

Es erzählte Jabir bin Abdullah:

Als wir heirateten sagte der Apostel Allah´s zu mir: "Welchen Typ Frau
hast Du geheiratet?"
Ich antwortete: "Ich habe eine Matrone geheiratet." Er sagte: "Warum
hast du keine Vorliebe für "junge" Jungfrauen um sie zu liebkosen?"
Jabir berichtete auch: Allah´s Apostel sagte: "Warum hast Du kein
junges Mädchen geheiratet, so dass Du mit ihr spielen kannst und sie
mit Dir?"

Ivana Offline



Beiträge: 436

22.05.2006 00:02
#22 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

In Antwort auf:
Muhammed der Vater?? Hä???

Er meinte damit Abu Bakr, man sieht, wo es den einem an Verständnis mangelt, da versteht der andere um so besser
Vaters aischa(ra) war Abu Bakr(ra) und könntes du mit einer 6 Jährigen geschlechtsverkehr verrichten?!
In Antwort auf:
Aischa(ra) war die einzige Jungfrau..
Bis sie 9 Jahre war
In Antwort auf:
Sie könnte sich schliesslich immer noch scheiden lassen, da der Prophet(saw) sie ja nicht berührt hatte,
aha?? Also kann sie eine berührte Frau nicht scheiden lassen, jedoch ein berührter mann?
In Antwort auf:
aber das tat sie ja nicht.
Ja kein wunder, sonst hätte ihr der Prophet mit seltsamen offenbarungen gedroht oder sie geschlagen, mit einem grünen (frischen) zweig.
In Antwort auf:
Und scheidungen sind bei uns erlaubt. Auch wenn eine Frau sich scheiden lassen will muss der Mann ihr die scheidung geben, daher bitte die dummen Komentaren der andern users von wegten "Islam frau keine rechte"
Und was ist, wenn der Mann sich nicht scheiden lassen will? Und die gewünschte Scheidung der Frau einfach mal als "ungehorsamkeit" empfindet? Dann wars das für die Frau mit der Scheidung.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

22.05.2006 00:03
#23 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

In Antwort auf:
Ahadith 5.234 Erzählt von Ayesha

Bei uns die Falsche aus spache
In Antwort auf:
Als wir heirateten sagte der Apostel Allah´s zu mir: "Welchen Typ Frau
hast Du geheiratet?"
Ich antwortete: "Ich habe eine Matrone geheiratet." Er sagte: "Warum
hast du keine Vorliebe für "junge" Jungfrauen um sie zu liebkosen?"
Jabir berichtete auch: Allah´s Apostel sagte: "Warum hast Du kein
junges Mädchen geheiratet, so dass Du mit ihr spielen kannst und sie
mit Dir?"



Und jetzt sage mir bitte, was du darunter verstanden hast
so dass Du mit ihr spielen kannst und sie
mit Dir?"
Bitte sei so lieb und erkläre es mir

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Schwester ( Gast )
Beiträge:

22.05.2006 00:07
#24 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

In Antwort auf:
Bis sie 9 Jahre war

Schick mir ein Hadith wo steht sie schlief mit ihm als sie neun Jahre alt war.
In Antwort auf:
aha?? Also kann sie eine berührte Frau nicht scheiden lassen, jedoch ein berührter mann?

Wie du schon sagtes missverständnisse an mangel gellchen muss es nicht so auf fassen wie du es willst.
In Antwort auf:
Ja kein wunder, sonst hätte ihr der Prophet mit seltsamen offenbarungen gedroht oder sie geschlagen, mit einem grünen (frischen) zweig.

Lies mal was ich zuletzt schrieb.. es war klar das dies kommen würde
In Antwort auf:
Und was ist, wenn der Mann sich nicht scheiden lassen will? Und die gewünschte Scheidung der Frau einfach mal als "ungehorsamkeit" empfindet? Dann wars das für die Frau mit der Scheidung.

Er muss sich scheiden lassen, es ist der wunsch der frau und wenn sie die scheidung will dann muss er es ihr geben und nix mit ungehorsam. Diese Männer die so drauf sind, dass sind mÄnner die keine stärke besitzen.

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ivana Offline



Beiträge: 436

22.05.2006 00:10
#25 RE: Der Islam und die Pädophelie antworten

Als wir heirateten sagte der Apostel Allah´s zu mir: "Welchen Typ Frau
hast Du geheiratet?"
Ich antwortete: "Ich habe eine Matrone geheiratet." Er sagte: "Warum
hast du keine Vorliebe für "junge" Jungfrauen um sie zu liebkosen?"
Jabir berichtete auch: Allah´s Apostel sagte: "Warum hast Du kein
junges Mädchen geheiratet, so dass Du mit ihr spielen kannst und sie
mit Dir?"


In Antwort auf:
Und jetzt sage mir bitte, was du darunter verstanden hast
so dass Du mit ihr spielen kannst und sie
mit Dir?"Bitte sei so lieb und erkläre es mir

Warum hast du keine Vorliebe für "junge" Jungfrauen um sie zu liebkosen?"
junge Junfrauen um sie zu liebkosen und im selben satz sagt er, damit sie mit dir spielen kann und sdu mir ihr?
Hatt er Vater koplexe? Nicht wirklich oder?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor