Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 134 Antworten
und wurde 6.277 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2008 19:06
#26 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
Naja, ist halt ein Kabarettist, der deutlich überspitzt und gerade bei dem Vergleich Ehrenmord - Familiendrama ganz kläglich versagt. Da können andere deutlich besser. Auf kaberettistischer Ebene und auch auf gesellschaftskritischer.

http://www.youtube.com/watch?v=HyIdYdGGT1o
teslimolan Offline



Beiträge: 37

09.12.2008 13:21
#27 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Wenn sowas in deutschland unter deutschen geschieht dann ist es familiendrama wenn es Untertane betrifft dann ehrenmorde. Doppelmoral ist nicht gut sage ich da.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2008 20:13
#28 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Nicht differenzieren können noch viel mehr.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

10.01.2009 17:18
#29 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Selbst eine Zeugenaussage ist eine Frage der Ehre! http://www.spiegel.de/video/video-46109.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2009 20:42
#30 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Wenn ein Deutscher seine Frau umbringt,dann aus Eifersucht oder gekränkter Eitelkeit,aber nicht um seine "Ehre" wieder herzustellen oder zu verteidigen.
Der Begriff "Ehre" dürfte hierzulande wohl seit fast 65 Jahren passe sein.Gut so.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

10.01.2009 21:12
#31 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Der Begriff "Ehre" dürfte hierzulande wohl seit fast 65 Jahren passe sein.Gut so.


Aha...soll das jetzt heissen, deutsche haben keine ehre....

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2009 21:17
#32 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Zitat von Schwester8
In Antwort auf:
Der Begriff "Ehre" dürfte hierzulande wohl seit fast 65 Jahren passe sein.Gut so.

Aha...soll das jetzt heissen, deutsche haben keine ehre....



So wie sie im islamischen Kulturkreis verstanden wird,wohl nicht. Gut so!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

10.01.2009 21:32
#33 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Ich denke es wurde oft besprochen, das es auch in nicht islamischen gebieten vorkommt....

Ausserdem, denke ich...das dieses gefühl was mit dem charakter eines menschen zu tun hat und da trifft man sicherlich auch auf deutsche oder russen usw...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2009 21:45
#34 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
Zitat von Schwester8
Ich denke es wurde oft besprochen, das es auch in nicht islamischen gebieten vorkommt....
Ausserdem, denke ich...das dieses gefühl was mit dem charakter eines menschen zu tun hat und da trifft man sicherlich auch auf deutsche oder russen usw...


Mir sind eher weniger Fälle bekannt bei denen eutsche Brüder ihre deutsche Schwestern killen,weil diese im Minirock zur Schule gehen oder einen der Familie nicht genehmen Freund hat. Ich habe wohl schon von Morden deutscher Ehemanner an ihren Frauen gehört,weil diese fremdgegangen sind oder sich trennen wollten......aber wurden diese aus bzw. wegen Ehrverlust begangen?
Die Tat ist im Prinzip diesselbe....Mord. Aber das Motiv und die Motivation ist eine andere.
"Ehre"und auch oft genug "Stolz" sind eigentlich sehr kindliche Begriffe. Wer sich in seinem Stolz oder in seiner Ehre verletzt fühlt,das womöglich noch wegen irgendwelcher Kinkerlitzchen,ist in einer frühen Entwicklungsstufe stehengeblieben. Und das sind sicherlich viele Deutsche und wohl auch Russen,aber wir mir scheint fast alle männlichen Muslime.Dadurch wird ein tief verwurzelter Minderwertigkeitskomplex verdrängt und verarbeitet.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

10.01.2009 21:50
#35 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
Zitat von Schwester8
Ich denke es wurde oft besprochen, das es auch in nicht islamischen gebieten vorkommt...
Ja, auch in Deutschland, z.Z. noch kein islamisches Gebiet, gibt es Ehrenmorde! Die auffällige Häufung von Ehrenmorden im islamischen Kulturkreis, auch innerhalb von Einwandererpopulationen, lässt darauf schließen, dass islamisch-fundamentalistische bzw. islamisch-antiwestliche Grundeinstellungen bei den Tätern die Anwendung dieser Praxis eher begünstigt.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

10.01.2009 21:56
#36 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Mir sind eher weniger Fälle bekannt bei denen eutsche Brüder ihre deutsche Schwestern killen,weil diese im Minirock zur Schule gehen oder einen der Familie nicht genehmen Freund hat.


Das stimmt wohl... aber weisst du was mir auf den sack geht??? (habe garkein)
Mir selbst sind aller höstens 4-5 fälle in deutschland bekannt, aber es gibt unzählige mischehen oder mädels in mini...mich nervt es, das es so hoch gepusht wird...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2009 22:07
#37 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Zitat von Schwester8
In Antwort auf:
Mir sind eher weniger Fälle bekannt bei denen eutsche Brüder ihre deutsche Schwestern killen,weil diese im Minirock zur Schule gehen oder einen der Familie nicht genehmen Freund hat.

Das stimmt wohl... aber weisst du was mir auf den sack geht??? (habe garkein)
Mir selbst sind aller höstens 4-5 fälle in deutschland bekannt, aber es gibt unzählige mischehen oder mädels in mini...mich nervt es, das es so hoch gepusht wird...


Und mich nervte es wenn es verharmlost und womöglich noch Rücksicht auf den andersartigen kulturellen Hintergrund der Täter Rücksicht genommen wird oder gar Verständnis für diese Zurückgebliebenen gefordert wird.
Dir sind 4-5 Fälle bekannt. Wieviele Fälle von stillschweigender Unterstützung sind dir denn bekannt?

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

10.01.2009 22:12
#38 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Und mich nervte es wenn es verharmlost und womöglich noch Rücksicht auf den andersartigen kulturellen Hintergrund der Täter Rücksicht genommen wird oder gar Verständnis für diese Zurückgebliebenen gefordert wird.
Dir sind 4-5 Fälle bekannt. Wieviele Fälle von stillschweigender Unterstützung sind dir denn bekannt?


das hat auch keine gesagt....die täter sollen bestraft werden...habe ich etwa geschrieben, das sie nichts dafür können und man sie lieber frei lassen soll...unterstellst du mir gerade etwas...

Wieviele??? garkeine und dir???

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

10.01.2009 22:23
#39 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Liebe Schwester, auch ein bischen Ungerechtigkeit verdient kritisiert zu werden! Auch bei den Dir bekannten 4-5 Fällen steckt immer eine Tragödie, die oftmals in der Familie noch gedeckelt wird. Ich weiß auch, dass Du das kritisierst, wir sind doch nur dabei die Wurzel dieses Übels ausfindig zu machen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

10.01.2009 22:42
#40 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Liebe Schwester, auch ein bischen Ungerechtigkeit verdient kritisiert zu werden! Auch bei den Dir bekannten 4-5 Fällen steckt immer eine Tragödie, die oftmals in der Familie noch gedeckelt wird. Ich weiß auch, dass Du das kritisierst, wir sind doch nur dabei die Wurzel dieses Übels ausfindig zu machen.


Aber das habe ich ja auch nicht abgestritten....

Ich selber frage mich manchmal...wie eine ganze familie so denken kann

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

11.01.2009 03:56
#41 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
Bei Streitfällen oder Rechtsangelegenheiten gehen orthodoxe Muslime zu einem Schariarichter und treffen sich mit ihm in dessen Räumen. Es kann sich um Erbangelegenheiten, eine „Imanehe“, Geschäftsstreitigkeiten oder Probleme der „Ehre“ handeln. Ehrenmorde in den Familien werden nicht selten auch mit einem Schariarichter besprochen und die Entscheidung des Schariarichters dann als Gesetz betrachtet.
Den „Ehren“-Mord nimmt die Familie - wie im Fall Sürücü - selbst in die Hand, damit die „Familienehre“ wiederhergestellt wird. Die Familie der ermordeten Hatun Sürücü wurde damals sogar von ihrem Schariarichter im Prozess begleitet. Er nahm als ein “näherer Bekannter” der Familie Sürücü Platz im Gerichtssaal, mit wohlwollendem Einverständnis des deutschen Richters.
Ist diese Entwicklung wirklich neu für uns? Nein, der türkische Bischof Bernardini berichtete schon auf der Europa-Synode 1999 in Rom über die Offenheit, mit der sich kurz zuvor der Imam von Izmir an die christlichen Teilnehmer eines “Dialog”treffens wandte:
“Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.” (Zitiert nach Gernot Facius, DIE WELT vom 06.10.2001 und Hans-Peter Raddatz: “Von Gott zu Allah”, Seite 349, Herbig Verlag, München, 2001).
Dem ist nichts hinzuzufügen…

http://www.pi-news.net/2008/03/hassan-al...ter-von-berlin/
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 12:49
#42 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Zitat von Schwester8
In Antwort auf:
Und mich nervte es wenn es verharmlost und womöglich noch Rücksicht auf den andersartigen kulturellen Hintergrund der Täter Rücksicht genommen wird oder gar Verständnis für diese Zurückgebliebenen gefordert wird.
Dir sind 4-5 Fälle bekannt. Wieviele Fälle von stillschweigender Unterstützung sind dir denn bekannt?

das hat auch keine gesagt....die täter sollen bestraft werden...habe ich etwa geschrieben, das sie nichts dafür können und man sie lieber frei lassen soll...unterstellst du mir gerade etwas...
Wieviele??? garkeine und dir???


Ich unterstelle dir allenfalls Befangenheit was dieses Thema angeht.
Und wieviele mir bekannt sind......ein gutes Dutzend.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 14:42
#43 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Wenn ein Deutscher seine Frau umbringt,dann aus Eifersucht oder gekränkter Eitelkeit,aber nicht um seine "Ehre" wieder herzustellen oder zu verteidigen.


Würde ich nicht so pauschal behaupten; der Druck des kulturellen umfeld zu Mord ist wohl eher selten gegeben, dass ist richtig. Aber:

Es ist die Frage, ob dieser Druck tatsächlich vorhanden ist, oder ob er imaginiert wird (oder irgendwas dazwischen...). Auch wenn es keinen Familienrat gibt, sondern nur die Vorstellung des Gesichtsverlustes zu Mord führt (und das Umfeld vielleicht entsetzt ist ob der Tat), kann man mE von Ehrenmord sprechen. Und meine Befürchtung: Auch in westliche Kulturen werden mehr archaische Ehrbegriffe transportiert als man sich für gewöhnlich bewusst macht. "Gekränkte Eitelkeit" zB läuft doch auch auf die Angst vor gesichtsverlust heraus. Auch möchte ich daran erinnern, dass solche Taten oft aus dem Affekt heraus geschehen, und welche psychologische Momente bei so was ne Rolle spielen, nd wo die herkommen, ist ein umfangreiches Thema.

Eine allgmeine Anmerkung zum Wort "Ehre": Laut meinem Philosophielehrer ist das immer (qua definitionem quasi) ein von außen an einen herangetragener Anspruch, ein gesellschaftliches Konstrukt, dass den Einzelnen so zu handeln zwingen soll, wie es "die gesellschaft" erwartet. Im Gegnsatz zB zum Stolz, der aus dem Individuum selbst kommt (Wobei das Objekt des Stolzes wieder von außen kommen kann). "Stolz" kann man auch gegen die Meinung seiner Mitmenschen seien; "Ehre" ist immer etwa, was andere einem zuschreiben. So gesehen sollte man den gesamten Ehrbegriff mE über Bord werfen, und zwar lieber jetzt als morgen.

Und noch eine historische Anmerkung: "Ehrenmorde" hängen eng mit den Phänomen Blutrache und Selbstjustiz zusammen, sind in gewisser Weise kaum davon zu trennen. Weder Blutrache noch Selbstjustiz harmonieren mit einem modernen, aufgeklärten Rechtsstaat (um es ganz, ganz vorsichtig auszudrücken); in bestimmten historischen Situationen sind diese Dinge aber normal, in gewisser Weise sogar notwendig, in extremen Fällen sogar noch heutzutage (aber, wie gesagt, nicht in funktionierenden Rechtsstaaten... oder überhaupt funktionierenden Staaten).

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 14:48
#44 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
...kann man mE von Ehrenmord sprechen.

Dann nur, weil du eine andere Definition hast. Es ist doch völlig unzweifelhaft, das man mit etwas gutem Willen immer eine findet, mit der sich jeder beliebige Mord zum Ehrenmord machen lässt.

Es ist aber nicht angebracht, alles gleich zu machen, sondern die Unterschiede zu suchen.
Der Unterschied ist nun halt ganz genau dieser gesellschaftliche Druck.
Druck, der nur in einem selbst entsteht, gehört da einfach nicht dazu.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

11.01.2009 14:54
#45 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

@ Reinecke Fuchs
Phänomen Blutrache und Selbstjustiz

Hattu meinen Beitrag oben gelesu

Der Durchschnittsmohammedaner setzt sich mit dem zuständigen Schariarichter an einen Tisch und bespricht in Einzelheiten mit dieser Rechtsinstanz den geplanten Mord
Das ist aber das GEGENTEIL von SelbstjustizUnd auch das GEGENTEIL von Blutrache weil man ja ein EIGENES Familienmitglied meuchelt



Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 15:03
#46 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Ich sehe den äußeren Druck als ein, nicht aber als das alleine entscheidende Charakteristikum eines Ehrenmordes an; insofern habe ich da wohl tatsächlich eine andere Definition. Gibts ne prägnante Definition hier, die ich überlese habe? Wikipedia und mein Lexikan stellen das nicht so eindeutig in den Vordergrund.

Aber gut, da auch die Abgrenzung schwierig ist, wenns auf eine reine Motivfrage hinausläuft ("Warum hat xy getötet?"), nur bei tatsächlicher Beeinflussung von außen. Um Beliebigkeit geht es mir nicht...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 15:37
#47 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Ne offizielle nicht. Nur nen Versuch von mir:

In Antwort auf:
Ehrenmorde in dem Sinne wie die meisten aus dem islamischen Kulturkreis gibt es bei Deutschen wohl wirklich nicht. Erinnere dich an die Voraussetzung: Vom Täter wird durch eine Erwartungshaltung seins Umfeldes die Notwendigkeit der Tat als Wiederherstellung seiner Ehre erwartet. Da es dabei meist um Familienehre geht, die aber in Deutschland völlig anders oder gar nicht definiert wird als in islamischen oder auch anderen noch stark familier gegliederten Kulturen, gibt es solche Ehrenmorde von Deutschstämmigen tatsächlich nicht.

Gelegentlich aber eine andere Art, die ich evtl auch zu den Ehrenmorden zählen würde. Nämlich dann, wenn ein Gruppenmitglied, z.B. bei Neonazis, die Gruppe verlässt und deshalb von den Gruppenmitgliedern erwartet wird, die Ehre der Gruppe durch Mord wieder herzustellen.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 16:52
#48 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Da die Abgrenzungsproblematik tatsächlich schwierig ist kann ich damit leben; also gut, fürs Forum ist "Ehrenmord" das, was der B.S. sagt.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

11.01.2009 21:22
#49 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Da die Abgrenzungsproblematik tatsächlich schwierig ist kann ich damit leben; also gut, fürs Forum ist "Ehrenmord" das, was der B.S. sagt.


Ich denke damit kann ich auch leben...

Und stan...ich weiss nicht wie du darauf kommst

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2009 09:37
#50 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Zitat von Schwester8
Und stan...ich weiss nicht wie du darauf kommst


Auf was komme?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz