Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 134 Antworten
und wurde 6.221 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

18.02.2009 20:34
#76 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Habe ich auch gesehen. Wer unmittelbar nach dem Urteil auf den Gerichtsfluren mit "Scheiß Deutschland" - Rufen auf die Anwesenden losgeht, hat wohl echt nichts anderes verdient.
? Im anderen Thread habe Kadesch und ich uns gegenüber diesen Großfamilien getadelt geäußert und hier geht das ohne Verweis?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2009 21:03
#77 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Aber natürlich. Weil ich nicht pauschal Migranten als Pack abqualifiziere, nicht mal die ganze Großfamilie einbezogen, sondern konkrete Personen mit konkreten Handlungen angesprochen habe.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

18.02.2009 23:40
#78 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Dieses ganze Problem ist aus meiner sicht nur entstanden, da man
den Migranten die nach dem Krieg hier her kamen nie in aller Deutlichkeit
vor Augen geführt hat, wie ein Zusammenleben mit anderen Kulturen abzulaufen hat, bzw. welche
Verhaltensnormen üblich sind bzw erwartet werden.


Welchen krieg meinst du...den in deutschland??? Wenn ja, dann glaube ich nicht das diese familie zu dieser zeit herkam...vieleicht erst nach dem krieg in ihrem eigenem land....

In Antwort auf:
Ich behaupte hier ganz frech, dir direkt ins Gesicht, daß alle Migranten zusammen, die seit dem 2.Weltkrieg nach Deutschland migrierten, eher Zahler als Empfänger sind.


Dem kann ich nur zustimmen...aber was mit anderen ist z.B. flüchtlingen, die hinterher kamen und alles in den a... geschoben bekommen haben, weiss ich nicht so genau...aber ich denke da hat der staat selbst ein fehler gemacht...diese menschen bekamen so viel, das sie wirklich dumm sein müssten, wenn sie für weniger geld anfangen würden zu arbeiten...

In Antwort auf:
Aber natürlich. Weil ich nicht pauschal Migranten als Pack abqualifiziere, nicht mal die ganze Großfamilie einbezogen, sondern konkrete Personen mit konkreten Handlungen angesprochen habe.



Danke BS... ich hab dich einfach nur lieb...genau das war und ist mein problem von anfang an gewesen, das ständig alle in ein topf geworfen werden...ich liebe dich

Übrigens das morsals bruder diese strafe bekommen hat finde ich gerecht...
Ich wünschte nur man würde auch andere taten so bestrafen....ich finde überhaupt das man alle strafen erhöhen sollte... mir müsste man diese aufgabe geben...


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.854

19.02.2009 08:40
#79 Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
ich finde überhaupt das man alle strafen erhöhen sollte...
Auch für Blasphemie?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

19.02.2009 15:53
#80 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

@maranata

richtig ...ich bin ein Migrantenkind
Und die meisten die nach dem zweiten Weltkrieg bis ungefähr 1980 hier her kamen
ware auch eher Zahler als Empfänger.
Der große Teil der nach 1980 eingereisten kam aber nicht zum Arbeiten hier her,
sondern waren Asylbewerber und Kontingentsflüchtlinge.
Und diese stellen einen großen Teil der nicht Erwerbstätigen.
Ich habe mich kürzlich mit einem Bekannten der bei der Bundesagentur für Arbeit
beschäftigt ist unterhalten und der bestätigte mir meine Vermutung.
fast die Hälfte der Arbeitslosen sind Migranten und weitere 25 % sind Migrantenkinder
die hier geboren wurden.
Ich finde es nur Interessant dass ein großer Teil der arbeitslosen Migranten Muslime sind.
....ähm aber nicht nur... es sind auch eine Menge Osteuropäer dabei

Glaube ist Aberglaube

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

19.02.2009 23:32
#81 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
richtig ...ich bin ein Migrantenkind


Nein Kadesch, heute heißen wir doch "Deutsche mit Migrationshintergrund" Mal ganz unabhängig davon ob die "Migration" freiwillig war oder nicht

________________________
...

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

20.02.2009 01:58
#82 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
es sind auch eine Menge Osteuropäer dabei


Was unter anderem daran liegt, dass der deutsche Staat ihre Universitätsabschlüsse etc. nicht anerkennt.

________________________
...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

20.02.2009 02:12
#83 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Auch für Blasphemie?


Nö...damit tötest du ja niemanden...ich sag es mal so... es gibt kalt und als gegensatz gibt es warm...groß klein...blabla...tja und es gibt gläubige und ungläubige...irgendwo gehören diese zwei zusammen...ich finde nicht das eines von denen bestraft werden sollte...jeder der sagt, ich glaube, muss eben auch mit dem gegenteil rechen....also, keine strafe für blasphemie...und gysi bekomme ich diesen job jetzt???

In Antwort auf:
Ich finde es nur Interessant dass ein großer Teil der arbeitslosen Migranten Muslime sind.


Da hast du recht, aber die sind nicht alle selber schuld daran...kadesch, es ist eine tatsache, das moslems nicht so schnell angenommen werden...das ist leider so...ich kenne so viele die studiert haben, um dann im ausland zu arbeiten, weil sie hier einfach nichts bekommen haben...klar gibt es auch genügend schnorer...oder die abgänger nach der neunten klasse..die brauchen sich nicht wundern...aber es gibt einige richtig gute, denen man einfach keine möglichkeit gegeben oder geboten hat...

Die berufe die eins unsere eltern ausgeübt haben, wollte kein anderer machen...doch heute ist es so das sich die menschen darum reissen...auch deutsche...und die haben oftmals vorrang...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.854

20.02.2009 08:52
#84 Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
In Antwort auf:
tja und es gibt gläubige und ungläubige...irgendwo gehören diese zwei zusammen...ich finde nicht das eines von denen bestraft werden sollte...jeder der sagt, ich glaube, muss eben auch mit dem gegenteil rechen....also, keine strafe für blasphemie...und gysi bekomme ich diesen job jetzt???
Nur wenn du dem Koran abschwörst, aus dem exakt das Gegenteil zu lesen ist! Nur wenn du die Toleranz für Pluralismus durchsetzen willst und den Koran nicht als Erziehungsfibel anbietest.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2009 09:41
#85 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
schwester: (...) und gysi bekomme ich diesen job jetzt???

Gysi: Nur wenn du dem Koran abschwörst, (...)


Allgemein die Menschenrechte und konkret das Grundgesetz verbieten eine solche Diskriminierung auf Grund religiöser Überzeugungen.

kadesch: Für Asylbewerber und Kontigentflüchtlinge galt lange Zeit ein Arbeitsverbot (ich weiß nicht, wie das heute ist). Denen dann Arbeitslosigkeit vorzuwerfen zeugt von Unwissenheit.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

20.02.2009 10:22
#86 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Das Problem liegt ja oft darin dass die Berufe die einst die eltern gemacht haben,
nicht mehr denkbar sind für deren Kinder. Aber leider fühlen sich viele dadurch nicht
angespornt einen guten Schulabschluss zu machen oder einen vernünftigen Beruf zu lernen.
Sie machen lieber gar nichts und fühlen sich dann diskriminiert.
Ich hatte in der Schule etliche Schulkameraden die aus der Türkei, Tunesien, Pakistan, Iran
waren. Und diejenige die sich ein weng dahinter gekniet haben, schafften alle das Abi und später meist
ein Studium. Ein paar haben sogar Promoviert.
Aber die die keinen Bock hatten leben heute von der Stütze.
komisch oder?

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

21.02.2009 00:07
#87 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Hallo Reinecke....

In Antwort auf:
Aber die die keinen Bock hatten leben heute von der Stütze.
komisch oder?


Das ergibt sinn...die jenigen die was tun erreichen auch was und die die nichts tun eben nicht...aber das auf migrantenkinder zu reduzieren ergibt wieder kein sinn...ich bin mir sicher, das deutsche schulkameraden von dir, die kein bock hatten, ebebfalls von der stütze leben...tja und diese stütze zahlen ja auch die ausländer die du oben aufgezählt hast...ich meine die mit abi und so weiter...

Kadesch...ich sag es mal so...ich versuche hier keine schnorer zu schützen...ich arbeite schon lange und sehr hart...habe schon mit 14 angefangen nebenbei was zu machen, obwohl wir es nicht nötig hatten...aber so war unsere erziehung...habe mein konto bekommen und musste lernen wie ich mit dem geld umzugehen hab...

Ganz ehrlich...ich bin hier geborene türkin...und mir ist es scheiss egal, ob der der gerade faul zuhause rumsitzt und mein geld frisst, deutscher oder ein hier geborener türke, araber ...oder gar flüchtling aus irak ist...
Warum soll ich mich als zahlerin über die ausländer aufregen die nichts tun??? Ich rege mich über jeden auf der faul ist..für berechtigte arbeitsunfähige zahle ich gerne...

So ist das system...damit musst du leben...du kannst dir halt nicht aussuchen für wen du zahlst und für wen nicht...

In Antwort auf:
Sie machen lieber gar nichts und fühlen sich dann diskriminiert.



So geht es auch einigen jungen nazi anhängern...die haben da auch so ihre meinung darüber, warum sie nicht arbeiten können...aber was solls zahlen muss ich auch für sie und du auch...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2009 07:43
#88 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

In Antwort auf:
Allgemein die Menschenrechte und konkret das Grundgesetz verbieten eine solche Diskriminierung auf Grund religiöser Überzeugungen.

Wieder das ganz große Prinzip.

Nur schade, dass es eben nicht gilt. Wird durch andere Gesetze, konkret durch Sonderregelungen für Kirchen, ihre Gliederungen und deren Betriebe wieder ausgehebelt. Wer nicht den rechten Glauben hat, bleibt draußen. Mit Vater Staates ganz offiziellem Segen.
Was, da in manchen Gebieten die Kirchen absolute Vormachtstellung bei sozialen Einrichtungen (alle in erster Linie vom Staat finanziert)haben, auch ganz praktisch zum Ausschluss vieler Ungläubiger mit sozialen Berufen vom Arbeitsmarkt führt.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2009 11:38
#89 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Ich halte auch nix davon alle Migranten über einen Kamm zu scheren.
Ich kenne jede Menge unglaublich fleissige und korrekte Türkenfamilien.

Ich kenne aber auch einige Fälle,hier speziell im libanesischen,pakistanischen und iranischen Lager,wo der Mann (die Frauen dürfen ja nicht)entweder gar nicht arbeitet oder an der Steuer vorbei,jedes Jahr ein Kind in die Welt gesetzt wird (oft mit dem Argument....will (noch) einen Jungen)und dann auf die Frage,ob es denn in Ordnung wäre,wenn eine der Töchter einen Deutschen mit nach Hause brächte,nahezu fassunglos ob dieser blöden Frage mit "Selbstverständlich Nein" geantwortet wird.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

24.03.2009 20:02
#90 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten



Da sammeln sich Tausende davon in der Stadt Baschikha( Nord Irak), und im Namen der sauberen Ehre, der gereinigten Schande, (Kennt ihr überhaupt was Ehre heißt?)
Sie töten das unschuldige Mädchen, da sind andere traurige Geschichten auch passiert in der kurdischen Geschichte, aber so schlimm noch nicht.
Zum ersten Mal wird ein Mädchen auf der Straße, in die Öffentlichkeit von tausenden Unmenschen mit Steinen beschmissen und nackt präsentiert.
Die Geschichte des Mädchens: Duaa Asuad Khalil, eine 17 jährige Kurdin gehört zum Yazidische Glauben, welche ein paar Kurden behaupten, dass diese ihre alte Religion war ( keine Ahnung woher sie diese info- haben, weil die Zaradustrianer sind ganz andere)
Auf alle Fälle hat das Mädchen ihre eigene Entscheidung getroffen und geheiratet, und ist zum Islam übergetreten.
Darauf sammeln sich die Yzsieden und einigen sich wie immer, dass diese Heirat ungültig ist, und berufen sich aber nicht auf menschliche oder gesellschaftliche Gesetzte, sondern ganz einfach sagen sie: unser Prophet Udai ben Musafer hat so was gesagt.
Wer ist überhaupt die Person? Das wissen nicht mal die Yazieden selber, es steht in einem Buch von Iben Khilkan: Er hieß Udai ben Musafer ben Ismail ben Musa ben Al-Hasan ben Marwan, wurde in Balbak (Libanon) geboren und ist in Hakari im Tigrisbereich gestorben im Jahre 555, und bis heute besuchen die Yeziden seinen Geburtsort, mehr steht da nicht.
Die Eltern des Mädchens (Name des Opfers ist Duaa,) nehmen Kontakt mit ihr auf und sagen:“ He komm wir haben dir verziehen, und unser Führer garantiert das“. Darauf kommt Duaa ihre Eltern mit vieler Freude zu Besuch und dann sofort haben die Eltern sie nach Baschikha Stadt gebracht ( eher zum Yazidischen Zentrum)
Dann wird dieses Szenario gefilmt: Ein paar Männer steigen mit Duaa auf ein Hausdach, einer davon hat einen Zettel in der Hand (ob der überhaupt lesen kann?), liest unverständliche Sätze vor, man versteht davon:“he du Ungläubige kehre zu deiner Religion zurück“.
Daraufhin schmeißen mehr als 2000 Unmenschen von unten Steine auf sie, sie erwarten ihr Opfer mit viel Geduld, kaum fällt sie hinunter auf die Strasse, da rennen alle zu ihr, sie kann nur ihr Gesicht mit beiden Händen schützen, aber sie schafft es leider nicht so lange.
Sie reißen ihr das Gewand vom Leib, und als Überraschung kommt ein dicker fetter Mann mit einem Ziegelstein und schmeißt ihn ihre ins Gesicht.
Da rinnt das saubere Blut und zerspaltet ist der Kopf in Stücke, das ganze unter einem Himmel, von dem man sagt, dass unter ihm Gerechtigkeit herrscht.
Da kommen die tapferen Männer und jeder wirft noch seinen Stein auf die ruhige nackte Leiche, und die Frauen schreien von lauter Freude.
Nun schmeißt ein großartiger Mann ein Stück schwarzen Stoff auf die Leiche damit ein bisschen ihr Körper bedeckt ist, und währenddessen fliegen die Vögel vor lauter Angst auf und der Himmel ist Zeuge.
Das haben nicht ein Mal die Terroristen von Zarkhaui gemacht.
Viel schlimmer war für mich das Jubbelgeheuel der Frauen die sich darüber freuen wie ihre Männer als Helden von einem Krieg als Sieger zurück heim kehren.
Diese Hände, die Kerive getötet haben, haben keinerlei mit einem Gott irgendetwas zu tun, keiner fall Ehre, es ist nur ein handfeste Grausamkeit, die Liebe und Leben erwürgen.
Kerive ist gestorben .


http://www.youtube.com/watch?v=1F-VImzH4js

ignoriert die Musik, einfach nur lesen.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2009 20:35
#91 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Einen Geschichte, die mehr als betroffen macht. Die Musik, über die wir weghören sollten, finden ich ganz gut.
Aber duldet der Islam wirklich keine Ehrenmorde? Mir ist klar, die Ursachen dafür liegen nicht in der Religion, auch wenn ich ihr eine Teilschuld zumesse. Nun zu behaupten, der Islam würde das nicht dulden, halte ich für weither geholt. Warum kommen sie dann da immer wieder vor?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2009 21:13
#92 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Ich werde den Eindruck nicht los,das zumindest unter der männlichen islamischen Bevölkerung eine stillschweigende Akzeptanz herrscht

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

24.03.2009 22:03
#93 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
Wo ich schon mal da bin ...

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Ereignisse um Duaa. Es war damals umso schockierender weil es hierbei um einen sonst eher typisch muslimischen Gruppenmord, ausgerechnet innerhalb der friedlichen Yesiden, ging. Die Erinnerung daran macht mich noch immer betroffen. Aber es kann ganz sicher nicht als Paradebeispiel herhalten um zu verdeutlichen das es auch in anderen Kulturen der Art zugeht. Weil dies in diesen Kreisen in der Tat ein EINZELFALL war. Zum einen wiederspricht es dem religiösen gebahren der Yesiden gänzlich und zum anderen

wird der Ehrenmord an sich auch im Islam nicht geboten aber er wird ganz sicher geduldet und wenn man ganz genau hinsieht sogar vom Islam konstruiert. Zumindst erschliesst es sich ganz leicht aus den tatsächlichen Geboten des Quran.

...das Blut des Muslim ist unantastbar...ausser bei Mord, Ehebruch, Abfall vom Glauben...

diese drei Vergehen werden also mit dem Tode bestrafft. Die Vollstreckung jener Todeststrafe wird seit Beginn der islamischen Zeitrechnung (bereits von Mohammed höchstpersönlich durchgeführt) angewandt.


Nun ist es natürlich für einen gewieften oder minderbemittelten (je nach Lage des Falls) ein leichtes beispielsweise seine Frau des Ehebruchs zu bezichtigen und anschliessend Hinrichten zu lassen...in einem islam. Land natürlich problemlos.

In unseren Breitengraden ist das nicht mehr so leicht durchzusetzen, daher herscht hier oft Selbstjustiz. Welcher dann Hierzulande als Ehrenmord wahr genommen wird. Welcher aber nur dann Selbstjustiz war wenn denn die Frau tatsächlich eine Ehebrecherin war....ein Teufelskreis


Der Islam ebnet den Weg das kann man zweifelsohne erkennen...aber was nun letztlich Islam, was Kultur, und was schlichtweg verbrecherischer Charakter des Individuums war bleibt dann in jedem Fall aufs neue zu klären.

Die familiären Strukturen im Islam forcieren im übriegen diese Form der Gruppenmorde/Ehrenmorde. Durch die Minderwertigkeit und der erzwungenen Unterwürfigkeit der Frau im Islam ist es ein leichtes geltendes muslimimisches Recht eben gegen die Frauen anzuwenden. (Beispiel: Zeugenanforderungen gegen Ehemann im Verhältnis zur Ehefrau - Beweisführung Ehebruch)
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.03.2009 09:33
#94 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

um es mal ein wneig anders darzustellen.
Das Problem mit Ehrenmorden usw. ist wohl weniger ein Problem
des Islam sondern des gesamten Kulturkreises, egal ob islamisch oder nicht.
Der gesamte Kulturkreis im nahen Osten ist auf einem ziemlich archaischen Niveau.
Und das macht das Zusammenleben schwierig.

Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

25.03.2009 15:12
#95 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

Aber duldet der Islam wirklich keine Ehrenmorde? Mir ist klar, die Ursachen dafür liegen nicht in der Religion, auch wenn ich ihr eine Teilschuld zumesse. Nun zu behaupten, der Islam würde das nicht dulden, halte ich für weither geholt. Warum kommen sie dann da immer wieder vor?

Nun der islam duldet oder forciert ausschliesslich die Ehrenmorde die welche von Mohammedanern ausgeführt werden

Ehrenmorde die von Andersgläubigen getan werden, und vielleich gar gegen den Mohammedanismus gerichtet sind duldet der Islam selbstverständlich Nicht
Wo denkst Du hin Dazu ist der Islam doch viel zu Human, Liebevoll und milde um gegen Ihn selbst gerichtete Ehrenmorde auch nur im geringsten zu dulden

beethoven ( Gast )
Beiträge:

25.03.2009 23:10
#96 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
Hatun S. wurde in Berlin vor 4 Jahren von ihrem jüngsten
Bruder hingerichtet, weil sie frei leben wollte.

http://www.hatunundcan-ev.com
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.03.2009 10:51
#97 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg...-erstochen.html

Beziehungstat als möglicher Hintergrund.
Frau trennt sich von Freund (Türke)
der terrorisiert sie ..und nun ist sie tot.
Anscheinend hat sie ihn durch die Trennung in seiner "Ehre" verletzt.
Tja.. wer eine Frau umbringt weil sie sich trennen will ..der hat keine Ehre..

Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

27.03.2009 16:08
#98 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

Zitat von kadesch

Tja.. wer eine Frau umbringt weil sie sich trennen will ..der hat keine Ehre..

. . .und auch keine Frau mehr

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 17:29
#99 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten

...aber auch keine weniger. Die war ja eh schon weg.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

27.03.2009 17:34
#100 RE: Getarnte Ehrenmorde...? Antworten
Na der Typ hätte sie aber doch immer noch mit Rosen und Pralinen auf Knien anflehen können zu Ihm zurückzukehren
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz