Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 99 Antworten
und wurde 2.643 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.12.2008 08:50
#76 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Zitat von Schwester
Ich habe nie mit allahs hölle gedroht...wie kommst du den darauf???

Wegen Deiner Postings, Schwester. Und Du hast schon mit der Hölle gedroht,
wenn auch nur indirekt und wahrscheinlich unbewusst. Schau mal hier:

Zitat von Schwester
Es ging darum das ungläubige laut Koran und allen anderen Büchern verbrannt werden...aber duch gott und nicht durch die hand eines Gläubigen

und
In Antwort auf:
Ich bin muslimin ich rechne damit für meine sünden verbrennt zu werden...


Steht immer wie ein kleines Damoklesschwert über alle Menschen die gläubig genug
sind an sowas zu glauben.

Nicht jedem ist es egal immer wieder gesagt zu bekommen, was einem blüht, wenn man
nicht an diesen oder jenen Gott glaubt und an dieses oder jenes heilige Buch.

Mich nervt es tierisch ab, immer und immer wieder hören zu müssen auf was für einem
Holzweg ich bin und das ich laut diesem und jenem Buch eben soundsoeine Strafe zu
erwarten habe.

In meinen Augen ist es falsch an solche Bücher zu glauben und Mohammed ist für mich
weder heilig noch sind die Koranverse direkt von Gott gesandt worden. Ist das Gleiche
mit der Bibel. Auch die ist einfach nur Menschenwort für mich. Was stört die Gläubigen
an dieser Aussage? Die sog. Ungläubigen sollen sich nach Deiner Meinung nicht dran stören,
dass immer wieder gesagt wird, dass sie laut Koran in einer Hölle brennen sollen. Warum
stören sich die Gläubigen daran, dass die Ungläubigen an diesen Kram nicht glauben?

Wäre auch mal ne Frage wert.
In Antwort auf:
Und aus diesem grund ist es mir völlig gleich was ein anderer von mir hält

Warum versuchst Du dann immer wieder zu beweisen wie wahr der Koran ist und wie toll
es ist nach im zu leben? Wenn es Dir wirklich egal wäre würdest Du Deine Statements
abgeben und nicht auf andere Postings so eingehen wie Du es tust.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

03.12.2008 23:15
#77 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
Wegen Deiner Postings, Schwester. Und Du hast schon mit der Hölle gedroht,
wenn auch nur indirekt und wahrscheinlich unbewusst. Schau mal hier:


Tao-Ho, da ging es darum, das Menschen das nicht dürfen oder sollten. Ich weiss das es im Koran steht...da sage ich ja auch nichts zu. Ich finde jeder der daran glauben will soll es tun und der der es nicht will, soll es sein lassen. Aber seine Meinung für sich behalten! Wenn ich daran glaube, dass sünder später mal in die Hölle kommen...dann tue ich es halt. Aber weder du noch andere müssen es tun. Daher verurteile ich die Menschen, die glauben die hätten das recht andere Menschen umzubringen oder sonst was, was bitte ist falsch daran?

In Antwort auf:
In meinen Augen ist es falsch an solche Bücher zu glauben und Mohammed ist für mich
weder heilig noch sind die Koranverse direkt von Gott gesandt worden. Ist das Gleiche
mit der Bibel. Auch die ist einfach nur Menschenwort für mich. Was stört die Gläubigen
an dieser Aussage? Die sog. Ungläubigen sollen sich nach Deiner Meinung nicht dran stören,
dass immer wieder gesagt wird, dass sie laut Koran in einer Hölle brennen sollen. Warum
stören sich die Gläubigen daran, dass die Ungläubigen an diesen Kram nicht glauben?


Mich stört garnichts...ich sage immer "jedem das seine". Du musst nicht an das glauben woran ich glaube. Und ich glaube nicht, dass ich versucht hätte einen von euch, zu überzeugen. Ich bin meiner Meinung nach, auf dem richtigen weg und du deiner Meinung nach. Die frage, warum es manche stört weil einige nicht daran glauben, kann ich dir nicht beatworten. Genauso, warum es einige Menschen gibt, die nicht verstehen wollen, das Menschen an den Gott glauben wie er z.B. im Koran oder in der Bibel vorkommt.

In Antwort auf:
Warum versuchst Du dann immer wieder zu beweisen wie wahr der Koran ist und wie toll
es ist nach im zu leben? Wenn es Dir wirklich egal wäre würdest Du Deine Statements
abgeben und nicht auf andere Postings so eingehen wie Du es tust.


Was ist das den für eine Frage??? Ich glaube daran...und ich sehe es so. Ich versuche niemanden zu überzeugen. Darf ich nicht mitreden, nur weil ich den Koran akzeptiere??? Ich verstehe es nicht ganz. Dir ist es doch auch wichtig deine Meinung zu äußern. Hallo, wir sind hier in einem Forum. Du findest eine sache nicht gut, zählst die nicht so guten dinge auf...und der andere findet eine sachen gut und schreibt dem entsprechend. Ich meine dafür sind wir doch hier oder?

BS. das war nicht auf straftaten bezogen. Sondern eher darauf, das Menschen nicht das recht haben Ungläubige anzugreifen.

In Antwort auf:
Eigentlich ist es sogar auch eine Drohung gegen mich. Denn ob mich die Drohung juckt oder nicht ändert doch eigentlich nichts daran, dass sie als solche gemeint war.


Klar da hast du recht, aber dazu habe ich ja bereist was geschrieben. Ich habe nie gesagt, das es nicht im Koran steht. Ich habe nur gesagt, das weder ich noch ein anderer das recht hat irgendjemandem damit zu drohen. Zu mal man nie weiss wer letztendlich da landet. Wer weiss, vieleicht kommst du ja in den Himmel und ich in die Hölle Wie gesagt, bei uns gibt es da leider keine garantie...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.12.2008 09:41
#78 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
Ich versuche niemanden zu überzeugen

Kommt drauf an, Schwester. Siehe die anderen Threads...

Dagegen habe ich sicher nichts. Sonst wäre ich hier nicht im
Forum. Aber ich habe was gegen Menschen die mir immer wieder
die Höllen diverser Götter um die Ohren klatschen.

Zitat von BS
Eigentlich ist es sogar auch eine Drohung gegen mich. Denn ob mich die Drohung juckt oder nicht ändert doch eigentlich nichts daran, dass sie als solche gemeint war.

...sagt alles zum Thema aus, finde ich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

04.12.2008 22:35
#79 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Aber wann habe ich einen von euch versucht zu überzeugen???

Die meisten hier haben den Koran teilweise schon selbst gelesen...

Es gibt hier bestimmt welche die glauben sie seien was besseres, weil sie Moslems oder Christen sind...aber wann habe ich das getan???

Tao-Ho es gibt für mich kein grund, warum du oder jemand anderes hier weniger wert sein sollte als ich. Ich sehe an erster stelle den Menschen und nicht seinen Glauben.

Mir ist es wichtig kontakt zu anders gläubigen oder anders denkenden Menschen zu haben Tao-Ho...weil ich es sehr wichtig finde.

Und ich habe ihm nicht gedroht...ich habe nur gesagt, das es im Koran steht.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2008 08:22
#80 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Ich nehme dir auch voll ab, dass du nicht vor hattest, mir zu drohen.
Es ging mir darum, dass in dieser Koranpassage aber doch eine latente Drohung enthalten ist. Dann, so finde ich, übernimmt halt jeder der diese Passage als zu akzeptieren oder gar richtig beschreibt, diese Drohung mit. Egal ob er sie extra so meint und selbst egal, ob er sich dessen überhaupt bewusst ist.

Was nicht nur für den Koran, sondern auch für alle anderen heiligen Bücher mit irgendwelchen Benachteiligungen für die jeweils Ungläubigen zutrifft. Damit natürlich auch für die jeweils Gläubigen, die diese Bücher vollumfänglich als ernstzunehmendes Wort Gottes sehen.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.12.2008 13:05
#81 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

@Schwester
Wenn ich glaube das eine bestimmte Situation in der Zukunft geschieht, dann gilt diese Prognose für alle!
Beispiel: Ich glaube an die Erderwärmung, ich glaube an eine bestimmte wirtschaftliche Entwicklung, usw.
Da wir nicht in einer Parallelwelt leben sind alle gleichermaßen von dieser Vison betroffen, wenn ich denn recht hätte.
Niemals gibt es zwei unterschiedliche Zukünfte.
Für Deine Jenseitsvision kannst Du doch nicht behaupten, dass diese Vision exclusiv nur für Dich gültig ist, ich und andere sind davon nicht betroffen.
Es gibt nur eine Zukunft! Wenn Du glaubst das ein Verbrecher im Jenseits in der Hölle schmort, bestätigst Du doch, dass es nur eine Zukunft gibt und spätestens jetzt mache ich mir doch gedanken darüber wie deine Drohungen für mich ausfallen würde.
Insofern hat BS recht: Du Drohst. Oder man nimmt dich nicht für ernst, (tut dich ab als Spinner) aber ich will Deine Aussagen ernst nehmen!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.12.2008 13:44
#82 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
aber ich will Deine Aussagen ernst nehmen!

Ist doch jetzt nicht Dein Ernst, welfen2002? Oder bist Du ein
Christ? Dann müsstest Du eher daran glauben, dass Du in einen
Himmel kommst und Schwester in eine Hölle, denn sie glaubt ja
nicht an den richtigen Gott und betet so eine Götze an.

Oder Du bist Jude. Dann müsstest Du glauben, dass Du sicher
weder hier noch dorthin kommst, denn Juden glauben nicht an
Dinge wie einen Himmel oder an eine Hölle. Dann wäre diese
Aussage, dass Du Dich bedroht fühlst, sinnlos.

Wenn Du aber Buddhist bist, dann würdest Du eher Mitleid
empfinden, denn Schwester kann sich nicht auf das Bardo
vorbereiten und wählt sicher eine falsche Wiedergeburt.
Auch Buddhisten fühlen sich nicht dadurch bedroht.

BS, hat das als Beispiel genannt und auch meine Postings
waren als Nachdenkstütze für Schwester gedacht. Bedroht
fühlen sich weder BS noch ich wirklich.

Was willst Du jetzt also damit erreichen, wenn Du Schwester
sagst, dass Du Dich wirklich bedroht fühlst? Das ihre Religion
evtl. doch die einzig Wahre ist und Du Angst hast in ihre Hölle
zu kommen?

So ganz verstehe ich Deinen letzten Satz nicht, wenn ich ehrlich
bin.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.12.2008 20:10
#83 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Zitat von Tao-Ho
Was willst Du jetzt also damit erreichen, wenn Du Schwester sagst, dass Du Dich wirklich bedroht fühlst? Das ihre Religion evtl. doch die einzig Wahre ist und Du Angst hast in ihre Hölle zu kommen?
So ganz verstehe ich Deinen letzten Satz nicht, wenn ich ehrlich bin.
Ich bin mir noch nicht mal sicher ob ich gerne in den islamischen Himmel kommen möchte? Aber eins ist ganz sicher, nach meinem Ableben wird es für uns Menschen nur eine Jenseits-Möglichkeit geben. Ich teile nicht die Vorstellung das jeder Angehörige einer x-beliebigen Religion seinen eigenen Himmel (oder sonstige Jenseitsvorstellung) bekommt. Wieviel Parallelhimmel soll es den geben? Mir reichen schon die Parallelwelten in der Gegenwart.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.12.2008 09:31
#84 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Zitat von Welfen
Ich bin mir noch nicht mal sicher ob ich gerne in den islamischen Himmel kommen möchte? Aber eins ist ganz sicher, nach meinem Ableben wird es für uns Menschen nur eine Jenseits-Möglichkeit geben.

Das meinte sie ja wohl: Und da hast Du Angst davor, mit dem gestrengen Herrn Allah konfrontiert zu werden, oder wie

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.12.2008 10:54
#85 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Richtig, qilin. Wenn es so ist, wie Du schreibst, welfen2002, dann müsstest
Du Dich doch von dieser Jenseitsvorstellung höchstens belustigt fühlen, nicht
aber bedroht.

Ich fühle mich jedenfalls jedenfalls eher genervt, als denn beängstigt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.12.2008 18:15
#86 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Ich nehme jetzt an er meint mit Ernstnehmen : Er ERKENNT AN und STELLT FEST dass wenn ein "Gläubiger" einem Sünder oder Gläubiger von einer Hölle erzählt, dass dieses den Sinnhaften Sachverhalt einer Dóhung darstellt - Was es auch tut
Die Schöpfer der Religiösen Monotheistischen Lehrmeinungen wussten schon welche besten Waffen sie ihren Missionaren in den Mund legen mussten


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.12.2008 18:42
#87 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
dass dieses den Sinnhaften Sachverhalt einer Dóhung darstellt - Was es auch tut

Wenn mir einer ein Messer vor den Hals hält, dann ist das eine Drohung.
Wenn mir einer von einer Hölle erzählt, die für mich genauso existent
ist wie der Gott, welcher diese gemacht haben soll, halte ich das nur
für nervtötend.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2008 18:57
#88 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Eine Drohung ist, wenn einer versucht, dem anderen zu drohen.

Ob der andere das ernst nimmt oder nicht, ist völlig unerheblich.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.12.2008 19:52
#89 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Das Christliche und Muslimische Glaubensbekenntnis,Glaubenslehre,Glaubensinhalt beinhalten immer eine Drohung für ALLE die Nicht Bei Fuss gehen, aber besonders für "Ungläubige"

UND wie wir wissen bleibt es bei sehr vielen Religiösen NICHT bei einer verbalen Drohung. Sowas ist daher stets ernstzunehmen


euer ergebener

Regens Küchl

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.12.2008 19:59
#90 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
Eine Drohung ist, wenn einer versucht, dem anderen zu drohen.
Ob der andere das ernst nimmt oder nicht, ist völlig unerheblich.
Ja, hinzu kommt, das ich ein sehr sensibler Mensch bin.
Definitiv wir es keine religionsabhängigen Optionen für unterschiedliche Himmel/Hölle Varianten geben.
Ich als Ungläubiger habe keine Jenseitsvorstellung, ich gehe da vollkommen unvoreingenommen und wertneutral an die Sache ran. Will mich mal überraschen lassen, wenn´s den soweit ist.
Sehr konkret hat der Islam aber für mich (als Ungläubiger) eine Antwort. Ich werde sozusagen direkt angesprochen und sehe das als Drohung! (ob nun versuchte Drohung oder direkte Drohung ist mir egal!)
Anders herum tue ich es ja auch nicht! (könnte es ja auch nicht, weil keine Jenseitsvorstellung)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

07.12.2008 03:59
#91 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Das stimmt ungläubige kommen laut Koran in die Hölle. Aber es ist doch keine Drohung! Den ein gläubiger kann ja auch in die Hölle kommen. Also, gilt es doch für beide seiten. Wie ich schon sagte, ich kann auch in die Hölle kommen, fühle mich aber ehrlich gesagt nicht unbedingt bedroht dadurch. Ich glaube das gott entscheidet wer wo hin geht...und auch wenn geschrieben steht, das ungläubige und sünder in die Hölle kommen, liegt die letzte entscheidung immer noch bei gott. Also ist es eigentlich völlig gleich darüber zu reden oder sich irgendwie bedroht zu fühlen. Weil kein mensch weiss wo er letztendlich hinkommt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2008 07:34
#92 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
Aber es ist doch keine Drohung! Den ein gläubiger kann ja auch in die Hölle kommen. Also, gilt es doch für beide seiten.
Warum sollte es deshalb keine Drohung mehr sein? Es ist dann keine Benachteiligung Ungläubiger, weil die Drohung auch für Gläubige gilt. Eine Drohung bleibt aber eine Drohung auch dann, wenn sie für alle gilt und niemand ausschließt.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.12.2008 11:34
#93 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Es ist zweifellos eine Drohbotschaft, aber keine Drohung im rechtlichen Sinn -
ich würde es vielleicht vergleichen mit der Voraussage eines Astrologen, dass
ich am 14. 07. 2012 das Zeitliche segnen werde. Auch dieser Herr hier verkündet
allen Nichtmuslimen das ewige Brennen in der Gehenna, ohne dass man ihn dafür
irgendwie belangen könnte... Die Botschaft selbst spricht allerdings für sich

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.12.2008 12:51
#94 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Hab mir mal beide Teile angeschaut. Man, ist das ein freches Kerlchen...

Sowas habe ich gemeint mit nervtötend.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.12.2008 13:35
#95 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Zitat von Schwester8
Ich glaube das gott entscheidet wer wo hin geht...und auch wenn geschrieben steht, das ungläubige und sünder in die Hölle kommen, liegt die letzte entscheidung immer noch bei gott.
Diese Meinung ähnelt aber ehr meiner Theorie, letztendlich lassen wir uns überraschen davon, war mit unserem Geist im Jenseits passiert, oder eben auch nicht.
Die islamische Lehrmeinung sieht aber so aus, wie der nette Herr im Video es uns erklärt. Wir haben im Jetzt den Einfluss Ungläuber, Götzendiener oder Gläubiger zu sein um die Weichen fürs Jenseits zu stellen. Welche Form der Drohung das ist sei dahingestellt, absicht ist allemal mich unter Druck zu setzten; und legitimiert u. bewiesen wird es durch das "geschriebene Wort".
Du kannst doch nicht als Muslimin mir nun erklären, das ich das "geschriebene Wort" vergessen soll.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

08.12.2008 02:04
#96 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
Du kannst doch nicht als Muslimin mir nun erklären, das ich das "geschriebene Wort" vergessen soll.


Das habe ich auch nicht gesagt...ich hatte es schon mal gesagt...im Islam gibt es keine garantie...selbt ein hocca kann nicht wissen wo er hin kommt. Qilin hatte dazu auch schon bereits was geschrieben. Und mehr habe ich nicht damit gemeint...

Man sollte es vieleicht so sehen...der glaube hat nun mal regeln so wie ein staat auch...also wenn ich sündige...komme ich in die hölle und werde bestraft. Verstoße ich gegen ein gesetz, komme ich in den knast und werde so bestraft. Klar, es gibt große und kleine sünden...und es gibt straftaten die sich auch so unterscheiden.

Aber es ist im grunde keine drohung, wenn es z.B.lebenslang gibt für bestimmte straftaten gibt.

Der einzige unterschied ist, an die gesetze muss oder sollte man sich halten...der glaube ist und sollte jedem das seine sein.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2008 06:31
#97 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
Aber es ist im grunde keine drohung, wenn es z.B.lebenslang gibt für bestimmte straftaten gibt.

Oh doch. Es gibt dafür sogar den Begriff "Strafandrohung".
Diese Strafandrohung bezieht sich aber ausschließlich auf mein Handeln. Diese Strafandrohung habe ich, natürlich nur inderekt über die Wahlen, mitbestimmt.

Die Strafandrohung der Religionen bezieht sich bereits auf das Denken (oder besser Nichtdenken ). Sie wird mir von jemand, den ich nicht akzeptiere, auferlegt.

Warum begnügen sich Religionen nicht damit, für ihre eigenen Leute zu sprechen? Wieso legen sie auch fest, was mit den anderen zu passieren hat? Auch das macht ein Staat nicht.

Beides zu vergleichen halte ich einfach für falsch.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.12.2008 07:22
#98 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

Hallo Schwester,

In Antwort auf:
Man sollte es vieleicht so sehen...der glaube hat nun mal regeln so wie ein staat auch...also wenn ich sündige...komme ich in die hölle und werde bestraft. Verstoße ich gegen ein gesetz, komme ich in den knast und werde so bestraft.

Aber das Gesetz ist je nach Land ein anderes. In Deutschland kriegste echt einen
auf die Moppe, wenn Du illegal Jagen gehst. In Frankreich ist illegal Jagen das
versorgen der Familie und Du kriegst einen Strafzettel, wie für falsch Parken...

Ist das in der Religion auch so? Das Allah über das Strafmass entscheidet, je
nach dem wo Du gelebt hast?

In Antwort auf:
Der einzige unterschied ist, an die gesetze muss oder sollte man sich halten...der glaube ist und sollte jedem das seine sein

Warum versuchen dann immer wieder die Christen den Juden und den Moslems was
einzureden und umgekehrt? Warum sagen alle diese Religionen den Buddhisten
und Atheisten, dass ihre Seelen verdammt sind, wenn sie nicht ganz schnell
umkehren (O.K., da halten sich zumindest die Juden raus, weil die nicht
missionieren)?

Auch ich halte es für falsch beides zu vergleichen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.12.2008 11:24
#99 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten
Zitat von Schwester8
Der einzige unterschied ist, an die gesetze muss oder sollte man sich halten...der glaube ist und sollte jedem das seine sein.
Eben nicht! In den Gesetzen des Korans werden auch Strafregeln für "Ungläubige" genannt. Die deutschen Gesetze gelten für Deutschland, die italienischen für Italien usw. Wenn ich in Italien zu schnell fahre, bekomme ich das Strafmaß der Italiener. Im Koran steht aber nicht, das ein Moslem in den moslemischen Himmel/Hölle kommt und ein FSM´ler in den Bierhimmel. Der kommt nämlich auch in den moslemischen Himmel od. Hölle. Hingegen braucht nach Überlieferung der Glaubenstexte der FSM´ler ein Islamist keine Angst haben in den Bierhimmel zu kommen.
Es tut mir leid, aber hier überschreitet der Herr Allah seine Kompetenzen und Zuständigkeiten.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.12.2008 11:59
#100 RE: Anstiftung/Aufruf zum Mord Antworten

In Antwort auf:
Es tut mir leid, aber hier überschreitet der Herr Allah seine Kompetenzen und Zuständigkeiten

Für den Fall das er wirklich existiert: Ja!

Und ich habe sicher keine Lust nach meinem Ableben immer noch
mit Moslems herumzufechten. Mal muss ja auch gut sein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz