Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um Samuel Paty


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 119 Antworten
und wurde 2.685 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Qtipie Offline




Beiträge: 761

15.11.2008 07:58
#26 RE: Bad Religion Antworten
Damit wollte ich nichts "beweisen". Damals war es üblich, gleich kurz nach der Geburt getauft bzw. auf seine Religion festgelegt zu werden. Marx, Lenin, Stalin und Hilter zeichnen sich alle meiner Meinung nach durch einen erschreckenden Radikalismus aus. Welcher Radikalismus ist schlimmer, der von Religiösen, oder der von Atheisten?
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

15.11.2008 08:10
#27 RE: Bad Religion Antworten

In Antwort auf:
Welcher Radikalismus ist schlimmer, der von Religiösen, oder der von Atheisten?

Komische Frage, ich denke jede Art von Radikalismus ist ganz einfach schlecht, da er nicht differenziert, den Menschen zum Werkzeug der verqueren Ideen macht und es somit egal ist, welche 'Idee', religiös oder faschistisch, der Radikalinski vertritt.

Und so ganz verstehe ich nicht den Zusammenhang, den du herstellst, dass die genannten 4 getauft wurden, ist doch für damalige Zeit normal, wie kommt das jetzt mit ihrer Radikalität zusammen?

Zudem kann Marx nicht radikal genannt werden (zumindest nicht in diesem Kontext hier und in einem Atemzug mit wirklichen Tyrannen) . Er untersuchte gesellschaftliche Zusammenhänge und kam zu diesem und jenem Schluss. Radikal kann dies nur in den Augen jener erscheinen, deren Machtgefüge dadurch bedroht wird, oder deren Welt-od. Gottesbild hinterfragt wird.

Qtipie Offline




Beiträge: 761

15.11.2008 08:19
#28 RE: Bad Religion Antworten

Ich denke schon dass es damals einen radikalen Schnitt bedeutete, den Schritt zu gehen, und sich von seiner althergebrachten bzw. angeborenen Religion und Weltanschauung zu trennen. Insofern muss doch jeder, der diesen Schritt vollzieht, "ein bisschen radikal" sein, auch diejenigen, die heute aus der Kirche austreten (und als Säuglinge getauft wurden).

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

15.11.2008 08:33
#29 RE: Bad Religion Antworten

Naja, dann ist es aber eine Definitionsfrage, laut Wicki:

"Umgangssprachlich werden die Begriffe oft synonym verwendet und allgemein mit Fanatismus oder Fundamentalismus verbunden. Häufig wird Extremismus als gesteigerter und mit Gewaltbereitschaft verbundener Radikalismus verstanden. In der Wissenschaft sind Definition, Unterscheidung und Anwendbarkeit der beiden Begriffe umstritten."

Wenn jemand aus der Kirche austritt, ist er nicht radikal, sondern folgt seinen selbst gezogenen Konsequenzen und Einsichten, oder es ist ihm einfach zu teuer. Und das er als Kind getauft wurde, wird die wenigsten interessieren, denn erinnern wird sich keiner
Auch ich bin getauft, diese Tradition hielt sich selbst in Parteikreisen der DDR bis in die sechziger. Aber ich komme mir keineswegs radikal vor, weil ich viele Dinge des Christentums und der Kirche hinterfrage. Im Gegenteil, das war lange überfällig.

Qtipie Offline




Beiträge: 761

15.11.2008 09:44
#30 RE: Bad Religion Antworten
Ich meinte: Radikalität ist keine Frage der Religion an sich. Es gibt doch offenbar auch ultra-radikale Atheisten, siehe Stalin, Hilter, usw. Radikalität sollte man unabhängig von der ausgeübten Religion oder Weltanschauung sehen:

Thesen:

1. Jemand, der als Säugling getauft wurde, und später austritt, ist radikaler, als jemand, der als Säugling getauft wurde, und später nicht austritt.

2. Jemand, der als Säugling nicht getauft wurde, und später eintritt, ist radikaler, als jemand, der als Säugling nicht getauft wurde, und später nicht eintritt.
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

15.11.2008 09:53
#31 Bad Religion Antworten
In Antwort auf:
Marx, Lenin, Stalin und Hilter zeichnen sich alle meiner Meinung nach durch einen erschreckenden Radikalismus aus.
"Radi" heißt Wurzel. "Radikalismus ist "an die Wurzel gehend". Ist doch nichts Verkehrtes, oder? Der Sprachgebrauch bedeutet eben was anderes: Gewalttätigkeit. Aber auch hier ist eine Relativierung angesagt: Für was gewalttätig? Was steht am Ende? Ist diese Gewalt alternativlos?
Ich wollte was ganz anderes sagen: Ich behaupte, dass Religiösität die Gewalttätigkeit des Machthabenden potenzieren kann: Mit Gott auf seiner Seite hat der weniger Tötungshemmungen. Und Hitler und Stalin waren nun mal nicht areligiös. Sie fühlten sich beide einem höheren Ziel verpflichtet, gottprotektioniert, und nicht dem Volk! Religiösität verzerrt die sozialen Relativierungen. Deswegen bin ich ja so gegen die Religionserziehung!
Marx und Lenin fühlten sich auch einem höheren Ziel verpflichtet, nämlich dem "Sozialismus", "Kommunismus" - einer "höheren", besseren Gesellschaftsform. Aber auch sie fühlten sich weniger dem Volk verpflichtet, und das ist der Fehler, für seine eigene edle Arbeit keine Kontrolleure zu haben. Und diese Kontrollfunktion kann nicht Gott innehaben, oder seine irdischen Stellvertreter, sondern einzig DAS VOLK!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2008 11:41
#32 RE: Bad Religion Antworten

In Antwort auf:
hitler war meines wissens nach atheist

Ganz und gar nicht.
Hier ein Auszug aus "Mein Kampf": "Die ewige Natur rächt unerbittlich die Übertretung ihrer Gebote. So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn."

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.11.2008 11:53
#33 RE: Bad Religion Antworten

Was er schrieb, war aber nicht das was er letzt endlich getan hat. Hat er nicht auch behinderte umgebeacht und Menschen die "angeblich seinen Glauben" teilten aber nicht seiner meinung waren???

Waren die Polen und die Russen nicht auch Christen???

Haben die Glaubensführer nicht auch unter ihm gelitten???

Er hatte wohl nichts mit der Religion am Hut...sonst wäre es nicht so gekommen wie es kam...Es ging ja längst nicht nur um Juden...

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

15.11.2008 12:12
#34 RE: Bad Religion Antworten

In Antwort auf:

Waren die Polen und die Russen nicht auch Christen???

Alles in einen Topf kann man, glaube ich, auch nicht hauen...."die Russen und Polen Christen, Leute aus der DDR Heiden....."usw., 'n bisschen differenzieren sollte man schon.
In Antwort auf:
Er hatte wohl nichts mit der Religion am Hut...sonst wäre es nicht so gekommen wie es kam...

Das legt nahe, dass unter religiösen Führern keine Massaker, Kriege und ähnliche Gräuel statfinden könnte? Die Geschichte beweißt das Gegenteil.
In Antwort auf:
Es ging ja längst nicht nur um Juden...

Nur hat es diese mit Abstand am härtesten getroffen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

15.11.2008 12:17
#35 Bad Religion Antworten
In Antwort auf:
Er hatte wohl nichts mit der Religion am Hut...sonst wäre es nicht so gekommen wie es kam...Es ging ja längst nicht nur um Juden...
Hitler fühlte sich von Gott auserwählt. Die kirchlichen Vertreter nicht. Ist es nicht auch bei den Muslimen so, dass sich kleinere Gruppen der großen Bekenntnisgemeinschaft überlegen fühlen? Die Sunniten fühlen sich als was Besseres als die Schiiten, die Aleviten. Und umgekehrt. Die türkischen Muslime fühlen sich den arabischen überlegen. Und umgekehrt. Und die Al Kaida meint, dass sie was tut (in Sachen Jihad) und die anderen sich der amerikanischen Unterdrückung passiv ergeben.
Hitler fühlte sich auch den Russen und den Polen überlegen. Das ist es doch was ich meine, wenn ich sage: Die Gottgläubigkeit verzerrt den sozialen Relativismus!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.11.2008 12:31
#36 RE: Bad Religion Antworten

Eben nicht! Nur weil einer meint er würde etwas tun wegen seines Glaubens muss es noch lange nicht stimmen. Menschen die ihr Handeln mit ihrem Glauben entschuldigen, suchen nur ausreden um ihre taten zu bestätigen, wahrscheinlich weil sie wissen das sie scheiße sind.

Hitler hat die Polen als Menschen zweiterklasse gesehen, nenn mir nur ein Vers aus der Bibel, wo drin steht das er das darf....

Nur weil er sich damit schmückt, muss es nicht so sein. Ausserdem so krank wie Hitler in seinem garnichtmal so dummen Kopf war, hatte er wahrscheinlich einen eigenen Gott, der nicht mit dem Gott aus der Bibel zu tun hatte...tja und zum schluss wurde er in seinem Kopf, wahrscheinlich selber zum Gott.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

15.11.2008 13:06
#37 Bad Religion Antworten

In Antwort auf:
Ausserdem so krank wie Hitler in seinem garnichtmal so dummen Kopf war, hatte er wahrscheinlich einen eigenen Gott, der nicht mit dem Gott aus der Bibel zu tun hatte...
Und nur der Gott ist richtig, der mit der Bibel zu tun hat? Oder dem Koran? Und wer bestimmt, was mit was zu tun hat und welche Interpretation und Handlungserklärung die richtige ist? Ich kann es dir sagen: WIR ALLE bestimmen das! Kein Gott und kein Despot, der sich hinter diesem Gott versteckt. Wir alle bestimmen die Politik, die zu unser aller Vorteil ausgerichten zu sein hat! Wir brauchen keine göttliche Orientierung, sondern eine MENSCHLICHE!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Qtipie Offline




Beiträge: 761

15.11.2008 14:39
#38 RE: Bad Religion Antworten

Hab mal gehört, dass man einen mathematischen Satz nicht durch demokratisches Abstimmen beweisen kann. Wer weiss, was rauskäme, würde man die Menschen über die Religion abstimmen lassen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

15.11.2008 16:21
#39 Bad Religion Antworten

In Antwort auf:
Hab mal gehört, dass man einen mathematischen Satz nicht durch demokratisches Abstimmen beweisen kann. Wer weiss, was rauskäme, würde man die Menschen über die Religion abstimmen lassen...
Die Wahrheit ist nicht abstimmbar. Aber die politischen Entscheidungen. Man kann aber auch das Volk betrügen, indem man behauptet, dass seine eigenen Entscheidungen von Gott abgesegnet seien. Das ist dann die Entschuldigung dafür, die Bestätigung sich nicht durch das Volk suchen zu wollen. Es sind die Diktatoren, die gerne Gott vorschieben. Das ist das, was ich sage.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2008 16:32
#40 RE: Bad Religion Antworten

Junge, Junge, deine Vergleiche.

Was hat, bitteschön, Wissenschaft mit Religion zu tun?
Gar nichts. Merkt man doch schon daran, dass man tatsächlich über Religion in vielen Sachen und Stellen abstimmen lässt und durchaus Ergebnisse erzielt.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.11.2008 16:34
#41 RE: Bad Religion Antworten

Hitler fürte ein Krieg wegen seiner Machtgier und nicht seiner Christlichen überzeugung, nur darauf wollte ich hinaus. Er hat natürlich auch Christen angesprochen als er den Glaubensunterschied hervorgehoben hat....

Natürlich gab und gibt es viele Kriege die im Namen des glaubens geführt wurden, aber wieviele von denen hatten wirklich eine Beziehung zum Glauben.
Ich meine damit so das man es wirklich durch verse belegen könnte...


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

15.11.2008 16:37
#42 Bad Religion Antworten
Zitat von Schwester8
Hitler fürte ein Krieg wegen seiner Machtgier und nicht seiner Christlichen überzeugung, nur darauf wollte ich hinaus.
Ich will darauf hinaus zu begründen, dass Gottglaube die sozialen Relationen verzerren kann und den Gläubigen von den Menschen (um die es geht) entfremdet!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Qtipie Offline




Beiträge: 761

15.11.2008 16:58
#43 RE: Bad Religion Antworten

In Antwort auf:
Was hat, bitteschön, Wissenschaft mit Religion zu tun?


Willste wissen, wie früher das Regenrisiko (Tagesschau: Regenrisiko: 60 Prozent) bestimmt wurde: Zehn Meteorologen an einen Tisch setzen, fragen, obs morgen regnet, und Hand haben lassen. Zählen. Sechs Ja-Stimmen. Also Regenrisiko: 60 Prozent.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.11.2008 17:08
#44 RE: Bad Religion Antworten

Zitat von Gysi
Zitat von Schwester8
Hitler fürte ein Krieg wegen seiner Machtgier und nicht seiner Christlichen überzeugung, nur darauf wollte ich hinaus.
Ich will darauf hinaus zu begründen, dass Gottglaube die sozialen Relationen verzerren kann und den Gläubigen von den Menschen (um die es geht) entfremdet!


Was ist dann mit Stalin und Mao...das alles hatten wir doch schon....

Welcher gott hat sie geführt...?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

15.11.2008 18:00
#45 Bad Religion Antworten
In Antwort auf:
Was ist dann mit Stalin und Mao...das alles hatten wir doch schon....
Welcher gott hat sie geführt...?
Stalin war tief religiös erzogen geworden, und die Folgewirkungen hatten ihn nie verlassen. Ich sagte doch schon, dass er noch in seinen späten Jahren an höchstpersönlich an ihn gerichtete Gotteshinweise glaubte.
Mao war ein lupenreiner Atheist und ein lupenreines Schwein. Er versteckte sich nicht hinter einen Gott, er war es auch so. Sowas gibt's auch.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2008 18:17
#46 RE: Bad Religion Antworten
In Antwort auf:
Was er schrieb, war aber nicht das was er letzt endlich getan hat.

Woher weißt du das? Was du hier angeführt hast jedenfalls in keiner Weise geeignet, das zu beweisen.
In Antwort auf:
Nur weil einer meint er würde etwas tun wegen seines Glaubens muss es noch lange nicht stimmen.

Ach, und du entscheidest, ob es stimmt?
Wer entscheidet denn, ob jemand Christ oder Moslem ist? Die Kirchen und Glaubensgemeinschaften? Die Atheisten? Oder nicht ganz allein ein jeder selbst?

Dir passt nicht in den Kram, und einigen anderen auch nicht, dass Hitler sich ausdrücklich auf Gott beruft. Also darf es nicht wahr sein. Genau wie die alle keine Christen waren, die im Namen des Herrn Hexen verbrannt und Kriegsverbrechen begangen haben. Wie alle, die unter Berufung auf´s Christentum gehandelt haben und es ist was Schlechtes bei rausgekommen.
Die waren dann keine Christen, weil Christen so was ja nicht tun würden.

So muss auch Hitler zum Atheisten werden, obwohl er sich ausdrücklich auf Gott beruft und obwohl die Kirche nie so ermächtigt wurde wie unter seiner Herrschaft. Die Konkordate Hitlers haben den Kirchen Rechte eingeräumt, wie nie zuvor.
Und sie gelten noch heute.
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2008 22:02
#47 RE: Bad Religion Antworten
Hallo Qtipie
In Antwort auf:
Ich denke schon dass es damals einen radikalen Schnitt bedeutete, den Schritt zu gehen, und sich von seiner althergebrachten bzw. angeborenen Religion und Weltanschauung zu trennen. Insofern muss doch jeder, der diesen Schritt vollzieht, "ein bisschen radikal" sein, auch diejenigen, die heute aus der Kirche austreten (und als Säuglinge getauft wurden).

Ich finde es eher radikal, wenn man heute immer noch einer "althergebrachten" Religion angehören
will, obwohl man genau weiss, wieviel Unheil diese Religion schon gestiftet hat und wieviel
Unsinn in dem Buch steht, daß die Grundlage dieser Religion ist.
Früher waren die meisten Menschen Christen, weil sie es nicht besser wussten, heute weil sie
"radikal" die Tatsachen ignorieren.
Grüsse
Till
Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.11.2008 22:25
#48 RE: Bad Religion Antworten

BS ich habe nie gesagt, dass Gläubige Menschen keinen fehler machen. Und ja die Hexenverbrennung kam von den Christen aber es hatte nichts mit GOTT oder mit der Bibel zu tun. Das muss man schon trennen können.

Wenn heute ein Star, Fans hat die sich nicht benehmen können...wer ist dann schuld? Müssen wir dann den Star beschuldigen und sagen ohne ihn wäre es nicht passiert? Warum, diese Leute hätte es dann doch trotzdem noch gegeben...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2008 09:18
#49 RE: Bad Religion Antworten
In Antwort auf:
aber es hatte nichts mit GOTT oder mit der Bibel zu tun. Das muss man schon trennen können.

Falsch. Gott hat es nicht verhindert und die Bibel genug Beispiele geliefert.

In Antwort auf:
Wenn heute ein Star, Fans hat die sich nicht benehmen können...wer ist dann schuld? Müssen wir dann den Star beschuldigen und sagen ohne ihn wäre es nicht passiert? Warum, diese Leute hätte es dann doch trotzdem noch gegeben...
Ein völlig unpassender Vergleich. Star verlangen keinen Gehorsam, sind nicht allmächtig, verbreiten keine heiligen Bücher, die als Handlungsgrundlage der Menschen dienen sollen usw.

Aber natürlich haben auch Stars mit Verantwortung für das, was auf ihren Konzerten passiert, haben Fußballclubs mit Verantwortung wie sich ihre Fans benehmen usw. Nur, wie gesagt, ist das als Vergleich für unser Problem völlig unpassend.
Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

16.11.2008 12:52
#50 RE: Bad Religion Antworten


>Falsch. Gott hat es nicht verhindert und die Bibel genug Beispiele geliefert.<


Also glaubst du das es einen Gott gibt....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz