Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 2.305 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Qtipie Offline




Beiträge: 761

30.11.2008 17:45
Almosen geben? antworten

Ein Bettler am Straßenrand in der Einkaufszone. Was lehrt der Atheismus - soll man Geld geben (denn wenn der Bettler genug Geld hätte, würde er/sie ja nicht betteln), oder nicht (weil der Bettler sich dann möglicherweise Alkohol, Nikotin, oder andere Drogen kauft)?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.11.2008 17:54
#2 RE: Almosen geben? antworten

Da der Atheismus etwas individuelles ist sage ich, dass dieses vom einzelnen
Charakter abhängt. Der eine Atheist gibt und der andere eben nicht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

30.11.2008 17:56
#3 RE: Almosen geben? antworten

Der Atheismus lehrt nichts...
Meiner Meinung nach ist der Sozialstaat dafür verantwortlich, das Existenzminimum zu garantieren.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

30.11.2008 18:02
#4 RE: Almosen geben? antworten

Der Atheismus 'lehrt' gar nichts. Das ist keine Lehrmeinung. Er geht nur davon aus, dass es keinen Gott gibt, nicht mehr.

Und Almosen geben ist der subjektiven Beobachtung unterlegen. Prinzipiell und jedem gebe ich nicht Almosen. In Berlin habe ich mir die Punks immer vom Hals gehalten, wenn sie mich 'nach 'ner Mark' vorm Supermarkt fragten mit dem Spruch ..'das trifft sich, dasselbe wollt' ich dich auch gerade fragen...'. Der bedeppert drein blickende 'No-Future-Man' ist dann wieder zu seinen Kollegen, den 12 Hunden, den 3 Kästen Bier und der Bulle Gorbatschow zurück gewackelt.

Aber generell gebe ich was und bevorzugt Leuten, die eventuell noch Musik machen (denen sowieso).

Wotan Offline




Beiträge: 179

30.11.2008 18:04
#5 RE: Almosen geben? antworten

Atheismus ist ganz einfach das Fehlen eines Glaubens an einen Gott. Löse dich von dem Gedanken, dass der "Atheismus" eine Lebensphilosophie ist, welche go's und no go's vorgibt. Jeder Atheist kann mit dem Bettler also machen was er will (Ich meine einfach wählen zwischen Geld geben oder nicht... )

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

30.11.2008 18:13
#6 RE: Almosen geben? antworten

Kommt auf den Bettler an - ich gebe keinen Punks, weil die ziemlich aufdringlich sein können und in den meisten Fällen verzogene Gören sind, die sehr wohl Geld haben, aber mal einen auf rebellieren machen wollen, zu Hause die braven Kinderchen sind und vor dem Markt einen auf assozial markieren wollen. Ich selber kenne einfach zu viele von ihnen aus gutem Elternhaus, deren zerrissene Strümpfe von Bugatti sind . Iwie schizophren... Außerdem gebe ich keinen, die ein Instrument spielen, von dem ich weiß, dass es sehr, sehr teuer ist. Die haben Geld und wollen nur leicht was dazuverdienen. Kiddies, sucht euch einen ordentlichen Job, kann ich da nur sagen *kopfschüttel*. Ansonsten aber nur Menschen, die singen oder Akkordeon spielen - vorausgesetzt, sie machen es gut. Hat ncihts mit GLauben/nicht glauben zu tun!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

30.11.2008 18:31
#7 Almosen geben? antworten

In Antwort auf:
Was lehrt der Atheismus
Als der Pflichtanteil für die Armen zu einer Religionsdoktrin erhoben wurde, gab es noch keine Sozialhilfe. Jetzt gibt es sie als Sozialdoktrin. Was hat der Sozialhilfeempfänger mit der Kohle gemacht, wenn sie nicht ausreicht? Versoffen. Statt zu verfressen. Das ist das erste, was ich denke. Ich gebe nach Laune, Möglichkeit und Sympathie.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Qtipie Offline




Beiträge: 761

01.12.2008 14:37
#8 RE: Almosen geben? antworten
Habe mal ein bissel gegoogelt. Es scheint näherungsweise so zu sein, dass religiöse Menschen eher den Euro locker machen, als weniger religiöse Menschen. Aus der Sicht des Bettlers ist also eine religiösere Gesellschaft "besser". Wahrscheinlich setzen sich deshalb Bettler auch oft vor die Türen von Kirchen.

http://books.google.de/books?id=zcTm9Thh...num=4&ct=result


Ich würde gleich noch eine Frage anschließen: Die meisten Feiertage sind ja religiöse (z.B. Sonntag, Kirchenfeste wie Weihnachten und Ostern, Pfingsten, usw.) Wenn es nach der Lehre des Atheismus ginge, wären dann diese Feiertage abzuschaffen (z.B. wie beim Buß- und Bettag, außer in Sachsen) ?
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

01.12.2008 15:05
#9 Almosen geben? antworten
In Antwort auf:
Es scheint näherungsweise so zu sein, dass religiöse Menschen eher den Euro locker machen, als weniger religiöse Menschen. Aus der Sicht des Bettlers ist also eine religiösere Gesellschaft "besser".
Nee, die Gesellschaften, die die Religionsdoktrin "Almosen" in die Welt setzten, waren eben nicht besser als die heutige! Die Bettler waren damals von der Gnade Gottes abhängig. Heute haben die das RECHT auf Versorgung! All die Organisateure von Sonntagstafeln der Kirchen sollten sich vielleicht mal Gedanken darüber machen, ob ihre Hilfsbereitschaft nicht nur das Nachspielen antiker Versorgungsart ist, so wie das Füßewaschen. Vielleicht wird mit sowas auch nur der Alkoholismus mancher Leute, die sich dort aufhalten und ernähren, gefördert. Kämpft lieber um höhere Löhne und Jobs!
In Antwort auf:
Wenn es nach der Lehre des Atheismus ginge, wären dann diese Feiertage abzuschaffen (z.B. wie beim Buß- und Bettag, außer in Sachsen) ?
Richtig. Und dafür sollte es dann mehr Urlaub geben. Zeit zur FREIEN Verfügung!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.12.2008 15:51
#10 RE: Almosen geben? antworten

Also es gibt schon Menschen die durch die Maschen des Systems fallen, wie z. B. Obdachlose.
So ein Leben auf der Strasse ist teurer, als das Leben in einem zu Hause. Darum gebe ich
Obdachlosen gerne, solange ich was zum teilen habe. Ich gebe allerdings selten Geld. Ich
gebe eher ein Essen aus bei Mc oder bei einem Bäcker ein leckeres Brötchen mit Kaffee oder
so. Ist mir lieber als mein Geld vertrunken zu wissen...

In Antwort auf:
Richtig. Und dafür sollte es dann mehr Urlaub geben. Zeit zur FREIEN Verfügung

Ist eine echt gute Idee, Gysi. Einfach die Feiertage auf Urlaubstage umbuchen. Wäre auch
sehr fair, weil nicht jeder gläubig ist und nicht jedem die Feiertage passen (wie z. B.
der 8te Dezember bei den Katholen UND den Buddhisten) und man kann sich die Zeit selber
einteilen. Gefällt mir sehr gut. Vor allen Dingen weil ich selten die Feiertage
nutzen konnte. War ja in der Pflege und da muss man auch Weihnachten und Sylvester den
Popo von Opa Krause abwischen. Sind viele Berufe, die davon profitieren würden...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Qtipie Offline




Beiträge: 761

01.12.2008 15:58
#11 RE: Almosen geben? antworten

Und wie ist es mit dem Sonntag? Abschaffen, oder nicht?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.12.2008 16:02
#12 RE: Almosen geben? antworten

Wie jetzt den Sonntag abschaffen? Ach so, Du meinst als allgemein arbeitsfreier Tag?
Warum nicht? Es gibt genug Berufe die auch an Sonn- und Feiertagen arbeiten müssen.
Wäre doch prima wenn man auch am Sonntag überall einkaufen könnte. Gäbe evtl. neue
Arbeitsplätze und wenn es sie gibt kann man auch mehr einkaufen, weil mehr Geld zum
ausgeben da ist und alle in der Wirtschaft sind glücklich, weil der Rubel rollt.

Ich zumindest habe keine Probleme damit an Sonntagen oder Feiertagen zu arbeiten.
Dafür habe ich ja einen anderen Tag frei. Würde sich mit der Zeit also alles
angleichen, denke ich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Qtipie Offline




Beiträge: 761

01.12.2008 17:18
#13 RE: Almosen geben? antworten

Dann wäre ja auch das Fahrverbot für LkW am Sonntag hinfällig, stmmts?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.12.2008 17:26
#14 RE: Almosen geben? antworten
In Antwort auf:
Dann wäre ja auch das Fahrverbot für LkW am Sonntag hinfällig, stmmts?

- Also das geht natürlich auf gar keinen Fall - wenn das Sonntagsfahrverbot gefährdet ist,
dann muss der Sonntag unbedingt erhalten bleiben! Die Zivilisation steht auf dem Spiel!

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

01.12.2008 17:33
#15 RE: Almosen geben? antworten

Das ginge mir als Schülerin zu weit - wann soll ich denn dann Auszeit haben? Wie es den Lehrern in den Kram passt? Neee...

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.12.2008 17:36
#16 RE: Almosen geben? antworten

, dann schau Dir mal diese Site an: http://de.wikipedia.org/wiki/Sonntagsfahrverbot

Und jetzt komm bitte wieder auf´s eigentliche Thema zurück: Die Almosen.
Gibst Du Almosen und in welcher Form gibst Du sie, wenn Du welche gibst,
bzw. aus welchen Motiven tust Du es, wenn Du welche gibst?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

01.12.2008 18:07
#17  Almosen geben? antworten

In Antwort auf:
Das ginge mir als Schülerin zu weit - wann soll ich denn dann Auszeit haben? Wie es den Lehrern in den Kram passt? Neee...
Wieso? Wenn du jeden Tag zur Schule gehst, und auch noch 12 Lehrstunden pro Tag belegst - dann bist du schon mit 12 bis zum Abi durch! Nee. Wir Menschen brauchen die Erholungspausen zwischendurch. Auch die im wöchentlichen Rhythmus. Nur könnten die Pausentage z.B. auch Di. und Mi. sein. Und nicht unbedingt Sa. und So. Qtipie, du hast den Sa. vergessen. Darf ein Religiöser am Sa. überhaupt faulenzen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

01.12.2008 18:15
#18 RE: Almosen geben? antworten

Wie bereits gesagt, ich gebe sie eigentlich nur dann, wenn ich ausschließen kann, dass die Person Geld hat und nur aus Spaß bettelt. Solche gibt es.

@Gysi: Stimmt. Aber Hauptsache, jede Woche die Selben und zwei Tage hintereinander.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

01.12.2008 19:38
#19 Almosen geben? antworten
In Antwort auf:
@Gysi: Stimmt. Aber Hauptsache, jede Woche die Selben und zwei Tage hintereinander.
Ach, man könnte sich auch an drei gewöhnen... Wir mussten damals noch samstags zur Schule gehen. Das war so in der Bronzezeit. Da gab's nur sonntags frei, schön klassisch christlich also, und die Zeit hatten wir teilweise für den Kirchgang verschwenden müssen. Für die Sonntagsschule... Dann verlangten die Gewerkschaften, dass Papi samstags den Kindern gehören sollte. Da ließen die Schulen die Kinder frei. Als ich damals in die Lehre ging, träumten wir vom Jahr 2000, und dass dann die Wochenarbeitszeit bestimmt auf 20 Stunden reduziert wäre, wegen der Automatisierung der Produktion. Freizeit ohne Ende, hurra! Aber wir bedachten die demografische Entwicklung nicht, und dass durch sie prozentual deutlich weniger in der Produktion sein würden als jetzt. Also als damals. Wieso schreibe ich das? Weil mehr Freizeit nicht schaden kann. Für die Entwicklung der Kreativität und eigener Ideen. "Morgens Fischer - und abends ein Philosoph!" (Karl Marx) Jaaa, so dachten wir uns das Leben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.12.2008 20:05
#20 RE: Almosen geben? antworten

Sicher gibt es auch Menschen die nur aus Spass betteln (oder sich vom erbettelten Geld
Häuser sonstwo kaufen / mal einen Bericht darüber im Fernsehen gesehen).

Aber man kann ja auch, wie ich, Essen und ein heisses Getränk schenken. Da macht sich
schnell bemerkbar wer es nötig hat zu betteln und wer nicht.
Sind ja auch Leute die unverschuldet in diese Misere reingeraten sind...

Die einzige Person die von mir Geld kriegt ist der Verkäufer der hiesigen Obdachlosenzeitung.
Der arbeitet ja für´s Geld und ein Teil davon wird dafür verwendet, das diese Menschen sich
selber aus dem Dreck ziehen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

01.12.2008 20:53
#21 Almosen geben? antworten

In Antwort auf:
Die einzige Person die von mir Geld kriegt ist der Verkäufer der hiesigen Obdachlosenzeitung.
Das ist die einzige Person, die bei uns hier in Bremen von mir garantiert nichts kriegt! Stürmt in die Kneipe und zerreißt die schöne Stimmung mit ihren laut vorgetragenen Sprüchen über die Minuten. Musikanten, die ungefragt herumgeigen und nach zwei Minuten dann ihre Kollekte einverlangen, bekommen ebenso nix von mir. Ich kann solche rücksichtslosen Ego-Auftritte nicht leiden. Das dürften nicht mal die Rolling Stones! Und dann heißt unser Obdachlosenblatt auch noch "strassenfeger". "Straßenfeger" hieße das! Ich hab' da mal reingeschaut. Das sind alles die Sozialarbeiter, die dieses unendlich langweilige Käseblatt füllen. Die Betroffenen schreiben da nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.12.2008 21:10
#22 RE: Almosen geben? antworten

Das scheint von Ort zu Ort verschieden zu sein. Hier stehen die Leute an Geschäftseingängen, grüßen freundlich,
fragen aber meist nicht mal ob man ihnen euine Zeitung abnimmt - die Leute wissen's sowieso...
Und ich kenne einen Fall, wo einer davon auf eigene Rechnung eine Zeitung machte, vervielfältigte und verkaufte -
ging eine Zeitlang ganz gut, war auch recht interessant, aber dann glitt er wieder ab in den Alkoholismus, und mit
der Zeitung war Schluss...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

01.12.2008 21:59
#23 Almosen geben? antworten
In Antwort auf:
ging eine Zeitlang ganz gut, war auch recht interessant, aber dann glitt er wieder ab in den Alkoholismus, und mit der Zeitung war Schluss...
Ist aber auch kein Leben, täglich 24 Stunden bei Eis und Regen draußen. Da kann man sich doch nur zuknallen. Nur: Warum gibt es so viele Wohnungslose? Bei uns stehen etliche Sozialwohnungen leer!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.12.2008 06:43
#24 RE: Almosen geben? antworten

Zu dieser Frage stelle ich gleich mal eine Geschichte rein, die diese Frage
vielleicht klären kann. Kann nämlich viele Ursachen haben wie z. B. eine
Klaustrophobie oder ein Borderline Syndrom.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

02.12.2008 10:09
#25 Almosen geben? antworten
In Antwort auf:
Klaustrophobie oder ein Borderline Syndrom.
Ja, solche Gedanken hatte ich mir auch schon gemacht. Wenn z.B. Alleinstehende nicht damit klarkommen, alleine zu leben. Draußen können sie in der Stadt wenigstens immer Menschen wahrnehmen. Aber das mit den sozialen Kontakten haut dann ja auch nicht hin.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor