Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 3.282 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.12.2008 18:34
Vorislamisches Arabien Antworten

Hallo Ihrs,

ich will mal in einige Dinge etwas Licht reinbringen. Da mag ich erst einmal auf
die Kaaba eingehen, die ja angeblich von Adam erbaut wurde, in Vergessenheit geriet
und dann von Abraham wieder in Stand gesetzt wurde.

Diese Kaaba war eigentlich ein Heiligtum des Gottes Hubal. Wer war denn das? Schaut
einfach mal hier, wer es war: Hubal

Mohammed (d. K.) hat das Bild, das ursprünglich in der Kaaba gewesen ist, zerstört und
die Kaaba seinem Allah (d. N.) geweiht. Erst seit dem Zeitpunkt gilt Hubal als Götze.

Wer waren aber die Leute, welche Hubal verehrt haben? Da habe ich leider nur was in
Wikipedia gefunden. Mag aber trotzdem einen Link setzen: Link

Leider sind nur noch wenige Dinge, die auf Hubal hindeuten, bis in die Neuzeit
gerettet worden. Warum ist Hubal und seine Herkunft so gefährlich, das man alle
alten Artefakte vernichten liess, wenn es doch eigentlich nicht gefährlich für
Allah (d. N.) sein kann. Wo er doch die Wahrheit brachte?

Übrigens Wahrheit ist im Islam etwas sehr auslegungsfähig. Wenn man bedenkt wieviel
Dinge aus dem Judentum und den Christentum in der neuen Religion "Islam" finden
kann, wie z. B. den Monotheismus, die Engel und Dämonen, den Exorzismus, den
Glauben an eine Feuerhölle usw.

Ich mag an dieser Stelle mal dazu einladen sich mit dem vorislamistischen Arabien
zu befassen. Ist echt interessant.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.12.2008 18:52
#2 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Man glaubte dort früher ja auch an Dschinns und Geister, wenn ich mich nicht irre. Götter in unserem Verständnis davon gab es wenn ich mich nicht irre recht spät- oder?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

07.12.2008 18:59
#3 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Hallo Tao-Ho ich hab hier auch was, das dauert zwar lange ist aber ganz gut beschrieben.

http://video.google.com/videoplay?docid=...der+islam&hl=de

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.12.2008 19:08
#4 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Hallo Schwester,

hat das was mit dem Thema zu tun? Wenn nicht tu ich mir sicher
die eineinhalb Stunden nicht an. Da ist mir meine Zeit zu schade.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

08.12.2008 01:40
#5 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Ich hatte es mal gesehen...aber ist schon länger her...ich glaube da wird auch das mit der Kaaba erwähnt. Vorher und nachher...



Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

08.12.2008 06:35
#6 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Allah war jedoch in vorislamischer Zeit einer von 364 Stammesgöttern, den die Wüstenbewohner als Schakal-Gott verehrten. Als Mohammeds Stamm die anderen Wüstenstämme besiegt hatte, erhob er seinen Schakal-Stammesgott über alle anderen Götter und rief aus: „Allah hu-Akbar“ bzw. „Allah ist größer!“
http://www.israswiss.net/israswiss/archi...6e30ee200e.html

Die archäologischen Belege beweisen, daß der Mondgott-Kult die vorherrschende Religion Arabiens war. Der letzte König des neubabylonischen Reiches, Nabonid (555 - 539), baute in alt-testamentlicher Zeit Tayma in Arabien zu einem Mittelpunkt des Mondgott-Kultes aus. Segall stellte fest: "Südarabiens Sternenkult wurde zwar in verschiedenen Varianten, aber immer vom Mondgott beherrscht (10). Manche Gelehrte haben auch darauf hingewiesen, daß des Mondgottes Name "Sin" Teil eines arabischen Wortes wie "Sinai" ist, was "die Wüste von Sin" bedeutet.

Alle Anzeichen sprechen dafür, daß der Mondgott-Tempel, selbst innerhalb des vom Christentum erreichten Gebietes, noch rege in Anspruch genommen wurde. Sowohl aus Nord- als auch aus Südarabien gesammelte Beweisstücke lassen erkennen, daß der Mondgott auch in den Tagen Mohammeds immer noch lebhaft verehrt wurde und hoch im Kurs stand.

Solange der Mondgott "Sin" genannt wurde, war sein Titel, zahlreichen Inschriften zufolge, al Ilah, d.h. "Die Gottheit", was soviel bedeutete wie daß er der Oberste oder doch zumindest ein Hoher unter den anderen Göttern war. Wie Coon es formulierte, war "... der Gott Il oder Ilah ursprünglich ein Entwicklungsstadium des Mondgottes" (13).

Der Mondgott hieß al Ilah, d.h. der Gott, was bereits in vorislamischer Zeit zu Allah abgekürzt wurde. Heidnische Araber verwendeten Allah sogar zu den Namen, die sie ihren Kindern gaben. So hatten bereits der Vater und der Oheim Mohammeds Allah als Bestandteil ihrer Namen. Die Tatsache, daß ihnen von ihren Eltern solche Namen gegeben worden waren, beweist, daß Allah selbst noch zu Zeiten Mohammeds der Titel des Mondgottes war. Prof. Coon fährt dann fort: "ähnlich wurde der verhältnismäßig namenlose Ilah unter Mohammeds Bevormundung al Ilah, der Gott, oder Allah, das höchste Wesen" (14).
http://www.chick-gospel.de/html/mondgot2.htm


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.12.2008 07:14
#7 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Hallo Schwester,

dann schau ich mal nach der Zeit, wo die Kaaba erwähnt wird. Alles tu ich mir aus
Zeitgründen nicht an.

Hallo RK,

die Links schau ich mir auch erst nachher an. Scheint mir aber sehr interessant
zu sein.

Tja, meine Neugier. Sag mal, Regens Küchl, hiess dieser Schakal Gott nicht
Upuaut? Gibt es dazu nicht auch noch andere Links?

Das mit al Ilah macht grossen Sinn, denn auch der hatte drei Töchter. Wie
auch der Stammesgott von Mohammed.

Scheint sich echt interessant zu entwickeln, dieser Thread.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.12.2008 09:24
#8 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Eine meiner eigenen Thesen ist ja, dass der von den Israeliten verehrte G"tt
Adonai mit dem Sonneng"tt Aton gleichzusetzen ist. Insgesamt trägt der frühe Islam
viele Züge die der frühe Israelitische Glaube vor der "Sesshaftigkeit" G"ttes durch
Errichtung eines Tempels auch aufwies. Auch vermute ich dass der Israelitische Glaube
Anfangs kein rein Monotheistischer Glaube war. Ich vermute dass das was man heute als Judentum
ansieht das Ergebnis der Reformen Esras ist, der den Glauben während des Exils in Babylon
Reformierte. Diese Reformen bildeten letztlich die Trennung des Israelitentums in Juden
und Samaritaner. Der Glaube der Juden war spätestens seit dem Exil stark mit persichen Elementen
angereichert (Zarathustra Glaube)Dieser Zarathustra bz. Mazda ist auch eine Art Sonneng"tt, der mit seinem Gegenspieler
Ahriman (als das personifizierte Böse) kämpft. Auch kommt beim späteren Mithraskult der aus dem
Zarathustra Glauben entwickelt wurde eine G"ttessohnschaft vor wie später im Christentum.
Der Glaube der Samatitaner ist hingegen von solchen Gedanken einer Dualität des Guten und des Bösen
und einer G"ttessohnschaft frei.
Jedenfalls ist es nicht so einfach die Glaubensvorstellungen im antiken Orient zu beschreiben,
da sich die einzelnen Religionen gegenseittig stark beeinflusst haben.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.12.2008 11:57
#9 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

In Antwort auf:
Jedenfalls ist es nicht so einfach die Glaubensvorstellungen im antiken Orient zu beschreiben,
da sich die einzelnen Religionen gegenseittig stark beeinflusst haben.

Und so hat sich auch Mohammed von den jüdischen und christlichen Religionen beeinflussen
lassen. Monotheismus fand er klasse und hat eben aus Mischelmaschel eine neue Religion
gebastelt. Sind ja schon einige mit durch gekommen...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2008 12:12
#10 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Falls es ihn den gegeben hat und der Islam durch ihn entstanden ist.

teslimolan Offline



Beiträge: 37

08.12.2008 12:12
#11 RE: Vorislamisches Arabien Antworten
Wo kaaba errichtet wurde wussten die menschen nicht mal wie hubal geschrieben wurde. Genau wie die Erde die sonne umkreist damit Gott preist und lobt so drehen die menschen um diesen stein wie die Erde die Sonne umkreist. Denken bevor ihr irgendetwas schreibt.

Ja der name des vaters von Mchmd war AbdÁllah. Diener von Allah. Allah ist auch den arabern nie fremd gewesen aber sie machten götzen um durch die fürsprecher bei Gott zu haben obwohl das ihnen nicht gesagt worden ist wurden sie vom widersacher fehlgeleitet. Allah ist weder arabern noch anderen in arabien fremd gewesen. Lange vor Qran herabgesandt war wurde Allah angebetet von christen wie juden.

Unterwerfung =Diener Gottes ist keine neue religion wenn du das was in der bibel steht kappieren würdest.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.12.2008 12:21
#12 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

In Antwort auf:
Wo kaaba errichtet wurde wussten die menschen nicht mal wie hubal geschrieben wurde.
Und das weißt Du - warst wohl dabei...
In Antwort auf:
Denken bevor ihr irgendetwas schreibt.
würde ich Dir auch raten...


In Antwort auf:
Allah ist weder arabern noch anderen in arabien fremd gewesen. Lange vor Qran herabgesandt war wurde Allah angebetet von christen wie juden.
Kunststück - wenn 'Allah' das arabische Wort für 'Gott' ist

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.12.2008 12:54
#13 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

In Antwort auf:
Unterwerfung =Diener Gottes ist keine neue religion wenn du das was in der bibel steht kappieren würdest

Und es war doch eine neu erfundene Religion. Auch wenn Mohammed (d. K.) nicht
viel erfinden musste. Trete doch den Gegenbeweis an, wenn Du kannst.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.12.2008 13:07
#14 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Zitat von teslimolan
Wo kaaba errichtet wurde wussten die menschen nicht mal wie hubal geschrieben wurde.

jetzt schließe ich mich Deinen Worten an und frage:
Zitat von teslimolan
Wenn du nicht lügst beweise es und ich will keine überlieferung sondern 100 prozentigen beweis.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.12.2008 13:11
#15 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Und da schliesse ich mich welfen an: Ja, teslimolan. Wenn Du nicht lügst beweise es
und da will ich keine Überlieferungen sondern 100prozentigen Beweis.

Aber, ob Du das schaffst?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.12.2008 13:25
#16 RE: Vorislamisches Arabien Antworten
Da der frühe Islam ja nur eine Ketzerische Judenchristliche Sekte war
hat er ja im Prinzip Recht.
Was mir etwas gegen den Strich geht ist die Vereinnahmung alter Propheten
durch den Islam um damit auszudrücken dass der Islam seit je her die richtige Religion
war und alle anderen Offensichtlich Deppen sind.

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

08.12.2008 14:11
#17 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

In Antwort auf:
Was mir etwas gegen den Strich geht ist die Vereinnahmung alter Propheten
durch den Islam um damit auszudrücken dass der Islam seit je her die richtige Religion
war und alle anderen Offensichtlich Deppen sind.


Das hat nun wirklich nichts mit deppen zu tun. Ich meine die christen kamen ja auch nach den Juden...haben die christern die juden jetzt als deppen gesehen...wenn ja, dann umgekehrt wahscheinlich genau so. Die Moslems vereinnahmen die anderen Propheten nicht...es sind auch ihre Propheten. Die moslems kennen die reihenfolge der Proheten an, ...Moses Jesus Mohammed! Wir sehen es als eine Vervollständigung des ganzen. Der Jude hat Jesus nicht akzeptiert...aber die Moslems tun es...sie sehen die heiligen Bücher wie eine Trilogie. Mehr nicht!

teslimolan Offline



Beiträge: 37

08.12.2008 14:26
#18 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

In Tanach wie in den Evangelien=Bibel steht das die Menschen die auf dem Weg Gottes sind Diener Gottes bezeichnet werden das ist arabisch Mslmyn. Al Qran steht das selbige. Judentum ist keine Religion wie auch Christentum keins ist das sind keine behauptungen sondern weder in Tanach noch in Evangelien steht von einem judentum oder christentum da steht seit Diener Gottes und dient Ihm und das ist nun mal arabisch Islam und auf deutsch Unterwerfung. Bleibt nicht auf wörter hängen sondern forscht was diese bedeuten.

teslimolan Offline



Beiträge: 37

08.12.2008 14:40
#19 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Ihr wollt beweise ?

Von wem stammen die araber ab ? Ismael ! Wessen Sohn ist Ismael ? Abraham ! Aha ! An wen glaubte Abraham an wen glaubte er und seine glaube hat ihn gesegnet ? An einem einzigen Gott. Da es nur einen einzigen Gott gibt bekommt dieser Gott auch einen Artikel weil dieser titel allein für Ihn bestimmt ist nämlich Der Gott. Auf arabisch ist Der -Al und Gott ilah das wort zusammengeschmolzen Allah. Da abraham diener von Allah war ist es wohl keine grosse überraschung das Ismael sein Sohn ebenfalls Diener Allah sprich Abd´Allah war. Kaaba wurde von Abraham und Ismael errichtet für Allah und nicht für hubal oder sonst wer. In der Bibel steht das Abraham für eine stätte gebetet hat das dort kein krieg hersche. Geht mal die ganze geschichte zurück wo in der welt seit jahrhunderte keinen Krieg gab. Ja ihr werdet feststellen in Mekka. In der Bibel hat er den namen glaube ich Maqum das heisst Ort. Wie in genesis 1 Vers 9 bereits steht. Eigenartig steht da genau Al-Maqwöm welche sprach symbolisiert al ? genau das was ihr denkt.

9 ‏וַיֹּ֣אמֶר אֱלֹהִ֗ים יִקָּו֨וּ הַמַּ֜יִם מִתַּ֤חַת הַשָּׁמַ֙יִם֙ אֶל־מָק֣וֹם אֶחָ֔ד וְתֵרָאֶ֖ה הַיַּבָּשָׁ֑ה וַֽיְהִי־כֵֽן׃
9 wayyō’mer ’ĕlōhîm yiqqāwû hammayim mitaḥaṯ haššāmayim ’el-māqwōm ’eḥāḏ wəṯērā’eh hayyabāšâ wayəhî-ḵēn:

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.12.2008 15:12
#20 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Zitat von teslimolan
Ihr wollt beweise ?
....soviel zu den religiösen Überlieferungen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.12.2008 15:17
#21 RE: Vorislamisches Arabien Antworten
Ok
nehmen wir den Fall an dass diese Erzählung über die Kaaba stimmt.
Was beweist uns das jetzt?
Es beweisst dass sich das heutige Judentum sehr weit von seinen nomadischen Wurzeln
entfernt hat. Oder anders gesagt der Islam ist irgendwann mal in grauer Zeit stehen geblieben.
Das Judentum zur Zeit des Abraham hat ja so gut wie nichts mehr mit dem heutigen Glauben zu tun.
Und das ist wohlweislich ein Segen, denn in der heutigen Zeit kommt man mit archaischen Glaubensinhalten
nicht mehr weit. Und genau da liegt der Kern des Problems.
Der Islam ist nicht Kompatibel mit der modernen Zeit. Er ist durchdrungen von der einfachen Logik
der Beduinen, die einen Freund willkommen heißen und einem Feind die Hand abschlagen.
Und genau so einfach sind auch viele Muslime heute noch gestrickt.
Aber sobald sich der Muslim in eine höher entwickelte Region begibt fangen die Probleme an.
Eine religion die für ein Beduinenzelt und ein paar kleine Oasen noch eingermaßen taugt,
wird zu einem Unruhefaktor in einer modernen Umwelt, da sie meist nicht fähig ist sich auf neue Situationen
einzustellen und auf neue Fragen nur altbackene Antworten zu bieten hat.
Genau das ist das Problem des Islam. Solange er irgendwo JWD praktiziert wird kann es noch gut gehen,
aber soblad er mit der Moderne in Berühung kommt ist die Luft raus.
Diese Lektion hat auch die katholische Kirche lernen müssen und dies wird auch dem Islam nicht
erspart bleiben. die Zeit lässt sich nicht anhalten oder gar zurück drehen

Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

08.12.2008 16:22
#22 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Zitat von teslimolan
Da es nur einen einzigen Gott gibt bekommt dieser Gott auch einen Artikel weil dieser titel allein für Ihn bestimmt ist nämlich Der Gott. Auf arabisch ist Der -Al und Gott ilah das wort zusammengeschmolzen Allah.

Ah-Da ham wa ja schon das Problem, mein netter Irrgläubiger Muslim
Du bist nämlich fälschlich unterrichtet worden - Ich als waschechter Polytheist sage dir : ES GIBT JEDE MENGE GÖTTER UND ES KANN NIE FALSCH SEIN EINIGE DAVON ANZUBETEN
Zitat von teslimolan

Da abraham diener von Allah war ist es wohl keine grosse überraschung das Ismael sein Sohn ebenfalls Diener Allah sprich Abd´Allah war. Kaaba wurde von Abraham und Ismael errichtet für Allah und nicht für hubal oder sonst wer. In der Bibel steht das Abraham für eine stätte gebetet hat das dort kein krieg hersche. Geht mal die ganze geschichte zurück wo in der welt seit jahrhunderte keinen Krieg gab. Ja ihr werdet feststellen in Mekka. In der Bibel hat er den namen glaube ich Maqum das heisst Ort. Wie in genesis 1 Vers 9 bereits steht. Eigenartig steht da genau Al-Maqwöm welche sprach symbolisiert al ? genau das was ihr denkt.
9 ‏וַיֹּ֣אמֶר אֱלֹהִ֗ים יִקָּו֨וּ הַמַּ֜יִם מִתַּ֤חַת הַשָּׁמַ֙יִם֙ אֶל־מָק֣וֹם אֶחָ֔ד וְתֵרָאֶ֖ה הַיַּבָּשָׁ֑ה וַֽיְהִי־כֵֽן׃
9 wayyō’mer ’ĕlōhîm yiqqāwû hammayim mitaḥaṯ haššāmayim ’el-māqwōm ’eḥāḏ wəṯērā’eh hayyabāšâ wayəhî-ḵēn:

Abraham hing leider auch So einem Monotheistischen Irrglauben an. Aber Er verehrte einen Jüdischen Stammesgott - Du einen ArabischenBeides ziemlich minderwertige gerngrosse Stammesgötter


euer ergebener

Regens Küchl

teslimolan Offline



Beiträge: 37

08.12.2008 16:29
#23 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

Das ist deine meinung. Einst steht fest du weisst es nicht. Die sätze der unwissenden aber sich weit aus dem fenster lehnenden gleichen mir wie ein baby in den windeln versucht den satzt des phytagoras zu erklären :) Dieser ist möglicher als das die nichts wissen richtig liegen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.12.2008 17:20
#24 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

In Antwort auf:
Bleibt nicht auf wörter hängen sondern forscht was diese bedeuten

Komisch - genau das wollte ich Dir auch raten. Vor allen Dingen bitte mit
anständigen Geschichtsbüchern und guten Professoren. Kann echt nicht schaden.

In Antwort auf:
Von wem stammen die araber ab ? Ismael ! Wessen Sohn ist Ismael ? Abraham ! Aha ! An wen glaubte Abraham an wen glaubte er und seine glaube hat ihn gesegnet

Und schon wieder diese Lügengeschichten... Schau mal. Die Menschen sind ein
Produkt der Evolution. Abraham gab es wahrscheinlich gar nicht. Er ist jedenfalls
nicht historisch Belegbar. Und wenn es ihn gab war er ein Jude. Er war dann kein
Moslem.

Ihr müsst Euch nicht alles was nach Prophet riecht klauen. Macht doch mal was
eigenens. Macht vielleicht Spass.

Immerhin waren die Araber vor Mohammed (d. K.) eine Hochkultur. Schade das alles
kaputt gemacht wurde. Dabei waren diese Götter eine der sympatischen Riege.
Gibt ja so viele Götter - da muss man schon aufpassen wem man aufsitzt und
ob der auch lieb und gütig ist.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2008 20:20
#25 RE: Vorislamisches Arabien Antworten

@ teslimolan


Fremdsprachliche Texte sind bei uns nicht erlaubt. Es sei denn mit der Übersetzung gleich dazu. Wenn dein Text oben nicht gelöscht werden soll, reiche bitte die Übersetzung für 9 ‏וַיֹּ֣אמֶר אֱלֹהִ֗ים יִקָּו֨וּ הַמַּ֜יִם מִתַּ֤חַת הַשָּׁמַ֙יִם֙ אֶל־מָק֣וֹם אֶחָ֔ד וְתֵרָאֶ֖ה הַיַּבָּשָׁ֑ה וַֽיְהִי־כֵֽן׃
9 wayyō’mer ’ĕlōhîm yiqqāwû hammayim mitaḥaṯ haššāmayim ’el-māqwōm ’eḥāḏ wəṯērā’eh hayyabāšâ wayəhî-ḵēn noch nach.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz