Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 5.196 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

09.12.2008 13:55
Hebräisch-- Aramäisch Antworten

wieviel einige von euch weiss.. sind ja meine Vorfahren Juden gewesen.
Marokko war ein teil jüdisch und Feuer anbeter bevor die Araber kamen und uns in die gebiergen verjagt haben.
Hatte letztens einen beitrag gesehen gehabt und mir ist aufgefallen das Berbisch (meine sprache) noch etwas das Jüdische ähnelt.
Meine frage lautet was ist der unterschied zwischen aramäische und hibräisch? Reden die Juden Hebräisch oder?
In Afrika wird durchaus noch aramäisch gesprochen auch dies ähnelt etwas arabisches.
habe gegoogelt aber keinen vicabel gefunden.

Wer kennt sich damit aus??

danke

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Qtipie Offline




Beiträge: 761

09.12.2008 14:41
#2 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Soweit ich es verstanden habe, ist Alt-Hebräisch die Sprache der Schrift, während Aramäisch die Umgangssprache (zur Zeit Jesu) war, und Neu-Hebräisch die Schrift- und Umgangssprache im heutigen Israel ist.


Die Liebe zu Gott wird sich umsetzen in die Tat für den Nächsten. (Mutter Theresa)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.12.2008 14:44
#3 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Das aramäische hat nach dem Babylonischen Exil das hebräische als
Umgangssprache verdrängt, da das aramäische quasie die Verkehrssprache
des alten Orients war. Das hebräische wurde neben Lithurgischen Zwecken
auch zur Abfassung von philosophischen, medizinischen, juristischen und poetischen Texten benutzt
ähnlich wie man es beim lateinischen beobachten konnte.
Es gibt noch Juden die aramäisch sprechen, aber das aramäische wurde seit der Staatsgründung Israels
durch die Einsetzung des Iwrit ( Neuhebräisch) verdrängt.
Dass das aramäische dem arabischen ähnelt ist ja kein Kunststück, denn das arabische hat sich
ja aus aramäisch und hebräisch entwickelt.

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

09.12.2008 18:08
#4 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Danke für eure antworten
aber alt hebräisch wird ja noch gesprochen und wieso wurde es denn in neu umgewandelt?
wie sollte das denn gehen? sorry verstehe ich echt nicht.

In Antwort auf:
denn das arabische hat sich
ja aus aramäisch und hebräisch entwickelt.

hm..? aramäisch ja aber zb.. meine sprache hat ja nichts mit arabisch zutun und dennoch ähnelt es sich ich glaube es war hebräisch sehr.
Ich glaube ich muss man einen berbischen kultur suchen um es besser zu verstehen.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

09.12.2008 18:32
#5 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von Herzimaus
[i]Danke für eure antworten
aber alt hebräisch wird ja noch gesprochen und wieso wurde es denn in neu umgewandelt?
wie sollte das denn gehen? sorry verstehe ich echt nicht.


Naja, es ist einfach so, dass das Hebräische im neu gegründeten Staat Israel fast ausgestorben war und man die Sprache überwiegend anhand alter Texte wiederhergestellt. Da die Sprache jedoch nun zur Umgangssprache wurde begann sie, sich zu verändern, so dass das Hebräisch von heute nicht mehr das Hebräisch alter Zeiten ist.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

10.12.2008 09:26
#6 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten
das berberische ist ja keine richtige arabische Sprache sondern nur
eine arabisierte Sprache. Allerdings muss man dazu sagen dass sich das berberische
und das arabische (auch das hebräische) aus einer afroasiatischen Ursprache entwickelt hat.
In die Berbersprachen finden sich ausserdem auch lateinische (Römer) und germanische Wörter (Vandalen).
Auch hebräische / aramäische Wörter wurden durch jüdische Flüchtlinge ab dem 1. jahrhundert n.chr. eingebracht.
Die arabische Sprache kam erst nach der islamischen Expansion im 7 - 9 Jahrhundert in die Berbergebiete.
Es lässt sich heute nicht mehr eindeutig rekonstruieren wie die Berbersprachen vor der arabisierung geklungen haben.
Nur anhand von einzelnen wörtern lässt sich dies veranschaulichen.

Das Neu-Hebräische ist sehr eng mit dem Althebräischen verwandt, so dass eine Verständigung ohne weiteres möglich wäre.
Beide Sprachen stehen sich wesentlich näher als beispielsweise Italienisch und Latein oder Altenglisch und Mittelhochdeutsch.
Das Hebräische war ja nie eine tote Sprache sondern wurde auch während der Diaspora gesprochen und hat sich durch Neuschaffung
um viele neue Wörter angereichert, ähnlich wie es mit dem Lateinischen geschehen ist.

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

10.12.2008 15:06
#7 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Kadisch danke dir, dass hat mir aufjedenfall geholfen.

Finde sowas sehr Interessant vorallem zu wissen woher man wirklich stammte.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Arturo Offline



Beiträge: 88

10.12.2008 21:23
#8 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von Herzimaus
wieviel einige von euch weiss.. sind ja meine Vorfahren Juden gewesen.
Marokko war ein teil jüdisch und Feuer anbeter bevor die Araber kamen und uns in die gebiergen verjagt haben.
Hatte letztens einen beitrag gesehen gehabt und mir ist aufgefallen das Berbisch (meine sprache) noch etwas das Jüdische ähnelt.
Meine frage lautet was ist der unterschied zwischen aramäische und hibräisch? Reden die Juden Hebräisch oder?
In Afrika wird durchaus noch aramäisch gesprochen auch dies ähnelt etwas arabisches.
habe gegoogelt aber keinen vicabel gefunden.
Wer kennt sich damit aus??
danke


Hallo Herzimaus

Soweit ich weiss sind Aramäisch und Althebräisch verwandter als Aramäisch und Ivrit (neuhebräisch). Du schreibst, das deine Vorfahren Juden waren. Hast du da irgendwelche Dokumente seitens deiner Großeltern ?

Ich hörte, das einige Berberstämme das Judentum angenommen hatten und finde es interessant. Fühlst du dich zum Judentum hingezogen`? Gibt es noch Juden in Marokko ?

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

11.12.2008 13:44
#9 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

In Antwort auf:
Hast du da irgendwelche Dokumente seitens deiner Großeltern ?

Entweder hat das der Papa oder mein halb bruder in Marokko.
In Antwort auf:
Ich hörte, das einige Berberstämme das Judentum angenommen hatten und finde es interessant

Dachte immer sie waren schon immer Juden. Man hat sie durch die bemalung (tätowierung der frauen im gesicht ) erkannt das es Juden sind. Meine Oma und tanten haben es heute noch und viele andere fanilie papa seits.

In Antwort auf:
Fühlst du dich zum Judentum hingezogen`? Gibt es noch Juden in Marokko ?


In Marokko gibt es sehr sehr viele Juden. Christen gibt es auch aber überwiegend Juden
Ja fühle mich schon etwas zu denen hingezogen, schliesslich sind es ja meine vorfahren

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


kadesch Offline



Beiträge: 2.705

11.12.2008 14:03
#10 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

hmm tätowierungen sind doch normalerweise im jüdischen Glauben Tabu.
irgendwie seltsam

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

11.12.2008 14:19
#11 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

richtig.. aber du darfst nicht vergessen das es damals sehr viele unwisende waren und vorallem analphabeten.
Was heute noch der fall ist. Selbst mein Papa ist ein Analphabet.
Ich spreche von den berber die damals verjagt worden sind in den Atlas gebiergen usw.. nur wenige konnten lesen und schreiben was mit der Zeit mehr wurden.
Wenn ich mich irren sollte und jemand es besser weiss soll mich bitte korigieren, denn ich bin selber auf der suche.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


qilin Offline




Beiträge: 3.552

11.12.2008 15:23
#12 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von Herzimaus
Dachte immer sie waren schon immer Juden.

Das ist mir zuerst schon aufgefallen - ist doch kaum möglich, falls sie nicht in urgrauen Zeiten
von Israel quer durch Nordafrika eingewandert wären... Die Zeitrechnung der Berber beginnt ja
noch vor der der Römer - sie müssten also schon um die Zeit Salomos Juden gewesen - oder
zum Judentum bekehrt worden - sein...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

11.12.2008 20:45
#13 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Sie sehen ja ganz anders aus, als alle Juden, die ich kenne! Ich meine, von der Kleidung her. Sieht so aus, als hätte sich in Marokko eine besondere Kultur herausgebildet - sehr spannend!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

qilin Offline




Beiträge: 3.552

11.12.2008 21:05
#14 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten
Nun, die Falasha sehen auch nicht aus wie andere Juden,
nicht nur von der Kleidung her - und sind doch welche...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

11.12.2008 21:11
#15 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Danke für den Link, das ist doch interessant, was man für Verwandte in der Welt hat, da ja irgendwie alle Juden verwandt sind, selbst wenn der rel. Aspekt wegbleibt, aber man davon ausgeht, dass es mit diesem einen Völkchen anfing, das mal nach Israel einwanderte :). Und schaut mal, wie wir uns differenziert haben *G*

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

11.12.2008 21:16
#16 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

In Antwort auf:
selbst wenn der rel. Aspekt wegbleibt, aber man davon ausgeht, dass es mit diesem einen Völkchen anfing, das mal nach Israel einwanderte :). Und schaut mal, wie wir uns differenziert haben


Aber da seit nicht nur ihr selber schuld, oder? Sondern auch die drum herum und die, denen ihr begegnet seit....

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

14.12.2008 19:46
#17 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von maleachi 89
In Antwort auf:
selbst wenn der rel. Aspekt wegbleibt, aber man davon ausgeht, dass es mit diesem einen Völkchen anfing, das mal nach Israel einwanderte :). Und schaut mal, wie wir uns differenziert haben

Aber da seit nicht nur ihr selber schuld, oder? Sondern auch die drum herum und die, denen ihr begegnet seit....

Also eig. war das nicht negativ gemeint.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Leibele Offline

Yehudi - Lo Zioini


Beiträge: 64

16.12.2008 21:37
#18 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Aramäisch ist im Grunde die Hauptsprache des Talmud Bavli (Babylonischer Talmud). Im Judentum spricht man meistens von der "Gemara" (der Lehre), wenn man den Talmud meint, und dieses Wort alleine ist schon aramäischen Ursprungs. Während die in schriftliche Form gebrachte mündliche Überlieferung der Tora, die Mishna, in Antik-Hebräisch verfasst wurde, so sind - wie bereits erwähnt - die rabbinischen Kommentare und Diskussionen darüber, also die Gemara, auf Aramäisch geschrieben. Als zusätzliches grundsätzliches Standardwerk sei auf den "Targum Onkelos" hingewiesen, eine aramäische Übersetzung der 5 Bücher Moses aus dem Hebräischen.

Im orthodoxen Judentum wird das Alt-Hebräische als "Lashon Kodesh" (heilige Sprache) definiert, mit der G-tt die Welt erschuf, und unter orthodoxen Juden deshalb vorwiegend religiöse Funktion hatte und hat und im wesentlichen nur im Zusammenhang mit dem Studium der heiligen Texte und für das Gebet verwendet wird. Jene moderne Sprache, die man als "Neu-Hebräisch" oder "Ivrith" bezeichnet, hat mit dem Inhalt dieses ursprünglichen Konzeptes der Stellung des Judentums zur heiligen Sprache nur wenig gemeinsam. "Ivrith" stellt eine Profanisierung dieses Konzeptes dar und die Anwendung dieser modernen Sprache im Alltagsgebrauch als sogenannter "nationaler Sprache" einer "neuen Nation" (Gurion), die es aus zionistischer Sicht zu schaffen galt, ist aus orthodox-jüdischer Sicht Teil der Häresie. Die sogenannte "Wiedererweckung des Hebräischen" oder, um präziser zu sein, die Transformation des Status der "Sprache G-ttes" in eine "nationale Sprache" war bereits ein regelrechter Sport der ersten Zionisten. Selbstverständlich war es bereits im frühen Stadium des Zionismus sehr einfach diese "Wiedererweckung" zu forcieren, weil zu jeder und auch zu jener Zeit jeder Jude wenigstens eine Ahnung vom Hebräischen durch seine Siddurim (Gebetbücher) und seinen Chumasch (Pentateuch) hatte.

Sowohl das Alt-Hebräische wie das Aramäische gehören zu den semitischen Sprachen, die wiederum ein Zweig der Afro-Asiatischen Sprachfamilie bilden, zu der dann wiederum auch die Eigensprache der Berber-Juden gehört.

_____________________________________________________
http://www.nkusa.org
http://www.jewsagainstzionism.com
http://www.jewsnotzionists.org

Arturos Offline



Beiträge: 291

27.04.2011 19:54
#19 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von

Zitat
selbst wenn der rel. Aspekt wegbleibt, aber man davon ausgeht, dass es mit diesem einen Völkchen anfing, das mal nach Israel einwanderte :). Und schaut mal, wie wir uns differenziert haben



Aber da seit nicht nur ihr selber schuld, oder? Sondern auch die drum herum und die, denen ihr begegnet seit....




Oje...

http://www.seit-seid.de/

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

27.04.2011 20:01
#20 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Huch, das ist ja ein uralter Beitrag von mir...

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Arturos Offline



Beiträge: 291

27.04.2011 20:03
#21 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von Herzimaus

Zitat
Hast du da irgendwelche Dokumente seitens deiner Großeltern ?


Entweder hat das der Papa oder mein halb bruder in Marokko.

Zitat
Ich hörte, das einige Berberstämme das Judentum angenommen hatten und finde es interessant


Dachte immer sie waren schon immer Juden. Man hat sie durch die bemalung (tätowierung der frauen im gesicht ) erkannt das es Juden sind. Meine Oma und tanten haben es heute noch und viele andere fanilie papa seits.

Zitat
Fühlst du dich zum Judentum hingezogen`? Gibt es noch Juden in Marokko ?



In Marokko gibt es sehr sehr viele Juden. Christen gibt es auch aber überwiegend Juden
Ja fühle mich schon etwas zu denen hingezogen, schliesslich sind es ja meine vorfahren





Hallo Herzimaus

Shlomo Sand (Historiker und Geschichtsprofessor, behauptet, das die marokkanische Juden judaisierte Berber sind. Deshalb haben sie auch mehr Ähnlichkeiten mit den Berber als mit den orientalischen Juden ( aus dem jemen, Irak, Iran, Israel usw.). Woher aber die berber stammen ist bis jetzt noch nicht geklärt.


Ich habe eine Theorie gehört, das die ersten nordafrikanischen Nomaden (Berber), wegen der Eiszeit (vor ca. 10000 Jahren aus Europa nach Nordafrika eingewandert sind). Das wird vermutet, das die berber sonst keine Ähnlichkeiten mit den schwarzafrikanischen Völkern aufweisen.

Arturos Offline



Beiträge: 291

27.04.2011 20:04
#22 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Huch, das ist ja ein uralter Beitrag von mir...




Es war von Maleachi ....

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

27.04.2011 22:23
#23 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von Arturos

Zitat von FSMQueen of damned
Huch, das ist ja ein uralter Beitrag von mir...




Es war von Maleachi ....


...der einen Beitrag von mir zitiert hat.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Arturos Offline



Beiträge: 291

27.04.2011 22:29
#24 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
...der einen Beitrag von mir zitiert hat.



"Aber da seit nicht nur ihr selber schuld, oder? Sondern auch die drum herum und die, denen ihr begegnet seit.... "

Ist das von dir?

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

27.04.2011 22:30
#25 RE: Hebräisch-- Aramäisch Antworten

Ne, das was darüber zitiert ist:

Zitat
selbst wenn der rel. Aspekt wegbleibt, aber man davon ausgeht, dass es mit diesem einen Völkchen anfing, das mal nach Israel einwanderte :). Und schaut mal, wie wir uns differenziert haben



Den hat maleachi zitiert und das darunter gesetzt, was du zitiert hast. Was ich zitiert habe... usw.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz