Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.773 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
Seiten 1 | 2
Qtipie Offline




Beiträge: 761

19.12.2008 16:40
#26 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten
Ja, dankeschön, für Deine umfangreiche Antwort. Dass man das mit dem "Gleichnis" nicht allzu eng sehen sollte, das denke ich auch. Nicht nur das Gleichnis mit dem Feigenbaum, sondern auch das mit dem über-Wasser-gehen, und Sturm-stillen, usw. braucht man vielleicht nicht allzu wörtlich nehmen - es hat ja auch für meinen alltäglichen Glauben heute, 2000 Jahre danach keine Bedeutung, ob damals einer auf dem Wasser gelaufen ist, oder nicht. Wichtig ist doch, dass ich heute meine Eltern ehre, niemandem was klaue, nicht lüge, notfalls mal die Backe hinhalte, usw. und eben ein möglichst lieber und friedvoller Mensch bin. Um ein in diesem Sinne ein gutes Leben zu führen, braucht man noch nichtmal die Bibel (oder die jeweilige heilige Schrift) zu lesen, denn die Grundregel, vernünftig und lieb zu sein, kapiert ja schon jedes Kind, das nichtmal lesen kann. Und daran ändern auch alle Wortklaubereien, egal ob Bibel oder sonstwas, nichts. Und dazu muss man noch nichtmal wissen, ob es nun Gott gibt, oder nicht, denn danach fragen die besagten mehr oder weniger lieben Kinder normalerweise ja erst, wenn man ihnen davon erzählt hat. Übrigens wird die Angst vor einer Hölle erst dann aktuell, wenn das Kind kein reines Gewissen mehr hat, weil es weiss, dass es etwas ausgefressen hat, und nicht lieb war - denn sonst zuckt es einfach nur mit den Schultern, und kann damit nichts anfangen.
Peter Offline



Beiträge: 63

16.04.2009 13:40
#27 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

So ein Quatsch. Buddha war DER LEHRER Gottes....

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

16.04.2009 14:04
#28  Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

In Antwort auf:
So ein Quatsch. Buddha war DER LEHRER Gottes....
Buddhas Transzendenz kümmerte sich um die Wiedergeburten und das Nirwana. Also nix Quatsch. Wenn Buddha DER LEHRER Gottes war, dann begründe das!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Shylock ( Gast )
Beiträge:

16.04.2009 18:17
#29 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

Zitat von Peter
So ein Quatsch. Buddha war DER LEHRER Gottes....


Du scheinst nicht aufgepasst zu haben...
Buddha Shakyamuni (Siddhartha Gautama)war ein ganz normaler Mensch wie wir alle hier (auch wenn ich manchen die Normalität anzweifle )

Er hat G'tt weder bestritten noch bestätigt... Und schon gar nicht hat er IHN glehrt.

Aber ich bin jetzt besser still...

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

16.04.2009 18:32
#30 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

Zitat von Shylock
G'tt

Hast du dich jetzt in jüdische Gefilde begeben?
Eine jüdische Buddhistin, das hat Seltenheitswert...

Nee, mal im ernst, warum schreibst du Gott so?

Shylock ( Gast )
Beiträge:

16.04.2009 18:36
#31 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

Keine Ahnung. Ich schreibe das schon seit Urzeiten so...

Man schreibt es halt so...

Vielleicht ist mein bester Freund dran schuld, wir diskutieren oft über Religion...

Die Gründe wieso ich es so schreibe habe ich, aber ich trete sie hier nicht breit... Wann und wieso ich es angefangen habe, keine Ahnung

Peter Offline



Beiträge: 63

17.04.2009 16:09
#32 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

Du scheinst den Buddhismus des beknackten Perversen Seine Grinsigkeit Dalai Lahmer zu meinen? Das ist nicht Buddhas Buddhismus. Das ist SHIT

Peter Offline



Beiträge: 63

17.04.2009 16:11
#33 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

Buddha lehrte Gott dass auch GOTT vergänglich ist und DER LETZTE sein wird in NIRVANA aufgesogen zu werden, bis das Spiel der Vergänglichkeit wieder von vorne beginnt. Überigens: Der Dalai Lama hat ne Schraube locker und beleidigt den Buddha ständig durch seine des Lama falsche Lehre und Gegenwart.

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

17.04.2009 16:46
#34 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

na, und das was du da geschrieben hast war grad keine Beleidigung des Dalai Lamas?

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

17.04.2009 17:35
#35 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

In Antwort auf:
Du scheinst den Buddhismus des beknackten Perversen Seine Grinsigkeit Dalai Lahmer zu meinen? Das ist nicht Buddhas Buddhismus. Das ist SHIT

Pass mal auf, lieber Peter - ich muss dir wohl etwas stecken, was wir hier unter Dialog verstehen: Ich bin auch kein Dalai-Lama-Fan. Aber wüste Beleidigungen sind noch keine Argumente! Und die hätten wir hier gerne! BEGRÜNDE deine Position! Das habe ich dir schon mal gesagt. Und was kommt von dir? Nur heiße Luft! Willst du ernst genommen werden? Kannst du deine Haltung - hier: deine Aggressionen gegen den DL - nicht begründen? Dann empfehle ich dir, einen anderen Lehrer zu suchen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

17.04.2009 17:50
#36 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

Zitat von Peter
Der Dalai Lama hat ne Schraube locker und beleidigt den Buddha ständig durch seine des Lama falsche Lehre und Gegenwart.


Hallo Peter,

ich hol' dich jetzt mal ab...

Ich selbst bin auch kein Fan des DL oder überhaupt des tibetanischen Buddhismus. Mein Interesse geht mehr in Richtung Taoismus, wenn es denn fernöstliche Denkweisen sein müssen.
Aber hat Christian dir das gesagt, dass der DL eine Schraube locker hat oder warum magst du ihn nicht?
Und vor allen, was hat Siddharta Gott beigebracht, das er der Letzte oder Vorletzte ist, der aufgesogen wird?

Shylock ( Gast )
Beiträge:

17.04.2009 20:02
#37 RE: Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten

Zitat von Peter
Du scheinst den Buddhismus des beknackten Perversen Seine Grinsigkeit Dalai Lahmer zu meinen? Das ist nicht Buddhas Buddhismus. Das ist SHIT


Nein, ich mag den DL nicht. Ich trage das Kesa der Soto Tradition. Von allen Richtungen des Buddhismus wohl eine der dem urspünglichen Buddhismus, der den Buddha Shakyamuni (Siddhartha Gautama) lehrte, am nächsten ist. Es wird nicht umsonst Mushotoku (ohne Absicht) Zen genannt. Das ZaZen ist das wichtigste...

Zitat von Peter
Buddha lehrte Gott dass auch GOTT vergänglich ist und DER LETZTE sein wird in NIRVANA aufgesogen zu werden, bis das Spiel der Vergänglichkeit wieder von vorne beginnt. Überigens: Der Dalai Lama hat ne Schraube locker und beleidigt den Buddha ständig durch seine des Lama falsche Lehre und Gegenwart.


lass den EWIGEN in ruhe, er hat Dir nichts getan...
Mit Deinen Falschausagen beleidigst Du nicht nur alle Buddhisten sondern auch so ziemlich jeden der einer Mono- oder Polytheistischen Religion angehört...

@Gysi

Wieso verwarnst Du Diesen Typen nicht endlich? Mir wurde wegen weniger schlimmen Aussagen schon zwei Verwarnungen angehängt!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2009 21:31
#38 Sind Buddhisten wirklich Atheisten Antworten
Zitat von maleachi 89
ich hol\' dich jetzt mal ab...



Der gehört tatsächlich "abgeholt"...aber nicht von dir.

STAAAN... Gysi, Mod.
Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz