Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 3.444 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3
MondSchwester Offline




Beiträge: 96

24.12.2008 00:59
Fragen bezüglich Neuheiden antworten

In Antwort auf:
So, ich hoffe mal das ich hier nicht an der falschen Stelle poste, wusste nicht so richtig wo man das reinstellen sollte.

Also, wie ich gesehen habe, haben wir ja mindestens einen Neuheiden(/-din) hier im Forum. Da hätte ich einmal ein paar Fragen:
1. Wie ernst ist es "Neuheiden" mit ihrem Glauben?
2. Glauben sie überhaupt wirklich an die alten Götter?
3. Welche Götter werden speziell von dir verehrt?
4. Wie kommt man dazu wieder an die alten Götter zu glauben?


Zu 1.) Als erstes bin ich meinem Verständnis nach Heide (seit etwa 10 Jahren) und nicht Neuheide. Worauf bezieht sich denn konkret das ernst? Meinst du zum Beispiel den zeitlichen Umfang...?
Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, das Heide nicht gleich Heide ist. Es gibt zum bsp. Gelegenheitsheiden oder Priesterschaft im Heidentum...
Zu 2.) Ich glaube nicht nur an Götter - sondern ich habe direkten Kontakt mit denen.
3.) Hauptsächlich befasse ich mich mit dem kelischen Pantheon, es gibt einen Einfluss von germanischen Göttern/ Göttinnen, und ab und zu mache ich Ausflüge in die restliche Götterwelt.

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

24.12.2008 01:26
#2 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

In Antwort auf:
4. Wie kommt man dazu wieder an die alten Götter zu glauben?


Wieder ist gut. Es ist jetzt schon das X. Leben in dem ich der Göttin diene. Wenn ich darüber nachdenke, warum ich der Instituion Kirche und dem Christentum als Kind/ Jugendliche angehört habe, kommt dabei heraus a) das man halt so erzogen wurde b) gab es zum damaligen Zeitpunkt nur ganz wenige Informationen über Heiden (und Internet, Stammtische etc. gab's damals fast keine) c) ist weder in der Kirche - noch in der Schule jemals etwas über die Hexenverfolgung gesagt worden (da wäre ich ansonsten wahrscheinlich auch gar nicht eingetreten)
und d) es gab natürlich viel mehr Geschenke, als wenn ich Jugendweihe gemacht hätte.
Bei mir hat es so mit 14 aber schon angefangen, das ich mich für andere Religionen interessiert habe. So habe ich mich mit allen möglichen verschiedenen Glaubens- und Religionsrichtungen auseinander gesetzt....

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

24.12.2008 08:09
#3 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten
In Antwort auf:
es gab natürlich viel mehr Geschenke, als wenn ich Jugendweihe gemacht hätte.

Das halte ich für ein Gerücht.....ich habe Jugendweihe gemacht und konnte in dem Berg von Geschenken kaum atmen...(aber das nur mal nebenbei).
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.12.2008 14:42
#4 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Neu-heide des wegen weil es sie ja nicht mehr gab.

In Antwort auf:
Heide nicht gleich Heide(...)Hauptsächlich befasse ich mich mit dem kelischen Pantheon, es gibt einen Einfluss von germanischen Göttern/ Göttinnen, und ab und zu mache ich Ausflüge in die restliche Götterwelt.

Heide ist ja ein biblischer Begriff und bezeichnet alle Menschen die nicht jüdisch sind. Von daher sind auch Muslime, Hindus und Buddhisten Heiden. Aber du beziehst dich ja auf die nordeuropäische Götterwelt. Nichts für ungut, aber ich glaube kaum dass die alten Germanen/Kelten die Götter der anderen angenommen und gemischt haben - solltest du dich nicht fürs Festland oder die Insel entscheiden?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

24.12.2008 18:22
#5 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Christian D!
Heide ist ja ein biblischer Begriff und bezeichnet alle Menschen die nicht jüdisch sind.
'Heide' ist ein deutsches Wort, es bedeutet ebenso wie das lateinische 'paganus' ursprünglich
soviel wie 'Landpomeranze' - Gojim sind auch die Christen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2008 20:22
#6 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von MondSchwester
Wieder ist gut. Es ist jetzt schon das X. Leben in dem ich der Göttin diene. ....





Ach was??!!

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

24.12.2008 23:33
#7 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten
Im modernen Sprachgebrach bezeichnet man mit Heiden Menschen, die einer Naturreligion angehören.

In Antwort auf:
Ach was??!!
Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, so nennt man es Geisteskrankheit. Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung, dann nennt man es Religion(Robert M. Pirsig)


Nur weil ich mich mit Dingen beschäftige bzw. über meinen Glauben/ Religion Erfahrungen mache, die in dieser Gesellschaft nicht so weit verbreitet sind/ von der Gesellschaft nicht anerkannt werden, heißt doch noch lange nicht, das Geisteskrank bin!
Von mir aus kannst du glauben, das es keine Wiedergeburt gibt und das man sich da auch nicht daran erinnern kann aber Menschen deswegen abzustemmpeln als "krank" ist Überheblich.

In Antwort auf:
Nichts für ungut, aber ich glaube kaum dass die alten Germanen/Kelten die Götter der anderen angenommen und gemischt haben - solltest du dich nicht fürs Festland oder die Insel entscheiden?


Wenn man von den Kelten spricht, dann muss man sich vor Augen halten, das es sich hier erstens um einen Zeitraum von etwa 1000 Jahren Geschichte handelt. Genauso wie die Germanen haben die Kelten sich selbst als Kelten bezeichnet sondern waren ganz unterschiedliche Stämme/ Völker (mit einer gemeinsamen Kultur).
Die keltische "Geschichte" beginnt mit der sogenannten Hallstattkultur in
In Antwort auf:
Österreich
.
Weiterhin gab es Kelten in Frankreich/ mittlerer Rhein Deutschland (La-Tène-Kultur). Es gab Zeiten der Völkerwanderung. Kelten hat es in Gallien, Britannien, Irland, in Spanien, Italien, in den Balkanländern und sogar in Kleinasien gegeben.
Schon alleine durch die Tatsache der Völkerwanderung hat es Kontakte und Einflüsse mit anderen Völkern/ Kulturen gegeben.
Die Inselkelten hatten zum Beispiel mit den Sachsen (bekanntlich ein germanischer Stamm) Kontakt und es ist nicht auszuschließen, das sie durch die andere (heidnische) Kultur beeinflusst worden sind......

Ich habe mich für einen Kulturkreis (kelt.) entschieden (siehe auch meine HP). Der Umkehrschluss ist aber nicht, das man deswegen sich gänzlich von anderen Kulturen (deren Zusammenhang sinnvoll ist) abschotten muss. Ich habe doch geschrieben, das es einen Einfluss von der germ. Kultur gibt. Die Druiden praktizierten bekanntlich Naturmagie. Die Runen sind ein funktionierender Zugang zu naturmagischen Kräften. Warum sollte ich diese Tatsache außer acht lassen, nur weil dort "germanisch" drüber steht? Natürlich funktioniert druidische Naturmagie auch ohne Runen und es ist kein muss Kenntnisse über Runen zu haben. D. h. ich persönlich benutze dieses System ab und zu.

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.12.2008 09:58
#8 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

In Antwort auf:
Nur weil ich mich mit Dingen beschäftige bzw. über meinen Glauben/ Religion Erfahrungen mache, die in dieser Gesellschaft nicht so weit verbreitet sind/ von der Gesellschaft nicht anerkannt werden, heißt doch noch lange nicht, das Geisteskrank bin!

Na, Du bist aber schnell auf dem Pälmchen, Mondschwester...
Das ist die "Unterschrift" von Stan - so wie mein "Wie die
Lotusblume usw..." Hat also gar nichts mit Deiner Person zu tun.

In Antwort auf:
das es keine Wiedergeburt gibt und das man sich da auch nicht daran erinnern kann

Ich als Buddhistin kann schon an eine Wiedergeburt glauben. Auch
das sich einige wohl an mehrere Wiedergeburten erinnern können
mag stimmen. Aber Deine Beschreibung, dass das Dein X-tes Leben
ist und Du mit den "Restgöttern" Kontakt hast ist auch für mich
ein wenig irreal.

Ich z. B. erinnere mich daran, mal als Pony auf dieser Welt
gewesen zu sein. Kann aber laut den Kelten nicht sein, denn da
kommt man zu einer "Runderneuerung" in die Anderswelt und kommt
direkt als Mensch wieder auf die Erde. Hm, ich glaube ein Hund war
ich auch mal und eine Ameise war ich ganz sicher mal gewesen.

In Antwort auf:
Die Runen sind ein funktionierender Zugang zu naturmagischen Kräften

Die leider nicht funktionieren - muss ich wissen, denn ich kenne mich
aus wie man diese Dinger aus Baumrinden herstellt und eine meiner
Töchter beschäftigt sich mit solchen Dingen.

Wie wäre es mit einem Beweis, das sie funktionieren? Sag mir was
voraus bitte. Werde ich nächstes Jahr noch laufen können?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2008 14:13
#9 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

"Von mir aus kannst du glauben, das es keine Wiedergeburt gibt und das man sich da auch nicht daran erinnern kann aber Menschen deswegen abzustemmpeln als "krank" ist Überheblich."

Erstmal ist das Zitat nicht von mir sondern von Pirsig.
Dann geht es hier auch nicht um Wiedergeburt,die ja Bestandteil mehrerer Religionen ist,sondern um den Satz,das du zum X-ten Male der Göttin dienst.
Auch auf die Gefahr hin mir den Vorwurf der Überheblichkeit gefallen zu lassen,ist dieser Spruch nur dadurch zu erklären,das du anscheinend noch mitten in der Pubertät steckst.
Du sagst selber das du dich für "einen Kulturkreis" und dessen Religion entschieden hast. Das klingt ein bißchen nach Ladentheke...."na,was haben wir denn da im Angebot? Was sacht mir denn am ehesten zu?? Da,das da klingt interessant...das nehm ich!"

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2008 14:17
#10 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Tao-Ho
Ich z. B. erinnere mich daran, mal als Pony auf dieser Welt
gewesen zu sein. Kann aber laut den Kelten nicht sein, denn da
kommt man zu einer "Runderneuerung" in die Anderswelt und kommt
direkt als Mensch wieder auf die Erde. Hm, ich glaube ein Hund war
ich auch mal und eine Ameise war ich ganz sicher mal gewesen.



Ich war Holzwurm auf der "Mayflower" und Schlittenhund bei Roald Amundsen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

25.12.2008 18:57
#11 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

In Antwort auf:
Erstmal ist das Zitat nicht von mir sondern von Pirsig.

Aber du machst es wirksam publik.
Du wirst dir ja wohl nicht antun, mit mir als Geisteskranken oder Kleinkind einen Dialog führen zu wollen? In diese Verlegenheit kannste aber in einem Religionsforum hin und wieder geraten.
Also biste eigentlich am falschen Platz, oder ?
Eine ganze, nicht mal so kleine Gruppe von Menschen als durchgeknallt zu brandmarken, ist schon sehr arm. Und da spreche ich nicht von den ominösen, religiösen Gefühlen, die verletzt werden könnten, die gehen mir sonst wo am Arsch vorbei, die Aussage selbst ist daneben.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

25.12.2008 19:28
#12 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Stan

Ich war Holzwurm auf der "Mayflower" und Schlittenhund bei Roald Amundsen.


Gut dass Du nicht Holzwurm auf der "Arche Noah" und Schlittenhund bei Robert Scott warst.

Und : Nicht streiten Leute - Es ist doch Weihnachtstag!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2008 19:59
#13 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Regens Küchl


Gut dass Du nicht Holzwurm auf der "Arche Noah" und Schlittenhund bei Robert Scott warst.



Hatte der nicht Ponys??

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2008 20:17
#14 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von maleachi 89
In Antwort auf:
Erstmal ist das Zitat nicht von mir sondern von Pirsig.

Aber du machst es wirksam publik.
Du wirst dir ja wohl nicht antun, mit mir als Geisteskranken oder Kleinkind einen Dialog führen zu wollen? In diese Verlegenheit kannste aber in einem Religionsforum hin und wieder geraten.
Also biste eigentlich am falschen Platz, oder ?
Eine ganze, nicht mal so kleine Gruppe von Menschen als durchgeknallt zu brandmarken, ist schon sehr arm. Und da spreche ich nicht von den ominösen, religiösen Gefühlen, die verletzt werden könnten, die gehen mir sonst wo am Arsch vorbei, die Aussage selbst ist daneben.



Sicherlich ist die Aussage heftig,aber bei diesem Thema erreicht man nur etwas wenn man sich vom WischiWaschi-Kurs entfernt.
Ich persönlich bin weit davon entfernt alle gläubigen und/oder religiöse Menschen als Wahnsinnige oder Geisteskranke abzustempeln,ich vermute deren Anteil in den Klapsen wird prozentuall nicht höher sein als der der Atheisten,aber gegen diese Wand des weit übertriebenen Respekts allem religiösen gegenüber,muß man schonmal etwas heftiger formulieren und auf Schlipse treten.
Denn wenn wir die Sache wirklich ernsthaft betrachten ,wirst auch du zugeben müßen,das es in unserer Gesellschaft schon für weit weniger "abgedrehte" Aktionen,Visionen und Ansichten zu Klinikaufenthalten oder zumindest großem Gelächter gekommen ist,als die die so manch gläubiger Katholik,Zeuge oder Muslim für die Wahrheit hält und dafür Respekt einfordert.
Indem Moment wo eine Religionszugehörigkeit denselben Stellenwert hat wie die Vereinszugehörigkeit beim FC Bayern München (wahlweise Schalke 04,Borussia Dortmund usw. usw.)wird sich niemand mehr über einen Spruch wie den Pirsigs aufregen müßen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.12.2008 09:32
#15 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Stan
sondern um den Satz,das du zum X-ten Male der Göttin dienst.

Nicht ganz richtig, Stan. Die Göttin dient eigentlich Mondschwester, wenn ich
das richtig verstanden habe. Sie hat mal gepostet, dass sie Götter ruft und die
kommen brav angedackelt. Ist doch nett von denen...

Zitat von Stan
Das klingt ein bißchen nach Ladentheke...."na,was haben wir denn da im Angebot? Was sacht mir denn am ehesten zu?? Da,das da klingt interessant...das nehm ich!"

Macht das nicht jeder irgendwie? Ich bin auch auf Umwegen beim Buddhismus
gelandet. Wer weiss wo Mondschwesters Weg sie noch hinführt...

Zitat von Maleachi
Also biste eigentlich am falschen Platz, oder ?

Find ich nicht. Oder bist Du hier am falschen Platz, weil Du nicht verstehen
kannst, wie ein Mensch nicht an Gott glauben kann? Selbst für mich und qilin
sind Mondschwesters Postings etwas wirr... Sind wir auch am falschen Platz
hier? Glaubst Du Mondschwester etwa, dass sie mit Göttern kommuniziert und
sie an Orte rufen kann oder Regen an eine bestimmte Stelle schicken kann?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

26.12.2008 10:37
#16 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Stan
Zitat von maleachi 89
In Antwort auf:
Erstmal ist das Zitat nicht von mir sondern von Pirsig.

Aber du machst es wirksam publik.
Du wirst dir ja wohl nicht antun, mit mir als Geisteskranken oder Kleinkind einen Dialog führen zu wollen? In diese Verlegenheit kannste aber in einem Religionsforum hin und wieder geraten.
Also biste eigentlich am falschen Platz, oder ?
Eine ganze, nicht mal so kleine Gruppe von Menschen als durchgeknallt zu brandmarken, ist schon sehr arm. Und da spreche ich nicht von den ominösen, religiösen Gefühlen, die verletzt werden könnten, die gehen mir sonst wo am Arsch vorbei, die Aussage selbst ist daneben.

Sicherlich ist die Aussage heftig,aber bei diesem Thema erreicht man nur etwas wenn man sich vom WischiWaschi-Kurs entfernt.
Ich persönlich bin weit davon entfernt alle gläubigen und/oder religiöse Menschen als Wahnsinnige oder Geisteskranke abzustempeln,ich vermute deren Anteil in den Klapsen wird prozentuall nicht höher sein als der der Atheisten,aber gegen diese Wand des weit übertriebenen Respekts allem religiösen gegenüber,muß man schonmal etwas heftiger formulieren und auf Schlipse treten.
Denn wenn wir die Sache wirklich ernsthaft betrachten ,wirst auch du zugeben müßen,das es in unserer Gesellschaft schon für weit weniger "abgedrehte" Aktionen,Visionen und Ansichten zu Klinikaufenthalten oder zumindest großem Gelächter gekommen ist,als die die so manch gläubiger Katholik,Zeuge oder Muslim für die Wahrheit hält und dafür Respekt einfordert.
Indem Moment wo eine Religionszugehörigkeit denselben Stellenwert hat wie die Vereinszugehörigkeit beim FC Bayern München (wahlweise Schalke 04,Borussia Dortmund usw. usw.)wird sich niemand mehr über einen Spruch wie den Pirsigs aufregen müßen.

Dazu muss Ich unbedingt was Schreiben :
Christen und Muslime ist es auferlegt ihren Glauben zu "Verkünden", "Bezeugen" und zu "Missionieren"
Allein deren "Botschaft" ist dann aber, schon von Sache und Inhalt her, weit "aggressiver", impertinenter, ja beleidigender als dieser umstrittene Postinggruss von Stan!
Christen und Muslime drohen mit der Hölle oder wahlweise mit ewiger Vernichtung wie Snooker.
Christen und Muslime versuchen mit "Ungläubigen" ein Psycho-Spiel zu spielen, machen deren Glauben oder Weltsichten oder Unglauben so lächerlich und sündig wie möglich, indem sie selbst meistens Christliches oder Muslimisches Lügenhaftes Irrgläubiges Gesabber einsetzen.
Dies alles tun Sie um zu bekehren - Und es wird meist gesellschaftlich so hingenommen und akzeptiert.

Also könnte man Stans Postingruss als allgemeine berechtigte Notwehr gegen die allgemein verbreitete Monotheistische Missionierung sehen, die ja ihrerseits auch meist geduldet, gefördert, und beworben wird.

Stan sollte allerdings auch sehen dass nicht alle Religionen so abscheulich abartig sind wie die Monotheistisch Missionierenden
Die Christen haben allein an Indianern und Eingeborenen, zu Ehren ihres Glaubens an einen Jüdischen Verbrecher, an die 100.000.000 Personen geschlachtet und zu Tode gebracht - DAS IST DIE FROHE BOTSCHAFT DER CHRISTEN. JUUUHUUU-MACHT DOCH ALLE EINEN LUFTSPRUNG VOR FREUDE ÜBER DAS WAS UNS DER JÜDISCHE VERBRECHER GEBRACHT HAT
Und das kaputte kranke ursprünglich Jüdische Hassbuch Bibel mit seinem Missionsauftrag.




maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.12.2008 10:47
#17 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten
Zitat von Tao Ho
Find ich nicht. Oder bist Du hier am falschen Platz, weil Du nicht verstehen
kannst, wie ein Mensch nicht an Gott glauben kann?


Lies dir das Zeug erst mal richtig durch und versuche es einzuordnen. Die Aussage war auf Stan und seine Signatur gemünzt und hat nichts mit Mondschwester zu tun.
Stan selbst hat es begriffen und die Antwort von ihm ist korrekt.
Außerdem kann man ewig und einen Tag streiten, wer hier fehl am Platz ist, ich habe nie einem Menschen verurteilt, der nicht an Gott glaubt, mir so was zu unterstellen, ist eine bodenlose, völlig wirre und unüberlegte Unterstellung.
Vielleicht ist es besser, du gibst nicht überall deinen Senf dazu.
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2008 11:16
#18 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Tao-Ho
Zitat von Stan
sondern um den Satz,das du zum X-ten Male der Göttin dienst.

Nicht ganz richtig, Stan. Die Göttin dient eigentlich Mondschwester, wenn ich
das richtig verstanden habe. Sie hat mal gepostet, dass sie Götter ruft und die
kommen brav angedackelt. Ist doch nett von denen...



Noch stranger.....und da regt man sich hier über Pirsigs Zitat auf.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2008 11:19
#19 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Zitat von Tao-Ho
Zitat von Stan
Das klingt ein bißchen nach Ladentheke...."na,was haben wir denn da im Angebot? Was sacht mir denn am ehesten zu?? Da,das da klingt interessant...das nehm ich!"

Macht das nicht jeder irgendwie? Ich bin auch auf Umwegen beim Buddhismus
gelandet.


Nein.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2008 11:24
#20 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten
@ regens küchle

Ich sehe.....DU hast verstanden.

@ Tao-Ho

Ich bin noch neu hier und kann die einzelnen User (noch) nicht einschätzen. Aber nach maleachi 89 passiert es dir wohl öfter etwas unüberlegt zu antworten,ohne vorangegangene Beiträge aufmerksam zu lesen bzw. richtig zu verstehen. Nimm dir etwas Zeit oder frag nach.......das erspart dir und mir/uns unnötige Arbeit und Zeit.
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2008 11:44
#21 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Ich hab mal nachgeschaut Tao-Ho....Mondscheins Worte waren "Es ist jetzt schon das X. Leben in dem ich der Göttin diene."

Also auch in diesem Falle "flüchtig gelesen oder nicht bzw. falsch verstanden"

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.12.2008 12:41
#22 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

In Antwort auf:
Allein deren "Botschaft" ist dann aber, schon von Sache und Inhalt her, weit "aggressiver", impertinenter, ja beleidigender als dieser umstrittene Postinggruss von Stan!
Christen und Muslime drohen mit der Hölle oder wahlweise mit ewiger Vernichtung wie Snooker.
Christen und Muslime versuchen mit "Ungläubigen" ein Psycho-Spiel zu spielen, machen deren Glauben oder Weltsichten oder Unglauben so lächerlich und sündig wie möglich, indem sie selbst meistens Christliches oder Muslimisches Lügenhaftes Irrgläubiges Gesabber einsetzen.

Mir kommen die Tränen, Regens, was seit ihr aber auch dem ideologischen Gemetzel der Gläubigen ausgesetzt, jeglicher lustiger Überlebenskampf der Atheisten ist dem unterworfen. Ihr könnt keine gerade Linie ziehen, ohne das euch die durchgeknallten Christen oder wer immer in die Parade fahren, wirklich traurig...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.12.2008 14:54
#23 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten
Lieber Maleachi,

In Antwort auf:
Die Aussage war auf Stan und seine Signatur gemünzt und hat nichts mit Mondschwester zu tun.

Weiss ich - und wie jemand hier signiert ist nicht Deine Angelegenheit.
Jemanden zu fragen:
Zitat von Maleachi
Also biste eigentlich am falschen Platz, oder ?

ist in meinen Augen wegen einer "Unterschrift" oberfalsch. Um Dir das zu zeigen (nämlich
wie falsch das ist) habe ich Dich gefragt:
Zitat von Tao-Ho
Oder bist Du hier am falschen Platz, weil Du nicht verstehen
kannst, wie ein Mensch nicht an Gott glauben kann?


Mir jetzt zu schreiben, das ich nicht überall meinen Senf dazutun soll ist oberfrech und
das nehme ich Dir höchstpersönlich sehr übel!!!!!

In Antwort auf:
Mir kommen die Tränen, Regens, was seit ihr aber auch dem ideologischen Gemetzel der Gläubigen ausgesetzt

Oft genug, lieber maleachi. Ist einer der Gründe warum man im Allgemeinen die Oberfundis
nicht gut leiden kann. Selber Schuld.

Mondschwesters "Glaubensansichten" sind mehr als wirr. Glaubst Du ihr oder warum willst
Du mir hier den Mund verbieten, maleachi? Das hat noch nie einer geschafft - Du wirst
es auch nicht schaffen. Kann ja gerne mal auf alle Deine Postings reagieren, wenn Du
magst... Vielleicht fühlst Du Dich in Deinen Glaubensansichten dann bestätigter...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.12.2008 18:24
#24 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

In Antwort auf:
Mir jetzt zu schreiben, das ich nicht überall meinen Senf dazutun soll ist oberfrech und
das nehme ich Dir höchstpersönlich sehr übel!!!!!


Um den Neuheiden-Thread nicht zu zerfleddern, gehe ich mal in die Streit-Arena, da ist Platz genug und ich bilde mir ein, das ist nicht nur in meinem Sinne.
Wenn du magst, kannste hinterher kommen, Tao Ho.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.12.2008 19:25
#25 RE: Fragen bezüglich Neuheiden antworten

Mir gefällt die Unterschrift von Stan sehr gut. Sie ist nicht
gelogen, finde ich. Mag sie noch etwas erweitern:

Wenn ein Mensch mit Gott spricht nennt man das Gebet.
Wenn Gott antwortet nennt man es Wahnsinn.

Tja, wieder was über Gottesgläubige gelernt.

Womit wir wieder beim Threadthema wären: Die Neuheiden und
die Fragen an diese Leutz.

Kann Mondschwester Regen machen und wohin schicken, nur weil
sie mit einer Göttin spricht, oder kann sie es nicht?

Wie gläubig muss man dazu sein und welche Götter sind für welche
Angelegenheit zuständig? Wäre ja auch mal interessant zu wissen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor