Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.437 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

24.12.2008 19:43
Ausschnitte Antworten

Hallo zusammen.. habe es per email erhalten und muss sagen macht mich echt sehr traurig sowas zu lesen.

Meine damit wie man sich nur so dermassen hassen kan verstehe ich nicht.

Zitate- wahre Gesichter der Isralies


Es gibt Menschen, die versuchen, Israels Entschlossenheit auf die Probe zu stellen. Sie werden scheitern und sie werden einen hohen Preis dafür bezahlen." Ehud Olmert, Israelischer Präsident

"Wir werden nicht einzeln mit Speer und Lanze gegen Bären ausziehen, sondern eine große, fröhliche Jagd veranstalten, die Bestien zusammentreiben und eine Bombe unter sie werfen." Theodor Herzl, Begründer des Staates Israel
"Die Araber haben das Öl, aber wir haben die Streichhölzer." Ariel Sharon, ehemaliger Ministerpräsident Israels

"Ein Akt der Selbstverteidigung in seiner wesentlichsten Natur." Ehud Olmert, isralischer Präsident"Syrien und Iran sind aktiv in den Terror der Hamas und Hisbollah verstrickt" Salomon Korn, Vizepräsident des Zentralrates der Juden in Deutschlan
"Was notwendig ist, sind rücksichtslose und gewalttätige Reaktionen. Wir brauchen Genauigkeit was Zeit, Ort und Opfer angeht. Wenn wir die Familie kennen, müssen wir gnadenlos zuschlagen, auch Frauen und Kinder. Ansonsten wäre unsere Reaktion nicht effizient. Bei unserer Aktion darf es keinen Unterschied machen, ob die Opfer Schuld oder Unschuld tragen." David Ben Gurion, Proklamator des Staates Israel, erster israelischer Ministerpräsident
"Diese Leute sind die Feinde des Friedens und sie greifen uns an. Es ist Zeit für uns, die Verteidiger des Friedens, zurückzuschlagen." Yael Rubinstein, Israelischer Botschafter in Thailand

"Israel hat Recht!" Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bezug auf die israelischen Angriffe
"Als Friedensbefürworter Nummer Eins betrachte ich den Islam als unseren grössten Feind" Amir Peretz, Israelischer Verteidigungsminister, der den Mord an libanesischen Zivilisten in Auftrag gab.
"Ich finde, die Reaktion Israels ist eine verhältnismässige Antwort" Michel Friedman, verurteilter Drogendealer, mutmasslicher Zuhälter, stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland und Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses.
"Stinkender Araber, stinkender M*******(astaghfir allah)! Ich hoffe, dass du stirbst und dass es dir schlecht geht. Ich warte darauf, dass du stirbst. Ich hoffe, dass deine ganze Familie stirbt. Ich hoffe, dass du verbrennst. Ich hasse euch alle." 8jährige israelische Schulkinder sollten ihre Gefühle an einen fiktives palästinensisches Kind aufschreiben. Die Texte erschienen am 24. August 2001 in der israelischen Zeitung "Maariv".

"Frieden ist, wenn die gehen und wir bleiben." Israelisches Schulkind, in einem Artikel der israelischen Zeitung "Maariv" vom 24. August 2001
"Die Sicherung Israels ist eine unverzichtbare Konstante deutscher Aussenpolitik." Bundeskanzlerin Angela
Merkel am 6. Mai 2006 vor dem American Jewish Committee zur 100-Jahr-Feier.

"Deutschland wird Israel im Kampf nicht alleine lassen!" Joschka Fischer (Grüne) am 30. November 2002 in einer Solidaritätsbekundung mit Israel
"Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind wie Gott auf diesem Planeten. Wir unterscheiden uns von anderen Rassen wie diese sich von den Insekten unterscheiden. Im Vergleich zu uns sind andere Rassen wie Vieh, sie sind der Abfall der Menschheit. Unsere Vorbestimmung ist es, über die anderen, minderwertigen Rassen zu herrschen. Sie werden unsere Füsse lecken und uns wie Sklaven dienen." Menachem Begin, Israelischer Premierminister von 1977-1983, über die "Rassische Überlegenheit der Juden gegenüber Nichtjuden"
"Ein jüdischer Fingernagel ist mehr wert als eine Millionen Araber." Rabbi Yaacov Perrin in der New York Daily News am 28. Februar 1994.
"Das Massaker gegen die arabische Bevölkerung hatte nicht nur seine Berechtigung, sondern ohne den Sieg hätte es niemals einen Staat Israel gegeben" Menachem Begin, israelischer Premierminister, Führer der jüdischen Terrorvereinigung "Irgun Zwai Leumi", die unter anderem ein Attentat auf den deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer verübten, und Träger des Friedensnobelpreises

"Wir werden die Uhr im Libanon um mindestens 20 Jahre zurückdrehen." Dan Halutz, Leiter(Generalstaabschef) der israelischen Armee, in Bezug auf die Bombardierung ziviler Einrichtungen im Libanon

"Kampf, Vergewaltigung, Krieg, Enteignung, Verbrennungen. Bilder der Verstümmelung, des Sterbens und von Blutbädern sind Pornographie für Soldaten." Anthony Swofford, ehemaliger Scharfschütze im Golfkrieg in seinem Buch "Jarhead"
"Eine 20köpfige Familie wurde beispielsweise ausgebombt und hat bei den UN-Truppen Schutz gesucht. Die Soldaten haben sie davongejagt. 100 Meter weiter wurde ihr Fahrzeug von einem israelischen Kampfhubschrauber angegriffen und die Familie getötet." Said Sudin, Reporter der One World Media, am 22. Juli 2006
"Wir versuchen, so chirurgisch wie möglich vorzugehen. Wir bemühen uns, ausschliesslich Ziele der Hisb'Allah zu treffen." Mark Regev, Sprecher des israelischen Aussenministeriums, am 21. Juli 2006
"Eine Verpflichtung deutscher Politik, unverbrüchlich für das Existenzrecht Israels einzutreten" Bundeskanzlerin Angela Merkel am 29. Juli 2006
Der Dank geht an:

CDU, fuer deine Israelsolidarität

SPD und Grüne, für die 2 Atom-U-Boote, die ihr Israel geschenkt habt und die den deutschen Steuerzahler über 330 Millionen Euro kosten - es gibt ja noch nicht genug Tote...

"Der Spiegel", Stern, "Die Zeit", "Focus" und Konsorten für die ausschliesslich Pro-Israelische Propaganda und das absichtliche Verbergen des menschlichen Leidens der Libanesen. Das einzige, was ihr zeigt, ist eine kaputte Brücke und müde israelische Soldaten - tolle und ausgewogene Berichterstattung! Aber man ist es sowieso nicht anders gewöhnt.

Der Talmud
Oft genannt – kaum bekannt

Für Juden ist der Talmud ein wichtiger Leitfaden in religiösen, ethischen und sozialen Fragen. Nach wie vor ist dieses über mehrere Jahrhunderte entstandene Werk ein unerläßlicher Unterrichtsstoff an Rabbinerseminaren sowie die Grundlage der jüdischen Rechtsprechung.

In den Medien wird häufig der Anschein erweckt, der Talmud sei ein Quell der Weisheit, Toleranzund Nächstenliebe. Bei genauerer Betrachtung dieses oft genannten, aber kaum bekannten Buches entsteht jedoch ein ganz anderer Eindruck.

Einige der hier zitierten Auszüge lassen erahnen, warum bereits Martin Luther den Talmud als ein „Buch voller Abgötterei, Fluch und Lästerung“ bezeichnete. Nach heutigem Rechtsverständnis dürften unzählige Aussagen des ca. 9,000 Seiten umfassenden Talmud den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen.

Die nachfolgenden Zitate stammen aus der ersten vollständigen und unzensierten Übersetzung des Babylonischen Talmud ins Deutsche von Lazarus Goldschmidt, 2002 im Suhrkamp-Verlag Frankfurt neu erschienen. (ISBN 3-633-54200-0)
Zitate:

Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie. Choschen hamischpath 156, Choschen hamischpath 271, Baba bathra 54 b)
Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann (Baba kamma 113)
Die Beraubung eines Jisraéliten ist nicht erlaubt, die Beraubung eines Nichtjuden ist erlaubt, denn es steht geschrieben (Lev 19,13): "Du sollst deinem Bruder nicht Unrecht tun. Aber diese Worte, sagt Jehuda, haben auf den Goj keinen Bezug, indem er nicht dein Bruder ist. (Baba mezia 61 a)
Wenn irgendwo die Mehrheit aus Jisraéliten besteht, so muß man die gefundene Sache ausrufen; wenn aber die Mehrheit aus Nichtjuden besteht, so kann man sie behalten. (Baba mezia 24 a)
Eher gib einem Jisraéliten umsonst als einem Nichtjuden auf Wucher. (Baba mezia 71 a)
Zehn Maß Weisheit kam auf die Welt; neun Maß bekam das Land Jisraéls und ein Maß die ganze übrige Welt; zehn Maß Schönheit kam auf die Welt; neun Maß bekam das Land Jisraéls und ein Maß die ganze übrige Welt. (Kidduschin 4 )
Wer die Scharen der Gojim [Nichtjuden] sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter, zu Schande die euch geboren hat. (Berakhoth 58 a, Orach chajjim 224, 5)
Wer die Gräber der Gojim [Nichtjuden] sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter, zu Schande die euch geboren hat. (Berakhoth, 58 b, Orach chajjim 224, 5)

Ihr aber seid meine Schafe, die Schafe meiner Weide, Menschen seid ihr, ihr heißt Menschen, nicht aber heißen die weltlichen nichtjüdischen] Völker Menschen, sondern Vieh. (Baba mezia 114 b)
Der Samen der Nichtjuden ist Viehsamen. (Jabmuth 94 b)
Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher. (Synhedrin 74 b)
Ein Nichtjude hat keinen Vater, weil sie in Unzucht versunken sind, der Herr hat ihren Samen für frei erklärt, wie es heißt: "Deren Fleisch gleicht dem Fleische des Esels und ihr Samen ist Pferdesamen.“ (Jabmuth 98 b)
Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der Jisraéliten. (Erubin 43 b)
Wenn jemand einen Jisraéliten ohrfeigt, so ist es ebenso, als hätte er die Gottheit geohrfeigt. (Synhedrin 58 b)
Die Völker werden zu Kalk verbrannt. Gleich wie der Kalk keinen Bestand hat, sondern verbrannt wird, so haben auch die weltlichen [nichtjüdischen] Völker keinen Bestand, sondern werden verbrannt. (Sotah 35 b)
Dem Jisraéliten ist es erlaubt, den Goj zu unterdrücken. (Synhedrin 57 b)Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod. (Synhedrin 59 a)
Den besten der Gojim sollst du töten. (Aboda zara 26 b, Jad chasaka 49 b, Kidduschin 40 b, u. 82 a, Mechita 11 a)Man soll nicht einen Nichtjuden an seinem Feste besuchen und ihn begrüßen; wenn man ihn auf der Straße trifft, so grüße man ihn leise und schwerfällig. (Gittin 62 a) Die Wohnung eines Nichtjuden wird nicht als Wohnung betrachtet. (Erubin 75 a)

Weshalb sind die Nichtjuden schmutzig? Weil sie am Berge Sinaj nicht gestanden haben. Als nämlich die Schlange der Chava [Eva] eiwohnte, impfte sie ihr einen Schmutz ein; bei den Jisraéliten, die am Berge Sinaj gestanden haben, verlor sich der Schmutz, bei den Nichtjuden aber verlor er sich nicht. (Schabbath 146 a siehe auch Aboda zara 22 b)

Die Nichtjuden treiben Unzucht mit den Weibern ihrer Genossen, und wenn ein Nichtjude zuweilen zu ihr kommt und sie nicht antrifft, so beschläft er das Tier, welches er da findet. Wenn du aber willst, sage ich: selbst wenn er sie antrifft, beschläft er dieses, denn der Meister sagte, das Tier eines Jisraéliten sei ihm lieber als die eigene Frau. (Aboda zara 22 b)
Eine Jisraélitin darf einer Nichtjüdin keine Geburtshilfe leisten. (Aboda zara 26 a)

Wer vorsätzlich einen Menschen getötet hat, der wird hingerichtet, ausgenommen, wenn er in der Absicht, einen Nichtjuden zu töten, einen Jisraéliten getötet hat. (Makkoth 7 b, Synhedrin 78 b)

Der Mensch ist verpflichtet, täglich folgende drei Segenssprüche zu sprechen: Gelobt sei Gott, daß er mich nicht zu einem Nichtjuden gemacht hat, daß er mich nicht zu einem Weib gemacht hat und daß er mich nicht zu einem Unwissenden gemacht hat. (Menachoth 44 a, Orach Chajim 46)
Sieht jemand, daß sich der böse Trieb seiner bemächtigt, so gehe er nach einem Orte, wo man ihn nicht kennt, hülle sich schwarz ein und folge dem Triebe seines Herzens. (Mo'ed katan 17 a, Hagiga 16 a,)

Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet. (Nidda 71 a, Kethuboth 6 a, Jabmuth 57a, Jabmuth 60 a, Kidduschin 10 a, Aboda zara 37 a)
Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag wird durch Beiwohnung angetraut. (Jabmuth 57 b)

Der Notzüchter braucht kein Schmerzensgeld zu zahlen, weil das Mädchen diese Schmerzen später unter ihrem Ehemann gehabt haben würde. (Baba kamma 59 a)

Wenn jemand beim Gebete steht und sich erinnert, daß er samenergußbehaftet ist, breche er sein Gebet nicht ab, sondern kürze es. (Berakhoth 21 a)

Wenn jemand beim Gebete steht und Kot vor sich erblickt, so gehe er 4 Ellen vorwärts. (Berakhoth 22 b Nidda 45 b)Raba ben Schemuél sagte: Der Urin wird nicht anders entleert, als im Sitzen. Rabbi Kahana sagte: Auf lockere Erde auch stehend. Wo keine lockere Erde da ist, stehe man auf einem hohen Orte und uriniere auf einen abschüssigen Ort. (Berakhoth 40 a)

Es ist verboten, mit Urintropfen auf den Füßen auszugehen, weil diese den Anschein erwecken, ihm sei die Harnröhre abgeschnitten, wodurch seine Kinder in den Ruf kommen könnten, sie seien Bastarde. (Joma 29 b)

Drei Dinge verlängern die Tage und die Jahre des Menschen: wenn man sein Gebet in die Länge zieht, wann man lange bei Tisch und wenn man lange im Aborte sitzt. (Berakhoth 54 b)
Wer in Judäa seine Notdurft verrichtet, tue dies nicht nach Osten oder Westen, sondern nach Norden oder Süden in Galiläa aber nach Osten oder Westen. (Berakhoth 61 a)Wenn jemanden eine Schlange gebissen hat, so hole er das Embryo einer weißen Eselin, zerteile es und lege es auf die Wunde. (Schabbath 109 b)
Wenn eine Schlange in den Leib einer Frau gekommen ist, so setze man sie mit auseinandergespreizten Beinen auf zwei Fässer; darauf hole man fettes, auf Kohlen gebratenes Fleisch, einen Korb mit Kresse und wohlriechenden Wein, alsdann warte man mit einer Zange in der Hand, fasse sie und verbrenne sie im Feuer, denn sonst kommt sie wieder. (Schabbath 110 a)

Heirate keine zwei Frauen; hast du zwei geheiratet, so heirate eine dritte. (Pesachim 112 b)
Wenn du in den Krieg ziehst, so gehe nicht zuerst, sondern zuletzt, damit du zuerst heimkehren kannst. (Pesachim 113)
Raba sagte: Es gibt keinen erzwungenen Beischlaf, weil die Erektion nur bei Absicht erfolgt. Vielmehr, wenn er mit steifem Gliede von einem Dach auf die auf der Erde liegende Schwägerin gefallen ist und so in ihr stecken geblieben ist! Wenn er in der Absicht gegen die Wand zu stoßen, gegen seine Schwägerin gestoßen hat, so ist sie ihm angeeignet. (Jabmuth 53 b)Gehe nicht unbefugt in den Hof deines Nächsten, um das Deinige zu nehmen, damit du ihm nicht als Dieb erscheinst; schlage ihm vielmehr die Zähne aus und sage: Ich nehme das Meinige. (Baba kamma 27 b)
Es ist erlaubt, den Frevlern in dieser Welt zu schmeicheln. (Sotah 71 b)
Wenn jemand wünscht, daß seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun werde, ist nichtig; nur muß er beim Geloben daran denken. (Nedarim 23 b)
diese und andere Verse kann man im Talmud im Buch der Juden und Zionisten finden.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2008 22:31
#2 RE: Ausschnitte Antworten

Klares Schundtonnenpost, was es von beiden Seiten immer wieder mal gibt.
Die von der Gegenseite mit palestinänsich-moslemischen Zitaten sind meist noch deutlich krasser.
Deshalb gibts aber keinen Grund, das jedesmal hier wieder einzustellen.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

24.12.2008 22:55
#3 RE: Ausschnitte Antworten

Ich finde es nicht so schlimm das sie es tut BS...es ist ja leider immer noch aktuel, auch wenn man sich wünscht, dass würde der vergangenheit angehören....Klar ist das ein thema, an dem wir auch mit viel schreiberrei nichts ändern können, aber das trifft so ziemlich auf fast alle themen zu...

Ich finde es traurig, wenn ich so etwas lese...da solche sachen mir zeigen, das der frieden, den sich die menschen wünschen noch in weiter ferne liegt...

Leibele Offline

Yehudi - Lo Zioini


Beiträge: 64

24.12.2008 23:22
#4 RE: Ausschnitte Antworten

Es dürfte hier auch auf diesem Forum unter den Usern mehr oder weniger bekannt sein, dass ich als orthodoxer Jude kein Zionist sein kann und es auch nicht bin. Der Eröffner dieses Stranges, "Herzimaus", versucht offensichtlich auf die plumpste und gleichwohl dümmste Art und Weise anhand von abgekupferten sogenannten Talmud-Zitaten von verschiedenen antisemitischen und antijüdischen Webseiten und Hetzblättern eine Verbindung zur weltlichen Ideologie des National-Zionismus herzustellen. Auf anderen Foren habe ich einzelne dieser "Zitate" entlarvt bzw. in den richtigen Kontext zu stellen versucht. Auf jede dieser Absurditäten überall auf deutschsprachigen Foren einzugehen, wäre ein zweckloses Unterfangen, tauchen diese Dinge doch immer wieder auf. Dies lässt sich weder durch intensive Diskussionen noch durch Verbote verhindern. Allerdings lässt es einen Rückschluss auf jene zu, die immer wieder derlei Texte einstellen: Es sind in aller Regel irre- und fehlgeleitete Individuen, die in ihren meist rechtsradikalen Kreisen nach Anerkennung verlangen und den Hauptfeind - "den Juden" - als altbeliebtes Angriffsziel für sich entdeckt haben. Sicherlich leistet die Politik des zionistischen Staates und ihrer Agenten in den verschiedenen Ländern der Diaspora jenen wiederum eine ungeheure "Hilfestellung", beschmutzt der Zionismus doch alleine schon über alle Maßen das Ansehen und verfälscht die Grundlagen des Judentums. So betrachtet ist "Herzimaus" eigentlich nur ein armseliges Opfer zionistischer Verdrehungs- und Fälschungsstrategie, bleibt allerdings in der Konsequenz und seiner inflationären Entwicklung ebenso gefährlich. Dass es darüber hinaus an Grundlagenwissen fehlt (Olmert ist nicht Präsident und Herzl war nicht Begründer des Staates Isreal) ist bezeichnend, jedoch für derlei Propaganda-Polemik aus deren Sicht nicht relevant, weil nach dem Motto verfahren wird, dass irgendwas von dem was man auf Foren "zum Besten" gibt, dann schon hängen bleiben wird. Der Talmud wiederum ist eine Wissenschaft, religiöse Juden studieren ihn und Tausende von anderen religiösen Schriften von Kindesbeinen bis ins hohe Alter hinein ohne Unterlass. Doch selbst ein Talmud-Gelehrter (der ich im übrigen nicht bin) würde niemals von sich behaupten, dass er den Talmud in seinen Einzelheiten verstünde und alles über ihn bzw. aus ihm wüsste oder gar verstanden hätte. Doch jetzt kommt ja "Herzimaus" mit ihren/seinen angeblich "per mail" erhaltenen "Talmud-Zitaten" daher, um uns allen eine Lehrstunde zu erteilen und das "gesamte Wissen" zu vermitteln. "Herzimaus", gestatte mir, Dich zu zitieren: es "macht mich echt sehr traurig sowas zu lesen" und ich "meine damit, wie man sich nur so dermaßen hassen kann, verstehe ich nicht". Mit anderen Worten: Versuch Dein "Glück" anderswo, schließlich kann ich weder Dir noch anderen "Foren-Talmud-Experten" hinterher reisen. Hier auf diesem Forum jedoch wirst Du mit derlei Dreckschleuder-Paste keinen Erfolg haben können, zumindest solange ich hier mitlese.

_____________________________________________________
http://www.nkusa.org
http://www.jewsagainstzionism.com
http://www.jewsnotzionists.org

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.12.2008 01:50
#5 RE: Ausschnitte Antworten

@leibele

ich danke dir für deine Antwort zu diesen traurigen und zu tiefst polemischen
Texten. Du sprichst mir aus der Seele.

@herzimaus
hast du dir einmal die Mühe gemacht den Talmud zu lesen?
Das heruaspicken von Talmud oder Torah Zitaten völlig frei von ihrem Kontext,
ist genau so Irreführend wie das herauspicken von Quranzitaten.
Man kann damit alles Beweisen oder Widerlegen, oder auch nicht.
Und eine so rudimentäre Sichtweise der Welt, die nur aus Schwarz und Weiß besteht
wird uns die Sicht auf das Wesentliche versperren.
Und zwar dass wir alle nur Menschen sind und Fehler machen.
Und denke nicht dass die Dinge die in Israel schief laufen von allen Juden gutgeheißen werden.
Israel ist ein säkularer Staat der sich nur einen religiösen Anstrich verpasst hat.
Und das was dort passiert ist nicht das was ein gläubiger Jude unter dem Begriff Israel versteht.
Das heutig Israel ist gewissermaßen ein Staat aus der Not und dem Schrecken des Holocaust geboren.
Und es wird gerne vergessen dass eigene erlittene Not kein Freibrief dafür ist jedes Mittel
anzuwenden um sich vor Nachstellungen zu schützen.
Und wenn Menschen wie Olmert solche Statements von sich geben zeigt es mir eines ganz deutlich.
Dass er in meinem Verständnis kein gläubiger Mensch ist und dass seine Taten und Worte nicht die eines gläubigen Juden sind.
Er ist Politiker. Er ist ein Machtmensch. Und er hat in der Vergangenheit des öfteren bewiesen dass er seine
Macht zu Dingen Mißbraucht die nicht über jeden Zweifel erhaben sind.

Was mir beim lesen solcher Postings immer wieder auffällt, ist der Sachverhalt, dass ungeprüft allen möglichen
Zitaten geglaubt wird und kommentarlos per copy & paste solche Hasstiraden in Internet Foren gestellt werden.
Und verzeih wenn ich so offen rede. Ein Mensch der solche vorgefertigten Dinge Postet, und ich gehe mal davon aus dass du hier nur
das widergibst was andere formuliert haben, spiegelt nicht seine eigenen Gedanken sondern lässt sich von anderen Mißbrauchen.
Und wie leicht lässt man sich von solchen Worten zu dingen verführen die man im Grunde nicht wirklich möchte.
Worte sind wohlfeil, und billig.
Denkst du der Verfasser solcher Agitations Postings lässt sich vom Geist G"ttes leiten?
Denkst du dass G"tt wirklich möchte dass Bruder den Bruder umbringt oder schmäht?
Denkst du dass G"tt so kleinlich ist wie wir Menschen ihn gerne machen?
Wir Juden glauben dass Avram/ Abraham unser Stammvater ist.
Die Muslime berufen sich auf Ismail, welcher der Erstgeborene Abrahams ist.
Denkst du dass Abraham darüber Glücklich wäre wenn er das mit ansehen müsste was seine Kindeskinder
anrichten? Mit Sicherheit nicht.
Daher bitte ich dich darum, bei allem Bösen was auf beiden Seiten geschieht immer
daran zu denken dass man den guten Menschen daran erkennt dass er Gutes tut.
Und wer zum Hass aufruft, kann niemals den Willen G"ttes tun.
Ich kann nur jeden Menschen dazu aufrufen das böse nicht immer nur beim anderen zu suchen sondern
auch das Offensichtlich Böse in den eigenen Reihen zu bekämpfen, und sich selbst zu bemühen
nicht selbst Teil des Bösen zu sein. Denn der Zweck heiligt Niemals die Mittel.


Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

25.12.2008 02:25
#6 RE: Ausschnitte Antworten

Leute ich denke nicht das herzimaus das böse gemeint hat....sie hat nur das wieder gegeben was sie selber zu lesen bekommen hat...und wenn wir mal ehrlich sind tun wir das ja auch oft....

Ich habe den Talmud nicht gelesen...dazu kann ich nichts sagen, kaann mir aber gut vorstellen, das man sich da auch wie aus dem koran die besten dinge rausschreiben kann...

Denkst du dass G"tt wirklich möchte dass Bruder den Bruder umbringt oder schmäht?

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

25.12.2008 02:32
#7 RE: Ausschnitte Antworten

In Antwort auf:
Denkst du dass G"tt wirklich möchte dass Bruder den Bruder umbringt oder schmäht?


Sorry ich war noch nicht ganz fertig...

Ich glaube auch nicht das es gottes absicht war...das alles tut der mensch...und seine entschuldigung ist nun mal seine religion...klar sollte das nicht unterstützt werden...und doch wird es mit dem islam genau so gemacht...es ist halt so das einige extremisten, teilweise auch mit einer hohen position, für manche menschen, den ganzen islam wiederspiegeln...mit dem ich mich als muslimin nicht identifizieren kann...

Aber wieviel wert hat mein wort im gegensatz zu dem, der zum tod unschuldiger ruft...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.12.2008 11:32
#8 RE: Ausschnitte Antworten
Dann versuche doch dein möglichstges zu tun um den Dialog zwischen
den Religionen zu Unterstützen. Ungeachtet der Unterschiede zwischen den Religionen
sollte eines im Mittelpunkt stehen...der Mensch.
Und egal ob man sich auf Abraham oder egal wen beruft, so muss jedem Menschen klar sein dass
der andere auch ein Mensch ist.Dass er die gleichen Gefühle hat und von ähnlichen Motiven geprägt ist.
Und man muss versuchen die Dinge zu Entlarven, die Offensichtlich nicht von G"tt gewollt sind.
Und man muss auch den Mut haben innerhalb der eigenen Glaubensgemeinschaft auf Mißstände hinzuweisen,
und Offen zu legen wo die Menschen auf Abwege geraten.
Wenn man dies immer nur bei seinen "Gegnern" tut, bewirkt es garnichts,
aber wenn jeder vor der eigenen Haustüre kehrt wird es irgendwann überall sauber sein.
Und da liegt noch ein großer Berg Arbeit vor uns.

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

25.12.2008 13:48
#9 RE: Ausschnitte Antworten

In Antwort auf:
Wenn man dies immer nur bei seinen "Gegnern" tut, bewirkt es garnichts,
aber wenn jeder vor der eigenen Haustüre kehrt wird es irgendwann überall sauber sein.
Und da liegt noch ein großer Berg Arbeit vor uns.


Das ist eine gute sicht....aber ich zweifele das es so einfach ist....es gibt leider zu viele böse menschen und sie finden immer mehr anhänger....du und ich können ganz normal über diese sachen reden und fehler auf beiden seiten akzeptieren...das ist nicht viel, aber wenn man bedenkt, das es menschen gibt die nicht mal ansatzweise dazu bereit sind...ich glaube nicht das es so einfach wird, was ich sehr schade finde...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

25.12.2008 19:04
#10 RE: Ausschnitte Antworten

Hallo zusammen..

Erstens will ich eines mal los werden.. ich wollte gewiss niemanden hier kränken oder ähnliches und ganz gewiss nicht wollte ich streit stiften oder sonst was.

BS..
Das Zitaten von Muslime gibst bezweifele ich doch garnicht oder habe ich es irgendwo gutgeheisst??
Das ist ein Religionsforum wieso sollte ich nicht mit sowas ankommen? Ihr kommt ja auch mit dem und dem an und wir versuchen darüber zu diskutieren oder verbreite ich hier irgendwelche Provoganta??

@Leiblein..

wäre etwas vorsichtig mit deiner Unterstellung und sogenannte indirekte angriffen.
Ich habe es per email erhalten sowas geht immer rum genauso wie kettenbriefe, wenn es nicht so sein sollte bitte bring mir einen beweis, danke!
Und wenn ich schreibe das ich es traurig finde wie man sich so dermassen hassen kann dann sprach ich von beiden seiten. Übrigens geht es hier um Araber.

@Kadesch..

nein ich habe den Talmund leider nicht gelesen aber freue mich immer wieder belehrt zu werden wo liegt denn da das Problem.
Ich habe es nur so bekommen und jetzt frage ich mich was ich falsch gemacht habe? soll ich es so stehen lassen oder wäre es besser wenn ein Jude sagen würde ne ne ne so ist es nicht ich erkläre es dir, denn dies ist aus dem Kontex herraus gerissen. Ist doch gut wenn man einem besseren belehrt wird statt dumm umd die gegend zu laufen und zu sagen ich weiss es besser die Juden lügen oder nicht?

Komischerweise wird hier meistens nur vom Talmud gesprochen wieso? Ist das andere nebensächlich??
Wenn einer von euch denkt das ich EUCH verabscheue so ist es nicht, wenn es nämlich so wäre würde ich keine Diskussion führen und ständig auf meinem Recht beharren, so ist es aber nicht.
Schwester hat es gut erkannt, ich wollte gewiss nichts böses.

Wie oft wird geht es im Islam bereich das und jenes? Ich verkrafte die Kritik und versuche auch mein bestes es klar zu stellen aber vieles ist leider Tatsache das es nunmal die Realität ist wie zwangsheirat, ehrenmord oder wie irgendwelche gelehrten es gutheissen Bomben zulegen.. da kann ich mich nicht raus reden weil es FAKT ist.
Aber Ihr seid sowas von sensibel wenn man Kritik ausübt.

LG

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2008 23:10
#11 RE: Ausschnitte Antworten

In Antwort auf:
Das ist ein Religionsforum wieso sollte ich nicht mit sowas ankommen?

Aus zwei Gründen:

1. Weil wir in den Forenregeln ausdrücklich Tonnenpost ablehnen und
2. weil man, wenn man die schon postet, entweder fragen sollte, was da dran ist oder sich selbst erst mal genauer informieren müsste.

Du hast das aber einfach als Tatsachen hingestellt:
In Antwort auf:
Meine damit wie man sich nur so dermassen hassen kan verstehe ich nicht.

Oder habe ich dich falsch verstanden und du wolltest damit nur sagen, dass du nicht verstehst, wieso Muslime solche Hetzschriften zusammenstellen?

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

25.12.2008 23:22
#12 RE: Ausschnitte Antworten

Herzimaus, ich weiss das du das nicht böse gemeint hast, weil ich weiss wie oft du den frieden in anderen themen erwähnt hast, daher denke ich, das jeder der dich kennt, dass auch wissen sollte....

Klar hast du recht wenn du sagst, das es mit uns nicht anders gemacht wird...das uns sachen von radikalen an den kopf geworfen werden, weil auch wir dem islam angehören...

das ist natürlich falsch, egal um wen es da geht...aber du hast recht, wir sind hier in einem forum...du hast auch nie gesagt das du so darüber denkst... Klar hast du das recht darauf das es kommentiert wird, statt angemacht zu werden....



Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

25.12.2008 23:30
#13 RE: Ausschnitte Antworten

BS...das würde ich nicht so sehen....wo anders wurde behauptet, das das köpfen bei moslems zum alltag gehört...das finde ich heftig...du kannst doch herzimaus jetzt nicht vorwerfen das sie das böse gemeint hat...zu der länge kann ich nichts sagen...aber das sie es einseitig sieht ist auch falsch...sie hat oft genug geschrieben, das sie der meinung ist, das beide seiten schuld sind...jetzt sieht es so aus als wollte sie die juden schlecht machen...das finde ich sehr traurig...

Und wie oft werden sachen gepostet, wo sich die user vorher nicht die mühe gemacht haben sich zu infomieren...warum wird es hier zum problem???

Jeder hier hat doch das recht es richtig zu stellen, dafür sind wir doch teilweise hier...


Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

26.12.2008 00:46
#14 RE: Ausschnitte Antworten

In Antwort auf:
Aus zwei Gründen:
1. Weil wir in den Forenregeln ausdrücklich Tonnenpost ablehnen und
2. weil man, wenn man die schon postet, entweder fragen sollte, was da dran ist oder sich selbst erst mal genauer informieren müsste.


Na dann das nächstes mal in drei teilen.
In Antwort auf:
Du hast das aber einfach als Tatsachen hingestellt:

Naja.. wir können ja danach suchen und mal schauen was sich ergeben tut, aber als Tatsache habe ich es definitive nicht hingestellt.
In Antwort auf:
Oder habe ich dich falsch verstanden und du wolltest damit nur sagen, dass du nicht verstehst, wieso Muslime solche Hetzschriften zusammenstellen?

So nen billigen argumente habe ich von dir bis jetzt garnicht gelesen.
Wenn du besser aufgepasst hättest, dann würdest du in meinem zweiten beitrag folgendes lesen

Zitat:
Und wenn ich schreibe das ich es traurig finde wie man sich so dermassen hassen kann dann sprach ich von beiden seiten. Übrigens geht es hier um Araber.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.048

26.12.2008 09:12
#15 Ausschnitte Antworten
Zitat von Herzimaus
Tonnenposts: Na dann das nächstes mal in drei teilen.
Meinst du, dass das eine freundliche Antwort auf die Forumsregel wäre?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.12.2008 09:48
#16 RE: Ausschnitte Antworten

Hallo Herzimaus,

versuch es doch das nächste Mal mit einem Link. Den kann man sich anschauen - muss
es aber nicht...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

26.12.2008 13:26
#17 RE: Ausschnitte Antworten

In Antwort auf:
versuch es doch das nächste Mal mit einem Link. Den kann man sich anschauen - muss
es aber nicht...


Aber was macht es dann für ein sinn??? wenn jeder nur das sehen will, was ihm gefällt, sie will ja das man dazu stellung nimmt, dass wenn es falsch ist, einer kommt und es richtig stellt...dafür sind wir doch hier...tonnenpost, sehe ich auch nicht gerne...und doch gibt es sie...meist lese ich sie mir einfach nicht durch...aber irgendwie nimmt jetzt jeder stellung zur tonnenpost und nicht zu dem eigentlichem thema...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

26.12.2008 13:32
#18 RE: Ausschnitte Antworten

wie solle ich bitte einen link geben, wenn ich es per email bekommen habe?
Auch wenn ich den Link gebe hat keiner zugriff darauf wegen passwort.
Ich verstehe nicht wenn Regens Küchel tonnenpost im Islam bereich postet sich keine aufregt aber bei mir schon?
Nichts gegen dich Regens Küchel.

Zitat von Gysi
Zitat von Herzimaus
[i]Tonnenposts
: Na dann das nächstes mal in drei teilen.
Meinst du, dass das eine freundliche Antwort auf die Forumsregel wäre?
[/i]
Wieso.. was habe ich jetzt wieder falsches gesagt? Wenn ihr es nicht akzeptiert muss ich es respektieren und demnächst es kürzer machen ansonsten einen link. Wo liegt jetzt das Problem??

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.048

26.12.2008 15:45
#19 Ausschnitte Antworten
In Antwort auf:
Wo liegt jetzt das Problem??
Schreib die Threaderöffnung doch einfach so, dass sie die Themen so begrenzt, dass man Antworten darauf geben mag. Und wenn die Antworten gegeben sind, kann man einen neuen Thread aufmachen. Oder verschiedene Threads gleichzeitig. Als Leser möchte man aber den Eindruck gewinnen, dass der Threaderöffner den Überblick nicht selber schon zu Beginn verloren hat... Meterlange Referate, um die niemand gebeten hat, schrecken nach aller Erfahrung ab. Das gilt nicht nur für dich. Für Regens Küchl z.B. auch... Also bitte - fasst euch kürzer!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.12.2008 15:47
#20 RE: Ausschnitte Antworten

Warum regt man sich nicht so leicht über Regens Küchl auf, aber über Dich?

Ganz einfach, liebe Herzimaus: Regens Küchl ist hier der Hofnarr. So einem
User sieht man schon eher was nach, als jemanden wie Dir, von dem man viele
gute Postings erwartet, weil man schon viele gute Postings lesen durfte.

Niemand nimmt RK bierernst, Liebes. Er sagt (wie Eulenspiegel, den aus den
Kinderbüchern) was er denkt und man kann es ernst nehmen - muss es aber nicht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

26.12.2008 21:57
#21 RE: Ausschnitte Antworten

Dennoch schatz ist es nicht Fair.
Es müssen alle gleich behandelt werden.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.12.2008 09:42
#22 RE: Ausschnitte Antworten

Es werden hier alle gleich behandelt, Herzimaus. Da wird keiner bevorzugt...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2008 09:45
#23 RE: Ausschnitte Antworten

In Antwort auf:
Es müssen alle gleich behandelt werden.

Ach du Arme, hat dir jemand dein Spielzeug weggenommen und spielt nun selbst damit? Nun sollen wir ihm das Spielzeug auch wegnehmen damit ihr beide keins mehr habt?

Aber gerne doch.
Ist ja genau im Sinn der Forenregeln. Ab sofort werden Tonnenposts sofort gekürzt oder kommen in die Lagerhalle bzw. auf den Misthaufen.

So, und nun ins Bettchen, Herzimaus und RK.

Oops, das war ja richtig doppeldeutig. Wollte ich nicht, ist aber ne lustige Vorstellung.

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

28.12.2008 16:36
#24 RE: Ausschnitte Antworten

Immer wieder die gleichen sinnlosen und inhaltslosen Themen, die immer wieder mit der gleichen Antwort geklärt werden müssen:
Tatsächlich gibt es solche Talmud-Stellen, doch sie werden immer wieder frei von ihrem Kontext als Beleg für ein angeblich rassistisches Judentum missbraucht...und irgendwie immer von den gleichen Leuten.
Der Talmud ist ein Werk der Diskussion, dass sich mit den Lehren der Torah und der Mischna befasst. Auf dem Weg zur Erkenntnis sieht man dabei die Diskussion als einzig sinniges Mittel und so stellt man zu verschiedenen Schriftstellen Thesen und Antithesen auf.
Beispielsweise wird dann behauptet "Nichtjuden dürfen ausgeraubt werden" um diese These dann aber zu widerlegen und darauf zu verweisen, dass eines der 10 Gebote sagt "Du sollst nicht stehlen" und dass dieses Gebot universellen Charakter besitzt. Die Diskussion von der Behauptung zur Realität soll schlicht den Geist anregen und sensibilisieren, so dass man selbst eine innere Diskussion zu dem Thema führt und nicht irgendwelche Schriften blind befolgt.

________________________
...

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

28.12.2008 17:24
#25 RE: Ausschnitte Antworten

Dem was du da meinst WIEDERSPRICHT aber der GESAMTE INHALT DES AT
Die dort handelnden und herrschenden Juden wüten gegen alle anderen Völker alswie GENAU nach diesen Talmud-RegelnUnd Christen verherrlichen auch noch diese Jüdischen Greuel

Hier diese Herrliche Rechtfertigungsschrift zugunsten des Jüdischen Völkermordes an den Kanaaitern ist ein echter Leckerbissen. Wollten diese Juden mit den Kanaaitischen Babys auch nur Philosophisch über Recht und Unrecht diskutieren und ist die Sache dann ausgeufert und im Genozid Geendet
http://www.spiritandtruth.org/teaching/d...icles/27/27.htm
(Leute wie Snooker und Angelo lecken sich nach sowas natürlich alle 10 Finger ab. (Angelo hat die Site empfohlen, und Snooker sich mit den Sinnselben Argumenten der Site für die Verbrechen und Völkermorde der Juden im AT ausgesprochen).

Und da die meisten Christen die Jüdischen Greuel im AT verherrlichen ist es auf einer Christlichen Site
Für die die nicht englisch können ist da übrigens eine Übersetzungsfunktion eingebaut.

Vielleicht sollte man sich das ganze Onlinebuch durchlesen. Im Kapitel "AT = Gewalt - NT = Liebe" kommt natürlich der alte Schmäh hoch vom Mosaischen Gesetz das damals die Greuel der Juden an allen anderen Völkern (und aneinander) Göttlich legitimierte - Aber seit Jesus Kreuzigung nicht mehr gelte

Es muss aber Jetzt einmal gesagt werden :
EINE PERSON DIE EINEN VÖLKERMORD UND ANDERE GREUEL von vor 2000-6000 Jahren als gerechtfertigt betrachtet ist, auf jede Art, KEINEN DEUT BESSER als jemand der dasselbe als gerechtfertigt betrachtet wenn es GESTERN, HEUTE oder MORGEN geschähe

Das Mosaische Gesetz ist die Ausrede der Feiglinge die Ihre eigene Blutgier und Judenverehrung etwas Verschleiern wollen

Seiten 1 | 2
«« Rabbis
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz